Nachrichten

Bin Laden unterschreibt Werbevertrag mit Welle

Samstag, 8. September 2007 , von Freeman um 23:25

SATIRE

In einem Coup, den der Welle Verantworliche eine Verbindung wie im Jannat (arabisch für Paradies) beschreibt, hat Osama Bin Laden einen Werbevertrag für ein Jahr mit dem deutschen Haarfärbegiganten Welle am Freitag unterschrieben.

Bin Ladens neuester Video, wo er die Menschen auffordert sich „von den Fesseln des Kapitalismus“ zu befreien, ist kein wirklicher Interessenskonflikt, wenn der üble Bösewicht 5 Millionen Euro für seine Beführwortung bekommt, sagte der Welle Sprecher W. D. Teufel.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Osama, um der Welt zu zeigen, wir haben die besten Haarfärbemittel für Männer“ sagte Teufel. „Frauen lieben Männer die Ungläubige bekämpfen und dabei natürlich gefärbte Bärte tragen ohne graue Strähnen.“

Bin Laden war für eine Stellungnahme nicht erreichbar um den Vertrag zu kommentieren, aber sein Sprecher sagte, Osama freut sich darauf TV-Werbefilme zu drehen, welche die Menschen anregen nachzudenken und gegen die Demokratie und graues Haar etwas tun.

Osama gefällt sein Bart jetzt, dank den Produkten von Welle für Männer und er möchte alle wissen lassen, ein Terroristenchef zu sein ist sexy“ sagte sein Sprecher unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit. Die Werbekampagne passt zu Bin Ladens Philosophie „echte Männer haben keine Angst ihr Haar zu färben“ sagte er.

Die Welle für Männer Werbefilme werden demnächst im Herbst an einen unbekannten Ort in den Bergen von Afganistan gedreht.

Hier Bilder die beweisen, wie effektiv die Haarfärbemittel von Welle für Männer funktionieren, Osama damals 2001 und heute, sechs Jahre später.
Siehe dazu noch diesen Artikel über sein Jungbrunnenelixier.

insgesamt 4 Kommentare:

  1. davidm sagt:

    das haarzeug macht ja sogar falten glatter. wie geil is das denn?

  1. Anonym sagt:

    Ich frage mich, warum die Osama Videos zuerst bei den Amerikanern auftauchen, die dann die echtheit prüfen und erst dann an die Öffentlichkeit geben? Wieso stellt keiner die Videos auf Youtube ein, oder gibt Sie zur Ausstrahlung an Al-Jazira? Es müsste doch dann von den Amerikanern ein leichtes sein wenn Ihnen das Video ausgehändigt wird, Osama zu finden, oder?
    Undi wieso wird Osama immer Jünger?
    Fragen über Fragen!

  1. Anonym sagt:

    Mit "Logitech Video Effects" kann man auch Humphrey Bogart, oder Marilyn Monroe wieder in den 20:00 Uhr Nachrichten auftreten lassen. Auffällig ist allerdings, dass diese Software Probleme hat, Haare noch nicht zufriedenstellend nachahmen kann, sodass der Bart Osamas aussieht, wie eine billige Textur aus einem Computer Spiel. Wer gute Haar Simulationen sehen will, muss sich Filme wie "Final Fantasy" anschauen.

  1. engola sagt:

    Tut mir leid, der Mann in der neuen Veröffentlichung ist nicht derselbe Mann, der aus anderen Veröffentlichungen bekannt ist. - Der angeklebte Bart alleine spricht schon Bände.

    Das Video findet sich übrigens mitlerweile auf Google-Video: http://video.google.com/videoplay?docid=-2259416342899056680&hl=en

    Ein großteil des dozierten Textes findet im Video-Stillstand statt, die gezeigt Person bewegt sich nur in den wenigsten Abschnitten. - In den bewegten Bildern sind Handbewegungen zu sehen, die darauf schließen lassen, daß die Person rechtshänder ist. Usama bin Laden ist aber Linkshänder.