Nachrichten

Bericht über Bilderberg - 16/1

Samstag, 16. Mai 2009 , von Freeman um 11:26

Update 16.05.2009 - 11:00h

Sam berichtet aus Vouliagmeni:

Wie wir eben auf der Seite der Nationalistischen Partei Griechenlands (Laos.gr) lesen konnten ist für heute 15 Uhr ein Protestmarasch geplant das am “Agnati Cafe” startet und vor dem Astir Palace ihren Höhepunkt findet.



Wir werden selbsverständlich wieder live vor Ort sein und darüber berichten. Schon interessant, dass nachdem gestern die ultra Linken demonstrierten nun auch die ultra Rechten sich vor dem Astir Palace versammeln werden.

Update zu gestern - Verhaftung per Handy gefilmt:

Der Irische Journalist Richard Toiben, der am selben Tag wie “unser Charlie” und die beiden griechischen Aktivisten verhaftet wurde, hat uns seine Handyaufnahme zur Verfügung gestellt. Wir haben das Video auf Youtube veröffentlicht.


Hysterische Paranoia um die Medien fern zu halten

Die London Daily News hat von ihrem Korrespondenten in Athen die Nachricht bekommen, die bewaffneten Sicherheitskräfte beschützen das geheime Bilderberg-Treffen in einer Atmosphäre von hysterischer Paranoia, um die Medien fern zu halten.

Die Medien sind von dem Treffen in Vouliagmeni bei Athen völlig ausgeschlossen und eine totale Nachrichtensperre über Griechenland ist verhängt, wobei sogar die lokalen Medien nichts berichten. Ein einheimischer Journalist der mit dem Korrespondenten der Daily News in Athen gesprochen hat sagte:

"Uns wurde von ranghohen Regierungsleuten gesagt, wenn wir über dieses Ereignis berichten, dann verlieren wir unseren Job. Griechenland ist mitten in einer grossen Rezession und ich kann es mir nicht leisten meine Arbeit zu verlieren."
----------------------------

Der Chefin der portugiesischen Sozialdemokraten PSD Manuela Ferreira Leite ist auch bei Bilderberg, wie die Diaro Digital meldet.
----------------------------

Der holländische Parlamentarier der SP Harry van Bommel stellt der Regierung knall harte Fragen über das Bilderberg-Treffen und ihre Teilnahme dort, wie auf seinem Blog zu lesen ist.

Fragen des Mitglieds Van Bommel (SP) an den Ministerpräsident und den Staatssekretär des Auswärtigen hinsichtlich der kommenden Bilderberg-Konferenz:

1. Ist es Ihnen bekannt dass vom 14. bis zum 17. Mai 2009 in Vouliagmeni, Griechenland, die Bilderberg-Konferenz sich treffen wird?

2. Stimmt es das Königin Beatrix an dieser Konferenz teilnehmen wird?

3. Gibt es Kabinettsmitglieder die an dieser Konferenz teilnehmen werden? Wenn ja, um wen geht es dabei?

4. Wird im Kabinett abgestimmt wer an dieser Konferenz teilnehmen wird oder wird dies den individuellen Mitgliedern überlassen? Beratschlagen der Ministerpräsident und die Königin über Teilnahme an der Konferenz?

5. Können Sie, wie im Jahre 2008, bekannt geben welche Themen besprochen werden, und können Sie eine Liste der Teilnehmer erteilen? Wenn nicht, warum nicht?

6. Stimmt es, dass der Vertrag von Lissabon auf der Tagesordnung dieser Bilderberg-Konferenz eine prominente Stelle einnimmt?

7. Ist Ihnen die Nachricht bekannt, dass bei dieser Bilderberg-Konferenz gesprochen wird über die Unschädlichmachung der Anti-Lissabon-Bewegung 'Libertas' mit Hilfe einer Verleumdungskampagne gegen Declan Ganley, den Leiter dieser Bewegung? Sind Sie bereit Königin Beatrix oder eventuelle politische Teilnehmer aus den Niederlanden zu bitten sich dagegen zu widersetzen?


Hier ein Bericht von Paul Dorneanu vom 14. Mai:


Fortsetzung hier ...

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    ich hoffe mal, dass die griechen gesitteter sind und die ultra linken nicht die demonstration der anderen mit gewalt stören.

  1. Anonym sagt:

    SUCHT EUCH N NEUEN JOB IHR IDIOTEN! sry aber... was wollt ihr denn für solch lügenblätter weiterarbeiten? kapier ich nicht. hätt ich die stelle zu ner schlüsseposition um nur einen einzigen bericht in ner grossen zeitung zu schreiben, würd ich volles rohr reinhaun, die wahrheit schreiben und mich guten gewissens von der redaktion verabschieden.

  1. Anonym sagt:

    Die Laos ist ´ne rechtsextreme Partei die auch Verbindungen mit der griechischen Neo-Nazi Organisation Chryssi Avghi (Goldene Morgendämmerung) unterhält.Die letzteren haben vor wenigen Tagen ein Pogrom gegen ausländische Immigranten in Athen veranstaltet.Man sollte ihnen keine Aufmerksamkeit schenken.Lest hier:

    http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/neonazis-jagen-fluechtlinge-in-athen/

  1. Anonym sagt:

    Ich war ja so naiv und dachte mal ehrlich, Journalisten hätten hätten sowas wie Idealismus im Blut...


    Herzlichste Grüße an Sam & Chris!

  1. Anonym sagt:

    11:51 Bevor eine Zeitung gedruckt wird muß der Inhalt abgesegnet werden.

    Dein Bericht würde gar nicht geruckt werden!

  1. Anonym sagt:

    Ich bin normalerweise gegen Randale,aber dort würde sie
    viel Wind aufwirbeln und Aufmerksamkeit erregen.

    Eine Massendemo wlche viel Staub aufwirbelt könnte viele Fragen bei der Masse aufwerfen und manch einer würde sich fragen was die eigendlich dort machen.

    Über Internetvideos würden diese Bilder dann verbreitet!

  1. Anonym sagt:

    Dieses ganze Links und Rechts wurde eh nur erfunden, um das Volk zu beschäftigen und davon abzulenken wer wirklich die Fäden in der Hand hat. Außerdem kann man so Individuen sehr gut auseinandernehmen, man braucht zu sagen der ist ja rechts, was bei uns ja als sehr schlimm angesehen wird, und schon bekommt derjenige Probleme oder wird nicht mehr ernst genommen. Dabei ist es so schwachsinnig Personen in solche Schubladen zu stecken, und noch schwachsinniger ist es dann wenn solche Gruppen sich gegenseitig die Köpfe einschlagen, nur weil die einen rufen wir sind Links, und die anderen wir sind rechts. Obwohl viele von beiden Gruppen vielleicht die gleichen oder ähnliche Ansichten haben, sind sie zu tiefst verfeindet, und damit haben ganz bestimmte Leute genau das erreicht, was sie erreichen wollten.

    Ich hoffe auch mal das die beiden demonstrierenden Gruppen dort eher zusammenhalten, einen gemeinsamen Feind haben sie ja, und das schweißt zusammen.

  1. Anonym sagt:

    "Dieses ganze Links und Rechts wurde eh nur erfunden, um das Volk zu beschäftigen und davon abzulenken wer wirklich die Fäden in der Hand hat.
    ...
    Dabei ist es so schwachsinnig Personen in solche Schubladen zu stecken, und noch schwachsinniger ist es dann wenn solche Gruppen sich gegenseitig die Köpfe einschlagen, nur weil die einen rufen wir sind Links, und die anderen wir sind rechts."

    Du solltest dich mal mit der Geschichte vertraut machen.Sie zeigt nämlich das die Rechtsextremen meist Marionetten der Wirtschaftselite sind und daher dar nicht mit den Linken bzw. Linksextremen zu vergleichen sind.
    Die Eliten sind froh Neo-Nazis oder rechtsextremen zu unterhalten den so können sie die "Linken", die sich traditionell für mehr Gerechtigkeit und Gleichheit einsetzen, in Schach halten.
    Die Rechten Gruppen haben die gleiche Mentalität mit den Eliten, sie alle sehen die Menschen in Klassen aufgeteilt, wo manche mehr Wert sind als andere.Die Eliten sehen den "Pöbel" als die Sklaven, die rechtsextremen Gruppierungen sehen wiederum Rassen oder bestimmte soziale Gruppen als niedere "Gattungen".
    Man sollte nicht alle miteinander vermischen, es gibt gewaltige Unterschiede zwischen "Rechts" und "Links".

  1. Jonny sagt:

    Hi Freeman!

    Ich wollte fragen, ob bei diesen Treffen auch die "Eliten" aus Russland und aus China dabei sind, oder nur die "Eliten" des Westens?

  1. Anonym sagt:

    Die Weltdiktatur wird ausgerufen!!!

  1. Anonym sagt:

    bin gespannt was da noch für handy/-videos auf youtube und co geupt werden und gespannter bin ich wie lange sie ONLINE bleiben(siehe infowarrior)

    greetz

  1. Anonym sagt:

    Philosophischer Ansatz - Gedankenmodell

    Sie sind keine "Elite" .. sondern sind nur "anders" haben sich anders entwickelt , sich selbst eine Entwicklung suggeriert .. auf grund ihres ideologischen Wissens-, Informations und Reifestands .. der sie mit ihrer kapitalistischen Kontroll und Machtgier als Motivation und Antrieb, dazu anhielt sich so zu entwickeln das sie parasitär auf die Gesellschaft wirken und ihren Geist und ihre Kreativität.. diesem Antrieb unterwerfen ohne sich hierbei selbst zu hinterfragen. Sie bezeichnen sich irreführender weise als Elite, haben aber selber den Weg gewählt, sich der geistigen Evolution der Gemeinschaft zu enziehen,.. ja eher noch Kontrolle darauf auszuüben und dadurch einen anderen weg eingeschlagen, der sie so sein lässt wie sie sind..und sie in eine noch pervertiertere Entwicklung stürzen wird, sollten sie an ihrem Model festhalten... sie denken lässt sie wären Fortschritt. Die Wahrheit jedoch ist, das sie ihre eigene Entwicklung untergraben ohne sich dessen bewusst zu sein. Elite , das sind wir, wir "Alle" unsere geistige Evolution als intelligente Gemeinschaft die uns unweigerlich an den Punkt bringen wird, dieses uns aufgezwungene System der Manipulation zu erkennen seine psychologische Wirkung auf uns durch Selbsterkenntnis und Wahrnehmung zu neutralisieren und abzustreifen, und uns darauf zu besinnen uns als Intelligente ,Selbstbestimmende Soziale und solidarische! Gemeinschaftswesen wahrzunehmen die einen Informationsstand erreicht haben werden, der sie dazu befähigt im solidarischen Konsens ein Gesellschaftssystem aufzubauen das den Ansprüchen der Selbstbestimmten Entwicklung als Individum und Gemeinschaft und unserer demokratischen Zielsetzung gerecht wird. Wir leben nach unserem Bauchgefühl und das ist gut so .. von klein auf an als Kind schon empfanden wir Unrecht als Unrecht empfand man Böse als Böse..und Gut als Gut .. dieses Bauchgefühl hat ein jeder von uns schon von Kindesbeinen an. Wir wissen was falsch und was richtig ist aus unserer Intuition heraus, die uns ( einige würden sagen der liebe Gott, oder auch die Natur) , ich sage wir sind Sternenkinder ,..also .. das Universum mitgegeben hat.
    Und das uns als Kompass in unserer Entwicklung dient. Einige scheinen vergessen zu haben wie man diesen Kompass nutzt andere wollen ihn garnicht nutzen, aber es ändert nichts daran das wir befähigt sind ihn einzusetzen. Dies ist unser Geschenk und Wegweiser.

    Evolution braucht Zeit. Erkenntnisreifung und die damit verbundenen Konsequenzen und Auswirkung auf uns als Geistwesen braucht Zeit ja diese Entwicklung ist sogar an Zeit gebunden um
    in uns zu reifen. Aber die "Elite" versteht das nicht .. sie denken tatsächlich sie könnten bescheissen und ihrem Model einen Vorschub gewähren ..ein wenig philosophischer Ansatz stände ihnen gut zu Gesicht und liesse sie Ihre Misere erkennen.

    Die sogenannte "Elite" und ihre Entwicklung ist ein absterbender Ast.. an einem Baum der seine Krone einem (anderen) Licht zuneigt.

    Mammon hat ausgedient.

    gruss Rico

  1. Anonym sagt:

    Ich wäre zu Tränen gerührt, wenn die ultra Linke und die ultra Rechte endlich gemeinsam gegen die Unterdrückung protestieren würden.

    Es wäre ein Zeichen. Wir lassen uns nicht mehr spalten, wir sind das Volk!

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman
    Dank für deine unermüdliche Arbeit, hervorragende tägliche Berichterstattung, wie gerne würd ich bei der Demo dabei sein. Habe hier eine link von zwei Französischen
    Reportern, haben dort fleißig gefilm. Der Hammer wie dort alles überwacht wird, die beiden haben sich teilweise in Ihrem Auto versteckt, weil der Heli über ihren Köpfen so tief flog http://www.youtube.com/watch?v=GlMS1E5v61U&feature=related

  1. Anonym sagt:

    @)12:04
    man wird den national gesinnten
    Griechen doch wohl noch Widerstand
    gegen eine kriminelle Vereinigung
    zugestehen dürfen...
    Die andere Seite ist die, dass die
    Mainstream-Medien diese Proteste
    dazu nutzen wird um die Wahrheits-
    bewegung als einen "rechtsradikalen
    Terrorakt" zu diffamieren.
    Und überhaupt - was soll die blöde
    Bezeichnung "Neonazi" ausdrücken.
    Merkst du nicht welchem Zweck das dienen soll?
    Wir Truther sollten uns nicht durch
    Polemik auseinander dividieren lassen !
    Unser aller Ziel sollte die Beseitigung eines Unrecht-Systems
    sein und nicht kleinkrämerisches
    Denken...
    Nur gemeinsam sind wir stark

  1. Anonym sagt:

    @ 16. Mai 2009 12:04
    Die Taz ist eine reine Dreckschleuder, dazu da, um Links und Rechts auseinanderzudividieren. Gegen das System ist zwar ne gute Sache, aber gleichzeitig noch gegen rechts - die übrigens ebenfalls gegen das System sind - ist schizophren.

  1. Anonym sagt:

    Hallo freeman,

    Wen wundert es! Die Griechen knicken gleich mit unserer deutschen Presse ein. In Deutschland kam nicht eine Zeile in die Tageszeitung über Bilderberg, verdammt! Wie wir alle, die deinen Blog täglich lesen, stehen wir eben in einem anderen Bewußtsein auf! Ich könnt wirklich kotzen wie ohnmächtig ich mich manchmal fühle, selbst in meiner Arbeit, wenn ich davon erzähle, halten die mich für verrückt, und ich soll bloß nicht den Teufel an die Wand malen!

    vielen Dank an dich! Chris und Sam!

  1. Anonym sagt:

    Sind denn die Teilnehmer alle gekommen da? Oder fehlt die Hälfte?
    Gibts denn schon Teilnehmerlisten?

    In Zeiten der Grippe besteht ja die Möglichkeit, das so Tagungshotels für 1 Woche unter Quarantäne gestellt werden.
    Da trauen die sich gar nicht mehr zu so Veranstaltungen.

  1. Anonym sagt:

    Ich wollte fragen, ob bei diesen Treffen auch die "Eliten" aus Russland und aus China dabei sind, oder nur die "Eliten" des Westens?

    Nie und nimmer.Die müssen sich noch ein paar mal Treffen.So einfach wirds nicht sein.
    Gut das man sich das Geschrei da nicht anhören muß, wie da Gezankt wird.

    Hoffentlich sieht die wenige presse da niemanden Husten, oder irgendwie fiebrig aussehen.
    Vielleicht hat sich da die gefährliche Grippe wieder für die Zeit extra beruhigt.

  1. engineer sagt:

    Warum wollen die Bilderberger den Ort der Veranstaltung veroffentichen, die Meister von Geheimhaltung?

    Etwas ist schief? Sollte man sich huten?

    They like to play games with the citizens. The protests provide the jokes at the evening Pigout.

  1. Anonym sagt:

    Nicht das da im Hotel einer hustet, dann können die die neugierige Presse nicht mehr zurückhalten.

  1. Anonym sagt:

    @engineer

    Etwas ist schief? Sollte man sich huten?

    Was meinste denn damit?
    Meinst du husten oder hüten?
    Was ist schief.?
    Sind die gar nicht im Hotel, sondern irgendwo wie die Piraten auf dem Boot, noch nebenher Boote ausrauben.?
    (sowas wie Somalische Piraten vor Grichischer Küste beim Urlauberausrauben?)

  1. Anonym sagt:

    @Rico
    So ähnlich sehe und empfinde ich das auch.


    Und...
    ein erneutes Danke an Freeman!
    Du hast wahrhaftig beeindruckende "Connections" und ich bewundere Dich für deinen Einsatz.
    lg von Mona

  1. engineer sagt:

    Anonym

    16. Mai 2009 15:55

    "Sind die gar nicht im Hotel,.."

    Ja, sie sind, vermutlich.

    Aber normalerweise würden sie den Ort des Zusammentreffens nicht ankündigen, ohne einen besonderen Zweck zu haben. Was ist das?

    Die geheime Loge, könnte man es nennen.

  1. Anonym sagt:

    "Chryssi Avghi"

    hat den jungen anarchisten in athen ermordet letztes jahr.

    der polizist der scharf schoß ist mitglied.

    und ihr wundert euch, warum die "ultra linken", die das was jetzt passiert vor 10 jahren schon zu bekämpfen angefangen haben, auf so leute spucken.

    ps: "danke" für eure "hilfe", als es drum ging, die befreite zone exarchia zu verteidigen...

  1. Hallo zusammen,

    es spielt für mich nicht wirklich mehr die geringste Rolle, ob etwas besprochen/abgesprochen wird/wurde oder ob Sie dort alle am Strand sitzen/saßen und in Badehosen Cocktails schlürfen/geschlürft haben - allein die deutschen Volksvertreter der Bilderbergkonferenz 2009 - namentlich Roland Koch und Cem Özdemir - verhalten sich verfassungswidrig (staatsfeindlich) in dem sie gegen das Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 verstoßen - dem Recht eines jeden deutschen Staatsbürgers auf Information und der Wahrung der nicht vorgenommenen Zensur. In dem Sie beide sich an die Vorgabe eines "Schweigegelübdes" dieser "geheimen" Konferenzen halten, haben Sie schon dagegen verstoßen. Sie verhalten sich verfassungsfeindlich! Das ist der springende Punkt. Der Druck der Öffentlichkeit (unser Druck) gegenüber diesen Personen muss erhöht werden. Die Fragen müssen hartnäckiger, vermehrter und öffentlicher gestellt werden. Die Aufklärung darüber muss hartnäckiger, vermehrter und öffentlicher gemacht werden.

    Mit dem festen und ewigen Glauben an: "Die Wahrheit kommt früher oder später so oder so ans Licht." Sie müssen aufgrund des öffentlichen Drucks zum "Reden" gebracht werden!

    Jeder - wie ich es auch schon getan habe - kann Cem Özdemir und Roland Koch selber auffordern, darüber - als Volksvertreter - zu reden, aufgrund ihrer Funktion und des Informationsrechts. Fangt an - stellt Ihnen die unangenehme Frage, warum sie Sie verraten und verkaufen. Stellen Sie die Frage!

    Jeder kann und darf das machen! Fangen Sie am besten gleich damit an - stellen Sie Fragen! Umso mehr umso besser.

    "Warum waren Sie da und was haben Sie dort getan/besprochen?"

    cem.oezdemir@gruene.de

    Möchte weiterhin noch darauf hinweisen, warum einige involvierte sicherlich nichts sagen, obwohl sie gerne etwas sagen/berichten würden:

    Wer ist laut Offenlegung z.B. der "Chef für Alles"? Henry Kissinger! In wievielen politischen Morden war nur dieser "Mensch" schon involviert?
    Um nur zwei zu nennen: Patrice Lumumba und Aldo Moro! ...
    Das sind Mörder! Mörder sind das, da spaßt kein "kleiner" Journalist mit, wenn er denn tatsächlich vor Ort MIT Einladung involviert war. Dort trifft sich (laut Teilnehmerlisten) unter anderem seit Beginn dieser jährlich stattfinden "geheimen" Konferenzen der westlichen Welt der absolut menschenverachtenste Dreck und deren Vertreter (Schergen), welche die Menschheit der westlichen Welt in den letzten 60 !!! Jahren hervorgebracht hat. Das sollte keiner unterschätzen.
    Eine Verhaftung ohne Angabe von Gründen obwohl offiziell gar nichts stattfindet ist da nur der Anfang UND der Beleg dafür.

    Mir stellt sich gar nicht erst die Frage: "Warum interessiert sich kein Medienvertreter dafür?" Das machen sie doch. Sie sind doch dort - MIT Einladung. Warum sollten denn ihre eigenen Angestellten vor den Türen darüber berichten, wenn sie selbst ein "Schweigegelübde" ablegen? Damit ihre eigenen Angestellten darüber berichten? Das wäre ohne überparteilichem, öffentlichem Druck ein Widerspruch an sich. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Schon gar nicht unter Druck, sein eigenes Leben und das seiner Familie in Gefahr zu bringen.

    Und weiter, wenn die (kleinen) Iren ihre Pläne durchkreuzen, macht sie das wütend. Und wenn 300 griechische Demonstraten deren Beschützer - die Polizei (Militär) schon wütend machen, wie wütend werden die erst wenn es 3.000, 30.000 oder sogar 300.000 Demonstranten sind?

    Und eine Verschwörung ist das nicht. Das ist System. Das ist das 500 Jahre währende Niccolò-Machiavelli-System. Ob Politiker, Bankier, Militär oder im Bereich der Wirtschaft ansässigen - sie alle werden von Anfang an darauf getrimmt und sie alle verfahren nach diesem System. Unumgänglich.

    @Alles Schall und Rauch >>>> Hervorragende Arbeit. Absolut wünschenswerte und hervorragende Arbeit.

    mfg