Nachrichten

Ein Wolkenkratzer brennt in Grosny Tschetschenien

Mittwoch, 3. April 2013 , von Freeman um 18:30

Das zweithöchste Gebäude ausserhalb von Moskau, der "Olympus" Wolkenkratzer im "Grosny-City" Komplex in der Hauptstadt von Tschetschenien, ist von oben bin unten in Brand geraten. Laut einem Mitarbeiter des Notfallzentrum für die Region des Nordkaukasus, Cantemir Davydov, gibt es bisher keine Meldungen über Verletzte.



Die Ursache des Brandes ist noch nicht bekannt. Das Gebäude ist 144 Meter hoch und hat 40 Stockwerke. Laut neuesten Meldungen brach das Feuer im 30. Stockwerk um 18:00 Uhr Lokalzeit aus und alle Menschen konnten rechtzeitig evakuiert werden.

Der "Grozny-City" Komplex wurde 2011 eröffnet und besteht aus insgesamt sieben Hochhäusern mit Hotel und Wohnungen. Das brennende Gebäude ist das höchste, dann eines mit 30, drei mit 28 und zwei mit 18 Stockwerke. Insgesamt hat der Komplex 1'000 Wohnungen.



Interessant ist, in dem brennenden Gebäude hat der französische Schauspieler Gerard Depardieu erst vor kurzem eine grössere Luxuswohnung im 27. Stock vom Präsidenten der Republik Tschetschenien Ramzan Kadyrov überreicht bekommen.

Hier Live-Bilder aus Grosny:



Mal beobachten ob dieser Wolkenkratzer wegen Feuer zusammenbricht, so wie angeblich die drei World Trade Center Türme in New York am 11. September 2001.

UPDATE 4.4.2013 - Das Feuer konnte in den frühen Morgenstunden am Donnerstag gelöscht werden. Alle Stockwerke wurden von den Flammen beschädigt ausser das Foyer. Laut russischen Medien wurden 14'000 qm an Fläche betroffen. Auch die Aussenfassade aus Kunststoff wurde völlig zerstört. Obwohl das Gebäude wie eine Fackel fast 10 Stunden lang brannte ist es nicht zusammengestürzt und die Struktur blieb unbeschädigt. Es kann wieder in den Originalzustand gebracht werden. Die WTC Zwillingstürme brannten für weniger als 1 Stunde und dann nur an 5 von 110 Stockwerken, explodierten aber dabei zu Staub. Muss man noch mehr sagen, um den offiziellen 9/11 Ablauf als völlig absurd und als Lüge bezeichnen zu können?

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Fahrenheit sagt:

    Aber aber Freeman!
    Du bringst da deftig was durcheinander: Hochhäuser stürzen bei Feuer NUR dann in sich zusammen wenn sie zuerst von Flugzeugen getroffen werden. (Oder in der Nähe von von Flugzeugen getroffenen Gebäuden stehen) Das Feuer ist total unerheblich. Die Mischung aus verdampftem Aluminium und Kerosin pulverisiert Stahl und Stein. Logisch, ne? Echt!

    Ergo: Kein Flugzeug-Kein Einsturz. Wirst schon sehen.

    Die Fluchzeuge Freeman, die Fluchzeuge.

    PS: Es wird gemunkelt Depardieu habe, als Obelix verkleidet, Wildschwein in seiner Wohnung gebraten und die Sache sei aus dem Ruder gelaufen...

  1. Verdammt, da hat Gerard wohl wieder im Bett geraucht.

  1. Irratio sagt:

    aber lieber freeman du vergisst wohl die fiesen flugzeuglis mit dem pösen super kerosin welchen dröfltausend grad heiß brennt! und da is leider keins reingeflogen. was ein mist aber auch. der olle kühle büro brand wird dort leider nicht reichen...

  1. Unknown sagt:

    Der Turm steht noch. Offensichtlich haben sich die Naturgesetze heute nicht frei genommen wie damals 9/11 als sogar ein Wolkenkratzer rein aus Solidarität sich in Staub verwandelt hatte (WTC7).

  1. Mattes sagt:

    Grade passend zum vorherigen Artikel.
    "Aber der ist ja auch erst 2011 fertiggestellt worden, da war die Bautechnik doch schon viel weiter.
    Und Flugzeuge gabs auch nicht, die durch die Erschütterungen einen Einsturz durch den Aufschlag ausgelöst haben."
    So ähnlich wird argumentiert werden, Du glaubst doch nicht, dass da irgendjemand Parallelen ziehen wird?
    Obwohl, da fällt mir grad ein, dass ich vor kurzem eine neue Widerlegungs-Doku im TV gesehen hab (also die offizielle Story sollte untermauert werden), da haben ein paar Leute in den Staaten einen Versuchsaufbau gestartet, um zu beweisen, dass bei Brand Stahlträger eben doch schmelzen. Die haben also ein Loch in die Wüste Nevadas gebuddelt, Kerosin reingeschüttet und einen Stahlträger mit Gewichten drauf darübergelegt. Nach fünf Minuten bog der sich durch. Leider weiß ich nicht mehr, ob das auf Arte kam oder N-TV. Wie auch immer,
    also der Olympus muss einstürzen!
    .....
    Los, stürz ein!!
    ...
    Jetzt mach schon!!!
    ...
    Mist verdammter:-(((
    Ich hab die Meldung grad bei GMX gelesen; wieso haben die keine Kommentar-Funktion aktiviert???
    Komich komich ^^^^

  1. KPAX sagt:

    @ Fahrenheit ... looollll köstlich,aber so scheint es ja zu sein.

  1. Werner Graf sagt:

    Schaut nach Styropor als Isolation im Aussenbereich aus das brennt wie Zunder

  1. Guy Fawkes sagt:

    haha @ fahrenheit, der war gut! Derardieu als Obelix ohne Fluchzeuge! :-)

    Freeman, super! Die wütende Schreibfeder immer am Puls! Genau solche offenen Augen braucht die Wahrheit!

    Aber, ich habe die gleiche Befürchtung wie fahrenheit! Die kommen glatt mit solchen Argumenten rüber!

    Aber, wenn das Gebäude sehr beschädigt wird, ich meine die Inneneinrichtung wegen Ruß, dann können die ja die "Abriß-Experten" in Israel und Washington um Rat bitten, wie das Gebäude am Besten in Freifall-Geschwindigkeit, genau im Zenit des Grundrisses zum Einsturz gebracht werden kann! Bush, Cheney, Wolfowitz, Nezhanyau und Co. wissen wie man das Anstellt! Au weia, jetzt macht sich bestimmt schon ein Mossad-CIA Team auf den Weg, um aufzuzeigen, dass die Naturgesetze sich auch irren können! Äh, sorry Mr. Putin :-)

  1. nimmt man zum vergleichsweise Sprengung Aufnahmen zur Hand und lässt die 9/11 Türme zeitgleich nah einander ablaufen im Zeitraffer, wird man merken das es keine Unterschiede zwischen Sprengungen und den Twin Towers gibt ! mfg

  1. Der Turm brennt gar nicht - das ist nur eine Verschwörungstheorie...
    Aber im Ernst. Heute Morgen habe ich gelesen, dass die Außendämmung brennt.
    Wer also sein Haus wegen Energieersparniss Dämmen will, sollte sich lieber vorher ein paar Gedanken machen...
    MfG

  1. Eckart sagt:

    Aus dem Elysée Palast verlautet, dass dies eine Botschaft an den Republikchef Ramsan Kadyrow gewesen sei, denn wer steuerflüchtigen Galliern politisches Asyl gewährt, muss mit Stufe 1 der nach oben offenen NATO Racheskala rechnen.

    Man hätte gerne „Fluchzeuge“ verwandt, aber die seien im Moment in Mali natowendig.

    Vergleiche mit WTC 7 seien also nicht angebracht. Wer Näheres wissen will sollte sich mal bei google mit dem Stichwort 911recearch kundig machen. Ist auch auf deutsch verfügbar.

  1. Ach da fällt mir ein:
    Weil es diesen Fassadenbrand in Tschetschenien gegen hat, wird man in Deutschland jetzt bestimmt die Außendämmung verbieten! Erfahrung haben wir zur genüge mit solchen Aktionen, und eine Ethikkomission aus Pfarrern, Grüninen und anderen "Fachleuten" ist ja schnell zusammengestellt...
    MfG

  1. jeff sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. jeff sagt:

    Es muss doch mittlerweile jedem klar sein dass am 9/11 alle Gebäude mit Thermit gesprengt wurden.

    Und für die Leute die es immer noch an das Terroristen Märchen glauben oder wenn das Hirn im Stand-By Modus steckenblieb.
    Es ist Höchste Zeit, das eigene Hirn einzuschalten.

  1. was ich lustig finde ich habe gestern und heute fast den ganzen tag Nachrichten geschaut also N24 ,ntv usw und habe nichts darüber gesehen schon komisch oder war ich nur zu blind und zu taub?

    habt ihr in den massen Medien davon gehört ?

    danke dir Freeman für die Informationen

    mfg Olleg

  1. LinQ sagt:

    Gerüchten zufolge hat in Grosny auch niemand "Pull It" befohlen....

  1. Lieber Freeman, ich kenne Deinen Blog von Anfang an, kommentiere allerdings nie - bis jetzt. Zu den Twintowers- Frage: Warum ergaben 1.25 milionen Tonnen Stahl nur so einen rel. "winzigen" Haufen Schrott? Wo sind sie hin, die beiden Türme? Antworten habe ich dort gefunden, wo man in der Wahrheitsbewegung eher Spott erntet.
    Die Antworten:
    Es wurden Energiewaffen eingesetzt (Hutchinson Effekt)
    Termit entsteht durch kalte Fusion.
    Die Gebäude sind regelrecht verdampft und das bei relativ geringer Energiezufuhr.(siehe Hutchinson und Dr.Judy Wood)
    -Kalte Fusion aktuell erfolgreich kurz vor Markteintritt durch Andrea Rossi (Italien)
    Diese Leute haben für mich das Bild entstehen lassen, welches endlich Sinn ergibt, was heutzutage bereits möglich ist und leider destruktiv angewendet wurde und wird.
    Bin mal gespannt,wie Ihr darauf reagiert.Vielleicht ist die Zeit ja reif, vielleicht auch nicht. Danke
    Wenn ich darf, empfehle ich folgende Webseite von Frau Dr. Judy Wood: The Journal of 9/11 Research
    http://www.drjudywood.com/

  1. Anonym sagt:

    Das verstehe ich nicht. Wenn man an World Trade Center 7 denkt, das nicht von Flugzeugen getroffen wurde und nur ein wenig gebrannt hat - und dann trotzdem zusammengestürzt ist wie ein Kartenhaus - hätte man davon ausgehen können, dass diese Hütte (zumal in CHINA) schon nach einer halben Stunde zusammengefallen wäre. Aber nix da. Das China-Haus hat gehalten. War wohl der schlechten Ingenieurs-Kunst der Amis geschuldet, dass Building 7 zusammengekracht ist? Ein Schelm, der dabei böses denkt!