Nachrichten

Wer profitiert vom Bombenanschlag in Boston?

Sonntag, 21. April 2013 , von Freeman um 18:00

Es verdichtet sich immer mehr der Verdacht, Tamerlan und Dzhokhar Tsarnaev waren Informanten. Sie wurden vom FBI als Köder angeheuert, um radikale Islamisten anzuziehen und an sie ranzukommen. Spätestens seit dem der russische Geheimdienst FSB 2011 die US-Behörden darum bat, die Aktivitäten von Tamerlan zu überprüfen, war er ihnen bekannt. Nach anfänglicher Leugnung mussten sie diese Tatsache zugeben. Jetzt sagen sie, eine Überprüfung hätte damals nichts verdächtiges ergeben. Die Mutter der beiden sagt aber, das FBI war über jeden ihrer Schritte seit Jahren informiert und sie standen unter deren Kontrolle, deswegen soll die Bundespolizei nicht so tun wie wenn sie ihnen unbekannt waren.

Tatsächlich hat das FBI ein Doppelspiel betrieben und stellte sich bewusst dumm. Bei der Presskonferenz anlässlich der Veröffentlichung der Fotos der mutmasslichen Täter machte sie einen auf ahnungslos und bat die Öffentlichkeit um Hilfe die beiden Personen auf den Fotos zu identifizieren. Sie sprach nur von Verdächtiger 1 und Verdächtiger 2, dabei kannte sie die ganze Zeit ihre Namen.



Es ist Standardpraxis der Sicherheitsbehörden in den USA, Informanten zu rekrutieren die in die kriminellen Netzwerke eindringen oder Leute zu Straftaten anstiften, wobei sie dann auf frischer Tat "ertappt" werden. Speziell wenn es darum geht an Islamisten ranzukommen werden Leute welche die richtige Sprache sprechen und sich religiös geben gerne benutzt. Andere würden sofort auffallen. Man benötigt also Personen die loyal zu Amerika stehen aber aus dem Kreis kommen.

Dies würde erklären warum Tamerlan einerseits sich als Patriot gab, der als hart trainierender Kampfsportler die USA bei der Olympiade vertreten wollte, gestylt und modern angezogen war und Mercedes fuhr, gleichzeitig aber über das Internet und auch in der Moschee radikale islamische Parolen von sich gab.

Er führte offensichtlich ein Doppelleben, denn seine Familie sagt, er hätte nicht extrem auf sie gewirkt und mit Gewalt nichts zu tun gehabt. Seine extremistische Seite war möglichweise aufgesetzt, um Gleichgesinnte anzulocken damit das FBI sie greifen kann. Die Mutter sagt sogar, das FBI wusste was Tamerlan machte und sie hätten ihn angeleitet!

Es kann sein, dass sein jüngerer Bruder Dzhokhar gar nicht viel darüber wusste und eher ein Mitläufer war. Tamerlan hat möglicherweise als Lohn für seine Arbeit für das FBI die Zulassung seines Bruders an der renommierten Universität von Cambridge verlangt. Denn wie sollten sonst die hohen Zulassungskriterien erfüllt werden und Dzhokhar sogar ein Stipendium zugesprochen bekommen? So ein Studium ist sehr teuer und nur Kindern von Alumni und aus reichem Elternhaus vorbehalten.

Was war die Rolle der beiden Brüder am Bombenanschlag auf den Marathonlauf?

Nehmen wir mal an, die offizielle Erklärung der Behörden stimmt und die beiden Brüder haben als fanatische Moslems die Amerika hassen den Anschlag verübt. Was hat man davon unschuldige Zivilisten zu töten und zu verletzten wenn alle Kameras laufen und die Welt zuschaut? Wo ist der Sinn dahinter?

Jeder weiss doch und die vergangene Anschläge zeigen es, die Reaktion der amerikanischen Bevölkerung und der ganzen Weltgemeinschaft ist total negativ und bringt nur noch mehr Hass gegen den Islam auf. Damit wird den Feinden des Islam geholfen und noch mehr Argumente geliefert gegen Moslems vorzugehen.

'Muslims are evil. Let’s kill them all'

Der Kommentator bei Fox und CNN, Erich Rush, fordert die Tötung aller Moslems weil sie grundsätzlich böse sind.
Tatsächlich frohlocken die Kriegshetzer in Washington und in Israel jetzt und verlangen eine noch härtere Vorgehensweise gegen Moslems im Inland und gegen moslemische Länder generell.

Laut Haaretz hat Ron Dermer, der diplomatische Ratgeber von Netanyahu und Kandidat für den nächsten Botschafterposten in Washington, vor jüdischen Führern in New York am Mittwoch gesagt, der Bombenanschlag in Boston würde Israel helfen und die Unterstützung durch Amerika stärken, genau wie 9/11 es damals bewirkte.

Kongressabgeordneter Peter King, Vorsitzender des Komitees über Antiterror und Nachrichtendienst, will die Behörden dazu bringen die Moslems in den USA stärker zu überwachen. Er sagt, "die Polizei muss verstehen, die Bedrohung kommt von der moslemischen Gemeinde und man muss die Überwachung dort verstärken."

Wenn man wirklich ein Terrorist wäre, der die "Kreuzritter" für ihre verbrecherischen Eroberungskriege bestrafen will, dann müsste man die Staatsführer der westlichen Länder als Ziel angreifen, oder die Kriegsverbrecher Bush und Blair, die Hunderttausende muslemische Zivilisten auf den Gewissen haben. Die sind doch leicht zu kriegen wenn sie ihre Reden überall halten. Es ist ein Rätsel warum das nicht passiert.

Man würde dann sogar von vielen weltweit als Held gefeiert werden, der diese Verbrecher endlich einer gerechten Strafe zuführte, denn die Justiz tut ja nichts gegen diese Massenmörder. Nicht das ich das befürworte, denn ich bin gegen Gewalt, aber es wäre eher zu verstehen, als unschuldige Zivilisten zu töten. Das ist völlig indiskutabel, dafür gibt es keinerlei Rechtfertigung, schon gar nicht als echter Moslem.

Deshalb ist die Frage berechtigt, wer profitiert vom Bombenanschlag in Boston? Doch nur die Faschisten, die noch mehr Polizeistaat wollen, noch mehr Überwachung, Kontrolle und Freiheitseinschränkung ... und selbstverständlich noch mehr Kriege.

War deshalb die Rolle der beiden als "Täter" für das Publikum herzuhalten? Stimmt es was Vater und Mutter jetzt sagen, ihre Söhne wurden reingelegt? Hat das FBI oder CIA oder wer immer die beiden Brüder als Sündenböcke benutzt und selber den Anschlag verübt? Vieles spricht dafür. Eine jahrelange Beziehung zischen FBI und den beiden ist jedenfalls Fakt.

Eines kann man ganz klar als Lehre aus allen Anschlägen ziehen. Wenn man sich an einem Ort befindet und man hört, die Polizei oder Militärs führen Antiterrorübungen durch, so wie in Boston, dann heisst es nichts wie weg, so schnell wie möglich, denn es werden Menschen sterben.

insgesamt 61 Kommentare:

  1. Hallo Freemann

    Glaubst du nicht das es in Zukunft zu einen Tribunal (analog zu den Nürnberger Kriegsverbrecher Tribunal)
    kommen könnte? wo mann alle diese
    Politischen Schreibtischtäter ein für alle mal hinter Schloss und Riegel bringen wird?

    Ich glaube das schon!

    Wenn wir Weltenbürger wären,könnten
    wir alle gemeinsam diesen Ungeist
    besiegen.

    Sende dir bald ein Konzept wie die
    UNO,wenn das derzeitige System Chrasht;es machen könnte.

    Wir sind nicht viele,aber ausreichend viele......







  1. Fränk sagt:

    Jetzt heißt es doch tatsächlich von dem aus dem Boot, seine schweren Verletzungen stammten vom Selbstmordversuch. Ob er jemals wieder Sprechen könnte oder gar durchkommt ist nicht sicher.
    Da fragt man sich, wie konnte er vorher eigenständig aus dem Boot steigen?

  1. Skeptic Dog sagt:

    "Muslims are evil. Let’s kill them all."

    Willkommen im 3. Reich 2.0!

  1. Jasn Joli sagt:

    Alle Muslime töten ! Alle Muslime böse ! Klar, so denken die meisten amerikaner und die Kriegstreiber bomben ja schon seit Jahren muslimische Staaten.

    Man wenn ich so einen kranken scheiß lese kriege ich einen Brechreiz.

  1. Chang sagt:

    ....wird ja so transparenter immer mehr alles wie Freeman sagt. Habe in den Mainstreammedien gerade gelesen das der zweite angebliche Attentäter einen Schuss in die Kehle bekam und vielleicht nie mehr sprechen kann :-))) Gut so für die Faschisten/Elite nicht wahr? So kann mann die Wahrheit auch versuchen zum Schweigen zu bringen! Jemand hat mir mal gesagt - die Wahrheit ist des Gottes liebstes Kind - und gerade diese neue kommende Epoche wird noch schneller zeigen das das auch wieder eine üble Lüge war. @gernot Miklau - ich könnte mir vorstellen das es solch ein Tribunat gibt - aber diesemal ohne Manipulation mehr von West- oder andren Mächten! Das war übrigens auch eine der grössten Verarschungsshow aller Zeiten. Es gab keine Untersuchungen oder andre Dinge die mann normalereise macht (Phorensisch)sondern nur obscure Zeugen mit widdersprüchlichen Aussagen! Wenns intressiert soll diese Lüge mal genauer durchlesen (Geschichte)!

  1. abwarten sagt:

    Hier wurde bewusst ein weiches Ziel gewählt - eine friedliche Sportveranstaltung.

    Das erzeugt Mitleid und Betroffenheit weltweit.

    Es lenkt zudem auch von den, durch Drohnen gelynchten, Hochzeitsgesellschaften in Afghanistan etwas ab.
    Auch Israel gewinnt wieder etwas Luft bei militärischen Angriffen auf weiche Ziele. Bei jedem Böller oder Stein gibt es einen Kriegseinsatz.

    ...denn es waren Moslems!

    Osama ist tot - The Show must Go on.

  1. Butterbrot sagt:

    Gerüchte werden von Neidern erfunden, von Dummen verbreitet und von Idioten geglaubt… (Gell Freeman)

  1. HyperxXx sagt:

    Warum hört man eigentlich kein sterben's Wörtchen mehr, über Kim Jong?(Zumindest in der AT Presse seit dem Vorfall)

    Ich glaub nicht ganz, dass sie uns sagen wollen, alle Muslime sind böse(haben ja einige an verbündete).

    Sie brauchen damit nur was, um auf bestimmte Länder zeigen zu können.(deswegen Taliban, Radikal,..)

  1. Nichtkampf sagt:

    @Frank, gibt es dazu eine Quelle?

    LG
    Nichtkampf

  1. Abu Din sagt:

    Propagander gegen den islam, gibt es seit min 20 Jahren. Und diese kostet viiiieell Geld. Was hat das den genutzt. Muslime sterben aber aber nicht das an was die Glauben. Menschen nehmen weltweit zur milionen den islam an, kurry Wurst Muslime kehren zurück zu islam.

    So wie der Typ aussieht, rahimuallah, wird sich jeder überlegen ob er islam annehmen möchte und der muslim wird sich überlegen ob er ihn praktizieren möchte.

    Es grenzt an ein wunder weltweit alle Medien und Politiker gegen islam zu organisieren. Warum sind diese Volker wenn es um den islam geht so vereint?
    Es ist so weil es so sein muss. Ich muss aber auch hier ab und zu merken dass, eine gewisse Abneigung gegen islam oder überhaupt gegen Religion besteht. Damit tut man genau das was die wollen.

    Danke Freeman für deine Anstrengung. Es ist Super geschrieben und klar wie Wasser. Wir als Muslime haben noch nie ein nutzen gehabt von Anschlägen nicht und der hetzte auch nicht. Wir fürchten nicht den Menschen sondern Allah und am Tag x ist die Abrechnung. Die Erde wurde nicht für Gerechtigkeit erschaffen.

    Ich persönlich möchte mit diesen Teufel Handlanger nichts gemeinsam haben, deswegen ich glaube und die nicht.

    Assalam alejkum werahmtulah wabarakatu

  1. Anti NWO sagt:

    eine frage sollte man stellen...
    wieso der Islam ?!

  1. Alisan Cihan sagt:

    Die Welt steht am Abgrund!

  1. Danke Freeman!


    @gernot Miklau
    UNO = USA
    UNO = Verbrechen

    Hast du verpasst das alle Verbrechen auf dieser Welt die ganze Zeit unter den Augen somit Zustimmung der UNO stattfinden?

    Wie kann es sein das du deine Hoffnung in diesen Verein setzt?
    Dein Konzept unterbreitet du lieber den Blockfreien Staaten als der UNO!

  1. carlo sagt:

    Freemann, du bist echt einer der Besten!

    Ich gestehe ein, dass ich mir wenig mühe machen muss die täglichen Ereignisse,welche unser aller Leben bestimmen zu durch denken, da du es tust.
    Nur bitte ich dich innigst darauf zu vertrauen, dass wir uns einige Dinge die du schreibst selbst denken, denn Sie sind in der heutigen Zeit nicht mehr sicher.
    Sicher im Sinne: allein die Tatsache des schreibens eines Gedankens wenn er nur nicht genug relativiert wird, kann sehr verherrende Konsequenzen haben.
    Da ich durch deinen Blog eine BErreicherung aller und natürlich auch mir persönlich sehe, bitte ich dich: geh bitte nicht solche Risiken ein---deine Arbeit ist zu wichtig!

    PS: An alle Skeptiker die diesen Blog lesen-Dieser Autor hat eine Gabe!, etwas zu Analysieren und Systeme und Zusammenhänge zu erkennen und zu recherchieren welche ihres gleichen sucht. Ich erlebe täglich an den Finanzmärkten dieser Welt, dass der Mann der hier schreibt recht hat und zwar in der einzigen Sprache die heute gesprochen wird Geld........
    Gruß Jonny

  1. In den Deutschen Medien wird gerade heiß disskutiert ob die Deutschen innenstädte auch sicher genug vor "Terroristen" sind. Und ob wir nicht die totale überwachung wollen wie in Amerika zu unserer "sicherheit." Ich wette in den anderen Eudssr Staaten wird auch seit Boston disskutiert ob mehr Überwachung nötig ist. Ohhh du armes Europa. Als nächstes kriegen wir noch Aussgangsperren bei Terrorverdacht, und kommen dann jubelnt aus dem Haus gerannt wenn die Terroristen gefasst sind :/

  1. Du hast schon recht mit deiner
    Darstellung @avesta roschan

    Aber in der UNO bildet sich gerade
    eine Opposition,was daraus werden wird werden wir sehen.Fakt ist Die UNO mit ihrem Weltsicherheitsrat ist das derzeitig einzige legitime Weltorgan das Handlungsfähig sein könnte(hoffentlich werden die nicht wieder mit sehr viel Geld Mundtot gemacht.

  1. Ella sagt:

    Wer profitiert?

    Der lockdown von Boston war eine zur Schaustellung und Grossuebung von Martial Law in den US.
    Manche der Bilder wie sie z.B. die NY Times zeigte erinnerte an Fusspatroullien von US Militaer in Baghdad.

    DHS und andere Law enforcement agencies haben der US Bevoelkerung wieder mal gezeigt, dass sie unabkoemmlich sind und die immensen Ausgaben dafuer berechtigt.

    Der "war on Terror" wird ja auch gegen die eigne Bevoelkerung gefuehrt und muss weitergehen.

    Die Leute sollen den Mund halten und die Angstenergie muss am Koecheln gehalten warden.

    Auch kann man, von der zunehmend in die oeffentliche Kritik geradene Inlandverwendung von Drohnen ablenken bzw. sie sie mit diesem Einsatz rechtfertigen.

    Und nicht zuletzt die patriotischen Amerikaner, wissen dass der Anschlag am Patriot Day, also am Tag der Erinnerung an den Beginn des Kampfes der Minutemen gegen die Englaender eine Warnung an sie ist.


    Zum letzten Abschnitt in Deinem Artikel Freeman:

    In West/Texas soll auch eine Emergencyuebung am Laufen gewesen sein.

    Ein Firefighter in einem Dispatchaudiaudio ruft:" eine Bombe sei gerade hochgegangen"

    dazu mehr auf:
    www Intellihub.com/2013/04/20/west-texas-explosion-might-be-triggered-by-military-
    blast-Eye-witness-says-it-was-a-plane/

    "Emergency response vehicles where in the area and drills where being run, as stated by the Hospital's CEO in an Interview"

    Regional Full Scale EMTF
    ( Emergency Medical Task Force) Exercises where run in the area".
    Die Uebung hiess Black rain.

    Dies zeigt dss das selbe Muster wie bei anderen Anschlaegen z.B. in London

    Leider ist davon vergleichbar zum "Boston 6 Tage Krimi" nicht viel zu hoeren und sehen in den BS Medien obwohl es 15 tote gab und bis zu 60 Menschen als vermisst gelten.






  1. Guy Fawkes sagt:

    Die "Eier-Woll-Milch-legende KUh-Schaf-Sau" der Eliten ist nunmal die "Nebelkerze". Das Attentat!
    Dass diese jetzt wieder Geschehen zeigt auch, diese Leute sind unter Druck! Dank Dir, lieber Freeman haben viele Leute den zweiten Blick gelernt! Richtig zu Deuten, warum z.B. ein Mord in der "normalen" Gesellschaft eine längere Zeit zur Aufklärung benötigt, als z.B. die Frühzeitigen Nennungen von Verdächtigen bei solchen Ereignissen wie 9/11 oder Boston! Früher noch waren solche bösen Ereignisse weitaus besser getarnt! Nehmen wir Bologna, etc.! Doch glücklicherweise ist diese Arroganz der bösen Machthaber gewachsen, sodass solche Pannen, wie in Boston passieren! Und auch in New York damals, ich erinnere mal hier an die angeblich aufgefundenen Ausweis-Dokumente der "Attentäter" an 3! verschiedenen Orten, sowie angeblich Tote, die sich meldeten und diese Flugzeuge nie bestiegen haben! Jetzt haben wir Fotos von den toten und Verletzten angeblichen Attentätern, wo die Verletzungsmuster nicht mit der Ablaufschilderung der Geschehnisse übereinstimmen. Tote Zeugen überall und eine Mauer des Schweigens aus Angst. Dies sind mir altbekannte Vorboten, dass was grosses mal wieder im Busch ist. So ein Attentat ist wahrlich eine günstige Sache für die Machthaber, eben weil sie sehr gute Chancen haben, niemals juristisch dafür belangt zu werden, weil sie immer wieder "Fall Guy´s", sprich Bauernopfer und nützliche Idioten finden! Dieses hinterhältige und bösartige Event in Boston bedient nicht nur eine Agenda. Es schürt Angst in alle Richtungen, die die Menschen einfach dazu bewegen soll, immer regiediere Gesetze zu Tolerieren! Ich finde es auch super, wie genau Du auch aufzeigst mit welchen Mitteln dort gleichzeitig vorgegangen wird! Grosse Übungen während des Attentats, danach sehen wir einen gewaltigen Auflauf an Polizei und Millitär in USA, obwohl die Täter bekannt sind. Ja, der angenehme Nebeneffekt ist hier, ganz grosse Kontrollen durchführen zu können und damit einen Datenabgleich, Kontrolle von Bewegungsprofilen und Zurordnungen von Personen machen zu können! Die versuchen immer das Optimum herauszuholen, diese kranken Soziopathen! Die führen ihrer Profitgier willen gegen uns Alle Krieg! Egal, ob wir nun Moslems, Christen oder Atheisten sind! Wir sind dummes Vieh für die, das auf die Schlachtbank gehört, sei es die finanzielle oder physische Schlachtbank! Immer mehr kristallisiert sich leider heraus, dass unsere Regierungen, auch unsere größten Feinde sind! Lieber Freeman, pass auf Dich auf! Auf den Mainstream - Seiten werden die Kommentare immer kritischer. Diese Verbrecher an der Menschlichkeit merken langsam den Sand in ihrem Getriebe! Das ist gut so! Deine Arbeit ist ein voller Erfolg, Freeman! Auf das Du noch lange dieser Bande öffentlich in die Suppe spuckst! Die beste Gesundheit wünsche ich Dir und immer ein wachsames Auge :-) Halt Dich senkrecht!

  1. "Wer profitiert vom Bombenanschlag in Boston?"
    Gute Frage.

    Beziehungsweise was passierte in Boston?

    -Das Militär und vor Waffen strotzende SWAT-Teams der Polizei waren vor Ort, somit Bruch des Posse Comitatus Gesetz, der Bürger gewöhnt sich daran, dass das Militär hoheitliche Aufgaben übernimmt und SWAT-Teams werden zur Normalität.

    -Verbot das Händy zu nutzen. Mit der Begründung ein Händy könnte einen Zünder aktivieren. Somit umgeht der Staat das Photographie-Verbot, ungewünschte Photos können dann nicht gemacht werden. Der Bürger akzeptiert „dubiose“ Polizeiliche Anweisungen, ohne diese Kritisch zu hinterfragen.

    -Bürger wurden angewiesen, die kommenden Tage sicherhaltshalber nicht außer Haus zu gehen.
    Gewöhnung an das Kriegsrecht.

    -Das einsetzen von Paramilitär, Craft International war beweisbar zugegen. Die Bürger werden dezent daran gewöhnt, das Paramilitär vor Ort ist um die „Sicherheit“ zu garantieren.

    -Polizeiliche Überpräsenz bei „softe“ Veranstaltungen, Scharfschützen und sogenannte Bomben- Suchmannschaften werden zur Normalität.

    -Durch „fingierte“ Anschläge wird der Ruf nach noch mehr Staat laut.

    -Ethnische Gruppen können als Sündenböcke für die „Furcht-Maschinerie“ missbraucht werden. Somit zwingt man eine homogene Gruppe sich zu teilen. Bürger trauen ihre Mitbürger nicht mehr.

    -Staatliche Institutionen werden als Helden gefeiert.

    -Der Bürger wird dezent an das Thema „Kaspisches Meer“ herangeführt, daher wenn es tatsächlich zum Kriegseinsatz kommen sollte, dann ist die Befürwortung seitens des Bürgers wegen dem „Anschlag“ schon gegeben.
    Und so weiter...

    Tja weis nicht, entschuldigt bitte die Fäkalsprache, aber Euphenismen überlasse ich der Main-Stream-Press. Wenn es nach Scheiße aussieht und nach Scheiße riecht, dann würde ich glatt behaupten es ist Scheiße.

  1. "Der Kommentator bei Fox und CNN, Erich Rush, fordert die Tötung aller Moslems weil sie grundsätzlich böse sind."

    Meine Frage wieder: Sind die FEMA-Camps am Ende gar dafür errichtet worden???
    Habe mich gestern mit der Geschichte der Konzentrationslager im Deutschen Reich beschäftigt und habe festgestellt, es gibt Parallelen. Parallelen, wie die Bevölkerung systematisch darauf eingestimmt wurde und am Ende dann immer mehr Stimmen mit o.g. Forderung laut wurden (allerdings auf die Juden bezogen). Werden in USA bald alle Muslime und Systemgegner eingesammelt und in die vorbereiteten FEMA-Camps gebracht? Was geschieht dann dort mit ihnen, was ist GEPLANT(im Hinblick auf die Unmengen von Särgen und Massengrabanlagen)???



  1. Siegfried sagt:

    "Eines kann man ganz klar als Lehre aus allen Anschlägen ziehen. Wenn man sich an einem Ort befindet und man hört, die Polizei oder Militärs führen Antiterrorübungen durch, so wie in Boston, dann heisst es nichts wie weg, so schnell wie möglich, denn es werden Menschen sterben"

    Ich lese nach solchen Anschlägen ständig, dass gleichzeitig Übungen von Sicherheitsbehörden durchgeführt wurden, welche nahezu den gleichen Inhalt wie die tatsächlichen Attentate hatten. Problem: So etwas lese ich IMMER erst hinterher. Gibt es denn eine Möglichkeit, sich vorher zu informieren, wo und wann solche Übungen stattfinden?
    Desweiteren ist mir aufgefallen, dass es schon einige Tage gedauert hat, bis das FBI die Verdächtigen genannt bzw Fotos von ihnen gezeigt hat. Bei 9/11 ging das viel schneller: Da wusste die Öffentlichkeit schon wenige Stunden nach dem Anschlag, wer die 19 Täter waren. (Wieder mal ein klarer Beweis dafür, dass die Obama-Regierung unfähig ist und die Bush-Regierung viel effektiver war *lol*).
    Ich könnte mir vorstellen, dass das amerikanische Volk inzwischen immer unzufriedener mit Obama wird: Er sollte endlich dieses "Jobs-Jobs-Jobs"-Gelaber sein lassen und stattdessen das tun, was ein amerikanischer Präsident zu tun hat, nämlich Syrien und den Iran plattmachen. Das würden die Lebensmittelmarkenbezieher in den USA wohl eher begrüßen. Inzwischen fragen sich die Amis auch, ob Obama den Friedensnobelpreis wirklich verdient hat. Man bedenke: Der Typ kriegt mit, wie Iran Atomwaffen baut, und schaut tatenlos zu. Er wäre in der Lage, den Iran zu stoppen, aber er tut es nicht. Der Durchschnitts-Ami hofft, dass dieser Anschlag jetzt dazu genutzt wird, wieder auf die "wahren" Probleme der USA aufmerksam zu machen.
    Tut mir leid, aber ich gewinne diesen Eindruck, wenn ich einige Amerikaner in Interviews sprechen höre.

  1. Bazooka sagt:

    Es gibt drei Grundfragen, die man sich nach so einer Tat stellen sollte:


    Wieso ist dieser Anschlag verübt worden?

    Wer profitierte davon?

    Wer hat die Macht so ein Verbrechen führen?

  1. mikem777 sagt:

    Teil 1

    Der Gipfel an der Sache ist noch, dass der Beschuldigte ein 9-11 Truther gewesen sein soll. Die Illuminati haben wirklich einen extrem perversen Sinn für Humor.

    Ich hatte schon seit Jahren einen neuen False Flag erwartet. Die Öffentlichkeit ist nach wie vor geistig so manipuliert, dass die kriminelle Elite damit immer noch durchkommt.

    Man muss bedenken, dass die Pläne der Elite global sind, und dass sie das Kriegsrecht nicht nur in den USA einführen wollen, sondern auch in Europa. Die Wahrscheinlichkeit für False Flag Terroranschläge innerhalb Europas halte ich deshalb gegenwärtig für extrem gross.

    Gerade in der Schweiz sind Terroranschläge durch die Elite sehr wahrscheinlich, denn die Elite hasst die Schweiz dafür, dass es hier immer noch ein gewisses Mass an Basisdemokratie und nationaler Souveränität gibt. Zitat von Nigel Farage: "Die EU-Kommissare hassen die Schweiz."

    Man muss bedenken, dass terroristische Aktionen durch die Elite immer hochgradig symbolisch sind. Deren Anschlag auf das WTC war ein sehr akkurat inszeniertes okkultes Freimaurer-Ritual gewesen. Ja genau, diese Leute sind total verrückt.

    Was mich besorgt, ist die Tatsache, dass die Bombe unmittelbar neben einem Fahnenheer hochgegangen ist, was natürlich extrem symbolisch ist. Damit wollen die Illuminati zum Ausdruck bringen, dass sie der Weltgemeinschaft den Krieg erklärt haben, dass sie sämtliche Nationalstaaten zerschlagen, das heisst "in die Luft jagen" wollen. Besonders alarmierend finde ich auch die Tatsache, dass man ganz nahe der Explosion auch unsere Schweizer Fahne gesehen hat.

    Wir können also folgendes sagen: Die Illuminati werden vermutlich in der Schweiz einen Terroranschlag inszenieren, etwa im Stil von Oslo, und man wird einem 9-11-Truther die Schuld in die Schuhe schieben wollen.

    Ich sage es ja nicht so gerne Freeman, aber Du wärst dafür einfach der perfekte Kandidat, der ideale Patsy.

    Blick: "Internet Blogger sprengt Bundeshaus in die Luft".

    Gerade die Schweiz gilt ja noch als der letzte Ort von Ruhe und Ordnung innerhalb Europas, etwa so wie Skandinavien vor Breivik, und dieses Gefühl der Ruhe gerade in der Schweiz zu zerstören, in einem neutralen und relativ friedlichen Land, hätte eine sehr starke symbolische Bedeutung, und wäre gut dazu geeignet den Zeitgeist zu manipulieren, das heisst einen Paradigmenwechsel zu erzeugen. Und genau darin sind die Illuminati, die ja grosse Magier sind, Experten.

    "Schaut her, die Schweiz war friedlich, und es nützt offenbar nichts bei den Muslimen friedlich zu sein, denn nicht einmal die Schweiz ist sicher vor ihnen, also brauchen wir einen gross angelegten Krieg gegen den Islam, einen "clash between civilizations", um den Westen wieder sicher zu machen." "Führen wir also einen Befreiungsschlag gegen den Iran!" - mit einer Beteiligung durch unsere Soldaten natürlich. Und mit grosser Begeisterung werden unsere Soldaten in den Krieg gegen den Iran ziehen.

  1. mikem777 sagt:

    Teil 2

    Ein grosser Fan des Islam bin ich ja nicht gerade, aber eine Lüge ist immer noch eine Lüge, und die Wahrheit ist immer noch die Wahrheit. Man sollte den Islam kritisieren, aber man sollte ihn kritisieren für das, was er tut, und nicht für das, was er nicht tut.

    Die Beschädigung der US-Verfassung durch den höchst unpatriotischen Patriot-Act hat offenbar überhaupt nichts geholfen, weil diese Anti-Terrorgesetze ja gerade denjenigen Kreisen mehr Befugnisse gegeben haben, die für diesen Terror verantwortlich sind. "Wählen wir Hitler, denn er wird uns vor dem Antisemitismus beschützen."

    Man sollte auch bedenken, dass die USA üblicherweise ihre Botschaften in fremde Ländern dazu benutzen, um Terroranschläge zu koordinieren, zu planen und auszuführen, und eine US-Botschaft gibt es bekanntlich auch in der Schweiz. In jeder US-Botschaft gibt es hervorragend geschulte CIA-Agenten, die genau wissen wie man Bomben bastelt. Von diesen Leuten geht eine extrem hohe Gefahr für die innere Sicherheit der Schweiz aus. "Aber die Amerikaner sind doch unsere Freunde" - ja sicher, nur nicht deren Regierung.

    Sie haben ein Motiv für einen Anschlag gegen unser Land, sie haben die Gelegenheit dafür, und sie haben auch die technische Möglichkeit dazu. Und sie sind auch im Besitz höchst akkurater Baupläne und Satellitenaufnahmen sämtlicher möglicher Zielobjekte in unserem Land, und zweifellos lagert eine grosse Menge an hoch-explosiven Sprengstoffen auf deren Gelände.

    Und die von den Illuminati kontrollierten Medienhuren der Schweizer Zeitungen stehen Gewehr bei Fuss einen solchen False Flag gegen unser Land einem Unschuldigen in die Schuhe zu schieben. Einen solche False Flag wird man dann auch noch ideal kombinieren können mit einer massiven Verschärfung der Waffengesetze, das heisst der totalen Entwaffnung eines einst freien Volkes. Und manche Marionette der CIA sitzt vermutlich schon jetzt im Bundeshaus und wartet nur auf Instruktionen.

    Der einzige Weg einen Terroranschlag gegen unser Land zu verhindern, besteht darin, alle Schweizer zu informieren über die möglichen kriminellen Intentionen der Illuminati, und auf diese Weise die erfolgreiche Täuschung durch einen False Flag zu verunmöglichen, was die kriminelle Elite eventuell davon abhalten wird, einen solchen Anschlag zu inszenieren.

    Einen False Flag macht man ja nur, wenn man davon ausgeht mit der Täuschung erfolgreich zu sein. Wenn die potentiellen Täter aber wissen, dass sich die Schweizer nicht täuschen lassen werden, dann werden sie einen solchen Anschlag vielleicht auch nicht durchführen.

    Man könnte sagen, dass unsere Medienhuren durch ihre Lügen und Täuschungen - wie bei 9-11 - das Feld bearbeiten für mögliche erfolgreiche False-Flag-Terroranschläge gegen unser Land, diese Anschläge somit motivieren, und so indirekt auch für diese mitverantwortlich sind.

    "Get ready for the ride!"

  1. drdre sagt:

    Wie hier von Dir richtig gesagt wird, ist die Angelegenheit mehr als fragwürdig. Es ist auch kein Motiv erkennbar, dass mussten ja sogar die Behörden in Amerika zugeben. Also geht man von einer einzel Tat einer klein Zelle aus, so die Offizielle Version der ganzen Angelegenheit. In Wirklichkeit scheint dies eine Show Nummer des FBI gewesen zu sein. Eine die Obama als Retter der Nation darstellen lässt. Was interessiert da noch Guantanamo, der Fall Manning, oder der Freibrief für Monsanto. Einen Dreck. Die Offiziellen lassen sich feiern, zurück bleiben die Opfer und Getäuschten.

  1. @drdre

    Weil du gerade Monsanto erwähntest.
    Am nächsten Tag flog doch "zufällig" eine Düngefabrik in (west) Texas nahe Waco in die Luft.
    Tja zufällig befindet sich diese Fabrik in gerichtlicher Auseinandersetzung mit Monsanto.


    Wenn es diese Wort "zufall" nicht gäbe, müsste man es glatt neu erfinden ;-)

    Ach und nebenbei durch die furchtbar pösen Drohung der Nord-Koreaner wurde das US-Defcon auf 3 gesetzt.
    DEFCON 3 – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Standard-Funkrufzeichen der US-Truppen werden durch geheime Rufzeichen ersetzt.

    Also Zufälle jibt es...

  1. freethinker sagt:

    Alle Muslime töten? Da hätte das US-Regime aber was gegen. In Syrien z.B. setzt man sie als Terroristen und Todesschwadronen gegen die rechtmäßige syrische Regierung und gegen das syrische Volk ein. Als preiswerte Terrorarmee, um das Land in Schutt und Asche zu legen. Die FSA (Fascist Special Army) ist als Kanonenfutter wie das US-Regime feststellte, sehr gut geeignet und sehr billig. Alle Beschränkten dieser Welt lasst euch vom US-Regime als Terroristen in Syrien verknacken.

  1. Ekki sagt:

    @ Anti NWO

    " eine frage sollte man stellen...
    wieso der Islam ?!"

    Antwort:

    1. Weil Zinsen verboten sind 2. Nur Gold/ Silber (bzw. in Ausnahmen (!) bestimmte Waren mit einem Wert an sich) als Zahlungsmittel zugelassen sind.

    Dies gilt ABSOLUT! Es gibt nach islamischen Recht ABSOLUT keine Ausnahme davon. ALLES andere ist Haram = illegal. Egal was sogenannte islamische Länder auch tun. ALLES andere ist illegal.

    DIESES Prinzip alleine (es gibt andere) wäre das Ende des westlichen Finanzsystems.

  1. Abu Din sagt:

    @freethinker,
    Also Sorry aber ich glaube du bist beschränkt. Nimmst Infos aus dem Medien die dich sowieso anlügen.
    Wann haben die Salafisten,Islamisten, FSA, jihadisten, Muslime, Moslems, das gesagt was du da erzählst.
    Du denkst wohl Muslime sind keine Menschen, einfach Idioten diecmanceinfch verarschen kann.

    Meist du nicht eher das der Obama dich Glauben lassen möchte die Muslme in seinem Interesse kämpfen, so dass du glaubst die hatten eine große macht? Wenn jemand das echt glaubt, obwohl sich diese Menschen selbst noch nie anders gennat haben als Muslime , und obwohl die es niemals selbst das gesagt haben, was denen aber unterstellt wird, der glaubt den Medien wie RTL und Co. Dieser jenigen hat dann kein Platz auf diesem Blog. Denn der führt ein Doppel leben.

    Ich wünsche mir eine Diskussion hier auf dem Blog über den Islam, damit wir es ein für alle mal Schaffen die Wahrheit über Islam zu erfahren und Vorurteile abzubauen. Danach schauen wir warum die Elite Angst hat vor dem Islam.
    Vielleicht wird dann 1:99 zur 99:1% :)

    Hier wurde schon bereits erwähnt.
    Zins und Wucher Verbot
    Erziehung der Gesellschaft mehr Familie anstatt Heidi klum und Justin Biber.
    Wahrheit im Fernseher über Alkohol , Zigaretten, Öl, Drohnen, Weihnachten, Ostern, Kirche, Jesus, vatertag, Muttertag, usw. Tag, Douglas

    Materiell kann Islam nichts bieten, aber Moralisch und gesellschaftlich die winzigste Chance.
    Ich kann aber nur Treuten von, den die Muslime Benehmen sich schlimmer als die anderen. Ich mene die Spaltung.

    Genug jetzt

  1. Rush? Klingt jüdisch..auch wenn der Typ wie ein halber Schwarzer aussieht. Ein williger Helfer des Systems.
    Ich hatte von Anfang an ein Dejavue:
    Die ganzen seltsamen Umstände des Anschlags,
    vorher ein Übung,viele Rucksack-tragende Blackwater-Typen (heute Academia genannt)..Boston und die Strasse des Marathons:
    Die gegenüberliegende Bibliothek hat die Hausnummer: 666.
    Im Innenhof eine Skulptur..(Frau mit Kind auf dem Arm) =Freigemauerte Symbolik..(:-)
    In WEST/ bei Waco, die Düngemittelfabrik geht hoch und dann auch noch ein "Päckchen" an Obambi...
    Zuviele "Zufälle" und noch viel mehr!

  1. Auch die in der EU etablierten Einheiten wie:
    Bundespolizei, Eurogenfor(in Italien/Vicenza)sowie andere nationale Pol.- "Einheiten" werden sich die "Ergebnisse" von Bosten genau ansehen und analysieren.
    Denn im weichen Südgürtel der EU(Italien ,Portugal, Griechenland und vor allem Frankreich) wird es bald unruhiger werden.
    Denn eines ist klar: Auch hier wird bald (nach den Sommerferien ...) vor allem in Hollandaise-Frankreich ein heisser Herbst beginnen!Dort stehen die Zeichen auf Sturum und der "Hades" zeigt Flagge..und dann könnte es in Italien unruhig werden.
    D.H. auch dafür stehen BRD-Sondereinheiten in den Startlöchern und üben schon.
    Ein klares Anzeichen wird die Situation auch nach der BRD-Scheinwahl(kein legitimes Wahlrecht!)sein und das Schwächeln des Euros....
    Unruhen in der BRD?Ja, in den grösseren Städten....

  1. edelpreusse sagt:

    Manchmal werden hier von Kommentatoren genau die richtigen Fragen gestellt.
    - warum gegen den Islam bzw. genauer gegen islamische Staaten?
    - wurde/wird auch gegen Christentum/christliche Staaten agiert?
    - wird gegen eine monotheistische Religion/Staat NICHT agiert?
    - falls nicht, was unterscheidet diese von den anderen?
    - WER agiert in welche Richtung?

    Ein unbefangener Blick in die Geschichte liefert sehr aufschlußreiche Erkenntnisse.

    (offizielle)"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat." Napoleon I. Bonaparte

    @Abu Din 22. April 19:24
    Dein Wunsch ist zwar verständlich, aber dies hier ist ein politischer Blogg und kein theologischer.

  1. Kenzuler sagt:

    Albert Pike (Gründer Freimaurer und Kukux clans) sagte 1871:
    Der erste Weltkrieg soll dazu dienen, das zaristische Russland zu Fall zu bringen.

    Der zweite Weltkrieg wird auf nationalistischen Bestrebungen basieren, soll der Gründung des Staates Israel dienen und den Kommunismus stärken.

    Der dritte Weltkrieg wird durch Kontroversen zwischen muslimen Führern um dem politischen Zionismus seinen Anfang finden. Der Rest der Welt soll jedoch, bis zur restlosen Erschöpfung auf allen Ebenen, in diesen Konflikt hineingezogen werden.

    Aus diesem Grund haben sich unsere Marionettenregierungen über die Islamisierung Europas ausgeschwiegen und keinen Finger gerührt. Sie wollten es so. Sie wollten den Konflikt. Sie wollten den Hass und die Feindschaft. Es fehlt nur noch der richtige Auslöser, um den Flächenbrand anzuzuzünden.

    Wir erinnern uns an das oberste Gebot der Hochgradfreimaurerei: ORDNUNG AUS DEM CHAOS. Erst schaffen sie ein Chaos, wie (Bürger-) Krieg, Hunger, Seuchen, Wirtschaftskollaps und Katastrophen. Die Menschen werden so vom Leid geschockt sein, dass sie jede Ordnung annehmen, die ihnen präsentiert wird. Das wird die ultimative Neue Weltordnung sein.

    Der Terrorismus ist der perfekte Feind. Er ist unsichtbar, nicht zu besiegen und man kann sehr leicht jede Gruppe oder Einzelperson zu einem Terroristen machen
    Wenn wir erstmal im Bürgerkrieg versinken oder sich der Iran/Israel Konflikt zu einem internationel Weltkrieg entwickelt hat, werden wir sie um ihre „neue Weltordnung“ anbetteln. Wir werden die Armee im Inneren akzeptieren, ihre Kameras und ihre Chips. Ihre Forderungen und ihre Sklaverei.

  1. Ella sagt:

    Wr profitiert noch?

    Natuerlich wie immer, die ueblichen Verdaechtigen, sprich Israhell.

    Ein Aide von Netanyahu, Ron Demer "diplomatic Advisor"fuer Netanyahu und vorgesehen fuer den Botschafter Posten in DC.:
    "Boston Bombing will boost
    US Support for Israel"

    Demer machte foglende Remarks drei Tage nach dem Anschlag:

    Die Mehrheit der Amerikaner steht firm mit Israel und idenifziert mit Israel.
    When Du das historisch betrachtet, gab es einen grossen Wechsel nach 9/11 und ich bin sicher das nach dem tragischen Bombing in Boston, die Menschen sich mehr mit Isreal und seinem Kampf gegen Terrorismus identifizieren und wir diesen Support behalten/fortfuehren koennen.

    www.haaretz.com/blogs/diplomania/boston-bombing-will-boost-u-s-support-for-netanyahu-says-premium-aide-1-516721

    Die US Bevoelkerung ist kriegsmuede, sie wollen ihre Kinder in keine weiteren Kriege senden.
    Sie sehen wie ringsum die Infrastruktur im eignen Land zerfaellt, die Leute verarmen und das Land immer mehr dritte Welt wird.( was es in Midwest Staaten und laendlichen Gebieten eh schon ist.

    Gleichzeitig warden weiterhin Unsummen fuer den militaerisch-industriellen Complex ausgegeben.
    Der Sequester ist auch nur "Dog und Ponyshow" fuer die Amerikaner um zu zeigen das gespart wird beim Militaer und Zivilangestellten der Regierung- laecherliche 647 Millionen Dollar.

    Deshalb muss sozusagen ein neues Pearl Habor her.

    Die Amerikanische Regierung hat in 158 Laendern "Presence" auch viele In den ehemaligen Sowjetrepubliken.
    In 63 Laendern haben sie active Basen.
    .
    Systematisch wird Russland und China umzingelt, diesen Plan gibt es schon viele Jahre und seit Ende des kalten Krieges wird er massiv umgesetzt.
    Rings um das casphische meer haben sie sich schon lange festgesetzt in Republiken wie Asarbeidjschan ( hiess es nicht erst die Brueder waeren von dort?)

    Soll nicht eine Pipline vom caspischen Meer durch die Tuerkei ans Mittelmeer gebaut werden? bzw. ist im Bau?

    Haben die Regierung der US, nicht bereits Presence in Georgien/ militaerische Berater und Kazakhstan und eine Air force basis in Kyrgyzstan?

    www. Global research.ca./the- worldwide-network-of-us-military-basis/5564
    "The surface of the earth is structured as a wide battlefield"




  1. multi_io sagt:

    "Wer profitiert vom Bombenanschlag in Boston?"

    "Alles-Schall-Und-Rauch" profitiert offenbar ziemlich gut. Schon 10 Artikel zu dem Thema. Sehr verdächtig.

  1. Abu Din sagt:

    Ich meinte nicht die winzigste Chance, sondern die einzigste. Schon lustig so ein iphone.:) er verdreht schon meine Wörter . Wie weit die Technik schon ist. :)

  1. tibota77 sagt:

    Genau! Das dämmert mir langsam auch, warum die Moslems mit System verunglimpft werden und für jedes Attentat herhalten müssen.
    Ein gläubiger Moslem aktzeptiert keine Zinswirtschaft!!!
    Also sind die Muslime den Bankster Kabalen Allmachtsfantasien im Weg
    und genau für diese Menschen könnten die Fema Camps gebaut worden sein.
    Erst Hetze und Angst vor einer Gruppe aufbauen, um sie dann abzutransportieren, während die nicht betroffenen, braven, nicht moselmischen Bürger wegsehen und dann neue Wohnungen bekommen, hatten wir das nicht in Nazi Deutschland mit einer anderen Ethnie?
    Die finstre Brut plant langfristig und der Durchschnittsinformierte ist vollkommen ahnungslos.
    AllesSchallundRauch ist Keimzelle von Aufklärung und Widerstand.
    Danke für deine Arbeit.
    Mögen die Götter dich beschützen.

  1. die Wahrheit sagt:

    Warum darf jemand im tv sowas von sich geben...alle moslems sind böse und müssen sterben..es ist unbegreiflich das so etwas ausgestrahlt wird. ..stimmt wenn man gegen moslems was sagt..da gibt es die*pressefreiheit*...aber wenn ein moslemischer bürger seine oder ihre Meinung zum ausdruck bringen möchte..da gibt es sowas wie Pressefreiheit nicht....echt traurig. ..

  1. Fatima sagt:

    Freethinker hat gar nicht so unrecht. Nur dass in Syrien und anderswo Muslime instrumentalisiert werden, gegen ihre eigenen Glaubensbrüder. Das widerspricht sich nicht unbedingt mit der Forderung dieses Vox-Fuzzis da, "alle Muslime zu töten". Er hat ja nicht gesagt, wie das nun im einzelnen geschehen soll.
    Warum nicht Muslime auf Muslime hetzen in den jeweiligen Ländern, und hier in Europa Muslime gegen Christen und umgekehrt? Klappt ja hüben wie drüben bestens, wenn ich USA wäre, würde ich es genauso machen. Nur dass hier (noch) keine Gotteshäuser brennen oder nur mit geringem Schaden.

  1. Teil I

    @Abu Din
    Guten Morgen,

    du schreibst unter anderem:
    "Danach schauen wir warum die Elite Angst hat vor dem Islam."

    Deine Wut ist berechtigt, und auch ich bin zutiefst betrübt, dass trotz unserem "Aufgeklärten" Dasein, die Menschen weiterhin Religion als ausrede missbrauchen um sich an die Gurgel zu gehen.

    Jedoch die Elite hat keine Angst vor dem Islam oder vor dem Christentum im Grunde genommen sind die "einfachen" Menschen denen egal.
    Unsere beider Religionen sind nur Werkzeuge um ihre Interessen durchzusetzen.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Religionen erzeugen Emotionen, und mit Emotionen kann man die Menschen ohne ihr wissen, steuern und lenken.
    Und darum geht es bei der Manipulation.

    Rational betrachtet, würden die "einfachen" Menschen sofort ihre Regierungen zur Rechenschaft ziehen, wenn es hieße "wir greifen diese Länder nur an, da wir 'gratis' an ihre Rohstoffe wollen."

    Und darum geht es Letzt endlich um Öl und dem Petro$.
    Wer waren genau die Gründer von Bilderberg?
    Rockefeller und das Holländische Königshaus oder direkter Standard Oil und dem Royal Dutch Shell.
    Wer war hinter den Kulissen mitbeteiligt an der Gründung von der Federal Reserve Bank, Rockefeller.

    Würden die Menschen von heute auf morgen auf das Geld und Öl verzichten, sich radikal davon abwenden, wäre die absolute Macht der Elite innerhalb kürzester Zeit gebrochen.

    Denn wie sagte Kissinger:
    "Wer das Öl kontrolliert, der beherrscht die Staaten; wer die Nahrungsmittel kontrolliert, der beherrscht die Völker; und wer das Geld kontrolliert, der beherrscht die Welt!"

    Theoretisch gesehen muss man nicht mehr wissen. Denn diese Aussage ist die UR-Formel allen Übels. Alles andere baut auf diesen Zustand.

    Und um diesen Zustand in Bewegung zu halten, wird Furcht zur treibenden Kraft.
    Erliegt die Kraft, also wenn die Menschen wieder "nüchtern" werden, wird die Furcht-Maschinerie wieder in Bewegung gesetzt.
    FURCHT ist die Rechtfertigung.
    FURCHT ist Kontrolle.
    FURCHT ist bares Geld.

    Haben die Menschen aber einen festen Glauben, kann Furcht sie nicht ergreifen.
    Denn vor was genau sollte sich den der Mensch fürchten, denn der Glaube gibt ihn einen festen halt. Daher muss die Furcht-Maschinerie genau diese Bastion erobern. Hass, Missgunst und angst vor dem Unbekannten sind die Massenvernichtungswaffen, die die Elite Zielgenau gegen den Menschen einsetzt.

  1. TEIL II

    Der Mensch wird dadurch unsicher und verletzlich, Zweifel nagt dann an seinem Herzen, der Furcht sind Tür und Tor geöffnet worden.

    Daher sind das Christentum und der Islam in den Augen der Eliten eine Macht Konkurrenz, und die gilt es zu vernichten.

    Schaut man sich das christliche Glaubensbekenntnis mal genauer an, so wird ersichtlich dass diese von der Elite ins „lächerliche“ gezogene Aussage, eine indirekte Kampfansage gegen die Herrschenden ist.

    -Unser Vater im Himmel, dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
    = Was genau sagt dieser Satz.
    Hier steht nicht „Vater-Staat“ dein Wille geschehe. Im Gegenteil hier wird eine Kraft angesprochen, die ÜBER den von Menschen gemachten Staat steht. Somit sind „Regierungen“ per se ohne Macht.

    -Gib uns heute das Brot was wir brauchen, und erlöse uns von unseren Schulden, wie auch wir sie unseren Schulden erlassen haben.
    =Was genau sagt dieser Satz.
    Da steht nicht, Kraft / Nestlé oder Proctor & Gamble gibt uns Nahrungsmittel und Banken gib uns wertloses Geld, damit wir und unsere Kinder eure Schuldsklaven werden.

    -Und führe uns nicht in Versuchung sondern rette uns vor dem bösen.
    =Was genau sagt dieser Satz
    Augen auf vor Manipulationen und Missbrauch, denn mit wachen Sinnen kann das Böse den Menschen nichts anhaben.

    Vielleicht wird jetzt einigen bewusst warum diese „anarchische“ Bewegung dringendst zur Staatsreligion ausgerufen werden musste.
    Warum eine sogenannte „Hierarchische-Kirche“ errichtet werden musste.
    Was ich nicht bekämpfen kann, eigne ich mir an und verändere es so, dass es meinen Bedürfnissen entgegenkommt.
    Denn ein Herrschender kann nur Herrschen, wenn er Menschen zu beherrschen hat. Verweigern sich aber die Menschen dem Herrschenden, ist dem Herrschenden seine absolute Macht genommen worden.
    Oder anders gesagt, die Mächtigen werden erst aufhören zu herrschen, wenn der kleine Mann aufhört zu kriechen.

    So genug gefaselt von Religion und Macht, wichtig ist nur zu wissen die Sonne wird morgen auch ohne uns Menschen wieder aufgehen, wie die 4,54 Milliarden Jahre zuvor.

  1. Fatima sagt:

    @edelpreusse:

    - wird gegen eine monotheistische Religion/Staat NICHT agiert?"

    Gegen eine genau...die versteht sich aber nicht nur als Religion, sondern vor allem völkisch, im Gegensatz zu Christentum und Islam, bei denen Abstammung keine Rolle spielt.

  1. bei kopp online gibt es einen link zu einem foto das ggfls. den einsatzwagen von the craft zeigt...

  1. @Ekki

    ähm, nur ganz kurz und dann ist genug mit Religion ;-)

    Du schreibst:
    "Weil Zinsen verboten sind...(ff)"

    Im "reinen" Christentum ist Zins / Wechsel / Wucher und alles was damit zu tun hat auch "verboten".
    Aber im Laufe der Zeit und kreativer manipulation ist dieses "Verbot" irgendwann verdünnt und dann verloren gegangen.
    Und natürlich ist das Scheffeln von Reichtümer auch nicht gern gesehen.

    "Sammelt euch nicht Schätze hier auf der Erde, wo Motte und Wurm sie zerstören und wo Diebe einbrechen und sie stehlen, sondern sammelt euch Schätze im Himmel, wo weder Motte noch Wurm sie zerstören und keine Diebe einbrechen und sie stehlen. Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz. Das Auge gibt dem Körper Licht. Wenn dein Auge gesund ist, dann wird dein ganzer Körper hell sein. Wenn aber dein Auge krank ist, dann wird dein ganzer Körper finster sein. Wenn nun das Licht in dir Finsternis ist, wie groß muss dann die Finsternis sein! Niemand kann zwei Herren dienen; er wird entweder den einen hassen und den andern lieben oder er wird zu dem einen halten und den andern verachten. Ihr könnt nicht beiden dienen, Gott und dem Mammon."
    Matthäus 6 19-24


    Somit defacto, ist deine These der Islam würde auf Grund seiner Stellung zu Mammon angegrifen, etwas schwach.

    So leid es mir auch tut, aber der Islam ist für die Elite, nur eine austauschbare Variable um Furcht zu erzeugen.
    Vor dem Islam, waren es die bösen Kommunisten, davor die bösen Nazi's, davor war es das böse deutsche Reich, davor der böse Napoleon und so weiter...

    Mehr ist da nicht.
    "Rose is a rose is a rose is a rose."
    Gertrude Stein

  1. Fatima sagt:

    @Daisy: Schon richtig, aber mir ist nicht bekannt, dass das Christentum auch ein Wirtschaftsystem hat, das über das reine Zinsverbot hinausgeht. Der Islam hat das aber. Zum eigentlichen Thema, wem das Ganze nützt:
    Ein Nutznießer ist jedenfalls unser Innenminister Friedrich, der jetzt die Möglichkeit wittert, sich vor den Wahlen zu profilieren. Er ist ja sowieso nicht gerade als Muslimfreund bekannt, und so springt er jetzt auf den Zug auf und will "islamistische Hassprediger" leichter ausweisen.
    Da hätte ich noch den Vorschlag, auch andere Hassprediger, u.a. auch aus der CSU, auszuweisen, Broder wäre auch so ein Kandidat. Aber selbst wenn das möglich wäre: Wer will Typen wie diese beiden schon haben? Die kann man ja niemandem zumuten, oder?

  1. Abu Din sagt:

    Hallo @ Daisy
    Bitte mit Fakten. Ich sagte doch so wie der Fremann das macht. Richtig nachvollziehbar.
    Schau hier.

    Teil 1

    Der gesamten Welt wurde vor Augen geführt, was mit Freiheit, Demokratie und der westlichen Art des Lebens eigentlich gemeint ist. Das Töten von hunderttausenden unschuldigen Zivilisten wird für die Befriedigung ihrer schändlichen materiellen Wünsche billigend in Kauf genommen. Ebenso hat die Aggression gegen den Irak offensichtlich gemacht, dass die UNO de facto ein Werkzeug für die Kolonialisten darstellt, das ihre finsteren Pläne vor der Weltöffentlichkeit legitimieren soll. Schließlich sind wir ja aus dem Zeitalter heraus, wo die Europäer scheinbar willkürlich nach Lust und Laune in die Welt zogen, um sich fremde Völker untertan zu machen.

    Das Demokratieverständnis und der Humanismus verlangen von den heutigen Kolonialisten, dass sie wenigstens vor der UNO eine Begründung für ihr Vorgehen abzugeben haben, damit die übrigen Staaten auch von dem Vorhaben Kenntnis haben und sich möglicherweise kompromissbereit zeigen und dadurch einen Anteil der Beute erhalten. Andere Zeiten – andere Regeln.

    Die muslimische Umma ist heute den Kuffar scheinbar hilflos ausgeliefert. Die fundamentale Frage, die wir uns stellen sollten, heißt: Wo bleibt heute die Führung der Umma, die diesen Aggressionen entgegentreten sollte? Warum ist unser Leben nichts mehr Wert für die Kuffar? Sind wir nicht mehr als 1.5 Milliarden Muslime weltweit?

    Hat uns Allah (s.w.t.) nicht mit Seinem Buch und der Sunna des letzten Gesandten (s.a.w.) gesegnet? Haben wir nicht eine glorreiche Geschichte von über 1300 Jahren islamischer Zivilisation hinter uns? Warum sind wir trotzdem zur einfachen Beute der Kuffar und der Muschrikun weltweit geworden?

    Die heutige Realität der muslimischen Umma zeigt, dass wir nicht mehr durch das islamische System, das Kalifat, regiert werden. Die Zerstörung des Kalifats 1924 durch die Briten mit freundlicher Unterstützung durch den Verräter Mustafa Kemal hat den Beginn der neueren islamischen Geschichte eingeleitet. Der britische Außenminister Lord Curzon hat die finsteren Absichten folgendermaßen beschrieben:

    „Es gilt festzustellen, das das Osmanische Reich so zerstört wurde, dass es nie mehr aufstehen kann, weil wir deren geistige Kraft zerstört haben: das Kalifat und den Islam“.

    Die Zerstörung des Kalifats markiert den Beginn der Teilung, Besetzung und Versklavung der Muslime. Ferner wurden die Muslime ausgeplündert und ermordet, wie noch nie in der islamischen Geschichte.

    Unsere Gedanken wurden unklar und so begannen wir den Islam nur als eine Art Sammelbecken vererbter Rituale zu praktizieren und haben für unsere Angelegenheiten stets die Lösungen des ungläubigen Westens übernommen, ohne uns bewusst zu sein, dass es gerade diese Ungläubigen waren, die unser Kalifat zerstört haben, um uns zu beherrschen.

    Heute ist die muslimische Umma in über 60 künstliche Staaten aufgeteilt, die kaum einen Einfluss in der Weltpolitik besitzen. Die Regenten in diesen Staaten wurden eingesetzt, um die Interessen der Kuffar durchzusetzen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Diese Regenten sind es gewesen, die es den Kuffar ermöglicht haben, vom muslimischen Gebieten aus ihre Aggression gegen den Irak und gegen die Muslime durchzuführen. Diese treu ergebenen Diener waren und sind es, die den Kuffar helfen und unsere Häfen, unseren Luftraum sowie unsere Böden für die Kreuzzügler dienstbar machen. Diese Regenten sind es, die heuchlerisch in ihren Palästen auf den Thron sitzen, während die Kuffar die Muslime abschlachten.

  1. Ella sagt:

    Wer profitiert noch davon?

    letzte Woche hat Congress CISPA ( Central Intelligence Security und Protection Act) mit fliegenden Fahnen durchgewunken.
    Dieses Gesetz ist aehnlich wie SOPA gegen dass sich der verselbsmordete Aron Swartz eingesetzt und besiegt hatte.

  1. Wer profitiert:Bei mir klingeln die Ohren:Kaukasus.Ganz im Fahrplan, der Unruheherd wird in diese Region getragen.Das hat schon Geoge H. W. Bush senior mit dem Krieg gegen Russland in Afghanistan gewollt.Ihm ist es aber nicht gelungen, den Iran gegen Russland auszuspielen.Der Islam hat eine Schwäche, den Koran. Der braucht Gurus, um ihn überhaupt lesbar zu machen. Darum lässt er sich politisch bestens ausbeuten. Ein gefährliches Spiel.

  1. Hallo Fatima,

    leider kannst du es auch nicht wissen, da „Geschichte“ in der Schule nur noch eine Farce ist.
    Das Goldene Mittelalter ca 1150-1450:
    Unter dem „Goldenen Mittelalter“ versteht man eine zinsfreie Zeit zwischen den 12. und 15. Jahrhundert. Ganze 300 Jahren lebten die Menschen ohne Sorgen und Arbeitsdruck. Dies funktionierte nach dem Prinzip des gebührenpflichtigen Geld -umtauschs, wobei der Geldbesitzer zweimal jährlich sein Geld dieser Prozedur -unterwerfen sollte. Um diese Gebühren zu sparen konnte das Geld zinsfrei verliehen werden (nur der momentane Besitzer hatte die Gebührenpflicht), wobei der Leihende davon profitierte da ihm so die Zinsen erlassen wurden. Da es durch die Gebührenpflicht langsam „lästig“ wurde, Geld zu besitzen, kam es zu weitläufigen Investitionen. Dies führte zu einem großen Aufschwung in Handwerk und Kunst. So kam es in dieser Zeit zum Bau vieler Kathedralen und Entwicklung der Gotik. Die Bauten entstanden oft aus freiwilligen Spenden der Bürger, die es sich leisten konnten, da allgemeiner „Wohlstand“ herrschte. Auch die meisten Städte wurden in dieser Zeit gegründet. Um 1450, als das Zinsgeld wieder eingeführt wurde, beginnt das sog. „finstere Mittelalter“.

    Und dann die Renaissance, diese ebnete nicht nur die „Individualität“ des Menschen und brachte nicht nur Meister in Kunst und Naturwissenschaften hervor sondern ein neues Genre wurde kreiert, dem „Bankengenre“ und da waren dann die „Italiener“ sehr erfinderisch: Einführung der Doppeltenbuchführung, Gründung von „Banken“, Wertpapiere etc...

    Empfehlenswerte Doku:

    The Money-Masters (engl.)
    https://www.youtube.com/watch?v=HfpO-WBz_mw

    THE MONEY MASTERS is a 3 1/2 hour non-fiction, historical documentary that traces the origins of the political power structure that rules our nation and the world today. The modern political power structure has its roots in the hidden manipulation and accumulation of gold and other forms of money.

    Hier habe ich dir mehrere Stichpunkte vorgegeben, wenn dich das Thema interessieren sollte, das Internet ist voll von Wissen, man muss nicht mal außer Haus gehen.

    Und als Bonbon biete ich dir ein Link:
    Thema Geld und was die Bibel dazu sagt.
    http://www.bibleinfo.com/de/topics/finanzieller-rat

  1. Harald sagt:

    Daisy Schmitt hat gesagt...

    "Was ich nicht bekämpfen kann, eigne ich mir an und verändere es so, dass es meinen Bedürfnissen entgegenkommt."

    Für einen kurzen Augenblick war ich beinahe geneigt anzunehmen, hier wäre von der deutschen Sozialdemokratie, dem DGB, den Sommers und Hubers die Rede, von den "Sozialisten" Spaniens, Frankreichs, Portugals, Griechenlands, Labour in Großbritannien.....

    Aber wieder mal geht es nur gegen die arme, in heutigen Zeiten doch wirklich ziemlich harmlose Kirche!

  1. Stimmt,was Daisi sagt,das Internet liefert Infos z.B. zum Thema größte gegründete Mafiabank: Die BCCI,Bank of Credit and Commerce International, eine Geldwaschmaschine gegründet 1972 vom Pakistani Agha Hasan Abedi unter Mithilfe des Saudischen Geheimdienstministers Kamal Adham.Als Bush noch CIA-Chef war, hatte er dort ein Konto, das bei einer Razzia in Paris entdeckt wurde.Die BCCI wurde zur schnellst wachsenden Bank in der Welt.Sie selbst nannten sich black network. Ihre Lieblingsbeschäftigung war und ist Bestechung,Erpressung und Mord.Boston lenkt wieder schön davon ab und vertauscht Täter und Opfer.Wann wird dieses schändliche Amerika und seine Banken endlich geächtet?

  1. @Abu Din

    Hallo Abu Din,

    hmm... ganz ehrlich ich weis nicht worauf du hinaus willst. Beziehungsweise, was ist deine Frage und was möchtest du geklärt haben?
    Denn wir reden aneinander vorbei.
    Ich sehe, du bist zwar voll mit Wissen, jedoch deine Definitionen sind recht „altmodisch“ und gewöhnungsbedürftig.

    Also, du schmeißt Humanismus, Demokratie, UNO, Kolonialismus, Kalifat, Koran etc... alles in einem Topf rührst herum und heraus kommt armer Muslime und böse Europäer.
    Nicht schlecht Herr Specht.

    Dann verlangst du recht belehrend, dass ich "Fakten" benennen soll, aber selber bietest keine "Fakten" an und hast nichts außer archaiische Titulaturen ("Kuffar" = Ungläubige / "„Muschrikun“ = Götzendiener) und romatisierende muslimische Heilsgedanken im Kopf.

    Tja da wird nüscht aus uns beiden. Wenn du dann im Zeitalter der Aufklärung angekommen bist, dann sag bescheid.

  1. Abu Din sagt:

    Hallo Daisy,

    ich wollte keinen Beleidigen mit Kufar uns s.w.
    Leider wurde TEIL 2 nicht freigeben, deswegen wundern mich deine Fragen.
    Da du gemerkt hast dass ich mich unter anderen über die seite ASR aufklären lasse, gehe ich davon aus dass du mich ernidrigen möchtest.
    Ich habe kein Topf gamcht und nichts reingeschmissen. Ich wersuche meine Religion genau so wie alles andere unverendärt zulassen.

    Hier ein Meinung von einem Berühmten Mann, aber vielleicht passt es nicht zu deinem Weltbild.

    Meine Wahl von Muhammad für die Anführung der Liste der einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt könnte manche Leser überraschen und andere könnten sie in Frage stellen, aber im höchsten Grade sowohl in der religiösen als auch in der weltlichen Richtung war er erfolgreich.

    (M.H.Hart, "The 100: A. Ranking of the Most Influential Person in History", New York: Hart Publishing Company, Inc. 1978, S.33).


    Übrigens du hast schon wieder keine Fakten genannt.
    Du schreibst ich hätte gesagt arme Muslime und Böse eurpär. Wi habe ich das geschrieben?
    Keine Seele trägt die last anderer Seele. Die schuldigen sind ganz klar die Machthaber nicht die Völker.

    Auch wenn aus uns beiden nichts wird, können wir mit den Wünschen die wir haben, in Frieden zusammen leben.

  1. Kasandroo sagt:

    Hallo, Freeman und der Rest.

    Zitat edelpreusse:

    "(...) dies hier ist ein politischer Blogg und kein theologischer." ????????

    Ich dachte es geht um die WAHRHEIT und WAHRHEITSFINDUNG.

    Mmn:
    Die absolute Wahrheit, laut Bhagavad Gita ruht einzig und allein in (Krishna, Allah etc.) Gott.

    Und die relative, also "unsere eigene Wahrheit" ergibt sich aus dem Wissen was wir gemäß unserem Weltbild bereit sind aufzunehmen.

    Da spielt für den einen oder anderen Blogger Gott eine Rolle für andere wiederum nicht. Aber zu behaupten, das sei ein ausschließlich politischer Blog ist schlichtweg Nonsens. Und das beweist Freeman sehr gut, wenn er Artikel schreibt, in denen man gut erkennen kann, dass er überzeugter Christ ist.

    Der Islam wird in den Dreck getreten. Warum, würde ich auch gerne mal wissen. Denn vor irgendetwas scheint man ja Angst zu haben...

    Wer 1 und 1 zusammen nimmt kommt auf 2 und deshalb wird man ja intuitiv erahnen können wem diese ganze Show nützt.

    Syriens "islamistisches Terror-Regime" soll ja laut DLF auch Chemiewaffen gegen die Bevölkerung eingesetzt haben, aber, und jetzt kommt`s, man weiß noch nicht wie sicher die "Quellen" sind.(LACH). >>Da drüben brennt ein Haus. Halt!, noch nicht löschen, wir haben ja noch gar keine Flammen gesehen!<<. Die erklären mich doch tatsächlich für bekloppt... :(

    Friede

  1. xabar sagt:

    @Edelpreusse/Kasandroo

    Dies ist tatsächlich in erster Linie ein politischer und kein theologischer Blog. Da muss ich EP Recht geben.

    Es gibt aber hier ein paar Fundamentalisten, die das anders sehen, die ihre theologische Sicht, ob muslimisch oder christlich, hier stark manifestieren, wohl in der Absicht, ihren Glauben vor uns auszubreiten und um uns oder andere über diesen Blog zu missionieren.

    Eine solche Diskussion spaltet und führt die Teilnehmer an diesem Blog nicht zusammen, sondern treibt sie auseinander. Aber wir brauchen hier den engen Schulterschluss zwischen Gläubigen und Ungläubigen, zwischen Muslimen und Christen. Wir brauchen die Einheit, die Freundschaft.

    Es ist @Hochstämmer Juhees Verdienst, der auf diese Gefahr besonders hingewiesen hat und der der Meinung war, dass dies absichtlich und gezielt geschehe, um dem Blog zu schaden. Da hat er nicht so Unrecht!

    Wir brauchen keine Spaltung und endlose Diskussionen über Glaubensfragen, so interessant sie auch sein mögen, denn wir werden uns dort nie und nimmer einig werden und es lenkt ab von den wichtigen Fragen.

    Und: Jeder, der an solchen Diskussionen teilnimmt, wird sowieso nicht von seinem Standpunkt abrücken, sondern alles tun, um seine Weltanschauung, die er oder sie sich über Jahre hinweg angeeignet hat, mit Zehen und Klauen gegen den 'Gegner' zu verteidigen. Ja richtig: 'Gegner', denn da wird der Diskussionspartner dann plötzlich zum Gegner und ist nicht mehr der Freund.

    In anderen, politischen Fragen aber, wo es darum geht, sich erst einmal einen Standpunkt zu erarbeiten, wo harte Fakten und Logik die größere Rolle spielen, werden wir zusammengeführt, was auch die Kommentare und die sehr informativen und guten Artikel Freemans zu den Anschlägen von Boston auf diesem Gebiet zeigen.

    Kompliment Freeman!

    So sollte es weitergehen.

  1. MastaFu sagt:

    @Abu Din

    "Propagander gegen den islam, gibt es seit min 20 Jahren."

    Propaganda gegen den Islam gibt es seit dem Muhammed (Friede sei mit ihm) den Islam ausgerufen hat.

    @gernot miklau

    "Fakt ist Die UNO mit ihrem Weltsicherheitsrat ist das derzeitig einzige legitime Weltorgan das Handlungsfähig sein könnte [...]."

    Ist das Dein Ernst???

    Der UN-Sicherheitsrat ist ein Relikt aus der Nachkriegszeit! Die 5 Siegermächte bestimmen, wie sich die restlichen 190 Länder zu verhalten haben!! Das ist absolut undemokratisch! 5 sprechen für 190!

    Wenn Du meinst, dass der UN-Sicherheitsrat das einzig legitime Organ sei, dann hast Du einiges nicht mitbekommen...

    Die UN müsste dringend reformiert und neu strukturiert werden! Erdogan hat dies mehrfach in wichtigen Konferenzen verlangt!

    Übrigens, von welcher Opposition in der UNO sprichst Du??

    @Daisy Schmitt

    Leider stimmt nicht was Du behauptest, nämlich, dass der Islam eine austauschbare Variable sei. Ist es nicht! Die Elite will keine Religionen! Das Christentum wurde "verwässert", "unschädlich" gemacht. Viele Christen sind (un)freiwillig zum Helfershelfer der Zionisten geworden. Die katholische Kirche ist auch nicht mehr, das was sie einmal war!

    Jetzt ist eben der Islam dran! Die Menschen sollen nicht an einen Gott glauben, sondern an die Wissenschaft, die alles angeblich "wissenschaftlich" belegen kann!

    Es geht hier nicht um Zinsen etc., und dass die Bankster "unglücklich" darüber sind.. Es geht um den Glauben an Gott an sich!

    @xabar/Edelpreusse

    Ich wusste gar nicht, dass Ihr die Betreiber dieser Seite seid??? Ihr bestimmt also, was das für ein Blog hier ist und welche Themen behandelt werden...?? Ok...

  1. Kasandroo sagt:

    Teil1

    @Xabar

    Ich grüße dich herzlich.

    Wer hat das eigentlich festzulegen in welches Genre man diesen Blog steckt?

    Fakt ist doch, dass sich das Themengebiet eben nicht nur aufs politische beschränkt. Sondern es geht auch um andere Sachen, wie z.B. Satanismus, Erdbebenwaffen, Wetter/Klima, Finanzwirtschaft, etc. und jeder darf frei kommentieren je nach dem ob man was zu sagen hat oder auch nicht.
    Da noch zu behaupten, es wäre, vorsichtig ausgedrückt, in erster Linie ein politischer Blog halte ich für nicht zutreffend. Im Falle Bostons, muss man wieder ganz klar sehen, dass es eher ein investigativer Blog ist, der zur Wahrheitsfindung führen soll. Gerade weil, wie du richtig mitbekommen hast, Menschen von ihrem Standpunkt, ob hart erarbeitet oder in den Schoß gelegt bekommen, einfach nicht abrücken wollen spaltet es die Menschen, da hast du recht. Aber bitte schön, was hat das mit Theologie zu tun? Und warum, wenn ich dich fragen darf gibt es Theologie genau so als anerkannte Studienrichtung, wie Naturwissenschaft oder Physik? Und warum, wenn ich fragen darf, dürfen hier gelehrte Physiker, die einen ganzen Stapel an Beweisen erbringen können ihren Senf abgeben, aber Theologen nicht, wo wir doch in einem angeblich so freien Land leben in dem man seine Meinung kund tun darf und auch wohlgemerkt Religionsfreiheit herrschen soll? Da hätte ich gerne mal ein gutes Argument oder eine schöne Erklärung von dir. Es hegt sich in mir der Verdacht, dass du mit zweierlei Maß misst.

    Ich will mal weiter darauf eingehen. Es mag sein, dass es Fundamentalisten gibt, die missionieren wollen. Doch du solltest bedenken, dass wenn es um Gott geht ein Atheist in etwa nur so darüber reden kann, wie eine Nagelpflegerin über Turbolader oder Sportauspuffe, insofern sie sich nicht Hobbymäßig fürs Auto-Tuning interessiert und sich in entsprechenden Fachzeitschriften belesen hätte und somit mehr darüber weiß als ihr Kumpel, der KFZ-Mechaniker-Meister ist und nur normale Auspuffe wechselt. Verstehst du? Als Atheist kann man nicht über Gott reden, weil es Gott für den Atheisten nicht gibt, was das Wort Atheist ja schon gut ausdrückt. Wie sollst du auch über etwas reden was es nicht gibt - für dich wohlgemerkt?

    Bitte verstehe mich nicht falsch. Meine Absicht ist es nicht zu spalten oder gar zu missionieren. Dazu bin ich gar nicht in der Lage, weil ich erstens nicht dazu autorisiert bin und zweitens theologisch gesehen noch in den Kinderschuhen stecke. Aber ich kann mir selbst hoch anrechnen, dass ich mein militantes Atheisten-Dasein beiseite gelegt habe und mich dem Studium von heiligen, autorisierten Schriften in meiner Freizeit vermehrt widme. Das war vor Gerde mal 1 1/2 Jahren noch undenkbar für mich, weil ein Atheist eben NICHT über Gott reden, lesen oder hören kann, und wenn doch müsste man ihn dann folglich schon Agnostiker nennen, weil er es nicht ausschließt, dass es Gott gibt.

    Genauso konntest du auch nicht über Erdbebenwaffen reden, weil sie für dich nicht von Existenz sind. Ich wies die Skeptiker auf Quellen hin, dass man sich belesen kann. Weil einige immer etwas greifbares, einen Beweis für die Dinge brauchen. Glaube mir, es gibt viel Lesestoff über solche Wetter-Waffen. Nur sollte man unvoreingenommen und mit einem gewissen Maß an Ernst an solche Sachen ran gehen. Oberflächlichkeit,Spott und Hohn sind keine gute Grundlage objektiv solche Themen zu behandeln und spalten ebenfalls. Genau so schreibst du auch Ellen lange Texte, gibst Buch Empfehlungen und glaubst an das was du liest. Was, wenn ich jetzt zu dir sage, das sei alles Humbug was du schreibst? Genau, du fühlst dich angegriffen und irgendwie scheint solch eine Diskussion auszuarten und man erweckt den Eindruck ich wollte spalten. Doch will ich das? Nein, ich tue nur meine Meinung kund. Meine eigene persönliche Meinung. Und die gründet auf "nicht mit dem Thema beschäftigt haben", meistens zu minntest, je nach Weltbild.

    ...

  1. Kasandroo sagt:

    Teil 2

    Also @Xabar, ich kann dich verstehen, dass du mit dem Thema Gott nichts anfangen kannst und das finde ich auch gar nicht weiter schlimm. Ich finde nur bedenklich, dass du Glaube oder Religion an sich versuchst über einen Kamm zu scheren. Du sagst Glaube spaltet, man macht sich zu Gegnern und überhaupt, die Kreuzzüge, Glaubenskriege, Opfer und und und. Es mag sein, dass sich viele gerade wegen ihrer verschiedenen Religionen nicht ausstehen können und sich sogar bis aufs Messer streiten würden. Da gebe ich dir recht. Doch was ist mit den Menschen, die ihre Religion noch ernsthaft praktizieren und Gebote wie, "Du sollst deinen Nächsten lieben" oder "Du sollst nicht lügen" Tag täglich in die Tat umsetzen? Man erkennt doch auch ganz gut, dass gerade tief spirituelle Naturvölker die nettesten und gastfreundlichsten Menschen sind und weder Vorurteile noch Hass in sich tragen. Im Gegenteil, sie sind sehr, sehr neugierig und öffnen sich fremden gegenüber genauso wie ihren Jahre lang bekannten Stammesangehörigen. Sie lächeln, weinen und manchmal scheint es so als würden sie gar nichts gegen ein bisschen Verrücktheit einzuwenden haben. Und sie würden niemals für ihre Weltanschauung irgendwelche sinnlosen Kriege führen, weil sie etwas nicht kennen, und zwar Egoismus.

    Man muss eben klar unterscheiden. Es gibt diejenigen, die ihren Glauben nur auf ihre Brust schreiben und nix dergleichen tun aber jeden davon versuchen zu überzeugen. Und dann gibt es wiederum Menschen, die tief spirituell sind aber noch nicht mal einer Glaubensgemeinschaft angehören aber weder trennen noch missionieren wollen. Dass gerade erstere deine Vermutung stützen, Glaube spaltet und führt zu nix, ist auch verständlich. Doch es gibt da auch noch Menschen die nicht missionieren wollen, die leben und leben lassen. Nur warum ihnen den Mund verbieten?

    Ich in meinem Fall habe darauf hingewiesen, dass in der Bhagavad Gita sinngemäß wieder zu finden ist, dass alle (absolute) Wahrheit in Gott ruht. Ich nahm mir ein Buch, las darin und gab es hier wieder. Das ist keine andere Vorgehensweise als wie du sie pflegst. Du beliest dich in Büchern (politisch, finanziell etc.) und gibst hier dein Wissen wieder. Ein Diskussionspartner könnte aber andere Quellen gelesen haben und widerspricht dir. Und schon ist da eine Spaltung zu erkennen, die Gemüter erhitzen sich, man verstrickt sich und verliert das wirklich Wichtige aus den Augen. Aber das hat nix mit Theologie zu tun, denn man kann sich auch streiten, wenn man einfach verschiedener Meinung ist. Je nach dem was man für Lektüre liest und wie stark der jeweilige Glaube an das Gelesene ist.

    Glaube kann spalten, muss er aber nicht. Es liegt an uns allen ob wir spalten wollen oder uns spalten lassen. Doch ich will nicht spalten oder missionieren. Ich will sogar mit dir lieber Xabar meinen Frieden machen und dir, obwohl Meinungsverschieden, zeigen, dass ich in freundlicher Absicht hier schreibe und entschuldige mich noch mal bei dir, weil ich letztens persönlich geworden bin und dich als "komischen Kauz" titulierte, was für gewöhnlich nicht meine Art ist. Man ist eben nicht perfekt. Ich kann dir trotzdem keinen Beweis für Gottes Existenz geben. Ich kann dir aber sagen, dass er sich mir offenbart hat und somit ist für "MICH" klar der Beweis ist erbracht, es gibt Gott. Wenn du das nicht so siehst kann ich das durchaus akzeptieren, doch bitte unterlasse deine Versuche hier in die Gegenrichtung zu missionieren(leben und leben lassen), wenn es um Gottes-Bewusstsein geht, was immer mal wieder hier zum Thema gemacht wird und genau so wichtig ist wie Politik, Völkermord, Raub oder False Flag… Denn der Glaube an Gott soll zerstört werden, das ist das Ziel der NWO, weil DIE unser Gott sein wollen und jede Religion, außer IHRE ist die wahre. So viel zu Spaltung.

    Danke für deine Aufmerksamkeit und liebe Grüsse.

    Friede

  1. Fatima sagt:

    @ Xabar: Ich glaube, es ist gar nicht mal Missionsdrang, sondern einfach Begeisterung einer Gläubiger hier. Spaltung wird soweit ich verstanden habe von niemandem beabsichtigt. Ja alles kann spalten, mit dem man sich identifiziert. Sei es Glaube, Nationalität, oder in anderen Gesellschaften Stammeszugehörigkeit, sogar die Hautfarbe, oder auch das Geschlecht, Alter , politische Ausrichtung etc.
    Das Problem dabei ist das ICH. Man muss aufpassen, dass man nicht unbewusst sein ICH hofiert und anpreisen will, wenn man einen Glauben oder was auch immer verteidigt oder vertritt.

    @Daisy: Danke für Deine Ausführungen zu Zinsverbot im Christentum. Das wusste ich in der tat nicht, aber der Geschichtsunterricht befasste sich auch mehr mit der Steinzeit, der Antike, dem 1. Weltkrieg, gefühlt 90 % galt aber dem Dritten Reich und dem Zweiten Weltkrieg.


  1. @KASANDROO
    Dein sorgfältiger Kommentar verdient Respekt. So kann man es stehen lassen und sich vom Trennenden unterschiedlicher Weltanschauung ohne Groll abwenden.

    Ich wünsch dir einen zauberhaften Frühling mit japanischer Blütenpracht - dem Sinnbild der verschwenderischen Vergänglichkeit!

  1. MastaFu sagt:

    In meinem obigen Kommentar hatte ich geschrieben: "Die katholische Kirche ist auch nicht mehr, das was sie einmal war!"

    Im Jahre 2010 wurde ein neues Teleskop eingeweiht, das von Wissenschaftler an fünf deutschen Universitäten entwickelt wurde. Die Universität von Arizona, die Jesuiten und der Vatikan, ließen dieses Teleskop auf dem Mount Graham in Arizona aufbauen. Es ist das größte Spiegelteleskop der Welt. Doch das eigentlich erstaunliche an dieses Vatikanischen Projekt, ist der Name des Teleskops, es wurde nämlich auf den Namen „LUCIFER" getauft. Die Sterne zu beobachten ist das eine, aber die Sterne im Auftrag des biblischen Gottes und mit Hilfe LUCIFERS zu beobachten, ist sicherlich nichts, das Gott befürwortet.

    http://audaspace.blog.de/2012/10/12/vatikan-teleskop-heisst-lucifer-15033111/