Nachrichten

Wieder bricht ein brennender Wolkenkratzer nicht zusammen

Dienstag, 10. Februar 2009 , von Freeman um 02:22

Wie wollen die Apologeten des offiziellen 9/11 Märchens das erklären? In Peking haben Flammen den 44 stöckigen Wolkenkratzer des Mandarin Oriental Hotels von oben bis unten wie eine Fackel brennen lassen, aber er ist nicht zusammengefallen. Die Ruine steht noch als Ganzes.



Zum Vergleich, am 11. September 2001 brannte es nur in wenigen Stockwerke des 47 stöckigen WTC7 Gebäudes, und es brach in Fallgeschwindigkeit senkrecht in nur 7 Sekunden zusammen, löste sich in komplett in Staub auf und es war nur ein kleiner Schutthaufen übrig.

Obwohl WTC7 nicht von einem Flugzeug getroffen wurde, es deshalb kein brennendes Kerosin gab, und nur wenige Stockwerke brannten, fiel es als dritter Wolkenkratzer an diesem Tag symetrisch und senkrecht zu Boden, wurde pulverisiert, verschwand komplett in einer Staubwolke.

Wie die 9/11 Wahrheitssucher schon seit Jahren erklären und beweisen, vor 9/11 und auch nachher, wie jetzt in Peking, sind noch nie Wolkenkratzer durch Feuer zusammengestürzt und einfach verschwunden. Nur an diesen einen Tag sind gleich drei explodiert, was nur einen Abriss durch eine gezielte Sprengung erklären kann.

Es ist wieder mit diesem aktuellen Fall bewiesen worden, ein Feuer kann Hochhäuser nicht zum Einsturz bringen. Die Tatsachen sprechen für sich. Wenn ein Hochhaus, welches komplett von oben bis unten brennt nicht zusammenkracht, wie kann dann ein gleichgrosses Gebäude mit nur vereinzelten kleinen Feuern zusammenfallen? Vergleichen wir doch die Bilder.

Links das Inferno des Mandarin, rechts kleine Brände im WTC7



Was am Mandarin Wolkenkratzer noch bemerkenswert ist, durch seine spezielle Konstruktion sieht der obere Teil aus wie wenn er kippt. Das heisst, im Vergleich zu den WTC-Türmen, die gerade gebaut waren und demnach stabiler, hängt der Wolkenkratzer in Peking oben über, müsste also eher fallen. Aber das passierte nicht.

Die offizielle Behörde NIST (National Institute for Standards and Technologie), die beauftragt wurde den Kollaps von WTC7 zu untersuchen, kam nach 7 Jahren mit der Theorie der "thermischen Expansion" als Erklärung heraus. Das Feuer soll einen Stahlträger gedehnt haben und deshalb brach das Gebäude zusammen.

Und was ist jetzt in Peking? Da brannte der ganze Turm lichterloh, hatte das Feuer hundertmal mehr Wirkung auf die Stützsäulen, und nichts passierte. Die Träger hielten und das Gebäude blieb stehen, genau wie bei allen anderen Hochhausbränden in der Vergangenheit. Deshalb ist die Erklärung der NIST völliger Blödsinn, widerspricht allen physikalischen Gesetzen und jeder Logik.

Das Mandarin Oriental Hotel am Tag danach

Ausserdem, wenn NIST recht hätte, dann müssten ja alle Hochhäuser der Welt seit Erscheinen ihres Berichts sofort evakuiert und überprüft werden, denn ein Brand kann sie ja zusammenbrechen lassen. Alle Versicherungen würden darauf bestehen und die Feuersicherheit müsste neu geschrieben werden. Ist das passiert? Nein, nichts hat sich als Konsequenz aus dem NIST-Bericht geändert, weil niemand diesen ernst nimmt. Alle Experten aus der Gebäudesicherheit wissen, Feuer kann kein Hochhaus zum Einsturz bingen.

Wenn es so einfach wäre Gebäude zusammenstürzen zu lassen, in dem man nur ein Feuer legt, dann wäre die gesamte Abrissindustrie arbeitslos. Für was noch teuere Sprengexperten anheuern? Es genügt ja laut US-Regierung und NIST nur ein Feuer zu legen, dann fällt ein Wolkenkratzer sauber in sich zusammen. Das wäre ja ganz billig. Ist das passiert? Werden jetzt alte Wolkenkratzer seit dem 11. September mit Feuer abgerissen? Nein, genau wie vorher, durch Experten mit Dynamit und einer gezielten Sprengung.

Der Auftrag der NIST war es nicht die Wahrheit herauszufinden, die dürfen wir nicht erfahren, sondern die Lügengeschichte der US-Regierung mit Pseudowissenschaft reinzuwaschen.

Dieser neueste Brand eines Wolkenkratzers ist ein weiterer Beweis, einfaches Feuer kann die Konstruktion nicht schwächen und einen Einsturz verursachen. Nur eine bewusste Platzierung von Sprengstoff, welches die tragenden Säulen alle auf einmal abrasiert, bewirkt was wir in New York gesehen haben, der perfekte, senkrechte und in Fallgeschwindigkeit von nur Sekunden stattfindende Kollaps und die Pulverisierung eines Hochhauses. Und die Aussagen von hunderten Zeugen, die unterdrückt werden, bestätigen die Explosionen.

Der Zusammenbruch von WTC7 am 11. September 2001



Die offizielle 9/11 Geschichte ist eine Lüge, sie haben es selber gemacht.

Und wenn Obama wirklich einen „Change“ bewirken will, dann müsste er sofort eine neue Untersuchung der Ereignisse vom 11. September anordnen, um die ware Ursache und die wirklichen Täter zu ermitteln, die in den eigenen Reihen sitzen.

Verwandte Artikel: 9/11 darf nicht verdrängt werden und vergessen gehen, Der rauchende Colt in der Hand des Täters, Arbeitest du in einen Hochhaus? Dann nichts wie raus, Wenn ein Gebäude nicht einstürzt, Beweis für die Zerstörung der WTC Fundamente, 9/11 trennt die Spreu vom Weizen

Hier sehen wir wie die kriminelle Kaste den 11. September nutzte, um die Wähler in Amerika in Angst zu versetzen, damit sie die Präsidentschaftswahlen 2004 gewinnen:

insgesamt 59 Kommentare:

  1. charlie2705 sagt:

    Als die Bilder im Jahre 2001 immer und immer wieder liefen, wußte ich bereits beim 3. Mal Ansehen, dass das eine Sprengung ist.

    Wer offenen Auges und interessiert durch die Welt geht, der hat bestimmt schon einen Riesenschornstein oder ein Fabrikgebäude gesehen, das gesprengt wurde. (in Natura oder im Film9

    Da braucht man kein Fachmann zu sein, um 9/11 als Sprengung zu erkennen. Man darf sich von der vorgesetzten Berichterstattung nicht einlullen lassen.

    Alles klar: Sprengung. Alles Andere ist Lüge.

    Vor und nach dem 9/11 sah man Filme von brennenden Hochhäusern, die nicht einstürzten.

    Danke Freemann, für den neuen Beweis.

    Vor Du immer so schnell das Material herhast?

    Gruß Charlie

  1. Anonym sagt:

    tja,

    Menschen mit einem IQ von 50-80
    fühlen: Hää?

    Menschen mit einem IQ von 81-100
    glauben: Osama war's!

    Menschen mit einem IQ von 101-120
    meinen: Bush war's!

    Menschen mit einem IQ von 121-190
    wissen um die

    Missing
    Links
    ...

  1. Anonym sagt:

    Ich kann mich noch gut an diesen Tag erinnern, mein damals an Tumor erkrankter Großvater wurde von meinem Vater aus der Türkei hier nach Deutschland in eine Spezialklinik geholt, gott sei Dank nichts lebensgefährliches :) Mein Großvater geht heute in unserem Heimatdorf wie jeden üblichen Tag früh morgens ein paar km spazieren (ich hab nie mithalten können). Nun warum erinnere ich mich daran ? Mein Großvater war zu der Zeit schon entlassen worden und war bei uns zuhause, er ging spazieren und kam zurück. Und plötzlich kamen die Eilmeldungen auf RTL rein kommentiert von Peter Klöppel. Mein Großvater sah es und als der erste Turm einstürzte schrie er "ne oldu" ("was ist passiert"). Er war Sprengmeister (zumindest konnte er mit Sprengungen umgehen^^) und sagte klipp und klar, Feuer ist zwar ein Element aber einen Wolkenkratzer kann es nicht bezwingen. Er war schon immer Anti USA, er liebt die Türkei und das trotz unserer kurdischen Abstammung, und für ihn war es schon kurz nach den beiden Einstürzen sonnenklar dass die Amerikaner (Damit ist die Bush Clique samt Hintermänner -frauen ;) gemeint) diesen selbst geplanten "Terroranschlag" in irgendeiner weiße ausnutzen wollen, tja Afghanistan / Irakkrieg + Freiheitsraub + Polizeistaat.

  1. Anonym sagt:

    Die Gebäude sind bzw. waren nicht gleichgroß! Das WTC war mit Antenne über 500 m und das Mandarin ist gerade 150 m hoch.

  1. Anonym sagt:

    Was die NIST erzählt ist Mist!

    Ein gekauftes Gutachten von Verbrechern, bezahlt von Verbrechern.
    Was soll da auch schon an Wahrheit rauskommen?

    Man braucht kein Fachmann sein, um zu erkennen, dass WTC 7 gesprengt wurde. Außerdem gibt es viele Zeugen, die die Detonation gehört haben.

    Da die NIST die wahrhaft Schuldigen des 9/11-Verbrechens deckt, werden sie sich genauso vor Gericht verantworten müssen, wie diejenigen, die die Verantwortung für 9/11 tatsächlich tragen.
    Der Tag wird kommen, wo die Gerechtigkeit siegen wird und alle Opfer endlich in Frieden ruhen können!

  1. Anonym sagt:

    alles schön und gut, aber das is immernoch ein flugzeuf reingeflogen!

  1. Marco H. sagt:

    Auf www.20min.ch ist ein Video dazu, sieht recht interessant aus wie das Ding brennt.
    Recht interessant finde aber auch ich, daß das Teil immer noch steht. Dieses Gebäude reiht sich mit bei den anderen ein, die nach Bränden auch noch herum gestanden haben. War eigentlich zu erwarten das die Hütte weiterhin stehen bleibt. Architekten planen Brände etc. mit ein, von daher ist die Warscheinlichkeit eines Einsturzes so ziemlich gering bis gar nicht gegeben.

    Abschließend will ich noch sagen: Immer schön in den Himmel schauen, nicht nur Gutes kommt von oben^^

  1. podie sagt:

    Irgendwann in den nächsten Jahren werden sie hinstehen und erklären dass es selbstverständlich eine Sprengung war und irgendwelche Dubiosen Ausreden erfinden. Die Volksmasse ist allmählich so verblödet, die glauben alles was von offizieller Seite kommt.

    Nehmen wir an es hätte 911 nicht gegeben und der Eigentümer hätte die beiden Türme legal abreissen lassen wollen. Wie wäre man da vorgegangen? Ich denke jeder Sprengmeister würde die immensen Schäden durch die Sprengung solch grosser Gebäude in so dichtem Gebiet voraussagen und von einer Sprengung abraten.

    Aber was wäre die Alternative? Stockwerk für Stockwerk abtragen? Das hätte wahrscheinlich Jahre gedauert und hätte sich für den Eigentümer nicht rentiert.

    Von dem her ist es, obwohl zugegebenermassen schon sehr pervers, das Einfachste, einen Anschlag vorzutäuschen und die Gebäude dabei "einstürzen" zu lassen.

    Wenn man noch davon ausgeht, dass es ein Komplott verschiedener Kreise mit verschiedenen Interessen war (Geheimdienste, Vernichtung von Beweisen - Börsenbehörden, Vernichtung weiterer Gebäude usw., Krieg gegen Terror - Afghanistan, Irak, Aufträge an Rüstungskonzerne usw.) dann ist das für mich die plausibelste Erklärung für die Ereignisse vom 11. September.

  1. TurboLover sagt:

    Gespenstiger Anblick !
    Was knallt denn da laufend ?

    Ja auch von mir :
    Danke mal wieder für die Bilder.

  1. Anonym sagt:

    Muss leider in einer Minute zur Arbeit, fasse mich deshalb kurz. Streng genommen ist es ein weiterer Beweis und zeigt auch wie lächerlich die Argumente dieser Leute sind und für wie dumm sie die Menschen verkaufen. Für mich persönlich das erschreckendste ist aber die Tatsache, dass es sogar ohne grössere Probleme funktioniert. Der Mensch ist ein Herdentier, der Mensch bewegt sich gerne in seinem goldenen Käfig und will gar nicht mehr wissen. Ja net raus, es könnte ja etwas Unbekanntes kommen. So rein nach dem Motto: Lieber ein unbekanntes Unglück, als ein unbekanntes Glück. Ich weiss ja, dass der Mensch bei Weitem nicht so klug ist, wie er sich gibt, ich weiss auch, dass konstant manipuliert wird und extrem vieles hier auf der Welt auf Lügen aufgebaut wurde und immer noch wird. Nur will das der Mob gar nicht wissen. Am besagten Datum mit den Türmen war mir damals noch nichts bewusst, ich kam direkt nach Hause und sah einfach die brennenden Türme. Mutter informiert und selbst net verstanden was los war. Hatte mich auch nie dafür interessiert, weil die Wirtschaft und das Weltgeschehen mir von Anfang an immer ein Dorn im Auge waren. Konnte mich nie damit abfinden, ist bis heute einfach nicht meine Art und meine Vorstellung des Lebens. Und ständig von Negativem umgeben zu sein ruft erst recht die Angst hervor, die die Menschheit jetzt hat. Ist auch bewusst gemacht... Ach wie dem auch sei, ich habe mich dann später per Zufall zu erkundigen begonnen, im Internet natürlich (deswegen will man das Ganze ja auch zensieren, damit ja niemand die Chance hat sich eine Meinung zu bilden.) Ach ja, ich weiss net wie viele dutzende Male ich jedes einzelne Video über den September und die Kriegsrechtfertigungen und und und gesehen habe. Wirklich, die wollen uns für dumm verkaufen und sie schaffen es sogar. Entschuldigt, wer nach sich ein bisschen informieren immer noch felsenfest von der Theorie der Bush-Regierung (ich nenns jetzt mal so, da sind aber noch viel grössere Hebel am wirken)überzeugt ist, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Der gesunde Menschenverstand ist einfach nicht in der Form da, wie er sein sollte beim Menschen. Ich male überhaupt nicht schwarz, bin auch nicht Pessimist von Natur aus, aber ich halte die Chance einfach für schwindend gering, dass der Mensch etwas aus seinen Fehlern lernt. Hat er noch nie, er will gar nicht...

    Naja wünsche euch allen einen schönen Tag

  1. Anonym sagt:

    Die Poster 7:02 und 7:27 wissen offensichtlich immer noch nicht, es handelt sich hier um den DRITTEN Wolkenkratzer WTC7, 47 Stockwerke hoch, der an diesem Tag zusammenfiel, wo KEIN Flugzeug rein ist, deshalb es auch KEIN Benzin gab, dass ein Feuer auslöste, aber um 17:20 Uhr perfekt in sich zusammenkrachte. Daran sieht man, wie gut die Propaganda funktioniert, wenn es Leute gibt, die nur von den zwei Türmen wissen, da die Medien nur die beiden WTC1 und 2 immer wieder gezeigt haben.

  1. The Oak sagt:

    Was ich mich Frage ist, warum die Welt bei solchen Ungeheuerlichkeiten wegsieht. Ist es die Denke: Naja, das ist das Problem der Amis!

    Wie kann sich ein Volk so verarschen lassen? Auch die Amis haben kluge Köpfe, gibt´s denn keine die 1 und 1 zusammenzählen können?

  1. Anonym sagt:

    Da fehlte das magische Wort von Larry Silverstein

    pull it!

    Es gibt Zauberer, die sogar die Physikgesetze vergewaltigen können, die anderen Gesetzte werden so wie so vergewaltigt, wie z.B. in Gaza, die Ökonomiegesetze bestimmt man so wie so selbst.

  1. Lars Ernst sagt:

    Hallo zusammen. Wieder mal ein klasse Beweis, dass man uns mit 911 für dumm verkaufen möchte. Solche Filme/Videos wie dieser hier sollten mehr unter die Masse gestreut werden. Damit langsam mal klar wird, was für Spielchen hier getrieben werden. Die Wharheit wird siegen. Liebe Grüße an alle Mitdenkenden

  1. Anonym sagt:

    zu der theorie " da ist ein flugzeug reingeflogen" hier ein interessantes kurzes video
    http://www.youtube.com/watch?v=jsokvVYTiHI

  1. Anonym sagt:

    [start OT]

    Merkel jetzt als Barbie Puppe

    http://www.n-tv.de/1100224.html

    Der Schwachsinn geht weiter

    [end OT]

    Wer denkt Wolkenkratzer stürzen durch Feuer ein soll einfach mal nachsehen ab welcher Temperatur Stahl schmilzt und welche Temp. mit brennenden Kohlenwasserstoffen erreicht werden kann.
    Wiki ist da sehr hilfreich.

  1. Anonym sagt:

    @ 10. Februar 2009 07:27:

    Wir reden hier immer noch vom WTC 7. Da ist kein Flugzeug reingeflogen!

    Du redest hier mit Leuten, die sich schon seit 2001 mit den Fall beschäftigen und jede Möglichkeit bedacht haben!
    Bis heute steht unterm Strich, dass 9/11 nicht von ein paar Teppichfliegern aus der Wüste begangen werden konnte!
    Aber wenn du neue Infos hast, kannst du sie gerne hier einbringen.

  1. Anonym sagt:

    @ 10. Februar 2009 07:02:

    Auch an dich, wir reden hier vom WTC 7 und nicht den beiden Türmen.

    WTC 7 ist weder 500m hoch gewesen, noch ist da ein Flugzeug reingeflogen.
    Es hatte nur ein vergleichsweise kleines Feuer (aus unbekannten Gründen) gegeben und eine Gebäudeecke war etwas beschädigt. Kein Grund, warum es so von unten her in sich zusammenfallen konnte. Trotzdem ist es zusammengekracht.
    Ohne mit einer Sprengung nachzuhelfen, ist soetwas schon rein physikalisch unmöglich!

  1. Schelm sagt:

    @ TurboLover:

    "Was knallt denn da laufend ?"
    Gugg mal bitte bei 1:32 genau hin.
    Bei dem Kameraschwenk siehst du dass da ein Feuerwerk im Gange ist...

    Gruß
    Schelm

  1. dummschwätzer sagt:

    Im Grunde genommen war 9/11 ein riesen Versicherungs-und Wertschriften Betrug! Viel mehr nicht!
    WTC-Komplex war mit über 16(!) Tonnen Asbest als Brandschutz (aufgespritzt) kontaminiert! Ausserdem hatten die Gebäude ihren Zenit überschritten und waren nicht mehr so prestige trächtig und rentabel! Ein Abriss hätte mehr als 1Mia. gekostet. Ausserdem hatte das Architektenteam Herzog und de meuron im Jahr 1999 die Ausschreibung für die "Neugestaltiung" des WTC komplexes gewonnen....
    -Swiss Re durfte 7.2Mia Dollar für den "Abriss" bezahlen, Lerry Silversten hatte aber nur etwas über 200Mio investiert, wie hoch ist die Rendite?
    -Im WTC 7 war auch die Börsenaufsicht, die TONNENWEISE Beweismittel zum Enron Skandal eingelagert hatten - Schwupps war alles weg und niemanden trifft die Schuld...
    -WTC7 war auch ein grösserer Tresor (einige Tonnen Gold!) der Royal Bank of Scotland, dieser wurde später auch gefunden - leer
    -Es gab mal eine Doku, die lief am 04.11.2007 auf ORF (seither nie mehr entdeckt, Name: moment of truth (oder so...). Diese hat Zeugen vor die Kamera gebracht, die bestätigt haben, dass sie eigenartige Geräusche und Vibrationen in den Wochen vor dem Anschlag in den Stockwerken über ihnen gehört hätten. Ausserdem sei in dieser Zeit am Morgen immer sehr viel feiner Staub auf den Fluren und Ablagen gewesen.
    Fassen wir zusammen:
    -7.2Mia. in drei Monaten "verdient"
    -Beweise der Korruption und Begünstigung vernichtet
    -Neues Pearl Habour, das Volk schart sich hinter der Regierung und der Weg durch Afghanistan ist frei
    -Instellation eines Präventiv- / Überwachungsstaates
    -Abbau der Verfassung
    -Rohstoffe des Irak dürfen endlich ausgebeutet werden
    -Teilen des Volkes in zwei Lager, die sich gegenseitig aufreiben
    -Ablenkung der gesammten Welt vor den wirklichen vorgägnen (kalter Putsch)
    und zum Schluss:

    -Der Physikalische Beweis, dass wir in den letzten 1600 Jahren alle falsch lagen!!! Stahl schmilzt nämlich schon bei knapp über 800°C und nicht erst bei 1650°C!
    -Man braucht keinen Sprengstoff und keine Sprengmeister um Hochhäuser einzureissen (an Las Vegas weiter leiten!!!), eine Boing 737 ist viel effektiver und billiger.
    -Die Medien sind frei, denn sie haben alle "FREIwillig" das selbe gesendet
    -Einige Mitarbeiter der BBC haben mediale Fähigkeiten, da sie eine Stunde VOR dem Zusammenbruch dies schon verkündet haben...

    und last but not lest sind wir alle obrigkeitshörige, heuchlerische Rindviecher der Gattung Zahl-und Wahlvieh...

  1. dummschwätzer sagt:

    Achja (sorry, altersbedingte Demenz)
    Apropo 911 und böse Araber:
    Wer soll gem. Medien schon wieder der Schuldige sein?
    http://www.fbi.gov/wanted/terrorists/terbinladen.htm
    Komisch, sogar das FBI schreibt, dass es KEINE Beweise für eine Urheberschaft von Tom Osment, ähm Osama Bin Laden gibt!

    Zu diesem Mandarin Hotel:
    -In China müssen andere physikalische Regeln gelten als bei uns! Wäre dieses Hochhaus in Nordamerika gestanden, wäre es sicher eingestürzt... ;-)
    Dieses Gebäude ist das Sicherste Hochhaus der Welt, speziell konzipiert für genau solche Fälle! Alle 10 Stockwerke befindet sich ein Fluchtbauwerk mit Verstärkten trägern, seperater Lüftung / Löschwasserversorgung und seperate "Fluchtstollen"...
    Lief mal eine Doku über das holländische Architektenteam, diese haben ihr Brandschutzkonzept und die Ausführung der Arbeiten erklärt.

  1. Anonym sagt:

    WTC7 Beweis:

    gezoomte Ansicht: http://www.youtube.com/watch?v=DlqhMjsuuKk

    Original: http://www.youtube.com/watch?v=V0vq-r0NM4g

    Erstaunliche Symmetrie: http://www.youtube.com/watch?v=oQeQi5XXfz0


    Kurze Videos, unbedingt ansehen, man sieht deutlich die Sprengungen(vgl. hierzu eine controlled demolition). Jeder der des Sehens fähig ist, sieht was hier vor sich geht.

    Zu der Frage warum nichts passiert: nun ja, solange noch Chips und Bier im Hause sind und der Fernseher läuft, möchte man sich doch mit solchen Sachen nur ungern auseinander setzen. Könnte ja noch zum selbstständigen Denken führen sowas...

  1. Mattes sagt:

    Ich finde es sehr interessant, dass die Meldung nur gestern (Montag) mal kurz in den Nachrichten erwähnt wurde. Jetzt gehts nur noch um das Feuer in Australien und unsern neuen Wirtschaftsminister. Ist das Zufall?
    Grüße, Mattes

  1. Anonym sagt:

    hier gibts ein paar schöne Bilder vom Tag danach :

    http://club.news.sohu.com/r-minjian-3124643-0-508-0.html

  1. Anonym sagt:

    Ok, hier meine Geschichte

    Hab im Internet einen Soldaten der US Armee kennengelernt der Zugriff auf die CIA Datenbank hat (Level 4 - hab Screenshot gesehen)

    Der hat dort ein bisschen was in Erfahrung bringen können und mir geraten nach "Sonic Boom" zu suchen.

    Hab dann ein bisschen gesucht und rausgefunden, dass kurz vor dem Einschlag des Flugzeuges von vielen Leuten dieser Überschallknall vernommen wurde (er (der soldat) meinte auch, dass dieser sogar von irgend einem Messgerät erfasst wurde)

    Da muss man sich jetzt fragen, was denn diesen "sonic boom" ausgelöst haben könnte.

    Auf www.projectcamelot.org (jaja, sehr utopische Seite ich weiß) las ich dann ein Interview (von einem "Henry Deacon" war's glaub ich, der behauptete, dass die Flieger ferngesteuert wurden. Könnte also von einem Jet der Airforce gesteuert worden, welcher kurz vorm Aufprall dann "weggedüst" sein, was diesen "sonic boom" erklären würde.

    In einem weiteren Interview auf PrC (hab schon einige gelesen, deswegen weiß ich nicht mehr wer genau was gesagt hat) hat jemand angegeben, dass er bei der Entwicklung dieser Fernsteuerungen dabei war und die "jerky" (ruckarktigen schätz ich) Bewegungen auch genau darauf hinweisen.

    Außerdem wurden die Steuerungen in Fort Lauderdale, Florida entwickelt.

  1. Anonym sagt:

    an Mattes!

    Es gibt sehr wohl Medien die das aufgegriffen haben. Spiegelonline und die welt haben artikel darüber, es war gestern inner tagesschau und den tagesthemen, ist doch logisch das der wirtschaftsminister hier auf mehr interesse stößt! sowas lernst du schon inner journalistenschule was Local Intrests sind!

  1. Anonym sagt:

    Es gab gar keine Flugzeuge...

    hier das Video:

    http://www.europnews.de/2009-02-10-keine-flugzeuge-am-119-zu-sehen.html

  1. Sam sagt:

    Hallo Freeman , Respect .

    passt zwar nicht ganz hier her aber Ich bin der meinung , das sollte jeder sich mal anseh´n hier . ich sage nur ein´s Leute seid sehr wachsam .

    hier nun , das sind die neuen Schnüffler .


    Sachsens Polizei testet erste "Drohne"
    euro-police 19.01.2008 22:16 Themen: Repression
    Sachsens Innenminister, der Technik-Ingenieur Albrecht Buttolo (CDU) hat die Anschaffung der ersten Drohne für die deutsche Polizei angeordnet. Das 65.000 € teure "Unmanned Aerial Vehicle" (UAV) soll der Polizei Luftlagebilder bei Fußballspielen verschaffen. Sachsen ist damit Pionier in Sachen neuer Überwachungstechnik. In anderen Ländern der EU werden "Unmanned Aerial Vehicles" bereits für viele Aufgabenbereiche eingesetzt.

    Im militärischen Bereich dienen sie Armeen z.B. zur Zielmarkierung für Bomber oder Raketenangriffe, im Bild das "Honeywell MAV" (Micro Air Vehicle), das von den USA im Irak eingesetzt ist. Auch die Bundeswehr ist in Afghanistan und dem ehemaligen Jugoslawien mit Drohnen ausgerüstet.
    Die von der Polizei eingesetzten Fluggeräte gleichen Modellbauhubschraubern mit 4 Rotoren, sog. "Quadrokoptern". Sie können bis zu 500 Meter hoch fliegen, je nach Kamera liefern sie Fotos oder Videos. Durch Elektromotoren sind sie geräuscharm, können allerdings nicht lange in der Luft bleiben. Alle großen Konzerne der Verteidigungsindustrie produzieren "UAV", z.B. Diehl in Überlingen ("Zielerfassungsgerät für Infanteristen der Zukunft") oder EADS. Einer der Produzenten ist die Firma microdones in Kreuztal bei Siegen. Viele dieser Firmen präsentieren ihre Technik auf dem "11. Europäischen Polizeikongreß" in Berlin, auf dem auch Sachsens Innenminister spricht.

    "Unmanned Aerial Vehicles" werden von der Polizei in Mailand und Paris zur Überwachung von "sozialen Brennpunkten" in der Luft platziert. Im schweizer Tessin überwachen Drohnen die "Grüne Grenze" zur "Migrationsabwehr" und haben bereits zu Festnahmen geführt, berichtet das Grenzwachtkorps stolz. Auch die Polizei in Zürich und London testet Geräte. 2008 findet in der Schweiz und Österreich die Europameisterschaft statt, die "Sicherheitsarchitektur" für das polizeiliche Großereignis sieht ebenfalls den Einsatz von Drohnen vor (dazu soll die deutsche Polizei mit Wasserwerfern und 2.000 Polizeikräften aushelfen).

    In einem Forschungsprojekt der "Grenzschutzagentur" FRONTEX werden sogenannte "BSUAV - Border Security Unmanned Aerial Vehicles" zur Kontrolle der Außengrenzen sowie "Terrorismusbekämpfung" entwickelt. Das Programm FP7 kostet ca. 5 Mio. €.

    In einem Forschungprojekt im us-amerikanischen Georgia wird der Einsatz von Drohnen in "Schwärmen" gestestet. Drohnen könnten quasi im "Schichtflug" pausenlos ganze Stadtteile überwachen und sich per intelligenter Software selbst steuern. Ein weiteres Projekt zum Einsatz "Autonomer Drohnen" in "Schwärmen" wird von Boeing und der U. S. Air Force finanziert (siehe hierzu auch Kai Raven).

    Im Kontext des Chaos Computer Club experimentieren Bastler mit Drohnen. Einer der Testflüge fand kurz vor dem G8-Gipfel bei Heiligendamm statt, die Genehmigung mußte von der Polizeitruppe "Kavala" besorgt werden. Interessant der Dialog mit den Sicherheitsbeamten um Heiligendamm und dem Erbauer der Drohne:
    "Ach, das ist unsere neue Drohne?" "Nein, das ist UNSERE neue Drohne." "Dann sind sie also vom BKA oder LKA?" "Nein." "Dann sind Sie von den Geheimen ..."

    Mehr unter http://euro-police.noblogs.org


    mfg - Sam .

  1. Anonym sagt:

    mehr dokus zu 9/11

    bildet euch eine eigene meinung zum Thema um streitigkeiten mit freunde oder der Familie zu vermeiden ... sollte man gleich solche filme gemeinsam ansehen und am ende darüber diskutieren sonst ist es fast unglaublich wie provokativ dieses thema auf manche menschen stößt die dich Dan gleich im licht des Weltverschwörers sehen :) deswegen besser mit freunden und Familie anschauen und auch darüber reden ! und reden !

    11. September

    mFg

    mein bildchapta heist elittes o0

  1. Anonym sagt:

    Zieht euch mal dieses Konzept rein.

    (Ist übrigens nicht der Banken Ackermann ;-) )


    http://www.wahrheiten.org/blog/2009/02/09/nipsild-du-bist-was-du-denkst-wir-ernten-was-wir-saeen/


    Wir schaffen uns was schönes....-

  1. Anonym sagt:

    Anonym hat gesagt:wg 9/11

    ...deswegen besser mit freunden und Familie anschauen und auch darüber reden ! und reden

    Was mache ich-meine Familie hat mich als Aussenseiter und Spinner vor Jahren schon verstossen, der letzte Freund ist verstorben.....

    Sicherlich kennen einige Mitleser diese Situation-aber ich bin keinesfalls traurig-auch nicht einsam,keine Sorge, im Gegnteil, sehr aktiv in der "Frontarbeit" unterwegs.Mach mir schon seit Jahren selbst mein Bild "vor Ort" - um so mehr freut mam sich, wenn man sieht, was sich hier in den blogs in den letzten Jahren an Kompetenz entwickelt hat.
    Wieviel Arbeit und andererseits Verzicht das z.B. für einen wie freeman hat, kann ich beurteilen, habe einige blogs gestartet und nun dümpeln sie dahin -nicht zu schaffen so nebenbei, deshalb immer wieder-DANKE ! - an freeman und Co,.
    Der 9/11 Infragestellung stand ich Anfangs sehr skeptisch gegnüber,zu dem Zeitpunkt war ich direkt noch mit hochrangigen Amis geschäftl. aktiv-auf FED und Militärebene usw. - mein Weltbild hat sich in den letzten Jahren nochmal um 180 Grad gedreht - es ist nie zu spät!Inzwischen gibt es keine Frage, da sind andere Mächte im Spiel gewesen, unfassbar - auch unfassbar, dass es niemanden zu interessieren scheint, bei unseren pol. Entscheidungsträgern weltweit.
    Werde jetzt die Meinung und den Wissensstand auf der anderen Seite erforschen, auf meinen berufl. Reisen in die sog, Schurkenstaaten und Nachbarregionen.Ein VO-PO geht in Kürze wieder auf Reise.
    Anonym 2020

  1. Anonym sagt:

    @ 10. Februar 2009 14:53

    hier zeig ihnen das ...

    "Doku über die umfassende Zusammenarbeit zwischen Nazis und US-Industriellen, ohne die der Angriffskrieg und der Holocaust nicht möglich gewesen wäre."

    Das schmutzige Geschäft mit den Nazis - Das 3.Reich und die US-Industrie - 43:30min

    wen danach noch nichts klar ist sag ihnen Gott segne euch und führe euch in ein noch helleres licht !

    mFg !

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    vielen Dank,für den einfach kausal und stringent logischen Verknüpfungs und Ansatzpunkt,den du den Leugnern der Sprengungstheorie,und somit der False Flag wiedermal anbietest,es gibt doch nichts schöneres als "verirrte"Schäflein die Augen zu öffnen,auf das es Ihnen wie Schuppen vor die Äuglein fällt,Spass beiseite,die Wucht und Heftigkeit mit der diese Schock Doktrin ausgeführt wurde,und die damit verbundene "Solidarität"der Opfer und Zeugen,die in den Vordergrund gestellt werden,ohne das ein Bush,Cheney,Wolfowitz,Rice oder Rumsfeld,die ja bei jeder Pressekonferenz,damals sich das LACHEN verkneifen mussten,und diese kranke,perverse Ironie von sich gaben,das sind die Dealer der Neuen Weltordnung,die Handlanger der eigenen Interessen,Ergebniss:
    Bailout,nochmal die eigenen Taschen voll gemacht,vor 09/11 PUT Optionen,einer Gattin des Präsidentschaftskandidaten,weiß nicht mehr wie der hiess,der Vietnam Veteran,der "Jude"der das WTC 7 rückversichern liess,und Militarismus,einschränkung,generalverdact,KommerzReligionshypes..Sick World Order halt..

    Liebe Grüße
    Barrack W.Goldhuf

    www.wahrheitscorner.blogspot.com

  1. Ben Elazar sagt:

    Na na na, so kann man das aber nicht vergleichen! Die Chinesen sind von Natur aus viel kleiner als die Amerikaner, so können Wolkenkratzer dort auch in Leichtbauweise errichtet werden, der Mörtel wird völlig anders angemischt und die Flächenstatik/Tektonik ist in China eine gänzlich andere. Selbst Feuer ist nicht gleich Feuer, es kommt schon drauf an, wo und wie es entzündet wird - also Unterschiede, wohin das Auge blickt.

  1. Funkamateur sagt:

    Als ich gestern die Bilder im TV sah, musste ich spontan an das WTC-7 denken. Googelt man nach "Mandarin Oriental Hotel Peking" unter Bilder, so sieht man ganze Ausmaß des Inverno. Das ganze Gebäude steht in hellen Flammen. Kein Metall geschmolzen, wie bei allen anderen Wolkenkratzerbränden in der Welt auch.

    Die offizielle 9/11-Geschichte wird sich ganz von allein demontieren. Die Lügen bleiben trotzdem bestehen .

  1. Stefan Kreppel sagt:

    Und alle Hochhaus-konstruktionen sind aus dem gleichen Material gebaut?

  1. Anonym sagt:

    Was mir als allererstes einfiel als ich die Bilder sah...

    Aha, ein im Bau befindliches Hotel brennt ab, Ergebnis: abrissreifer Zustand.

    Wollte da jemand die Versicherung kassieren bevor die Investoren ganz den Geldhahn für den Bau zudrehen (Finanzkrise und so?)? Immerhin macht man so vll noch einen Gewinn.

  1. Anonym sagt:

    Aber warum haben mehrere tausend Menschen nicht bemerkt, dass um sie herum Sprengsätze gelegt wurden?

    Da diese nirgends auf den Videos sichtbar waren gehe ich mal davon aus, dass es sehr viele kleinere Vorrichtungen waren. Wenn dem so wäre, wäre kein Mensch und schon gar nicht über 3000 Leute freiwillig in dem Gebäuden geblieben.
    Wurden sie festgehalten? Warum ist das nicht an die Außenwelt gedrungen?

    Mich stellt die einfache und banale "Sprengstofftheorie" nicht zufrieden.

  1. Anonym sagt:

    @15:54 nein, nicht alle Wolkenkratzer sind aus Stahl und Beton als Material, es gibt auch welche aus Stein, Lehm, Stroh und Holz. Die aus Stroh sind besonders stabil und erreichen Rekordhöhen.

  1. Anonym sagt:

    @16:12 haben sie doch, Wochen vor dem 11.9. gab es ungewöhnliche Bauarbeiten, Techniker und Handwerker die rumliefen, Stromabschaltungen, Erschütterungen, Staubablagerungen usw. scheinst ahnungslos zu sein. Informier dich mal gründlich über alles.

  1. Anonym sagt:

    @Ben Elazar ja das stimmt, die physikalischen Gesetze sind in China völlig anders. Dort ist zum Beispiel die Erdanziehung viel geringer als in Amerika. In China ist alles leicht und luftig, in den Staaten schwer und wuchtig. Deshalb fahren sie ja auch so grosse Schlitten. Habt ihr das nicht gewusst? Deshalb krachen auch Gebäude in New York sofort zu Boden, sobald einer ein Feuer anzündet. Die Stützen müssen viel mehr Gewicht aushalten als in China. Das hab ich schon als Kind gewusst, Sendung mit der Maus.

  1. Anonym sagt:

    generell & offtopic: macht die trolle lächerlich - nur so geht's. nicht verunsichern lassen!
    meist erkennt man diese am beleidigenden Angreifen eines Standpunktes - mehr schlecht als recht. Ignorieren oder Auslachen.
    grüße aus L.Ey! (Leepzsch)

  1. Anonym sagt:

    an 13:48

    Der Film ist geschnitten, und dazu noch sehr stümperhaft.

  1. Anonym sagt:

    @ dummschwätzer 10. Februar 2009 11:17

    "Im Grunde genommen war 9/11 ein riesen Versicherungs-und Wertschriften Betrug! Viel mehr nicht!"

    Da muss ich dir aber deutlich widersprechen.
    9/11 war und ist kaltblütiger Massenmord!
    Diejenigen, die für 9/11 wirklich verantwortlich sind, sind nichts anderes, als kaltblütige und verachtenswerte Mörder, die das Leben tausender Menschen vernichtet und das der Hinterbliebenen zerstört haben.
    Diese Mörder haben mit ihrer Tat die ganze Welt in den Abgrund gerissen. Wir alle müssen seitdem darunter leiden.
    Und darum ist es für uns Alle fundamental wichtig, dass die wahren Täter endlich ihrer gerechten Strafe zugeführt werden!

  1. Anonym sagt:

    Ich sage euch. Jemand der noch vor den 20er gelebt hatte und hören würde, dass in den 1929 eine grosse Finanzkrise und eine Depression stattfinden würde und dann später 1. und dann ein 2. Weltkrieg stattfinden wird. Würde sich tot lachen und einen als Spinner bezeichnen.

    Heute im Jahr 2009. Wenn man sagen würde: Es gab mal in den 30er eine Finanzkrise und danach 2 Weltkriege und es wäre möglich, dass wieder eine Krise stattfinden wird, würde (und es ist so) die Allgemeinheit solche läute wieder als Spinner bezeichnen.

    Manche sagen ich glaube nichts was ich nicht selber mit meinen eigenen Augen gesehen habe. Solche läute gehen meist kritisch mit alternativ denkenden um und glauben auch nicht an Gott. Wie auch immer sollen sie an Gott glauben oder nicht, jedem dass seine.
    Teilweise glaube sogar ich nur an das was ich sehe. Und ich kann euch sagen ich habe noch nie ein Menschliches Gehirn gesehen und ich bin davon überzeugt der Mensch hat keinen. Und die pseudo-Wissenschaftler nenne ich Verschwörungstheoretiker, weil sie uns irgendwelche Fettklumpen als Hirn uns verkaufen möchten. Dabei sieht man doch, nach dem verhalten, dass der Mensch keinen hat.

  1. Anonym sagt:

    http://www.gulli.com/news/bedingungsloses-grundeinkommen-2009-02-09/
    deschnig-die-endgeisdord

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/kaupthing118.html
    solln-doch-die-isländer-fisch-fressen

    http://infokrieg.tv/fema_priester_programm_2009_02_09.html
    bürgerkrieg-mit-gottes-segen

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29668/1.html
    größenwahn-pur

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/02/wieder-bricht-ein-brennender.html
    die-amis-baun-eben-papphäuser

    und ich zieh meine hosen immer mit der kneifzange an...
    physik ist eben auch nicht mehr was sie mal war...
    grüße aus DD von jürgen

  1. Anonym sagt:

    Es hat nicht nur mit Intelligenz zu tun, sondern auch mit Psychologie. Zu akzeptieren, dass die Türme gesprengt wurden ruiniert dir dein ganzes Weltbild und du hast einige schlaflose Nächte garantiert und absolute Zukunftsangst ebenso. Diese Leute handeln vielleicht sogar clever, indem sie es ignorieren, da sie sich sofort der Konsequenzen womöglich unbewusst im Kalren sind. Natürlich kommt es auf sie zurück ist klar, die gleichen Kriminellen sind noch an der Macht.

    Deswegen nie aufhören zu mahnen und Infokrieg zu machen!

  1. Anonym sagt:

    Den besten Kommentar, den ich bezüglich dieser Thematik je gelesen habe, ist der von ano 4:10.

    Er beschreibt sehr schön, dass die Menschheit sich offensichtlich überwiegend aus den Teilen mit einem IQ <120 zusammensetzt.

    Sie wollen einfach nicht begreifen, dass die Macher des 9/11 die Welt seit dem bei den Eiern haben - und damit "SIE" auch ganz persönlich selbst.

    Das schöne (!) am Naiv sein ist ja, dass man es nicht merkt. Diese Leute hinterfragen auch nicht, warum es seither mit den Finanzen und der Wirtschaft immer rasanter bergab geht.
    Glücklich sind die Bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer mehr, war ein Kinderreim in meiner Zeit.
    Die freien Meinungsbildung über 9/11 ist zum Glück ja noch nicht gesetzlich vorgeschrieben und festgelegt.
    Kommt vielleicht noch!?!

  1. manfred sagt:

    Ich weiß zwar nicht, ob so weit unten noch wer liest, aber ich versuche es mal.

    Im WTC7 war der Kommandobunker der Stadt New York. Verwunderlich war für mich daran, dass dieser nicht unterirdisch, sondern mitten in das Gebäude gesetzt wurde.

    Glaubt wirklich jemand ernsthaft, dass ein Katastrophenbunker für den Bürgermeister und die Stadtverwaltung in ein instabiles Gebäude geplant wurde? Da werden sowohl Naturkatastrophen als auch künstliche Katastrophenszenarien wie Feuer, oder Sprengsäte bzw. Granatfeuer berücksichtigt.

    Just am 11.9. war der Bunker verwaist, obwohl dieser eigentlich für solche Katastrophenfälle konzipiert wurde. Das Denken überlasse ich jedem/jeder selber.

    Falls die beiden Filme nicht bekannt sind, über Google schön zu finden:
    Unter falscher Flagge
    911 truth rising deutsch

  1. Anonym sagt:

    Gibt es intelligentes Leben in den Regierungszirkeln?

  1. Anonym sagt:

    hier hat jemand geschrieben, dass flugzeuge reingeflogen sind, nunja ... eben nicht in alle türme... der siebte ist irgendwie so zusammengestürzt... ;)... man muss auch anmerken dass direkt nach der katastrophe ziemlich viele gesagt haben dass es gesprengt wurde (auch im tv) erst später wurde dann die neue story aufgetischt...

  1. Anonym sagt:

    ano 11.34
    In China gelten die gleichen Gesetze der Physik wie weltweit.
    Die Besonderheit an dem was du ansrpichst ist aber keine Sache der Physik, sondern eine Sache der Personensicherheit.
    Diese Sektionsbauweise ist eine Fortschreibung des Brandschutzes in Bezug auf der Möglichkeit die Überlebenschancen für Menschen in den oben Stockwerken zu erhöhen, wenn es in einem der unteren Sektionen mal brennen, oder Rauchentwicklung geben sollte.

    Denk mal an die Entwicklung der Schottwände in einem Schiff - die machen ein Schiff auch nicht unsinkbar ; aber sicherer und sind auch gleichzeitig Brandschutz. Auf Passagierschiffen der neuen Bauart sind solche Aufteilungen sogar in Längs- und Querrichtung vorgesehen und vorgeschrieben.
    Aber eins gilt nach wie vor: Kerosin kann keinen Bau-Stahl derart schwächen oder sogar schmelzen, dass die von ihm ausgebildete Konstruktion in seine Einzelteile zerbröselt, so wie sich der Schutthaufen in NY am11.9.2001 dargeboten hat.

    Jede Verschrottungsfirma würde sich sonst dieses Verfahren weltweit patentieren lassen und sich damit dusselig und dämlich verdienen, denn Benzin ist sehr viel billiger als Termit oder Dynamit.

  1. Anonym sagt:

    Ano 22.18
    Der "Komandobunker" im WTC7 ist Teil des Planes.
    Von dort sollten keine "Gefechte" befehligt werden, oder irgend so ein militärischer Dünnschiß produziert werden, wie das jeder Sesselsurfer zu vermuten glaubt.
    (Führerbunker, oder so)
    Dort waren hochbrisante Unterlagen zur Vernichtung deponiert, und das hat dann ja auch geklappt. Und keiner stellt Fragen nach den Planungsunterlagen, denn die sind ja nun leider weg. Und bei der Gelegenheit wurden auch gleichzeitig Unterlagen über Börsenmanipulationen geschreddert. Wie praktisch.

  1. Anonym sagt:

    @ manfred 10. Februar 2009 22:18:

    "Das Denken überlasse ich jedem/jeder selber."

    Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass Viele überhaupt nicht mehr selbstständig denken, sondern nur noch das hirnlos nachplappern, was die Medien ihnen Tag für Tag in die Birne trichtern.
    Sei es zum Thema 9/11, Chemtrails, Bilderberger usw..
    Überall hört man die gleichen dummen Aussagen, als ob man es mit Zombies zu tun hätte, deren einziger Lebenszweck es ist, nur noch das zu konsumieren, was sie von der Pseudoelite vorgesetzt bekommen. Was ein Horror!!!

  1. dummschwätzer sagt:

    @anonym 10.02.2009 17:41

    Was ist der Unterschied zwischen dem, was ich und Sie geschrieben haben?!?!
    Sind 3000 Menschenleben (im Sinne der Architekten!) nicht ein gutes Geschäft, wenn man mehrere MILLIARDEN verdienen kann?
    Sind 3000 Menschenleben nicht ein gutes Geschäft, wenn man "in ihrem Namen" die welt auf den Kopf stellen kann, Mord, Folter und Enteignung inklusive?
    Sind die Verflechtungen der Finanz-, Rüstungs- und Imobilienbranche nicht sehr "auffällig"? Haben sie mit der Sprengung nicht "sieben auf einen Streich"(Grimms Märchen!)erwischt?

  1. dummschwätzer sagt:

    -Beim Anschlag auf das WTC wurde die Börsenaufsicht "vernichtet"!
    -Beim Anschlag auf das Pentagon die Buchhaltungsabteilung!
    Na, ist der Groschen, Sorry, der Cent oder Rappen gefallen?

  1. Anonym sagt:

    @ dummschwätzer 11. Februar 2009 11:45:

    Hallo?

    Es geht hier in erster Linie doch nicht um ein Kapitaldelikt.

    Es geht hier um Massenmord!

    Oder sehen Sie da keinen Unterschied, werter Herr Dummschwätzer.

    Zu schreiben:

    "Im Grunde genommen war 9/11 ein riesen Versicherungs-und Wertschriften Betrug! Viel mehr nicht!"

    , finde ich doch etwas makaber und fehl am Platze.

    Nicht viel mehr, als ein "Versicherungs-und Wertschriften Betrug"? Ich glaube, da sind die Hinterbliebenen, der ca. 3000 Ermordeten doch deutlich anderer Meinung!

    Diese Massenmörder gehören endlich lebenslänglich hinter Gittern!

  1. Anonym sagt:

    hi freeman
    hi all

    Als ich im Netz Bilder vom Hochausbrand in Peking gesehen hatte habe ich mir auch sofort gedacht das dieses Ereignis eine gute Referz zu den Vorgängen vom 9/11 darstellt.
    Wie angenommen konnte ich auf alles Schall und Rauch sehen dass das Gebäude immer noch steht obwohl es brannte wie eine Fackel.

    Ein anderes gutes Beispiel ist das Flugzeugunglück von Sao Paulo wo ein Passagierflugzeug oder Frachtflugzeug (kann mich nicht mehr genau erinnern) über die Landebahn hinausschoss und anschliessend noch ein Treibstofflager in Brand setzte man findet viele Bilder im Netz wo man Leitwerk und andere Flugzeugteile sieht obwol es rund herum noch brennt. Und wie war das nochmal beim Pentagon wo sich das komplette Flugzeug ohne Treibstoffdepot in Staub auflöste.

    Aber Freeman und seinen Lesern erzähle ich ja damit bestimmt nichts Neues.......

    Leider bginne ich langsam zu resignieren da ich denke dass die meisten Leute gar nicht wissen wollen das vieles nicht so ist wie TV + Mainsteem Medien sagen.
    Bin heute per Zufall auf ein Video gestossen das mit einem Song von Such a Surge die schon früh mein Denken und Handeln beeinflusst haben unterlegt ist, und ich denke das es mit den Bildern ganz gut zu diesem Thema aber auch zu anderen Themen welche Freeman hier im Blog schon angesprochen hat passt:

    http://www.youtube.com/watch?v=P3HXjRAEBys

    Möchte die Gelegenheit nicht auslassen Freeman für seinen unermüdlichen Einsatz zu danken!

    Gruss Reto

  1. Anonym sagt:

    http://www.commondreams.org/views03/1220-04.htm

    Die 9/11 witwe die das schrieb starb beim Flugzeugabsturz in New York heute. Letzte Woche noch war sie bei Barack O. im weissen Haus.