Nachrichten

Der Tag an dem das Weltfinanzsystem vor dem Kollaps stand

Mittwoch, 11. Februar 2009 , von Freeman um 00:03

Hier die Aussage des republikanischen Kongressabgeordneten Paul Kanjorski aus Pennsylvania, Vorsitzender des Capital Markets Subcommittee:

Ich war da, als der Finanzminister und der Chef der Federal Reserve mit Mitgliedern des Kongress sprach und uns erzählte was los ist. Es war am 15. September 2008. Hier sind die Fakten:

Am Donnerstag (muss wohl der 11. September gewesen sein) um ca. 11:00 Uhr morgens, verzeichnete die Federal Reserve einen gewaltigen Abzug von Geldern aus den Geldmarktkonten der Vereinigten Staaten, in der Höhe von 550 Milliarden Dollar. Diese Summe wurde innerhalb einer Stunde abgezogen. Das Schatzamt öffnete ihre Schleusen um zu helfen. Sie pumpte 105 Milliarden Dollar ins System, realisierte aber sehr schnell, sie können die Flut nicht aufhalten. Wir erlebten einen elektronischen Sturm auf die Banken.

Sie haben dann entschieden den Vorgang zu beenden, die Konten zu schliessen, und verkündeten eine Garantie über 250'000 Dollar pro Konto, damit die Panik aufhört, das passierte dann tatsächlich. Wenn sie das nicht getan hätten, nach ihrer Schätzung, wären dann bis 14:00 Uhr am Nachmittag 5.5 Billionen Dollar aus dem Geldmarktsystem der Vereinigten Staaten abgezogen worden. Das hätte die gesamte Wirtschaft der Vereinigten Staaten zum Zusammenbruch geführt und innerhalb 24 Stunden wäre die ganze Weltwirtschaft zusammengebrochen.

Wir sprachen zu dieser Stunde darüber, was würde passieren wenn das passiert. Es hätte das Ende unseres Wirtschaftssystems und unseres politischen Systems, so wie wir es kennen, bedeutet. Deshalb, als sie sagten wir müssen schnell handeln, haben wir es getan.


Wir hören zuerst eine Frau wie sie am Telefon völlig aufgebracht und in Panik dem Abgeordneten erklärt, sie weis nicht wie sie Essen für ihre Familie auf den Tisch bekommt und deshalb fragt, warum wurde den Banken geholfen und nicht der notleidenden amerikanischen Bevölkerung. Kanjornski erklärt dann, warum der Kongress das $700 Milliarden Rettungspaket verabschieden musste. Ab Minute 2:05 hört ihr die Aussage von Kanjornski, die ich oben übersetzt habe:



Am 15. September schrieb ich den Artikel "Ein Kategorie 5 Hurrikan kommt auf Wall Street zu".

Zur Erinnerung, es war das Wochende der Notsitzungen wegen dem Konkurs von Lehman Brothers. Am Tag vorher veröffentlichte ich den Artikel "Wenn Lehman fällt, dann fallen alle".

Darin schrieb ich: "Wir haben jetzt die gleiche Situation wie damals Mitte März, als Bear Stearns zusammenbrach, wo wir nur einen Schritt vor einem allgemeinen Bankenzusammenbruch entfernt waren." Und "Ihr wurdet gewarnt!"

Es sieht nicht gut aus

Das nächste Rettungspaket in Höhe von 838 Milliarden Dollar, diesmal von Obama eingereicht, wurde vom Senat mit 61 zu 38 Stimmen verabschieded. Was Bush angefangen hat, setzt Obama nahtlos fort. Die Notwendigkeit dafür zeigt wie schlecht es um die US-Wirtschaft steht. Auch die neue Regierung weis nicht was sie tun soll, ausser das falsche Rezept weiter zu verfolgen. Noch mehr Steuergelder in den Rachen des Finanzsystems zu schmeissen und die Verschuldung in astronomische Höhen zu steigern.

Wie reagieren die Märkte darauf? Mit einem kollosalen Verlust von 4.6 Prozent beim Dow Jones, der bei einem Tief von 7'888 Punkten angekommen, und der Standard & Poor's 500 Index büsste sogar 4.9 Prozent ein. Wie ist das möglich? Jetzt bekommt die US Wirtschaft fast ein Billion Dollar an Hilfe, und die Finanzhaie quittieren diese Nachricht mit einem massiven Verkauf ihrer Aktien und noch einem Absturz, und der Goldpreis steigt auf $914. Ein deutliches Zeichen, das Vertrauen welches man mit dem neuen Konjunkturprogramm aufbauen will, kommt nicht zu stande.

Albert Einstein:
Irrsinn ist, wenn man immer und immer wieder das selbe tut, in der Hoffnung ein anderes Resultat zu erreichen!

insgesamt 65 Kommentare:

  1. charlie2705 sagt:

    Da pumpen sie Milliarden $ rein, 800 Mrd. wurden heute durchgesetzt, Timothy Geithner stellt einen Plan bis zu 2 Billionen vor, trotzdem reagieren die Aktienmärkte enttäuscht, Dow Jones 4,6% Minus. Siehe:

    http://www.focus.de/politik/ausland/us-wirtschaft-billionen-damm-gegen-den-untergang_aid_370028.html

    Nur eine weitere kleine Verzögerung bis das ganze System zusammen bricht.

    Gruß Charlie

  1. Anonym sagt:

    Wird wohl nicht mehr so lange dauern bis das ganze Kartenhaus der "Finanz-Firlefanz" zusammenbricht...

    Anderes Thema: Da wollen die Medien wieder Mal testen wieviel die dummen unwissenden Schafe Kenntnis haben und ob sie sich das richtigen Bild gemacht haben und ja nicht aus dem Rahmen fallen. Da sind aber noch die ach so bösen "Verschwörungstheoretiker" die zum Glück immer mehr anwachsen und sich nicht länger verarschen lassen.

    Die Logen-Brüder sind die Praktiker von Ritualen und vielem mehr. Wo es eine Theorie gibt, existiert auch immer eine Praxis, wir leben ja schliesslich in der Dualität.

    Quest
    Von geheimen Bünden und fragwürdigen Orden:

    http://www.20min.ch/community/stories/story/Von-geheimen-Buenden-und-fragwuerdigen-Orden-15268710

    ****

    "Auswertung"-Tubeli-Test

    0 bis 4 Punkte
    Also wenn Sie Mitglied in einer Loge sind, dann besteht die vermutlich lediglich aus Ihnen. Jedenfalls liegt es nicht an der Geheimniskrämerei einiger Bruderschaften, dass Sie bei diesem Quest so wenig Punkte haben.

    5 bis 7 Punkte
    Von einigen Bruderschaften haben Sie zumindest schon gehört und auch eine Vorstellung davon, für was sie stehen. Den Rest des Wissens behalten Sie in alter Logen-Tradition wohl lieber für sich.

    8 bis 10 Punkte
    Hoppla, da haben wir es wohl mit einem echten Logen-Meister zu tun. Respekt! Ihnen macht niemand ein A für ein Opus Dei vor und einen Freimaurer ordern Sie auch nicht, um Mörtelarbeiten auszuführen.

    ****

    Jetzt hab ich mein Fressen für Morgen schon gefunden;-) Aber ich werde einfach nicht satt (Hilfe=>Gentechfrass) von den Massenmedien.

  1. Anonym sagt:

    du bist fantastisch freeman.

    artikel wie dieser bestätigen dies.

    gottgesandt!

    wenn jetzt noch neue leute die das nicth schon alles wissen deinen blog kennen lernen würden, würde er sogar einen einfluss haben! 100 mal so gross wie sein jetziger schon immenser einfluss!

  1. Anonym sagt:

    Ob ich mein bestelltes Gold noch bekomme?

  1. Anonym sagt:

    Was meint ihr wie schnell wären die Supermärkte nach einem Crash leergeräumt? Ich glaube ich hebe mein Geld vom Konto ab und kaufe mir ne Menge Konserven und Wasser. Zumindest für einige Zeit könnte man damit die schlimmsten Tage durchhalten. Was wäre noch wichtig um für eine Weile autark zu leben? Wasseraufbereitungsanlagen kosten sicher eine Menge Geld, wo bekommt man sowas und zu welchem Preis? Ich frage mich aber wieso es nach einem Crash gleich keinen Strom und kein Wasser geben sollte? Vielleicht kann ja jmd ein wenig aufklären wie man am besten vorsorgt und was zu erwarten ist.

  1. Anonym sagt:

    Lies den Artikel von Freeman Der persönliche Notfallplan

  1. Anonym sagt:

    In letzter Zeit mehrern sich die Artikel der Systempresse wie knapp es damals war ; 2001 war der Zusammenbruch ein TEST 2008 ein Vorgeplänkel und 2009 kommt das Ende . ES BRINGT NICHTS BENZIN auf FEUR kippen. in 3-4 Monate werden es 10-30 Billionen sein oder wie zuerst 700 mrd dann 2000 bald 100 Billionen ?

    Was mir Sorge bereitet sind die Älteren Menschen , die sich keine Versorgung holen können , oder Menschen mit Schrittmacher, Asma, Medikamenten abhängige,

    Sollten die Märkte geschlossen sein , die Produktionen überall still stehen , keine Brillen,Kontaktlinsen mehr geben. Dann haben wir ja in EUropa gleich 50-100 Millionen Blinde rum laufen. Was passiert bei Brüchen, Zahnschmerzen ?

  1. Frank Helund sagt:

    Bitte nicht schlagen wegen dem, was ich jetzt schreibe.

    Ist ja alles schön und gut, aber:

    "die Konten zu schliessen,(...) wären dann bis 14:00 Uhr am Nachmittag 5.5 Billionen Dollar aus dem Geldmarktsystem der Vereinigten Staaten abgezogen worden"

    1. Welche Konten wurden geschlossen?

    2. Privatpersonen werden wohl kaum soviel abgezogen haben. Wer dann?

    3. Warum gaben sich die Personen dann mit einer 250.000-Garantie zufrieden?

    Das ist so einiges, was mir seltsam erscheint.

  1. alex sagt:

    7.888,88 schloss der Dow Jones

    schon komische Zahl das die 8 so oft vorkommt .

    Morgen kommen doch die Anleihe der BRD wieder raus 6 MRD wollen sie haben. Im januar waren es nur 4 mrd , und diese Woche sollen glaub ich 23 Mrd aus Europa plaziert werden

  1. Anonym sagt:

    Startschuss für die großen Konjunktur und Rettungspaketlügen.
    Geplante große Zwangsverschuldung der Staaten ist die Wahrheit unterm Strich.

    Hinterlistig eingefädelt und genauer als irgendwas anderes in der Welt durchdacht und auf Großrechnern simuliert.

  1. Anonym sagt:

    Was soll daran seltsam sein? Du hast offensichtlich das Finanzwissen eines fünfjährigen, der meint das Geldsystem besteht aus Münzen vom Opa ins Sparschwein stecken.

    Natürlich war es nicht der Mann aus der Strasse, der diese gigantische Summe "elektronisch" abgehoben hat, der wusste ja nichts davon. Es waren die grossen Spieler, die Zentralbanken anderer Staaten, Investment- und Hedge-Fonds, Grossinvestoren, Grossbanken etc., die Panik hatten und deren Konten vorübergehend gesperrt wurden, damit das Geld nicht abfliesst. Um die Garantiesumme von 250'000 gehts doch gar nicht. Das war nur eine Alibiübung für das dumme Volk.

  1. Anonym sagt:

    Hi Frank Helund

    Die Grenze war nur für die Nachzügler und nicht für die erlauchten Ersten, die hatten fertig.

  1. Anonym sagt:

    Schade dass es nicht passiert ist. Das Vieh ist wohl noch nicht schlachtreif und muss noch gemästet werden.

    Was brauchen die denn noch? FEMA CAMPS sind doch schon betriebsbereit.
    Anscheinend sind die Würfel noch nicht gefallen und man möchte sich vor der Stunde 0 noch die Ölreserven des Iran aneignen.

    Ich werde das gefühl nicht los, dass alles mit Project BLUE BEAM endet. Immmer mehr Staaten geben "geheime" Ufo-Akten frei.
    Präsident Ronald Reagan fragte einmal:"Was würde passieren wenn die Menschheit von einer Außerirdischen Gefahr bedroht würde?(Nibiru/Aliens/Asteroid) Würden wir dann nicht alle zusammenkommen und begreifen das wir alle eins sind und Nationalitäten und Kriege überflüssig sind?"(NWO)

    Werner von Braun sagte einmal:"Ihre letzer Trumpf wird eine Außerirdische Berdohung sein."

    Wem PROJECT BLUE BEAM nichts sagt, sollte das mal googeln.

    Die Menschen sollen für das Thema sensibelisiert werden, siehe Uri Gellers Kontaktaufnahme vor kurzem.

    Doch leider werden die Menschen nur eine gigantische Lasershow zu sehen bekommen.

    Mach weiter so Freeman, wir brauchen dich!

  1. Anonym sagt:

    hallo ihr lieben leute

    ich bin in youtube über das gestolpert... was haltet ihr davon?


    http://www.youtube.com/watch?v=clRtiNadsqg

    http://www.youtube.com/watch?v=J_Pya_K2ors

    http://www.youtube.com/watch?v=a8W9m9CgeUM

    mfg

  1. Anonym sagt:

    11.09.91 Bush sen. hält erste NWO-Rede

    11.09.01 WTC - Regierung Bush/Cheney werden zu Tausendfachen Mördern, als Marionette der Elite

    11.09.08 Der Startschuss zur Verschrottung des Systems, um eine elitäre unterdrückende Neue Welt zu schaffen

    Ich bin mir sicher, dass sind keine Zufälle, die Chance liegt ja etwa bei 365^3, ne?
    Die Jungs beten ja Moloch (Molek) die olle dicke Steineule an, und richten sich nach der Venus aus (bildet ein Pentagramm am Himmel).
    Das ist nichts zum drüber spaßen, die halten das für echt, und ich bin mir sicher das Lucifer dahintersteht.

  1. Anonym sagt:

    Hier noch ein Video über US-Widerstand gegen Staatspakete aus höheren Kreisen:

    http://www.youtube.com/watch?v=hRkj5rgRtAs

  1. Anonym sagt:

    Kleiner Tip:
    Schaut euch die Vorträge zum Geldsystem von Nicolas Hofer von infokrieg an.
    Dann wird einiges klarer was nun vorgeht.

  1. TurboLover sagt:

    Daran ist überhaupt nichts merkwürdig,ausser,das der darüber so offenherzig spricht,warum eigentlich ?
    Naja egal,aber in D hatten wir das gleiche ähnliche Spiel und ARD-online hat ende Dez..zugegeben,dass der Banken-Run im vollen Gange war.
    Zu einer Zeit als aufgefallen war,dass im Norden und Süden der Republik bei Sparkassen die Automaten kein Geld rausrückten,da wurde dann vermeldet,das Marderbisse--kein Witz-- und Softwareanpssaungen dafür verantwortlich zeichneten.

    Später berichtete ARD u.a. :
    Wie das Land am finanziellen GAU vorbeischlitterte
    Im Herbst stand Deutschland drei Wochen lang am Rand des finanziellen GAU. Ein paar Tage noch und die Geldautomaten hätten keine Scheine mehr ausgespuckt. Wie konnte es so weit kommen? Und wer eilte zur Rettung? Ein Blick zurück in den Abgrund.


    Hier der Link : http://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzkrise250.html
    So und ihr wisst ja alle sicherlich,dass bloss ein Bruchteil,etwa 10-12% ihre Konten leeräumen müssen,dann lässt die jeweilige Bank die Jalousien runter,denn der Rest der "Guthaben" ist schlicht und einfach nicht gedeckt...

  1. Anonym sagt:

    Staatsverschuldungen sind geplant
    um erstens die Staaten zu zerstören
    und zweitens Werte umzuverteilen.
    Die Staaten sollen damit gezwungen
    werden ihre Realwerte für die
    Kloopapierschulden zu verhöckern.

    Nach dem völligen Zusammenbruch sind
    dann die Verbrecher die Besitzer
    der (meisten) Realwerte und haben
    so das Volk in der Hand.

    Entweder Chip oder nichts zu fressen.

    Niemand kann mehr kaufen oder verkaufen ohne das Zeichen!

  1. Anonym sagt:

    http://realestateandhousing2.blogspot.com/2009/ 02/tim-tax-cheat-running-with-scissors.html

    Is there any question now why Geithner survived his tax-dodging scandal and was jammed into the Treasury Sec'y position? Clearly it's the banks exercising their ultimate power over Obama. If you read further down in the Morgan post, you will see that Geithner's plan indeed is nothing more than using taxpayer money to give private investors access to hedge fund leverage (10 to 1) in order to make a high risk/no downside play on bank crap assets. The taxpayer gets to shoulder the extreme cost of any blow-ups (of which their will be many). Furthermore, one of Larry Summers' colleagues at Harvard, in so many words, has said that Summers is an idiot. That's the financial side of our new "We Need Change" Administration. PLEASE start buying gold and silver, or adding to what you have. And do not, under any circumstances, buy GLD thinking it's the same as gold.

  1. Orakel_vom_Berge sagt:

    Hallo Freeman,
    ich möchte Dich nur auf einen kleinen Übersetzungsfehler hinweisen, Du bist da auf einen sog. 'false friend' hereigefallen: 5.5 Billion $ muss korrekt übersetzt lauten: 5.5 Milliarden $.
    Die "deutschen" Billionen wären im englischen "trillions"
    Gruß

  1. Anonym sagt:

    Ich denke das alle nur Raten und keiner genau weiss wie gross das Ausmass dieser Krise wirklich wird. Die einen beruhigen die anderen malen möglicherweise schwarz.. So oder so wir sind die gearschten.

  1. haidsad sagt:

    @anonym 01:14h

    Zur Wasseraufbereitung:

    http://www.elga-berkefeld.de/de/maerkte/mobile/Tropffilter/

    kostet so um die 150,-€ und filtert auch Bakterien aus.

    Ansonsten http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/01/der-persnliche-notfallplan.html

    Wünsche einen schönen Infokrieg

    Gruß haidsad

  1. snorst sagt:

    Unglaublich Freeman, wo hast Du nur immer diese Infos her?

    ich glaub ich weiss es

    Google

    gruss
    ;-)

  1. Haniel sagt:

    @Anonym 01:14
    Wasserhaus.de in Berlin liefert preiswerte und gute Osmose-Wasseranlagen für 350 EURO. Damit kann man mit Grobschmutzfilter aus jeder Pfütze gutes Trinkwasser machen. Hier laufen schon etliche Anlagen. Aber für völlig autarken Betrieb braucht man Druck (3bar) aus einer Wasserpumpe, am besten mit Druckschalter, und Strom für die Pumpe aus einer kleinen Insel-Solaranlage oder Stromerzeuger (300EUR)und Druckspeicher.
    Aber Strom wird es schon noch geben, und damit auch Wasser, denn wie soll "unsere" Kanzlerin denn ihre Beschwichtigungen unters Volk bringen, wenn es kein TV mehr gibt?
    Wer jetzt noch keine Wohnung mit ein paar Quadratmeter Gemüsegarten hat, sollte sich gleich im Stehlen üben. Nach dem Krieg mußte jede Stadtwohnung mit einem Schrebergarten gekoppelt sein, das macht Sinn und Spaß! Jede Vorratshaltung ist zeitlich begrenzt, und was dann? Kauft Euch noch Camping-Gaskocher und Gasflaschen mit 13kg, solange es die Kocher noch gibt!

  1. Mr. Congeniality sagt:

    freeman, du musst ein hellseher sein, unglaublich!

    was würden wir nur ohne dich machen?

    danke dass du uns informierst.

  1. Anonym sagt:

    Fiiiinaaaaaale !!! Oohoo... Fiiiiiinaaaaaleeeee ! OOOoohhhhooohooo


    März 2009 :-)

  1. Anonym sagt:

    wiedermal herr brichta von N-TV mit ner tollen kolumne, wenn das nur mal mehr leute lesen wuerden. und da ist es schon im mainstream veroeffentlicht

    http://www.teleboerse.de/1101005.html

  1. Anonym sagt:

    peter schiff sagt immer, dass man in gold, waren oder ausländische märkte investieren soll.
    ich kann gar nicht glauben, dass die ausländischen märkte sich erholen, jedoch habe ich großen respekt vor schiff und hoffe er behält mit seiner prognose recht und nur die usa versinkt.

  1. Anonym sagt:

    nun, diese meldung ist sehr brisant und äußerst spannend.

    was mich jedoch interessieren würde ist:
    WARUM ist es dazu gekommen, bzw. WAS hat es schlußendlich genau zu diesem zeitpunkt ausgelöst?

  1. Anonym sagt:

    Tim Geithner, der bisher glücklose Nachfolger von Hank Paulson als Finanzminister musste offenbaren, dass ein (weiteres) $2.000 Mrd Rettungs-Paket notwendig sei, um die Banken wieder in den Zustand zu bringen, ihrem Geschäft des Geldausleihens nachzugehen. Woher kommt nun ein Grossteil dieses Geldes: Natürlich vom Staat durch die Ausgabe neuer Staatsanleihen. Was heute paradox war: Die Zinsen der 10-jährigen Treasuries sind nicht in den Himmel geschossen, sondern von 3,05 % auf 2,85 % gesunken. Dies sind 20 Basis-Punkte an einem Tag. Also muss wohl die FED massiv Treasuries monetarisiert haben, um die fluchtbereite Investoren-Herde vom Aktien-Markt in die Staatsanleihen umzulenken. Weiterhin stieg der US-Dollar plötzlich wieder stark gegen den Euro an - Paradoxum Nummer 2. So viel Manipulation auf einmal haben anscheinend die Markt-Teilnehmer begriffen und fingen an, Dollar gegen Gold zu verkaufen. Das Gold-Kartell hatte alle Hände voll zu tun, um den Abstand zur $930er Marke abzusichern.

    Dem Aktien-Markt gefiel diese Nachricht überhaupt nicht, da das Banken-System sich damit nun von offizieller Seite bestätigt als bankrott outet. Und damit stände der Wirtschaft - so gibt es Tim Geithner noch in aller Öffentlichkeit zu - kein Kredit mehr für lebensnotwendige Geschäfte zur Verfügung. Das war dann zuviel für die Investoren: Der Dow durchstösst die wichtige 8.000er Widerstands-Linie wie Butter und schliesst knapp unterhalb von 7.900 Punkten. Obwohl das PPT die letzten Tage intensiv an der Rettung gearbeitet hat. Und obwohl das Stimulus-Programm von Obama heute den Senat passiert hat.

  1. Anonym sagt:

    Ich bin ebenfalls der Meinung das ein oder mehrere Big- Player im Hintergrund die Zündschnur zur grossen Finanzbombe angesteckt haben um mal zu demonstrieren wer hier wirklich die Macht hat...
    Man hat mal kurz signalisiert das man noch ein paar billion$ mehr aus den Staaten herauspressen will bevor man die Lunte wieder anzündet...
    Hat offenbar funktioniert das Geld wurde bereitgestellt.
    Und irgendwann wenn die Staaten keine Rettungspakete mehr finanzieren können wird die Lunte wieder angesteckt und brennen gelassen........

  1. 2Gene weniger als der Bonobo sagt:

    Endlich reden die Amerikaner von Summen die ihrer würdig ist:

    BILLIONEN !!!

    Wir denken noch in Millionen und Milliarden, doch die Amerikaner sind uns schon einen Schritt voraus.
    Gewöhnt euch schon mal an das Wort:
    Trillionen

  1. Anonym sagt:

    @ orakel vom berge spitz deine Ohren, der typ sagt 5.5 TRILLION dollars, also unsere Billionen.

  1. Anonym sagt:

    @ 01:14 (beide):

    Ganz Ruhig bleiben. Der Crash lässt noch ein bisschen auf sich warten. Mitte bis Ende März geht der Goldpreis auf ca 70.000-100.000€ / Unze Gold und der Silberpreis auf ca. 25.000-40.000€ / Unze Silber hoch.

    Der vollständige Crahs kommt in Deutschland erst gegen Mitt Mai - Anfang Juni.

    @ 09:03:

    Wenn der Crash dann jedoch da ist, wird es kein Wasser, keinen Strom, kein Internet und Telefon, gar nichts mehr geben.
    Richte dich auf 1-2 Jahre vollständig autarkes Leben ein. Dann bist du vorbereitet. :P

    Quellen für meine Prognosen. Keine die die meisten hier akzeptieren würden ... gegenwärtig ... in nem Jahr nach der Energieerhöhung wird das dann anders aussehen.

    Also nicht in Panik verfallen, sondern planen und sich vorbereiten. Damit alle materiellen Bedürfnisse abgesichert sind und man sich auf die wichtigen Sachen, die spirituelle Arbeit konzentrieren kann.

  1. silberstund hat gold im finger sagt:

    Es empfiehlt sich nicht nur Gold sondern auch Silbermünzen zu kaufen.

    Diese sind für den Tauschhandel nach dem Zusammenbruch (z. B. WK III) besser brauchbar als Gold (Münzen, Barren?).

    Oder wollt ihr in Zukunft Euer täglich brot mit Goldmünzen bezahlen?

    Immer dran denken: zuerst scharf nachdenken, dann handeln.

    Freundlichste Grüsse
    shgif

  1. IRANBUSHWEG sagt:

    tja jetzt weiss es jeder ...
    american freedom made in china ...


    und obame versteht nichts Hääää?

    Obama kritisiert Wall Street für Reaktion auf Billionenpaket

    US-Präsident Barack Obama hat verägert auf die negative Antwort der Börsen auf sein Billionenpaket zur Rettung des Finanzsektors reagiert. "Die Wall Street hofft auf einen einfachen Weg aus der Krise, aber es gibt keinen einfachen Weg", sagte Obama im Fernsehsender ABC. Der Präsident sagte, er werde die Banken "hart rannehmen", um das Finanzsystem wieder transparent zu machen.

    "wer ein global player ist sollte auch global einstecken können !"

    Analysten an der Wall Street kritisierten Obamas Vorhaben als zu komplex und an einigen wichtigen Stellen zu vage.

    http://de.news.yahoo.com/2/20090211/tpl-obama-kritisiert-wall-street-fuer-re-ee974b3.html

  1. Anonym sagt:

    Wir leben in einer Welt-Banken-Diktatur mit vorgeschaltetem Demokratie-Theater.
    In einem Film (Money Masters, Links für 2 Teile) ist die Geschichte, wie es dazu kam, von ihren Anfängen gut aufgearbeitet:

    http://video.google.com/videoplay?docid=6076118677860424204&ei=K6ySSYDVEKb8iAKQ-qC8Cw&q=money+masters&hl=de

    http://video.google.com/videoplay?docid=-7336845760512239683&ei=uqySScM3iOiOAs-N1LwL&q=money+masters+part+2&hl=de

    Unter anderem erfährt man da, warum (wahrscheinlich) Präsidenten wie Lincoln, Garfield oder Kennedy von "Einzeltätern" umgelegt wurden. Alle drei hatten Änderungen des Geldsystems im Sinn.

  1. Anonym sagt:

    @11. Februar 2009 11:30

    25.000 bis 40.000 für eine Unze Silber? Liegt der Preis zur Zeit nicht bei unter 15 Euro? Habe mir einige Silber Philharmoniker besorgt für den Fall der Fälle.

  1. ersipescar sagt:

    @11. Februar 2009 01:14.
    Hier bekommst Du von einem, m.E., sehr seriösen Menschen die allerbesten Tipps.http://www.krisenvorsorge.com/.Nur bei der Bewaffnung bin ich etwas anderer Meinung.Man braucht für die kommende neue Zeit mehr Gottvertrauen und keinen Bürgerkrieg der sicher das Tatsächliche Ende der Menschlichkeit bedeuten würde.Ich habe mein Portfolio geändert -Wasser,Ravioli u.Toilettenpapier- gehortet für mindestens 6 Monate. Wünsche allen noch eine gute Zeit die sicher spanend sein wird,Arno.

  1. Anonym sagt:

    An Freeman und die Kommentatoren:

    Vielen Dank für Eure Tipps und Links. Da sind ein paar gute dabei.

    Problem Wasser: Abkochen, Entkeimen etc

    TrekkingladenPotsdam

    Zum Kochen:
    Mit der Storm Kettle (Link folgt unten) kann man: Wasser kochen, Essen zubereiten und das alles gleichzeitig. Es wird nur sehr wenig Holz oder anderes Material gebraucht. Das Feuer erhitzt das Wasser (befindet sich in einer Doppelwand) in dem Kessel und was nach oben weggeht kann noch das Essen aufbereiten. Das Feuer erhält durch ein Loch unten ausreichend Luft und man kann von oben oder von unten Brennmaterial nachfüllen. Das Gerät ist auch sicher und das Feuer vor zuviel Wind geschützt. Perfekt!

    Wichtig ist, dass man auch den Aufsatz bestellt um eine Pfanne draufstellen zu können oder einen Kochtopf. Der Jutebeutel ist auch hilfreich. Mal sollte da nicht so auf den Cent gucken.
    Das beste Gerät wie ich finde, auch in normalen Zeiten.
    Hab das Teil vor einem Jahr dort bestellt und es lief alles hervorragend ab. Sehr netter Kontakt dort.

    StormKettle

    Die, die kein Geld haben sollten sich mit einem Hobo-Kocher auskennen. Ich halte aber nichts von den Experimenten - gefährlich wegen Rauchentwicklung, mangelnde Erfahrung.

  1. Christian H. sagt:

    So funktioniert die Wirtschaft..

    Es war einmal ein kleines Dorf, das überall auf der globalisierten Welt
    liegen könnte. Auf dessen Marktplatz erschien eines Tages ein Fremder und
    gab laut bekannt, dass er für jedes gefangene Eichhörnchen 10 Euro bezahlen
    würde.

    Die Leute aus dem Dorf wussten, dass es große Mengen an Eichhörnchen in
    ihren Wäldern gab und sie machten sich fleißig auf, die Tiere zu fangen und
    der Fremde kaufte tausende davon auf. Doch irgendwann gab es immer weniger
    Eichhörnchen und es wurde schwieriger welche zu fangen, sodass die
    Dorfbewohner wieder ihrer normalen Arbeit nachgingen.

    Da gab der Fremde bekannt, dass er ab sofort die Eichhörnchen für 20 Euro
    pro Stück kaufen würde und erneut zogen die Leute des Dorfes auf die Jagd
    nach den flinken Baumbewohnern.

    Bald gab es wirklich kaum noch Eichhörnchen und nach einer weiteren Erhöhung
    des Angebots durch den Fremden auf 25 Euro pro Stück, gab es gar keine mehr
    und die Menschen gingen zurück auf ihre Felder und zu ihren Bauernhöfen.

    Jetzt stellte sich der Fremde auf den Marktplatz und rief, dass er ab sofort
    50 Euro pro Eichhörnchen zahlen würde. Aber, da er dringend in die Stadt
    müsse, werde sein Assistent in der Zwischenzeit die Geschäfte für ihn
    übernehmen. Gesagt, getan.

    Doch als der Assistent am nächsten Tag auf dem Marktplatz die Dorfbewohner
    zusammenrief, hatte er einen neuen Plan. Er hob die Plane von den Käfigen in
    denen alle Eichhörnchen gefangen waren und rief:
    "Ich verkaufe euch die Tiere für 30 Euro pro Stück."
    Ein wütendes Gemurmel ging durch die Menge.
    "Aber!!" rief der Helfer weiter.
    "Aber!!! Wenn mein Chef morgen aus der Stadt zurückkehrt, könnt ihr ihm die
    Tiere für 50 Euro pro Stück wieder verkaufen."

    Die Dorfbewohner rasten los, kratzten alles Geld zusammen, das sie finden
    konnten, und kauften alle Eichhörnchen für ein paar Milliarden Euro zurück.

    Den Fremden oder dessen Assistenten hat danach niemand wieder gesehen; dafür
    aber jede Menge Eichhörnchen.

    Und jetzt, geneigter Leser, verstehen Sie, wie der Hilfsplan zur Rettung der
    Banken funktioniert.


    Es war einmal ein kleines Dorf, das überall auf der globalisierten Welt
    liegen könnte. Auf dessen Marktplatz erschien eines Tages ein Fremder und
    gab laut bekannt, dass er für jedes gefangene Eichhörnchen 10 Euro bezahlen
    würde.

    Die Leute aus dem Dorf wussten, dass es große Mengen an Eichhörnchen in
    ihren Wäldern gab und sie machten sich fleißig auf, die Tiere zu fangen und
    der Fremde kaufte tausende davon auf. Doch irgendwann gab es immer weniger
    Eichhörnchen und es wurde schwieriger welche zu fangen, sodass die
    Dorfbewohner wieder ihrer normalen Arbeit nachgingen.

    Da gab der Fremde bekannt, dass er ab sofort die Eichhörnchen für 20 Euro
    pro Stück kaufen würde und erneut zogen die Leute des Dorfes auf die Jagd
    nach den flinken Baumbewohnern.

    Bald gab es wirklich kaum noch Eichhörnchen und nach einer weiteren Erhöhung
    des Angebots durch den Fremden auf 25 Euro pro Stück, gab es gar keine mehr
    und die Menschen gingen zurück auf ihre Felder und zu ihren Bauernhöfen.

    Jetzt stellte sich der Fremde auf den Marktplatz und rief, dass er ab sofort
    50 Euro pro Eichhörnchen zahlen würde. Aber, da er dringend in die Stadt
    müsse, werde sein Assistent in der Zwischenzeit die Geschäfte für ihn
    übernehmen. Gesagt, getan.

    Doch als der Assistent am nächsten Tag auf dem Marktplatz die Dorfbewohner
    zusammenrief, hatte er einen neuen Plan. Er hob die Plane von den Käfigen in
    denen alle Eichhörnchen gefangen waren und rief:
    "Ich verkaufe euch die Tiere für 30 Euro pro Stück."
    Ein wütendes Gemurmel ging durch die Menge.
    "Aber!!" rief der Helfer weiter.
    "Aber!!! Wenn mein Chef morgen aus der Stadt zurückkehrt, könnt ihr ihm die
    Tiere für 50 Euro pro Stück wieder verkaufen."

    Die Dorfbewohner rasten los, kratzten alles Geld zusammen, das sie finden
    konnten, und kauften alle Eichhörnchen für ein paar Milliarden Euro zurück.

    Den Fremden oder dessen Assistenten hat danach niemand wieder gesehen; dafür
    aber jede Menge Eichhörnchen.

    Und jetzt, geneigter Leser, verstehen Sie, wie der Hilfsplan zur Rettung der
    Banken funktioniert.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman !

    Hier ist was für dich :
    http://de.rian.ru/business/20090210/120067031.html

    Auszug:
    Rezept gegen Finanzkrise: Soros schlägt neues Geld vor

    Als ein Mittel zum Kampf gegen die Finanzkrise schlägt der bekannte Investor George Soros neues Geld vor.

    Wie der milliardenschwere Spekulant am Dienstag in der russischen Zeitung "Wedomosti" in einem Artikel schreibt, handelt es sich um den bereits seit 40 Jahren bestehenden Mechanismus der Sonderziehungsrechte (SDR). Dieser Mechanismus soll in erster Linie den Randstaaten helfen, die Krise zu meistern.

    Der massive Wirtschafts- und Finanzkrise macht deutlich, wie ungerecht das entstandene Finanzsystem ist: Sie sei zwar in den USA entstanden, die größte Last müssten aber die "peripheren Länder" tragen, so Soros....................

    MfG

  1. soulrider sagt:

    @11. Februar 2009 11:30

    "Wenn der Crash dann jedoch da ist, wird es kein Wasser, keinen Strom, kein Internet und Telefon, gar nichts mehr geben.
    Richte dich auf 1-2 Jahre vollständig autarkes Leben ein. Dann bist du vorbereitet."

    Du rechnest also mit einem Worst-Case Szenario...und bereitest dich auf ein autarkes Leben vor!? Falls es denn so schlimm kommt, hoffe ich für dich...das du von den wild gewordenen Horden, die über dich und deine Vorräte herfallen, verschont wirst! ;-)

  1. TurboLover sagt:

    @ erispescar
    Ein seriöser Mensch ?
    Ein Scientologe ?
    Solltest Du Spannbauer gemeint haben.

  1. Anonym sagt:

    Bailout II auf einen Punkt gebracht:

    ausgezeichnetes Video auf:

    http://immobilienblasen.blogspot.com/

  1. Ben Elazar sagt:

    @ Freeman "Ein deutliches Zeichen, das Vertrauen welches man mit dem neuen Konjunkturprogramm aufbauen will, kommt nicht zu stande."

    Um Vertrauen geht es auch längst nicht mehr. Auch dieses US-"Rettungspaket" enthielt niemals eine Hoffnung auf Vertrauensbildung. Als volkswirtschaftliches Ziel in diesen Schuldverschreibungen weltweit sehe ich die Abschaffung der Staaten als solches, da diese vermehrt als riesige Schuldenberge dargestellt werden. Es wird vielleicht bald "bad states" geben, in denen diese virtuellen Schulden aufgestapelt werden. Hinter jeder Schuldverschreibung eines Staates stehen ja reale Werte, welche über Steuereinnahmen zum Eigentümerwechsel gelangen können. Hierzu werden wir in der nächsten Stufe viel Steuereinnahmekreativität erleben, befürchte ich. Mit den jetzigen staatlichen Einnahmemodellen, trotz allerlei Blitzerei auf den Straßen, ist aus dem Bürger einfach nicht genug herauszuholen.

    So wie es aussieht, wird zuerst eine riesige Staatsverschuldungsblase extrem aufgeblasen, um diese dann im zweiten Schritt in reale Wertetransfers zur teilweisen Kompensation zu bringen. Das ist natürlich ein starker Knebel, der nur solange funktioniert, wie die Rechtsgläubigkeit in die Legitimität solcher "Schuldbegleichungstransfers" realer Werte unerschüttert bleibt.

    ... meint Ben

  1. Anonym sagt:

    Offtopic:

    Gigantische Propagandamaschine Pentagon.

    4,7 Mrd $ und 27000 Mitarbeiter, Repekt aber gute Arbeit

    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/USA/pentagon.html

  1. NerdCore sagt:

    Wir sind in deutschen blogcharts auf Platz 58, nicht schlecht =)

    Wir sind so viele, wie wärs mit einem Erkennungszeichen. Ein weisser Knopf oder so.

  1. Anonym sagt:

    Tolle Seite freeman. Mach weiter so. Zur Zeit wird eben mehr Geld geschaffen, dass geht nur mit mehr Schulden, so funtioniert das System. Es braucht mehr Geld, schliesslich wird die Weltpopulation doch nicht kleiner. Dass die Summen dabei immer höher werden, ist doch selbstverständlich, genau wie die Rechner auch immer grösser, schneller und stärker werden. Wo also liegt nun das Problem?

    Was ihr nicht verstanden habt, ist dass nicht alle gleich beschenkt wurden. Ein traurigres Kapitel in der Tat. Diese Beschenkungen werden aber schon bald aufhören, nämlich wenn der Lift wieder aufwärtsfährt, lasst es euch gesagt sein, euer Liftboy.

  1. Anonym sagt:

    @ 13:55:

    Die genaueste Info die ich momentan von oben bekomme sind ungefähr 14 Monate autarkes Leben, wobei sich das natürlich ständig ändert, da dabei tausende Faktoren mitspielen. Jedoch bewegt sich das kollektive Bewusstsein der Menschen stetig in diese Richtung.

    In dieser Zeit wird jede Form von Gesellschaft schlicht ruhen. Es wird jedoch vereinzelt Essen und Wasser geben. Die Bauern werden eine neue zentrale Rolle einnehmen. Es wird nach der ersten Panik, der Wut auf die Regierungen und dam großen Hungern ein Umdenken stattfinden. Zuerst werden sich die Menschen die Köpfe einschlagen, doch wenn die Energien der Zentralsonne Ende 2009 voll auf der Erde einschlagen (die NASA hat dies übrigens auch schon gemerkt), dann wird ein neues Miteinander und neues Wir, eine ganz neue Lebenssichtweise entstehen.

    Und wegen mir mach dir keine Sorgen, mein Haus ist energetisch perfekt geschützt. Keiner wird überhaupt auf die Idee kommen bei uns vorbeizuschauen.

    Lg

  1. upstar sagt:

    Hallo Leute, 1000 Dank an Freeman, Super-Job!!! 5*s

    ist ja alles schön und recht, seinen eigenen Arsch zu retten, sollte jeder versuchen!!
    Aber bei all dem sollte nicht vergessen werden, daß wir ohne alternative, gangbare Wege zu unterstützen niemals wissen können, wie die Sache letztendlich enden wird und wir ergeben uns quasi freiwillig in das schon skizzierte Chaos.
    Danach werden wohl diejenigen die das Schlamassel veranstaltet haben eine Lösung parat haben...
    Wie diese aussehen wird, wissen wir alle nicht ganz genau, aber daß Sie nicht unbedingt zu unserem Nutzen sein wird (e-cash, Bargeldlos, chipping, Reg-Nr., "Das Zeichen" usw.) sollte wohl unbestritten sein.
    Angenommen Wir überleben den schlimmsten Horror, was wird danach sein, wenn unsre Bunker leer sind? Wie soll ein menschliches miteinander noch funktionieren, wenn nur die egoistischsten überleben? Was wenn es kein Recht mehr auf Privatbesitz oder Landnutzung geben wird?? Wie soll da noch Widerstand gegen so ein Regime aussehen. Ihr wissts doch am allerbesten!!
    Ihr wisst auch daß das ganze sehr viel (wenn nicht alles) mit dem derzeitigen (Kredit-/Schuld-)Geldsystem zu tun hat und wie geschickt dies alles eingefädelt ist.

    Es gibt aber auch gangbare und teils krisenerprobte Lösungsansätze ( Wunder von Wörgel) und viele engagierte Gruppen die sich für ein gerechtes, demokratisches Geldwesen einsetzen.
    Viel Zeit bleibt uns offenbar nicht mehr sich dahingend noch entsprechend zu solidarisieren.
    Dazu kommt noch, daß es diese Gruppierungen (Zufall oder "Teile und Herrsche" ???) leider noch nicht geschafft haben sich auf eine gemeinsame Strategie geeinigt zu haben, da geht es wohl noch um zu konkrete Details die mir aber noch nicht bekannt sind.
    Ich empfehle daher allen hellen Köpfe hier auf diese Gruppen zuzugehen und sie Aufzurufen sich als Großes zu solidarisieren und einen gemeinsamen Entwurf zu präsentieren (unten mehr)

    Als 1. sollte bitte jeder mindestens das Unterstützungsunterschriften Blatt der Humanwirtschaftspartei für die Europawahl unterschreiben (gibts hier zum Download), das ist m. E. grad die einzige Partei, die mit so einem Konzept zu ner Wahl antritt. Und sich mal mit deren "3. Weg als Alternative zum (westlichen) Krisenkapitalismus und zum (östlichen) Ex-"Sozialismus" der eine wahrhaft menschliche Marktwirtschaft begründet" auseindandersetzen. Kurz-Einführung bei:
    Alternativen
    Ich halte diesen Weg deshalb für so vielversprechend, weil er eine wunderbare Synthese der beiden Systeme darstellt, und weil er
    1. die Angst nimmt vor einem totalitären? "Sozialismus" und
    2. unserer gewohnten Art zu wirtschaften nicht allzusehr hinterfragt, somit
    3. Das Potential besitzt das Beste aus beiden Systemen zu vereinigen. Fast ganz ohne Nachteile.
    zum Wohle aller.

    Und darauf kommts doch an (Dualität: wir machen das hier ja auch net anders, nur oft auch beide Pole getrennt: Selbstvorsorge(materiell)::Spirituell ins reine kommen)

    Das Problem, wie gesagt ist und dies weiß ich nun ganz genau, das sich die Zeitschrift Humane-Wirtschaft und die Initiative Natürliche Wirtschaftsordnung INWO.de mit der HWP verstritten haben.
    Die Partei Bündnis f.d. Zukunft gibt's ja so leider auch nimmer....
    Und das, obwohl sich diese alle - mehr oder weniger - das selbe auf die Fahnen geschrieben haben...
    (Wer sabotiert hier wohl wie? und warum?)
    Deshalb apelliere ich an Euch, wenigstens auch mal ein paar Zeilen an die o.g. Organisationen (und evtl. auch an die nichtgennannten, wie Regiogeld.de, cnw.de, dievioletten.de, nwo.de oder welche auf geldreform.de genannt sind) zu schreiben und sie aufzufordern endlich diesen gemeinsammen Nenner zu finden und auszuarbeiten.
    Dies wird sicher eine unserer letzten Chancen sein, wo wir uns überhaupt noch einigermassen in den offiziellen Meinungsbildungsprozess einbringen können/dürfen.
    NUTZT SIE!!
    Uns allen, bei allen Strategien wünsch ich viel Erfolg, Kraft und Glück dabei!

    Greez Udo

  1. Anonym sagt:

    ich habe folgende hoffnung


    das weltfinanzsystem kollabiert

    es kommt eine weltweite massenarbeitslosigkeit

    das problem ist global und betrifft damit JEDEN EINZELNEN

    die menschen begreifen zum ersten mal in ihrem leben, dass die machtgeilen verbrecher die dies verursacht haben NICHT diejenigen sein koennen, die die grossen SCHEINprobleme der welt loesen wollen und werden

    die luegen werden immer ofensichtlicher, jeden tag abstruser ueberall

    die wirklichen probleme sind ganz einfach die folgenden

    1) obrigkeitshoerigkeit
    2) gleichgueltigkeit
    3) angst

    wenn die geloest sind ist auch die machtgrundlage der elite weg - doch, genau so einfach ist das

    und dann muss und wird jeder einzelne die initiative ergreifen, und zwar so erfolgreich, dass die jetzigen machtmechanismen einfach nicht mehr greifen

    denn doofer und korrupter als die jetzige elite kann man es nicht machen - genau darauf war naemlich das system aufgebaut

    manipulierbarkeit

  1. Sam sagt:

    Hallo Freeman , grüsse Dich . Sam .

    eben in Fernsehn gelaufen , auf 3 sat die sendung . Geld , Gier und Größenwahn . es wurde gesagt bis zum ende des Jahres 2009 steigt die Arbeitslosenzahl in der Schweiz und jetzt kommt es knüppeldick sage und schreibe um 5o % an .

    das ganze system bricht noch viel schneller zusammen als wir es vermuten , zumal diese Herrn von UBS und CS bestimmt immer noch das volk belügen . Man müsste Sie aus ihre paläste holen und zur wahrheit zwingen , jetzt ist es eh schon egal . ich wünsche mir , es wäre endlich vorbei .

    Grüsse Sam .

  1. Anonym sagt:

    Ganz ehrlich denke ich das einige Poster hier relativ naiv sind und das meine ich nicht negativ.
    Da sind zum einen diejenigen die an ein Zusammenbruch des Finanzsystems bzw. der ganzen Gesellschaft glauben.
    Niemand von uns hat derartiges erlebt, die Konsequenzen wären ungeheuerlich und kaum absehbar. Mit einem "autarken" Leben haben ebenfalls die wenigsten Erfahrungen gemacht, bei einem Zusammenbruch der hier oft geschilderten Version, wären Gewalt, Bürgerkrieg oder Krieg mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Folge. Soetwas überlebt man nicht "alleine" oder in einer kleinen Gruppe die sich von allem abschottet.
    Zum anderen sind hier Poster die darauf hoffen das es nach einem solchen Zusammenbruch "bessere Politiker" oder "Führungspersönlichkeiten" geben wird. Die Geschichte straft diese Optimisten damit das es meist die selben Personen oder zumindest ähnliche oder gar schlimmere waren die die Herrschaft übernahmen.
    Einige Poster versuchen einen Sinn in der Krise zu sehen, schweifen ins Esoterische oder religöse ab. Als gläubiger Mensch kann ich das nachvollziehen und ohne jemanden zu Nahe zu kommen, bitte ich doch darum gerade solche Gedanken, die dazu führen sich "in etwas Gott gewolltem" zu ergeben, zu verfallen. Ich persönlich finde es Verachtenswert wie die selbsternannte Führungselite uns behandelt, für dumm verkauft und uns auf verbrecherische Weise um Hab und Gut bringt.
    Meine Beurteilung der Lage ist nicht ganz so "düster" obgleich ich erhöhte Aufmerksamkeit bezüglich der täglichen Meldungen für unabdingbar halte. Gerade der gestrige Tag mit dem plötzlichen Anstieg des Goldpreises, der sich heute fortsetzte, besorgt mich. Nach der derzeitigen Deflation, wird das Finanzsystem (wenn es nicht doch noch von fähigen Leuten gerettet wird) in eine Inflation umschwenken. Die Folge sind rasant steigende Aktienkurse, die man vielleicht als "Ende der Krise" fehldeuten könnte. Auch der Goldpreis könnte explodieren, was bedeuten würde das die derzeitige Manipulation, nicht mehr funktioniert. Die Folgen einer nicht mehr in den Griff zu kriegenden Inflation wäre eine Währungsreform. Viele Sparer (Riester, Lebensversicherungen, Sparbuch etc.) würden nahezu alles verlieren. Am Ende jedoch wären die gleichen "Player" wieder am Werk. Liebe Schall und Rauch Leser haltet die Augen auf und seid wachsam, sorgt vor, betet zu eurem Gott und denkt in der Krise an "Eurem Nächsten" der vielleicht nicht so schlau war wie Ihr, der aber trotzdem nicht den Wölfen zu fraß vorgeworfen werden sollte. In diesem Sinne Euch allen, besonders dem unermüdlichen Freeman" einen dank und liebe Grüße. Tom Bombadil

  1. Anonym sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=5y1sUZQWTjI

    In diesem Video erfährt man, warum Deutschland den Banken gehört bzw. die Banken garantiert gerettet werden.

  1. Anonym sagt:

    Ach ja Politiker schaut her - wieder Auktion 10jähriger Bundesanleihen gefloppt:

    Noch etwas stärker als im Januar

    http://www.deutsche-finanzagentur.de/cln_110/nn_104002/DE/InstitutionelleInvestoren/Ver_C3_B6ffentlichungen/Auktionen/Auktionen__2009,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Auktionen_2009.pdf

  1. Haniel sagt:

    @Lg und 11.02. 13:55

    Liebe Vorratsverächter, aus Angst davor, Ihr könntet überfallen und ausgeraubt werden:

    Ich gebe Lg vollkommen Recht, auch ich habe Vorräte, aber nicht übertrieben, und Angst braucht nur der zu haben, der nicht in der Liebe ist. Das Haus beschützen die Engel der vier Himmelsrichtungen.

    Warum wird denn überall und auch hier im Forum ständig Angst aufgebaut? Ganz einfach, Menschen in Angst lassen sich am leichtesten manipulieren.

  1. Anonym sagt:

    meiner bescheidenen meinung nach sollten wir uns in der tat auf das schlimmste gefasst machen.ich möchte allerdings auch meine hoffnung auf besserung zum ausdruck bringen.wenngleich vermutlich auch erst nach dem völligem systemzusammenbruch, welcher, wie ich finde, längst überfällig ist.in zeiten der weltweiten desozialation in hahezu allen wichtigen bereichen des lebens hat der crash einen evolutionären touch. geschichtlich betrachtet kamen sich die menschen stehts nach grossen katastrophen oder gar kriegen stehts näher, das gemeinwohl und das nachbarschaftliche bekam erneut einen größeren stellenwert.möglicherweise liegt genau dort die chance für einen neuanfang.leider wird dieser " schuss vor den bug" diesmal um einiges heftiger ausfallen als wir es uns im moment vorzustellen wagen.

  1. Anonym sagt:

    Die Erscheinungen von Medjugorje (seit 1981)
    Die Botschaft einer bevorstehenden Katastrophe, die in Garabandal (Spanien) verkündet wurde, wiederholte sich eine Dekade später in Jugoslawien.


    Im Juni 1981 erschien sechs jungen Leuten aus dem Bergdorf Medjugorje, Maria. Das geschah nahe des Gipfels des Podbrdo, einem kleinen Berg in Mitteljugoslawien. In einer Reihe von Erscheinungen, die immer noch andauern, überbrachte Maria Botschaften von Glauben, Gebet, Fasten, Bekehrung und Frieden. In diesen Erscheinungen sagte Maria, daß sie kommt, um die Menschheit zu ihrem Sohn zurückzubringen und warnte, daß Satan besonders aktiv sei in diesen Zeiten. Es sei nötig, oft zu beten, um seine Aktivitäten abzuwehren.

    In ihren Erscheinungen sagte Maria, sie bittet jeden von uns, die aktive und zerstörerische Rolle zu sehen, die Satan in der modernen Welt spielt. Um die Dringlichkeit ihrer Bitte zu betonen, wird sie jedem der jungen Leute mit den zehn Geheimnissen, die Ereignisse, die passieren werden, genau beschreiben. Diese Ereignisse passieren, falls sich die Menschheit nicht ändert. Zu dieser Zeit 1997, haben zwei der Visionäre ihre zehn Geheimnisse erhalten. Die verbleibenden Visionäre haben neun Geheimnisse erhalten. Sie hat auch gesagt, daß wenn die Erscheinungen in Medjugorje aufhören, werden alle anderen Marienerscheinungen aufhören. Wenn das passiert, werden sich die Ereignisse, die in den Geheimnissen beschrieben sind, erfüllen.

    Die zehn Geheimnisse von Medjugorje zeigen sich als eine Fortsetzung der Geheimnisse von Fatima und haben ähnlichen Charakter wie die aus Garabandal. Ein Bericht, den der Bischof von Mostar dem Papst sandte, sagt folgendes aus: »Laut Mirjana, vertraute ihr die Madonna das zehnte und letzte Geheimnis während der Erscheinung vom 25. Dezember 1982 an und sie machte Datumsangaben, an denen sich die verschiedenen Geheimnisse ereignen. Die gesegnete Jungfrau erzählte Mirjana viele Aspekte der Zukunft, viel mehr als sie anderen sagte. Aus diesem Grund berichte ich nun, was Mirjana mir bei einem Gespräch am 5. November 1983 sagte. Ich werde die wesentlichen Dinge zusammenfassen, ohne irgendwelche wörtlichen Zitate.



    Bevor die sichtbaren Zeichen der Menschheit gegeben werden, gibt es drei Warnungen für die Welt. Die Warnungen werden Warnungen auf der Erde sein. Mirjana wird Zeuge sein. Drei Tage vor einer dieser Warnungen wird sie einen Pfarrer ihrer Wahl zu Rate ziehen. Mirjanas Bezeugung wird eine Bestätigung für die Erscheinungen und einen Anstoß für die Umwandlung der Welt sein. Nach diesen Warnungen wird das für alle sichtbare Zeichen an der Stelle der Erscheinungen in Medjugorje für die ganze Menschheit gegeben. Das Zeichen wird als eine Bezeugung für die Erscheinungen gegeben und für eine Umkehr zum Glauben.«

    Der Bischofsbrief sagt weiter aus: »Das neunte und zehnte Geheimnis sind ernste Sachen. Es gibt eine Bestrafung für die Sünden der Welt. Die Strafe ist unvermeidlich, weil wir nicht die Umwandlung der ganzen Welt erwarten können. Die Strafe kann gelindert werden durch Gebet und Buße. Nach der ersten Warnung werden die anderen folgen in kurzem Zeitabstand, daher haben die Menschen Zeit zur Bekehrung.

    Diese Zeit ist eine Periode der Gnade und Bekehrung. Nach dem sichtbaren Zeichen werden die, die so weiterleben wie bisher, wenig Zeit zur Umkehr haben. Aus diesem Grund ruft die gesegnete Jungfrau auf zu dringender Bekehrung und Versöhnung. Die Einladung zu Gebet und Buße ist dazu bestimmt, das Böse und den Krieg abzuwehren und alle Seelen zu retten. Die Ereignisse, die die gesegnete Jungfrau prophezeit hat, sind uns vertraut. Bekehrt euch so schnell als möglich. Öffnet eure Herzen Gott. Das ist eine Botschaft für die ganze Menschheit.«

    Als Zugabe zu diesen Bemerkungen, sagte ein Pater Tomislaw folgendes: »Sie (die Mädchen) sagten: bei der Verwirklichung der Geheimnisse, wird das Leben in der Welt sich verändern. Danach werden die Menschen glauben wie in alten Zeiten.«

    Eine frühere Klärung über den Inhalt der ersten Geheimnisse kam von einer Reihe von Interviews von Janice Connell mehrere Jahre nach Pater Tomislavs Bericht. In ihrem Interview mit Marijana fragte sie sie nach irgendwelchen Informationen über die Geheimnisse und Marijana teilte ihr folgendes mit: »Die ersten zwei Geheimnisse werden Warnungen an die Welt sein; Ereignisse, die vor dem sichtbaren Zeichen, das der Welt gegeben ist, passieren. Das wird in meiner Lebenszeit geschehen.

    Zehn Tage bevor das erste Geheimnis und das zweite Geheimnis passieren, werde ich Pater Petar Ljubicic Bescheid sagen. Er wird beten und fasten für sieben Tage und dann wird er es der Welt verkünden.«


    Ihr könnt aber auch andere Prophezeiungen lesen. Ist sehr interessant und stimmt mit sehr vielen Ereignissen die sich heute abspielen überein

  1. Anonym sagt:

    http://www.sabon.org/prophezeiungen/index7.html

    da findet ihr ein paar interessante prophezeiungen

  1. ersipescar sagt:

    @TurboLover 11. Februar 2009 14:17
    Nachtrag:Ich hatte eben ein längeres Telefonat mit Gerhard Spannbauer.Er hat für mich glaubhaft berichtet das er vor einigen Jahren schon den Scientologen den Rücken gekehrt hat.Nun, Freeman und Spannbauer müssten sich persönlich kennen da Gerhard Spannbauer einer Einladung von ASR gefolgt ist und in der Schweiz wohl einen Vortrag gehalten hat.Das zumindest ist das was er mir eben sagte. Nun, er wird sich hier an dieser Stelle zu seiner Tätigkeit bald selber äußern und ich persönlich vertraue diesen Menschen. Er ist ein Mann der Tat und das gefällt mir.Reden ist sicher gut aber dem müssen auch Taten folgen.Ich denke alle die einen Stammtisch gründen und alle die daran teilnehmen werden das genau so sehen. Wer skeptisch ist braucht ja keine Geschäfte mit ihn machen , aber seine Lebenseinstellung, die er auch in seine Büchern veröffentlicht gefällt mir und hat sicher keinen Sekten-Hintergrund.Ich gebe diesen Mann eine Change und freue mich auf seine Mitarbeit wenn es den dazu kommt.Nun,die Einträge im Internet über Gerhard Spannbauer haben, wie wir alle wissen,(leider)kein Verfallsdatum. Das Internet vergisst nichts.Es ist ein Fluch und ein Segen zugleich. Nun muss jeder selber seine Meinung und seine Erfahrung damit machen.....:-) Noch liebe Grüße aus dem Westerwald, Arno.
    PS: Nächstes ASR Stammtisch-Treffen in Altenkirchen 19.2.02 19 Uhr.

  1. Daniel sagt:

    Faule Wertpapiere für 18,1 Billionen Euro bei westlichen Banken

    http://info.kopp-verlag.de/news/streng-geheim-europa-fehlen-derzeit-schon-185-billionen-euro-zur-bewaeltigung-der-finanzkrise.html

  1. NotOneFuckingCent sagt:

    Ein sehr informativer Hintergrundartikel zur globalen Finanzmisere made in USA gibt es hier:

    What Cooked the World's Economy?

    By James Lieber

    http://www.villagevoice.com/2009-01-28/news/what-cooked-the-world-s-economy

  1. Ella sagt:

    Die 787 Billion Bailoutbombe ist mit den Stimmen fast aller Demokraten heute durch den Kongress gegangen, Es wurde hier in den Abendnews ein Packet von uber 1000 Seiten gezeigt, bei dem teilweise noch einfach handschriftlich einiges am Vorabend dazu gkritzelt worden war. (das ubliche Porkspending von einzelnen Kongressabgeordneten fur ihre Wahlkreise)
    Die meisten der Abgeordneten haben den Bailoutplan nicht gelesen und wissen nicht fur was sie gestimmt haben.
    Obama sah sehr zufrieden aus als er in den Helicopter stieg um sein Wochenende zu beginnen.
    Die Republikaner haben alle diesmal gegen den Bailout gestimmt und fummen in allen Medien.
    Was fur ein perfektes Casperltheater fur die veralberten Amerikaner.
    Im October beim ersten Bailout lief ja alles andersrum. Ubrigens haben Obama und McCain im Senat damals fur den Bailout gestimmt.
    Sogar MNBC raet heute schon zum Gold-und Silberkauf. Langsam lasst sich halt der Niedergang nicht langer verheimlichen.
    Es waren ja Geruechte zu lesen, das was ganz Schlimmes am Freitag den 13ten 2009 passieren wurde.
    Und das war wahrscheinlich damit gemeint. Die Bailoutbombe ist gestartet. Arme Amis