Nachrichten

ZDF – Zensiertes Desinformations-Fernsehen

Mittwoch, 12. September 2007 , von Freeman um 10:19

…oder mit dem Zweiten luegt man besser!

Zuerst etwas positives, die Umfrage des ZDF bei den Zuschauern zeigt, 64% glauben der offiziellen Erklärung nicht und meinen es waren die Amerikaner selber. Nur 27% meinen es war Bin Laden. Das ist sehr ermutigend und ein Zeichen, die Propaganda funktioniert nicht.

So jetzt zu dem Schmierentheater den die Mainzelmännchen gestern fabriziert haben.

Die gestrige Sendung des ZDF um 20:15 „11. September 2001- was wirklich geschah“ ist wieder ein Beispiel wie die Medien das Volk belügen und nur Propaganda verbreiten. Es ist nicht zu fassen wie man die Fakten und Tatsachen so verdrehen, verfälschen und verleugnen kann. Diese Sendung war von hinten bis vorne eine Werbesendung für die Lügen der US Regierung, über was am 11. September passiert ist.

Hier eine Auflistung der grössten Lügen:

ZDF: Es hätte keine Vorwarnungen gegeben und dieser Anschlag war eine Überraschung.

Eine Lüge, denn es gab hunderte Vorwarnung vor dem 11. September bis zu einem Jahr vorher. Diese Warnungen wurden bewusst von der Regierung und dem FBI unterdrückt. (SR)

ZDF: Zeigt Bilder der Überwachungskameras am Flughafen welche die Entführer sein sollen.

Eine Lüge, es gibt keine Videos welche am 11. September die Entführer am Einsteigeflughafen zeigen. Die Bilder die man sieht stammen von einem ganz anderen Tag oder von einem Umsteigeflughafen vorher.

ZDF: Das US Militär hätte komplett versagt und wegen mangelnder Kommunikation hätten die Abfangjäger nicht gewusst wo die entführten Flugzeuge waren.

Eine Lüge, die zivilen Fluglotsen und die Radarüberwacher des Militärs wussten immer wo die Maschinen waren. Die Kampfjets wurden bewusst raus auf Meer geschickt, statt New York und Washington zu schützen. Sie hätten die Flugzeuge in genügender Zeit erreichen und abschiessen können. (SR)

ZDF: Es hätte keinen Befehl für das Militär gegeben, an diesem Tag still zu halten.

Einen Lüge, es gab wohl keinen Befehl, das wäre ja zu offensichtlich, aber die Wirkung war die selbe, denn einige Monate vor 9/11 wurde die Befehlsgewalt über Abfangaktionen vom Militär auf Vizepräsident Cheney übertragen. Damit war das Militär handlungsunfähig und da Cheney keine Befehle gab oder zu spät, kam es zu keiner Gegenwehr. (SR)

ZDF: Weil die Entführer die Transponder ausgeschaltet haben, konnte man sie nicht auf dem Radar erkennen.

Eine Lüge, jeder Pilot weiss, dass diese Behauptung nicht stimmt. Selbstverständlich kann man Flugzeuge erkennen, auch wenn sie kein Signal senden. Wenn es so einfach wäre, dann müsste ein Feind wie die Russen nur ihre Transponder ausschalten und schon wären sie unsichtbar für die US Verteidigung. So eine Absurdität und glatte Lüge. Warum braucht man dann Tarnkappenflugzeuge, wenn sie ja eh nicht sichtbar sind?

ZDF: Es wird die gesamte Flugroute von Flug 77 gezeigt, um anzudeuten diese Maschine hätte den Pentagon getroffen.

Eine Lüge, tatsächlich ist die Route von Flug 77 zurück nach Washington nicht aufgezeichnet worden. Warum weiss niemand. Die einzige Erklärung, sie ist zu tief geflogen oder irgendwo gelandet. (SR)

ZDF: Sie zeigen eine Animation des Aufpralls und des Eindringen von Flug 77 in das Pentagon, als Beweis für die Zerbröselung des Flugzeuges.

Eine Lüge, denn bei dieser Animation ist die Aussenwand weggelassen worden und das Gebäude wird offen gezeigt, wie wenn das Flugzeug dort ungehindert reingeflogen wäre. Tatsächlich gab es eine neue renovierte und extra verstärke Aussenfassade die 20 Minuten lang stand, bis sie erst danach zusammenbrach. Das Flugzeug oder Teile davon hätten daran abprallen müssen und grosse Trümmerteile überall verstreut vor dem Pentagon liegen müssen. Tatsächlich war aber der Rasen vor dem Gebäude sauber und nichts zu sehen. Jamie McIntyre von CNN berichtete live vom Unglücksort: „Nachdem ich den Ort genau inspiziert habe, sehen ich nichts was nach einem Flugzeugabsturz aussieht. Keine grossen Wrackteile… das grösste Stück das ich gesehen habe passt in eine Hand."(SR)

ZDF: Von Flug 77 ist deshalb nichts im Pentagon sichtbar, weil das Flugzeug sich zusammengefaltet, wie ein Pfeil reingebohrt und sich beim Aufprall aufgelöst hat.

Eine Lüge, denn wie können Düsentriebwerke die aus Titan sind, das stärkste Metall überhaupt, sich auflösen. Es müssten drei grosse Löcher in der Fassade des Pentagon sichtbar gewesen sein, eins für den Rumpf in der Mitte und jeweils Links und Rechts davon eins für die Motoren. Es gab aber nur ein Loch und darin soll das ganze 100 Tonnen schwere Flugzeug verschwunden sein, nachdem es vorher die Flügel nach Hinten zusammengefaltet hat oder wie? Unglaublich.

ZDF: Flug 93 wurde nicht über Shanksville abgeschossen, sondern ist zuerst auf den Boden aufgeschlagen und dann wieder in die Luft hoch, ist dann zerbröselt und der Wind hat dann die Trümmerteile meilenweit verteilt.

Eine Lüge, denn ein Flugzeug ist kein Gummiball der vom Boden wieder weghüpft. Völlig absurd. Alles deutet auf einen Abschluss durch eine Sidewinder-Rakete hin, die von einer F-16 die ja dort waren abgefeuert wurde. Es gibt viele Zeugen die eine Rakete gehört haben, die Trümmerteile sind wie Konfetti überall runtergeregnet, Leichenteile wurden meilenweit weg gefunden, eine Motor sogar 1 Meile entfernt und es wurden kleine Jets vor und nach dem Absturz gesichtet. Es gibt mehrer Aussagen von F-16 Piloten "Wir haben die Maschine abgeschossen." (SR)

ZDF: Feuer vom Flugbenzin hätte die Stahlkonstruktion geschwächt und deshalb wären die Türme zusammengefallen. Ausserdem hätte der ungenügende Feuerschutz auf den Stahlträgern diese Schwächung beschleunigt.

Eine Lüge, denn Feuer aus Flugbenzin oder sonst einen Brennstoff kann Stahl nicht schwächen, egal ob es beschichtet ist oder nicht. Schmilzt ein Gasgrill oder ein Ofen durch Feuer? Es gibt Wolkenkratzer die haben 24 Stunden lang gebrannt wie Fakeln und sind nicht zusammengestürzt. Das Flugbenzin war nach wenigen Minuten verbrannt, wobei sogar 90% gleich beim Aufprall als Feuerball verpufften. Was danach noch brannte war Büromaterial, Möbel, Teppiche, alles Sachen die nicht genug Hitze entwickeln und nicht zu vergessen, es gab eine Sprinkleranlage. Ausserdem war der dunkelgraue bis schwarze Rauch ein Zeichen für ein ausgegangenes kühles Feuer. Es gibt nur eine Erklärung für den Zusammenbruch, welche die massive Zerstörung, ja sogar Pulverisierung der Wolkenkratzer verursacht hat und das ist eine Sprengung durch Dynamit und Thermit. Die perfekt zerschnittenen Stahlträger hat man ja in den Trümmern gefunden. (SR)

ZDF: Die WTC Türme hätten nur wenig Beton beinhaltet und wären nur aus Stahl gebaut gewesen. Der Staub den man gesehen hat, ist nicht Beton sondern wäre nur von den Gipstrennwänden in den Büros.

Eine Lüge, denn jeder Boden der 110 Stockwerke war auf der ganzen Fläche mit 20 cm dicken Beton ausgegossen. Es waren 50'000 Tonnen Beton darin verbaut. Welche Energie hat diese Masse an festem Material in Staub zerbröselt? Nur eine Sprengung kann das bewirken. (SR)

ZDF: Sie zeigen eine Animation welche das Aufeinanderstapeln und Aufeinanderprallen der Stockwerke darstellt, mit den Stützpfeilern in der Mitte des Gebäudes die noch stehen.

Eine Lüge, denn genau so war es nicht. Die massiven Stützen sind nicht stehen geblieben und nur die Stockwerke wie auf einem Plattenteller runtergefallen. Wenn es so wäre, würden die Stützen noch stehen und die Stockwerke unten alle wie Omeletten aufeinderliegen. Tatsächlich ist das ganze Gebäude, zerrissen und pulverisiert worden. Es war nichts übrig. (SR)

UND…trara…tusch… die OBERLÜGE DES ZDF…

Das WTC7 Gebäude wäre durch Trümmer der Türme stark beschädigt worden und es hätte überall gebrannt, und deshalb ist es 6 Stunden später zusammengestürzt.

Unglaublich diese Behauptung, denn wie man auf Fotos und Videos sehen kann, war WTC7 nur ganz wenig beschädigt und es brannten nur ganz kleine Feuer in zwei Stockwerken. Die Lüge die sie als Begründung für den Zusammenbruch der Türme verwendet haben, trifft hier nicht zu, denn WTC7 wurde nie von einem Flugzeug getroffen und es gab deshalb auch kein Benzin das angeblich den Stahl geschwächt hat. Es gibt keine Erklärung für diesen Zusammenbruch, ausser einer gezielten Sprengung. Ausserdem hat der Besitzer des World Trade Center Larry Silverstein sogar bei einem TV-Interview zugegeben, sie haben WTC7 gesprengt "...dann haben wir uns entschieden es abzureissen (pull-it)..." (SR)

Die Erklärung der US-Regierung und was das ZDF uns erzählt ist wissenschaftlich nicht nachvollziehbar und widerspricht allen physikalischen Gesetzen und den Zeugenaussagen. Ausserdem müsste man ja seit 9/11 alle Hochhäuser sofort evakuieren und als gefährdet bezeichnen, wenn ein einfaches Feuer diese zum Zusammenbruch bringen würde. Die ganze Feuersicherheit und die Bauvorschriften müssten ja völlig neu geschrieben werden.

Ausserdem müsste man sich diese neue Methode des Abrisses, durch die „Terroristen“ erfunden, sofort patentieren lassen, weil viel billiger und einfacher als eine Sprengung. Schliesslich ist es ja laut Regierung möglich, einfach ein paar tausend Liter Benzin in einem Gebäude auszuschütten und anzuzünden und schon fällt es perfekt in sich zusammen, nach nur 56 Minute! Warum dann noch teure Abriss- und Sprengexperten angagieren die wochenlang daran arbeiten? Nichts davon ist aber passiert.

Die ganze 9/11 Story ist ein Märchen und das ZDF ist der Märchenerzähler.

Was das ZDF verschwiegen hat:

Dass der angebliche Entführer von Flug 77 in den Pentagon, Hani Hanjour, einen Monat vorher durch die Autoprüfung durchgefallen war und ihm verweigert wurde eine kleine Cessna zu mieten, weil der Fluglehrer ihn für unfähig hielt. Dieser Halbschuh soll aber mit einer Boeing 757, ohne je so eine Maschine geflogen zu haben, in einem unglaublichen Flugmanöver ins Pentagon reingestürzt sein? Über diesen 300 Grad Sinkflug, wo unglaubliche Fliegkräfte gewirkt haben, äusserten sich der Topgun Militärpilot, der 20'000 Stunden Flugerfahrung hat, auch genau mit den beiden Maschinen Flug 175 und 93 die am 11. September entführt wurden, Russ Wittenberg, der 100 Kampfeinsätze in Vietnam flog und insgesamt 30 Jahre Flugerfahrung hat wie folgt: "So ein Manöver hätte ich nie zustande gebracht und die Entführer ganz sicher auch nicht."


Die hunderten von Zeugenaussagen von Feuerwehrleuten, Polizisten und anderen Rettungskräften die massive Explosionen vor den Zustammbrüchen der Türme berichtet haben.


Die Aussage von Willie Rodriguez, der Hausmeister der Türme, der Explosionen VOR dem ersten Einschlag eines Flugzeuges im Untergeschoss der Türme erlebt hat und die Zerstörung in den Kellergeschossen vor dem Zusammensturz.


Das es sechs Wochen nach dem 11. September immer noch glühende und geschmolzene Eisenpfützen in den Trümmern gab und die Schuhsohlen der Rettungskräfte schmolzen wegen der grossen Hitze im Boden. Die Helfer berichteten "Das flüssige Eisen floss wie in einem Bach, es sah aus wie in einer Giesserei." Wo kam die Energie her, damit die Trümmer wochenlang glühten oder flüssig waren, obwohl dauernd Löschwasser draufgehalten wurde?


Die Erdbeben in der Grösse von 2.1 und 2.3 die vor den Zusammensturz jeweils registriert wurden.


Ebenso verschwiegen wurde, dass alle drei Wolkenkratzer in Fallgeschwindigkeit zu Boden gingen, was nur möglich ist, wenn kein Widerstand den Fall aufgehalten hat. Eine Billardkugel von obersten Stock abgeworfen hätte auch 12 Sekunden ohne Luftwiderstand gebraucht um am Boden anzukommen. Es war sogar so, dass die Zerstörungswelle von oben nach unten schneller war als der Freiefall. Damit ist ausgeschlossen, nur die Gravitation hat die Gebäude zerstört. Es war eine geplante Serie von Sprengkörpern die eine nach der anderen die Stockwerke pulverisierte. Dazu wurden die Fundamente und die Stützpfeiler alle aufeinmal abrasiert und dann fiel das Gebäude ohne Widerstand zu Boden.


…und die Liste geht endlos weiter, was sie alles nicht erwähnt und verschwiegen haben und die offizielle Story als Lüge entlarven würde.

Das ZDF hat alle Ausgenzeugen die eine andere Sicht der Ereignisse berichten könnten unterdrückt, sie hat nur regierungsnahe "Experten" zu Wort kommen lassen und hat mit dieser Sendung wieder sich als Verbreiter von Desinformation, Lügen und Propaganda der regierenden Verbrecherbande betätigt. Diesen Sender sollte man deswegen boykottieren, nie einschalten, ignorieren, mit Missachtung bestrafen… so wie die meisten Medien.

Ich eröffne hiermit einen Wettbewerb für Vorschläge, was ZDF, ARD, RTL, PRO7 usw. als Kürzel bedeuten und wie sie wirklich heissen sollten. Für die originellsten und witzigsten gebe ich ein Bier oder ein Glas Wein aus, wenn ihr Mal in die Schweiz kommt.

insgesamt 42 Kommentare:

  1. Marco sagt:

    Zur Dummheit Ferdammt

    ;)

  1. Anonym sagt:

    Kabel1 - Konstante Abgabe Erfundener Lügen 1. Ordnung

  1. Anonym sagt:

    ... ARD.. Alles Reaktionäre Desinformation

  1. Anonym sagt:

    PRO7 = Propaganda, Ramsch und Obszönitäten 7 Tage die Woche

  1. Anonym sagt:

    ZDF Z Zero
    ARD A Analyze
    RTL R ......
    Sat1 S ......

    Weiter weiß ich nicht, benötige Hilfe von Freeman!
    ZARS hört sich auch wie die Atemwegserkrankung SARS an, die auch
    von der Pharmaindustrie ausgeschlachtet wird um Angst zu verbreiten (Nimmt einem die Luft zum Atmen).
    Ist doch ganz ok, oder?

  1. Anonym sagt:

    Wie wäre es mit:
    R - Rücksichtlose
    T - Tatsachenverdreher und
    L - Lügner

  1. mr.t?ness sagt:

    ZDF...Zentrum der Fiktion
    ARD...Abnorme realitätsfremde Darstellung

    btw.: Bin erst vor Kurzem über deinen Blog gestolpert - und ich bin erstaunt. Niemand wird über irgendein Medium (das Internet ausgenommen) wohl jemals die Wahrheit erfahren! Und schon gar nicht mehr, wenn sie es irgendwie schaffen, das Internet zu zensieren. Ich bin froh, dass es Leute wie dich gibt - die nicht alles blindlings glauben und außerdem noch die Motivation haben, solche Lügen aufzudecken und, was am wichtigsten ist, mit FAKTEN zu untermauern - DANKE!

  1. Anonym sagt:

    SAT1 =
    Sicherheit, Anschläge, Terrorismus aus 1. hand

    Übrigens anon poster von 20.36, was quellen benennen? Ist doch allseits bekannt, wenn man das ganze schon länger folgt und diverse doku's(im netz) zum thema gesehen hat und gute blogs wie die von freeman folgt.
    er braucht doch nicht immer alles zu verlinken, dass ist wieder nur so'n trick von euch trollen um uns zu beschäftigen, aber sag deinen auftraggebern, das wir sie GENAUESTENS beobachten und wenn im september irgendwas passiert könnt ihr dermaßen einpacken!

  1. Freeman sagt:

    Alles steht unter 9/11 in meinem Blog, einfach nur nachlesen, jedes Thema ist behandelt.

  1. Ghostwriter sagt:

    (A)lles
    (R)eine
    (D)esinformation

  1. Anonym sagt:

    WDR =
    "Wo Die Reportage" vom Wisnewski

    tele 5 =
    Terrorismus - Eine Leichte Einschüchterung

    jaja sind nicht so gut, am besten ist der vom Zensierte Desinformations Fernsehen.

  1. Anonym sagt:

    hey dein block ist super..woher beziehst du deine informationen?
    das würde mich wirklich mal interressieren

  1. Anonym sagt:

    Man ich bin so sauer! Im neuen Spiegel-Online Bericht "Mit dem Zweiten schielt man besser" dachte ich mir - jetzt kommts, die verurteilen die billig gemachte Sendung wegen der Verdummungsversuche und der falschen "Fakten". Aber nein es kam ganz anders: Das ZDF wird beschuldigt unumstößliche Fakten zu verwässern und das Wahrheit beim ZDF keine Bedeutung mehr hat. Und zum Schluß wird der interessierte deutsche Leser noch - mit folgendem Zitat aus 1949 - kurz und klein gehauen: "Man fühlt sich erdrückt von einer um sich greifenden öffentlichen Dummheit, der man kein korrektes Urteil in den elementarsten Dingen zutrauen kann..."
    Aber wenn man die Homepage von dem Autor (Hendrik M. Broders) dieses ausgewürgten Textes anklickt, dann wird einem schnell klar, warum der so tickt.
    So, das mußte mal gesagt sein!

  1. Anonym sagt:

    Der Henryk M. Broder hat immerhin dafür gesorgt, das meine sporadischen Käufe des Druckmachwerks zukünftig völlig unterbleiben.

    Die ZDF-Sendung habe ich zwar nicht gesehn, aber generell beschimpfen lasse ich mich nicht und das 9/11 getürkt war bringt Herr Broder auch nicht mehr aus der Welt.
    Auch nicht, wenn er mit geliehenen Formulierungen Mißbrauch betreibt!

  1. Freeman sagt:

    Einverstanden. Der Schmiergel ist das übelste Medium das es gibt. Bei den anderen weiss man sie vertreten die Elite, der Schmiergel tut so wie wenn sie "Links" wären, dabei sind sie die Steigbügelhalter der Faschisten.

    Wie in dem Artikel den du erwähnst gezeigt, verbreiten sie auch das Märchen, die Bush-Regierung wäre nur unfähig gewesen und 9/11 ist ein Versagen... damit vertuschen sie bewusst die Wahrheit und helfen den Verbrechern. Die sind noch schlimmer als die Bilderberg kontrollierten Medien wie Springer und co.

    Was auch übel ist, sie schmeissen alle "Verschwörungstheoretiker" in einen Topf... Elvis lebt, Diana, Mondlandung und verunglipfen damit die welche berechtigte Fragen zu 9/11 und Kennedy haben.

    Und dann noch die 4000 Israelis... keiner der 9/11 Truther behauptet das, aber immer hauen sie mit der anti-semitischen Keule diese kaputt, obwohl es eine Lüge ist. Ein ganze perfide und bösartige Methode um die 9/11 Wahrheitssucher zu diffarmieren.

    Der Schmiergel muss man boykottieren... sie sind die aller schlimmsten Medienhuren und Lügner.

  1. Anonym sagt:

    Wirklich sehr interessant. Allerdings klingt dein Artikel etwas sehr nach Gegen-Propaganda. (Auch wenn ich selbst Anti-Amerikanisch eingestellt bin.) Und die Aktion mit den Abkürzungen macht ihn leider etwas lächerlich. Außerdem würden belegbare Quellen-Angaben deinem Artikel gut tun.

  1. Freeman sagt:

    Meine Gegenpropaganda, wie du sie nennst, ist ein Tropfen Wahrheit im Ozean der Lügen und muss deshalb etwas lauter sein. Obwohl es noch viel lauter sein müsste, weil die Menschen da draussen ihre Ohren mit Desinformation vollgestopf kriegen. Man kann gar nicht laut genug schreien um gegen den Tsunami an Bullshit der über uns schwapt anzukommen.

    Und bitte lies zuerst meine Artikel über 9/11 damit du mitreden kannst, bevor du hier gross Forderungen stellst, ok?

  1. Anonym sagt:

    Ich habe so einiges in der so-called "Doku" vermisst, außer den Namen Guido Knopp. Der stand auch mal kurz im Abspann.

    Dein Artikel ist gut. Dein Humor wiegt die Polemik glücklicherweise angenehm auf :)

    Heute soll angeblich ein Bombentag werden. Ich bin cool mit diesem Zeug, weil ich weiß, daß diese Leute, die wir alle im Geiste nennen können, selbst wissen was ihnen blüht. Sie werden alle die Terasse knutschen.

    Gott ist groß (ich bin Katholik, Wolfgang)

  1. Anonym sagt:

    Schöner Artikel - hat viele begeistert.

    Leider reiht er sich in der Medienlandschaft eher in die Infotainmentkategorie ein. Behauptungen werden gemacht und mit Gegenargumenten belegt. Bis dahin schön und gut; nur wo sind die fundierten Informationen denen man Glauben schenken kann?

    Wenn man die Medien kritisiert, ist man als Außenstehender oftmals in der Situation, dass man sich selbst eben dieser nur als Informationsquellen bedienen kann. Also bleibt die Frage, welche Lüge ist glaubwürdiger!

    Selbstverständlich ist es so, dass das ZDF eben ganz genauso vorgeht. Drum ist es ihm nicht zu verübeln, dass es der amerikanischen Regierung mehr Glauben schenkt, als deren Gegnern. Denn was die Medientreibenden selbst glauben, spielt dabei keine Rolle, denn Recherche ist alles.

    Wir alle waren nicht dabei; sind nicht die Übeltäter, die Opfer oder die Leugner. Wir sind einzig und allein mit und duch die Medien daran beteiligt.

  1. Anonym sagt:

    OK, nochmal zum Thema Gegen-Propaganda:

    Das sollten keine Forderungen sein und schon gar keine großen. Es würde sehr gegen deinen Artikel sprechen, wenn ich erst alle anderen von dir lesen müsste um ihn zu verstehen. (Zumal es ja nicht direkt ein Forsetzungsartikel ist, oder?) Nun, die anderen habe ich nach dem lesen dieses Artikels (und vor meinem Kommentar) zumindestens mal überflogen. Wenn dort deine Beweise stehen, dann würde es ja schon reichen auf diese hinzuweisen. (Mag vielleicht kein guter Stil sein, aber es führt einen schon mal weiter.)

    Mein Problem mit dem Artikel ist eher, dass an manchen Stellen nicht deutlich genug aufgezeigt wird, warum es sich um eine Lüge handelt, bzw. warum die Gegendarstellung wahr ist. Das macht den Artikel dann nicht unbedingt besser als den ZDF-Bericht, auch wenn der Artikel vielleicht eher zum Nachdenken anregen soll. (So habe ich ihn jedenfalls für mich aufgenommen.)

    Wenn es sich wirklich um einen Tropfen Wahrheit handelt, so sollte man auch beweisen können, dass es so ist, um die Leute davon zu überzeugen. Wer lauter schreit bekommt vielleicht eher recht, aber im Recht ist er deswegen noch lange nicht. Wenn man es nicht beweisen kann, so darf und sollte man natürlich trotzdem aufzeigen, dass was nicht stimmt und was die Wahrheit sein könnte.

    Versteh mich bitte nicht falsch! Ich finde gut, was du hier machst. Aber wenn man einfach nur losbrüllt ohne Quellen zu nennen und Indizien oder Beweise zu liefern, so läuft man Gefahr einfach nur als dummer Schreihals abgestempelt zu werden. Ich kenn genug Typen - angefangen bei kleinen Bullet-Board-Blagen bis hin zu Alt-Herren-Stammtischen - die einfach immer schreien. "Alles erstunken und erlogen!", "Scheiss System!", bla bla bla ... Die Meckern um des Meckerns Willen, nicht weil sie das Thema wirklich juckt. Genau wie Hooligans nicht wirklich Fußball-Fans sind.

    Es sieht so aus, als könntest du dich davon abheben und ich würde dir raten dies zu tun. Natürlich musst du Aufmerksamkeit erheischen, aber nicht um jeden Preis.

  1. Anonym sagt:

    Was soll Freeman beweisen? Dass ein Flugzeug drei Löcher hinterlässt wenn es in ein Gebäude einschlägt? Die sieht man doch an den WTC Türmen, da haben die Flieger solche hinterlassen, nur am Pentagon nicht. Oder, dass man Flugzeuge auf einem Radarschirm sieht, auch wenn sie ihren Transdingsbums auschalten? Das weiss sogar ich als Leihe. Frag einen Piloten. Oder, dass Gebäude nicht einfach in Staub zerbröseln, ausser sie werden mit Dynamit gesprengt? Wo soll sonst die Zerstörungskraft dazu herkommen? Oder soll er beweisen, dass du keine Vorstellungskraft hast und nicht logisch Denken kannst?

    Freeman, lass dich von so Trolls nicht aus der Ruhe bringe, die wollen dich nur beschäftigen oder kappieren es einfach nicht. Zeitverschwendung.

  1. bio sagt:

    Ich finde es immer wieder interessant, wie Leute beständig Belege, Beweise und Quellen fordern und es dann nicht einmal schaffen, in ein und demselben Blog die entsprechenden Texte zu den jeweiligen Themen zu lesen.

    Da wird dann erstmal kräftig gefordert, weil man selbst zu faul ist, sich ordentlich zu informieren.

    Genau diese Leute sind es dann auch, die sich dann wieder den Zeitungen, Fernsehsendern und Behördensprechern zuwenden und alles blind glauben, was da gedruckt, gesprochen und erzählt wird. Weil da ist es ja dann plötzlich egal, ob Schilderungen physikalischen Gesetzen entsprechen oder durch glaubwürdige Quellen belegt wurden oder ob überhaupt Beweise und Fakten oder schlichtweg Propaganda und Lügen geschildert werden.

    Solche Leute nehmen die Autoritäten als Wahrheit an und nicht die Wahrheit als Autorität. Und genau deshalb funktionieren all die Lügen der Machtelite ja auch. Das Volk glaubt blind jeden Scheiß. Er muss nur im Fernsehen oder in der Zeitung stehen, dann wird´s schon stimmen. Wenn aber dann jemand was anderes behauptet, dann stimmt´s ganz bestimmt nicht, weil in der Zeitung/Fernsehen haben die ja was ganz anderes gesagt. Schon klar.

    Dass aber die selben Leute sowohl die Medien als auch die Politiker bezahlen, um ihre Ziele durchzusetzen, das interessiert dann wieder keinen.

    (Und nein, ich bin nicht hier, um DEINE Hausaufgaben für dich zu erledigen und Beweise und Quellen für diese Behauptung zu präsentieren.)

    "You have to seek the truth and learn the truth and the truth will set you free."

  1. Anonym sagt:

    Mein Vorschlag, ZDF mit dem Zweiten luegt man besser

  1. Anonym sagt:

    Ich habe heute folgendes im WDR-Forum geschrieben. Bin mal gespannt, ob es veröffentlicht wird oder ob wieder einmal die Öffentlich-Rechtliche-Zensur zuschlägt!:

    Ich habe die Nase voll von den Lügenmärchen, die man von den Öffentlich-Rechtlichen tagtäglich vorgesetzt bekommt! Wir zahlen schließlich teure Rundfunkgebühren und werden zum Dank von solchen Sendern wie dem ZDF noch frech belogen, wie in der Sendung „11. September 2001- was wirklich geschah“, die zum Jahrestag der Ereignisse des 11. Sep. lief.
    In dieser Sendung wurde den Zuschauer eine Lüge nach der Anderen vorgetischt und Erklärungen abgegeben, die sämtlichen Naturgesetzen vollkommen widersprechen. Und als Krönung wurde Leute, die den Mut haben auf diese physikalisch unmöglichen Behauptungen hinzuweisen, als verwirrte Verschwörungstheoretiker dargestellt und zusammen mit Leuten in einem Topf geworfen, die daran glauben, das Elvis noch lebt.
    Ich empfinde es als eine bodenlose Frechheit der Öffentlich-Rechtlichen, uns Zuschauer mit solch einem propagandistischen Lügenkonstrukt für Dumm verkaufen zu wollen! Von mir aus können diese Öffentlich-Rechtlichen komplett abgeschafft werden. Wir werden auch so schon zu Genüge mit Lügenmärchen aus anderen Medien zugemüllt. Da ist es nicht notwenig, das wir auch noch mit unseren GEZ-Gebühren dafür zahlen!

  1. Freeman sagt:

    Deine klaren Worte finde ich toll. Nur werden ganz sicher keine Kritiken des etablierten Mediums tolleriert und veröffentlicht. Das sind heilige Kühe die man nicht kritisieren darf. Die meinen sie wissen alles besser und wir sind nur Idioten. Das ist meine Erfahrung bei allen Medien. Arroganz pur.

    Es wäre schön wenn man sich bei den GEZ Gebühren genau so abmelden könnte wie bei der Kirchensteuer. Nur bei der GEZ handelt es sich um eine Zwangsabgabe (ist das überhaupt demokratisch?), ob man den Mühl anschaut oder nicht.

    Sobald man ein Radio oder TV hat, kommt die Gestapo, schnüffelt in der Privatsphäre rum und verlangt die Gebühren.

    Der einzige Weg diese Medienhuren zu treffen ist in der Brieftasche, kein Geld mehr für die Propagandasender. Aber da hat der Staat schon vorgesorgt durch die Zwangsabgabe. Man zahlt obwohl man den Dienst gar nicht nutzen will.

    Die privaten Medien kann man wenigsten durch Abschalten, über die Einschaltquoten bestrafen.

  1. kiryll sagt:

    Ich finde es einigermassen.. naja.. "peinlich", dass wegen dem beitrag von 'anonym 1' hier so eine art übertriebene kleine verteidigende hetzjagd gegen 'die miesen propagandaliebenden schafe die quellenangaben fordern' losbricht.
    mal im ernst, wenn ihr mit kühlerem gemüt die worte und den tonfall von diesem menschen anschaut, habt ihr den eindruck das istn schaf? eins das keinen plan hat? nie n buch gelesen oder drüber nachgedacht hat?
    mann der kommentar sagt doch nur "gut gemacht, aber so und so würde es noch mehr wirkung erzielen".

    manchmal finde ich es wirklich erstaunlich - obwohl ich es weiss gott besser wissen müsste - dass auch auf der nobelsten seite die blindesten eiferer stehen.

  1. Anonym sagt:

    Ich muss kiryll Recht geben.

    Und ich würde dazu noch vorschlagen, die Quellen einfach nochmal direkt in diesen Artikel einzubauen. Das wird sich besonders für diejenigen lohnen, die mit diesem Artikel den Einstieg in den Blog gefunden haben.

    Es ist Arbeit, aber es dient der Wahrheitsverbreitung.

    P.S.: ZDF = Zeichen Des Faschismus

  1. Anonym sagt:

    moin leute
    wollt hier ma kurz dem freeman mein dank aussprechen
    immer wieder schön zu sehen datt et leutz gibt die ihre meinung noch ansprechend kund tun wollen
    also bitte weiter so freeman ;-)

    un an alle nörglers die hier gebloggt ham
    leutz ma ehrlich.....
    wenn ihr nich sowieso glauben würdet datt an dem ganzen propagandazeugs watt falsch wäre würdet ihr solche sites überhaupt anwählen ?

    ich für mein teil seh datt so:
    ich glaub datt meiste aus zeitung, fernsehen und bush´s mund eh nich
    auch wenn ich zusprechende oder gegenteilige meinungen seh, hör oder les muss ich mich zuerst selbst überzeugen
    die infos such ich mir raus und niemand sollte mir dabei zu sehr helfen (einstein meinte: "man soll sich das leben einfach machen. aber nicht ZU einfach" ;-)
    nochmals an alle "anonymos"
    ihr macht euch eure meinung selber ! vergesst das nicht ! fangt nicht an andere dafür verantwortlich zu machen was ihr lesen könnt, was ihr an informationen findet un welchen wahrheitsgehalt sie haben ! denn genau so funktioniert propaganda im wesentlichen
    wenn menschen "denken" sie bräuchten andere menschen zum "vordenken" is et wieder ma so weit

    verzeiht etwaige fehlkommas und wortverunstaltungen sowie fehlschreibung aber ma kann ja sehn watt ich mein *lol*

    nice greatings ausem hunsrück

    P.s.: sorry datt ich selber anonym binn aber kein bock u. zeit noch nen neuen akount einzurichten

  1. Anonym sagt:

    9 Live = Evil 6
    SAT1 = SATan One (Satan 1)
    PRO7 = Bro´s Heaven (Bruders Himmel)
    N-24 = 42-N = Four-Two-N = Fortune

  1. rittstar sagt:

    und für diesen öffentlichen lug und betrug muss man noch seine euro´s an die
    (G)ebühren
    (E)rpressungs
    (Z)entrale abdrücken

    Asoziale
    Redaktionelle
    Dementie´s

    Absurde
    Radikale
    Dogmen

    Zuviel
    Dummes
    Fernsehen

    Populistisches
    hörensagen
    ohne
    eigentlichen
    nutzen
    in
    xtreme

    8)

  1. Anonym sagt:

    die ganze mechanik der gegenpropaganda aussen vor. man darf nicht vergessen, es kann auch verschwörungspraktiker heissen. ausserdem wird gern argumentiert, dass die amerikaner ja nichts am irak verdienen, da der krieg selbst, sehr teuer wäre. hier darf man nicht vergessen, wer den krieg zahlt und wer vom krieg profitiert.
    und, nicht alle amerikaner sind scheisse. ne menge amis sind hochgeachtete bürger. ohne die courage dieser, wäre die ganze debatte überhaupt nicht möglich. die ersten infos kommen von amerikanern mit grossem demokratischen bewusstsein.
    also, ich stimme der grundauffassung völlig zu: deutschland kann nicht anders, als den vorgaben des pentagon zu gehorchen, sonst sind wir alle sehr schnell platt, ich meine, so richtig platt. was in jugoslavien oder im kongo funktioniert, ist auch hier möglich.
    der 11-9 ist sicher und einhundert prozent ein inside-job. aber hey, wie weiter. ich bin 32 jahre alt, komme aus ner "aufgeklärten" gegend im osten. was glaubt ihr, wie schwer es ist, die leute mal mit etwas realität zu füttern? ich denke, je intellektueller-links-grün die leute gefärbt sind, also je tiefer der glaube an die demokratie und damit die möglichkeit sich selbst zu etablieren, desto schwieriger, die möglichkeit, etwas unvorhergesehenes einzubringen. man, niemand will das wissen, was mich teils erstaunt, teils zu tiefst beunruhigt. keine ahnung, welche rolle ich da spielen soll. aber gut, ich versuche mein bestes, hierdraus was zu machen, infos weiter zu geben. danke für den thread. noch was. wenn man ein wenig rumstöbert im welt weiten wahnsinn, recherchiert, nur ein wenig, dann ist doch alles klar. für viele in meiner umgebung stellt sich die frage nach 11-9 garnicht mehr. contra: die leute waren derart stümperhaft in planung und ausführung, dass man denken muss, sie wollen, dass wir wissen, dass es geschehen ist. das alles ist reines machtgehabe³. niemand lässt sich durch elektroschocks oder pfefferspray vom gegenteil überzeugen. die meisten scheissen sich ja vor angst in die hose, wenn sie aggressive jugendliche sehen. fuck off man. nicht labern, machen

  1. Anonym sagt:

    Da bin ich mal gespannt, ob der neue Bericht “Der 11. September - Das Geheimnis des dritten Turmes”(http://www.presseportal.de/pm/7840/1238662/zdf) im "Zusammenreimen Dann Fertig" weiterhin massenkonform ist.

  1. toss loyo sagt:

    Viele – Was heißt viele? So gut wie alle! – haben nicht den blassesten Schimmer von einer Tatsache, der man eigentlich den zentralsten Sendeplatz einräumen müsste ... was natürlich aussichtslos ist ... eine Tatsache, so gewaltig, so abwegig, mit einer Tragweite, Tiefe und Schicksalsschwere, die man kaum für möglich hält, die aber dennoch
    i r g e n d w i e zur Kenntnis genommen werden muss, bevor keine Zeit mehr bleibt sich darauf einzustellen und den Konsequenzen, die sich aus ihr ergeben, die sich 2001 mit mörderischer Unverblümtheit angekündigt haben, wehrlos ausgeliefert ist ...

    Diese Tatsache hat es in sich!
    Sie wird hermetisch abgeschirmt, weil sie das Geheimnis birgt, das hinter allen Ungereimtheiten unserer modernen Gesellschaft steckt.
    Ihre Brisanz ist einzigartig ...
    Dadurch wird sie gleichzeitig dummerweise zur wahrscheinlich verzwicktesten Sache der Welt, denn so gut wie niemand kann sich vorstellen, dass das überhaupt MÖGLICH SEIN KÖNNTE!!

    Ihre Tarnkappe besteht aus nichts Geringerem als dem, was allgemein als „Die Realität“ wahrgenommen wird, womit wir bei dieser verdammten Matrix wären ... verdammt deshalb, weil sie hier auf den Punkt genau kinotechnisch einen Volltreffer gelandet und eine makellose Kulisse der Abschreckung in die Gedankenwelt ihrer Herde platziert haben. Hier zeigt sich ihre Genialität in einem Ausmaß, vor dem auch ich kapitulieren muss. Diese Mauer wurde mit psychologischer Präzision errichtet und weist deshalb eine Stabilität auf, die mir die Sprache verschlägt. Bisher jedenfalls.

    Irgendeinen Weg gibt es aber sicher, ihre Erziehungsformate erkennbar zu machen, die eingeschliffenen Kontexte neu auszuleuchten, das Ausmaß der Irreführung heraufdämmern zu lassen, ihre kunstvolle Unübersichtlichkeit transparent zu machen ...
    Naja, hier erst mal ganz nüchtern und trocken die Information, um die sich alles weitere drehen wird:

    Es gibt sie in vielen Varianten.
    Ich entnehme sie diesmal einer Depesche, die ein römischer Kardinal vor 138 Jahren an den damaligen französischen Außenminister adressierte und in sehr freundlichen, sehr gediegenen, sehr diplomatischen und sehr bestimmten, unmissverständlichen Worten den universalen Anspruch des Vatikans zum Ausdruck bringt.

    Paul von Hoensbroch [ Rom und das Zentrum ] 1910, Breitkopf & Härtel ( S. 17-20 )

    Im Jahre 1870, während des vatikanischen Konzils, gab der französische Minister des Äußern, Graf Darü, in einer Note an den französischen Botschafter am päpstlichen Hofe seiner Besorgnis Ausdruck über Sinn und Tragweite der bevorstehenden Unfehlbarkeitsdefinition. Darü hielt dafür, dass das neue Dogma im Sinne der Lehre von der „direkten“ oder „indirekten“ Gewalt der Kirche über das Zeitliche auf das Verhältnis von Kirche und Staat angewendet werden würde.
    Im Auftrage Pius’ IX. antwortete sein Staatssekretär, Kardinal Antonelli, am 19. März 1870 in einer amtlichen Depesche an den päpstlichen Nuntius in Paris, Monsignore Chigi:
    „Indem die Depesche [des Grafen Darü] auf die Betrachtung der vorgenannten Kanones [die auf dem vatikanischen Konzil zur Beratung standen] übergeht, fasst sie ihr Wesen in folgende zwei Sätze zusammen:
    1 ) Die Unfehlbarkeit der Kirche erstreckt sich nicht nur auf den Schatz des Glaubens, sondern auf alles, was nötig ist, diesen Schatz zu bewahren.
    2 ) Die Kirche ist eine göttlich vollkommene Gesellschaft, ihre Macht erstreckt sich zugleich auf das Innere und auf das Äußere, sie ist unbeschränkt nach ihrer gesetzgeberischen, richterlichen und koaktiven Seite und muss ausgeübt werden mit völliger Freiheit und Unabhängigkeit von aller zivilen Autorität.

    Aus diesen beiden Sätzen leitet man als Schlussfolgerungen ab, dass die Unfehlbarkeit sich auf alles erstreckt, was als notwendig zur Verteidigung der offenbarten Wahrheit angegeben wird. [...] Es gehe ferner daraus hervor die Unterordnung der konstituierenden Grundprinzipien der bürgerlichen Gesellschaft, der Rechte und Pflichten der Regierungen. [...] Ich muss freimütig bekennen, dass es mir nicht möglich ist zu begreifen, wie die bezüglichen kanonischen Sätze auf das französische Kabinett einen so tiefen Eindruck haben machen können. Die in den Kanones behandelten Thesen schließen nur die Darlegung der fundamentalen Grundsätze und Maximen der Kirche ein. Diese Grundsätze sind zu wiederholten Malen in den früheren allgemeinen Konzilien bestätigt worden. Sie sind in mehreren päpstlichen Konstitutionen, die in allen katholischen Staaten verkündigt wurden, und ganz besonders in den berühmten dogmatischen Bullen Unigenitus und Auctorem fidei, wo dieselbe Lehre in alter Weise bestätigt und sanktioniert ist, gelehrt und entwickelt worden. Diese Grundsätze haben endlich immer die Grundlage der katholischen Unterweisung ausgemacht zu allen Zeiten der Kirche und in allen katholischen Schulen. Sie haben als Verteidiger ein ganzes Heer an Schriftstellern, deren Werke in den öffentlichen Lehranstalten als Unterlage des Unterrichts dienen [...] Die Kirche hat niemals eine direkte und absolute Macht über die politischen Rechte des Staates ausgeübt oder ausüben wollen. Sie hat von Gott die erhabene Aufgabe empfangen, die Menschen einzeln oder in Gesellschaft vereinigt zu einem übernatürlichen Ziele hinzuleiten. Sie hat also eben hierdurch die Macht und die Pflicht, über die Moralität und Gerechtigkeit aller Handlungen, innere wie äußere, in ihrem Verhältnis zu den natürlichen und göttlichen Gesetzen zu richten. Da nun jede Handlung, sei sie von einer höheren Gewalt anbefohlen, oder gehe sie von der Freiheit des einzelnen Menschen aus, dieses Charakter der Moralität und Gerechtigkeit nicht entkleidet werden kann, so ergibt sich, dass das Urteil der Kirche, wiewohl es sich direkt auf die Moralität der Handlungen bezieht, sich indirekt auch auf alle Dinge erstreckt, die mit dieser Moralität in Beziehung stehen.

    Das aber heißt nicht, sich direkt in die politischen Angelegenheiten mischen, die nach der von Gott aufgerichteten Ordnung und nach der Unterweisung der Kirche selbst in den Bereich der weltlichen Macht fallen, ohne irgendwelche Abhängigkeit von irgendwelcher andern Autorität. Die Unterordnung der bürgerlichen Gewalt unter die kirchliche entspringt mithin aus dem Vorrange des Priestertums über den Staat, mit Rücksicht auf den höhern Rang der Bestimmung des einen gegen die des andern. So hängt die Autorität des Staates von derjenigen des Priestertums ab, wie die menschlichen Dinge von den göttlichen, wie die weltlichen Dinge von den geistigen abhängen. Wenn das weltliche Glück, welches das Ziel der bürgerlichen Macht ist, der ewigen Seligkeit, die das geistige Ziel des Priestertums ist, untergeordnet ist, folgt daraus dann nicht, dass in Anbetracht des Zweckes, wozu Gott sie aufgerichtet hat, eine Gewalt der andern untergeordnet ist, wie ihre Macht und das Ziel, das sie verfolgen, untergeordnet sind? [...] Folgt daraus nicht ferner, dass, wenn die Kirche durch ihren göttlichen Stifter als eine wahre und vollkommene Gesellschaft, unterschieden und unabhängig von der bürgerlichen Gewalt, mit einer vollen und dreifachen gesetzgeberischen, richterlichen und vollstreckenden Autorität bekleidet, eingerichtet worden ist, dass daraus keinerlei Verwirrung in dem Gange der menschlichen Gesellschaft und in der Ausübung der Recht beider Gewalten entspringe? Der Zuständigkeitsbereich der einen wie der andern ist klar entschieden und bestimmt durch die Zwecke, die sie verfolgen. Kraft ihrer Autorität mischt sich die Kirche keineswegs in direkter und absoluter Weise in die Grundgesetze der Regierungen, in die Formen der verschiedenen bürgerlichen Regierungssysteme, in die politischen Rechte der Bürger, in ihre Pflichten gegen den Staat. Aber keine Gesellschaft kann bestehen ohne ein oberstes Prinzip, das die Moralität ihrer Handlungen und Gesetze reguliert. Das ist die erhabene Aufgabe, die Gott der Kirche anvertraut hat, in Anbetracht des Glücks der Völker und ohne dass die Erfüllung dieses Amtes das freie und unbehinderte Handeln der Regierungen hemmt.“

    Klarer als hier geschehen, konnte Pius IX. nicht zum Ausdruck bringen, was er unter der „Gewalt der Kirche über das Zeitliche“ verstanden wissen wollte: das Recht der Kirche, einzugreifen in politische und staatsrechtliche Dinge, überall da, wo, nach ihrem Urteile, diese Dinge mit „Religion“ und „Moralität“ zusammenhängen.
    Diese Lehre erhob Pius IX. im vatikanischen Konzil zum Dogma und verkündete die neue Glaubenswahrheit am 18. Juli 1870 in folgenden Worten:
    „Im treuen Anschlusse an die von dem Ursprunge des christlichen Glaubens ererbte Tradition, zur Ehre Gottes unseres Heilandes, zur Erhöhung der katholischen Religion und zum Heile der christlichen Völker, unter Zustimmung des heiligen Konzils, lehren und erklären wir als ein von Gott geoffenbartes Dogma, dass der römische Papst, wenn er ex cathedra spricht, d.h. wenn er in Ausübung seines Amtes als Hirte und Lehrer aller Christen, kraft seiner höchsten apostolischen Autorität eine den Glauben oder die Sitten betreffende Lehre als von der gesamten Kirche festzuhalten entscheidet, vermöge des göttlichen ihm im hl. Petrus versprochenen Beistandes mit jener Unfehlbarkeit ausgerüstet ist, womit der göttliche Erlöser seine Kirche in Entscheidung einer auf den Glauben oder die Sitten sich beziehenden Lehre ausgestattet wissen wollte, und dass daher derartige Entscheidungen des Papstes aus sich, nicht aber infolge der Kirche unabänderlich sind. Wenn aber jemand, was Gott verhüte, sich vermessen sollte, dieser unserer Definition zu widersprechen, so sei er im Banne.“

    Es kann gar keinem Zweifel unterliegen, dass die Worte dieser Definition ( der theologisch-technische Ausdruck für die Verkündigung von Glaubenswahrheiten ) „eine auf den Glauben oder auf die Sitten sich beziehende Lehre“ die Lehre von der „indirekten“ Gewalt des Papstes über das Weltlich-Politische mit einschließen.
    Das soeben mitgeteilte, auf Befehl des Papstes erlassene Schreiben des Kardinalstaatssekretärs Antonelli an den französischen Minister des Äußern, Grafen Darü, beweist es.

    Paul von Hoensbroech in [ Rom und das Zentrum ] Zugleich eine Darstellung der politischen Machtansprüche der drei letzten Päpste Pius IX., Leos XIII., Pius X. und der Anerkennung dieser Ansprüche durch das Zentrum

    Als weiterführende Stichworte empfehle ich
    1. Zentralkomitee www.zdk.de
    2. Görresgesellschaft
    3. Alma von Stockhausen
    4. Berchmanskolleg Pullach
    5. http://de.wikipedia.org/wiki/Order_of_the_British_Empire

    besonders wertvoll: Roman Empire Rules Today
    http://video.google.com/videoplay?docid=4315834925200441495

  1. Anonym sagt:

    ZDF: Von Flug 77 ist deshalb nichts im Pentagon sichtbar, weil das Flugzeug sich zusammengefaltet, wie ein Pfeil reingebohrt und sich beim Aufprall aufgelöst hat.


    ZDF: Flug 93 wurde nicht über Shanksville abgeschossen, sondern ist zuerst auf den Boden aufgeschlagen und dann wieder in die Luft hoch, ist dann zerbröselt und der Wind hat dann die Trümmerteile meilenweit verteilt.



    HAHAAHAAHHA!!! Die besten beiden Punkte!!! Also wer da nicht selber lachen muss, der merkt nix mehr!!! ZDF gucken ja nun paar Menschen an als dein Blog, also müssten die sich doch die Fragen stellen was da los?
    Am besten mal ab zum ZDF, zu den Leuten die das gedreht haben und den LIVE die Wahrheit erzählen!!!

  1. Anonym sagt:

    alter freeman wollte nur sagen wie wärs mit öffentliche briefe an ZDF und so weiter zeitungen dies das bischen aufsehen eregen damit einfach mehr menschen auf deiner oder ähnliche seiten kommen und warheiten mitbekommen...


    hammer seite übrigens aber ich weis diese sachen schon seit 5 jahren Und jetzt ! nix! leider machen alle einfach weiter ....

  1. Anonym sagt:

    * ZDF = Zensur des Fernsehens *

  1. Anonym sagt:

    @ freeman (sorry 4 anon)
    Du hattest geschreibselt:
    "Es wäre schön wenn man sich bei den GEZ Gebühren genau so abmelden könnte wie bei der Kirchensteuer. Nur bei der GEZ handelt es sich um eine Zwangsabgabe (ist das überhaupt demokratisch?), ob man den Mühl anschaut oder nicht.

    Sobald man ein Radio oder TV hat, kommt die Gestapo, schnüffelt in der Privatsphäre rum und verlangt die Gebühren."
    Zitat Ende

    Nun, die Sache mit der GEZ ist einfach. Fernseher & Radio entsorgen, Entsorgungsbestätigung geben lassen (vom freundlichen Herren von "was hier Bauhof heißt",) unterschreiben lassen, Einzugsermächtigung kündigen und gut gewesen.

    Das "Problem" mit den Einschaltquoten, die hier auch in den Kommentaren erwähnt wurden - nun - dafür muss man "registrierter Nutzer" sein, man hat einen Box auf dem TV, die das Fernsehverhalten analysiert. Glaube, es gibt 800.000 davon in D, "repräsentativ" durch alle Schichten, damit die Statistik stimmt. Und wenn diese 800.000 "Wetten dass" gucken, hat am Samstag, laut Quote, kein anderer Sender Zuschauer gehabt. So einfach is Tennis.

    Ansonsten: Kompliment für diese Seite!

    Grüß'le!

  1. Anonym sagt:

    Ziemlich Dummes Fernsehen

    Ziemlich dumme Faschisten

  1. Alexander sagt:

    Gut dass wir dafür schön brav unsere GEZ Gebühren bezahlen müssen !
    Ob wir uns den Scheiß nun ansehen oder nicht ... die Welt ist doch wirklich gerecht.

    Kann man hier nicht die GEZ anzeigen ? weil Sie einem Inhaltslose und falsche Informationen verkaufen ?


    LG - wir sehen uns bei der Revulution

  1. wjr sagt:

    fax ging gestern raus

    GEZ
    50656 Köln
    018 59995 0625

    AZ: .....

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ohne Anerkennung einer Rechtspflicht (quasi als Freundschaftsangebot zum Portosparen) teile ich Ihnen hiermit mit, daß ich keine Rundfunkempfangsgeräte zur betrieblichen Nutzung betreibe.
    Des weiteren untersage ich Ihnen hiermit die Speicherung personenbezogener Daten.
    Unabhängig davon stelle ich die von Ihnen beansrpuchten Rechtsgrundlagen in Frage, Einzelheiten werden ggf. gerne nachgereicht.

    Desweiteren wäre ein Anspruch auf Gebühren nach meiner Rechtsauffassung - auch für den privaten Bereich - ohnehin durch Wegfall der Geschäftsgrundlage entfallen, da die öffentlich rechtlichen Anstalten ihrem Anspruch lt Staatsvertrag auf neutrale, vollständige Information als Grundlage der demokratischen Staatsverfaßtheit seit längerem in fortgesetzter Weise nicht mehr nachkommen.
    Begründugen werden im Falle eines Rechtsstreites gerne nachgereicht.
    Zu Ihrer vorläufigen Orientierung darf ich auf folgende Internet-Seiten verweisen:
    http://www.geld-frisst-mensch.de/beweis.php
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/02/911-trennt-die-spreu-vom-weizen.html
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2007/09/zdf-zensiertes-desinformations.html
    http://www.geld-frisst-mensch.de/kommissar.php
    Nach den dort aufgeführten nachvollziehbaren und jederzeit belegbaren nachvollziehbaren Informationen wäre sogar von der Unterstützung einer kriminellen/terroristischen Vereinigung durch die GEZ-Gebühren auszugehen. Ein Gebührenstreit wäre wegen des niedrigen Streitwertes sicher ein willkommener Anlaß, eine gerichtliche Überprüfung dieser Vorwürfe zu erzwingen.
    Durchaus - der Gedanke hat seinen Reiz....
    Vielen Dank für Ihr Verständnis.


    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfgang Rosner

  1. RTL = Rauchende Trümmer und Lügen
    ZDF = Zentale für Derbe Fiktion
    ARD = Alles Rotz Durchweg (bei ard sitzt man deshalb in der ersten reihe, damit es einfacher ist den rotz ins gesicht gespuckt zu bekommen)
    PRO7 = PROpaganda hoch 7
    SAT1 = Satan Assistiert dem Teufel 1 mal in der stunde

  1. ZDF: Entweder "Zerteile Die Freiheit"
    oder "Zentrale Diktaturfertigung"