Nachrichten

US-Armee übt Krieg in Afghanistan mit deutschen Zivilisten

Freitag, 26. Februar 2010 , von Freeman um 00:05

COB – „Civilians on the Battlefield“ oder "Zivilisten auf dem Schlachtfeld" heisst ein Programm, wo Statisten für Rollenspiele bei Trainingseinsätzen der U.S. Army eingesetzt werden. Damit simuliert man den Umgang mit Zivilisten in den Kriegsgebieten, um ein realitätsnahes Übungsszenario für die amerikanischen Soldaten für deren Kriege zu bekommen. Die Einsätze finden drei Wochen lang durchgehend auf dem Truppenübungsgelände Hohenfels zwischen Nürnberg und Regensburg statt und dafür können sich Leute melden.

Laut Tätigkeitsbeschreibung spielen die Teilnehmer kleine Statistenrollen wie z. B. ein Viehzüchter, Ladenbesitzer oder auch der Bürgermeister eines Dorfes in Afghanistan, der hin und wieder auch mit den anwesenden U.S. Streitkräften vermittelt und verhandelt. Auf dem Übungsgelände sind bis zu 10 Dörfer künstlich angelegt die jeweils aus 10 bis 30 Häusern bestehen.

Die sogenannten COBs = Civilians On the Battlefield werden benötigt um eine möglichst realitätsnahe Umgebung für die Übungen der NATO/ISAF Truppen zu ermöglichen. Die Zivilisten werden dazu auch mit Infrarot-Detektoren (M.I.L.E.S.) ausgestattet. Über Sender auf den Gewehren der Soldaten kann so festgestellt werden ob in der Realität Zivilisten zu Schaden gekommen wären. Alle Übungseinsätze in Hohenfels sollen ausschliesslich mit ungefährlichen Attrappen und Platzpatronen durchgeführt werden.

In jedem der Dörfer werden ca. 30 bis 100 Zivilisten eingesetzt, die sich verkleiden und Bewohner darstellen, um während der Übungen eine glaubwürdige Präsentation ihrer jeweiligen Rolle zu spielen, so dass ein realistisches Dorfleben entsteht. Sie gehen auch auf die Soldaten los und beschimpfen sie.

Gesucht werden Personen die gut Deutsch und Englisch sprechen, aber noch besser, solche die Arabisch, Paschtu oder Dari beherrschen. Als Lohn bekommen die Statisten 90 Euro pro Tag. Wenn sie Übersetzer sind oder Schlüsselrollen spielen, bis zu 120 Euro pro Tag und die mit den Sprachen aus den Kriegsgebieten bis zu 150 Euro pro Tag, je nach Kenntnisse.

Neben deutschen Statisten melden sich auch Bewerber aus arabischen Ländern.

Hauptsächlich sind es aber Studenten, Arbeitslose oder Leute mit Gelegenheitsjobs, die sich für drei Wochen anstellen lassen. Die Unterbringung erfolgt auf dem Übungsgelände in den Soldatenunterkünften oder in Zelten. Das Verlassen des Kasernengeländes ist während der gesamten Veranstaltungsdauer nicht möglich (Ausnahme: Arztbesuch). Bei vorzeitiger Beendigung der Beschäftigung oder bei Kündigung der Beschäftigung aufgrund eines Vertragsverstosses erfolgt ein Abzug von 30% der Lohnsumme für alle absolvierten Einsatztage. Die Heimreisekosten ab Bahnhof Parsberg gehen zu Lasten des Teilnehmers.

Das realitätsnahe Übungsgelände gibt es schon lange. In den 90er Jahren, als die Amerikaner sich in Hohenfels für ihre Mission auf dem Balkan rüsteten, wurde ein Dorf wie im Kosovo aufgebaut. Dann wurde es einem Landstädtchen vor den Toren der irakischen Hauptstadt Bagdad geändert. Jetzt sieht es wie in Afghanistan aus. Es gibt Häuser, eine kleine Bürgermeisterei, eine Schule und die Moschee. Das Szenario wird laufend der aktuellen Einsatzlage angepasst und soll „typisch“ sein.

Aber nicht nur amerikanische GIs üben ihren Einsatz dort, sondern auch Soldaten aus anderen alliierten Ländern kommen nach Hohenfels, wie Briten, Neuseeländer, Australier, Kanadier und üben die Koordination untereinander.

Hier ein Video vom Einsatz im Übungsgelände:


Sogar Georgier!!! üben in Hohenfels bevor sie nach Afghanistan gehen:


Wie ich schon oft gesagt habe, ohne der Kooperation und dem zur Verfügung stellen von Flughäfen, Kasernen, Spitälern, Lagerhäuser und wie hier von Truppenübungsgelände durch Deutschland, könnten die Amerikaner gar nicht ihre Kriege führen. Damit macht sich die deutsche Regierung mitschuldig an allen Kriegsverbrechen der NATO-Staaten.

850 weitere deutsche Soldaten für Afghanistan

Der Bundestag hat der Aufstockung der Bundeswehrtruppe in Afghanistan zugestimmt. Für die Verlängerung des ISAF-Mandats stimmten heute Freitag in Berlin 429 Abgeordnete. 111 Parlamentarier votierten mit nein, 46 enthielten sich. Die Zahl der deutschen Soldaten soll von derzeit 4500 auf 5350 aufgestockt werden.

Während der Debatte war es zu einem Eklat gekommen. Parlamentspräsident Norbert Lammert verwies sämtliche Abgeordneten der Linksfraktion nach einer Protestaktion aus dem Plenarsaal des Reichtags. Die Politiker der Linken waren geschlossen von ihren Plätzen aufgestanden und hatten Dutzende Plakate mit Namen von Opfern der Bombenangriffe Anfang September auf zwei Tanklaster nahe Kunduz hochgehalten.

Verwandte Artikel:
Bundeswehr verursacht ein Massaker in Afghanistan
Frau Merkel, das haben Sie verbrochen!
Ich nahm etwas Fleisch nach Hause und nannte es meinen Sohn

insgesamt 49 Kommentare:

  1. Thomas sagt:

    Unglaublich.Wie tief sind wir gefallen so etwas zuzulassen? Es werden zwar immer mehr die das begreifen aber es gibt immer noch welche die das ignorieren oder abstreiten.Und das sind leider sehr sehr viele.Die medienmanipulierte Mehrheit sehr wahrscheinlich. Also machen weiter bis der letzte es kapiert hat.

  1. Jan sagt:

    Und was wenn man da mitspielt und die Herren als Kriegsverbrecher etc beschuldigt und paar Fakten an den Kopf wirft? :)

  1. Rüdiger sagt:

    So sieht's mal aus. Schuldig im Sinne de Anklage.
    Man kann sich nur schämen.

  1. Alex sagt:

    naja übertreiben braucht man das ganze jetzt auch nicht.^^ dass deutschland seit ende des 2wk ein besetztes land ist, ist nur noch in den wenigsten köpfen drinnen. dass wir bzw unsere besatzer atomwaffen hier lagern genausowenig^^ dass die amerikaner hier übungen durchführen find ich aber ganz normal bei 65.000 soldaten^^ ( ein drittel der Bundeswehr) was sollen die kerle sonst machen^^ fauk rum sitzen wie deutsche soldaten und steuergelder verschwenden?\\irnonie off

  1. dootschi sagt:

    hallo freemann,

    wir sind der 51 stern auf dem star-spangled banner. Der erste auf der Rückseite, seit 1956.
    Nicht gewußt?
    Es folgen Korea, Vietnam, Nicaragua, Saudi-Arabien, Irak, usw.
    Die Reihenfolge stimmt vermutlich nicht und die Gouverneure sind nicht stimmberechtigt.
    Ich bin stolz ein versteckter Stern zu sein. :-)
    Einen Stern, den schenk ich Dir heut Nacht..... lalala - tönts aus dem weissen Haus.

  1. Also die Terroristen die bei uns die Bomben legen werden ja angeblich in Terrorcamps im Nahen Osten ausgebildet. Die Terroristen die dann im Nahen Osten die Bomben legen werden in Übungscamps bei Regensburg ausgebildet.
    Ich mein, es liegt immer in der Betrachtungsweise des grade Geschädigten wen man als Terrorist sieht.

  1. Bernman sagt:

    Wie in dem Video von Nigel Farage Gestern zusehen war hat man in Europa und speziell Deutschland, eine sehr seltsame Auffassung von Demokratie.

    Wenn die einen Menschen nicht gefragt werden, dann können sich die anderen ungeniert austoben wie sie wollen.....

    Dank an Freeman

  1. jenny sagt:

    EXCLUSIV Interview mit TOP Terrorist Rigi über US Unterstützung http://www.youtube.com/watch?v=k2gX9PX74fE

  1. Sasmurtas sagt:

    Wenn jetzt einer Eier in der Hose hat, dann macht er als Zivilist dort mit, und zeigt sich im Anschluß selbst an wegen "Vorbereiten und Unterstützen eines Angriffskrieges".
    Noch besser, wenn ein HartzIV-Empfänger dazu gezwungen wurde. Dann gibt's viel zu lachen!

  1. hz4 sagt:

    Wenn ich da als gehörloser mitspiele, kommen einige mächtig durcheinander.hehe, laufen mir hinterher, bleiben sie doch endlich stehen.

  1. Rudilein sagt:

    Unglaublich, wirklich unglaublich...
    Was machen die hier eigentlich noch? 90€ am Tag? Wer bezahlt das eigentlich alles? Und warum Georgier? Ich denke, um das zu verstehen reicht mein IQ langsam nicht mehr aus! Ich verfolge deinen Blog seit ungefähr 4 Monaten und kann nur sagen, gut das es diesen gibt! Heute wird der Afghanistaneinsatz lautlos verlängert. Wo ist die einstige Arbeiterpartei? Wo sind die die Grünen? Wir haben faktisch keine Opposition mehr! Von den offiziellen Medien ganz zu schweigen.
    Das ganze ist nur noch eine Farce, ein riesengroßer Betrug am Volk!
    Eine Frage am Rande: Sind die Statisten eigentlich auch bewaffnet? Gut war nur ne´Frage, will den Gedanken nicht zu Ende denken;-)
    Wie im ersten Beitrag (Thomas)zu recht gefragt: Wie tief sind wir eigentlich gefallen? Wir sind sehr, sehr tief gefallen!!

  1. rudi sagt:

    ich habe selbst da mal für 3 wochen mitgemacht als irak vorbereitung. gab 100€ pro tag. als student ist das schnell vedientes geld. man darf nicht raus, essen und unterkunft sind halt wie man das von nem übungsplatz so kennt.
    ich war da in dem haupt-übungsdorf, war alles detailiert geplant. jeder hatte eine rolle und eine rollenbeschreibung, in der das verhalten festgelegt wird. politische gesinnung, religion, beruf, verhalten gegenüber der amerikaner. einen irakischen pass usw. sogar ne tageszeitung in der über ereignisse im "übungsgebiet" berichtet wurde gab es.
    trainiert haben da alle die dann auch im irak mitgemacht haben. agressives vorgehen und berichte von veteranen. da weiß man ungefähr wie vor ort dann vorgegangen wird. selbst im übungsdorf kommt eine recht dichte atmosphäre von krieg auf.
    da hab ich mich dann zum ersten mal gefragt wen man hier eigentlich unterstützt, auch wenn man viel geld bekommt. naja mach ich sicher nicht nochmal mit.

    das einige was ich daran wirklich interessant fand, war die gruppendynamische entwicklung. am anfang war es noch eine rolle, ein spiel. aber ganz wie bei dem film "das experiment" gewinnt das ganze ungemein an ernsthaftigkeit und dynamik. mit echtem hass auf amerikaner spucken und schimpfen.

  1. Wie gesagt, wir sind immer noch ein besetztes land. Die mama der nation gibt ja die brust den besatzern. Woher soll denn sonst das geld für diese kriegsspiele herkommen. Von den besatzungsmächten etwa?

  1. Keloglan sagt:

    Man sollte eine Volksinitiative für die schließung der US Kasernen in Deutschland einreichen.

  1. Ben Elazar sagt:

    Schön, dass die deutsche Linksfraktion im Bundestag eine plakative Aktion mit den Namen von Opfern durchführt und sich des Plenarsaales verweisen läßt, anstatt die Aktion woanders zu machen und im Plenarsaal am Rednerpult besser mal in guter Rhetorik und mit ehrlichen Fakten das echte WARUM unserer mörderischen Komplizenschaft in der NATO zu benennen. Aber der interne Nichtangriffspakt mit der BILD-Zeitung verbietet das wohl.

    ... meint Ben

  1. Klasse Freeman, es wird Zeit, in Deutschland die Forderung nach Abzug aller US-Besatzungstruppen zu verbreiten, z.B. mit Aufklebern.
    Aber es läuft längst nicht alles so wie es Kriegsverbrechernobelpreisträger Obama gerne hätte.
    Rund drei dutzend Staaten Lateinamerikas und der Karibik schließen sich enger zusammen und unterstützen Argentinien gegen Großbritanien im Streit um die Falklandinseln.
    http://womblog.de/2010/02/24/lateinamerika-strebt-neue-regionalorganisation-an/

    Europäischer Gerichtshof entscheidet über Zollfreiheit
    Siedlungen sind nicht Teil des Staates Israel
    http://www.tagesschau.de/ausland/israel806.html

    In den Niederlanden und England haben offizielle Untersuchungen die völkerrechtswidrige Teilnahme am Irakkrieg aufgedeckt.

    Nach Verhandlungen des Natomitglieds Türkei mit dem Iran hat die Türkei Israel die Überflugrechte über die Türkei entzogen.

    Japan bietet dem Iran angereichertes Uran für den Bedarf der iranischen Atomenergiewirtschaft an.
    http://de.rian.ru/world/20100224/125225336.html
    Vor kurzem wurde auch berichtet, dass es Demonstrationen gegen den US-Stützpunkt auf Okinava in Japan gegeben hat.

    Der Krieg ist abgesagt: US-Regierung beschliesst keine verschärften Sanktionen gegen Iran
    Russland und China sind sich einig, dass Diplomatie der bessere Weg ist, die USA nun auch, um keine Niederlage auf der nächsten Sitzung des Weltsicherheitsrates zu kassieren.
    Der Sprecher des US-Aussenministeriums teilte nach Angaben von Reuters mit
    “Es ist nicht unsere Absicht, lähmende Sanktionen zu verhängen, die einen erheblichen Einfluss auf die iranische Bevölkerung haben würden. Unsere eigentliche Absicht ist es, Wege zu finden, um Druck auf die Regierung auszuüben, während wir den Schutz der Menschen bewahren wollen.”
    http://www.radio-utopie.de/2010/02/26/der-krieg-ist-abgesagt-us-regierung-keine-verscharften-sanktionen-gegen-iran/#more-14671

    Diese Begründung ist natürlich scheinheilig hoch 10, sie versuchen krampfhaft zu vertuschen, dass die USA sowohl mit ihrer Unterstützung der „grünen Oppostion“ gescheitert sind, als auch sich wie schon in Kopenhagen nicht gegen China haben durch setzen können. Obwohl Hillary Clinton den Chinesen mit der Abschneidung ihrer Ölversorgung aus dem Nahen Osten gedroht hatte.

    Die Seite
    http://www.luftpost-kl.de/lp.html berichtet regelmäßig zur US-Besatzung in Rammstein und Hintergründe mit Übersetzungen auch amerikanischer Quellen:
    Warum denken Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker aus Rheinland-Pfalz nicht endlich über eine Zukunft unseres Bundeslandes ohne US-Militär nach?
    Auf
    http://www.ramsteiner-appell.de/
    kann der Aufruf: Wir Bürgerinnen und Bürger fordern alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages auf, die Nutzung von Militärbasen auf unserem Territorium und die Einbeziehung des Luftraums über der Bundesrepublik zur Vorbereitung und Führung von völkerrechts- und grundgesetzwidrigen Angriffskriegen sofort durch einen Beschluss unserer Volksvertretung zu verbieten, wie es der Artikel 26 unseres Grundgesetzes zwingend vorschreibt.
    Unterzeichnet werden.

  1. Chris sagt:

    Es ist zum Verzweifeln mit der Menschheit.

    NATO und USA gleichen immer mehr einem Wanderzirkus.

    Gestern Bagdad, heute Kabul, morgen Teheran und sollte alles Gut gehen, zum absoluten Finale, Moskau.

    Obwohl ich befürchte, dass die Abschiedsshow der Menschheit inkl. "Special Guest Star" Israel, in Teheran über die Bühne gehen wird.

    :(

  1. brian sagt:

    Die LINKE wurde heute von der Plenarsitzung ausgeschlossen, weil sie Spruchbänder mit den Orten des Terrors durch die NATO in Afghanistan hoch hielten. So weit ist es schon mit uns.

  1. D!irtys sagt:

    da war ich knapp 3 monate lange da war wirklich alles von IED haus durchsuchungen bis eine kinderpuppe die ein zu geworfen wird da wird alles durch gespielt was warscheinlich ist und passiert ist weren da nicht die platz patrone und diese ständige unterbrechen vom station leiter..

    Als ich drüben war muss ich sagen diese training einheiten haben mir den arsch gerettet /

    aber das einzige worauf mich der trainings exkurs nicht vorbereit ist wie es ist wie mann die innere angespanntheit ausgleicht / jeder der unten war und auf Patrouille gefahren ist die 6-14 tage gedauern haben weis was mit innere angespanntheit

    Aber nix
    ein 3xfaches hoch 4./FschJgBtl 263

    also jetzt bin ich ganz andere meinug

  1. brian sagt:

    Berichtigung zu meinem vorigen Kommentar. Es handelte sich nicht um die Orte, sondern vielmehr um die Namen der Opfer vom Kunduzterror.

  1. Ich finde es besorgnisserregend, dass unsere führenden Parteien nichteinmal ihre im vornherein schon bezogenen Standpunkte nochmal überdenken wenn eine ganze Fraktion geschlossen im Bundestag aufsteht und gegen diese Militäraufstockung stimmt, ja sogar mit Plakaten ihren Unmut zeigt und durch die Namen der zivilen Opfer auf die Not der Bevölkerung aufmerksam macht.
    Auch wenn in versch. Artikeln herausgehoben wird der Bundestag wäre ein Ort zum Debattieren und nicht zum Demonstrieren wurde dieser Ort anscheinend nicht mal zur Debatte genützt.
    Soviel zu praktizierter Demokratie in Deutschland. Inwiefern wollen diese Leute die Meinung eines Volkes repräsentieren wenn sie Vertreter des Volkes die die Meinung ihrer Wähler noch vertreten einfach vor die Tür setzen?!
    Sehr christlich soziales und demokratisches Verhalten! Wirklich! Bin begeistert! Hoffentlich öffnet dieser Akt der Nächstenliebe und des Respekts so einigen Wählern die Augen.

  1. Bekka sagt:

    Hallo allerseits, wann begreift Ihr endlich, daß Deutschland besetzt ist, da helfen auch keine Unterschriften. Es wurde ja nichtmal ein Friedensvertrag unterschrieben und solange das nicht der Fall ist, befinden wir uns, gelinde gesagt, noch im Krieg.Schonmal was von der"Kanzlerakte" gehört, die unterschreibt der Kanzler oder die Kanzlerin direkt nach ihrer Vereidigung, womit das "Staatsoberhaupt" der OMF-BRDGmbH unabdingbare Loyalität den Besatzern gegenüber einräumt.

  1. Christian sagt:

    @brian

    Ja es ist aberwitzig. Man wird wegen etwas ausgeschlossen, weil es der "GEschäftspolitik" nicht entspricht zu einem Thema, wo Soldaten kämpfen und Menschen getötet werden.

    Ich verstehe diesen Irrsinn nicht mehr! Das ist doch gegen jede menschliche Logig, Empfindung und gegen alles was man sich vorstellt. Was geht in solchen Köpfen vor?

    Was will man auf einen Planeten wo man um sich schaut und die einen nur Schlachten wollen und die anderen es verteidigen.

    Wahnsinn, wahnsinn!

    Wie gesagt, entweder WIR (Bevölkerungen des Westens) beenden diesen Horror (firedlich) oder der Osten beendet ihn aus Notwehr - und das will sich keiner ausmalen was da passiert, wenn der ganze Hass zurück schlägt.

  1. leadcrows sagt:

    Diesmal fällt mir nichts ein was ich vertvolles zu solch einer Lage beitragen kann.
    Es ist ein perverses Spiel, ein Spektakel mit vorbestimmten Publikum.
    Das Faß ist deutlich übergelaufen...

  1. der_caine sagt:

    hallo, freeman!

    es ist zum aus der haut fahren! wundern tut´s mich allerdings nicht mehr, dank weltnetz-seiten wie deiner.

    über meinen kopf brettern unüberhörbar, bevorzugt in den nachtstunden, die transportflugzeuge der "imperialen streitkräfte" in richtung leipzig (ca. 60km entfernt).und unsere verarmten ostländer verdienen gut am umschlag von mensch ud material für die diversen feldzüge der finanzoligarchen.

    ggggrrrrr....!

    grüsse aus dem "imperium", der_caine

  1. kohlendioxid sagt:

    Virtuell spielen sie auch noch einen Irankrieg:
    http://www.stripes.com/article.asp?section=104&article=68212
    Bleibt nur zu hoffen das deren Computer im Spiel weiterhin davon ausgeht,
    das ein Krieg gegen den Iran
    Israel und die USA in´s Verderben stürzen könnte.
    Statistisch gesehen hat die USA mehr Angriffskriege verloren als gewonnen.
    Nur die Statistik eines Computerprogramms trennt uns vom aktivem 3. Weltkrieg.
    Passiv tobt er schon seit Jahren.
    Woll´n wir hoffen, das die einen Bluescreen nicht als Terrorakt werten
    um einen Grund zum losschlagen zu haben.

  1. boogieman sagt:

    Ich wohne ca. 30km Luftlinie vom Truppenübungsplatz entfernt, so dass man bei günstigem Wind die Artillerie hören kann, manchmal vibrieren sogar die Fensterscheiben. Ich möchte nicht wissen, ob dort auch Uranmunition getestet wurde, dann kriegen wir den Dreck nämlich auch ab, ganz zu schweigen von den Leuten, die sich direkt dort aufhalten.

  1. Wird da auch das Verschiessen von Uran simuliert? Oder das Sprengen von Tanklastwagen?

  1. mojo-100 sagt:

    OFF TOPIC - OFF TOPIC

    Da ich wirklich super erstaunt und mehr als angenehm überrascht bin, wollte ich das niemanden vorenthalten:

    Man höre und staune: FOCUS - ja das konservative Systemblättchen hat in seiner Edition "Money einen Bericht einen Hammerartikel über 9/11 gebracht. Anhand der über 200 Kommentare -die überwiegend vor Dankbarkeit strotzen- sieht man, dass es den Menschen nach Wahrhieten gelüstet!

    http://www.focus.de/finanzen/news/terroranschlaege-vom-11-september-2001-wir-glauben-euch-nicht_aid_467894.html

    Da solche Artikel jedoch bei den Systemmedien sicher die Seltenheit bleiben werden, sollten wir die Kommentarfunktionen in den Systemmedien nutzen und den dortigen Lesern Hinweise auf Blogs wie diesen geben!

    Ich mache das seit Tagen mit einer Vehemenz ohne Ende und sehe anhand der Zusprüche, dass die Leser dankbar sind, wenn man ihnen Infos liefert, wie über die 8 gekillten Kinder, Nigel, die 15 weiteren Mossadkiller und und und...

    Die Menschen müssen nur darauf hingewiesen werden, wo sie echten investigativen Journalismus, wie hier in einer Topqualität von Freeman betrieben, finden können! Dann nutzen sie es auch!

  1. Daniel sagt:

    ...das mit dem "Krieg üben" wird schon so seit 2006 von den Amis praktiziert. Man sucht speziell arabische Menschen wegen der kulturellen Authenzität und Sprache.
    Was ich gehört habe ist, dass es ziemlich rauh zur Sache geht und die "Statisten" entsprechend der gespielten Rolle als "Untermensch" behandelt wird.

  1. RvE sagt:

    Solche Übungen finde ich ganz toll!!
    Allerdings müsste man eine klitzekleine Sache ändern. die Soldaten haben Platzpatronen und die Zivilisten haben scharfe Waffen (Granaten MGs uä)
    Soll doch für die Soldaten so realistisch wie möglich sein.

  1. Mikky sagt:

    Ihr habt das heute sicher alle mitbekommen.
    Die Linksfraktion wurde aus den Bundestag geworfen,weil sie Plakate mit den Namen der am 4sep 2009 Verstorbenen Zivilisten(Luftangriff auf Tanklastzüge) hochhielten.
    Dieser Aktion ging eine Rede von Christine Buchholz vorraus.
    Sie war mit Jan van Aken in Kunduz und hat Opfer dieses "Terroranschlags" besucht.
    Da die MSM wohl kaum ihre Rede senden werden,hier das Video ihrer Rede incl Rausschniss:

    Rausschmiss der Linksfraktion aus den Bundestag am 26.02.2010

    Auch auffällig bei der Debatte war,das eigentlich alle Parteien,ausse "Die Linke" von einen "Frei gewählten Präsident Karsai" reden.
    Spinnen die?

  1. Auf der heutigen Bundestagssitzung haben 111 gegen das Afghanistan-Mandat gestimmt und es gab 46 Enthaltungen.
    Da Die Linke (76) und Die Grünen (68)zusammen 144 Abgeordnete stellen, haben offensichtlich auch 13 weitere aus den anderen Parteien dagegen gestimmt oder sich enthalten.
    Richtig beschämend war es aber, dass die Die Linke, die Schilder mit den Namen der Toten vom Kundusvorfall hochhielten, raus geworfen wurden.
    http://www.youtube.com/watch?v=Mbxh8GGvOMw&feature=player_embedded
    Beschämend in doppelter Hinsicht, weil leider Die Linke nicht den Mut eines Gandhi auf brachten, sitzen zu bleiben. Es wäre interessant gewesen, was dann passiert wäre.
    Erneut hat dieses Parlament bewiesen, dass es den Willen des Volkes mißachtet und damit jeder einzelne Abgeordnete, der zugestimmt hat, sich selbst der Kriegsverbrechen mitschuldig gesprochen hat. Es wird Gelegenheit gegeben, diese "Herren" darauf anzusprechen, im Mai sind ja Wahlen in Nordrhein Westfalen.Wir ändern zwar nichts mit dem Stimmzettel, aber jede Möglichkeit ist zu nutzen, ihnen zu zeigen, was wir von ihnen halten.
    Offensichtlich haben jedensfalls einige auf den Druck der Bevölkerung reagiert.Gegenüber der Abstimmung am 15.11.2002:
    573 JA, 11 NEIN, 5 Enthaltungen.
    Interessant war die Feststellung der Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer zum Beschluss:
    "Die Bundeswehr hat einen
    klaren Auftrag gehabt, der lautete: Terroristen bekämpfen,
    gefangen nehmen und vor Gericht stellen. Einen solchen
    Auftrag haben wir heute wieder beschlossen. Wir
    müssen uns einmal selbstkritisch fragen: Wo wurde dieser
    Auftrag erfüllt? Wo sind die gefangen genommenen Terroristen?
    Wo, bitte schön, sind Bin Laden und seine Helfershelfer?
    Gar nichts von diesem Auftrag ist in diesem
    Sinne eingelöst worden.Man muss dazusagen – das wissen Sie sehr wohl, Herr
    Weisskirchen –, dass es für das KSK heißt: Spürt die
    Kämpfer auf! Gebt danach entsprechende Zeichen an die
    Amerikaner und verschwindet so schnell wie möglich,
    weil ihr dann nicht mehr da sein dürft! Wenn deutsche
    Soldaten da wären, müssten sie diese Soldaten nach
    rechtsstaatlichen Prinzipien behandeln und tatsächlich
    vor einen Gerichtshof bringen. Aber genau das wird vermieden." Recht hat sie und dass war 2002.
    http://dipbt.bundestag.de/doc/btp/15/15011.pdf#P.648
    Genau das ist bei Kunduzmassaker passiert. Es sage also keiner dieser "Herren" er habe von nichts gewußt!!!
    Diese Aussage beweist aber auch, dass die Verantwortlichen für das Verbrechen in Berlin im Kanzleramt sitzen. Denn das hat sich Frau Vollmer nicht aus den Fingern gezogen und es gab dagegen keinen Widerspruch.

  1. @ mikky

    Das Beste daran ist,
    das der Präsident folgenden Satz gesagt hat: In diesen Geschäftsräumen, dieses Verhalten nicht geduldet wird. Geschäft ! Wir sind ein GEschäft ! Halt die DEutschland GMBH ! Der Rausschmiss wurde noch nett in frage gestellt von Hans-Christian Ströbele, wie so ein VErhalten auf das Ausland wirkt! Zudem der Bundestagspräsident nur ungefähr sagt: Hätte ich gewusst, was sie hier sagen, hätte ich ihnen nicht das Wort erteilt.

    N24 hat später das Verhalten gelobt, indem die sagen: Die Linken durften trotz des Fehlverhaltens mit Abbestimmen.

  1. bernd sagt:

    Da schalte ich eben das Radio ein (DLF) und was höre ich als erstes......Bundeswehrmandat für ein Jahr verlängert......Die Linke hält bei der Sitzung Tafeln hoch mit Namen der Ermordeten von Kundus und wird des Saales verwiesen.......Die Drecksmedien schildern das "Als einen Eklat" (KOTZZZ).........man dachte sogar darüber nach Die Linke nicht an der Abstimmung teilnehmen zu lassen......Soviel wieder mal zum Thema Demokratie.

    Dann wurden ein paar Meinungen von einem Bundeswehrsoldaten eingespielt.....man freue sich schon auf die Aufgabe......ich habe meiner 5jährigen Tochter erklärt warum ihr Vater 6 Monate weg sein wird.......er gehe in ein Land um andere kleine Kinder vor bösen Menschen zu beschützen und um das Land wieder auf zubauen.

    Ahja sehr gut das es noch so tolle Väter gibt, hoffentlich wird er sich seiner Tochter in ein paar Jahren erklären können, wenn sie wichtige Fragen stellt "Papa was hast Du 2010 im Krieg gemacht"????


    Minister Guttenberg zur Aktion Die Linke......manche haben wohl die Kinderstube mit Lichtgeschwindigkeit erlernt.

    Mir fehlen angesichts der widerspruchslosen Durchsetzung über die Köpfe der deutschen Bevölkerung und ohne Rücksichtnahme auf das was viele Experten!! erklären ………"Raus aus " Afghanistan die Worte.

    Möchte hier noch einen wirklich sehr, sehr guten Film empfehlen bei dem es um 2012 geht, aber nicht um den Welt Untergang, sondern von einer Bewusstseinserweiterung die wie der heutige Tag mal wieder zeigt mehr als „““Überfällig“““ ist.

    http://www.youtube.com/watch?v=-Szm4-MzCos


    http://dokujunkies.org/index.php?s=Revolution+2012&x=33&y=13

  1. bernd sagt:

    Bekka

    zum Thema Kanzlerakte hier folgender Beitrag:


    http://info.kopp-verlag.de/news/existiert-die-kanzlerakte.html

  1. brian sagt:

    @mikki:
    hier kannst du alle Debatten live sehen:
    http://www.bundestag.de/bundestag/parlamentsfernsehen/index.jsp

    und hier kannst du nach einzelnen Reden suchen:
    http://webtv.bundestag.de/iptv/player/macros/bttv/index.html

    Da kann eigentlich insofern nichts mehr verschwiegen werden.

  1. kohlendioxid sagt:

    Israel hat gestern Krieg geprobt:
    Jewish News Service http://www.bloglines.com/blog/JNS
    Uebung im Generalstab
    Gestern Abend wurde im Generalstab der israelischen Armee in Tel Aviv eine ausführliche Übung durchgeführt, um die Bereitschaft aller führenden Abteilungen der regulären sowie der Reservestreitkräfte zu testen. Verschiedene Szenarien wurden durchgespielt, die prüfte inwiefern die Truppen für den Ernstfall vorbereitet sind. Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Einheiten wie den Bodentruppen, der Luftwaffe und der Marine. Die Leitung eines Vielfronten-Krieges wurde erprobt gemeinsam mit dem Geheimdienst, dem Logistik-Korps, dem Kommunikations-Korps sowie die Kommunikation zwischen der Regierung und der Militärleitung. Insbesondere wurde darauf geachtet die Lektionen aus dem Zweiten Libanon-Krieg und der Gaza-Offensive einzubeziehen.
    Na dann.
    "Krieg Geil"

  1. bernd sagt:

    Habe gerade eine mail an Die Grünen und die SPD geschickt und hoffe das viele noch folgen werden.

    Hallo Claudia Roth

    Mit Entsetzen musste ich heute mal wieder sehen und zur Kenntnis nehmen, das auch Ihre Partei nichts anderes als eine Lobby Bilderberger Marionetten Partei ist.

    Ich schäme mich zu tiefst der gleichen Nationalität an zugehören wie Sie, heute hätten Sie und Ihre Partei die Möglichkeit gehabt, sich unabhängig in dieser Pseudo Demokratur zu zeigen, doch was taten Sie und Ihre Partei Kumpane, mit marschieren im Takt denen Ihnen die US Amerikanischen Besatzungkräfte vorgeben.

    Rio Reiser würde sich im Grabe umdrehen wenn er dieses mit bekommen hätte.

    Ich hoffe das immer mehr Menschen aufwachen ( http://alles-schallundrauch.blogspot.com/search?q=) und Sie und Ihre Parteimarionetten bei den nächsten Kreis, Landes und Bundenswahlen mit Nichtachtung strafen.


    Mit tiefster Verachtung
    xxxxxxx

  1. Ella sagt:

    Hallo Freeman
    waehrend ich Deinen Artikel lese, ist mir wieder eingefallen, dass ich Anfang/Mitte der Neunziger gelegentlich auf der Base in Garmisch war ( hier werden ueberwiegend Offizers ausgebildet)
    Hier sah ich ein paarmal Russen in Uniform. Damals hat mich das noch gewundert, heute wundert mich ueberhaupt nichts mehr.

    @Alex: Soweit mir bekannt ist sind es 72 000 GI's.
    Diese Soldaten sind jedoch am meisten von allen Einheiten deployed.
    Die Soldaten, die von hier nach D beordert werden, wissen, dass dies nur eine Drehscheibe auf dem Weg nach Bosnien, Irak oder Afghanistan ist.
    Die wenigen die von D aus nicht in einem dieser Laender weiter beordert werden, schaetzen sich zu den Gluecklichen.

    Da der deutsche Bundestag wieder mal umgefallen ist und weiter die Zahl der Soldaten erhoeht, frage ich mich ob denen klar ist, das deutsche Soldaten auf Grund des Besatzungsstatus der BRD, keine Rechte wie Soldaten aus anderen Laendern haben, sie fuehren de facto einen Angriffskrieg und koennen ganz schnell zu Kriegsverbrechern nach internationalen Recht deklariert werden.

    Es ist einfach ein Skandal,wenn man bedenkt, dass nie wieder ein Krieg von deutschem Boden ausgehen sollte.

    Auch verstehe ich nicht welchen Illusionen die Bundeszertreter nachhaengen.
    Glauben die allen Ernstes, dass ihnen oder dem deutschen Volk dies je von den Overlords of Terror gedankt wird?

    In den Amimedien hoert man ueber den Einsatz deutscher Soldaten gar nichts, es sei denn Negatives, wie der Angriff im Kunduz.

    Wird von anderen als den eignen Streitkraeften geredet heisst es immer nur internationale oder Nato Streitkraefte.
    Fuer deutsch wird gerne das Synonym europaesich oder niederlaendisch verwendet.

    Der normale Amerikaner auf der strasse hat keine Ahnung, dass deutsche Soldaten, das Hauptkontigent der Natokraefte in Afghanistan darstellen oder ueberhaupt dort sind.
    Das habe ich schon in vielen Gespraechen fest gestellt.

    Mehr bekannt ist, dass sich die Deutschen geweigert haben in den Irak zu ziehen, dank der negativen Propanda der US Media.

    Und die die wissen, dass die deutschen Soldaten im Irak sind haben mitbekommen,( Dank Medis) dass, diese sich im sicheren Teil Afghanistans einiglen und nicht kaempfen wollen.

  1. Ella sagt:

    @small is beautiful:
    Danke fuer die Adresse von "Luftpost-KL.de"
    Ich habe die Grussadressen amerikanischer Organisationen zur Demo am 20 Feb. gelesen.
    Ich bin sehr froh, dass es ueber den Atlantik dringt, dass es auch hier genug Widerstand und Kritik gegen diese irrsinnigen Kriege gibt.

    Besonders gefreut, habe ich mich ueber den Unterzeichner der "Veterans for Peace".

    Die sind naehmlich hier wo ich lebe sehr aktiv und ich habe mich immer an deren Aktionen beteiligt. haben Demos angefuehrt, hatten ein Cafe fuer die Gegner der Einsaetze und kritische GI's hingehen und sich Unterstuetzung holen konnten.
    Haben kriegskritische Filme gezeigt und hatten eine Ausstellung der Kriegsopfer sowohl von Zivilbevoelkerung und GI's und dergleichen.

  1. Boaah .. das ist ja widerlich! Den Schwachen will man immer weiter drangsalieren und so regelrecht in die prekäre Beschäftigung zwingen. Am liebsten würden sie nur noch Menschen für lau einstellen und auf der anderen Seite sind knapp 100 Euro am Tag für ihre perversen Spielechen dann kein Thema!!!

    Das die jetzt auch noch Statisten für ihre perversen Feldzüge rekrutieren ist mehr als bezeichnend!

    Und sicher sind die dann auch nicht haftbar, wenn der ein oder andere Statist dann doch psychische Folgeschäden davonträgt?

    Dieses Pack lässt sich das sicher auch noch auf einen Haftungsausschlussbogen quittiert ... ich traue das denen zu!

  1. von wegen
    @mojo100
    -"off topic" - 9/11 ist die begründung für afghanistankrieg!
    zeigt also: bundestagler lesen nicht focus; zumindest nicht finanz-rubrik
    (gut versteckt, gelle?)
    was mich irritiert: (der artikel ist 2 monate alt) wie
    s c h e i ß l a n g s a m
    sich die wahrheit ans licht quält!
    (sorry, freeman - aber ich kann gar nicht soviel fressen, ....)

  1. Ella sagt:

    Auf "propanda front de." ist ein sehr guter Artikel von Paul Craig Roberts ( der vom Saulus zum Paulus wurde):" Der Weg nach Armaggedon" Er ist unter der Rubrik"Geschichte und Hintergruende" vom 25.Feb. 2010 zu lesen in deutscher Uebersetzung
    ( urspuenglich Infowars )

    Sehr interessant was er ueber den Weg der USA und 9/11 aussagt.

    Uebrigens auch ueber
    " Hartgeld.com" USA Seite von heute anklickbar.

  1. hope sagt:

    Die Aktion der Linken,war beeindruckend und zeigt auch Mut und zwar Mut zur Wahrheit. Die Reaktion darauf,war erschreckend.Zum einen feige und zum anderen,war deutlich zu erkennen wohin wir steuern.Unsere Politiker haben Blut geleckt und werden sich nicht aufhalten lassen.
    Es wird nichts nützen,wenn man gegen die Amis protestiert,damit sie aus Deutschland verschwinden.Was soll das bringen?Man sollte sich auf greifbare Dinge konzentrieren,falls das überhaubt noch möglich ist.Unsere Politiker,denen wir ausgeliefert sind.Die sich jeden Tag neue Bosheiten ausdenken,um uns zu schröpfen und unsere Freiheit nehmen,ein würdiges Leben zu führen.Das,was heute im Bundestag geschehen ist,war eine weitere Zerstörung der Demokratie,von der eh nicht mehr viel übrig ist.Guttenbers Worte,die man heute im Fernsehen hören durfte,war ein einziger Hohn und Verachtung.Er empfand diese Aktion kindisch und solche Leute hätten keine gute Kinderstube genossen.Sehr clever,somit hat er viele Bürger wieder ruhig gestellt.Denn man trichtert uns ja schon eine Ewigkeit ein,man tut Dies und Jenes nicht.Nein,wir Deutsche sind ganz artig und folgsam und machen das,was uns befohlen wird.Also verbeisst euch nicht nur in die Amis,da beisst ihr euch nämlich die Zähne aus.Es wird Zeit,das wir nicht nur immer mit dem Kopf nicken und woanders nach den Bösen schauen.Wir haben genug vor unserer Haustüre.

  1. rubinon sagt:

    Jetzt spielt also das Personal der BRD die Rolle des Statisten für eine unterdrückte Gesellschaft in Afghanistan, demnächst Iran...Knapp 23 Tage, dann ist der Statist ein getötetes Kind wert.
    Mir fehlen manchmal nur noch die Worte. Eine Schande für Deutschland. Ich bin wahrlich kein Held, aber so viel Ehre sollte man haben, das zu unterlassen. Und auch Studenten. Soviel Hirn sollte man gerade dann haben. Gut, dass der Schreiber es nun nicht mehr machen würde. Es kann einfach nicht sein, dass eine Besatzungsmacht, die Deutschland seit dem MTB in Nürnberg als Lümmelplatz benutzt und faktisch jederzeit losballern könnte, uns auch noch mit diesen Spielchen beglückt. Der Ami lacht sich doch tot bei soviel Schwachsinn. Mann, die haben Millionen unschuldiger Menschen auf den Gewissen. (Hiroshima, Nagasaki, Vietnam undundund....)
    Okay, wir sind verloren, keine Chance mehr. Freeman: Weiter!

  1. Ella sagt:

    Und noch eine Abstimmung:
    Das House hat gestern mit 315 Stimmen fuer die Verlaengerung des Patriot Acts um ein weiteres Jahr abgestimmt. 97 Abgeordnete waren dagegen.
    Nun wird dieses Ergebnis an Obama weitergereicht, der es natuerlich
    ( was auch sonst )unterschreiben wird.

    Das Gesetz waere sonst am 28.Feb. ausgelaufen.

  1. drdre sagt:

    Völlig richtig Freeman, ich war noch vor 2 Tagen in Berlin im Rahmen einer Einladung meiner Partei Die Linke. Da wurde dieses Thema auch schon diskutiert.
    Eine entsprechende Anzeige wurde mir von einem Genossen in der BZ gezeigt. Konnte es erst garnicht glauben. Aber ist nun mal Realität. Was die Aktion im Bundestag betrifft, kann ich nur sagen , dass solche Aktionen einer Demokratie eher guttun als schaden. Denn Spontanität ist eher nicht das zeichen der dreibuchstabigen Einheitsparteien.
    Da ist mehr abnicken angesagt.
    Schönen und interressanten Urlaub wünsche ich. Komm gesund wieder.

  1. Christian sagt:

    Lasst uns 20 mutige Berliner finden, welche sich so organisieren, dass sie in solchen Sternstunden wie sie die Linke heut gebracht hat in den Bundestag gehen, in die Kamera schauen und gemeinsam Seite an Seite allen sagen, dass es AUS ist!!! Aus mit den verlogenen Politikern, welche uns Menschen VERGEWALTIGEN! GEISTIG VERGEWALTIGEN! Wenn sich sowas häuft und spontan als Feuer entfachen lässt, kann man echt noch was bewegen. Das letzte Mittel!

    Lasst uns die Berliner finden (lokale Nähe) und sobald sich sowas formt - MITGEHEN, MUND AUFMACHEN, DEM SCHRECKEN EINHALT GEBIETEN!

    Berlin ist der Umschlagpunkt! Vor dem Parlament in geballter Masse kann keine Propaganda entgegenwirken! Niemals!

    Parlament stürmen in friedlicher Mission. Die letzte Chance Deutschlands vor dem GAU!

    Besonnen, mitfühlend, humanistisch! Alles andere verlieren wir!