Nachrichten

Boston - die offizielle Story bricht zusammen

Dienstag, 23. April 2013 , von Freeman um 09:00

Was uns über den Bombenanschlag in Boston erzählt wird ist mehr als fragwürdig. Das FBI ist mittlerweile bei einer Lüge nach der anderen erwischt worden. Ausserdem beruht die ganze Geschichte über den Ablauf in Boston nur auf Behauptungen die mit nichts bewiesen sind.

Lüge 1: Es wird von den Behörden behauptet, Überwachungsvideos des Bombenanschlags zeigen wie ein Verdächtiger seinen Rucksack auf den Boden legt und ruhig sich entfernt, bevor die Bombe darin explodiert. Das Video soll Dzhokhar unmittelbar mit der Explosion in Verbindung bringen. Das Problem ist nur, solche Videos gibt es nicht und die Bilder können nicht gezeigt werden.

Lüge 2: Das FBI zeigt Fotos der beiden Tsarnaev-Brüder und sagt, es seinen die Tatverdächtigen. Wie kommt das FBI ausgerechnet auf diese beiden? Sie bittet die Öffentlichkeit sie zu identifizieren, dabei war der Bundespolizei ihre Namen bekannt. Sie macht einen auf Ahnungslosen und täuschen.

Lüge 3: Das FBI erzählte den Medien, die Verdächtigen wären ihnen noch nie aufgefallen. Erst als die Mutter auf "Russia Today" erzählte, das FBI würde ihre Söhne seit Jahren überwachen und Kontakt mit ihnen haben, gab die Behörde es zu.

Lüge 4: Erst als bekannt wird, der russische Sicherheitsdienst FSB hat 2011 eine formelle Anfrage gestellt Tamerlan zu überprüfen, bestätigen sie, ja das wurde gemacht aber nichts was mit Terroraktivitäten zu tun hat dabei entdeckt.

Lüge 5: Es wird ein Foto veröffentlich das alle Medien der Welt verbreiten, welches Dzhokhar zeigen soll wie er die Szene ohne Rucksack verlässt. Erstens macht er das gleiche wie alle anderen hunderten Zuschauer die sich entfernen, also ist das kein verdächtiges Verhalten. Zweitens stellt sich heraus, das Foto wurde gefälscht. Sein linker Arm wurde so verändert damit er den Rucksack abdeckt. Siehe Video:



Lüge 6: Dann wird Jeffrey Bauman als Zeuge herangezogen, der Mann der beide Beine verloren hat. Nach der Amputation soll er noch völlig benommen vom Schmerz und den Medikamenten gegenüber den Medien gesagt haben: "Tasche. Hab den Typen gesehen, er schaute mich direkt an." Als das FBI das hörte war für sie klar, Tamerlan Tsarnaev hat die erste Bombe gezündet, einfach so.

Lüge 7: Das FBI behauptet, der Rucksack in dem die zweite Bombe sich befand wurde auf der Zuschauerseite der Absperrgitter von Dzhokhar platziert und explodierte dort. Dabei zeigt folgendes Foto, was immer in die Luft flog lag vor den Gittern auf der Läuferseite.


Lüge 8: Sie haben geleugnet es gab Polizeiübungen gegen einen Bombenanschlag während des Marathon, dabei gibt es Zeugen für die Lautsprecheransagen, welche diese ankündigten und man soll sich keine Sorge deswegen machen. Ausserdem hat die Zeitung Boston Globe diese Übungen auf Twitter angekündigt, ja sogar den Ort genannt wo dann die Explosion stattfand.

Der Zieleinlauf war gegenüber der Bibliothek (library)
Lüge 9: Das FBI leugnet es waren Blackwater-Typen oder Leute einer privaten Sicherheitsfirma die paramilitärisch angezogen waren anwesend. Dabei gibt es viele Fotos darüber und auch welche die zeigen wie FBI-Beamte mit ihnen gesprochen haben. Solche Typen standen auch am Ort wo eine Bombe detonierte, verschwanden aber kurz vorher. Sie trugen Rucksäcke.

Lüge 10: Tamerlan hat am Mittwoch bevor er und sein Bruder offiziell und öffentlich gesucht wurden einen Anruf vom FBI erhalten. Das heisst sie wussten wo er war. Auch sein Bruder hielt sich bis Donnerstag an der Universität auf. Wieso hat das FBI dann ab Donnerstagabend eine riesige Show abgezogen und zur Jagd auf die beiden geblasen? Sie hätten sie doch ohne Aufwand verhaften können.

Wir haben also die Lüge, es gibt Videos welche die beiden als Täter zeigen. Es gibt keine. Dann die Lüge, sie wären noch ruhig dagestanden und hätten das Blutbad beobachte, bevor sie langsam sich entfernten. Dabei sieht man in einem Foto wie Dzhokhar wie alle anderen Zuschauer davonlief.

Es gibt demnach keinerlei Beweise die das FBI vorlegen kann, die beiden Brüder haben die Bomben platziert oder irgendwie mit dem Anschlag zu tun. Es ist nicht verständlich wie das FBI auf sie als Verdächtige aufmerksam wurde, denn es gab Dutzende andere Personen die auch am Tatort mit Rucksäcken und Taschen herumstanden.

Es sieht an Hand von Fotos der beiden eher so aus, wie wenn sie "bestellt und nicht abgeholt" wurden. Waren sie mit "jemand" verabredet? Jedenfalls zeigen Fotos wie sie vor einem Kaffee warteten und auf die Uhr schauten.


Das FBI wusste genau wer sie waren, stand seit Jahren mit ihnen in Kontakt und hat jeden Schritt von ihnen gekannt, ja sogar vorgeschrieben. Möglicherweise wurden sie in eine Falle gelockt und benutzt, um als "Täter" herzuhalten. Wer den Film "Shooter" kennt, genau so wird vorgegangen. Ein Sündenbock rekrutiert, am gewünschten Ort platziert, dann gejagt und erschossen. Fall erledigt, das war der Täter.

Was sehr merkwürdig ist, bei der Pressekonferenz wo die Fotos der beiden "Verdächtigen" gezeigt wurden forderte der leitende FBI-Agent Richard DesLauriers die Öffentlichkeit auf, nur ihre Fahndungsfotos anzuschauen und keine anderen mehr von Verdächtigen. Wieso? Weil dadurch die Suche auf die zwei Sündenböcke eingeschränkt und alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen wurden. Die Blackwater-Typen die am Tatort waren haben nicht zu interessieren. Was haben sie dort überhaupt gemacht?

So konnte die Jagd auf die Tsarnaev-Brüder eröffnet und die ganze Stadt Boston unter Kriegsrecht gestellt werden. Dabei hatten sich wie wir aus den Medien wissen die beiden nach dem Anschlag gar nicht versteckt oder die Flucht ergriffen. Das wird ihnen jetzt sogar als "Kaltblütigkeit" vorgeworfen. Das FBI wusste wer und wo sie waren, nämlich dort wo sie sich immer aufhielten. Es wurde aber eine ganze Armee an schwerbewaffneten 9'000 Mann aufgeboten um zwei Jugendliche zu suchen.

Es wurde dann die wildesten Geschichten erzählt, es wäre zu Feuergefechten gekommen, Bomben und Granaten wären gegen die Polizeikräfte geworfen worden, die Brüder hätten sich durch Flucht in einem gestohlenen Auto der Verhaftung entzogen. Nebenbei haben sie einen MIT-Beamten getötet, einen Autofahrer entführt und einen 7/11 Laden ausgeraubt. Bis jetzt wurde aber kein einziger Beweis für diese Wildwest-Story geliefert. Alles nur falsche Behauptungen, denn der 7/11 Raub fand gar nie statt.

Die absurdeste Behauptung ist, der eigene Bruder hat Tamerlan überfahren und getötet, als dieser bereits verhaftet und gefesselt am Boden lag. Jetzt liegt er als Leiche im Spital. Dabei gibt es glaubhafte Hinweise, Tamerlan wurde lebend und unverletzt gefangen und in Polizeigewahrsam genommen. Was ist danach passiert? Der Arzt der Tarmerlan untersuchte sagte, er hat keine Verletzung die typisch für ein Überfahren sind entdeckt.

Noch unglaubwürdiger ist die Darstellung der Polizei, Dzhokhar hätte sich in einem Boot versteckt und als er aufgespürt wurde zuerst in den Mund geschossen, um sich aber danach zu ergeben. Trotz dieser schlimmen Verletzung konnte er aus dem Boot aussteigen und sich verhaften lassen, ist aber unmittelbar danach mit dem Tod kämpfend zu Boden gefallen und liegt im kritischen Zustand im Spital. Wer soll so eine Unmöglichkeit glauben?

Es gibt ein Video wo man Schüsse hört und jemand ruft, 0:26 "wir haben nichts getan" und 0:36 "wir geben auf!"



Die FBI hat keine Bombenwerkstatt gefunden, keine Zutaten um eine Bombe zu basteln und auch keine Waffen und Munition, die man den Brüdern zuschreiben kann. Die Wohnung der beiden Brüder ist völlig unverdächtig, sieht wie eine unordenliche Bude von Jugendlichen aus, vollgestopft mit Sportsachen und Sportgeräten.

Keine der Verwandten, weder Eltern noch Tanten und Onkel, die wohl die Brüder am besten kennen müssten, haben irgendwas mit Exremismus oder Terrorismus bemerkt. Sie sagen einstimmig, Dzhokhar und Tamerlan wurden vom FBI reingelegt.

Auch die Ehefrau von Tarmalan, Katherine Russell, hat nach Befragung der Polizei gesagt, sie hat erst aus dem TV erfahren, ihr Ehemann hätte mit dem Bombenanschlag angeblich was zu tun. Sie hat keinerlei Vorbereitungen oder Pläne mitbekommen den Marathon anzugreifen. Er wäre immer zu Hause gewesen und hat auf die 2-jährige Tochter aufgepasst, während sie im Pflegedienst arbeitete.

Beide Brüder können nicht mehr reden, um ihre Version der Ereignisse zu erzählen und die Lügen des FBI zu widerlegen. Es sieht so aus wie wenn sie benutzt wurden. Tarmerlan ist tot und Dzhokhar hat keine Stimme mehr. Seine Rechte hat man ihm auch entzogen und er darf keinen Anwalt haben der ihn beim Verhör schützt. Ohne unabhängigen Zeugen werden wir das tollste "Geständnis" sicher noch von ihm bald hören. So wird "der Sieger" wieder die Geschichte schreiben die wir zu glauben haben, wie bei 9/11.

Der traurige Witz ist jetzt, die Anklage gegen Dzhokhar lautet, Nutzung von Massenvernichtungswaffen. Damit kann man ihn nach Bundesgesetzen mit der Todesstrafe verurteilen. Ein Kochtopf mit Eisenteilen drin ist also eine Massenvernichtungswaffe, gleichzusetzen mit Bio- und Chemiewaffen und einer Atombombe. Alleine diese Anklage zeigt wie völlig bescheuert und hysterisch das amerikanische System ist.

Übrigens, den Drahtziehern passieren Freudsche Fehler und die Wahrheit rutscht raus. So hat der Polizeipräsident von Boston in einem Interview die beiden Brüder "Schauspieler" genannt, auf Englisch "Actors", aber sich sofort korrigiert.




Terroranschlag der iranischen Al-Kaida

Um uns gleich von Boston abzulenken aber weiter in ständiger Angst zu halten, hat das FBI zusammen mit den kanadischen Kollegen die nächste Räubergeschichte heute in die Welt gesetzt. Ein gross angelegter Terroranschlag wurde durch kanadische Ermittler verhindert. Die Zugstrecke zwischen Toronto und New York war das Ziel für einen Anschlag. Zwei Männer mit Verbindungen zur Al-Kaida wurden verhaftet. Das ganze war aber nur im Planungsstadium und es bestand keine Gefahr.

Wie wenn dieses Märchen noch nicht reicht, jetzt kommt der Hammer. Die beiden Männer hätten "Unterstützung von im Iran ansässigen Al-Kaida-Elementen" erhalten, sagte James Malizia von der kanadischen Polizei. Der Iran würde Al-Kaida-Elementen Unterschlupf gewähren.

Ich lach mich schief, jetzt steckt der Iran hinter diesen Terrorversuch. Klar, in Boston sind es die Russen und in Toronto die Iraner. Ein Feindbild nach dem anderen wird aufgebaut. Wie dumm meinen sie sind wir?

Der Iran und Al-Kaida zusammen? Jetzt reicht‘s aber mit dieser unverschämten Lügerrei. Hallo, Al-Kaida ist ein Kind der CIA, wurde von ihnen erschaffen, wird mit ihren Dollars finanziert und sie rekrutieren Terroristen für Gewaltakte. Sie werden als nützliche Idioten immer dort eingesetzt wo die USA intervenieren will, wie jetzt in Syrien.

Der Iran hat sich deshalb sofort gegen diese glatten Lügen gewehrt und der Sprecher der iranischen UNO-Mission in New York, Aliresa Mirjussefi, erklärte, Al-Kaida sei nicht im Iran tätig. "Die iranische Position gegen diese Gruppe ist sehr klar und wohl bekannt", hiess es in einer E-Mail Mirjussefis an die Nachrichtenagentur AP.

"Al-Kaida hat keine Möglichkeit, innerhalb des Irans irgendeine Aktivität auszuführen oder eine Operation im Ausland von iranischem Territorium aus zu führen. Wir weisen nachdrücklich und kategorisch jede Verbindung zu dieser Geschichte zurück."

Die Panikmache reisst nicht ab. Neulich erst Nordkorea und die Atombomben- drohung, dann tschetschenische Terroristen aus Russland, jetzt die Al-Kaida aus dem Iran. Ein Sau nach der anderen wird durchs Dorf getrieben. Ganz klar, es braucht noch mehr Polizei, noch mehr Überwachung und noch mehr Freiheitseinschränkung, damit wir uns sicher fühlen. Ausserdem ist ein neuer Krieg längst überfällig.

insgesamt 84 Kommentare:

  1. Reichmuth sagt:

    Erstmal danke Freeman für deine unermüdliche Arbeit!

    Die 7-11 Story hat sich bereits offiziell als falsch herausgestellt:

    http://www.usatoday.com/story/news/nation/2013/04/19/7-eleven-robbery-boston/2097915/

    Am krassesten finde ich dieses Video:

    http://www.youtube.com/watch?v=EtKO-hV44cU

    Anwohner in Watertown haben dieses aufgenommen. 0:26 schreit jemand "We're coming out" oder etwas ähnliches und 0:36 "We didn't do it". Es wird munter weitergeschossen. High School- und College-Freunde von Dzhokhar sagen auf Twitter es könnte die Stimme von ihm sein. Übrigens kauft fast keiner seiner Freunde die Story ab und sie wehren sich auf Twitter und Co.

  1. maggo sagt:

    Sehr gute Zusammenfassung der Ergebnisse. Halte uns bitte weiter auf dem Laufenden! Es gibt sehr viel Material in englischer Sprache, aber es ist gut, wenn es jemand noch mal auf deutsch zusammen fasst, wie du es tust.

  1. Eckart sagt:

    Auch für Deutschland wird eine Bedrohungslage aufgebaut. RIA Nowosti meldete am 20.4.2013 : „ Die Taliban drohen Deutschland, dieses Land zu einem der Ziele ihrer Attacken zu machen. Damit reagierten sie auf den Beschluss der Bundesregierung, deutsche Truppen nach 2014 in Afghanistan zu belassen.“
    Obgleich die Taliban noch nie so recht exterritorial in Erscheinung getreten sind, sollen sie nun so eine derartige konkrete Drohung formuliert haben. - Na, man kann sich nur dabei denken, dass die „Schwarzen Germans“ nun auch am Spieltisch Platz nehmen sollen.

    Na mit dem Celler Loch vom 25. Juli 1978 hat man ja erste Gehversuche gemacht. Mal sehen was uns nun ins Haus steht. - Qui Bono ?
    Unsere Regierung bemüht sich bekanntlich gerade uns die Anschaffung von Kampfdrohnen schmackhaft zu machen, und das es nur unserer Sicherheit dient, wenn diese Dinger über unseren Köpfen kreisen. - Na nun geht es rund, sagte der Papagei und flog in den Deckenventilator.

  1. Twinshift sagt:

    Ein weiterer Hinweis, dass Tamerlan nicht überfahren worden ist, könnte Dr. Richard Wolfe sein. Er hat den Verletzten behandelt, als dieser im Krankenhaus eintraf.

    http://bostonherald.com/news_opinion/local_coverage/2013/04/er_doctor_bombing_suspect_died_at_hospital

    “I certainly did not see any tire marks or the usual things we see with someone run over by a car,” he said.

  1. Kenzuler sagt:

    Wurde nicht mit diesem "Anschlag" die nächste Karten der Illuminaten gespielt?
    Nämlich die Jogging Karte? Und gleichzeitig wurden die Martial Law übungen durchgeführt.
    Wie am 11.Sep. Die Karte der Zwillingstürme gespielt wurde.
    Warum wurden tage vorher im Zeichentrickfilm Family Guy solch ein Szenario gezeigt.
    Kann doch nicht zufall sein.
    Was hatten die 2 Navy soldaten dort verloren mit Ihren rucksäcken?

    http://sphotos-b.xx.fbcdn.net/hphotos-prn1/p480x480/15155_479089912163926_1654583610_n.jpg

    http://www.secretsofthefed.com/wp-content/uploads/2013/04/KYLE-HAT-PANTS-SHOES.jpg


  1. Conrebbi hat ein interessantes Video dazu erstellt, wo er am Ende erwähnt, das genau an dem Tag der CISPA Internetregulierungsact durchgewunken wurde.
    Geanu wie mit Olympia 2012, als der ESM in die heisse Phase ging und niemand es bemerken sollte. Vielleicht auf der Schiene mal weiter recherchieren?
    Boston Massaker- Söldner von Blackwater waren es .
    http://www.youtube.com/watch?v=6UBr5dxDxgA

  1. Twinshift sagt:

    Hat schon jemand Jahar´s Twitter Account durchforstet?

    Ich habe nicht viel gelesen aber der arme Junge wirkt auf mich wie ein ganz normaler amerikanischer Jugendlicher.

    Sein Plan für 2013: Eine Frau finden, Kinder zeugen und Vater werden.

    https://twitter.com/J_tsar

  1. drdre sagt:

    Es ist eben wie mit dem Ungeheuer von Loch Ness, keiner hats gesehen, aber es taucht immer wieder auf. Genauso treibt man die Al Quaida Bedrohung oder Taliban Bedrohnung durchs Dorf , mit dem Hintergedanken Demokratie und Freiheit zu negieren.

  1. Hat jemand mal versucht, einen Leserbrief zu veröffentlichen?
    Habe mir gestern alle hier verfügbaren regionalen Zeitungen gekauft...wohne erst seit kurzer Zeit im Lipper Land...
    In der Hoffnug, Adressen für eine Leserbriefveröfentlichung zu bekommen. Hatte schon Schwierigkeiten, ein "Impressum" zu finden, Leserbriefe? Fehlanzeige!

  1. jeff sagt:

    Danke Freeman für diesen Wahrhaftigen Bericht.
    Man kann sehen wie der Satan am werke ist. Kaltblütige Mörder
    Diese verlogene und gekaufte Regierungen machen sich selber zu zukunftigen Sklaven.
    „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben.

  1. Abu Din sagt:

    "Wer den Film "Shooter" kennt, genau so wird vorgegangen. Ein Sündenbock rekrutiert, am gewünschten Ort platziert, dann gejagt und erschossen. Fall erledigt, das war der Täter."

    So was gibt es nur im Film..oder?
    Beim Film Wanted ist es ungefehr daselbe.

    Der sieht echt so aus als wurde er auf jemand warten. NAchteil für die FBI? Internes misstrauen, instabilität. Wer ist KIller und wer das Opfer?


  1. Mike sagt:

    Ich gebe ehrlich gesagt gerade alle Hoffung auf und warte nur noch auf den ganz grossen Knall - denn wir "Truther" werden nicht (und wahrschenlich nie) genug Einfluss auf die ganze Scheisse haben die da ablaeuft. Es bleibt nur eins, sich darauf vorbereiten wie es eben geht und nicht total in Depressionen verfallen

  1. Peter sagt:

    David Icke bekommt noch recht für das er sagte, Obama sei ein Reptiloid.
    Obwohl ich von dieser Theorie nicht viel halte wird je länger denn deutlicher, welch Geistes Kind der grosse schwarze Präsident entspringt.

    Was mich bewegt ist, dass die Vorfälle immer dreister werden. Allerdings werden sie auch immer durchsichtiger. Die Regisseure dieser Aufführungen wiegen sich in Sicherheit, sie glauben an die Dummheit der Menschen, die ihnen ihre Märchen schon aus der Hand fressen werden. Sie glauben, nicht erkannt zu werden. Und das ist gut so, denn nur so kann man sie am Wickel packen.

    Danke Freeman, für Deine unermüdlichen Recherchen und Mitteilungen an uns.
    Ich habe heute - wohl rein zufällig - noch andere Quellen entdeckt, die in die gleiche Richtung stossen, allerdings oft nicht so ausführlich wie Du.

  1. Humungus sagt:

    Beim Thema Schnellkochtopf=Massenvernichtungswaffe
    stimmt das, auch wenn es sich zuerst nicht so anhört.
    Der Schnellkochtopf ist gleichzusetzen mit einer Spreng-Splitter-Mine und die sind natürlich geächtet und das ist auch richtig so. Minen sind ziemlich heimtückisch, mit das fieseste was gegen Zivilisten eingesetzt wird.
    Dafür gibt es die Höchststrafe ist auch klar und richtig so, sofern der richtige Schuldige auch dafür verurteilt wird. Das ist in diesem Fall nicht so, ändert aber nichts an der Art der Waffe.

    Welche Waffen geächtet sind ist aber nicht ganz logisch durchgängig. Genauso Heimtückisch wie eine Mine ist auch ein Sniper, Dronen, oder alles andere was hinterrücks, ohne Vorwarnung und ohne direkte Kampfhandlung tötlich eingesetzt wird. Das hat alles nichts mit klassischem Krieg zu tun, wird aber von den Genfer Konventionen nicht weiter beachtet.
    So stellt die USA Ihre Sniper als Endcoole Tarnmeister dar, die bei einem Puls von 30 mit panzerbrechenden Geschossen, völlig emotionslos, in ein paar KM Entfernung ihre "Ziele" ausschalten. Da Sniper in der Regel einzelne Ziele auschalten ists halt keine Massenvernichtungswaffe, bei einer SplitterMine lässt sich das aber nicht abstreiten. Genausowenig zwar wie bei einer herkömmlichen Rakete. Aber der Krieg ist halt verkommen und alle Gesetze und Rechte dazu auch.

    Interessant ist auch ob bundesweite KameraÜberwachung aller wichtigen öffentlichen Orte, und der ganze restliche AntiTerrorWahn, um Terroranschläge vorher zu erkennen oder im Nachhinein aufzuklären, überhaupt verhältnissmäßig ist.
    Da braucht man nur kurz die Todesfälle durch Alkohol, Strassenverkehr und Terroranschläge mal statistisch gegenüberstellen.
    Dann weiss sofort man wo man das Geld der Steuerzahler reinstecken muss, um soviel Steuerzahler wie möglich gesund und am Leben zu halten. Steck mal die ganzen Milliarden die gegen Terror ausgegeben werden in Verkehrsicherheit, das würde dann statistisch messbar Leben retten -
    Der AntiTerrorWahn tuts nciht.
    Und das die Anzahl der Todesfälle durch Terror in der BRD eine zu vernachlässigende Größe ist, sollte jedem klar sein. Es sterben mehr Leute an Grippe als am Terror, das is mal so die Realität...

  1. Lukas Masuch sagt:

    Schaut euch mal das hier an - Bilder vom Schusswechsel:
    http://www.getonhand.com/blogs/news/7743337-boston-bombing-suspect-shootout-pictures

    Das würde dann schon mal einen Teil der "offiziellen Story" bestätigen.

  1. xabar sagt:

    1. Zur Frage der Vertuschung von Staatsverbrechen:

    Damals, als Kennedy ermordet wurde, gab es einen Film, der von einem Zuschauer gedreht wurde. Er hieß Zupruder. Dieser Film zeigte im Original einen verdächtigen Mann im Hintergrund auf einem Fahrzeug hockend, der später, als man den Film manipuliert hatte, nicht mehr zu sehen war. Es galt unbedingt, die These zu halten, dass Oswald von einem Lagerhaus aus ganz allein Kennedy erschossen hatte.

    Auch das Video mit dem jüngeren Tsarnaew, wie er mit seinem schwarzen Rucksack auf dem Rücken zusammen mit den anderen nach den Explosionen wegläuft, ist verändert worden: Seinen linken Ellenbogen hat man so weit nach hinten gezogen, dass man den schwarzen Rucksack nicht mehr sehen kann. Er soll ihn ja gefälligst 'mit der Bombe darin' am Tatort abgelegt haben und nicht mehr bei sich gehabt haben, als er weglief.

    2. Zur Frage cui bono?:

    Es gilt bei diesen False Flags, aber auch bei anderen Anschlägen, die politisch motiviert sind, folgende Regel:

    Diejenigen Kräfte, die die Tat DIREKT ausführen und damit das größte Risiko aufsichnehmen, werden später reichlich dafür belohnt. Zu ihrem Nutzen wird auch die Tat mitgeplant und organisiert.

    Wenn also Blackwater oder Craft-Leute die Tat ausgeführt haben, wonach es aussieht, dann werden diese privaten Sicherheitsdienste auch den größten Vorteil davon haben, d.h. man wird ihnen noch mehr Geld in den A..schieben, sie zu einer echten Reservearmee hochrüsten, sie im Inland einsetzen und sie noch stärker im Ausland zum Einsatz bringen, z. B. in Syrien und anderswo.

    Auch bei 9/11 wurde diese Grundregel eingehalten:

    Die, die direkt die Explosivstoffe in die Türme brachten, nämlich israelische Mossadagenten, hatten später auch den größten Nutzen von dem Ereignis:

    Für Israel wurde ein Krieg nach dem anderen geführt.

  1. Bernd Miller sagt:

    Für Craig Murray, ehemaliger US Botschafter macht die offizielle Geschichte über die Bombenleger keinen Sinn!

    http://21stcenturywire.com/2013/04/22/the-official-tsarnaev-story-makes-no-sense/

    Damit äussert sich ein weiteres Schwergewicht im Mainstream GEGEN die offizielle Berichterstattung von FBI und Mainstream Medien.

  1. Freeman sagt:

    Wo ist da was zu sehen? Auf diesen Fotos ist nichts von einem Schusswechsel zu erkennen und wenn dann sicher nicht die beiden Brüder identifizierbar. Das kann irgendwer sein.

    Am besten finde ich das Foto mit dem Schussloch in Sessel und Wand. Sieht waagrecht für mich aus, obwohl das Zimmer im 2. Stock sich befindet. Lol.

  1. http://imgur.com/a/Nx8EU

    Ein sehr guter Picdump zum Boston Marathon. Bilder sagen mehr als Worte.
    Schauts euch bitte an!

  1. Freenet sagt:

    Wollte noch folgendes mitteilen und Eure Erfahrungen dazu wissen.

    Ich kann in letzter Zeit eine massive Zunahme von Polizeipräsenz in Zügen und Bahnhöfen feststellen. Im Zug und bei kleineren Bahnhöfen sind es 2 mit Pistole bewaffnete voll ausgerüstete Polizisten. Bei grösseren Bahnhöfen ein Pulk von 4.

    Sie stehen in der Regel an den Zugtüren im Eingangsbereich des Zuges, wenn der Zug losfährt, dann laufen sie los zur nächsten Zugtür, warten dort wieder wenn der Zug wartet und gehen dann wieder weiter. Im Schweizer Grenzgebiet sind es Sicherheitsfirmen ohne Pistole und nicht Polizei. Ist auch nachvollziehbar weil sie ja über die Grenzen und damit Hoheitsgebiet hinweg pendeln.

    Ich frage das u.a. weil auch das ja wieder eine US-Kopie zu sein scheint was diese TCA oder Organisation betrifft die dort die Strassen seit geraumer Zeit kontrollieren. Dasselbe wurde mir auch aus Portugal berichtet. Dort sind es aber Paramilitärs aus dieser EU-Truppe die anscheinend überall an Strassen und in Geschäften "Wache schieben".

    Kann jemand hier was zu den Nachbarn, also Schweiz, Österreich, Frankreich, Polen etc. sagen? Ist Euch da auch was aufgefallen?

  1. Tomster sagt:

    Hallo Freeman, reg Dich nicht so auf, ist schlecht fürs Herz.

    Leider werden wir daran nicht viel ändern können, auch nicht an der Mainstream-Meinung die durch die Medien erzeugt wird. Die Amerigauner ziehen ihr Ding durch und versuchen mit allen möglichen Mitteln die östliche Welt irgendwie zu diskreditieren, damit sie jederzeit einen Grund zur Intervention haben. Das Schlimme ist, die Schafe glauben bedingungslos an ihre Hirten. Da kann noch so viel unstimmig sein, die Täter- der eine tot, der andere gefasst mit Sprachproblemen und der Drops ist für sie gelutscht. Jeder Ami ist froh nicht selbst in Boston gewesen zu sein (bin ich übrigens auch), da ist doch alles in bester Ordnung.

    Die nächste Sau ist schon vorbeigetrieben worden und die Übernächste wird sicher auch schon mit glühenden Eisen wild gemacht.

    Schön wäre es, wenn dann einmal, wie in dem Film "I-Robot", diese plötzlich selbstdenkende Sau dahin laufen würde, von wo sie losgeschickt wurde.
    Es wäre doch mal ein Riesenknaller, wenn mal ein Schnellkochtopf in einem ovalen Büro plötzlich und unvermutet seinen Dampf ablassen würde - obwohl - dann hätten sie erst recht einen Grund wieder irgendwo Krieg zu beginnen.

  1. Till Sitter sagt:

    Zitat Freeman: "So hat der Polizeipräsident von Boston in einem Interview die beiden Brüder "Schauspieler" genannt, auf Englisch "Actors", aber sich sofort korrigiert."

    Kleine Korrektur... actor heißt auch Täter, und der Bulle musste sich korrigieren, weil die Täterschaft ja nicht feststeht. Dass ändert aber nichts an der Tatsache, dass da wieder mal reichlich faul ist.

  1. Sij87 sagt:

    das schlimme ist, wenn man genau nachdenkt sieht man das es alles gelogen ist, aber man kann nichts machen und es wird immer so weiter gehen.

    ich frage mich was wollen die eigentlich mal island anzettelen? island müsste denen ja auch ein dorn im auge sein.

    ich hätte da ne nette geschichte....

    island is es gelungen ihre vulkane zu kontrollieren und können das magma richtung usa schicken wo es dann zur einer riesen explosion kommen kann. deshalb müssen wir sofort millitärisch handeln.

    was haltet ihr von der geschichte?

  1. Rick Bayer sagt:

    wie es auch immer sei... Es filmen und fotografierten Hunderte wenn nicht Tausende von Zuschauern währen des Events. Da müssen ganz bestimmt Privataufnahmen von der Szene vorhanden sein, in Hi-Definition aus jedem Blickwinkel. Warum also liest man nichts, sieht man nichts? Warum gibt es noch keine solcher Videos im Netz? Bin mal gespannt wie sich das noch entwickelt.

  1. nrw_da_heim sagt:

    "Terroranschlag der iranischen Al-Kaida" Was für drecks Lügner sind das eigentlich dort die ihre Lügen über den Iran verbreiten? Sunnitische Al-Qaida im Schiitischen Iran? Höchst unverschämt was die US-und andere Faschos dort verbreiten.

  1. ale sagt:

    Seid mir net bös, aber is der Tweet vom Boston Global net die Sprengung die nach den Explosionen tatsächlich "kontrolliert" hochgejagt wurde?? Sozusagen ne 3te Bombe! Keine Sorge! Bin kein Troll! Ich prüfe halt gern! Das is es ja was nen "Truther" ausmacht!

  1. donnergott sagt:

    ich hab bald immer mehr das gefühl, dass extra so schlampig gearbeitet wird und so mit getestet wird was der breiten menge noch durchgeht oder wanns dann doch zuviel wird und es aufstände gibt! oder das wäre dann noch das eigenliche ziel...

  1. Freeman sagt:

    Warum steht dann auf dem Tweet 12:53 als Uhrzeit und der Anschlag fand um 14:50 statt?

  1. Bruno S. sagt:

    Was ich jedoch nicht ganz verstehe ist warum diese Blackwater Typen alle ihre Uniform anhatten? Sogar das Logo auf den Basecaps. Wenn das ganze so Geheim ist und ihre Anwesenheit von den Medien verschwiegen wird, warum haben sich diese nicht einfach in Zivil umgezogen?

  1. Menno Freeman jetzt machste alles kaputt.

    "Die" haben sich so dolle Mühe gegeben, und was ist sogar die in der Mainstream fragen dezent naja noch ein wenig leise, aber immerhin, ob vielleicht die Regierung doch dahinter stecken könnte.

    Folglich deine Mühe und Zeit, wie die der vielen anderen Wissenden, tragen allmählich Früchte.
    Nicht die Regierungen werden nachlässig und schlampig bei der Vertuschung ihrer Verbrechen, sondern mehr und mehr Menschen wachen so langsam auf. Und erkennen Baby-Schritt für Baba-Schritt, dass sehr vieles nur eine Illusion ist.
    Und wir wissen ja, wat aus USA kommt, schwappt allmählich zu uns rüber.

    - Yahoo News:
    http://news.yahoo.com/whos-behind-boston-marathon-bombings-4-theories-070000129.html

    - FOX 19 mit Ben Swann:
    http://www.fox19.com/story/21997600/reality-check-did-the-fbi-know-about-boston-bombing-beforehand

    Und hier ein schöner Bericht von Dr. Kevin Barett:
    Boston Marathon Bombings: ‘False-flag’ Meme Infiltrating Mainstream Media Discourse
    http://www.globalresearch.ca/boston-marathon-bombings-false-flag-meme-infiltrating-mainstream-media-discourse/5331789

    Daher Freunde, immer weiter Bohren, Fragen, Skeptisch sein.

  1. xabar sagt:

    @Sij87

    Warum nicht so was in Island machen?

    Weil sie dort auf den Ausgang der nächsten Wahlen setzen (ich glaube im Mai). Es sieht so aus, dass durch diese Wahl die alten Kräfte, die Island gegen die Wand gefahren haben, wieder zurück an die Macht kommen.

    Erst wenn Wahlen nicht so ausgehen, wie sie es sich wünschen, ziehen sie andere Register. Siehe Ereignisse in Venezuela.

  1. DEMONSTARTION IN WIEN, ÖSTERREICH FÜR DZHOHAR!!!!!
    Adresse: Botschaft der Vereinigten Staaten Boltzmanngasse 16A, 1090 Wien
    Am: 25.04.2013
    Um: 16:00 UHR
    WER HELFEN MÖCHTE, BITTE...

  1. Till Sitter sagt:

    Hier sieht man ab Min 01:05 - 02:28 einen Beamten im Hauseingang, der die beiden observiert und dann Vollzug meldet. Der steckt sich ganz deutlich seinen Hörer ins Ohr...

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=coouoG9FoDI

    Diese Drecksäue...

  1. Sandro sagt:

    AN ALLE

    diese angeblichen Craft oder Blackwater Rambos wurden schon identifiziert !!!

    Es handelt sich um ein Civil Support Team aus Massachusetts, National Guard. Das wurde schon verifiziert. Infowars und andere haben schon darüber geschrieben.

    http://states.ng.mil/sites/MA/News/PublishingImages/2012/04/120425_CST.jpg

    Was mich aber wirklich stutzig macht, aufgrund der extrem hohen Anzahl an Videos und Bilder die da geschossen wurden, müsste man eine lückenlose Bildfolge haben, die das vom FBI behauptete Geschehen belegen sollten, das ist aber bisher nirgends zu sehen. Der Drill und das diese angeblichen Täter seit Jahren unter FBI-Beobachtung standen, nähren noch mehr Zweifel.

    Der Typ den sie nackt abgeführt haben, heisst anscheinend Mike Mulugeta, und bis auf die fehlenden Brusthaare (auf dem Video), hat er wirklich verblüffende Ähnlichkeit mit dem Toten. Interessant ist, das es einen weitern "Doppelgänger" gibt, der anfänglich vom FBI gesucht wurde, und der seit ein paar Wochen "verschwunden" ist, und vom FBI gesucht wird, heisst Sunil Tripathi. Diese "Doppelgänger-Strategie" kennen wir schon von 9/11 her.

    Empfehlenswert ist wie immer der Corbettreport....
    http://www.corbettreport.com/the-fbi-fosters-funds-and-equips-american-terrorists/

  1. Jan sagt:

    Vielen Dank für deine unermüdliche Arbeit, Freeman!

    Ich lese deinen Blog nun schon mehrere Jahre und bin manchmal (wie du wahrscheinlich auch ;-) ) kurz vorm ausrasten.
    So viel Scheiße passiert hier!

    Aber irgendwie habe ich trotzdem das Gefühl, dass wir immer mehr werden. Es ist was im Rollen und das wird auch nicht mehr gestoppt werden können.

    Hier:
    Jay DNAge - Alles Schall und Rauch (Unglaublich - Tribute to Freeman)
    http://www.youtube.com/watch?v=VH82407wMsg

    Viele Grüße

  1. DwaynasHauch sagt:

    Bruno S.: "Was ich jedoch nicht ganz verstehe ist warum diese Blackwater Typen alle ihre Uniform anhatten?"

    Sehr gute Frage! Hast mich echt in's Grübeln gebracht! Ich sehe da nur folgende 2 Möglichkeiten:

    1.) Arroganz / schlampige Schusseligkeit von Blackwater... es wird schon keiner dahinter kommen, außer vielleicht ein paar "Truther", doch das sind ja laut (ver-)öffentlicher Meinung eh nur "Spinner"!

    2.) es waren keine Blackwater Typen, sondern maskierte Typen einer anderen Organisation. Für den Mainstream gibt es die "offizielle" Version, und für alle anderen (Truther) werden (absichtlich) Indizien gelegt, welche offenkundig eine Verschwörung zulassen und gleichzeitig einen (falschen) Täter liefern, um von den (wahren) Tätern abzulenken. Die Truther schießen sich auf Blackwater ein und die wahren Täter reiben sich im Hintergrund das Fäustchen...
    Doch warum sollte man in diesem Fall Blackwater hintergehen? Naja, vielleicht eine andere konkurierende private Sicherheits-... ähhh, ich meine... Terrorismusorganisation?!?

  1. Tomster sagt:

    Ich habe mal ein wenig mehr nachgedacht. Kann es vielleicht sein, dass es gewollt ist, oder sogar gerne gesehen wird, wenn unsere Wahrheitsbewegung viel gegen die offiziellen Versionen schreibt, damit dadurch die Mainstreaem-Meinung sogar besser verfestigt wird als ohne.

    Dann werden alle Gutmenschen wieder alles als Verschwörungtheorie abtun, weil das ja sowieso ihre einhellige, vorgefertigte Meinung ist.

    Man stelle ein paar Blackwater Agenten mit entsprechendem Outfit direkt in die Szene hinein und mache sofort nach dem Anschlag zwei Bauernopfer dafür verantwortlich die eine ähnliche Kleidung tragen, die dann auch schnell offizell als Täter markiert werden (von den Mainstreammedien in die Köpfe der Bevölkerung). Auf diese Weise kann ich nach und nach immer mehr BW Agenten bei allen möglichen Anschlägen ins Bild bringen, die keinerlei Aufsehen erregen, weil sie ja eigentlich immer dabei sind, und faktisch als Sicherheitspersonal betrachtet werden.
    So kann ich jede Bombe da hinlegen wo ich sie haben möchte, ohne das der Verdacht je auf Blackwater selber fällt.

    Ich würde es fast als Akt der Desensibilisierung bezeichnen. Je mehr gute Argumente wir gegen einen Terroranschlag vorbringen, um so mehr richtet sich die Meinung gegen uns bzw. um so schneller verfestigt sich die offizielle Version. Ihr wisst doch alle wie schwer es ist, wenn ich eine feste Meinung habe, diese zu überdenken und sie ggf. zu ändern.

    Wenn dann immer wieder die Gleichen kommen und versuchen Licht an die Dinge zu bringen, kann es eigentlich nur nach hinten losgehen. Am Ende werden wir dann als Nazis bezeichnet, weil ja alle die, die nach der Wahrheit streben Nazis sind, wie das auch einmal ein bekannter Wetterfuzzi von der Chemtrailbewegung behauptet hat.

  1. Ich danke all denen dir hier ihre meinung niederschreiben umd sich nicht von den medien in eine richtung drängen lassen.
    Ich bin hier zufällig drauf gestossen weil ich mal zu dem fakk andere neinungen lesen wollte .
    Ich bereue es tutiefst nicht früher diese seite bemerkt zu haben .
    Demnach nochmal ein herzliches Dankeschön an all die die hier so viel beitragen !
    .

  1. Anemic-D sagt:

    Zur Lüge Nummer 7: Auf den Videos der Explosion ist ganz klar zu sehen, dass die Bombe hinter der Absperrung detoniert ist. Da muss ich dem Video leider mehr Glauben schenken, als dem Bild, sorry.

    Außerdem weist der Onkel der beiden "Suspects" bei CNN darauf hin, dass Tamarlan DURCHAUS mit radikalem Gedankengut hausieren ging und sich nach 2009 stark verändert hatte.

    Zwei Punkte werden hier noch außer Acht gelassen:
    1. Ich habe leider den Link nicht mehr, habe jedoch ein Interview einer Anwohnerin gehört, die ganz klar bestätigt hat, dass Tamerlan von der Polizei überfahren und anschließen noch angeschossen wurde. Darüber war sie verständlicherweise total geschockt. Was jedoch wichtiger ist: DAS WIDERSPRICHT KOMPLETT DER AUSSAGE DES ARZTES, dass Tamerlan UNVERSEHRT war!??? Langsam kapier ich wirklich gar nichts mehr.

    2. Punkt: Zu Beginn der Ermittlungen wurde ein Saudi als Hauptverdächtiger erwähnt, der bei der ersten Pressekonferenz quasi "vorgestellt" werden sollte. Diese wurde dann aber aus heiterem Himmel abgeblasen und der Kerl wird diese Woche ausgewiesen, NACHDEM sich Obama noch vergangene Woche mit offiziellen Saudis getroffen hatte. HIER (!!!) MÜSSEN ALLE ALARMSIRENEN ANGEHEN! DASS DAS SCHON WIEDER IN VERGESSENHEIT GERÄT, DARF NICHT SEIN! DAS IST VIEL ZU WICHTIG!!!

    Ansonsten: Weiter so! Es gibt mit Sicherheit noch mehr faule Eier zu finden!

  1. Es bricht mir mein Herz zu wissen, dass dieser Junge der noch sein ganzes Leben vor sich hatte unschuldig sterben wird :(

  1. Sledgehammer sagt:

    Es ist den Initiatoren der "Terror-Legenden" völlig gleichgültig was wir denken, erkennen, wissen oder fühlen.
    Sie bleiben ignorant bei ihrer "Story", selbst wenn es gelingt sie der Lügen zu überführen.
    Sie sind es, die die "Realitäten" erschaffen, ebenso wie sie jedem die Möglichkeit lassen, sich akribisch an den "Fakten" abzuarbeiten, bevor sie erneut andere "Realitäten" generieren. Sie verfügen über das Kapital, befehligen den militärisch industriellen Komplex, beeinflussen durch ihre "Medienallmacht" die zentrale Meinungsbildung und verfügen über eine relative Anzahl an Politikern, Wissenschaftlern, Zuarbeitern und anderen Günstlingen.
    Ich weiß, die Leser dieses Forums, die möglicherweise auch Aktivisten sind, verfügen über umfangreiche und genaue Kenntnisse.
    Ich lese aber teilweise aus den Beiträgen Wut, Ohnmacht oder eine Fokussierung heraus, die ich zugespitzt, überinspiriert und problematisch empfinde.
    Missinterpretieren Sie mich bitte nicht. Es steht mir nicht zu Ihnen Ratschläge oder Verhaltensregeln zu erteilen. Ich verstehe meinen Beitrag eher als wohlmeinenden Hinweis für den ein oder anderen geneigten Leser, hin und wieder ein wenig innezuhalten und sorgsam zu reflektieren, bevor man Gefahr läuft sich im rein Destruktiven zu verlieren bzw. zu verlaufen.
    Die Dokumentation der Ereignisse, das Studium und die Interpretation der damit einhergehenden Phänomene können bereichern, in sinnvolle Reaktion münden, aber ebenso ins Leere oder in die Irre führen.

  1. Unerträglich ist, wie die Lamestreammedien so tief wie möglich greifen, um die beiden jungen Männer zu diskreditieren und die Menschen verwirren Hier einige Auszüge aus der gestrigen Münchner tz, die mir in die Hände gefallen ist:
    "Der 19-jährige schoss sich auf seiner Flucht vermutlich in den Mund, er kann nioch nicht sprechen."
    "Einen Hang zu religiösem Fanatismus sagen Familienmitglieder ihm seit 2010 nach. So habe der Vater einer dreihjärigen Tochter seine Ehefrau - eine Amerikanerin - u.a. mit Schlägen dazu gezwungen, zum Islam zu konvertieren [...] und sich nach New York Times-Recherchen Seiten mit Anleitungen zum Bombenbau angesehen"
    "Wie lange der Mann sich im Boot versteckte, ist noch unklar. Sprengsätze, darunter Schnellkochtopfbomben wie die des Marathon-Anschlags, hatte er - anders als sein älterer Bruder - nicht am Körper."

    Wenn ich die Entwicklung der Dummheit heute mit 1993 vergleiche und das widerum mit dem Geist der Menschen 1973 vergleiche, habe ich manchmal irrsinnige Angst, mir vorzustellen, wie blind und bescheuert die Plebäjer im Jahre 2018 sein werden....

  1. nuts! sagt:

    zur angeblichen lüge nummer 9.

    die angeblichen söldner waren mitglieder der nationagarde

    """"Military Men Witnessed At Boston Bombing Identified As National Guard CST Teams

    After days of speculation and calls for officials to provide an explanation, it has emerged that the unidentified military style group pictured at the scene of the Boston bombing both before and after the explosions could be National Guard Civil Support Teams (CSTs) that were pre-scheduled to be at the event.

    CSTs are The National Guard’s full-time response force for emergencies or terrorist events involving weapons of mass destruction, toxic chemicals, or natural disasters. CSTs are routinely pre-staged at large public events to help mitigate risks and assist civilian authorities.

    A report published on silive on Saturday, notes that Defense Secretary Hagel has decided to rescind a decision to defund 24th National Guard Weapons of Mass Destruction-Civil Support Team (WMD-CST)."""""


    hier sieht man sie nach dem anschlag mit ihren rucksäcken.
    http://metabunk.org/attachment.php?attachmentid=2343&d=1366447519

    besser recherchieren und dann merkt man das von einem inside ob nicht mehr viel übrig bleibt.

  1. Justice sagt:

    Freeman sieh dir das bitte dringend an. Ich glaub wir werden hier noch dreister verarscht als uns bis jetzt bewusst war.

    Diese 2 Bilder kennst du sicher. Achte auf die Absperrgitter, und die Weisse Strassenmarkierung am rechten unteren Bildrand:

    http://i.huffpost.com/gen/1090699/thumbs/o-BOSTON-BOMB-570.jpg?

    Sieh dir folgendes Video an und versuche die Bodenmarkierung (andere Details werden im nächsten Bild erläutert) ausfindig zu machen? ES GIBT SIE HIER NICHT:

    http://www.youtube.com/watch?v=myfivKMhqyg

    Und nun das letzte Bild: http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/02537/Boston-Bombing_2537157b.jpg

    Die Absperrgitter tragen hier blaue Bannner. Es sind zusätzlich Holzzäune zu sehen und FLAGGEN.

    Die Bilder mit dem "7 News EXCLUSIVE" Stempel in der Ecke sind GESTELLTE SZENEN!!!

  1. Freeman sagt:

    Manchmal ist es schon mühsam mit euch. Es waren zwei Bomben die explodierten. Das Bild mit dem Flaggen ist die Explosion am Ziel, die erste Bomben. Das andere Bild welches du als "gestellt" bezeichnest zeigt die zweite Bombe 100 Meter weiter vorne. Es ist nichts falsch hier.

  1. Michelinho sagt:

    @ Justice:

    Das ist jetzt aber Quatsch. Es gab zwei Explosionen und die beiden unterschiedlichen Merkmale, die du erkannt hast, sind einfach die unterschiedlichen Explosionen. Die Aufnahmen mit den blauen Bändern sind vom Zielbereich, während die anderen die Explosion ein paar hundert Meter vor der Ziellinie zeigen.

  1. maggo sagt:

    justice verwechsel nicht die beiden Orte an denen die Bomben explodiert sind.

  1. Justice sagt:

    Oh damn it.
    Das es von der 2. auch Bilder gibt ist mir neu. Sorry.

  1. Ella sagt:

    "Conspiracy Brainstorming"

    Es ist gut moeglich, dass sich Kraefte innerhalb des US Fed Gov./Schattenregierung bekaempfen und Obama mit dieser False Flag ein Warnschuss verpasst wurde. wir wissen nicht was hinter den Kulissen passiert.


    wie sonst ist es zuerklaeren, das Glen Beck( einmal Fox immer Fox) ploetzlich Obama mit Veroeffentlichungen drohen kann.

    Dazu wuerde auch passen, dass die Aufmerksamkeit auf Blackwater/ Craft gelenkt wird. Die inzwischen eine starke paramilitaerische Macht darstellt und war an diesem Unternehmen nicht auch Cheney massiv beteiligt.
    Richard Clark hat sich zum Boston Bombing geaeussert, er war einer der Hawks der Bush Regierung.

    Erinnert ihr Euch noch an die Farce mit der Petreaus ausgehebelt wurde? Er war wohl nicht conform mit gewissen Kraeften in der Regierung.
    Und nun Hagel der neue Verteidigungsminister den pose comitatus act von 1778 ins Gespraech bringt und diesen aufheben moechte.






  1. Habe nochmal die Frage..wer hat Erfahrungen mit Leserbriefen? Nur im Internet zu posten, auf ganz speziellen Seiten..bringt einen nicht weiter. Es macht einen selbst schlauer, aber die Masse bekommt es nicht mit. Wer möchte kann mir gerne direkt antworten..chevasdo@web.de
    Hab ein altes "kinderlied" im Kopf..Eine Sendung der öffentlich/rechtlichen..lang isses her...
    Wer,wie,was..wieso,weshalb,warum..wer nicht fragt bleibt dumm.
    Rappelkiste

  1. Kiwano sagt:

    Hey,
    Mal vorweg... bin echt begeistert von dieser Seite.

    Was ich aber an der ganzen Geschichte mit diesen zwei angeblichen Blackwater/Academi-Söldner Geschichte nicht verstehe ist folgendes:
    Wenn der Rucksack, in welchem sich eine der Bomben befand, von einem der "Söldner" war (der Beweiß wird hier unter anderem mit dem weißen Emblem gegeben) warum hat der "Söldner den Rucksack nach der Explosion noch am Rücken?...wenn er doch eigentlich zerfetzt an der Straße liegen müßte?!,... also kann dass ja wohl nicht dieser Rucksack gewessen sien oder?

  1. codec7 sagt:

    Heute wurde der Twitter-Account von Associated Press (AP) gehackt und folgende Nachricht versendet:

    "US President Barack Obama was injured by an explosion in the White House"

    http://rt.com/usa/hackers-associated-press-obama-282/

  1. Bernd Miller sagt:

    Man kann ja von Glenn Beck als neuliberalen orientierten Show Master halten was man will, seine Berichterstattung zu Hintergrundinformationen hat es in sich und zeigt deutlich inwieweit die US Regierung in das Bombenattentat verwickelt ist.

    http://www.opposingviews.com/i/politics/foreign-policy/war-terror/glenn-beck-offers-more-details-boston-bombings-saudi-national

  1. peterm. sagt:

    Hier hat er keinen Rücksack http://earth-chronicles.ru/Publications_2/36/carnaev5.jpg

  1. Bernd Miller sagt:

    @ Lukas Masuch
    Interessant! Die Fotos vom Schusswechsel wurden von der Seite entfernt, angeblich wegen "ongoing investigation".

    http://www.getonhand.com/blogs/news/7743337-boston-bombing-suspect-shootout-pictures

  1. georgie sagt:

    Ein Hammer Beitrag.aber leider auch sehr traurig stimmend.die beiden tun mir so leid,jeder sollte sich das mal vorstellen sein leben wird in 2 tagen zerstört durch eine willkür die noch im namen des gesetzes handelt,nazi machenschaften hoch 4.ich muss kotzen.
    und das schlimmste ist sie kommen damit durch und alle die scheiss massen arschloch medien wie blick.20min. schreiben die ganze braune Soße brav mit,und der dumme mob bürger glaubt es noch.wenn die mit 911 durchkamen können sie jedes verbrechen machen das wissen sie.
    weitere schweinereinen werde folgen.
    ein krieg würde viellicht den zähler wieder auf 0 schalten...ich bete für die beiden mehr kann ich nicht machen.

  1. ale sagt:

    Guck mal die Posts vor diesem Tweet! Der Anschlag hatte schon stattgefunden!
    Könnte was mit den Zeitzonen zu tun haben! Die Minuten stimmen mit denen der der dritten überein!

  1. humanity sagt:

    hab nur EINE frage zu diesem sehr ernsten thema:

    WO sind bitte die EXAKTEN BEWEISE dafür, was die beiden brüder getan haben sollen und warum man den einen erschiesst und der andere nun sprachlos ist?!

    nein...hab noch eine frage:
    WIE wird man in zukunft mit menschen verfahren, die 'verdächtig' aber noch nicht schuldig-gesprochen wurden und wie wird das ganze in der zukünftig geplanten NWO dann umgesetzt?!

    DENKT BITTE NACH...ist sehr wichtig für uns alle.........thx

  1. Erinnert sich sich Jemand an die "Sauerland Gruppe" Terroristen wo auch so Vieles nicht passte wie Boston & 9/11 bzw. ULTRA diletantisch war ... so dass das übelst schmerzte, wo selbst der Dümmste Terrorist das nicht so gemacht hätte

  1. kokolores sagt:

    Ich bin ein wenig verwirrt(nicht nur) hinsichtlich der Tamerlan tot Geschichte. Tamerlans Tante äusserte sich, er wäre der nackte, lebende, Mann gewesen der später abgeführt wurde. Das wurde dann aber nicht wieder aufgegriffen. Nun wurde in einigen Posts geschrieben, es hätte zwei Doppelgänger gegeben und der Nackte wäre einer von Ihnen, Tamerlan tot. Kann es nicht auch andersherum sein? Wie ist eure Meinung, tot oder doch lebend?

  1. Tomster sagt:

    @Justice

    Auch wenn es 2 Explosionen gab - irgendwie erscheinen mir die beiden Bilder von 7 News doch nicht so ganz hasenrein.
    Auf dem oberen Bild steht der beige/hellbraune Rucksack vor dem Gitter (ist die Kreis-Markierung von 7 News?).

    Auf dem unteren Bild ist das Gitter schon weggeräumt, aber der Rucksack steht vermutlich immer noch da, verschwommen zwar, aber an dieser Stelle steht etwas hellbraunes, ich denke es ist der Rucksack. Auch das weiße rechts daneben ist noch da (was auch immer das ist). Die Szene ist längst geräumt, der Zaun und Mennschen sind längst weg, wieso ist dann das Bild so unscharf? Das kann doch nicht der Rauch des kokelnden Rucksacks sein, den hätte man doch sicher schnell gelöscht und sichergestellt (oder hiemlich entsorgt)und wieso steht der überhaupt noch da? Da könnte doch eine weitere Bombe drin sein!

    Wenn das der Rucki mit der Bombe gewesen sein soll, wieso ist dann der Mülleimer/Postkasten rechts daneben von der Druckwelle nicht umkippt (vielleicht ist er ja mit den Füßen einzementiert), warum steht er nicht schief, oder hat in diesem Falle wenigstens eine Beule auf seiner linken Seite?

    Das die Detonation dort irgendwo stattgefunden hat steht sicher außer Frage, aber ich glaube nicht, dass es dieser vor dem Zaun stehende Rucksack war.

    In diesem Fall denke ich trifft das Foto wieder einmal die Überschrift dieses Forums:

    Alles Schall und Rauch

  1. Guy Fawkes sagt:

    @Nuts: "Please, don´t be nuts! :-)
    Selbst wenn diese beiden Herren Nationalgardisten wären, die im übrigen ganz andere Uniformen tragen, auf denen z.B. der Punisher-Schädel gar nicht vorkommt, dann würde dies nicht entkräftigen, was an kritischen Fragen angebracht ist!
    Eine Nebelkerze spricht nicht von vielen Fragen frei! Was hat Millitär und Paramillitär überhaupt bei solchen Veranstaltungen verloren? Warum sind die Identitäten der achso verdeckt operierenden "Profis" im Vorfeld bekannt? Es liegt doch auf der Hand, dass solche "Tätergruppen" von den Geheimdiensten instruiert und gesteuert werden! Also können wir ruhig Schlussfolgern, dass diese Dienste zumindest einmal dieses Attentat wissentlich geschehen ließen! Da hat AMerika bzw. USA so tolle Cops wie CSI Miami (gröhl, lach), die mit ihren Hightech-Labors in der Tasche rumrennen und dann sind die nicht in der Lage, sowas zu verhindern? Ich wäre wirklich froh, wenn wir Alle uns als Spinner entpuppen würden, die nicht richtig Recherchieren können. Leider zeigen aber viele dieser "Attentate" zuviel Verbindungen zu Regierungsorganisationen und die offiziellen Aussagen entpuppen sich zu oft als "fehlerhafte Darstellungen, die mit empirischen Fakten nicht übereinstimmen, oder gar empirisch widerlegt wurden! So einfach ist das, lieber Nuts! Ist eigentlich auch egal, weil ja jeder das Glauben darf, was er will in diesen Dingen! Ich persönlich halte es aber so, wie ich es einst gelernt und auch gelehrt habe, lieber einmal Nachdenken bevor ich eine Entscheidung treffe, die vielleicht meine weitere Zukunft beinflußt. In diesem Sinne, lieber Nuts, bete ich dafür, dass Du Recht hast und der Rest ein Haufen von unfähigen "Verschwörungs-Theoretikern ist!

  1. skywalker sagt:

    das war eine fals flag OP, ich teile die Darstellung von freeman wonach es sich so ähnlich abgespielt hat wie in dem hoolywood Film "Shooter".

    Die beiden Brüder wurden wahrscheinlich vom FBI angesprochen ob sie nicht bei einer Anti-Terror Übung teilnehmen wollen -eben aus patriotischen Gründen- und schwups wurde daraus eine "echte" Bombenübung mit Toten und Verletzten, es bricht Panik und Chaos aus usw. der Rest ist bekannt, wie auch die Nachricht der Brüder an ihre Eltern heißt daß sie reingelegt wurden und dieses Attentat nicht getan haben. Schade um die beiden jungen Brüder und für die vielen Toten und Verletzten in Boston, das ist purer Staatsterror made by USA.

  1. humanity sagt:

    komm langsam ins trudeln..bzw. werde verunsichert:

    - erst 9/11

    - dann...

    will man die menschen gänzlich verunsichern bzw. verar...en?!

    ja, man verars..t die menschen mithilfe der medien...dreckspack

    mit den medien könnte man klarheit und wahrheit in die welt bringen, doch das will man (WER IST "MAN"?)

    nochmals:

    wir könnten gut informiert sein, wenn ausser bei "ASR" alle in den öffentlichen m e d i e n alle die wahrheit schreiben würden, doch das tun sie verflucht noch-mal nicht...sie gehören irgendwelchen leuten, die das nicht zulassen: WER SIND DIESE LEUTE...wier müssen alle diese sache klären..........

  1. humanity sagt:

    wenn alles nichts hilft bzw. unsicher ist, dann sind die geheimorganisationen einfach nicht nötig...das heisst: sie können eingespart werden: denn die menschen/bürger möchten das eben nicht...d. h. KEINE steuergelder mehr für unsichere einsätze bzw. neuer einschränkungen der bürger...die bürger möchten das nicht. d. h. wir brauchen eine

    VOLKS-ABSTIMMUNG wie in der schweiz, denn die deutschen sollen zahlen und zahlen, doch die bürger dürfen darüber NICHT abstimmen...wo bleibt da die demokratie????????????????????????

    iran wird kritisiert, doch hier in dl macht man viel mehr, was man will.......man fragt NIEMANDEN!!!

  1. codec7 sagt:

    wow...nun berichten die Mainstream-Medien über die Theorie, dass die Us-Regierung mit den Boston-Bombings zu tun haben könnte...

    In den USA hat eine republikanische Politikerin mit einer Verschwörungstheorie zum Boston-Attentat für Aufsehen gesorgt. Stella Tremblay, Abgeordnete im Parlament des Bundesstaats New Hampshire, macht die US-Regierung für den Anschlag verantwortlich.

    Auf der Facebook-Seite des rechtskonservativen Moderators Glenn Beck schrieb sie, das Attentat auf den Marathon in Boston mit drei Toten sei ein "Black Ops"-Anschlag gewesen. Der Begriff "black operations" bezeichnet mutmaßlich illegale Geheimdienst-Aktionen.

    Cool, dass das "False Flag"- Thema nun öffentlich diskutiert wird...

  1. Sledgehammer sagt:

    humanity
    Schauen Sie sich an, wem Nachrichten-Agenturen wie Reuters gehören, auf die sich die meisten Print- und Telemedien beziehen.
    Auf deutscher Seite sind Springer oder Bertelsmann Anteilseigner bzw. Herausgegeber von Fernsehsendern und einer fast unüberschaubaren Anzahl unterschiedlicher Publikationen. Dass diese Machtzentrierung vorwiegend zum Transport der eigenen Ideologien genutzt wird, versteht sich selbstredend. Die großen Anzeigenkunden tun ein Übriges, um eine bestimmte Ausrichtung festzuschreiben.
    Nahezu täglich versucht man uns mit Nachdruck zu vermitteln, dass wir in der besten aller Gesellschaftsformen leben und sie es wert sei, sie allen Völkern auch mittels "sanfter" Gewalt, zu deren unbedingtem Vorteil, zu oktroyieren. Doch aus dem schönen Schein wird bei genauerer Betrachtung schnell eine Plutokratie, keine Ochlokrtatie wie man uns gelegentlich auch weissmachen möchte.
    Plebiszite stellen einen viel zu großen Unsicherheitsfaktor dar, als dass sie bei relevanten Themen zugelassen werden könnten. Kommen sie doch einmal aus populistischen Gründen zum Tragen, werden sie bei ungewünschtem Ergebnis einfach so lange wiederholt, bis sie die ursprüngliche Absicht bzw. Ausrichtung repräsentieren.
    Merke: Der Sklave spürt seinen Stand nur deshalb, weil er Ketten trägt.

  1. Ruby sagt:

    Danke für diese Informationen!
    Aber warum machen die Amerikaner so eine Show? Wozu? Und warum zeigen nur Blogs die Wahrheit?

  1. Bernd Miller sagt:

    Langsam wird's interessant in den USA. Glenn Beck, was man auch immer von ihm halten mag, bringt die US Regierung unter Druck mit belegbaren Beweisen und nennt sogar Namen,
    Prädikat sehenswert:
    http://www.theblaze.com/stories/2013/04/24/armed-and-dangerous-becks-latest-revelations-on-saudi-national-once-considered-person-of-interest-in-boston-bombings/

  1. Emma sagt:

    Ich bin neu hier & wirklich schockiert, wie verlogen und krank unsere Welt doch ist!
    Deshalb Riesenrespekt an euch alle, die ihr euer eigenes Hirn benutzt und manche Dinge, die uns so erzählt werden hinterfragt.

    Eine Frage habe ich: Hat schonmal jemand versucht einen Nachrichtensender oder eine Zeitung anzuschreiben? Oder bringt das alles nichts?

  1. lol

    jetzt wurde zugegeben dass der überlebende bruder bei der halbstündigen ballerei vor seiner verhaftung unbewaffnet war.
    er konnte sich also unmöglich selbst in den hals schiessen.

    quelle:20min.ch

  1. "Iranische Al-Kaida" ist scchon deshalb fragwürdig,weil Al-Kaida ja eine "sunnitische" (wahabitische) Organisation ist und der Iran shiitisch ist. Aber für den Medien-Endverbraucher ist das ja egal. Es reicht die Verbindung der Schlüsselworte "Al-Kaida" und "Iran" und es macht "klingeling" im emtional programmierten Bürger.

  1. 505314065 sagt:

    @justice
    hier ist das Bild auch und die Bildunterschrift lautet: Shocking: Seconds after the bombs went off on Boylston Street there is no sign of the bag, the picture is blurred because of the graphic nature of the content
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2310200/Boston-Marathon-pressure-cooker-bomb-lid-6th-floor-hotel-rooftop-35-yards-away.html
    Auch in diesem Video wurde, wenn man genau hinsieht, scheinbar etwas unkenntlich gemacht (bei 0:23): http://www.washingtonpost.com/national/pressure-cooker-bombs-suspected-in-boston-marathon-blast/2013/04/16/f7063590-67ef-4984-b021-1052e57f2f59_video.html

  1. be free sagt:

    Foto/Luege #7 zeigt jetzt gar nichts. Ausser: dass jemand das Bild verschmiert hat, damit man nichts wesentlichers mehr sieht.

    Das Bild hatte ein Vorbild... da war ne Tasche... und wenn ich's nun durch's gefuselte Bild genau anschaue, dann ist die Tasche/Rucksach noch da. Auch der Briefkasten daneben scheint eigentlich wenig von einer Bombe abgekommen zu haben...

    Es ist ja soooo ein diletantischer Inside Job, eigentlich muessen wir den Illuminazis dankbar sein. :)

  1. ak Isfahani sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=6UBr5dxDxgA

    Hier sieht man bei 2:15, das der Söldner aufeinmal ohne Rucksack ist. Mir scheint es auch als ob er vor etwas wegläuft.

  1. Dodi Aim sagt:

    Hallo Leute,

    ich habe hier viele Beiträge durchforstet und mir war von Anfang an klar, dass die Dschochar und Tamerlan Tsarnaev es DEFINITIV nicht waren. Ich stimme absolut mit euren Meinungen überein – als ich die ganze Geschichte gelesen und gehört habe (in den Medien), da dachte ich auch: „Oh mein Gott, ist das jetzt real oder der Plot für einen neuen Hollywoodfilm?“…

    Ich habe so ziemlich alle Medienberichte über die Boston-Sache gelesen und muss sagen, dass ich am Freitag auch beschlossen habe, aufzuhören, nur noch im Internet nach anderen Usern und Beiträgen zu googeln, die auch der Meinung sind, dass das alles nur inszeniert ist und der arme Junge Dschochar zu Unrecht verhaftet wurde, und mich dann darüber zu freuen, dass es noch andere gibt, die meiner Meinung sind.

    Es ist an der Zeit, die vierte Macht neben der Legislative, Exekutive und Judikative zu nutzen - die Macht und den Druck der Öffentlichkeit / des Volkes.

    Wir können denen das nicht durchgehen lassen – wie einer meiner Vorredner bereits geschrieben hat, das ganze kommt ins Rollen, und gemeinsam KÖNNEN wir etwas bewegen – wenn viele mitmachen!!
    Zuerst dachte ich an ebenfalls an Leserbriefe und Flugblätter – das hat auch schon im letzten Jahrhundert geklappt – warum sollte es nicht auch jetzt funktionieren?
    Dann müssen wir Propaganda machen (viele können sicherlich auch Englisch), die „Beweise“ verbreiten, die Links an allen möglichen Orten im Internet posten.
    Wir könnten auch Petitionen starten oder Unterschriften sammeln und AUF JEDEN FALL Schwergewichte an Land holen.

    Hiermit zitiere ich einen Twittereintrag von Dschochar, der zu 100 % stimmt:

    “There are people that know the truth but stay silent & there are people that speak the truth but we don't hear them cuz they're the minority”

    Wir „Truther“ haben lange genug im Untergund gesessen, jetzt ist es evtl. mal an der Zeit, in einer Ära der Presse- und Meinungsfreiheit diese auch frei zu äußern, unabhängig von den darauf folgenden Reaktionen!
    Wir helfen damit nämlich nicht nur einem Unschuldigen jungen Mann, dessen Leben sowieso schon so gut wie zerstört wurde – wir helfen auch uns!

    Wer mitmachen möchte und mit mir zusammen etwas bewirken möchte, der melde sich bitte auf diese Email-Adresse: dodi_aim@hotmail.com

    Auf eine gute Zusammenarbeit!

  1. ThinkTwice sagt:

    Bei allem Respekt für Ihre Faszination von Weltuntergangs- und Verschwörungstheorien; ich finde diesen Text absolut unangebracht: Auch wenn wir momentan in dieser Sache vielleicht nicht die Wahrheit wissen und auch wenn es in der amerikanischen Regierung und im FBI sicher ein paar ganz schlechte Typen gibt, das FBI würde niemals bei einer Massenveranstaltung in einer amerikanischen Grossstadt solche Explosionen zulassen oder sogar zielgerichtet planen und somit das Risiko in Kauf nehmen, dass es mehrere Tote und 14 Schwerverletzte mit notwendigen Amputationen von Gliedmassen geben würde. Der Text ist absolut anti-amerikanisch, hoch emotional und die Recherchen sind alles andere als wissenschaftlich. Es ist in vielerlei Hinsicht wirklich schwachsinnig, was da geschrieben wird und wie einfach Sie da schwarz-weiss malen, um Ihre Weltansicht kund zu tun. Der Text ist eine Schande für die Toten und Verletzten des diesjährigen Boston Marathons.

  1. Peter sagt:

    @ThinkTwice

    Es ist Ihre Angelegenheit zu glauben, was Sie glauben wollen. Sie scheinen zu denen zu gehören, die das glauben, was am bequemsten zu glauben ist - gell.

    Sie zitieren das FBI.
    Haben sie schon vom CIA gehört?
    Ah - Sie wussten nicht, dass das CIA die Al Quaida gegründet hat? Nun, dann wissen Sie es jetzt.
    Und es ist Ihnen auch nicht bewusst, was das CIA im Iran anrichtet?
    Nein?
    Dann sollten Sie sich orientieren.
    Es muss nicht hier bei ASR sein, obwohl Sie hier eine ganze Menge Informationen erhalten, die als "Wahr" eingestuft werden dürfen.
    Es gibt eine Menge anderer Seiten - doch suchen Sie bitte selber, wir müssen es auch.
    Aber nur, wenn Sie wirklich Interesse haben, was ich allerdings, auf Grund Ihres textes, nicht glaube.
    Oder sind Sie dazu ganz einfach zu bequem?
    Nehmen lieber als "Wahr" entgegen, was ihnen bewusst und gezielt durch die Mainstreampresse vorgesetzt wird?
    Dann sind Sie selber schuld.

    Und dann ist es auch reine Zeitverschwendung, hier bei ASR zu lesen, sich YouTube-Filme anzusehen oder vielleicht auch Zeitungen wie "Zeit-Fragen.ch", sich bei "AG Friedensforschung" ein zu lesen und sich auf die Webseite "gegen Krieg, Ausbeutung und Unterdrückung" zu begeben und viele, viele Andere mehr.
    Das alles mach Mühe, setzt Verstand und analytisches Denken voraus, das ich Ihnen, werter ThinkTwice, abspreche.
    Nein, Sie sind tatsächlich der 08/15 Typ der wie ein Schaaf einen Leithammel braucht.

    Träumen Sie weiter, ThinkTwice, aber denken Sie vielleicht 3 mal bevor Sie Kommerntare, wie der Ihre hier, verfassen.

  1. ThinkTwice sagt:

    @Peter:

    Sehr geehrter Peter,

    Ihre Antwort auf meinen Text ist bedauernswerterweise entwürdigend und unanständig zugleich. Ich habe nie behauptet, dass ich alles glaube, was uns die Mainstream Medien täglich servieren, ganz im Gegenteil.

    Sie kennen mich überhaupt nicht, aber sie erlauben sich, mir genau das zu unterstellen und mir Vorwürfe zu machen, die völlig aus der Luft gegriffen sind; Ihre Nachhilfestunden bezüglich FBI und CIA z.B. und was dazu im Iran abgeht. Diese, Ihre Reaktion zeigt leider nur, wie gehässig, aggressiv und intolerant Sie reagieren, wenn jemand ausnahmsweise mal nicht nicht Ihrer Meinung ist. Sie entblössen sich damit nur selbst. So viel zur Medien- und Meinungsfreiheit!

    Zu Ihrer Information: Ich habe selber fast sechs Jahre in den USA gelebt, davon vier Jahre in Boston. Ich habe von dort einen Abschluss von zwei sehr renommierten Universitäten, an denen ich sehr viele kritisch denkende Menschen kennen gelernt habe. Ich habe auch Freunde, welche unter der amerikanischen Flagge in den Irak Krieg gezogen sind, weil sie eingezogen wurden und einrücken mussten. Das sind Informationen aus der vordersten Front, aus dem Schützengraben...

    Ich kann Ihnen versichern, so einfach wie Sie die Welt sehen und auf dem Blog hier darstellen und auch Schuldzuweisungen von sich geben, so einfach ist sie wahrscheinlich nicht. Es gibt immer mehrere Blickwinkel und es gibt vor allem immer sehr viele Leidtragende, die nichts dafür können und die trotzdem ins Kreuzfeuer geraten.

    Es wäre mir eine Ehre und es würde auch sehr für Sie sprechen, wenn Sie mir wirklich faire Antwoten und nicht einfach inhaltslose Vorwürfe zurück schreiben würden.

    Ich grüsse Sie freundlichst über den grossen Teich;-)
    ThinkTwice

  1. xabar sagt:

    Think Twice:

    Wenn ich mir Ihren Ausgangskommentar ansehe, auf den 'Peter' reagiert hat, dann finden sich dort Vokabeln, bezogen auf den Ausgangstext von Freeman wie

    - 'Schwachsinn';
    - 'Anti-amerikanisch';
    - 'hoch emotional',
    - 'unwissenschaftlich',
    - 'schwarz-weiß'
    - 'verschwörungstheoretisch',
    - 'Weltuntergangsstimmung verbreitend'
    - 'eine Schande für die Toten'...

    Damit weisen Sie sich selbst als hoch emotional und keineswegs wissenschaftlich aus und müssen sich dann nicht wundern, wenn darauf ähnlich emotional reagiert wird, worüber Sie sich dann wieder beschweren, so als ob man sie 'erniedrigt' habe.

    Der investigative Journalist Trevor Aaronson hat in seinem Buch, 'The Terror Factory', anhand von neun Fallbeispielen, die wissenschaftlich recherchiert wurden, nachgewiesen, dass das FBI in die meisten Terroranschläge in den USA, die sich nach 9/11 ereigneten, verwickelt war, dass das FBI diese Anschläge sogar selbst finanziert, organisiert und die technischen Mittel dafür bereitgestellt hat (sog. sting ops). Ich habe das Buch neulich gelesen und finde es sehr informativ.

    In den meisten Fällen hat man den Terroranschlag im letzten Moment verhindert. Aber allein schon die nachgewiesene Tatsache, dass das FBI Terroranschläge mit Hilfe von bezahlten Informanten, die auf eine sehr fragwürdige Art und Weise, teilweise durch Erpressung, angeworben werden, auf Kosten des US-Steuerzahlers, also auf auf Ihre, organisiert, um eine künstliche Terrorhysterie in den USA zu erzeugen und um so eine Finanzierung in Höhe von 3 Mrd US Dollar pro Jahr abzusichern, sollte auch Ihnen zu denken geben bei der Beurteilung der Bostoner Ereignisse.

    Um noch ein Detail anzufügen:

    Der FBI-Sprecher hat sich auf der Pressekonferenz nach den Bostoner Anschlägen geweigert, folgende Frage eines Journalisten zu beantworten:

    Ist Ihnen bekannt, dass es Bombenübungen zwei Stunden vor den Anschlägen gegeben hat, und das Sicherheitsleute am Tatort waren?

    Warum hat er sich geweigert, diese Frage zu beantworten, wenn das FBI nichts mit den Anschlägen zu tun hatte?

    Wir wissen heute, dass das FBI auch in den Kennedy-Mord und in 9/11 verwickelt war. Es liegen dazu eine ganze Reihe von wissenschaftlichen Untersuchungen vor, die ich hier nicht alle aufzählen kann.

    Dem FBI dennoch blind zu vertrauen, obwohl es all diese Untersuchungen gibt, wie Sie es tun und zu sagen, diese Organisation würde 'so etwas nie tun', ist deshalb meiner Ansicht realitätsfern.

  1. ThinkTwice sagt:

    @xabar:

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Zu Ihrem ersten Abschnitt:
    Stimmt den Vorwurf, dass meine Zeilen auch emotional geprägt waren, kann man mir machen. Allerdings muss ich hier fairerweise erläutern, dass ich nie behauptet habe, dass ich einen rein wissenschaftlichen Text veröffentlicht habe.

    Vom Buch von Trevor Aaronson habe ich bereits gehört, hatte aber bis jetzt noch nicht die Gelegenheit, dieses zu lesen. Vielen Dank, dass Sie dieses erwähnt haben. Das steht bei mir auf der TO DO Liste, dieses zu lesen und ich hoffe, dass es mich dazu bringt, der Realität etwas näher zu kommen.

    Im Übrigen danke ich Ihnen, dass Sie mir wirklich Antworten mit Inhalt retourniert haben. Kritik darf meines Erachtens durchaus direkt gesagt werden, aber wenn die Kritik anständig und mit Niveau formuliert wird, fällt sie offenbar auch auf viel fruchtbareren Boden;-)

    freundlichst,
    ThinkTwice

  1. Tino Baier sagt:

    Ich verstehe nicht, warum die USA eine Lüge nach der anderen erfindet, sie können doch nicht mit der ganzen Welt Krieg führen wollen....

    Da werden einfach 2 Jugendliche ausgewählt und gejagt, einer bis zum Tod, der andere bis ins Krankenhaus...

    Eins steht mal fest, der größte Terrorist ist die USA bzw. die Machthaber (damit meine ich nicht "Präsident" Obama, sondern Waffenlobby und Co).

    Zur Zeit fällt mir zur USA seit 09/11 nur noch eins ein:" Stichwort "Reichstagsbrand 1933", die Nazis fackeln den Reichstag ab und sagen die Kommunisten waren es, zack ein Feindbild ist da, nun können wir es bekämpfen.".

    Zum Thema mehr Überwachung:

    Haben wir nicht alle bei Zukunftsfilmen wie "Judge Dredd" und Co gedacht, so düster kann die Zukunft nicht sein, die Filmemacher übertreiben? Tja ich denke auf genau so eine Gesellschaft steuern wir geradewegs zu.

    Es fängt schon damit an das Bargeld irgendwann abzuschaffen, echt toll, dann wissen die die es wissen wollen ganz genau für was, wann und wo ich mein Geld ausgebe, sehr schön....

    In diesem Sinne, @Freeman, mach weiter mit deiner Arbeit, die Welt braucht Aufklärung!

  1. Hallo Freeman,
    sehr schöner Blog, viele nützliche Infos. Danke. Bezüglich Boston, die BND und das FBI haben noch schlimmeres verhindert an jenen Tag, es hätten viel mehr Menschen sterben müssen, aber es wurde sabotiert. Die BND und das FBI verstehen sich blendend.
    Boston war ein Homeland security-CIA Koproduktion. Es gibt noch weitere zusammenhänge. Es ist sehr interessant zu sehen, wie die ägyptische, jordanische, türkische, BND und das FBI einerseits um macht gegen CIA, Mossad, saudische und die iranische Geheimdienst anderseits, kämpfen.
    Ein sehr gefährliches Thema.
    BND und das FBI verhinderten schlimmeres, nicht um Menschen zu helfen, sondern um ein Machtwort zu sprechen.

  1. Andrea sagt:

    Danke für das Aufdecken einer Verschwörung. Mach weiter so.

    Herzliche Grüße

    Andrea