Nachrichten

Vodafon blockiert Seiten in Ägypten

Mittwoch, 26. Januar 2011 , von Freeman um 19:00

Die Telekomfirma und Internet-Provider Vodafon hat in Ägypten den Zugriff auf eine Reihe von Webseiten blockiert, welche die Demonstranten zur gegenseitigen Information benutzen. Davon betroffen sind: Twitter, Facebook, Gmail, Google Chat und viele andere. Wenn man den Kundendienst anruft und sich beschwert bekommt man die Antwort, dies geschah auf Anordnung der ägyptischen Regierung.

Laut Meldungen von Aktivisten, hat Vodafone Ägypten auch das Handy-Netz in der Stadt Suez abgeschaltet, wo die grössten Proteste des Landes stattfinden und lässt die Menschen ohne Verbindung zueinander.

So leicht knickt Vodafon ein. Sie arbeiten nicht im Interesse der Kunden, die sie bezahlen, sondern für den Polizeistaat, der alle Möglichkeiten der Benachrichtigung untereinander verhindern will. Schönes Demokratie- verständnis. Dies sollte uns zu Denken geben und wir sollten überlegen, ob Vodafon auch hier in Europa weiter benutzt werden soll. Die einzige Sprache die diese Konzerne verstehen ist, wenn es ihnen im Geldbeutel wehtut.

Das Grosskonzerne sofort auf Befehl der Regierung reagieren, haben wir bereits mit dem Boykott von Wikileaks gesehen. Amazon, MasterCard, Visa, PayPal und andere haben die Seite gesperrt, um Wikileaks mundtot zu machen und von den Finanzen abzuschneiden. Daran sieht man auf welcher Seite sie stehen, jedenfalls nicht auf unserer, obwohl "wir" ihre Kunden sind.

Hackers Anonymous hat deshalb einen E-Krieg gegen die ägyptische Regierung und den Telekomfirmen ausgerufen, welche die sozialen Webseiten blockieren. Sie nennen es "Operation Egypt".

Weiter Nachrichten über was in Ägypten passiert:

- In der Stadt Suez brennt es. Laut Berichten benutzt die Polizei scharfe Munition und schiesst damit auf Demonstranten. Es werden Menschen verwundet und getötet.

- Die U-Bahn in Kairo bleibt nicht mehr an der Station des Tahrir Platzes stehen, damit keine Demonstranten dort hinkommen, dem zentralen Ort des Protest in Kairo.

- Trotzdem strömen heute Abend wieder Massen zum Tahrir Platz und andere versammeln sich vor dem Gebäude des "Journalists Syndicate".

- Demonstranten berichten, sie wurden von Stahlschrotkugeln getroffen. Hier ein Foto eines Opfers mit 20 Kugeln in seinem Rücken. Die Polizei hat auf ihn beim Weglaufen geschossen.



- Einer der Toten heute in Suez ist ein 70 jähriger Mann. Er wurde von 12 Schüssen getroffen.

- Ein Reporter von Al Jazeera berichtet, Strom, Mobilnetz, Telefonnetz und das Internet sind in Suez abgestellt. Dort brennt auch das Polizeigebäude und der Protest auf der Strasse ist am grössten.

Freiheit für Ägypten!

Nieder mit der von den USA gestützten Diktatur!

Die welche friedliche Revolutionen verhindern,
machen gewaltsame Revolutionen unvermeidbar (JFK)

insgesamt 41 Kommentare:

  1. nyso sagt:

    So, Handy- und DSL-Vertrag sind dann gekündigt:) Schade das die noch eine Mindestlaufzeit haben....

  1. werbung1212 sagt:

    Ich Arbeite jetzt seit gut einem Jahr bei Vodafone in der Kundenbetreuung, ich habe zum Ende April meine Kündigung eingereicht, da ich mit mir nicht mehr verantworten kann wie dort mit Kunden umgegangen wird. Ohne Mitleid das Geld immer aus den Taschen saugen. Obwohl VF auch sehr Kulant ist ... seit ich dort Arbeite :D Nein also meine Empfehlung ist der Konzern auch jeden Fall nicht.

  1. Der 4. Weg sagt:

    Ein weiterer Feind der Freiheit hat sich entlarvt. Antwort: Boykott!

    Stehen eigentlich noch neutrale Anbieter zur Verfügung? Ich glaube langsam wird es eng. Das Netz wird immer enger gezogen. Einzigste Verteidigung: Autarke Gruppen bilden. Dadurch ein Netzwerk schaffen und an den freiheitsberaubenden Systemen nagen.

    Und das Allerwichtigste für autarke Gruppen ist eine Grundversorgung zu organisieren. Im Austausch mit anderen Gruppen. Alles dezentralisieren und Politik ins Ausseits stellen.

  1. donqyxote sagt:

    537 011 gefällt heute am 26.1.2011
    die facebookseite vodafone egypt

    http://www.facebook.com/#!/Vodafone.Egypt

    die Zahl, die Kommentare und die Reaktionen sollten im Auge behalten werden.

  1. Don sagt:

    Seht Ihr!

    Aus diesem grund habe ich schon seit 10 Jahren kein Vodafone-Vertrag mehr gemacht. Ich renn sowieso nur mit Prepaid rum.

    Zitat von Freeman:"Suzan Mubarak, die "first lady" von Ägypten, soll heute auf dem Flughafen Heathrow in London angekommen sein. Ist auch unbestätigt." Zitat ende vom Blogbericht "Nationaler Streiktag in Ägypten"

    Vodafone kommt ja auch aus England, oder?

    Also wundert mich das mal nciht so viel.

    Danke für die Infos Freeman.
    Gruß Don

  1. TommyHB sagt:

    Gut das ich meinen Vodafone Vertrag seit einem Jahr nicht mehr habe im Mobilfunknetz.

    Das Problem ist, dass wir eigentlich wissen müssen, das diese und diverse andere Unternehmen im Ernstfall nicht für uns arbeiten sondern für die Politik. Genauso ist es doch auch mit den Medien.

    Wir selber haben uns zu sehr von genau diesen Großunternehmen abhängig gemacht. Ich würde auf Anhieb keinen kleinen und unabhängigen Netzanbieter nennen können, der für seine Kunden da ist. Hinzu kommt das diese Großunternehmen mittlerweile derart verschachtelt sind, dass man schon bei dem denken, einen seriösen Anbieter gefunden zu haben, erkennen muss, dass dieser in der Struktur eines dieser Unternehmen verflochten ist. Dann ist es egal wenn man sagt ich bin nicht bei Vodafone sondern bei z.B. maXXim, die dann im Notfall aufgrund Befehle des Mutterkonzerns dann genauso handeln werden und alles abschalten.

    Die USB Variante ist ja nun mittlerweile auch kein Geheimnis mehr, von der ich dachte das es zu einer echten Alternative im Ernstfall, wird. Leider ist auch das mittlerweile nicht mehr unbekannt.

    Ich sehe es genauso, man muss sich grundsätzlich neu organisieren, aber nicht nur wegen des nun erneuten Vorfalls in Ägypten, sondern weil ich meine das es auch hier sicherlich sehr bald brennen wird.

    Von den Vorfällen in Ägypten bin ich in der Form schockiert, hier zu lesen, dass man nun auf die Demonstranten scheinbar scharf schießt. Schockierend ist, wie Bonzen sich mit aller Gewalt ihre Macht sichern wollen und dabei über Leichen gehen. Es wird dann in Europa über kurz oder lange genauso ablaufen.

    Es lebe die Demokratie, die es scheinbar auf keinem Fleck der Erde mehr gibt.

  1. Nnn sagt:

    Oft wird Boykott schwierig. Was gibt es IN Aegypten für Alternativen zu Vodavon(e)? Oder nehmen wir das Beispiel VISA und Mastercard, welche Wikileaks Dienstleistungen sistiert haben bzw. Gelder gesperrt haben. Keine Alternativen zu Kreditkarten von den 2 Firmen. Und oft keine Alternative zum Einsatz von Kreditkarten. Meist haben wir es mit Monopolen oder mit als Duopolen kaschierte Monopolen zu tun. Diese 'keine Alternative' Strategie ist auch Teil der NWO Struktur. Klar, wo es eine Alternative gibt: Boykottieren. Dieses ständige Kuschen der Firmen vor Despoten ums liebe Geld willen ist echt oberbillig.

  1. pacino sagt:

    meine rede 4. weg,
    Ja, jetzt werden die medien dichtgemacht mit denen man sich vernetzen kann, wir sollten hier auch vorsorge treffen. Gibt’s dazu irgendwelche vorschläge, wenn’s netz abgestellt wird…?
    Oder irgendwelche sites wo man sich informieren kann?
    bitte um konstruktive infos, danke

  1. Nnn sagt:

    @ThommyHB
    'Von den Vorfällen in Ägypten bin ich in der Form schockiert, hier zu lesen, dass man nun auf die Demonstranten scheinbar scharf schießt'
    Ich befürchte gar, dass in Aegypten noch mehr Blut fliessen wird als in Tunesien, wenn das Volk breit und massiv aufbegehrt. Mubarak ist ja der US/Israel Vasalle par Excellence. Man darf nur hoffen, dass das nicht allzu US/Israel freundliche Militär sich im Ernstfall wie in Tunesien auf die Seite des Volkes stellt. FREE EGYPT!

  1. Infowar sagt:

    Das wäre doch ein Fall für Anonymous! So lange es geht, müssen wir uns auch über das Netz wehren! Vodafon war und bleibt eine Gangstergesellschaft und solche Konzerne müssen mit ALLEN Mitteln bekämpft werden!!!!

  1. Infowar sagt:

    Eine Alternative wäre wieder die alte Mailbox aus vergangenen Tagen, da kann man sehr gut ein dezentralisiertes Netzwerk mit aufbauen. Man muß sich nur auf die Standards einigen. Excalibur ist sogar eine grafische Lösung.

  1. fethulgulub sagt:

    Vodafone gehört zum Club.

    hier

    Da haben wir die 666.

  1. Ich zweifle daran dass es eine real funktionierende alternative zum Internet gibt.
    Leider.
    Bitte bitte hört alle endlich auf immer das Wort Demokratie zu benutzen oder zu missverstehen.
    Das wort wurde total missbraucht von den Bonzen in unserer Zeit um den Menschen was vorzumachen und um sie zu verarschen und zu täuschen!

    Eine ECHTE Demokratie fand man im alten Griechenland.
    Eine struktur die nur im kleinen Rahmen funktionfähig war.Dörfer usw.
    Eine richtige Demokratie ist im grossen umfang leider nicht möglich.Sie funktioniert nicht.

    Sie wandelt sich dann automatisch in einen Polizeistaat um oder Diktatur.
    Ihr solltet so langsam begreifen dass wir in einem System leben,wo die Staatsgewalt herrscht und mit Schusswaffen das Volk in Schachmatt gehalten wird!
    Ihr oder wir empfinden das heute als (normal)dass jeder zweite Staatsbeamte mit Schusswaffen durch die gegend läuft,weil man es von kleinem an immer vor Augen hatte.
    Aber so etwas ist bei weitem nicht normal!Schon allein aus diesem grund kann man nie von Demokratie und freiheit reden.Schusswaffen und reale Demokratie sind inkompatibel.Das ist kein Thema.

    Ja wir haben immer und wir leben alle,ich sage ALLE auf dieser Welt in Polizeistaaten oder Diktaturen.
    Es gibt keine Demokratie auf dieser Welt,denn wenn es eine echte Demokratie wäre!!!dann könnten die Hosenscheisser nicht einfach so von heute auf morgen die Gesetze drehen und kehren und manipulieren verformen wie sie wollen und zu ihrem vorteil benutzen und ausnutzen!!!
    In alten Zeiten mussten die Menschen alle zustimmen wenn eine Gesetzesveränderung notwendig war,und dann selbst war es oft nicht möglich.
    Das ist das ganze ding an der sache.
    Die Bonzen sind eine bande von Gesetzesbrecher und Verbrecher die meinen sie könnten sich über die Gesetze stellen,können tun und lassen was sie wollen.

    Freeman hat schon richtig geschrieben,Faschistiche Diktatur absolut.
    Ich füge nur hinzu:Aber auf der ganzen Welt!
    Seht ihr nun in welchem Desaster wir leben?
    Wie fern wir doch alle von der wahren freiheit und Demokratie sind.
    Zum heulen.
    So ich wollte das einfach nur hier mal in den Raum stellen.
    ich hoffe ich werd jetzt nicht geköpft für die Info.

  1. skywalker sagt:

    hab keinen Vertrag bei Vodafone...
    also mit Ägypten fällt dann der nächste Dominostein! Free Egypt!!!
    danke Freeman für die Infos!

  1. Gerade auf phönix.tv tönt ein gewisser Sch...pardon Westerwelle von Bürgerrechten bezüglich Ägypten!Ausgerechnet der!
    Was die immer wieder ins Spiel kommenden Firmen (z.B. Vodafon, paypal etc.)und deren I-Net-blockaden angeht.. das wir da weitergehen.
    Ägypten ist eine von den USA ferngelenkte Diktatur, vom Millitär gestützt.
    MUBarak die "Mumie"- wird aber sicher bald gestürzt oder..ausgetauscht!
    Die vielen unzufriedenen jungen Ägypter sind arm dran(drangsaliert und dürfen unter bestimmten Bedingungen nicht heiraten, viele arbeitslos..)Durchsnittlicher Verdienst 20-30 € im Monat!Keine Gewerkschaften.
    Tunesien ist ein Vorbild für die Ägypter aber die Tunesier in der Masse gebildeter..als die Ägypter.Die Maghreb-Staaten- deren Führungen sind alle korrupt und wenn das Regime stürzt, kippt der ganze Magreb.Sollte das passieren könnten sich die Islamisten (gut organisiert) mit den Iranern(und Hamas in Libanon+Palästina etc.) zusammenschliessen.Ein grosses Risiko für den Westen...
    Diesen Traum hat dei arabische Welt seit lagmem: eine machtvolle VAR (Vereingte Arabische Republik).

    Wie heisst es bei einem Propheten: "2 Millionen Schlangen und Würmer(Armee) unter Waffen...bewegen sich gegen Westen..!Vorher taucht im Mittelmeer ein Gespenst auf(Flotte)....
    Hoffentlich nur eine leere Prophezeiung.

  1. Pendecho sagt:

    Wenn ihr bei v6d6f6ne kündigt, kann ich nur empfehlen euch einen lokalen Anbieter zu suchen, der etwa das Netzwerk der Uni betreibt, wenn die Möglichkeit denn mal besteht.

  1. Nnn sagt:

    @Blogger Götz v. Berlichingen
    'Die Maghreb-Staaten- deren Führungen sind alle korrupt und wenn das Regime stürzt, kippt der ganze Magreb.Sollte das passieren könnten sich die Islamisten (gut organisiert) mit den Iranern(und Hamas in Libanon+Palästina etc.) zusammenschliessen.Ein grosses Risiko für den Westen...'
    Ja. Möglicherweise. Nur gibt es zu diesem Risiko keine moralisch akzeptable Alternative!

    Und wenn die USA und ihre Vasallen endlich aufhören würden, fanatischen Islamismus direkt oder indirekt zu fördern, würde diese Gefahr auch substantiell entschärft. Abgesehen davon sollten die MSM endlich mit der unterschwelligen Annahme aufhören, dass ein Grossteil der Muslime religiöse Fanatiker sind. Wahrscheinlich finden sich genauso viele (oder wenige?) religiöse Fanatiker in den USA wie bei den Arabern.

  1. Abdallah sagt:

    videobotschaft von anonymus
    http://www.youtube.com/watch?v=yOLc3B2V4AM

  1. Green Wing sagt:

    Protestes in Alexandria, Egypt Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=BlBc4-8YdeA&feature=player_embedded

    http://www.youtube.com/watch?v=PiL7c9uHc4w&feature=player_embedded

    Video von den Demostation

    Paar Bilder
    http://i.imgur.com/rcPGl.jpg

    http://2.bp.blogspot.com/_O5OuU90ru-Y/TUCCxOzKxOI/AAAAAAAAD4I/L0Z-fx6MZCo/s1600/12z50.jpg

    egyptian protests fire attack in government building in suez egypt 26 january:
    http://www.youtube.com/watch?v=syCyTY0_STQ

    Geliefert von den freundlichen Anons

    Updates werden folgen

  1. Green Wing sagt:

    Tut mir leid dass mein ersten Komentar falsch formatiert war.
    Bin ein bisschen Hyper und deshalb unaufmerksam...

    Paar Infos:

    what is confirmed is that more riot forces have moved from Ismaellia to Suez

    the military have so far stayed out of this.

    Egypt Gov only blocking by DNS. So for Twitter use http://128.242.245.148/ for Facebook use http://69.63.189.11/

    Nehmt die Aussagen mit ne prise Salz, ka ob es alles stimmt.
    Leider gab es in der zZ fast nix neues.

  1. Green Wing sagt:

    The tear gas grenade that killed Jawaher Abu Rahmah was made by www.defense-technology.com

    zZ Versuchen sie raus zufinden ob sie den Polizeifunk zu stören.

    Viele (unwichtige -.-) Seiten sind down wegen den massiven DDoS Bomberdierung.

  1. Und wieder können wir Deutschen mal sehen, wie wahre Demonstratíonen und Revolutionen aussehen. Nur so lässt sich etwas verändern, auch wenn es immer blutig enden muss. Aber andererseits stirbt man einen stillen, langsamen, viel qualvolleren Tod.
    Ich glaube das wir Deutschen erstmal am eigenen Leib spüren müssen, was heisst zu hungern, zu wenig zum Leben zu haben und dann dazu noch unterdrückt und ausgebeutet werden.

    Auf einen guten Weg dorthin sind wir, wir gucken nur andauernd über die vielen Armen auch in diesen, umnserem Land hinweg und sind total abgestumpft und träge. Und es wird immer heissen, ach in Deutschland doch nicht, daß ist alles weit weg, juckt uns doch nicht usw. Die Zeit des weg und nur zusehens läuft immer weiter ab.....

  1. Siegfried sagt:

    Ich hab mich eben bei Vodafone eingeloggt und im Kundenservice folgendes reingeschrieben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich habe vor kurzem meinen Vertrag bei Ihnen gekündigt. Dieser Vertrag wird am 2.3.2011 beendet.
    Bis vor kurzem habe ich mit dem Gedanken gespielt, bei Vodafone wieder einen Vetrag zu unterschreiben, falls ich zu einem späteren Zeitpunkt auf Ihre Kommunikationsidenste angewiesen sein sollte. Nachdem ich jedoch heute diese Meldung http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/01/vodafon-blockiert-seiten-in-agypten.html über ihr Unternehmen gelesen habe, möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich mit ihrer Firma NIEMALS wieder einen Vertrag eingehen möchte.
    Bitte teilen Sie dies ihrem Manager, der für die Entscheidung in Ägypten verantwortlich ist, mit.
    Mit freundlichen Grüßen
    Siegfried Nachname

    (Ich war 3 Jahre bei denen, hab aber vor einigen Wochen gekündigt, weil ich auf Internet und Telefon vorerst nicht mehr angewiesen sein werde)

  1. KPAX sagt:

    Ende April ist schluss mit Vodafone....

    Allerings hab ich schon Ende Dez.gkündigt und bin zu einem regionalen Kabelanbieter.

  1. NuID sagt:

    Netter Zug D2 / Vodaphone zu kündigen. Leider werden die Menschen vergessen. Nehmen wir nur das Beispiel Nokia / Rumänien. Aber wenn Ihr schon D2 kündigen wollt, dann vergesst bitte auch nicht die Unterprovider, die auf demselben Netz basieren.

    Sollte ein Leser von ein anderer Provider einfallen, bitte meine Liste ergänzen:

    Schlecker - Mobil
    Edeka Mobil
    Bild Mobil

    ----------- Bitte ergänzen ! Danke

  1. Freenet sagt:

    @Nnn
    auch wenn man vor einem quasi Monopol steht ist ja auch noch die Konsummenge entscheidend. In meinem Fall sehe ich da schon Optionen. Bsp.: Gemeinsam eine Kreditkarte nutzen, warum braucht jeder bis zum Kind eine?

    @Infowar
    Habe auf dem Auto hinten Aufkleber mit Botschaft und Internetlink, warum sehe ich das sonst nicht. Man könnte mal einen Smalltalk am nächsten Parkplatz einlegen. Und wenn ich andere sehe schalte ich auch gerne mein Internetradio im Auto auf Frequenz. Die Frequenzanzeige mache ich eventuell mit Display hinten. Schöner Radiowagen;-) und die anderen können auf die Frequenz schalten die ich hinten im Display anzeige. Dann hat man eine mobile Radiostation und elektr. Anzeige hinten. Dasselbe geht auch bzgl. Daten.

  1. bensneider sagt:

    @ NuID: Danke für den Tipp, hier ein paar weiter Unternehmen die mit Vodafone D2 zusammenarbeiten:
    callmobile - Prepaid Anbieter
    o.tel.o - Prepaid Anbieter
    Allmobil - Prepaid Anbieter
    McSim - Prepaid Anbieter
    Arcor - Festnetz
    Mc Laren Mercedes - Sponsor
    Grohe AG - Firmenkunde
    LEGO Central AG - Firmenkunde
    Henkel AG & Co, KGaA - Firmenkunde
    RWE Effizienz GmbH - Firmenkunde
    Allianz Deutschland AG - Firmenkunde
    TUI Cruises - Firmenkunde
    Media Markt, Saturn, McSIM, Phonex - Service Provider Voice
    Media Markt, Saturn, 1&1, QSC - Service Provider DSL
    The Phone House Service - Providing Plus
    mobilcom, debitel, EWE Tel - Enhanced Service Providing
    Acer, Dell, Fujitsu Technology Solutions, HP, Lenovo, Samsung, Sony VAIO und Toshiba - Strategische Partnerschaften mit weltweit führenden Notebook-Herstellern.
    Intel - Strategische Partnerschaften mit führenden Anbietern im Bereich Prozesstechnologie.
    z. B. Ericsson - Strategische Partnerschaften mit führenden Herstellern von Embedded-Modulen für Notebooks.
    z. B. Nokia, HTC, RIM, Sony Ericsson, Samsung, LG, Motorola - Partnerschaften mit namhaften Smartphone-Herstellern.

  1. Nnn sagt:

    @Freenet
    Klar! Ich meinerseits nutze sowieso seit Jahren keine Kreditkarte mehr sondern eine Debitkarte (die muss immer neu auf Vorrat aufgeladen werden, also keine Schulden, kein Kredit!). Aber eben von Mastercard, da nur das Duopol diese Art von Karten anbietet. Und diese nutze ich auch so wenig wie möglich. Aber eben, diese von Monopolen und Duopolen geprägte Marktwirtschaft voller Schein und ohne unternehmerische Substanz ist ein verwerfliches NWO Nebenprodukt. Auch bei Vodavone sieht man diese fast marktbeherrschende - siehe Partner etc. - Dominanz. Mit freier Marktwirtschaft hat der Zustand der Wirtschaft heutzutage absolut rein nichts mehr zu tun!

  1. donqyxote sagt:

    Ich berichte von der facebookseite vodafone egypt, dass seit gestern 500 mehr "gefällt mir" gedrückt haben und im Minutentakt Beiträge eingehen, die meisten sind auf arabisch, aber die wenig englisch verfassten Beiträgen sind ausschliesslich Proteste und auch die arabischen scheinen keine Lobeshymnen zu enthalten, evtl. kann ein Sprachkundiger dies mal überprüfen und zusammenfassen.
    Und natürlich kann dort nur geschrieben werden, wenn die "gefällt mir"-Sympathie geheuchelt wurde.
    Ich schlage vor, dass die Facebooknutzer ihre Sympathie zum Ausdruck bringen indem sie ihren Protest auf der facebook-Seite zum Ausdruck bringen. Hier nochmal der link:

    http://www.facebook.com/Vodafone.Egypt?v=wall

  1. Justa Ment sagt:

    Dass Mubarak in Ägypten quasi wieder eine Monarchie errichtet hat steht ja außer Frage. Ob der Aufstand in Ägypten allerdings tatsächlich ein Aufstand des Volkes ist, scheint mir fraglich:

    Ein hervorragender Indikator ob ein sichtbar erscheinender Volkszorn eine Revolution ist oder in eine Revolution mündet, sind die sichtbar teilnehmenden Frauen - oder eben nicht teilnehmenden Frauen. Und wenn Frauen an dem in den Bildern sichtbar werdenden Volkszorn teilnehmen, kommt es darauf an, ob die Art und Weise, wie sie daran teilnehmen, eine In-Frage-Stellung der bis dato den Frauen ... abverlangte Rolle darstellen.

    Insofern muss ich für Ägypten leider konstatieren, dass beim bislang auf Bildern/Videos sichtbar in Erscheinung getretenen Videos noch weniger als in Tunesien Frauen beteiligt sind - schon gar nicht in einer Art und Weise, die die bisher den Frauen in Ägypten zugewiesene Rolle in Frage stellen würde.

    Für mich ist das kein Aufstand der in eine Revolution mündet. Für mich sieht das aus wie eine Rechtfertigung für die nächst schärfere Gangart der Mubarak-Monarchie.

    Gibt es eigentlich schon Pläne für die Mubarak-Pyramide?

  1. dattel sagt:

    @ Goetz von Berlichingen,
    dass passt ja mal gar nicht zusammen.Erst redest du davon dass die sogenannten "Islamisten" traeumen sich zusammen zutun laenderuebergreifend in den arabischen Staaten und dann redest du von dem Traum dass sie alle gerne dort eine grosse "Vereinigte arabische Republik " waeren. Erstmal gibt es keine Islamisten, dieser Ausdruck ist furchtbar, zweitens traeumen Muslime nicht von einer arabischen Vereinigung sondern von einem islamischen Reich, daher einem Kalifat dass alle Muslime vereint.
    Natuerlich gibt es dort viele Nationalisten die von einem vereinigten Arabien traeumen, aber dass hat nichts mit den Ansichten eines Muslims zutun. Denn Muslime sehen sich als Teil einer Gemeinschaft, die die ganze Welt umfasst, da Muslime aus vielen verschiedenen Laendern kommen. Nicht nur aus Arabischen, sondern z.b. auch Indonesien oder Bosnien.
    Zudem brauchst du dir keine Sorgen machen.Falls es jemals dazu kommen sollte , dass dort eine Regierung nach dem Islam regiert, wird diese sich nicht einmischen in den Westen wie er leben will.Jedem dass Seine.
    Im Islam heisst es,"es gibt keinen Zwang im Glaube".Es waere einfach ein weiterer Staat auf dieser Welt.
    Der Einzigste der seine Denkweise anderen aufzwingen will ist der "Westen".

  1. @dattel..dann will ich mal gerne differenzieren:

    Al Qaida: ein Schlagwort, das spätestens seit dem 11. September 2001 in aller Munde ist. Auch die aktuelle Berichterstattung in den Medien wird dominiert von der Darstellung terroristischer Anschläge gewalttätiger Splittergruppen der so genannten Islamisten.Stimmt aber nicht AlCIAda.. wurde vom US-Geheimdienst aufgebaut und wird als 5.Kolonne genutzt.
    Dabei wird leider oft nicht zwischen Re-Islamisierung (Tendenz zur Rückbesinnung auf die eigene Identität, den Islam) und Islamismus (politische Ideologisierung; extreme, zum Teil gewalttätige Bewegungen innerhalb der Re-Islamisierung) unterschieden. Beide Phänomene sind zu differenzieren und die Hintergründe und einige Ursachen der Entstehung islamistischer Gruppierungen sind zu untersuchen. Dabei steht der Zusammenhang zwischen defizitärer staatlicher Sozialpolitik und Islamismus am Beispiel Ägypten im Vordergrund. Denn viele der heutigen islamistischen Organisationen stützen sich auf die Ideologie der Muslimbrüder, die 1923 in Ägypten gegründet wurden und heute im gesamten Maghreb im z.Teil Untergrund agieren...

  1. donqyxote sagt:

    Aktualisierung:Auf der vodafone-egypt facebookseite scheint es nur noch vodafone-Beiträge zu geben und es kann nur noch in der Kommentarleiste zu den Vodafonebeiträgen geschrieben werden.Aber es gibt jetzt die "operation egypt" der anonymen Hacker. Hier:http://www.facebook.com/pages/Operation-Egypt/185645434794129?ref=ts&v=wall

  1. donqyxote sagt:

    Presseinformation der "anonymous":

    http://www.youtube.com/watch?v=K0YxaIsAJys&feature=player_embedded

  1. xabar sagt:

    @Justa Ment

    Wenn du deine Frauenbeteiligung an Demonstrationen in islamischen Ländern wie z. B. Pakistan haben willst, kannst du sie haben:

    Erst gestern demonstrierten Massen von weiblichen Schülern gegen die von der Regierung beabsichtigte Änderung der Blasphemie-Gesetze.

    Ich finde, dass man nicht sexistisch, weder von männlicher noch von weiblicher Seite, an Fragen sozialer Proteste oder gar Revolution herangehen darf.

    Was wir jetzt in ägyptischen Städten erleben, ist eine echte Revolution, die von breitesten Teilen der Bevölkerung getragen wird. Das ist das Entscheidende, dass die Eliten isoliert werden und dass man versucht, die Sicherheitskräfte und das Militär auf seine Seite zu ziehen. Es geht hier um einen Machtkampf - nicht zwischen den Geschlechtern - sondern zwischen dem Volk und einer kleinen, aber sehr mächtigen und vom Westen gestützten Elite.

    Das ist der Hauptwiderspruch, das 'Hauptkettenglied', um es mal 'maoistisch' auszudrücken.

  1. xabar sagt:

    Götz

    ...Moslembrüder, wozu auch die Hamas übrigens gehört, die ein soziales Netz in Ägypten und anderswo aufgebaut haben und sich gerade dadurch sehr viel Ansehen in der armen Bevölkerung erworben haben, was ihnen jetzt zugute kommt.

    Dabei kommt mir ein chinesisches Zeichen in den Sinn, das ich heute gelernt habe, nämlich 'qian'. Es bedeutet gleichzeitig 'vor' und 'danach'. Nein, kein Widerspruch, wie ich zuerst dachte. Nur scheinbar:

    Die Menschen, die am erfolgreichsten sind, haben die Grundlagen dafür, lange vorher gelegt. Die, die erfolgreich sind, haben bereits gehandelt. Man muss etwas 'davor' getan haben, um in die Zukunft voranschreiten zu können - auch bei einer Revolution.

    (nach Deng Ming-dao, 'Everyday Tao')

  1. jürgen sagt:

    >Regierung kappt Handynetz und Internet<

    ...na sowas aber.
    Das würde in D-schland n i e m a l s passieren, gelle.

    Ich bin schon echt neugierig drauf, wie die Post hier abgeht, wenn die Hütte mal brennt.
    Oder besser: die Paläste?
    Da gibt es doch schon Fachkräfte, die für den Einsatz der BW im Lande sind, wenn die anderen europäischen Polizeifachkräfte in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei, LKA´s, BND, Staatsschutz, etc. nicht ausreichen, weil die Menschen in ganz Europa vielleicht ALLE den Kanal voll haben!?!
    Das Ausknipsen der Spielwiese INTERNET wird dann schneller kommen, als dieser Beitrag geschrieben wurde.

    Träumt weiter und meckert nicht, wenn euch das Fell über die Ohren gezogen wird...


    PS: Wir haben uns früher Postkarten geschickt (ok, und sind auch von der Stasi in den Knast gesteckt wurden http://mailartists.wordpress.com/2007/06/14/jurgen-gottschalk/ ), aber wenn man mit Zironenwasser was drauf schreibt und der Empfänger die Stelle über ´ner Kerze erhitzt, müßte es wieder zu lesen sein. Also: Netzwerke beleben und nicht nur bei Facebook 1.245 Freunde haben;-)
    Trotzdem: Kopf hoch, solange er noch drauf ist!

  1. Marco sagt:

    Antwort von Vodafone Deutschland auf meine Anfrage bezüglich Vodafone Ägypten:
    "Guten Tag xxx yyy,

    vielen Dank für Ihre Mail.

    Hierzu nimmt die Vodafone Group wie folgt Stellung:

    http://www.vodafone.com/content/index/press.html

    Für Ihr Verständnis bedanken wir uns bereits im Voraus!

    Freundliche Grüße

    M. Mustermann
    Vodafone-WebTeam"

    Zitat der verlinkten Seite:
    "Statement - Vodafone Egypt

    All mobile operators in Egypt have been instructed to suspend services in selected areas. Under Egyptian legislation the authorities have the right to issue such an order and we are obliged to comply with it. The Egyptian authorities will be clarifying the situation in due course."

    Sehr schade. Sich hinter Gesetzen zu verstecken, die von Diktatoren gemacht wurden.

  1. Christoph sagt:

    @dattel
    "Falls es jemals dazu kommen sollte , dass dort eine Regierung nach dem Islam regiert, wird diese sich nicht einmischen in den Westen wie er leben will.Jedem dass Seine.
    Im Islam heisst es,"es gibt keinen Zwang im Glaube".Es waere einfach ein weiterer Staat auf dieser Welt.
    "
    Keinen Zwang solange mann Scharia/Koranfolgsam ist würde ich mal vermuten.
    Mit Meinungsfreiheit kaum kompatibel- sah man ja schon bei harmlosen Karikaturen.
    Säkularisierung ist ein muss.
    Bleibt zu hoffen das Ägypten es schafft Religion rauszuhalten aus dem Staat, ansonten wird nur eine Diktatur gegen eine andere getauscht.

  1. dattel sagt:

    @ Christoph,
    leider habe ich erst jetzt dein Kmmentar gesehen sonst haette ich schon frueher geantwortet.
    Hoffe trotzdem , dass du es noch liest.
    Hier ist ein sehr guter Text zu dem Thema," es gibt keinen Zwang im Glaube" also imm Islam.

    http://www.muslime-in-niederkassel.de/Keinen%20Zwang%20im%20Glauben.pdf

  1. Schmierfink sagt:

    Wundert mich nicht besonders wie sich Vodafone verhält, ich hab mit denen auch nur miese Erfahrungen gemacht...
    Nur das Problem ist das andere Telekommunikationsanbieter ziemlich sicher genauso reagieren würden.