Nachrichten

Rap News 6 - Wikileaks' Cablegate

Sonntag, 19. Dezember 2010 , von Freeman um 09:00

Juice Media Rap News mit Robert Foster. Episode 6:

insgesamt 17 Kommentare:

  1. freethinker sagt:

    GUT, GROSSARTIG, SUPERKLASSE.

  1. mogliii sagt:

    Hmmm... Ich mag RapNews und ist spitze gemacht. Allerdings finde ich es schade, dass nun gegen Alex Jones geschossen wird.

    Ich hoffe diese Streitigkeiten eskalieren nicht und man konzentriert sich auf die Depeschen.
    Erstens: Jeder darf seine Meinung äußern. Es sind momentan alles Vermutungen.
    Zweitens: Es fehlen noch 99% der Depeschen.

    Wenn am Ende nichts über 9/11, Mauerfall, Gladio oder Chile dabei ist, kann man sich immer noch streiten.

    Und noch was: Wo sind die fehlenden Afghan War Logs?

  1. Denk Mal sagt:

    Genialer Streifen, selten so herzhaft gelacht, selbst die Zicke Clinton kann einem aufgrund eines solchen Streifens ja glatt wieder sympathisch werden. Aber dem Grunde nach sind die Amis doch schon erheblich weiter bei der Rettung ihrer „Freiheiten“.

    „Don't move - stay home“ … Link

    … befasst sich mit der Weiterentwicklung der inneren Sicherheit in den USA, der Konfiszierung vom Websites und wie man auch dort die potentiell 300 Mio. Terroristen in den Griff bekommt. Wollen wir wetten, dass es so oder so ähnlich kommt. Selbstverständlich geht es nur um den Schutz der Rechte und die Rettung der Freiheit. Da wird bald jeder Amerikaner leicht einsehen, dass es besser sein wird sich nicht mehr zu bewegen und den Anweisungen der Regierungen zu folgen. Und was ist sicherer als zuhause zu bleiben, wo man den Dorfsheriff kennt und jeder bestätigen kann wie harmlos man ist. Letzteres dürfte dann die „Neue Freiheit“ sein, so zu funktionieren, wie es den Menschen gesagt wird. Die Amerikanische Verfassung und die „Bill of Rights“ ist nurmehr was für die Geschichtsbücher, wahrscheinlich dann als Auswuchs irgend einer mal gewesenen Hippie-Kultur.

  1. Shiryuu sagt:

    Erschreckend ist ja jezt auch, das Frankreich und Großbrittannien inzwishen vollständige Zensurmaßnahmen im internet eingeführt haben, es geht wohl langsam in die heiße Phase.

    Dazu bezeichnet das Pentagon Demonstrationen als "low level terrorism".

    Die CIA unterstützt die Waterboarding-Subunternehmen mit 5 Mio Euro im Falle einer Klage....

    Das LKA shickt Spitzel in politische Studentengrupen um Profile etc zu erstellen....

    Die Obama-Regierung darf in den USA die Bewegungs-Daten jedes Handys in den USA speichern und auswerten ohne Gerichtsbeschluss und Anfangsverdacht.

    Man merkt wie jetzt durch Wikileaks die Politiker etc. in hektik geraten und imer schneller versuchen ihr Zeugs durchzudrücken bevor die breite Masse aufsteht und rebelliert. Wobei ich ehrlich gesagt nicht an eine friedliche Lösung glaube, zumindest nicht solange die Polizei und Militär die Regierungen schützen. Denn sie versuchen sich ja jetzt schon dahinter zu verstecken.

  1. xabar sagt:

    'Genial'?

    Hat Alex Jones wirklich von einem 'globalist plot' in Bezug auf Wikileaks gesprochen? Oder hat er nur darauf aufmerksam gemacht, dass Assange von Leuten wie Joe Lieberman 'benutzt' wird, um das Internet an die Leine zu legen?

    Webster Tarpley, ein bekannter US-Journalist und Anhänger der La-Rouge-Bewegung in den USA (wenn es die noch gibt) wird in seiner Sendung aber schon deutlicher und verleumdet Assange direkt als 'Zombie Assange', der als Ausrede für die Kontrolle des Internets herhalten soll. Auch die Pentagon-Papers von Daniel Ellsberg beschreibt er als 'garbage' (Müll), die 'absolute zero', also absolut keine Substanz gehabt haben sollen. Wir wissen, dass das Gegenteil der Fall war, wie man bei Howard Zinn, 'A People's History of the US' nachlesen kann.

    Warum wird Muammar Gaddafi durch den Kakao gezogen, nur weil er eine vollbusige Begleiterin hatte? Er hat ungemein viel geleistet in seinem Kampf für die afrikanische Unabhängigkeit von Zionismus und US-Imperialismus. Hugo Chavez hält große Stücke auf ihn.

    Tarpley und Jones sollte man in Ruhe lassen. Wie Daniel Cohn-Bendit, der ebenfalls der Meinung ist, dass die Leaks 'nichts Neues' enthalten: 'Geheimnisse?? Welche Geheimniss? Es gibt kein einziges Geheimnis, das man nicht schon kannte.' so der Europaabgeordnete von den 'Grünen', der anscheinend sich nicht die Mühe gemacht hat, die Dokumente auch nur im Ansatz zu studieren.

    Apropos: Gysi

    Nach einem Wikileaks-Dokument bezeichnet er in einer Plauderei mit dem US-Botschafter Murphy die Forderung der Linkspartei nach einem Austritt aus der Nato als bloßes Manöver, das man nicht ernst zu nehmen brauche.

    Gysi sollte zurücktreten. Er ist ein Doppelzüngler und ein Zionist obendrein, jemand, der ein Doppelspiel betreibt, der sich insgeheim mit den Mächtigen in Berlin prima arrangiert hat.

  1. Nnn sagt:

    Absolut cooles video! So macht Rap Spass! Geili sieche ;-)

    Und das der arme, arme Alex Jones hier auch - merke, es ist eine Karikatur ;-) - sein Fett wegkriegt ist doch kein Problem bzw. sollte doch fürwar kein Problem sein, oder? Ueber unterschiedliche Ansichtungen, Diskussionen und ehrliches, ernsthaftes Hinterfragen reift eine Bewegung! Da gehört auch Ironie dazu... Wir brauchen keine Helden, wir benötigen Facts.Solange Wikileaks diese Facts liefert, ist Wikileaks absolut schützenswert. Das Recht auf freie Meinungsäusserung und der Schutz der freien Presse muss (müsste!) zualleroberst auf aller Prioritätenliste stehen. Gesundes Hinterfragen von jedem 'Star', ob AJ oder JA, ist jederzeit erlaubt und erwünscht. Es geht hier um die Grundrechte, nicht um Herrn Assange oder sonstirgendwen! So sollte es z.B. überhaupt keine Diskussion sein, ob Julian Assange Asyl in der Schweiz kriegt, klar, denn schützenswert und auch keine Diskussion, ob wir für die Sache auf die Strasse gehen, klar, denn schützenswert... meine 2 cents. Und GANZ klar ist die Arbeit von Wikileaks in keinster Weise widerrechtlich, da Assange einzig seine Informationspflicht als Journalist erfüllt und vom Schutz von Quellen Gebrauch macht. Denn es geht mir persönlich nicht darum, ob ich ihn mag oder nicht. Einzig um die Sache.

  1. Nnn sagt:

    @xabar
    'Tarpley und Jones sollte man in Ruhe lassen'
    Warum sollte man Tarpley und Jones in Ruhe lassen, wenn sie Mist verzapfen? Und warum ist es nicht 'Genial', das Rap Video? Letztlich haben doch weder Jones noch Tarpley jegliche Beweise! Und Ghadaffi mag ein Kollege von Chavez sein, ich persönlich finde ihn nicht ungeheuerlich symphatisch und - wie im Vid - total sexbesessen... und wer ein guter Freund Berlusconis ist ist nicht meiner ;-/

  1. Wenn ich mir zum Beispiel den xabar anschaue zum Thema Gysi, dann naja...

    kannst Du das auch belegen? Oder ist das nur eine Vermutung?

  1. Capari sagt:

    Wenn Alex Jones Meinungsfreiheit genießt, sollte man auch eine satirische Parodie tolerieren, finde ich.

    Im Übrigen ist das Video sehr, sehr gut gelungen. Gestik, Mimik, Kostüme, Track, Reime...alles perfekt! :)

    Diese Art von Medium ist außerdem ausgezeichnet, um es schnell weiter zu verteilen und ist auch ziemlich fesselnd.

    Apropos Gysi: Es ist nunmal so, dass in den unteren Machtebenen jeder der Arsch ist. Und wir wissen was mit Ärschen passiert, welche die Seife der Macht aufheben wollen.

  1. xabar sagt:

    Jeder macht Fehler. Ich auch. Auch ich erliege Fehleinschätzungen. Alex Jones und Webster Tarpley sind da keine Ausnahme, aber sie stehen auf unserer Seite. Auch Ghaddafi steht auf unserer Seite, wie ich finde. Aber Clinton ist eine ganz andere Kategorie. Man darf, und das tut der 'geniale' Clip, Clinton nicht mit Ghaddafi oder Jones auf eine Stufe stellen.

    Clinton ist eine Schwerstkriminelle und vertritt ein Verbrechersyndikat, ein durch und durch menschenfeindliches und kriminelles imperialistisches System, das über Millionen von Leichen geht. Das ist wohl ein Unterschied, liebe Leute.

  1. Nnn sagt:

    @xabar
    'Auch Ghaddafi steht auf unserer Seite'
    Klar hält Ghadaffi ganz lustige Reden vor der Uno etc. - aber das eine quasi Dikaktur ohne Presse- Meinungs- oder irgendeine andere Freiheit ihn 'auf unsere Seite' bringt... also ich persönlich möchte nicht in diesem Land leben - und könnte dort bestimmt nicht schreiben, was ich will. Dass AJ und Tarpley auf 'unserer Seite' stehen, davon gehe ich grundsätzlich auch aus. Aber eben, jeder könnte per Definition auch 'ein Agent' sein. Das gilt klar für AJ - und JA. Mit solchen unfundierten Aussagen machen sich Leute wie AJ und Tarpley in meinen Augen nicht gerade glaubwürdiger.

  1. AltonEllis sagt:

    Danke für den Link, Freeman! Die Videos gefallen mir so gut, dass ich sie bereits weiter empfohlen habe.

    Ich beobachte schon eine ganze Weile die US amerikanische HipHop Szene. In den Anfangstagen der Entstehung dieser Musik war es fast Gang und Gäbe, dass HipHop u.a. auch sozial- und gesellschaftskritisch ist. "The Message" von Grandmaster Flash ist ein gutes Beispiel dafür:

    www.youtube.com/watch?v=O4o8TeqKhgY

    Seit Obama an der Macht ist, hört und liest man in den Medien zwar viel darüber, dass er einen großen Teil des Rückhalts bei seinen WählerInnen verspielt hat. Ich hab mich gefragt, warum findet man aber so selten einen Rap-Song, der das thematisiert. Bei Bush sah das noch ganz anders aus, z.B. hier:

    www.youtube.com/watch?v=prnDte2-7So

    Außer KRS One gibt es scheinbar wohl kaum noch (bekannte) US Rapper, die ihrer Regierung skeptisch gegenüber stehen?

    Vielleicht kennt ja der ein oder andere Blog-Kommentator noch andere Beispiele? Würde mich interessieren...

  1. geiles Video, naja dass Wikileaks nun benutzt wird zur Internetzensur war zu erwarten... ich dachte auch am Anfang dass Wikileaks eventuell unterwandert sein könnte und würde auch nicht absolut meine Hand dafür ins Feuer legen ...manchmal ist es inzwischen schwer rauszukriegen wer nun wen zu was benutzt.

    Aber eines ist sicher die Vertreter des islamistischen Fundamentalismus etc spielen ihr eigenes grausames Spiel und sind garantiert nicht "auf unserer Seite" also zumindest nicht auf meiner als Mensch und FRAU in der Freiheit, Frieden und Glück an erster Stelle stehen.

  1. es gibt hunderte amerikanische rapper die der regierung skeptisch gegenüberstehen.

    dead prez, mos def, imortal technique, buckshot, healtha skelta, ed og ,.....

  1. xabar sagt:

    @Blackeyedmegan

    "Die Vertreter des islamistischen Fundamentalismus spielen ihr eigenes grausames Spiel"

    Könntest du das konkretisieren? Wer genau spielt welches 'grausame Spiel'? Gib uns bitte deine konkreten Informationen.

    Wie definierst du 'islamistischen Fundamentalismus'?

    Was hältst du vom 'christlichen Fundamentalisms'?

    Treibt dieser Fundamentalismus nicht auch ein 'grausames Spiel'?

    Übrigens ist Ghaddafi kein 'islamistischer Fundamentalist'. Er wird in der westlichen Propaganda dazu gemacht. Das ist ein Unterschied.

  1. xabar sagt:

    @blackeyedmegan

    Ich hatte dich vor etwa vierzehn Tagen gebeten, deine Behauptung, dass die 'islamischen Fundamentalisten etc. ihr eigenes grausames Spiel' spielen zu konkretisieren.

    Leider kommt von dir nichts. Also: nichts als eine leere Sprechblase, nur um mal wieder den Islam schlecht zu machen, ihn mit 'Fundamentalismus' und 'Grausamkeit' in Verbindung zu bringen? Das alte Spiel.

    Ich leugne nicht, dass es diesen Fundamentalismus gibt, der von der saudischen Regierung gesponsert wird und es sind die Nato und die USA, die einmal mehr, diese Gruppen aufrüsten, ihnen logistische Unterstützung geben und sie im Iran Anschläge verüben lassen, wie der letzte von der Jundullah, dem 39 Menschen, darunter zahlreiche Kinder, zum Opfer fielen.

    Das grausame Spiel:

    Du brauchst nur nach Gaza zu sehen, wo Israel einen schleichenden Völkermord verübt, du brauchst nur nach Pakistan zu sehen, wo erst gestern wieder eine US-Drohne 20 Zivilisten umbrachte.

    Und die Zwillinge der Iranerin Golikhan appellierten heute an Obama, die vom FBI entführte und in die USA gelockte Mutter freizugeben, die seit 2007 einsitzt, genauso unschuldig wie Bradley Manning, der in einem Militärgefängnis in Isolationshaft gehalten wird und langsam, wie seine Freunde sagen, gesundheitlich verfällt.