Nachrichten

Thatcher-Schmählied wird zensiert

Sonntag, 14. April 2013 , von Freeman um 16:00

Die ehemalige britische Premierministerin (Mai 1979 bis November 1990) wird für mich für folgende Taten in Erinnerung bleiben:

1. Sie hat die Gewerkschaften zerstört, den Raubtierkapitalismus freigelassen und eine soziale Demontage und Krieg gegen die Armen geführt.

2. Sie hat die Bankster der City of London in den Mittelpunkt der britischen Wirtschaft gestellt und den Rest des Landes deindustrialisiert.

3. Sie hat einen Krieg gegen Argentinien wegen einem Felsen im Südatlantik geführt, nur um von den innenpolitischen Problemen abzulenken und die Opposition mundtot zu machen.

4. Sie war eine erbitterte Gegnerin der deutschen Vereinigung und sagte nach dem Mauerfall dazu: "Zweimal haben wir die Deutschen geschlagen, jetzt sind sie wieder da!"

Es gibt natürlich eine ganze Reihe weiterer Verbrechen die man ihrem "Thatcherismus" anlasten kann, deshalb gibt es viele Briten die jetzt ihren Tod nicht bedauern, einige sogar jubeln und feiern.



Am Samstag wurden bei Protesten gegen die Hinterlassenschaft von Thatcher auf dem Trafalgar Square, vor Whitehall und in den nahegelegenen Strassen 16 Demonstraten von der Polizei verhaftet. Einer der Opfer des Thatcherismus, der pensionierte Kohlebergbauarbeiter Dave Douglas aus Newcastle sagte, die ehemalige Premierministerin war eine "schreckliche Frau".

"Im Norden Englands, in Schottland, Wales und den Midlands, feiern die Leute ihren Abgang, weil wir es schlimm finden was sie unserer Gesellschaft unserer Industrie und unseren Gewerkschaften angetan hat," sagte er.

Korrupt war die Familie der "Lady" übrigens auch, denn wegen einem gigantischen Waffengeschäft der britischen Rüstungsindustrie mit Saudi-Arabien im Wert von 20 Milliarden Pfund, welches sie 1985 unterzeichnete, bekam ihr Sohn Mark eine "Vermittlungsprovision" von mindestens 12 Millionen Pfund.

Als Lied der Thatcher-Gegner stürmt "Ding Dong! The Witch is Dead" in Grossbritannien die Musik-Charts. Ein über 70 Jahre altes Kinderlied aus dem berühmten Kinderfilm - "The Wizard Of Oz" mit Judy Garland.

Die britische Öffentlichkeit hat sich in zwei Lager gespalten, in die welche es eine pietätslose Frechheit finden "die Hexe ist tot" im Radio zu spielen und deshalb eine Zensur fordern, und die welche auf das Recht der freien Meinungsäusserung bestehen.



Der öffentlich rechtliche Sender BBC ist unter Druck geraten das Lied nicht in ihren Radiosendungen zu spielen, obwohl es in den Top-10 der Hit-Liste aufgestiegen ist. Die "Konservativen" meinen, das Gedenken an Margret Thatcher wird damit besudelt.

Der Sender hat jetzt entschieden nur 5 Sekunden des Lieds zu bringen, der Rest wird zensiert. Was für ein Armutszeugnis für die britische Gesellschaft.

Wo ist der berühmte britische bissige Humor geblieben? Nicht mehr vorhanden, wie vieles andere auch auf der Insel. Zu Thatchers Zeiten wurde sie heftig satirisch kritisiert und nie hat jemand Zensur geschrien. Einer dieser Sendungen war "Spitting Image", worin die bekannten Politiker als Puppen dargestellt wurden.

Hier einige der Sendungen die zeigen wie diktatorisch Thatcher regiert hat. Ausserdem, wie die Botschaft darin bis heute wahr geblieben ist.

Frage an das Kabinett:

Thatcher: Wie nennen wir es wenn Leute anderen Leuten ihr Eigentum stehlen?

Minister: Freie Marktwirtschaft?

Thatcher: Blödsinn!

Minister: Sozialismus?

Thatcher: Sehr gut!

Mittlerweile haben wir beides, die Gewinne werden privatisiert und die Verluste sozialisiert. Die EUDSSR stiehlt den Bürgern das Geld direkt vom Konto um die Banken zu retten!



Thatcher singt - My Way



Sting singt - Every Bomb You Drop (ja es ist Sting)



Margret Thatcher bewunderte Präsident Ronald Reagen:

Genesis - Land Of Confusion

insgesamt 18 Kommentare:

  1. xabar sagt:

    The Bitch is dead!

    Thatcher war schon Anfang der siebziger Jahre Ministerin im Kabinett von Ted Heath (Kons.). Sie bekleidete damals das Amt der Erziehungsministerin und strich den Schulkindern die tägliche Milchration, was besonders für Kinder aus ganz armen Familien ein harter Schlag war.

    Der britische Unterhausabgeordnete George Galloway, damals noch Labour, nannte sie dann treffend 'Thatcher-Snatcher' (Thatcher die Diebin).

    Später als Premierministerin Großbritanniens (ab 1979) sah sie es als ihre vorangige Aufgabe an, die Macht der Bergarbeitergewerkschaft unter der Führung von Arthur Scargill zu brechen, dessen Kumpels über ein Jahr lang gegen die Zechenstillegungspläne der Thatcher-Snatcher-Regierung in den Streik traten. Die Gewerkschaften erlitten nach einer Medienkampagne eine Niederlage, und es folgte eine Serie von Zechenstilllegungen. Das ermutigte die neoliberale Lady zu neuen Taten in Richtung Entindustrialisierung, die nun auf keinen Widerstand mehr stieß, was zu einer massiven Erhöhung der Arbeitslosenzahlen führte. Der nordöstliche Teil Englands wurde zum neuen Armenhaus.

    Dann versuchte sie, die sog. Poll Tax, eine neue Einheitssteuer auf Gemeinden, einzuführen, was wiederum die einfachen Leute am härtesten getroffen hätte. Sie konnte sich aber zum ersten Mal hier nicht durchsetzen und erlitt ihre erste Niederlage angesichts einer Massenbewegung.

    Außenpolitisch orientierte sie sich eng an Reagans Außenpolitik, bezeichnete den südafrikanischen ANC als 'typische Terrororganisation' und Mandela als 'gewöhnlichen Terroristen'. Sie unterstützte das weißrassistische Apartheidsregime, wie sie das israelische Apartheidsregime unterstützte. Aber wen sie ans Herz drückte, war der 'Kommunist' Michael Gorbatschow. Thatcher 1984, ein Jahr bevor er Generalsekretär der KPdSU wurde:

    "With this man we can do business with!"

    Thatcher später: 'Wir haben Gorbatschow an die Macht gebracht!'

    Thatchers Sohn Mark ist übrigens ein berüchtiger Waffenhändler. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    Dass die BBC noch nicht einmal in der Lage ist, das Anti-Thatcher-Lied zu bringen, zeigt, dass man dort unter dem zionistischen Direktor Mark Thomsen jeden Anschein von Ausgewogenheit und Objektivität, auf den man lange Zeit Wert legte, abgelegt hat.

  1. humanity sagt:

    wer möchte, kann sich diese site mal anschaun...etwas satire tut überhaupt ganz gut:

    http://www.stupidedia.org/stupi/Maggi_Thatcher

  1. freethinker sagt:

    Ja, es ist wahr, was ist nur aus dem Piratenvolk der Briten geworden. Es gab tatsächlich mal eine andere Mentalität, aber Kriege führen sie immernoch.

  1. Chang sagt:

    @xabar intressant - danke...wie es in der Bibel steht - an ihren Früchten erkennt ihr Sie - wie traurig das wir erst jetzt alles so im Kontekt verstehen! Was für ein Monster...! Gott helfe uns das alle auch dies erkennen dürfen...!

  1. Irratio sagt:

    Danke Freeman für den Verweis auf das Genesis Video. Als junger Erwachsener kenne ich die britische Sendung leider nicht aber sehr wohl noch die Band Genesis. Ich wusste nie wieso das Video diese lustigen Figuren beinhaltete noch von Margret. Danke für die Querverweise mein Lieber !

  1. NICF-Nettie sagt:

    Der Spiegel: schreibt: In der Bundesrepublik hat es einen Fall wie den von "Ding Dong! The Witch is Dead" nie gegeben.
    Das ist nicht ganz richtig, "Die Bandbreite" wurden geplante Auftritte abgesagt, aufgrund von Druck von Oben, woher auch immer. naja und zum Mainstream muss man eh nix mehr sagen. Es gibt diese Dinge.

    Ganz zu schweigen vom Echo-Skandal um Frei.Wild. Dies sind zwar keine expliziten Vergleichsfälle, unsere Merkel lebt ja noch (*gg) aber wir haben reichlich Zensurfälle.
    Aber einen Rüpel und für mich Unmenschen wie Bushido, derk ein Respekt gegenüber anderen kennt, mal eben den Bambi geben und das ausgerechnet für Integration, da gäbe es andere gute Musiker ausländischer Herkunft/Vorfahren die einen Bambi verdient hätten, ein schlechter Witz. Ich sage es immer wieder, wir leben in einer verdrehten Welt.

  1. voglpet sagt:

    M. Thatcher hat für GB mehr getan als der hoch gepriesene Churchill, der tausende Tote und eine elende Misswirtschaft auf dem Gewissen hat.

  1. Peter sagt:

    Ich kann mich nur schwach an sie erinnern, damals hat mich Politik überhaupt nicht interessiert.
    In einem der von Dir zitierten Punkten allerdings hat sie recht gehabt und auch mein Vater sah es so:
    Deutschland hätte nie wieder vereint werden dürfen. Die Deutschen sind bereits heute schon wieder oben auf und drangsalieren andere Länder, wenn auch nicht mit Waffen.

  1. xabar sagt:

    @Voglpet

    Du hast Recht. Sie hat unglaublich viel für Großbritannien in den 11 Jahren ihrer Amtszeit getan, wenn du unter dem Land die 1% Reichen, die Oligarchen, die Rüstungsmafia, die Geheimdienste, die Börse und die City of London verstehst. Aber es scheint auch noch das Volk zu geben, für das sie so wenig wie kein anderer Premierminister getan hat.

  1. @NICF-Nettie und alle, die es noch nicht wissen!
    Um mal endlich aufzuräumen: Bushido ist kein Ausländer, er ist Deutscher:

    Bushido (* 28. September 1978 in Bonn; bürgerlich Anis Mohamed Youssef Ferchichi).....
    ...Ferchichi ist der Sohn eines Tunesiers und einer Deutschen. Der Vater verließ die Familie als Ferchichi drei Jahre alt war. Er hatte zu ihm danach keinen Kontakt mehr und wuchs bei seiner alleinerziehenden Mutter Luise Maria Engel (* 1949/50; † 6. April 2013)im Berliner Bezirk Tempelhof auf.
    Quelle: Wikipedia

    Er hätte also nie einen Bambi für Integration erhalten dürfen!

  1. Lockez Balla sagt:

    Thatcher hat in der Tat eine Menge getan VOGLPET, nämlich die Reichen reicher gemacht und die Armen ärmer gemacht !
    Und unsere Mainstream-Nachrichtenmarionetten gloriefizieren diese alte bucklige Brotspinne auch noch.

  1. bernd sagt:

    voglpet

    was glaubst Du wieviele ihr Leben gelassen haben (Und immer noch lassen) wegen dieser Tnatcher Politik!!

    Kontakte mal den Regisseur Ken Loach:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ken_Loach

    oder schaue Dir einige seiner sehr kritischen Filme an.

  1. Marcel sagt:

    @Peter,es ist nicht das deutsche Volk das hier irgendjemanden drangsaliert.Es sind die Beimischer der Hochfinanz.Diese nennen sich innerhalb unseres Verwaltungskonstruktes Politiker.Und in Griechenland, Spanien,Frankreich,England etc.läuft das gleiche Programm ab.

  1. MarKus sagt:

    @Marcel

    Natürlich ist es nicht das ganze deutsche Volk, aber es sind Teile des deutschen Volks und nicht nur führende Politiker!
    Die nämlich, die ihre Pseudo-Volksverteter ausdrücklich dafür loben, dass sie jetzt die "faulen südländischen Schnorrer" hart ran nehmen. Und davon gibt es nicht zu wenige. Genau so natürlich wie "Journalisten" von Springer-Presse und co, die der Drangsalierung genau so zustimmen.
    Nur den Politikern kann man auch nicht die Schuld geben. Teile des "normalen" Volks sind da sehr wohl mit beteiligt!!

  1. Peter sagt:

    @Marcel
    Es sind deutsche Politiker.
    Und diese wurden vom deutschen Volk gewählt.
    Als die BRD und die DDR noch getrennt waren, hatten diese Leute nicht die so grosse Lippe wie heute!

  1. AGY sagt:

    Immer wieder sind wir am heulen, wir sind doch die, die gewählt haben.Was soll denn das jammern, stellen wir uns einmal die Frage: Was habe ich heute für mein Umfeld gemacht? Ich habe nichts gemacht, fühle mich schuldig, genau fühle mich schuldig.Diese Frage, müsste sich hier einmal jeder stellen und nicht o meine Augen sind jetzt geöffnet und laber,laber,laber.
    Taten will das Land, auch von den Politikern.
    xabar hat gesagt...
    The Bitch is dead! Was soll das denn??? Ich denke Sie war keine Nute, ich möchte Sie hier nicht verteidigen. xabar, ohne die Nuten würden wir im Chaos versinken, nur mal so gesagt, erst die Birne einschalten.



  1. Wenn man das hier alles liest, macht einem das auch sehr nachdenklich, insbesondere verknüpfend, wie halt überall real und online, die Frage nach dem Warum unter Bezug auf das Lästern, Jammern, Klagen und Meckern. Rest in Peace for Madame Thatcher. Und 2013 ist für Lästerer, Jammerer, Kläger und Meckerer eine weitere Möglichkeit, nicht wählen zu gehen. Denn wer wählen geht und hinterher meckert, ist selber schuld.

  1. Ich steh ja total auf das disturbed cover von land of confusion. Das Video ist auch sehr gut!

    "Disturbed - Land of Confusion"

    http://www.dailymotion.com/video/xce9zj_disturbed-land-of-confusion_music