Nachrichten

Erster Visda Service Pack angekündigt

Mittwoch, 19. September 2007 , von Freeman um 20:32

Ratmond WA - Als Antwort auf Reklamationen von Kunden, hat die Firma Microsaft angekündigt, dass statt Korrekturen und Verbesserungen im ersten Visda Service Pack zu liefern, wird einfach XP wieder drüber installiert.
Unser Ziel ist es den Kunden das zu geben was sie wünschen, und sie wollen auf XP zurück gehen“ sagte der Entwicklungschef von Microsaft, Greg Lefthand.

Lefthand sagte, dieser Schritt wird nicht nur die Kundenzufriedenheit mit Visda verbessern, es wird auch die ganzen Ressourcen der Firma auf das nächste Betriebssystem konzentrieren, statt mit dem problematischen Visda weiter Zeit zu verschwenden. „Wir können Entwickler jetzt von Visda abziehen und sie auf Widows 7 loslassen.“ sagte Lefthand. “Dass sollte die Verzögerung bei Widows 7 von den geplanten 18 Monaten auf neu 13 Monate reduzieren.”

Kunden hatten viele Beschwerden betreffend Visda geäussert, deshalb war es nicht erstaunlich wie positiv diese Nachricht aufgenommen wurde. „Seit dem ich Visda installiert habe, wollte ich gleich wieder zu XP zurück“ sagte Terry Tripon. „Ich bin sehr froh, dass Microsaft mir so einen einfachen Weg für ein Downgrade gegeben hat."

Einige Kunden haben aber reklamiert, sie hätten für Visda bezahlt und am Schluss würden sie wieder bei XP landen, was sie ja schon hatten. Lefthand sagte dazu „Wenn die Menschen unsere Lizensbedingungen lesen würden, dann würden sie sehen wir dürfen das. Ausserdem nennen wir es ja Visda XP, also ist es sowieso neu."

Lefthand fügte noch hinzu, wenn die Leute sich zu viel beschweren, dann sollten sie ganz einfach zurück zu Widows ME gehen.

insgesamt 5 Kommentare:

  1. Marco sagt:

    looooool! *totlach*

    Microsaft :D

    [offtopic]
    Freeman, was hältst du von nem kleinen Forum zur Diskussion über verschiedenste Themen? Die Kommentarfunktion lässt da einiges zu wünschen übrig... [/offtopic]

    weiter so!

    (übrigens kann ich allen frustrierten Microsaft Windoof (c) - Benutzern nur empfehlen, mal einen zweiten Blick auf Mac und/oder Linux zu werfen...

  1. Anonym sagt:

    Gibt es eigentlich schon eine einfach zu installierende Linux-Version?

    Ich habe schon einige ausprobiert, die aber schon bei der Installation Probleme machten.

  1. Anonym sagt:

    Linux-Version?

    Hatte den gleichen Gedanken, obwohl komplett Linux-unerfahren.
    Ich habe einfach Suse probiert. Und siehe da... absolut keine Probleme :-)
    Vielleicht hatte ich auch nur Glück...

  1. Anonym sagt:

    Danke für die Infos. Ich schau mir Ubuntu mal an.

  1. Anonym sagt:

    Versuch mal Linux Ubuntu 8.04.

    Ubuntu ist ein kostenloses und freies Linux-Betriebssystem, welches besonders durch einfache Installation, Handhabung und Funktionsvielfalt punktet. Für alle Linux Neulinge der erste Schritt in die Linux Welt.

    - Die Freiheit, das Programm für jeden Zweck zu benutzen (Freiheit 0).
    - Die Freiheit, zu verstehen, wie das Programm funktioniert und wie man es für seine Ansprüche anpassen kann (Freiheit 1). Der Zugang zum Quellcode ist dafür Voraussetzung.
    - Die Freiheit, Kopien weiterzuverbreiten, so dass man seinem Nächsten weiterhelfen kann (Freiheit 2).
    - Die Freiheit, das Programm zu verbessern und die Verbesserungen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, damit die ganze Gemeinschaft davon profitieren kann (Freiheit 3). Der Zugang zum Quellcode ist dafür Voraussetzung.

    Download www.ubuntu.com

    hier ein kleines video zu Linux Ubuntu 8.04

    http://www.youtube.com/watch?v=GPH32M_U2D8&feature=related