Nachrichten

US Navy will Laserwaffen im Persischen Golf einsetzen

Donnerstag, 11. April 2013 , von Freeman um 17:00

Ja lacht nur über den vorherigen Artikel wegen einer Erdbebenwaffe, aber noch so eine Waffe die man für unmöglich hielt und nur in Science-Fiction-Filmen sehen würde ist Realität geworden. Die US Navy hat eine Laserkanone entwickelt und will sie auf ihren Schiffen im Persischen Golf einsetzen. Gedacht ist die neue Waffe um iranische Schnellboote und Flugobjekte mit einem Laserstrahl zu zerstören.


Was in den Star Wars Filmen benutzt wurde hat jetzt die US Navy
Admiral Jonathan Greenert, Chef der Marineoperationen, verkündete am Montag Pläne die Laserkanonen auf Kriegsschiffe zu montieren, weil die Möglichkeit dem amerikanischen Militär grosse Sorgen bereitet, Schwärme von iranischen Schnellboote könnten sie angreifen.

Das System kostet 40 Millionen Dollar und soll als erstes auf der USS Ponce installiert werden, ein amphibisches Landungsschiff das ständig im Golf operiert. Später kann die ganze 5. Flotte die in Bahrain ihre Marinebasis hat damit ausgestattet werden.


Die Laserwaffe benutzt gebündelte Energie um Löcher durch Flugzeuge oder Schiffe zu brennen. Laut Offiziellen der US Navy hat die Waffe aber eine eingeschränkte Reichweite und kann nur auf kurze Distanz schnelle Boote oder Drohnen des Iran zerstören.

Das Pentagon versucht schon seit Jahren eine effektive Laserkanone zu entwickeln, einschliesslich eine die auf Flugzeugen montiert wird und Raketen zerstören kann. Siehe meinen Artikel "Der Laser-Jumbo, die fliegende Raketenabwehr".

Die Marineversion ist die erste ihrer Art die weltweit zum Einsatz kommt. Offizielle sagen, der Persische Golf wäre ein wichtiges Testgebiet, weil dort schwierige Bedingungen herrschen. "Wenn es dem Wetter und rauen Natur dort widersteht, dann kann es das überall," sagte ein Offizier der US Navy.

Wir sehen, was als Waffe nur in Hollywood-Filmen wie "Krieg der Sterne" gezeigt und als völlig utopisch gehalten wurde ist doch jetzt Realität geworden. Ein Laserstrahl aus einer Kanone geschossen zerstört durch Hitze feindliche Angreifer. Nicht nur Luke Skywalker und Han Solo haben so eine Waffe, sondern auch die Matrosen der US Navy.

Was die Marine der Vereinigten Staaten überhaupt im Persischen Golf zu suchen hat und warum sie mit einer neuen Waffe den Iran bedroht ist eine andere Frage.

Im folgenden Video sieht man wie eine Laserkanone auf einem Kriegsschiff ein Flugzeug abschiesst:

insgesamt 25 Kommentare:

  1. pann peter sagt:

    Komisch die reich weite wird ihr nicht angeben
    Muss,ja Dan nur 100m weit Lesern..

    Komisch beleidigt das man deinen extrem unterirdischen Artikel nicht super toll findet?

    Oder weil es zu viele wahren um sie zu löschen?

    Wie auch sein mag Leute die sich sonst was auf sich einbilden vertragen nun mal keine Kritik oder was sagst du ?

    Was ist mit Rente?

  1. Genial. Das Land steht finanziell am Abgrund und die geben ihre Kohlen immer noch für irgendwelchen Quatsch aus. Wie kann man so extrem erpicht darauf sein die Welt weiter zu terrorisieren obwohl man am Abgrund steht. Das ist so wie wenn ein Heroinjunkie, der kurz vorm abnippeln steht dennoch nennt Druck möchte.

  1. Marcel sagt:

    Der menschenverachtende Schlund hat ganz sicher die ein oder andere Irrsinnswaffe zur Hand,und mit modifizierten Frequenzen lässt sich 'ne Menge anrichten,halte daher deren Laser-Scheiss für gut möglich.Vom Lachen bin ich diesbezüglich weit entfernt.

  1. charlie2705 sagt:

    Erdbebenwaffen? Chemtrails? Und jetzt Laserwaffen? Meint ihr, das sei neu? Wenn die das jetzt veröffentlichen, dass sie Laserwaffen haben, ist das schon ein alter Hut! Und sie haben inzwischen schon „bessere“ Waffen.

    Denn die USA „experimentieren“ schon seit Jahrzehnten, Rheinmetall soll 15 mm dicke Stahl aus einer Entfernung von 1 km zerstört haben, Drohnen aus einer Entfernung von 2 km getroffen haben, „Mörsergranaten-Attrappen mit einem Durchmesser von rund acht Zentimetern und einer Geschwindigkeit von 180 Kilometern pro Stunde anvisieren und zerstören (zu) können“, siehe:

    http://www.newscientist.de/inhalt/laserwaffen-von-rheinmetall-experten-fordern-export-kontrollen-a-879166.html
    Wenn jahrzehntelang „experimentiert“ wird, wird mindestens schon mehr als die halbe Zeit damit hantiert, d. h., geschossen.

    Wer an Erdbebenwaffen nicht glauben mag, möge sich die Bücher von Nicola Tesla studieren, es gibt sogar ein Buch mit über 600 Seiten über seine Erfindungen und Entdeckungen, die zum Patent angemeldet sind.

    Es gibt weit mehr und schrecklichere Waffen, als sich der Einzelne vorstellen kann! Und zu was DIE alles fähig sind, lässt sich der normale Mensch sich nicht mal erträumen. Aber irgendwie wollen DIE die Menschheit auf 500 Mio. runterfahren. Da ist DENEN alles recht.
    Gruß@all Charlie

  1. Simon Putin sagt:

    Unmöglich ist überhaupt gar nichts! Wer das immer noch nicht begriffen hat und Worte wie geht nicht oder unmöglich benutzt, ist Geistig einfach nicht auf der Höhe und ziemlich in seiner kleinen Welt beschränkt! Wie oft kann man hier bei solchen Themen bei den Kommentaren lesen, das einige Personen das einfach für Schwachsinn oder Realitätsfern halten! Diese Personen geben dann auch noch groß damit an das diese auf der UNI sind oder in dem Bereich arbeiten und viel besser darüber Bescheid wissen als Reporter, Journalisten oder Wahrheitssuchende! Wer solch ein Kommentar abgibt, das so etwas völlig unmöglich ist oder das niemals geben kann, den braucht man nur einen Spiegel vor dem Gesicht halten und schon wird seine Aussage widerlegt! Denn eigentlich dürfte es uns so nicht geben, denn wir alle bestehen aus Sternenstaub und aus Energie, welche sich irgendwie zu einem "Intelligenten" Wesen vereinigt haben! Und nicht nur das, auch sämtliche Naturgesetze haben sich untereinander genau die Regeln aufteilen können. Einigen Atomen wird befohlen sich zu Steine zu formen und anderen zu Lebewesen! Natürlich ist das alles nur ZUFALL, eine Laune der Natur! Also an alle die meinen das es zum Beispiel keine Erdbebenwaffe geben kann oder keine von Menschenhand geschaffene Flugobjekte, die unsichtbar sind und mit Mach 6 fliegen können, Ihr alle habt vorher physisch nicht auf dieser Erde existiert, bestand höchstwahrscheinlich nur aus reiner Energie und doch konnte diese sich verbinden und jetzt denkt Ihr das so etwas nicht möglich ist! Was für eine geistige Unterentwicklung und Traurigkeit für die Menschliche Entwicklung! Unmöglich ist absolut NICHTS! Es gibt einen Gott und Gott hat uns einen freien Willen gegeben damit wir uns weiter entwickeln und wir uns um seine Erde kümmern. Diese Verantwortung hat Gott uns übertragen und daher ist es auch wichtig zu wissen was unsere Regierungen alles so treiben und Planen, wir stehen in der Pflicht und in der absoluten Verantwortung jeden Tag alles zu hinterfragen sowie zu überprüfen ob wir uns richtig verhalten! Wer meint das nicht machen zu müssen oder meint diese Verantwortung nicht übernehmen zu müssen, trägt immer mehr dazu bei das unsere Welt samt dem ganzen Leben darauf immer mehr zerstört wird! Ich fordere hiermit alle auf Ihren Verstand richtig zu benutzen und sich nicht hinter irgendwelche Mauern zu verstecken, aber immer daran denken, Gewallt ist das falsche Mittel! Möge Gott uns beschützen und uns unsere Faulheit sowie Fehler verzeihen.

  1. Freenet sagt:

    Vor etwa 8 Jahren habe ich der Bundeswehr eine Mail geschrieben und gesagt: Was für ein Blödsinn ist das eigentlich mit diesen ganzen SmartWeapons. Es heisst doch letztendlich dass ein Atomkrieg unausweichlich wird weil der Gegner unweigerlich zum Vorschlaghammer greifen wird, wenn er mit diesem Getier nicht mehr Herr der Lage wird. Bundeswehr: Keine Antwort!!!

    Wie bitte soll sich denn ein Land gegen einen Gegner mit einer Armee von SmartWeapons wehren, wenn nicht durch unaufhörliche atomare Gegenschläge mit EMPs. Also sagte ich damals sei diese Logik von den SmartWeapons kontraproduktiv weil sie gerade den Einsatz von Atomwaffen provozieren und nicht mindern wird.

    Dasselbe gilt hier für den Beitrag von Laserwaffen etc. Die totale Zerstörung der Welt wird immer wahrscheinlicher! Das verrückte wird sein, dass nicht diejenigen es verursachen haben werden die man für dumm gehalten hat, sondern die Oberschlauchen die meinten Schlauer als der Rest der Welt zu sein!

  1. FxLegend sagt:

    Wer weiss, vielleicht wird man irgendwann einmal Soldaten mit solchen Waffen ausrüsten. Statt Munition einfach Lasern. Dann kommen noch die Panzer, dann die Kampfflugzeuge etc.
    Was gibt es wohl noch an Waffen die diese Parasiten haben?
    Vielleicht braucht man sie bald schon nicht mehr. Soweit wir alle wissen experimentiert man an Menschen. Kann man Menschen zu mordenden Ungeheuern verwandeln?

    Ich würde gerne noch etwas anderes wissen: Ich habe mal gegoogelt, was Deutschland an Israel seit dem 2.Weltkrieg zahlt.

    Aber ich wollte etwas anderes wissen: Hat Amerika je diese sog. "Reperationszahlungen" an andere Länder getätigt? Haben die Nato Staaten je an Jugoslawien, Lybien und anderen Staaten diese Rep.Zahl. getätigt?
    Ich meine, zahlt jetzt nur Deutschland? und das nur an Israel?

  1. humanity sagt:

    hab nicht allzuviel ahnung von waffen, da ich eine frau bin...möchte aber mal den erfinder der atombombe hier aus wiki einfügen:

    Julius Robert Oppenheimer (* 22. April 1904 in New York, NY, USA; † 18. Februar 1967 in Princeton, New Jersey) war ein US-amerikanischer theoretischer Physiker deutsch-jüdischer Abstammung, der vor allem während des Zweiten Weltkriegs für seine Rolle als wissenschaftlicher Leiter des Manhattan-Projekts bekannt wurde. Dieses im geheim gehaltenen Los Alamos National Laboratory in New Mexico stationierte Projekt hatte zum Ziel, die ersten Nuklearwaffen zu entwickeln. Robert Oppenheimer gilt als „Vater der Atombombe“

    dies war vor ca 70 jahren...nun haben wir aber 2013; darum meine frage:
    was ist in diesen ca 7 jahrzehnten weiterentwickelt worden?! denn die computer-technologie hat quasi quantensprünge in der entwicklung (im positiven wie im netativen) möglich gemacht:


    manchmal möchte ich über derlei weiter-entwicklungenen gar nicht nachdenken; dann kommt mir das wahre grauen...sry...denkt einfach alle mal selbst darüber nach, solange es noch möglich ist.......

  1. freethinker sagt:

    Die Weltbürger müssen diesen irren US-Psychopathen auf ihre blutdurchtränkten Hände schlagen. Die haben einen Verstand wie 15-jährigen Halbstarken und glauben die Menschheit diktieren zu können. Ich habe Null Respekt vor diesem Massenmörderverein. Wenn die Oligarchen wirklich so etwas wie eine bestimmte Intelligenz hätten, würde sie vollkommen anders handeln. Damit beweisen diese US-Verbrecher nur, wie es ihnen an Intelligenz mangelt.

  1. Fred Power sagt:

    habe irgendwo gelesen,das ein laserschuss mit dem gerät nur EINEN euro kostet.
    wenn man damit irgendwelches teures zeug vom himmel holt,"rechnet" sich das sogar !abartig.....

  1. Das sollen die Amis damals schon bei der Invasion In Panama eingesetzt haben anders kann ich mir "geschmolzene" Leichen auch nicht erklären habe auch Bilder/Video dazu gesehen kann natürlich nicht sagen ob sie echt sind aber wenn ich mir im netz schon Laser kaufen kann womit ich Sachen entzünden kann bzw durch Gegenstände durch brennen kann warum sollen sie das tausendmal verstärkt nicht als waffe einsetzen
    oder warum habne die den Kriegsschauplatz 3 tage lange gesperrt für alle Jornalisten ???

    Exotische Waffen der Massenkontrolle:
    http://www.youtube.com/watch?v=7ZCWf0ant6E&list=PL7755AB740BA1C99C

    ist bestimmt nicht alles korrekt enthält aber sehr interesannte aufnahmen (und ja ich weiss das das mit der Ratte und dem Ohr ein Fake war) zb die Aufnahmen aus Panama damals oder die Schockwavewaffen die es ja heute bewiesener weise durch Bundeswehr und co im Einsatz sind

    und man brauch nur Mal auf die Firma Darpa zu schauen was die alles in Peto haben und bauen können heut zutage .Gibt bei YT nette Videos von fliegenden Bienen als Kamera oder laufende Cyborgs oder transport roboter die ihr gleichgewicht selbst ausgleichen können wenn man sie ramt oder Biomechanik etc, manche mag das nicht beeindrucken ich jedoch finde das echt beängstigend

    und nebenbei sind CHemtrails bestimmt keine Kondestreifen es gibt auch noch normale Flugzeug ausstösse nicht oft aber es gibt sie noch

    mfg Olleg

  1. Kayron sagt:

    Ja freeman die hab ich auch mal nen artikel gelesen, jedoch ist die meine meinung nach als Waffe die angst und schrecken verbreitet ungeeignet, Sie soll sehr schlecht funktionieren bei schlechten wetter, und die muß permanent ausgerichtet sein. bis das sing ne drohne abgeschossen hat, muß es also schönes wetter geben und die drohne still halten^^
    Ich wäre in richtung Railgun gegangen, wo man das projektil auf überlichtgeschwindigkeit auf den feind abfeuert. Mal ne andere frage lieber fremman, was machen die Amis wenn der feind ne Panzerung hat, die die waffe reflektiert oder über linsen bündelt und dann zurück wirft wie der effekt der Sonnenstrahl durch mehrere Lupen?
    gelacht habe ich über deinen letzten artikel auch nicht, da es beweisen ist das man künstliche erdbeben erzeugen kann

  1. LinQ sagt:

    Es nicht nur die Laser-Gun, die Obama als neues Spielzeug ran karrt.
    Es sollen mehr Abfangraketen für Alaska und ein neuer Bomber in der Pipieline sein.

    http://german.ruvr.ru/2013_04_11/Trotz-Kurzungen-Neuer-US-Bomber-und-mehr-Abfangraketen/

    "Im Finanzjahr 2014, das am 1. Oktober beginnt, will Obamas Regierung insgesamt 624 Milliarden US-Dollar für militärische Zwecke ausgeben."

    So spart man also Geld in USA. In den vielen Suppenküchen müssen mittlerweile Menschen abgewiesen werden. Dafür wiederum werden Unsummen für neue Munition ausgegeben (450 Mio. Schuss).

    @ Pannen-Peter:
    wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die....

  1. NICF-Nettie sagt:

    @FXLegend

    Dies könnte deine Fragen beantworten und wenn man das ganze intus hat, weiss man was vor sich geht:

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/01/26/die-deutsche-ursache-der-weltweiten-finanzkrise/

    _________________

    @Freeman
    An deiner Erdbeben Theorie gibt es nichts zu lachen, das tun nur Leute, die nicht selbst alternativ einmal nachdenken wollen. Ich kam übrigens zu demselbem Schluss, bevor ich deinen Artikel zum Iran Erdbeben las. Das ist auch ncht weiter schwer, weil soviele Zufälle gibt es wohl kaum. Die USA machen ja auch den persischen Golf nun unsicher, das Wasser ist
    keine Grenze zum Küstengebiet des Iran. Und die Medien pennen, wie imemr.

  1. desperado sagt:

    Schon in einem meiner letzten Kommentare musste ich feststellen, dass so mancher Username tief blicken lässt.

    Das Peter-Pan-Syndrom ist der Titel eines Buches des amerikanischen Familientherapeuten Dan Kiley. Er schreibt in diesem Buch populärwissenschaftlich über „Männer, die nie erwachsen werden
    P.S. Ich nehme mich mit meinem Username da keineswegs aus ;-)

  1. Lockez Balla sagt:

    charlie2705, 100%ige Zustimmung zu deinem Komentaren der Waffentechnik!

  1. BIG BUISINES!

    "Waffenhersteller machen auch in globalen Wirtschaftskrisen satten Profit, wie ein Report des Stockholmer Friedensforschungsinstituts SIPRI jetzt zeigt: Trotz Rezession steigerten die 100 größten Rüstungskonzerne der Welt ihren Umsatz im Jahr 2009 um acht Prozent und verkauften Kriegsgüter im Gesamtwert von 401 Milliarden Dollar (300 Mrd. Euro)."
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/export/sipri2011.html

    Und das war 2009, noch Fragen?

    Die US-Waffenschmiede ist die einzig noch im Lande produzierende Industrie.
    Mit jeder sogenannten „Bedrohung“, bekommt die Rüstungsindustrie neue Aufträge und neues Geld. Budget Probleme? Kein Thema, wen haben wir da islamistischer Terror, öko. Terror, Evil-Axis-Länder, War-Lords usw...
    „The business of war is profitable. In 2011, the 100 largest contractors sold $410 billion in arms and military services. Just 10 of those companies sold over $208 billion. Based on a list of the top 100 arms-producing and military services companies in 2011 compiled by the Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI), 24/7 Wall St. reviewed the 10 companies with the most military sales worldwide.“
    http://www.usatoday.com/story/money/business/2013/03/10/10-companies-profiting-most-from-war/1970997/

    -Sie haben keine Probleme, wir bieten ihnen Lösungen ihre CIA, NSA & FBI unsere Partner: BAE Systems, Boeing, Lockheed Martin und weitere zuverlässige Kompetenz Partner stehen ihn gerne zur Seite.
    = Problem – Reaction – Solutuion

    -Sie haben ein „Demonstranten Problem“? Unsere Nicht-Tödlichen Waffen (non-lethal weapon / nicht-letale Wirkmittel) oder aka „weniger tödlich“ (less-lethal, irgend etwas is ja immer)
    Unser heutiges Angebot:
    Repellentien / Reizstoffe / Wasserwerfer / Narkosegase / Mikroorganismen / Acetylen-Granaten /
    LRAD (Schallwaffen) / Schockgranate / Gummigeschosse / Sandgeschosse / Bean Bag / Steinsalz / Elektroschockpistole / Elektroschockprojektil / Stun Belt / EMD-Sicherheitsarmband / ADS (Mikrowellenwaffe)

    -Dieses Angebot ist ihnen zu offensichtlich, dann gäbe es noch das Wetter, unser US-Generalstab gibt ihnen gerne Auskunft, oder sie fordern noch heute unsere Broschüre:
    Weather as a Force Multiplier: Owning the Weather in 2025 / A Research Paper Presented To „Air Force 2025“
    (http://csat.au.af.mil/2025/volume3/vol3ch15.pdf)

    Folglich, Unmöglich gibt es für das US-Militär nicht. Mich persönlich würde eher überraschen was sie NICHT haben.

    Zu der Lasertechnologie, ey was haben wir da aus "New Scientist" 18.01.13:
    (http://www.newscientist.de/inhalt/laserwaffen-von-rheinmetall-experten-fordern-export-kontrollen-a-879166.html)
    Rheinmetall hat eine neue Laserwaffe getestet. Experten fordern nun eine Kontrolle der Exporte für Hochenergielaser.
    Laserkanonen sind längst kein Privileg mehr von Darth Vader. Der deutsche Rüstungskonzern Rheinmetall konnte zeigen, dass er mit Licht auch heute schon Dinge zerstören kann. Wie die Waffenschmiede erst kürzlich bekanntmachte, testete sie bereits im November auf einem Versuchsgelände in der Schweiz "vor hochkarätigem Fachpublikum" ein Hochenergielaser-System, das aus zwei Strahlenkanonen besteht: Eine mit 30 Kilowatt Leistung, die andere kommt auf 20 Kilowatt Beide Strahlen können gemeinsam auf ein Ziel feuern, um es mit der gebündelten Hitze zu zerstören.
    Effektive Waffe.
    Rheinmetall Air Defence AG
    Effektive Waffe.
    Bei der Demonstration zerschnitten die Kanonen einen 15 Millimeter dicken Stahlträger auf eine Entfernung von einem Kilometer. Auch gelang es dem Vernehmen nach, mehrere Drohnen auf eine Distanz von zwei Kilometern abzuschießen. Besonders stolz sind die Manager von Rheinmetall aber darauf, Mörsergranaten-Attrappen mit einem Durchmesser von rund acht Zentimetern und einer Geschwindigkeit von 180 Kilometern pro Stunde anvisieren und zerstören zu können."

    Von nüscht, kommt nüscht...

  1. Affenzauber sagt:

    Als ich 2005 9 Monate meiner Zeit beim größten Trachtenverein Deutschlands vergoldet habe, sind wir einen Tag zu einem riesen Schiessplatz gefahren, war auch wie ein Waffenmuseum oder so... dort haben wir eine Führung durch gemacht und bei einem Gebiet sagte dann der Leiter, dass dort Laser-Waffen getestet werden und wir in dieses Gebiet nicht fahren dürfen! Das wollte natürlich jeder sehen... Top Secret alles!

  1. Kasandroo sagt:

    Hallo Freeman.

    So übel war dein voriger Blog gar nicht. Ich finde es gut, dass du so was mal ansprichst und auch deine persönliche Ansicht dazu preisgibst, die garantiert nicht ein Quäntchen an Beweisen braucht, weil es eben deine persönliche Ansicht ist. Ich kann einfach Denkverbote nicht ausstehen. Immer kommen da welche mit einer Flut an Beweisen. Die persönliche Einschätzung eines jeden bleibt da immer außen vor und wenn sie unglaublich genug zu sein scheint wird torpediert was das Zeug hält.

    Mach einfach weiter so. Schreibe so wie es dir passt. Du musst niemanden Rechenschaft ablegen. Wem das nicht passt, der sollte mal seine Lesezeichenliste in seinem Browser löschen und niemals wieder deine Adresse eingeben. Immer diese Spielverderber. Wenn ich Kinder sehe, die voll auf gehen in ihrer Phantasie, beim Spielen, laufen mir manchmal tränen in die Augen, vor Freude, weil sie noch nicht wissen was Denkverbote sind und das macht sie freier als ihre Eltern mit akademischen Abschluss. Bis sie dann in die Schule kommen und sie das erste mal erfahren was Denkverbote sind, wenn ihre Eltern es ihnen nicht schon gezeigt haben.

    Warum leugnen wir verrückt zu sein? Jeder ist irgendwie verrückt, keiner ist perfekt. Aber hey, nehmen wir es doch mit Humor und lachen auch mal wieder über uns selbst. Wenn ich reflektiere, was ich vor einem Jahr noch so alles dachte muss ich schmunzeln, weil ich gemerkt habe, dass ich es war, der sich selbst "das halte ich nicht für möglich" auferlegte und nun merke ich, es ist möglich, ich stand mir nur selbst im Weg.

    Wer die absolute Wahrheit finden will, der ist hier sowieso falsch, denn die ist nur bei Gott zu finden aber da geht es ja schon wieder los; "Beweise mir doch mal, dass es Gott gibt und dass all das Wissen in ihm ist" .... immer diese Spielverderber.... Sagt man dann; "Lies die Bibel, den Koran oder die Bhagavad Gita" - werden diese Bücher als bloße Schmierblätter betitelt ohne auch nur einmal über seinen eigenen Schatten zu springen und darin zu lesen. Nein, diese Menschen wollen Beweise, am besten noch Daten von Gott selbst und dabei merken sie gar nicht dass sie selbst auf einer Datei namens Erde wohnen und ihre eigene Datei fehlerhaft zu laufen scheint. Wie bitte schön soll man transzendentale Freude messen? Am besten ist es doch daran Teil zu haben an dieser Freude und nicht zu überprüfen woher sie kommt, wohin sie geht, was sie eigentlich ist, in welcher Gehirnregion diese Freude sitzt. Das berühmte Honigglas an dem man leckt ohne auch nur einmal aufzumachen um zu kosten. Spielverderber eben...

    Unser Geist ist so bedeckt.

    Zeit Früjahrsputz zu machen.

    ... Laserwaffen und eine Armee in der Nierensteine nicht existent sind, die gewinnen jeden Krieg ;D

    Friede

  1. dirtyharry sagt:

    @Freeman

    Ich bin ansonsten nur Leser und Denker, aber ich muß Dir endlich mal für Deine Artikel Respekt zollen.

    Dann will ich gleich meine Meinung zum aktuellen Artikel kundtun. Bilder von US-Drohnen haben wir bereits von den Iranern serviert bekommen. Bin mal gespannt, wann das erste Schiff mit Laserwaffe Kiel oben schwimmt, meine natürlich in einen iranischen Hafen einläuft. Genau, so ist des gedacht, nicht das Wasser in das Schiff einlaufen, sondern das Schiff wie von Geisterhand in den Hafen :-)

  1. FxLegend sagt:

    Danke NICF-Nettie!

    Dass beantwortet einige meiner Fragen sehr ausführlich!

  1. Hallo Freeman, ich beobachte fast Täglich Chemtrails oft sprühen sie 3 / 4 Tage und dann wieder 2 Tage nicht. Auch wenn wir nur Ahnen können das es mit Waffen, Kriegshandlungen und so weiter zu tun haben könnte es ist Real und seit dem 11/9 wissen wir das es vieles gibt, was wir vorher nicht für möglich gehalten haben.Was mich Gestern verwunderte das viele deine Seite besuchen dir zustimmen und dann könnte man Meinen sie überlegen nicht nach oder haben schon wieder alles vergessen.Seltsam oder akzeptieren sie nur die Wahrheit wenn es in ihr Weltbild passt ? Schön das du dennoch weiter machst. Ich hätte nicht die Kraft. Gruß Manfried

  1. Florian sagt:

    Flugzeuge einfach mit glänzendem Chrom beschichten, dann werden sie zum Spiegel - Problem gelöst.

  1. Nos482 sagt:

    Ich will hier nicht unnötig klugscheißen, aber in Star Wars werden keine Laser verwendet...sondern Blaster.
    http://starwars.wikia.com/wiki/Blaster

    Ja, bin ich halt ein Geek, na und?

  1. Fränk sagt:

    Der Iran ist wieder Bösewicht:
    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/kanada-anschlag-auf-fernzug-nach-new-york-vereitelt-2dddb-51ca-19-1482261.html