Nachrichten

Bostoner Terrorverdächtige identifiziert

Freitag, 19. April 2013 , von Freeman um 13:00

Die beiden Personen die verdächtigt werden den Bombenanschlag am Boston-Marathon verübt zu haben sind Brüder mit tschetschenischen Hintergrund. Einer heisst Dzhokhar Tsarnaeov, 19, wohnhaft in Cambridge Massachusetts der flüchtig ist. Sein Bruder Tamerlan Tsarnaev, 26, starb während der Nacht im Spital nach dem er während eines Schusswechsel verwundet wurde.

Sie lebten seit 10 Jahren in Boston. Geboren sind sie in Tschetschenien und lebten danach in Dagestan und dann in der Türkei bevor sie 2002 nach Amerika auswanderten. Dzhokahr gewann ein Studium für Cambridge. Mit Tschetschenien haben sie nichts zu tun sondern sie sind amerikanisiert.

Hier die sozialen Netzwerkseiten von Dzhokhar:

FBI Foto (rechts) im Vergleich

Als Geschenk sind Dynamitstangen aufgeführt
Er sagt er wurde zur Tat zwungen!
Einer der Verdächtigen ist tot und kann nicht mehr reden. Dann warten wir ab ob der andere bei der fieberhaften Suche überlebt. Am besten sind Verdächtige die für immer schweigen, weil dann nur die offizielle Geschichte gilt.

------------------------------------------------

UPDATE: Im einem Exklusiv-Interview mit der Mutter auf Russian Today sagt sie, ihre Söhne wurden vom FBI die ganze Zeit überwacht und kontrolliert. Für sie wurden ihre Söhne vom FBI reingelegt und als Sündenböcke verwendet. Sie kann sich als Mutter überhaupt nicht vorstellen, die beiden haben den Anschlag durchgeführt. Auch der Vater Anzor Tsamaev sagt, seine Söhne wurden reingelegt.

Gleiche Aussage von der Tante, reingelegt:

insgesamt 38 Kommentare:

  1. Petra Moser sagt:

    Könnte die Aktion zwischen den Herren Obama und Putin abgesprochen sein? (Um eine Art „Tauwetter“ einzuleiten?)

  1. Jasn Joli sagt:

    Dauert auch nicht mehr lange bis es heißt, es waren wieder Islamisten

  1. mitzga sagt:

    Solch eine Seite hat jeder Affe in 5min erstellt.
    Wollen die uns für dumm verkaufen?
    Und was sollen diese dämlichen Dynamitstangen? Meinen die wirklich das soll jemanden beeinflussen? Ist jetzt jeder potenzieller Terrorist der auch nur irgendwas in der Richtung auf Facebook oder sonst ein Soziales Netzwerk veröffentlicht? Dieser Fall ist doch quasi schon längst aufgeklärt durch das Internet, jedoch müsste es nur die breite Masse erreichen. Nur leider wollen es viele nicht wahrhaben und lieber ihr ruhiges Leben weiter leben... Ich hab mittlerweile die schnauze voll!

  1. Humungus sagt:

    grad kam in den ZDF-Nachrichten das der Täter auf seiner Facebookseite schrieb das er dazu gezwungen wurde und das alles nicht wollte. Die Facebookseite ist laut ZDF mittlerweile gelöscht... auch die Eltern von dem Flüchtigen wurden schon Interviewt, die können das natürlich nicht verstehen und meinen er war ein braver medizin-student.

    Meine Vermutung, die Geheimdienste haben mal wieder Leute radikalisiert, unter Druck gesetzt und sie zu Anschlägen getrieben/gezwungen.

    Die Medienpropaganda wird jetzt schnell radikal-islamistische "Beweise" auf den Festplatten der Täter hervorzeigen.

    Briefbombe an den Bundespräsitenten, Buttersäureflasche per Post.

    Über Orwell 1984 sind die Herrscher dieser Welt schon hinaus, es muss kein BinLanden mehr präsentiert werden, der Feind hat kein Gesicht mehr. Das hat Orwell sich nicht ausmalen können das die Machthaber heute den Feind als gesichtslosen Terror präsentieren, wo jeder beliebige Student durch gucken von drei "ALQuaida"-Videos zum gewissenlosen Bombenbauer werden kann und diese auch anwendet. Diese Drohkulisse die als Rechtfertigung für völlige Abschaffung aller Bürgerrechte herhalten muss, sorgt auch für immer mehr investitionen in Überwachung öffentlichen Raumes und Aufrüstung militärischer und paramilitärischer Einrichtungen.

    Um mal wieder die Frage zu stellen:
    Wer hat den Nutzen? Der hats auch gemacht...

    Die FalseFlagUSA hat mal wieder zugeschlagen. Fest in den Krallen der Bankster und Konzerne gibt es kein Entrinnen.
    Ich glaube die Industrialisierung ist komplett nutzlos wenn diese kaputten narzistischen Freaks alles Kontrolieren. Aber die Evolution ist geduldig, hat Zeit, und ist immer bereit es ein paar tausend Jahre später noch einmal zu versuchen.

    oder wie Lord Humungus sagen würde:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZfL4xKQeSfo&t=234

  1. Mike sagt:

    Ich wette er wird den Tag nicht ueberleben "The Endgame" beginnt schon langsam die ganze Sache stinkt gewaltig und in den USA wird mal eben Boston unter "Kriegsrecht" gesetzt
    In Wace war kurz vor der Riesen-Explosion auch eine Uebung mit "Craft"Leuten am Gange
    Da kann man leider noch einiges erwarten dieses Jahr

  1. Juergen sagt:

    Hi, das stinkt doch alles zum Himmel. Natürlich ist man wieder mal nicht in der Lage die angeblichen Attentäter lebendig zu bekommen. Ich wette 1.000.000 € das sie den zweiten auch töten werden. Wie du schon sagst Freeman, sie könnten ja was "anderes" sagen. Verdammt Elite und Bullenbrut!

  1. georgie sagt:

    hmm ich weiss nicht.das ganze stinkt irgendwie.super schnell werden 2 täter gefunden und gejagt.für mich die typische false flag aktion. Reason For Boston False Flag
    siehe ,
    http://www.youtube.com/watch?v=CC0H98bRaOU

  1. Kayron sagt:

    wobei ich den Regim auch zutraue, das die die bombe bauten und legten, da es für dieses eh ein leichtes wär eine bombe ungehindert an den sicherheitskräften vorbei zu schleusen, und da wär es ein leichtes doch, 2 für die Äusländer auszuwählen die zur falschen zeit am falschen ort waren, um dennen die tat unterzujubeln. Das ist mein verdacht, den es würde Obama und deren Polizeistaat stärken, zudem finde ichs mehr als Markaber über 3 tote sone PR daraus zu machen was ist mit den Toten in Irak,Iran und all diese Länder die von dennen Terrorisiert werden über diese sollte man trauern!!

  1. georgie sagt:

    hallo Freeman. dieser link hier wollte ich auch noch empfehlen.wenn ich darf.danke.
    Callers See Boston Bombing as Botched Staged Event
    http://www.youtube.com/watch?v=NecVJxSVXSA

  1. pi-wo sagt:

    Es gab ein Video von der "Festnahme" des einen "Täters", der lag auf dem Asphalt und sah noch lebendig und unverletzt aus. Wie kommt es, dass er jetzt tot ist? Das muss doch gefilmt worden sein.

  1. Wer die Macht an sich gerissen hat, muss den Teufel eigentlich nicht mehr fürchten. Doch der Teufel macht anscheinend immer seine eigenen Geschäfte...

  1. freethinker sagt:

    So kennt man die Amerikaner. Die finden die Schuldigen schnell. Ich erinnere mich an den "Mörder von Kennedy". Den haben die sich dort hingestellt wo sie ihn brauchten. Dann wurde er ermordet, auf der Flucht, versteht sich. Später hat sich herausgestellt, dass er es nicht sein konnte, aus mehreren Gründen. Wer es war ist allgemein bekannt und bewiesen.
    Wird der Bruder überleben?

  1. freethinker sagt:

    So kennt man die Amerikaner. Die finden die Schuldigen schnell. Ich erinnere mich an den "Mörder von Kennedy". Den haben die sich dort hingestellt wo sie ihn brauchten. Dann wurde er ermordet, auf der Flucht, versteht sich. Später hat sich herausgestellt, dass er es nicht sein konnte, aus mehreren Gründen. Wer es war ist allgemein bekannt und bewiesen.
    Wird der Bruder überleben?

  1. xabar sagt:

    Ramsan Kadyrow, der tschechenische Präsident, hat gesagt, dass die beiden Verdächtigten keinerlei Verbindung zu Tschechenien haben.
    (Meldung von Press TV von heute).

  1. IWD ESN sagt:

    Die Ursache des öffentlichen Hinrichtung in Boston:

    http://www.n-tv.de/politik/Obama-scheitert-mit-Waffengesetz-article10491841.html

  1. edelpreusse sagt:

    Wie lautet die Grundregel für Attentate? Töte den Attentäter!

    Siehe Kennedy und Lincoln.

    Übrigens:
    Abraham Lincoln wurde 1846 in den Kongreß gewählt.
    John F. Kennedy wurde 1946 in den Kongreß gewählt.
    Abraham Lincoln wurde 1860 zum Präsidenten gewählt.
    John F. Kennedy wurde 1960 zum Präsidenten gewählt.
    Beide haben sich besonders für die Bürgerrechte eingesetzt.
    Beide haben als Präsidenten ein Kind verloren.
    Beide Präsidenten wurden erschossen.
    Beide Attentate fanden an einem Freitag statt.
    Beiden Präsidenten wurde in den Kopf geschossen.
    Jetzt wird es seltsam:
    Lincolns Persönlicher Referent hieß Kennedy.
    Kennedys Persönlicher Referent hieß Lincoln.
    Beide Präsidenten wurden von einem Südstaatler erschossen.
    Beide Male waren ihre Nachfolger Südstaatler.
    Beide Male hießen sie Johnson.
    Andrew Johnson, der Nachfolger Lincolns, wurde 1808 geboren.
    Lyndon B. Johnson, der Nachfolger Kennedys, wurde 1908 geboren.
    John Wilkes Booth, der Attentäter Lincolns, wurde 1839 geboren.
    Lee Harvey Oswald, der Attentäter Kennedys, wurde 1939 geboren.
    Beide Attentäter benutzten ihren zweiten Vornamen.
    Der vollständige Name beider Attentäter besteht aus je 15 Buchstaben.
    Nun haltet euch fest:
    Lincoln wurde in einem Theater namens “Ford” erschossen.
    Kennedy wurde in einem Auto namens “Lincoln” erschossen, gebaut von “Ford”.
    Die Attentäter Booth und Oswald wurden selbst Opfer eines Attentats.
    Booth and Oswald wurden vor ihrer Gerichtsverhandlung erschossen.
    Und noch einer:
    Lincoln wurde in einem Theater erschossen, der Attentäter rannte in ein Lagerhaus.
    Kennedy wurde aus einem Lagerhaus heraus erschossen, der Attentäter rannte in ein (Lichtspiel-)Theater.

    Sachen gibt`s ...

  1. Interessant ein Interview in den Isvestija mit dem Vater der beiden http://izvestia.ru/news/549078
    (leider nur für Russischsprechende; sollte man eigentlich übersetzen. Mach ich vielleicht noch)

  1. Heute überschlagen sich die Meldungen und die Ereignisse, alle Stunde ändert sich alles und die Geschichte stinkt gewaltig.

    Heute morgen noch sah ich ein Video von einem Mann, der auf dem Bauch mit ausgestreckten Händen lag. Jetzt heißt es, der ältere der beiden mutmaßlichen Täter sei "durchlöchert" im Krankenhaus eingeliefert worden - tot. Währenddessen sei der jüngere Bruder aus dem Polizeiauto geflüchtet, scheinbar verkabelt an einer Bombe.. wie bitte??

    Boston befindet sich im Zustand des verhängten Kriegsrecht. Und hier wird eine Briefbombe abgefangen. Das FBI bittet um die Mithilfe aus der Bevölkerung, aber bitte nur dann, wenn die Hinweise sich nicht mit der offiziellen Story widersprechen. Wir führen hier eine Durchsuchung durch, und wünschen keine unnötigen Ablenkungen.

    Im Video, das im Fernsehen auf und abläuft, ist ein Mann ausgepixelt, der offenbar ein inkognito Agent ist und die beiden Tschetschenen beobachtet. Der ältere der beiden trägt übrigens einen ziemlich flachen Rucksack. Da soll ein Schnellkochtopf drin sein?

  1. Was sollte denn die USA machen, damit Ihr wissenden, IHR die die Wahrheit kennt, überzeugt werdet dass es kein "inside job" war?
    Nach Euren Aussagen gibt es keine Terroristen, es ist alles dem Geheimdienst zu verdanken.....
    So, so, da fällt mir echt nichts mehr ein, ausser...
    ...FUTTER FUER VERBLENDETE DEMOKRATIEHASSER, nichts weiter.

  1. Justice sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Fred Power sagt:

    also,wenn die bombe ein fake ist,wundert mich,das dort nur schwarzpulver verwendet wurde.

    die "richtigen" jungs haben doch anderes zeug mit mehr wirkung.
    oder es soll zeigen,das JEDER schuldig werden kann und von daher JEDER stärker überwacht werden muss.

  1. Terroristen sind auf der suche nach Terroristen .....

  1. Ella sagt:

    Eigentlich hatte ich nicht mehr vor auf diesem Blog zu kommentieren, doch dieses Thema ist mir zu wichtig , da ich seit vielen Jahren im NOrth/East lebe und in grosser Sorge bin, was noch alles auf uns zukommt.

    Vorab:

    Mich stoert die Arroganz einzelner Blogger die nur da sie eloquenter sind als andere,meinen sie waeren ja soviel besser und persoenliche Angriffe unternehmen, bzw andere Meinungen und Lebenserfahrungen laecherlich machen.


    Nun zum Thema, den Boston Attacks:


    Auf http://www. veteranstoday.com schreibt Jim Fetzer in einem langen Artikel warum der Anschlag gerade jetzt war und was dahintersteckt:

    Zitiere aus dem Artikel:

    1. Defense Secretary Hagel ist bereit den Pose Cometatus Act vom 18.Juni 1878 aufzuheben und US Militaer als Police force zu genehmigen.


    ( mehr dazu auch auf Infowars:Terror in Boston and Pse Cometatus von Kurt Nimo)

    2. Das Datum und der Ort scheint deswegen gewaehlt worden zu sein, um von einer "Major Story", naehmlich der Commison von Folter durch die Bush/Cheney und Obama/Biden Regierungen, dass deren Glaubwuerdigkeit oder Standing unterminiert haette.

    Dann schreibt Jim Fetzer : the situation looks like this:

    DHS ( Department of Homeland Security) war in voller Controlle der Umgebung (Parimeter) mit Snipern und Beobachtern auf Daechern und zwei scherenaehnlich ausfahrbaren bemannten Wachtuermen

    DHS hatte 100% echtzeit Coverage durch die Cameras von umliegenden Geschaeften und patched in einem lokalen Fusioncenter, thes nahmen alles auf und analysierten jedes Gesicht. Sie wussten also wer die Rucksaecke trug.

    DHS setzte contractors ein, um die False Flag durchzufuehren und um die Bomben zu detonieren.
    DHS beschaeftigte einige "Blackwater Types" aka Xe , jetzt Academy genannt. In diesem Fall scheinen es "craft international" zu sein, die auf Film und Photos zu sehen sind.

    Ihr Patch ist ein "Skull- Totenkopf", welcher sie identifizierte und sie alle trugen die selbe Kleidung. Sie alle hatten Earphones und handheld devices vielleicht Satellite radios oder remote control donators.

    Dies war eine sophisticated militaer Type, Gladio Style, false flag attack. ausgefuehrt von DHS. in welcher das FBI, welches nicht nur Actionen aehnlicher Art in der Vergangenheit verschleierte und "Major terrorist attacks" orchestierte, seine uebliche Rolle spielt.

    Es ist auch ein massives Psyops um gegen all den Fortschritt den alternative Medien des Internets gemacht haben, um die "Verschwoerung um America zu killen" aufzudecken. This ist ein Schlag im Krieg gegen die Wahrheit."


    Dieses Datum ,diese Tage im April, scheinen eine besondere Bedeutung fuer die "Overlords of Terror" zu haben.

    Der dritte Monatag im April ist Patriotstag:
    Es erinnert an den Beginn des Unabhaengigkeitskriegs am 19.4.1775Minutemen- zivile militzen kaempften gegen die britische Armee in Lexington und Concord.

    Der 19 April ist auch der Tag des Oklahoma bombings 1995 bei der 168 Menschen umkamen, darunter 19 kinder.

    Am 19 April orderte Janet Reno die Attacke /firebombing gegen die Davidian Secte in Waco Texas bei
    der 76 Menschen darunter viele Kinder umkamen.

    Am 15.April ist auch Taxday.
    Es gibt eine Protestbewegung gegen "Taxation with out Representation "
    gegen federal Taxes in den US. Einge sind wegen ihrer Steuerverweigerung im Gefaengnis. gelandet.

    Dazu sind auch Jon Rappaports,blog
    nomorefakenews.com " all Terror attacks are psyops und weitere Artikel lesenswert.


    In US ist zur Zeit eine grosse Diskussion auf lokalen Blogs und Zeitungen den Einsatz von Drohnen in US betreffend.

    Viele Leute warden sehen aus diesem Grund das fed.Gov. immer kritischer.
    Rand Paul, der ein ueber zwoelfstuendiges Fillybuster gegen den Drohneneinsatz durchfuehrte und ueberstanden hat, hat auch die Erwarness fuer dieses thema in die Oeffentlichkeit gebracht.
    auch fuer dieses Thema ist der Boston Anschlag eine gute Ablenkung der BS Medien.
    .

  1. Alles klar:

    Man ist sich inzwischen also sicher das der Sprengstoff der Bomben aus Schießpulver bestand.

    Da haben wir auch schon das Motiv dieser Show.

    Also nächstes wird man ein Gesetz verabschieden welches den Erwerb von Munition stark eingrenzen wird, da man ja daraus Bomben bauen kann.

    Auch sehr interessant:

    Die beiden vermeintlichen "Blackwater Typen" mit dem Punisher Logo auf der Kappe und den schwarzen Rucksäcken, scheinen wohl zu "The Craft" zu gehören. Hab hier darüber noch nichts gesehen, oder hab es übersehen.

    Aber nach meiner bisher 2tägigen Recherche tun sich mir schonwieder Welten auf.

    http://www.thecraft.com/ schaut euch das mal an.



  1. Nochmal zu "The Craft":

    Hab gerade das gefunden:

    http://www.whatabout.ch/index.php/false-flag-nwo/item/1842-fotos-von-the-craft-mitgliedern-die-angeheuert-wurden-um-am-boston-marathon-zu-arbeiten-zeigen-schwarze-rucks%C3%A4cke-strahlenmessger%C3%A4te-und-taktische-ausr%C3%BCstung

    Scheinbar hatten direkt nach der Detonation gewisse Leute Interesse an den Strahlenwerten vor Ort. (wtf???)

  1. Ella sagt:

    Nachtrag:

    Und nun von den Fakten aus Jim Fetzers Artikel, zu etwas
    "Conspiracy theory"

    Vor der Explosion der Duengerfabrik in der Kleinstadt West in der Naehe von Waco/Texas, sollen dort auch "Craft" Angehoerige gesehen sein worden.

  1. Justice sagt:

    Foto vom toten Bruder

    http://i.imgur.com/0U0ozqt.jpg

    Hat einer auf einer Nachrichtenseite gepostet. Eindeutige Quelle konnte ich keine finden.

    TMZ, berichten das es aufgetaucht ist und wohl eine offizielle bestätigung haben das es sich um den Bruder handelt. Es wird auf deren Website nicht gezeigt aber die beschreibung des Bildes passt haargenau auf jenes aus obigem Link.

    http://www.tmz.com/2013/04/19/tamerlan-tsarnaev-death-photo-surfaces-boston-marathon-bomber/

  1. Sledgehammer sagt:

    "False Flag" - Szenarien sind oft Teil einer groß angelegten Übung, deren eigentlicher Sinn bzw. Absicht im Verborgenen bleiben soll.
    So ist es notwendig eine Legende zu entwickeln, in die die Bevölkerung oder Gruppierungen eingebunden werden können. Das/die damit einhergehende Entsetzen oder Fassungslosigkeit wird dahingehend instrumentalisiert, dass Sondermaßnahmen nicht nur toleriert, sondern mehrheitlich beführwortet werden.
    Tagelang sich wiederholende Sondersendungen und rudimentär veröffentlichte Erkenntnisse zum jeweiligen Terrorakt schaffen jenes besondere Klima, unter dem die Akzeptanz für weitere Einschränkungen der Persönlichkeitsrechte, eine Ausweitung diverser Überwachungsformen und Arrestierungen von ethnischen, religiösen oder politischen Bevölkerungsgruppen ohne kollektiven Aufschrei möglich werden.
    Die Unübersichtlichkeit bzw. Verdecktheit dieser forcierten Szenarien, von den systemtragenden Medien absichtsvoll oder fahrlässig fehlinterpretiert, lassen dann Raum für Verschwörungstheorien, die wiederum von den Drahtziehern dahingehend benutzt werden, die offizielle Lesart indirekt zu bestätigen.

  1. Justice sagt:

    Ich weiss es ist eine Todsünde Nachrichten auf Bild.de zu lesen aber ich seh mir die lügerei gerne an.

    Das Video von der Tante hab ich mir angesehn und auch verstanden.
    Die übersetzung der Bild passt da nicht soooo ganz dazu.

    Ihre Aussage wurde hier komplett falsch übersetzt:

    Zitat: Tante der Terroristen: „Wenn das FBI Beweise hat, glaube ich ihnen“

    Auch die Tante der beiden Brüder trat vor die Presse, zeigte sich geschockt von den Ereignissen des Tages. Über ihre Neffen sagte sie: „Sie sind schlaue Jungs, sehr athletisch. Wenn sie das Leben in den USA nicht gemocht hätten, wären sie einfach gegangen. Ich kann mir das alles nicht erklären. Aber wenn das FBI Beweise hat, dass die beiden für die Anschläge verantwortlich sind – dann muss ich das glauben.“

  1. Also irgendwie fühle ich mich hier an das Oktoberfestattentat erinnert. Interessanterweise immer die gleiche Handschrift, die gleiche Vorgehensweise...

  1. Sledgehammer sagt:

    Aksha Avalon
    Derartige Inszenierungen gehen auf einen Entwurf der "Operation Northwoods" zurück, sind deshalb in ihrem Muster bzw. Ablauf sehr ähnlich.
    Präsident Kennedy verwarf die Durchführung dieser geheimen und infamen Operation seinerzeit noch.
    Im gegenwärtigen Machtgefüge scheint sie indessen permanente Option für "übergeordnete Interessen" zu sein.

  1. xabar sagt:

    @Ella

    Ich freue mich, dass du wieder da bist und hoffe, dass du am Ball bleibst.

    Auch ich hatte ähnliche Gedanken wie du bzgl. der von dir angesprochenen Arroganz und Überheblichkeit.

    Danke für deine Infos. Ist 'Jim Fetzer' gleich 'James Fetzer', also der, der das Buch zum Kennedy-Mord schrieb?

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

  1. @Ella

    Nicht aufregen, sicherlich sind einige Kommentatoren anmaßend, und haben die Weisheit mit dem Löffel gefressen, jedoch sind hier bei Freeman sehr viele Neugierige und Wissbegierige unterwegs.

    Von daher, take the bright side of life ;-)

    @Papa Schlumpf
    wow, was genau rauchen sie?
    Ich will auch was von dem Stoff haben!
    Tja, Papa Schlumpf, es gibt ein klitze kleines Rhetorik Definitions-Dilemma in ihrem Pamphlet.
    Die USA ist eine Republik die von einer Washingtoner-Kabale terrorisiert wird, und die EU / Deutschland, hmmm... dito Republik & EU-Diktatur.
    Wikipedia zu REPUBLIK:
    Nach modernem westlichen Verständnis ist die Republik eine Herrschaftsform „bei der das Staatsvolk höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist“
    Heute wird Republik allgemein als Nicht-Monarchie und Nicht-Despotie gesehen, obwohl viele nominelle Republiken aus westlicher Sicht als Diktaturen qualifiziert und despotisch regiert werden. Im engeren Sinne kennzeichnet sie einen Staat mit gewähltem, also gemeinschaftlich bestimmtem, nicht notwendigerweise demokratischem Staatsoberhaupt – in der Regel bezeichnet als Staatspräsident –, nach dessen Amtszeitablauf mit denselben Mitteln ein Nachfolger zu bestimmen ist (personelle Diskontinuität). Hierbei steht es dem scheidenden Amtsinhaber nicht zu, einen Nachfolger zu benennen. Dies definiert die Republik vor allem formell und personell. In einem weiteren Sinne erfordert die Republik, dass es keine Staatsgewalt aus eigenem Recht gibt, also auch nicht aus einem rein institutionellen Grund oder neben beziehungsweise über der gemeinschaftlich verfassten Staatsgewalt (enumeratives Merkmal). Trotz einer gewissen Nähe zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zeigt der Blick auf kollektiv ausgestaltete Regierungssysteme und monokratische Präsidentschaften, dass die Republik ein eigenständiges Staatsstrukturmerkmal ist."

    ERGO: Nix mit Demokratie hassen.
    In der Schule würde ich sagen "Thema verfehlt eine -6-"
    Ja, ja Schlafschlumpf wenn man nur den Mist nach plappert, den die Dööfkes draußen einen verkaufen wollen, können solche Missgeschicke passieren, daher immer Augen auf beim Käse kauf!


    @Freethinker

    Cool... „So kennt man die Amerikaner.“
    Jetzt verstehe ich was mein Ehemann meinte als er sagte „... jetzt hat er eine kriminelle Ausländerin geheiratet.“ Ich Dummerchen.

    Pauschalisierungen und Verallgemeinerungen ist die Rhetorik, die von den Massen-Medien verwendet wird. Also Springer, Bertelsmann & Co.
    Daher würde ich ihnen dringend ans Herz legen, bitte, nicht die gleiche Rhetorik zu verwenden.



    Persönlich, von meinen Wissenstand her, würde ich behaupten, dass diese Tragik wiedermal eine vom FBI & Co. Inszenierte Aktion war.
    -Eine „Übung“ war wieder getätigt worden.
    -Auf einigen Dächer waren sogenannte Scharfschützen positioniert.
    -Bombensuch-Hunde haben vorher das Terrain abgesucht.
    -Der gewählte Ort „Bosten“, sehr Symbol trächtig.
    -Der Tag „Patriot's Day“, auch hier sehr Symbol trächtig.
    -Am nächsten Tag, haben die Kongressabgeordnete „Cispa“ (Cyber Intelligence Sharing and Protection Act) durch gesetzt.
    -Interessanter weise wurden die Händy-Netze in Boston von den Behörden gekappt.
    -Und die Behörden „empfahlen“ den Bürgern, die nächsten Tage zuhause zu bleiben. Was auch prompt geschah.
    -Verdächtig aussehende "zivile" Personen.
    -Militarisierte SWAT-Teams und !Militär! vor Ort.

    Zusammen gefasst, liest sich dies wie aus einem Konditionierung-Handbuch für das Militär.

    Daher „Tschetschenien“ hin oder her, oder unglücklicher Student etc., Sündenböcke findet man wie Sand am Meer.

  1. Skeptic Dog sagt:

    Meer ist ein gutes Stichwort Daisy. ;)

    Denn ist es nur wieder ein dummer Zufall dass die beiden Verdächtigen aus einer Region am Kaspischen Meer stammen?

    Also daher wo der Deckel auf dem Topf des Irans fehlt, um ihn völlig einzukreisen.

    Böser Verschwörungstheoretiker. :D

  1. henny sagt:

    http://i.pictr.com/8jcpr04rtu.png

  1. @Skeptic Dog

    Ei verpüpsch... Meer, Kaspisches Meer, Rohstoffe!
    Ich Dümmerchen, hät ja gleich darauf kommen können ;-)
    Vielen lieben Dank für den Hinweis!

    Hmm... mal kurz nachgeschlagen, was sagt die AG Friedensforschung dazu:

    Goldgräberstimmung in Transkaukasien
    Interessenkonflikte um die reichen Erdöl- und Gasvorkommen am Kaspischen Meer
    Von Matin Baraki*

    Der Raum um das Kaspische Meer, von dem hier die Rede sein soll, wird höchstwahrscheinlich einer von den bedeutenden Konfliktregionen des 21. Jahrhunderts werden. Es drängt sich die Frage nach den Hintergründen dieses prognostizierten Konfliktes auf. Da die Ökonomie Vater aller Politik ist, geht es hier auch hauptsächlich um Rohstoffe, nicht irgendwelche, sondern um strategische Rohstoffe, genauer um Erdöl und Erdgas, die Betonung liegt dabei auf Erdöl. Die Rohstoffe dieses Raumes hatten schon im 19. Jahrhundert die Aufmerksamkeit des internationalen Kapitals auf sich gezogen. Die Firmen Nobel und Rothschild saßen bei der Ausbeutung dieser Rohstoffe in der ersten Reihe. Die Existenz der Sowjetunion hat den ausländischen Konzernen dann die Grundlage entzogen, ihre "Raubzüge" auf diesem Gebiet weiter fortzusetzen. (ff)
    (http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Kaukasus/baraki.html)

    Nachtigall ick hör dir trappsen!

    Dazu The Project for the New American Century:

    US-amerikanische Führerschaft ist sowohl gut für die Vereinigten Staaten von Amerika als auch für die ganze Welt.
    Eine solche Führerschaft erfordert militärische Stärke, diplomatische Energie und Hingabe an moralische Prinzipien.
    Eine multipolare Welt hat den Frieden nicht gesichert, sondern stets zu Kriegen geführt.
    Die Regierung der Vereinigten Staaten soll Kapital schlagen aus ihrer technologischen und wirtschaftlichen Überlegenheit, um durch Einsatz aller Mittel - einschließlich militärischer - unangefochtene Überlegenheit zu erreichen.
    Wenn Diplomatie gescheitert sei, seien Militäraktionen ein akzeptables und nötiges Mittel (Carl von Clausewitz). Das PNAC befürwortet die weltweite Errichtung dauerhafter eigener Militärstützpunkte, um die USA weitestgehend unangreifbar zu machen. Als „Weltpolizist” (bzw. „Welt-Ordnungs-Hüter”) hätten die Vereinigten Staaten die Macht, in einer chaotischen „hobbesianischen” Welt für die Einhaltung von Recht und Gesetz gemäß den von den USA gesetzten Maßstäben zu sorgen - wenn es sein muss, auch ohne Absprache mit oder Rücksichtnahme auf Verbündete und andere supranationale Organisationen, Verträge und sonstige Rechtsverbindlichkeiten (Unilateralismus).


    Und jetzt alle Singen:
    Ach wie schön, dass niemand weis, dass ich Terrorismus heis...
    Die Thinktanks können mich nehmen, nach ihren Wünschen entfalten, ich bin dynamisch, flexibel und mobil, den ich bin ein Terrorist, keiner kennt meinen Namen oder weis wer ich bin, wo Rohstoffe zu finden sind, da bin ich zu Haus.

    So Kinder's packt die Badehose und die M 16 ein, demnächst geht es zum Baden ans Kaspische Meer, wird bestimmt eine Bombenstimmung geben!

    Wenn die Sache nicht so Todernst und Leben nicht in Gefahr wären könnte man glatt darüber lachen, so bleibt einem eher das Lachen im Halse stecken.

  1. charlie2705 sagt:

    @ella

    Schon länger habe ich Deine fundierten Kommentare vermisst. Es war immer interessant, Deine Berichte zu lesen. Auch ich bin nicht mit dem einander „zerfleischen“ einverstanden, ist mir aber bewusst, dass das gewollt und gesteuert ist. Uneinigkeit schwächt die Menschen, aber nicht jeder sieht das ein. Nicht nur mich würde es freuen, Deine Kommentare in Zukunft wieder zu lesen.

    Grüße @all Charlie

  1. Ella sagt:

    @xabar:

    Vielen Dank

    Die letzte Zeit war ich mehr auf amerik. blogs unterwegs.

    Gut, dass auch Dir diese Arroganz und Ueberheblichkeit aufgefallen ist.

    Ja werde , versuchen hier wieder weiter am Ball zu bleiben.

    Wuensche Dir einen schoenen Wochenfang

    und nein, Jim Fetzer ist nicht James Fetzer, er hat ein Buch ueber die 9/11 Conspiracy geschrieben und ist Begruender der Scholars for 9/11 Truth. Er ist ein Professor an einer UNI.

    When Du auf seinen Namen klickst auf veteranstoday.com oder eingibst.
    hat er jedoch einen ausfuehrlichen und langen Artikel ueber JFK
    ( und die sehr interessanten Fotos am 19.4.2013 veroeffentlicht."The JFKwar: the challenging chase of Robert Broden"

    @Charlie 2705:

    Danke fuer Deine freundliche Aufmunterung.

    Ich versuche meine Perspektive, Erfahrungen und Beobachtungen die ich hier in US mache zu posten und mit der "grossen" Politik bzw Hintergruenden zu verbinden.

    Ausserdem habe ich durch meine Arbeit in versch Organisationen , ueber die ich bereits oefter postete, die Moeglichkeit, . mit den unterschiedlichsten Menschen konfrontiert zu werden und diskutieren.

    Ja Du siehst das wohl richtig Trolle gibt es auf jedem Blog.

    Es ist ein Unterschied ob sachlich diskutiert wird oder persoenliche Angriffe erfolgen.

    Mir gefaellt amerikanische Devise: "We agree, that we disagree", den so sollte es sein.

    Auch Dir eine schoenen wochenanfang.


    @Daisy:

    "Auf dem Blog sind viele Neugierige und Wissbegierige unterwegs" schreibst Du.

    und dass ist ja auch gut so,
    doch sollte man trotzdem andere Diskussionsteilnehme bzw. ihre Meinungen und Lebneserfahrungen soweit respektieren, dass man sie nicht laecherlich macht oder persoenlich angereift.
    Es gibt einen Unterschied zwischen Humor und hoehnischeem Zynismus, der noch nicht mal auf den Inhalt des Kommentars eingeht.
    Ich habe kein jedoch Problem damit wenn mein Kommentar in der Sache "zerpflueckt" wird.

    Okay, Its time to lighten up.

    Auch Dir einen schoenen Wochenanfang.


    Noch zum Thema:
    Bei meiner Aufzaehlung der Anschlaege die jeweils im APRIL stattfanden ist noch hinzuzufuegen:

    Columbine massaker am 20.April 1999 mit 15 Toten.

    Virgina Tech.massaker am 16.April 2007 mit 32 Toten

    Deep water horizon/Golf von Mexico am 20.April 2010

    "Den sie wissen was sie tun"