Nachrichten

Die Hälfte der 9/11 Opfer haben sich in Luft aufgelöst

Dienstag, 2. April 2013 , von Freeman um 16:00

Eines der grössten Rätsel was die Ereignisse vom 11. September 2001 betrifft ist die Tatsache, von den 2‘753 Menschen die in den Türmen des World Trade Center mutmasslich starben, sind nur 1‘634 bisher identifiziert worden. Das heisst, die Familien von 1‘116 Opfer haben in den 11 Jahren keinen einzigen Beweis von den staatlichen Behörden bekommen, ihre Angehörigen sind tatsächlich gestorben. Es wurde nicht das kleinste Stück menschliches Gewebe von ihnen gefunden, überhaupt nichts, keine Knochensplitter, keine Hautfetzen, keine Haare und keine Fingernägel, um sie per DNA-Analyse identifizieren zu können. Die Hinterbliebenen wissen nichts, konnten nichts beerdigen und auch kein Grab für sie errichten, um an ihre Verstorbenen zu gedenken. Fast die Hälfte der Opfer haben sich in Luft aufgelöst!

9/11 Opfer von denen keine Spur bisher gefunden wurde
Diese Tatsache, dass für 1‘116 Menschen keine Leichen gefunden wurden, ja nicht mal die kleinsten Teile einer Leiche, zeigt, was uns die Regierung und die Medien seit 11 Jahren erzählen, wie und warum die drei Wolkenkratzer an diesem Tag eingestürzt sind, kann unmöglich stimmen und ist eine gigantische Lüge. Wie können fast die Hälfte der Opfer ohne eine Spur zu hinterlassen einfach verschwinden?

Da findet der grösste Mordanschlag in der Geschichte der Vereinigten Staaten statt und die Forensiker sind nicht in der Lage den wichtigsten Punkt überhaupt in einem Kriminalfall zu liefern, nämlich die Identifizierung der Opfer. Dabei zeigen uns die amerikanischen TV-Serien wie CSI Las Vegas ständig wie die Experten der Spurensicherung der Polizei mit ihren tollsten technischen Geräten und Labors aus dem kleinsten Staubkorn die Täter und Opfer ermitteln können. Warum in New York nicht bei 1‘116 Leichen?

Es wird uns erzählt, die Stahlträger der Wolkenkratzer sind durch das Feuer geschwächt worden und deshalb fielen die Gebäude in sich zusammen. Wenn das stimmt, dann müssten alle Leichen in den Trümmern liegen und man hätte sie beim Aufräumen finden müssen. In allen Gebäudeeinstürzen der Geschichte sind alle Opfer gefunden worden, ihre Körper waren wohl böse entstellt und zerdrückt, aber sie waren vorhanden. Warum fehlen am World Trade Center fast die Hälfte aller Leichen?

Das verräterische ist sogar, von den 1‘634 Opfern die bisher positiv identifiziert wurden gab es nicht mal ganze Leichen, sondern nur kleinste Körperfragmente mit denen man die DNA-Analyse durchführte. Das heisst, hier wurden die Körper nicht wie bei einem normalen Gebäudezusammenbruch zerdrückt, sondern alle Körper wurde völlig zerfetzt, in kleinste Stücke gerissen, total zerhackt und nur winzige Stücke wurden in den Trümmern gefunden. Es ist sogar so, kleinste Körperteile der Leute die in den Türmen sich aufhielten wurden hunderte Meter weite weg auf den Dächern der benachbarten Gebäude entdeckt und eingesammelt.

Wie sind sie dort hingelangt? Wie kamen zum Beispiel Knochefragmente der 9/11 Opfer auf das Dach des Deutschen Bank Gebäudes und wurden 2006 zufällig dort gefunden? Welche Kraft hat die Knochen zuerst zerrissen und dann während die Türme zerbröselten die Splitter seitlich mit hoher Geschwindigkeit rübergeworfen damit sie auf den Dächern landen?

Die logische Antwort lautet, alle diese Fakten zeigen auf nur einen möglichen Tathergang; Die Gebäude wurden gesprengt, bewusst und planmässig mit Sprengstoff zerstört. Deshalb wurden nur zerfetze Körperteile in den Trümmern gefunden, aber auch rund herum auf den Dächern der Nebengebäude. Nur eine gewaltige Serie von Explosionen konnte die riesigen Türme in Staub verwandeln, völlig pulverisieren und gleichzeitig die Leichen zerhacken und in einem hohen Bogen wegschleudern.

Das ist eine Explosion und kein Zusammenbruch
In den jeweils 11 Sekunden des Verschwinden der Türme, was den freien Fall bedeutet und zusätzlich auf eine Sprengung hinweist, sind 2‘753 Körper total vernichtet worden. Es ist mit den Leichen genau das gleiche passiert wie mit den Gebäuden und dem Inventar darin selber. Man fand keine Schreibtische, Schränke, Möbel, Computer, Telefone oder sonst etwas von der Einrichtung danach. Es verwandelte sich alles zusammen mit den Betonböden und Wänden der 110 Stockwerke in kleinste Brösel und Staub. Die gewaltige Energie um so eine Zerstörung zu bewirken kann nur von Explosionen stammen und genau solche haben hunderte Zeugen erlebt und davon berichtet.

Wie zum Beispiel der Hausmeister des Nordturms, William Rodriguez, der 20 Jahre dort gearbeitet hat und mit seinem Generalschlüssel die Türen zum Treppenhaus öffnete und er dadurch hunderten Menschen das Leben gerettet hat. Er wurde deshalb als Held gefeiert und sogar im Weissen Haus von Präsident Bush empfangen. Er machte seine Aussage vor der 9/11 Untersuchungskommission über die Explosionen die er erlebt hatte. Als Rodriguez an die Medien trat und erzählte, für ihn war das eine "kontrollierte Sprengung", wurde er von den Politikern und Medien fallen gelassen, ignoriert und verbannt und seine wichtige Zeugenaussage erschien nicht im offiziellen Bericht.

Während der langen Aufräumarbeiten gab es spezielle Mannschaften die mit Sieben den Trümmerhaufen nach menschlichen Überresten durchsuchten. Dabei wurden nur Fragmente von 1‘634 Opfern gefunden. Danach wurde der Schutt auf eine Deponie gebracht. Wegen dem ständigen Druck der Hinterbliebenen und der Frage, wo sind die Überreste ihrer 1‘116 vermissten Familienmitglieder geblieben, hat die Stadt New York nach über 11 Jahren nun endlich dieses Mysterium der verschwundenen Leichen anerkannt.

Der oberste Gerichtsmediziner der Stadt, Casey Holloway, hat am Montag den Familienangehörigen und den Medien verkündet, sie werden die Deponie in Staten Island nochmals nach Leichenteile durchkämmen. Es soll sich um 60 Lastwagenladungen an Material handeln das umgegraben werden muss und die Arbeiten werden 10 Wochen andauern. Dabei hofft man wenigstens einige winzige Körperteile der verschwundenen 1‘116 Opfer für eine DNA-Analyse zu finden.

Diese Deponie in Staten Island wird nach Leichenteilen umgegraben 
Peter Gadiel ist Vater einer der jungen Opfer von den 2‘753 und gleichzeitig Vorsitzender der Vereinigung „9/11 Families For a Secure America”. Er sagte, er weiss immer noch nichts über seinen 23-jährigen Sohn James seit diesem tragischen Tag vor mehr als 11 Jahren. „Ich habe keine Überreste von ihm und ich habe keine Ahnung was er an diesem Tag durchmachte. Ich kann mir vorstellen es war der Horror,” sagte Gadiel. Er meint, was jetzt an Versuch zur Vermisstenabklärung angekündigt wurde ist „zu wenig zu spät!“ und es handle sich um ein politisches Manöver von Bürgermeister Michael Bloomberg.

Die Hinterbliebenen hatten Gegenstände wie Kämme und Zahnbürsten als Vergleichsmuster den Behörden abgeliefert, in der Hoffnung die Experten können damit ihr Familienmitglieder erkennen. Interessant ist, das Büro der Gerichtsmedizin von New York hat gegenüber der Presse gesagt, mit neuester Technology die seit 2006 angewendet wird, wurden zusätzlich 27 Personen identifiziert, die aber keiner der Opfer entsprechen. Das ist sehr merkwürdig. Wer sind diese Leute die keiner vermisst aber von denen Körperteile in den Trümmern gefunden wurden? Etwa die Täter, welche die Sprengung legten und gleichzeitig als gefährliche Zeugen damit entsorgt wurden?

Die 9/11 Story ist eine Lüge und sie haben es selber gemacht!

Deshalb ist auch alles was sie mit 9/11 begründen und rechtfertigen, wie der sogenannte "Krieg gegen den Terror" und wir alle in den Augen der Regierungen potenzielle Terroristen sind und deshalb überwacht, kontrolliert, bespitzelt, dursucht und entrechtet werden, auch alles erstunken und erlogen. Jeder der den offiziellen 9/11-Tathergang immer noch als richtig empfindet und sogar verteidigt, ist entweder ein Idiot der nicht bis Drei zählen kann oder ein Helfershelfer der Verbrecher und ein Feind der Menschheit!

insgesamt 35 Kommentare:

  1. archelys sagt:

    Sehr gut, Freman, wir müssen immer wieder sagen und schreiben, was sie nicht hören und lesen wollen !

    Vorbereitung
    Zwölf Jahre nach Zero ist Veritas' Zeit,
    sie macht uns zusammen vermutlich bereit,
    das schier Unvorstellbare einzusehen
    und mutig den anderen Weg zu gehen.

  1. Seitdem ich die nuoviso Berichte geschaut habe
    Zweifel ich nicht mehr an einem insidejob.......

    Weiter so asr

  1. shadomin sagt:

    es gibt endlos viele ungereimtheiten bei 9/11 und das jetzt auf einmal dna von über 1000 menschen einfach pulverisiert scheint ist der nächste hammer auf die köpfe der unbelehrbaren.
    ich treffe im alltag immer mehr menschen welche die wahrheit kennen/ahnen aber nicht auszusprechen wagen...sie hoffen wohl auf die früchte im verbotenen garten der satanisten xD


  1. das traurige ists, das so viele Menschen es kaum glauben können das solche Türme in einander bröseln können, doch jeder weiß das man mit Sprengungen genauso vorgeht ! Es ist das größte Szenario das in unseren Köpfen Spukt! Jeder fühlt da is was oberfaul, aber fast alle halten die Klappe, weil die Menschheit einfach öfters die Klappen halten will, weil sie nicht auffallen will ! Es ist vielleicht dieser Schockmoment der schramlos ausgenutzt wird, von bestimmten Personen, es ist grausam zu gleich das kaum ein Mensch 911 mit einer Telefonnummer 911 vergleicht und nicht merkt, das man eins und eins Weltweit zusammen zählt! Warum wir die Sicherheit immer mehr ausweiten müssen, warum es weitere ungereimtheiten in Anschlägen in London & Madrid gibt, ich glaube es ist einfach diese Fülle an Tatkräftigen Argumente das unsere Führer alle ja wirlich alle daran glauben, gäbe es einer unserer Führer der es Aussprechen würde, würde es auch diese Menschen erreichen, die es noch nie wissen wollten! 911 ist ein TABU ! Sowie die vielen Ereignisse die in den damaligen Zeiten vor uns, uns Menschen in Schrecken & Angst hielten, 911 ist für mich eines der größten Menschheitslügen, die die Welt vor Augen bekommen hielt und abgespeichert hielt, die Auswirkungen in unserer Gesellschaft sehen wir jetzt, das kaum einer eins uns eins zusammen zählen kann! ES ist das traurigste Kapitel wo die Menschheit steht ! Jeder Krieg fing an mit einer großen Lüge, auch dieser ! Der uns alle betrifft, der Krieg gegen die Menschheit! Vielleicht begreifen die Menschen eines Tages, wer Waffen erschafft & sich bereichert, Staat und Nationen, der muss umgehend selber unter die Lupe genommen werden, Warum über die größten Waffen andere Staaten unterdrücken medial, wenn man selber mit den Waffen in andere Staaten eingreifen muss und Zivilisten tötet, jeder Soldat sollte sich das fragen warum er wirklich der Waffe dient ! JEDER SOLDAT AUF ERDEN ! 911 ist der Beweis das unsere Multimedia Welt die wir erschaffen haben immer mehr uns den Alltag vergessen lässt & und auf Tiefschlaf Niveau verkommt ...

  1. Guy Fawkes sagt:

    Richtig so Freeman! Genau wie die Ober-Abschlächter und Kindermörder in den Regierungen ihre Propaganda-Mantras gebetsmühlenartig herunterplappern, sind wir Alle in der Pflicht, die Wahrheit immer wieder zu Wiederholen!
    Niemals darf dieses eigeninzenierte, perverse Verbrechen an die eigene und Weltbevölkerung in Vergessenheit geraten. Durch unser Schweigen haben wir weitere inzenierte Katastrophen, wie Fukoshima ermöglicht! Diese verbrecherische, seelenlose Kabale gehört hinter Schloß und Riegel! Lebenslang eingesperrt gehören diese Schweine und ihre Helfer und Helfershelfer! Stattdessen beweihräuchern sich diese perversen Psychopathen selbst mit Nobel-Preisen und auf Oscar-Verleihungen! Wann wird den Menschen endlich klar, dass diese Vollpfosten die Agenda der totalen Vernichtung der Menschheit verfolgen? Ja, kapiert es endlich!
    500 Millionen Weltbevölkerung
    Eine Weltregierung
    Eine einfache Gleichung, wie immer, nur für die Eliten überschaubarer, aber im Endeffekt immer gleich 1% Herren, 99% Sklaven. Mit noch einem Unterschied und darauf könnt Ihr Wetten: Die Fesseln der Sklaven werden im neuem System enger geschnallt! Die haben dann nicht mehr viele, die Ihnen Paroli bieten könnten! Stellt Euch dann getrost darauf ein, dass Ihr Frauen z.B. als Legehennen für die perversen Gelüste der sog. "Eliten" dienen dürft, die dann Eure Kinder mit Hochgenuß und ungestraft Schänden und Foltern können! Dass die Übriggebliebenden sich in einem hochtechnisiertem, finsteren Mittelalter wiederfinden, wo dieser Zirkus hier noch ein Kindergarten im Vergleich dazu ist! Wir dürfen dann Fressen, gerade soviel, dass wir gut die Drecksarbeit verrichten können und der Rest der Tagesfreizeit besteht dann darin, den "Oberen" Spaß zu bereiten, in welcher abartigen Form auch immer!
    So ticken die, davon können wir getrost ausgehen! Deswegen ist es an jedem vernünftigen Menschen, der noch humanität und Ethik in sich trägt, heraus zu Brüllen:" 9/11 was an Inside Job!!"" Bush´s, Rockefeller, Rumsfeld, Rice, Powell, Rothschild, etc., etc, das sind die wahren Terroristen, die verfolgt werden müssen!

  1. m sagt:

    Es macht mich so unglaublich wütend. Ich bin wirklich sprachlos. Es ist so unfassbar, dass die waren Täter bzw. Strippenzieher auf freiem Fuß sind und uns weiter tyrannisieren. Ich kann mir einfach nicht erklären, wie man so skrupellos sein kann, seine eigenen Interessen über auch nur ein einziges Menschenleben zu stellen. Hier haben diese schweinehunde knapp 3000 Menschen abgeschlachtet und sich das spektakel von "gegenüber" auch noch angesehen und sich vermutlich dafür gefeiert. Es ist so offensichtlich, was da passiert ist und es glauben mittlerweile in den USA mehr Menschen, dass es ein Inside Job war, als umgekehrt. Dennoch passiert einfach nichts. Im Gegenteil, die Verbrecher treiben ihr Spielchen ungehindert weiter.. Oh wie gern ich die dafür bestrafen würde.. Mal davon abgesehen, dass es keine Strafe gibt, die all das Leid wieder gut machen könnte. Man müsste denen vor ihren Augen alles nehmen... Stück für Stück für Stück...

  1. Brittania sagt:

    Ich höre immer nur, ich sei verrückt. Warum sehen so viele Menschen die Wahrheit nicht und warum wollen sie unbedingt den Lügen glauben?

  1. archelys sagt:

    Handschrift

    Petersburg und Sarajewo,
    Lusitania, Reichstagsbrand,
    Perlenhafen, Dallas, Zero :
    Schriften von derselben Hand ?

  1. thea anker sagt:

    Ja, so werden wir erzogen!

  1. Eckart sagt:

    Obgleich 911 das geschichtliche Schlüsselereignis unseres Jahrhunderts ist, gerät es zunehmend in Vergessenheit.
    Ich habe mich gewundert welche geringe Beachtung dem sorgsam betriebenen Prozess gegen die BBC Berichterstattung durch den britischen Dokumentarist Tony Rooke entgegen gebracht wurde. - Zumal der Mann einen Achtungserfolg errungen hat.
    Nachzulesen unter Luftpost-kl.de LP 024/13 – 24.02.13 und LP 026/13 – 28.02.13

    Solange die Menschen nicht realisieren, dass alles „Elend“ mit 911 begonnen hat, werden sie die neuzeitliche Geschichtsschreibung nicht verstehen.

    @Brittania
    Um die Wahrheit zu erfassen muss man ein gewisses geistiges Fassungsvermögen haben. Das ist manchmal nicht voll vorhanden. Deshalb geben sich viele mit sgn. Halbwahrheiten zufrieden. Das Problem daran ist, dass dann meistens die verkehrte Hälfte geglaubt wird.
    Finde mal in deinem Umfeld nur 10 Leute, die exakt deiner Meinung sind. Du wirst es nicht schaffen.

  1. thea anker sagt:

    Ja, so werden wir erzogen! Diejenigen, die die Verschwörung gegen ihr Volk eingeleitet hatten, sind diejenigen, die denjenigen einen "Verschwörungs Theoretiker" nennt,der der Wahrheit zu nahe kommt - und hält man den "Selbst-Gerechten" vor, dass ein paar Körper in der ihrer Abrechnung fehlen, zaubern die einen Harvard Professor aus dem Hut, der sofort wissenschaftlich belegt, dass beim Verbrennen der Eisenträger, eben diese fehlenden Körper mit verbrannt sind. Und wenn dies weltweit in allen TV-Stationen verbreitet wird, ist das eben die Wahrheit!

  1. Danke freeman für diesen aktuellen Bericht.
    Termite hat ganze Arbeit geleistet.
    Silverstein hat seine Versicherun gssumme kassiert, die Bush-Adm. hat wieder das Böse entdeckt.
    Die Überlebenden Feuerwehrleute werden als Helden gefeiert.

    WAS SIND DAS für MONSTER in Menschengestalt die sowas inszenieren ?

  1. FxLegend sagt:

    Dieses Gefühl jemanden zu vermissen ist schrecklich. Wenn man sich versucht in die Lage in dieser Menschen zu versetzen, die vielleicht noch ein Quentchen Hoffnung in sich tragen, dass er eines Tages an der Tür klingeln wird. Dieser Gedanke Tag für Tag, Woche um Woche...
    Natürlich gibt man irgendwann auf.
    Sonst würde man ja verrückt werden.
    Mein Beileid mit den Opfern.

    Eigentlich muss man auch die Menschen verstehen, die nicht glauben wollen(!), dass die Regierung ihre eigenen Leute attakieren würde. Wie pervers der Gedanke am Ende ist... Kann es sein das Amerika das einzige Land dieser Erde ist, welches ihre eigenen Leute angreift, um dann ihre Ziele in Angriff zu nehmen?

    Noch etwas zu 9/11:
    Es sollen ja Leute vom WTC gesprungen sein. Es wundert mich, warum einer nicht versucht die Treppen runterzurennen, statt einfach in den Tod zu springen.
    Ich meine im ersten Fall haste ja noch eine Chance. Aber ich hab heute in einem Blog gelesen, das sie per Fotomontage o. Manipulation eingefügt wurden.
    Naja, dazu werde ich mich nicht mehr äussern.

    Etwas anderes ist doch noch interessanter:
    Hat nicht der Eigentümer des WTC die Türme gegen Terrorattacken versichern lassen. Ich glaube 2 - 3 Monate vorher?

    Hat man den jemals gefragt:
    "Hey, wie kamst du auf die Idee deine Türme dagegen zu versichern?"

    Ich meine das ist doch zu suspekt!

  1. @alle, schaut doch mal:unter falscher Flagge (Youtube)

  1. Harald sagt:

    Diese ganze Räubergeschichte um diese Gebäude wird sicherlich noch viel Stoff für alle möglichen Entdeckungen, Enthüllungen oder Spekulationen hergeben.
    Das alles Entscheidende ist aber dieses "DANACH."
    Was schon lange vorher geplant und vorbereitet war, nämlich entgegen allen Völkerrecht fremde Staaten anzugreifen, zu destabilisieren, zu vernichten, dazu noch die eigene Bevölkerung in einen neuen Polizeistaat zu überführen, dies alles war nun endlich dank des "Kampfes gegen den Terror" möglich, konnten Bush, Rumsfeld und Cheney im Nahen Ostenm endlich "aufräumen" und "zerschmettern" wie einst der Führer nach dem inzenierten Reichstagsbrand.
    Und nur darum geht es letztlich, um volle Handlungsfreiheit für alles und jedes, jeden, immer natürlich "nur" gegen "Terroristen".
    Es spielt keine Rolle mehr, um wen es sich wirklich handelt, jeder Gegner, jede Macht, welche nicht bereit ist sich zu unterwerfen, kann nun flugs mit dem Label "Terrorist", "Terroristenstaat" versehen werden und schon kann zugeschlagen werden.
    Das passende Begleitorchester hierzu geben die gekauften und manipulierten Medien.

  1. NICF-Nettie sagt:


    Ich stimme soweit vielen Details zu. Das 9/11 in Inside Job war, steht außer Frage, vor allem wenn man sich die heutige Lage in den USA anschaut. Die Verfassung ist ausser Kraft, ein „Act“ folgt dem nächsten.

    Jedoch dies halte ich für unwahrscheinlich:

    „…wurden zusätzlich 27 Personen identifiziert, die aber keiner der Opfer entsprechen. Das ist sehr merkwürdig. Wer sind diese Leute die keiner vermisst aber von denen Körperteile in den Trümmern gefunden wurden? Etwa die Täter, welche die Sprengung legten und gleichzeitig als gefährliche Zeugen damit entsorgt wurden?“

    Eine Sprengung, vor allem solcher Gebäude, bedarf sehr langer Vorbereitung und das Legen der Sprengkörper, dies geht nicht an einem Tag, man muss ja die Koordination mit den Flugzeugen berücksichtigen. Einschlag, und Sprengung müssen zeitgleich erfolgen. Und sowas wird man mit Fernzündung erledigen. Und kaum würden Personen auf die Flugzeuge warten und sich selbst hinrichten, es sei den man hat islamische Terroristen tatschlich benutzt, dann aber von US Seite.

    Wie gesagt entscheidend ist Fernzündung, mag es auch vor dem Gebäude sein. Wegkommen kann man noch wenn man weiss was kommt. Darüber kann man also nur spekulieren. Ob noch Leute drin waren, die das Gold fortschafften?

    200 Millionen, den „kleinen Rest“ fand man ja noch, dazu bedurfte es Personal. Bei Gold sind die Bankster und Politiker zu allem fähig, das lassen die ja nicht über den Jordan gehen. Wir wissen dies alles nicht. Sprengsatzleger dürften es jedenfalls nicht sein. Wochen vorher wurde übrigens, wie hier viele ohnehin wissen, schon in den Aufzügen gearbeitet. Zugang gab es also.

    Viel interessanter ist die Frage nach den Enthüllungs-Zeugen von außen:

    http://www.youtube.com/watch?v=MZAH3V9wBZ0&feature=player_embedded#!

    Auch da verschwanden unzählige.

  1. archelys sagt:

    An FxLegend:

    Sie können vermutlich nicht so verkommen denken, wie hier wahrscheinlich gehandelt worden ist.

  1. Es gibt soviel was bei 9/11 aufstossen müsste angefangen bei den fehlenden Leichen und das dann aber die Aussweise der Täter in den trümmer gefunden worden sein sollen wenn es noch nicht mal ein Telefon oder sonstige büro artikel gefunden worden,

    bis dahin das eine Passagier maschiene die mit 550 km/h im sturzflug ist in der Luft zerrissen werden würde wenn es wirklich so passiert wäre bis dahin das es am Haus zerschellt wäre da die Flugzeige nur blech sind und kein Stahl und bestimmt kein Haus das dafür gebaut war so einem Anschlag standhalten sollte einreißen würde

    sowas schafft nur SuperTermit und das besitzt nur das millitär

    Bald sind sie am Ziel gibt leider nur noch 5 Staaten wo es keine Bank von Rothschild und co gibt und das sind im Westen zufällig immer die bösen ;Venezuele (Peace to Hugo Chavez),Iran ,Nord Korea ,Syrien und Kuba glaub ich

    Mfg Olleg

  1. m. sagt:

    Mit "100 Miles per hour" wurden die Bauteile weggeschleudert. (!)

    WTC NORTH TOWER EXPLODING, David Chandler, AE911truth.org

    http://www.youtube.com/watch?v=EgN080yySe0


    Die haben irgendein Zeugs in die hohlen Träger verfüllt und die Türme abgefackelt wie Wunderkerzen.
    Das Video anschauen..
    Überhaupt noch DNA da drinn zu finden ist eine Leistung.

    Ich warte auf den Tag das sich rausstellt das es sich nicht so abgespielt hat wie uns dargelegt wird. Und wenn Gott will, werde ich den Tag erleben.

  1. Teil I

    @Brittania

    Wieso?
    Es darf nicht sein, was nicht sein darf.

    Schau, der größte Teil der Menschen innerhalb der westl. Politik Gemeinde, ist dazu Konditioniert worden, den Staat/Regierung als ein sich um sein Volk kümmerndes Gebilde zu sehen.
    Wenn dann jemand daher kommt, egal wie fundiert sein Wissen auch sein mag, und behauptet das Gegenteil vom staatlichen Doktrin , dann stellt der Behauptende, dem Konditionierten sein Weltbild in Frage.
    Der Konditionierte/Indoktrinierte, gerät dann in ein Appetenz-Aversion-Konflikt. Die Entscheidung zwischen Angriff und Flucht.
    Oder anders gesagt, Angriff = Diffamierung und Diskreditierung des Behauptenden oder ignorieren bzw. negieren der gegeben Tatsachen.
    Darüber hinaus bietet der Staat dem Konditionierten eine fälschliche Sicherheit. Diese Schein-Sicherheit, ein Konstrukt, dass dem Konditionierten eine illusionierte Vertrautheit und Geborgenheit vermittelt.
    Wird dies in Frage gestellt, müsste der Konditionierte sich eingestehen, dass sein Weltbild auf Lügen gebaut worden ist.
    Aus Angst vor dem Neuen und Unbekannten, wird der Großteil der Konditionierten lieber ihre Lüge weiterleben wollen, da Vertraut, als sich dem Unbekannten dem subjektiven gefährlichem zu stellen.
    Da die Menschheit seit Jahrtausenden sich in Geiselhaft der Mächtigen/Herrschenden/Eliten befindet, bleibt es nicht aus, dass die Wahrnehmung sich verzerrt, dadurch kann die subjektive Wahrnehmung der Geisel nur einen Teil der Gesamtsituation erfassen.
    Die Menschheit/Geisel erleben eine Situation, in der es ausschließlich „Gutes“ von den Geiselnehmern erfährt. Es kommt zu der für den Aufklärenden/Sehenden subjektiv nicht nachvollziehbaren Folge, dass die Menschheit/Geisel mehr Sympathie für seine Peiniger empfindet als für die, die versuchen aufzuklären.
    Die Mächtigen/Herrschenden/Eliten werden sich ihren in Geiselhaft genommen gegenüber oftmals wohlwollend verhalten, weil sie die Opfer als Vermögenswerte ansehen oder um eine Eskalation der Situation zu vermeiden. Hieraus kann eine emotionale Bindung und Dankbarkeit von Opfern gegenüber Tätern entstehen.
    Der maximale Kontrollverlust bei einer Geiselnahme ist nur schwer zu verkraften. Erträglicher wird dies, wenn sich die Menschheit/Geisel einredet, es sei zum Teil auch sein Wille, beispielsweise, da es sich mit den Motiven der Mächtigen/Herrschenden/Elite identifiziert.
    =Definition des Stockholmer-Syndrom

    Beziehungsweise sieht die konditionierte Masse sich einem Übermaß an Problemen gegenüber, bei dem sie gleichzeitig glaubt, dass es dafür keine Lösungsmöglichkeiten gibt, neigt sie dazu die Probleme zu verharmlosen, vertuschen und zu verdrängen. = Kognitive Dissonanz.

  1. Teil II

    Platon hat die Verzerrung der Wahrnehmung in sein Höhlengleichnis sehr schön dargelegt.

    "Einige Menschen sitzen von klein auf in einer Höhle und sind so gefesselt, dass sie nicht nach oben blicken und auch den Kopf nicht wenden können. Sie starren nur auf die Wand vor ihnen und ahnen nichts von dem Ausgang, der sich hinter ihnen befindet. Außerhalb des Raumes brennt im Höhlengang ein Feuer, und die Gefangenen sehen die Schatten der Menschen, die sich zwischen der Lichtquelle und dem Höhleneingang bewegen bzw. der Gegenstände, die herumgetragen werden. Die Höhlenbewohner halten die Schatten an der Wand für die Wirklichkeit und stellen Theorien über Gesetzmäßigkeiten auf, aus denen sich Vorhersagen über zukünftige Ereignisse ableiten lassen.
    Nimmt man einem der Menschen in der Höhle die Fesseln ab und dreht ihn um, ist er zunächst vom Licht des Feuers geblendet. Was er sieht, hält er für weniger wirklich als die Schatten an der Wand, und er ist verwirrt, denn seine bisherigen Erfahrungen werden nun in Frage gestellt.
    Zerrt man ihn ganz aus der Höhle in die Sonne, sieht er in dem gleißenden Licht zunächst gar nichts. Erst im Lauf der Zeit begreift er, dass Schatten von Lichtquellen erzeugt werden und keine eigene Realität haben.
    Bringt man ihn danach mit seinen ans Sonnenlicht gewöhnten Augen an seinen Platz in der Höhle zurück, hat er erst einmal Schwierigkeiten, überhaupt etwas an der dunklen Wand zu erkennen und kann deshalb bei der Begutachtung der Schatten bzw. den Prognosen nicht mithalten. Daraus schließen die anderen Höhlenbewohner, dass man sich beim Verlassen des Raumes nur die Augen verderben würde."

    Wie du "siehst" ver-kehrte Wahrnehmung ist kein neuzeitliches Phänomen.
    Und das Perfide an dem Ganzen, die Machtstrukturen bauen genau auf dieses programmierte menschliche Verhalten.

  1. Teil III

    "Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppendenkens verstehen, wird es möglich sein, die Massen, ohne deren Wissen, nach unserem Willen zu kontrollieren und zu steuern."
    Edward Bernays

    Kontroll- und Steuerungsinstrumente der Mächtigen/Eliten/NWO sind staatliche Schulbildung, TV/Presse und die monetäre Bindung bzw. Belobigungsmechanismus.
    Diese unsichtbaren Steuerungsinstrumente sorgen dafür, dass die konditionierte Masse, nicht aus dem Ruder und somit die Staatsmaschinerie nicht aus dem Takt gerät.
    Und die "gewählten" Führer dieser homogenen Masse sind dazu bestimmt, durch großes Redner-Kunst "Yes We Can!", den Glauben an das Schein-Konstrukt aufrechtzuerhalten.
    Und diese wirken laut Gustave Le Bon durch drei Methoden: Behauptung, Wiederholung sowie Ansteckung und Übertragung, deren bekannteste Wirkung die Nachahmung ist.

    Dazu George W. Bush:
    "In meinen Arbeitsbereich, muss man Dinge immer und immer und immer wiederholen, damit sie ins Bewusstsein eindringen um so die Propaganda vorwärts zu katapultieren."

    Im Allgemeinen sollte angemerkt werden, dass seit die Menschheit aufrecht gehen kann, die Macht-/Elitestrukturen sich dieser Steuerungselemente bedient.
    Lügen, Täuschen und Blenden sind die Tricks der Bauernfänger.
    Die Bibel erwähnt bereits diese Phänomene. Wenn man die Bibel nüchtern als Zeitdokument oder historische Quelle betrachtet, ohne den vermeintlichen „Glaubens“ Dusseligkeit, und die austauschbaren Variablen Satan/Teufel, Engel/Licht mit den heutigen Begriffe NWO/Elite und Aufklärer/Truther austauscht, erkennt man, dass das Spiel der Manipulation nichts neues ist.

    "Kein Wunder, denn auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts.
    Es ist also nicht erstaunlich, wenn sich auch seine Handlanger als Diener der Gerechtigkeit tarnen. Ihr Ende wird ihren Taten entsprechen."
    2. Korinther 11/14-15

    Sicherlich wäre es einfach zu sagen, boah ist die Masse blöd. Jedoch wäre dies kontraproduktiv, der Aufklärende, klärt dann nicht auf, sondern klagt an.
    Anders gesagt, einen Blinden zu beschimpfen, dass er nicht sehen kann, wäre irgendwie blöd.
    Auch das Sammeln von Wissen bringt auch nichts, denn wenn man wie ein Autist die Puzzle - Teile der Ereignisse nur aufzählt aber die Gesamtheit des gelegten Bildes nicht erkennt, dann ist man genauso blind, wie dem den man vermeintlich versucht aufzuklären.

    Hat man aber die Kontrollmechanismen der Mächtigen/Herrschenden/Eliten begriffen, und erkennt, dass eine Befreiung aus der Jahrtausenden Geiselhaft, nicht von Heute auf Morgen, und auch nicht in 10 Jahren erfolgen kann.
    Dann wird einem deutlich bewusst warum die Mächtigen mehr angst haben vor Menschen, die mit Geduld, Einsicht und Verständnis auf die „Opfer/Gesellschaft“ zugehen.
    Somit stellen Mitleid und Nachsicht eine gefährlichere Waffe dar, als das Gewehr oder die Bombe, denn die Lüge wird mit Gewalt besiegelt, und die Lüge kann nur durch Gewalt aufrecht erhalten werden.

  1. archelys sagt:

    An Daisy Schmitt:

    Danke!

  1. dlay sagt:

    Freeman super Artikel wie immer. Danke :)

    @Daisy: Also ich war schon des öfteren von deinen Beiträgen angetan, doch das hier - einfach nur Wow. Danke für die Zeit und Mühe. Liebe Grüße

  1. Kasandroo sagt:

    @newworldorder chaoss

    Du drückst es sehr gut aus.

    Der III Weltkrieg begann am 11.09.2001!!!

    Und Täuschland iss wieder mitten drin.

    Nun gut, die Lage ist erschreckend aber...

    ... Damals gingen die Leute ins Kino heute nur noch nach hause. Gut, wenn zu Hause kein TV mehr steht...

  1. boomslang sagt:

    Ich weiss nicht ob das Buch von Dr. Judy Wood "Where did the Towers go? Evidence of directed free-energy Technology on 9/11." schon auf Deutsch uebersetzt worden ist. Ich bin gerade daran es zu lesen. Es handelt sich dabei um eine aeusserst genaue wissentschaftliche Analyse von 9/11. Ich rate jedem der Enlisch lesen kann dringenst an es zu studieren.

  1. D. Hartmann sagt:

    @Daisy! Besser geht nicht!

    Fehlen nur noch die Quellenangaben für "faule", wo man das alles Online Nachlesen kann.

    Denn die von dir aufgeführten Beispiele, findet man vertieft auch im Netz, nur eben nicht so exelent Zusammengefasst.

    Hier für die "Leseratten"

    Suche->Platons Höhlengleichnis

    Suche->Le Bon, Gustave - Psychologie der Massen

    Letzteres, soll auch bei einen gewissen J. Goebbels in der Bibliothek gesichtet worden zu sein.

    Suche->Edward Bernays - Propaganda

    Hat ja @Freeman schon einmal sehr gut dargelegt->

    Edward Bernays: Die Gehirnwäsche einer Nation

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2007/04/edward-bernays-die-gehirnwsche-einer.html

  1. xabar sagt:

    @Daisy

    Wow - sehr lehrreich, was du schreibst! Mehr davon und ein paar interessante Quellenangaben für die Leseratte Xa. wäre nicht schlecht.

    Greetings from the Ruhr Area!

  1. humanity sagt:

    @Daisy Schmitt

    super zusammengefasst! DANKE

  1. Huch...

    Hier sollen Faule-Menschen unterwegs sein?
    Das ist ja ungeheuerlich...

    @D. Hartmann
    Vielen lieben dank für das Kompliment.
    Ja du hast recht mit den Quellen, nur als alte Anhängerin des „durch NEUGIERDE, etwas erforschen- Theorie“, habe ich mit Absicht nur die Begrifflichkeiten aus der Sozialen / Psychologischen- Verhaltensforschung genannt. Und mit einem Klick bei Google oder Ixquik Web steht einem die Welt offen.
    Daher meine ich gibt es Material im Netz zuhauf. Entschuldige, wenn dies ein wenig harsch daher kommt. Aber „Wissen“ wird mMn heute nur noch Auswendig gelernt, und verkommt dadurch zur Massenware, die zwar jeder für sich nach seinen Bedürfnissen konsumiert, aber die „Sache“ bzw. das „Wissen“ geht dabei verloren.
    Habe ich aber im altmodischen Sinne meine Beute „Wissen“ selbst erlegt, dann habe ich mir mühsam das „Wissen“ erarbeitet, und kann mich dann an seine Früchte/Beute erfreuen, und bleibt mir als Erinnerung „innerlich“ erhalten.

    Höflicher weise sollte ich noch erwähnen, dass ich Geschichte / Ägyptologie und Soziologie studiert habe, und mein Ehemann Psychologie und Theologie. Na ja die Philosophie und klassische Literatur ist so'ne kleine Nebenbeschäftigung von mir.
    Somit sind mein Mann und ich schon ein „geistig-gestörter“ Haufen. ;-)

    Liebe Grüße
    Daisy Schmitt

  1. @Xabar
    Auch Dir danke ich.
    Durch deine fulminanten und fundierten Kommentare hier im AS ist es mir nicht verborgen geblieben, dass du im wahrsten Sinne eine Leseratte und Wissens hungrig bist. ;-) Chapeau!
    Welche Literatur könnte ich dir da noch Empfehlen?
    Das einzige was ich dir ans Herz legen könnte ist, zurück zu den „geistigen“ Ursprüngen zu gehen.

    -Platon, Sokrates, Aristoteles etc., die griechisch / römische Mythologie *, selbstredend die Geschichte beider Reiche, Marc Aurel der philosophische Kriegs-Kaiser, die Bibel.... usw.
    Dann, nicht dass dir langweilig wird, Machiavelli, Goethe, Schiller, Kant, Hegel, Schopenhauer, Friedrich der Große, Voltaire, Alexander von Humboldt, Adam Smith, oder etwas Moderner Naom Chomsky usw.

    Uff... warum zurück zu den „geistigen“ Anfängen?
    Also, die Geschichte ist die Summe der Menschlichen Erfahrungen und die daraus resultierenden Konsequenzen.
    Was treibt aber den Menschen etwas zu tun? In den Höhlen leben, Jagen und Beeren pflücken ist doch eine feine Sache.
    Nun, da wäre die „gier“ nach etwas „neuem“, seine Bedürfnisse stillen, der Trieb (die Zukünftige beeindrucken), die Motivation mit dem Erfolgserlebnis etwas erreicht zu haben etc., daher die Empfehlung kurz durch die Abteilung Verhaltensforschung zu streifen. Ich weis recht dröge, aber der Aha-Effekt ist dafür lohnenswert.

    Da wo wir heute z.b. sind, mit unseren Finanz-Chaos, den geopolitischen Unruhen, den US-Imperialen Bestrebungen und den Großkonzern haben alle ihre Ursprünge in der Vergangenheit und somit hängen wir an einer unsichtbaren Kette von Entscheidungen, die in grauer Vorzeit von Menschen entschieden worden sind.
    Und das ist das Entscheidende in der Geschichtsforschung, Ursache & Wirkung.

    -Als Beispiel, der englische König William III (1650-1702 Haus Oranien-Nassau) Krieg gegen Frankreich führte brauchte er dringend Geld, daraufhin wurde 1694 die privat Bank Bank of England gegründet, natürlich um die Schulden zu Zahlen, erhöhte er die im Reich und den Kolonien die Steuer. Die engl. Siedler in der Kolonie Amerika waren natürlich nicht begeistert, und meinten wenn wir schon Zahlen, dann gib uns einen Platz im Parlament „No taxation without representation“, der König in seiner Herrlichkeit lehnte ab. Tja, der erste False Flag Ereignis in der Amerikanischen Geschichte erfolgte, the Boston Teaparty, und der Rest ist soweit bekannt.
    1913 Gründung der privaten Federal Reserve Bank, I. / II. WWK, Wirtschaftsdepressionen, US-Hegemonie dann 9/11 US-Imperum.

    So hier sind zwei dezent auf dem ersten Blick unabhängige Ursachen, die Gründung der Bank of London und die Gründung der Vereinigten Staaten, jedoch deren Wirkung uns Menschen heute Kopfschmerzen bereiten.

    Daher Xabar, ist es für mich schwierig dir eine lese Empfehlung zu geben, ich kann dir raten bleibe weiterhin Wissens hungrig und sauge alles Wissen in dich auf, vergiss jedoch nicht, dass es Menschen sind die Welt zusammen halten.

    Liebe Grüße aus Big B
    Daisy Schmitt

  1. xabar sagt:

    @Daisy

    Noch mal Danke für die große Mühe, die du dir machst, um die Aufklärung hier weiter voranzubringen!

    Interessant fand ich, was du zur Bank of England geschrieben hast (das wäre auch ein Freeman-Text Wert), dass das nämlich wie die FED eine PRIVATE Bank ist, was viele nicht wissen, und was ich selbst auch nicht bis vor nicht allzu langer Zeit wusste.

    Bei Michael Collins Piper, 'The New Babylon. Those Who Reign Supreme' (Washington D.C., 2009) fand ich eine interessante Stelle, die bestätigt, was du schreibst:

    "Despite its name the Bank of England is a privately owned institution."
    (Ebd. S. 146).

    Daraus ergibt sich die Frage, wem sie gehört oder wer sie kontrolliert.

    Wir wissen, dass die Fed 1910 von einer Gruppe internationaler Financiers, darunter Morgan und Rothschild gegründet wurde. Sie schickten ihre Vertreter nach Jakyll Island, um die Pläne auszuarbeiten (nachzulesen bei Steven Lendman).

    Und diesen Rothschilds gehört auch die Bank of England!

    "And this 'City' is in fact the public face of the Rothschild Empire."
    (Ebd.)

    Der amerikanische Industriekapitän Andrew Carnegie hat einmal gesagt (und auch das kann man bei Piper nachlesen), dass

    "...six or seven men can plunge the nation into war or commit it to entangling alliances without consulting parliament at all."

    Sechs oder sieben Leute sind also in der Lage, am britischen Parlament vorbei, das ganze Land in einen Krieg zu verwickeln.

    So geschehen 2003, als über eine Million Menschen im Februar in London gegen den Irak-Krieg demonstrierten und der dann doch am 19. März mit britischer Beteiligung begann. Sechs oder sieben zwingen Millionen von Menschen ihren Willen auf! Und das nennt man bei uns 'Demokratie'!

    Have a nice day an keep up the good work, my dear!

  1. georgie sagt:

    Ich habe gerade das Buch von Dr. Judy Wood gelesen."Where Did The Towers Go?" ihre antwort ist .>DEW Direct Energy Weapon.ich studiere 911 seit dem Anschlag,Dr.Steven Jones meint es waren Nano Thermite Sprengsätze ,er untersuchte den staub der WTC Türme.Man weiss auch dass 2 atombomben unter beiden Türmen waren.Den das Baugesetz damals als man die Türme baute schrieb vor ,dass man einen Abriss Plan haben musste im Falle eines NOtzustandes ,und zu der zeit ging das nur mit kontrollierter punktiert gestrahlter atombomben.viele meinen auch alle 3 wurden eingestzt.Vor allem wenn man die Satelliten Aufnahmen sieht vom 12.sept 2001 ,also 1 tag danach.da ist ganz klar
    blauer rauch zu sehen ,welchen es nur als endprodukt bei atombomben gibt.Auch wurde ein Gamma Burst gemeldet von der Messttelle.auf deutsch EMP.)911 war sicher ein inside job.Man brauchte einen vorwand um den Leuten den Krieg zu verkaufen der schon geplant war.
    siehe ,Pearl Harbour,oder vietnam krieg.DIe schatten regierung benutzt
    immer das gleiche muster.

  1. tristess sagt:

    Fakt ist das dort mehrere Sachen Faul sind und das wenn es wirklich ein anschlag gewesen wäre hätte man es Transparent und offen bis zum letzten Staubkorn aufklären können und wollen....Ich mache mir aktuell mehr sorgen darüber das dieses Kontrollsystem heute noch funktioniert und sogar noch mehr macht bekommen hat.....

  1. Anonym sagt:

    Gibt es denn alternative Regierungsformen?
    Möglichkeiten, Völker zu "beherrschen"?
    Die Tiere sind einem "Programm" der Natur unterworfen bzw. spulen das als Endlosschleife ab. Rescourcen der Natur beschränken und Regeln die Population der Tiere. Diese "Werten" die momentanzustände der Umgebung / Natur aus und passen sich an.
    z.B.:
    Mäusemutter, welche ihren Nachwuchs bei bestimmten Verhältnissen verzehrt.

    Wir Menschen aber verfügen über einen Verstand, welcher uns in die Lage versetzt, diese "Naturgesetze" zu übergehen.
    ( nicht in allen Lagen d. Lebens)
    Dies, einhergehend mit allen Attributen der Menschen
    ( die 10 Gebote negiert ),
    die jeder Einzelne umsetzen möchte um diese befriedigen zu können,
    verursachen einen Konflikt im Menschen.
    Bzw. lässt Spezies Mensch nur unter
    Androhung von Gewalt ( Mental, Körperlicher ) durch Einen oder ein Machtgefüge im Zaume halten.

    Die kognitive Disonanz wurde auch hier erwähnt.

    Die Folgen, sich zugestehen zu müssen, was hinter all dem Steht, bzw. als Konsequenz sich ergibt, würde schlicht zu einer Überladung des Geistes / Verstand führen.

    Sprich: die Amerikaner müssten realisieren, dass die eigene Regierung dem Volke den Krieg erklärte und somit nichts mehr sicher ist.

    Quasi die Großform von L.A 1991,
    Farbige und Weiße beschossen sich in LA nach Gerichtsurteil etc..

    Das wird halt von klein auf an
    geimpft.Staat ist für das Volk da.
    Dies Konstrukt nicht mehr existent:

    Es würden Bürgerkriege ausbrechen;
    Gesetz des Stärkeren angewand- >
    Anarchie.

    Um dem Sicherheitsbedürfnis jedes Einzelnen gerecht zu werden, wird unbewusst / bewusst die weniger "unwirkliche/ zerstörerisch" wirkende Wahrscheinlichkeit angenommen.

    Und der einzelne Mensch ist in der Lage, für sich, und damit auch fürs System, weiter zu existieren.



    Was tu ich?
    Ich entsage dem Materiellen.
    Kein TV seit 13 Jahren.
    Ich fahre nicht mit dem Strom, welches natürlich konsequenzen nach sich zieht.

    "wie du hast kein Fratzenbuch"?

    Keine Unterhaltungen was am Vortage im TV lief.

    Keine Schulden aber auch keine großen Anschaffungen, wie Haus, Auto etc..

    Kleine Dinge sind Luxus, wie Käse
    für 30€ kaufen, oder Essen gehen.

    Keine mehrfach-Urlaube in einem Jahr.

    Vergleiche bei Verpackungsgrößen im Supermarkt( versteckte Preiserhöhung)
    und daraus resultierent- > "ewige" Verbannung des Produkts der Firma, welche mich versuchte zu täuschen,
    bzw. die Eigenschaften des Kurzzeitgedächnis eines Menschen zu nutzen.

    Somit hat das System mich weniger unter Kontrolle ( TV ) Hirnwäsche.
    usw.

    Druck auf Arbeit brauch ich auch nicht grenzenlos auszuhalten, da mich meine finanzielle Situation von einem bestimmten Arbeitgeber unabhängig sein lässt.( nicht weil wohlhabend, sondern keine Verplichtungen [Kredite etc.]

    Sicher wäre das mit Familie nicht so einfach umsetzbar.

    Aber genau das hab ich bereits vor 30 Jahren so entschienden.
    Kein Nachwuchs ( hier stellte ich gegen Natursinn).

    Aber bei der heutigen Gesellschaftsform
    ( Patchworkfamilien)
    brauch ich daher Damen mit Kindern nicht abgeneigt gegenüber zu sein.

    Das lässt einem aber auch ein recht allein auf der Flur, da eben sich die Meisten z.b..: bei Unterhaltungen über 9/11 lieber auf mental sicheres Terain begeben.

    Es würde genügen, Eindrücke, vor allem über die Medien) zu hinterfragen.
    Wacher durchs Leben zu schreiten.

    Am Ende wird die Elite ihre MAcht niemals aufgeben, bzw. jeden der diese Infrage stellt oder sogar angreift , zu beseitigen wissen.

    Diese Strukturen sind über Jarhhunderte gefestigt worden.

    Wir sind Vieh.

    ............