Nachrichten

Frau Merkel, das haben Sie verbrochen!

Donnerstag, 10. September 2009 , von Freeman um 00:05

Ja Frau Merkel und auch Herr Jung, schauen Sie sich diese Bilder an. Das sind die angeblichen nicht existierenden zivilen Opfer welche Sie nicht zur Kenntnis nehmen wollen. Die haben Sie auf dem Gewissen, mindestens 125 Tote und hunderte Verletzte, durch Ihren illegalen Krieg den Sie in Afghanistan führen und nur verharmlosend einen "robusten Stabilisierungseinsatz" nennen.

Sie müssen ihn so nennen weil Sie sonst gegen das Grundgesetz verstossen, denn einen Angriffskrieg darf Deutschland nicht führen. Tun Sie aber trotzdem und machen sich damit strafbar. Haben Sie keinen Anstand und keine Moral? Sie gehören beide und alle anderen die beteiligt sind und ihn gutheissen nach Den Haag vor das Kriegsverbrechertribunal, genau wie ihre Busenfreunde und Massenmörder Blair, Bush und Cheney.

Frau Merkel, Herr Jung, sind das Terroristen für Sie? Hören Sie doch endlich auf die Tatsachen zu leugnen und ständig zu lügen. Sie haben als oberste Verantwortliche für den deutschen Kriegseinsatz afghanische Zivilisten verletzt und getötet, Männer, Frauen und Kinder!

Er heisst Rahmatullah 19 und ist ein Opfer des Bombengriffs vom Freitag den 4. September 2009 der von Bundeswehr Oberst Georg Klein angefordert wurde. Jetzt liegt er in Kabul im Spital. Er hat schwerste Verbrennungen am ganzen Körper, nur weil er etwas Benzin abzapfen wollte. Was hat er für ein Leben zu erwarten? Was hat er Deutschland getan, damit er von dessen Militär so zugerichtet wird? Das soll ein Aufbau- und Stabilisierungseinsatz sein?



Schwerverletze werden nach Kunduz ins Spital transportiert, dabei auch Frauen!



Es gibt so viele Verletzte sie müssen draussen warten ...



... oder im Spital auf dem Boden behandelt werden



Auch Kinder wurden getroffen und liegen im Spital in Kunduz



Verbrennungen vom Feuerball des explodierenden Tanklasters



So viele Leichen, es müssen Massengräber angelegt werden ausserhalb des Dorfes Yaqoubi



Laut islamischen Brauch werden die Verstorbenen schnell beerdigt



Was hat die Bundeswehr in Afghanistan überhaupt zu suchen? Haben die Taliban Deutschland angegriffen? Wo ist da ein Verteidigungsfall den nur das Grundgesetzt erlaubt? Hört endlich mit diesem verbrecherischen Krieg auf. Acht Jahre sind genung.

Wer jetzt nicht den Mund aufmacht und gegen die Kriege protestiert macht sich mitschuldig!

Ach ja, und für alle die wieder das Haar in der Suppe suchen, die Bilder sind von einer bekannten Nachrichtenagentur die jedes Medium beliefert, alles vorhanden, nur gezeigt werden sie dem Publikum in Deutschland nicht. Fragt euch warum? Weil die Medien nicht aufklären sondern vertuschen und für die Regierung arbeiten, ihre Verbrechen decken und euch eine Illusion vorspielen. Goebbels wäre stolz!

insgesamt 54 Kommentare:

  1. Lukas sagt:

    hab des jetz mal beobachtet......bei spiegel de kam des nen tag danach als von Freeman und...da stand GAR NIX von Zivilisten,dann nach n paar tagen.....vielleicht wurden zivilisten unter den Taliban!!!!!!!1!sein....da warn keine taliban da warn alles Zivilisten...die tankkanister looooooooooool.........jetz rügt die Nato blabla bla die will doch das man die Kriege mit Dland im gepäck führt zwecks military industrial complex die moralische grenze weiter runter setzen in Dland damit man sie so richtig auf nen Krieg einstimmen kann hetze wie in Israel echt krass wie die Nato als Moralapostel auftritt doch die damit nur erreicht das die deutschen des ab jetz normaler findn wenn wir in nen krieg verwickelt sind ...wird uns jetz dadurch ...untergejublet ...die deutschen WO ZIVILE OPFER ALS TERRORISTEN WERTET!!!!!!!!!!!!!!!!!!lests n paar mal dann versteht ihr was ich mein...........rechtschreibfehler? f u ck the system

  1. Bush hatte ja versprochen, dass es ein hundertjähriger Krieg wird...

    Die Deutschen sind leider zu wohlstandsgesättigt, um sich mit derlei irrelevantem, wie Menschenrechtsverletzungen und Massenmorden ernsthaft auseinanderzusetzen. Immer wenn ich mit den Leuten über Krieg und seine erlogenen Ursachen reden will, wird gleich abgeblockt und eine finstere Miene gezogen. Man will hier keine Aufklärer und Mahner im Land. Wie soll man denn sonst sein pompöses Sektfrühstück genießen, wenn man sich über das Leid der Welt Gedanken machen muß. Frei nach Mathias Richling.

    Irgendwann werden Sie verurteilt. Vielleicht nicht durch uns Menschen, aber Sie werden verurteilt für ihre Taten.


    Redpill Community

  1. Lukas sagt:

    Eben und ich kämpf um mir solche Lügen nich in mein universales Karma reinpfuschen zu lassen........sonst würd ich die hölle akzeptieren und selbst zu einer werden DASS ICH NICHT DER FALL wir wurden von denen schon genug in nen schlechtes Licht gedrängt IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES
    passt auf euch auf mind control wird rasend stärker momentan im mind level man hat schon richti´g n schlechtes gewissen zu sagen was man denkt und wie leicht man seine gefühle ignoriert ...hängt für mich mit den handy strahlungen und elektronischen schwingungen allgemein zusammen welche immer mehr werden gps usw. nur so erreicht man viel unterbewusstseins flächendeckend so konsequent
    S O U L

  1. Basti-Maxi sagt:

    Der Krieg in Afghanistan dient dem Frieden...so titelte die Welt-Online neulich.

    So sieht wohl ihr Frieden aus.

    Die Bundeswehr und ihre Soldaten sollte sich langsam mal fragen, ob sie nicht genug Schaden angerichtet haben, auch wenn ich ihnen glauben will, dass dieses Massaker nicht beabsichtigt war.

    Ich hoffe das ich es noch erleben darf wie Merkel, Schröder, Struck, Jung, Scharon ect zusammen mit George Bush, Rice cheney ect. sich vor einem Weltgericht zu verantworten haben und dann lebenslang weggesperrt werden.

    Auf 5 m² bei Wasser und Brot..bestenfalls...umd das in einem Schaukasten in New York als Attraktion, Mahnung und Abschreckung, auf das nie wieder jemand auf die Idee kommt Kriege anzufangen.

    "Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende"

    John F Kennedy

  1. Ch. sagt:

    Soviel ich weiss waren auch einige Schweizer in Afghanistan, welche aber wieder abgezogen wurden, weil es sich nicht mit einem Friedenseinsatz rechtfertigen lässt.

    Deutschland hat einen überragenden grossen und abgeklärten Mann, Peter Scholl-Latour, aber sie wollen nicht ansatzweise auf ihn hören. Man findet viele Videos über ihn, bis zurück zu Vietnam, wo übrigens auch behauptet wurde man sei angegriffen worden. Hier eines das das passt: http://www.youtube.com/watch?v=aMfslkG45cw&feature=related

    Und auch Benesch sieht es richtig, da wird Unabhängigkeit und Souveränität an „Vereine“ geopfert. „Das Nationale Interessen angesichts der Bedrohung der Welt in den Hintergrund treten“, siehe. http://www.youtube.com/watch?v=UYwRSGT1-zo&NR=1 Genau so geht’s ab. Mich dünkt es mit den Lügen in etwa so: Lügen fallen schnell, fängt man sie nicht sofort im Fall, mutieren sie zur Wahrheit.

    In Anbetracht der Lügen, Umweltschwindel, 9/11 u.v.m. rufen viele nach Gerechtigkeit und Strafe. Unsere Politiker und ein grosser Teil Akademiker sind keine Hirnamputierten die von nichts wissen und genau deshalb sind sie total unglaubwürdig und hängen voll mit drin, in diesen so sauberen Machenschaften. Sie spielen Poker mit ganz schlechten Karten gegen ihre eigenen Mitbürger. Ein unglaublicher Zustand, der zu Gewalt und zum totalen Chaos führen wird. Darum die Entwaffnung und die schnell voranschreitende Überwachung der kleinen Bürger.

    Wer etwas mehr verträgt wie der Okkulte Laden funktioniert der kann sich diese Videos http://www.favoritentips.com/prof-dr-walter-veith/ einmal in aller Ruhe ansehen, vorausgesetzt, denken ist für dich keine Glücksache.

  1. schluss jetzt mit dem scheiß!!!

    deutschland raus aus Afghanistan

  1. Reality sagt:

    Gestern kam in der ARD wieder mal eine dieser bekloppten Disskusionen zu dem Thema.. wie immer viel Gelaber, kein ERgebnis und ich frage mich wie so oft was hat dieses kokserschwein Michel Friedman dort zu suchen.... er soll seine fresse halten und schnee ziehen anstatt mich mit seiner Terror islamisten Propaganda zu zutrönen!

  1. gerina sagt:

    Ja, auch ich bin nach wie vor fassungslos über das Massaker. Ich werde den Verdacht nicht los, dass das auch so gewollt war, damit sich die Deutschen endlich auch mal die Hände schmutzig machen (wenn sie das nicht auch schon vorher gemacht haben, allerdings nicht so offensichtlich, wie jetzt). Jetzt sitzen wir in einem Boot mit den anderen Kriegsverbrechern.
    Und mich beelendet die Ruhe in diesem Land, die Gleichgültigkeit der deutschen Bevölkerung. Das wäre doch jetzt ein Anlass, wirklich zu Hunderttausenden auf die Straße zu gehen und einen sofortigen Abzug der BW zu
    fordern ! Nein, dazu sind die Deutschen einfach zu bequem und haben auch kein Herz ! ES fehlt vor allem an Mitgefühl für die Opfer !
    Wie lautet die Überschrift eines Artikels von Jürgen Todenhöfer ? "Ich schäme mich über die Gleichgültigkeit der Deutschen, die der irakischen Tragödie zusehen."
    Das gleiche gilt auch für die afghanische Tragödie.
    Am Samstag werde ich nach unserer Mahnwache zur der Protestaktion "Bundeswehr raus aus Afghanistan" der Linken (10 - 14 Uhr, Severinskirchplatz, Köln-Südstadt) gehen und Flugblätter u.a. über das Massenvernichtungsmittel Depleted Uranium verteilen. Das beruhigt mich dann wieder. Etwas zu tun, empfinde ich immer wieder als ein gutes Mittel gegen aufkommende Ohnmachtsgefühle.

  1. Ghostwriter sagt:

    Der ferngesteuerte Hosenanzug
    hat nun behauptet das alle Terroristen aus Afganistan stammen
    bzw. dort ausgebildet wurden und
    das dises Volk darum selber Schuld
    ist wegen der Friedensmission.

    Diese Frau wenn man sie so nennen kann, ist mit Sicherheit kein Mensch
    sondern höchstens noch die Verpackung davon!

    Totschlagargument Terrorismus ist die rechtfertigung aller Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen.

    Da es nur einen Nutznieser gibt welcher von den ganzen Attentaten
    profitiert (Die NWO Diktatur!)
    sind die Terroristen und ihre Strippenzieher leicht auszumachen.

    Ich schrieb hier schon mal,das die Wahrheit schon längst sichtbar ist
    und jeder der sie nicht sieht blind
    ist.

    Leider sind die Meisten resistent
    gegen die Wahrheit und daher ist die logische Schlußfolgerung,
    (WER NICHT HÖREN WILL MUSS FÜHLEN)
    das viel Leid auf der Erde geschehen wird.

    Wenn man einem Kind warnt das die
    Herdplatte heiß ist und es die Warnung ignoriert,wird es sich irgend wann die Finger verbrennen!

    Warnungen gibt es aus allen Richtungen.

    Von alten Schriften!
    Von Propheten!
    Von unabhängigen Wissenschaftlern!
    Von sogenannten Verschwörungstheroretikern!
    Von feinstofflichen Wesen!
    Von höheren Intelligenzen!
    Von der aktuellen Realität

    Da sollte wohl für jeden was dabei sein.
    Nun wird die Wahrheit (beschleunigt),
    jeden Tag offensichlicher werden,
    so das KEINER mehr behaupten kann
    nichts zu bemerken.

    Wenn der Vogelstrauss den Kopf in den Sand steckt wird er spätestens wenn das Gebiss des Löwen in sein Fleisch eindringt die Realität
    akzeptieren müssen!

  1. Fatima sagt:

    @redpill_community:
    "Die Deutschen sind leider zu wohlstandsgesättigt, um sich mit derlei irrelevantem, wie Menschenrechtsverletzungen und Massenmorden ernsthaft auseinanderzusetzen. Immer wenn ich mit den Leuten über Krieg und seine erlogenen Ursachen reden will, wird gleich abgeblockt und eine finstere Miene gezogen. Man will hier keine Aufklärer und Mahner im Land. Wie soll man denn sonst sein pompöses Sektfrühstück genießen, wenn man sich über das Leid der Welt Gedanken machen muß. Frei nach Mathias Richling."

    Genau das ist leider auch meine Erfahrung. Die Meisten, mit denen ich darüber zu reden versuche, winken ab oder wechseln das Thema. Vor allem gilt das für Frauen,leider (bin selber eine). Eine meinte doch gar noch , mit solchen "negativen Schwingungen" würde sie sich nicht belasten wollen. Tja wie gemein von den Afghanen, dass sie uns unsere Stimmung vermiesen, nicht wahr? Oder es heißt "Die Taliban sind ja auch nicht besser."

    Tolle Argumentation, oder? Erinnert mich an diese uralte Karikatur, wo ein halbverhungertes afrikanisches Kind neben einem fetten Weißen steht, der sich gerade den Bauch vollschlägt. Es sagt "Ich habe Hunger", der Dicke antwortet: "Hör auf, zu politisieren!"

  1. Christian sagt:

    Wer klaren Verstandes ist, sieht dass es
    a) ein völkerrechtswidriger Krieg ist
    b) mit dieser Aktion nun kein Afghane mehr den Deutschen vertraut
    c) Merkel, Jung und alle Befürworter im Bundestag Kriegsverbrecher sind

    Die, die den Krieg wollen, haben es geschafft das nächste Land (Deutschland) nun vollends reinzuziehen. Sprich unser Land ist schuldig an Massenmorden. Dafür werden wir auch ALLE die Strafe bekommen, bereits hier auf Erden. Ich hoffe nur, dass die VErantwortlichen unseres Landes in den Haag landen. Denn sie unterscheidet nun nichts mehr von den 33er Nazi-Verbrechern. Ein Abzug wäre an dieser Stelle verzeihbar, ein Weitermachen gleicht dem der NS-Verbrecherbande.

    Merkt Euch alle Namen der Verantwortlichen, auch die der Schmier- und Lügenpresse. Ich bin kein Freund von drastischen Begriffen aber Politiker und Medien begehen Volksverrat. Diese Leute haben kein Recht bis zu ihrem ableben weiterhin so weitermachen und evtl. ungeschoren davon zu kommen.

    Keine Gewalt! Aber zur Rechenschaft müssen alle gezogen werden. Nachdem die turbulente Zeit der nächsten Jahre vorbei ist und die Welt durch die Wucht der Ereignisse aufwacht.

    Was für ein Irrenhaus!

    Jeder der die großen 4 Kriegsparteien wählt, macht sich vor seinem Gewissen schuldig.

    Mein Mitgefühl allen Völkern, welche durch unsere Länder und Bündnisse ausgebeutet, unterdrückt und ermordet werden. Und die durch ihre "Volksvertreter" ebenso behandelt werden.

    Soldaten, verweigert die Teilnahme an diesem völkerrechtswidrigen Krieg!

  1. ma.elui sagt:

    RIP und mein Beileid fuer die Angehoerigen und Verletzten

    Ich habe mir das aktuelle "Neues aus der Anstalt" angeschaut und da sind einige Dinge gut erklaert wurden. Die Paragrafen muss ich mir nocheinmal raussuchen.

    Erstmal grundsaetzlich..es ging darum warum man das Wort Krieg nicht verwenden will(darf).

    Deutschland darf , nach dem Gesetz her, keine Angriffskriege fuehren, sonst muesste man das Grundgesetz aendern.
    Erklaert Deutschland wiederum, dass es "nur" einen Verteidigungskrieg fuehrt, kaeme das einem Ausnahmezustand gleich und das hat (nicht haette sondern hat) zur Folge , dass Beispielsweise die bevorstehende Bundestagswahl abgeblasen werden muesste. (das Erste hatte ich gewusst, das Zweite jedoch nicht)

    Nun da anscheinend immernoch (wie beschaemend)die "etablierten" Parteien Oben schwimmen (Scheisse schwimmt halt fast immer oben), moechte man es nicht gern sehen,dass die Wahl abgeblasen wird und eventuell auch der "Weg" zum Lissabonvertrag gestoppt wuerde.

    Also tritt man auf Menschenrechte. Ein Menschenleben ist egal (ist ja eh "nur" ein Afghane).
    Wenn man sich das genauer durch den Kopf gehen laesst, dann halten sich die Waehler der etablierten Parteien auch fuer Uebermenschen bzw. Menschen erster Klasse.

    Randbermerkung: Ich habe gelesen, dass ,in Frankreich,Zigeuner bestembelt wurden (die zurueckgefuehrt werden sollen).
    Man nahm einen Stembel und "taetowierte" damit Zigeuner. (Woran erinnert mich das nur dunkel?!)
    In Italien steht die "neue SS-ES"bereit (vor Kurzem schon 3000 Mann) die in "Krisensituationen"in alle europaeischen Laender "eingefuehrt"werden und uns die "Rechts-staatlichkeit"einpruegeln wollen, bzw. staatliche "Querulanten" niederschiessen und sichgerne an Internierungen beteiligen wollen.

  1. navy sagt:

    Titel Story heute in der SZ!

    Deutscher Oberst durfte Angriff nicht befehlen

    http://www.sueddeutsche.de/politik/628/487038/text/

  1. Bei Hart aber fair (Sendung) hat sich gestern eine Mutter aufgeweint. Ihr Sohn hätte nach dem Eisatz eine schwere Lebenskrise. Keine Lust mehr auf Kaufhallen und Disco.

    Vielleicht (habe ich mir gedacht) ,hat er keine Lust mehr in dieser Lüge zu leben !

    Und immer wiede Soldat als Berufsbezeischnung bezeichnet. ???

    Das ist kein Beruf !!! Sold - at ---

    Hört man in der Bezeichnung schon. Man bekommt bezahlt fürs Töten !!

    Bundeswehr ist nur in Friedenszeiten toll. Viel Geld und Kaffee trinken !

    Aber wehe, es kracht !

    Wenn ich Bäcker bin, muss ich auch damit rechnen Brötchen zu backen...

    Bei uns in Lübeck sitzt in der ARGE (Hartz 4) ein Wehrbeauftragter !! Nett und freundlich... es bietet viel Geld und eine vermeindliche Zukunft an !!!

    Rekrutierung direkt nach der Arbeitslosigkeitkeit ! Auch ein Skandal !!

  1. John Nada sagt:

    Stoppt die Auslandseinsätze der Bundeswehr! Keine deutsche Kriegsunterstützung!

    Die Bundeswehr wird in immer neue Einsätze geschickt: Bosnien, Kosovo, Afghanistan, Kongo, Libanon etc., im Rahmen der NATO, der EU, der UN oder von ad hoc Koalitionen. Der ehemalige Verteidigungsminister Struck sagte, die deutsche Sicherheit werde am Hindukusch verteidigt, in Afghanistan kämpf(t)en deutsche Soldaten an vorderster Kriegsfront mit. Deutschland unterstützt(e) selbst den Irakkrieg auf vielfältige Weise. Offiziell dienen die Auslandseinsätze humanitären Zielen oder "unserer" Sicherheit. Ist das wirklich so? Im neuen Weißbuch der Bundeswehr steht, dass ein "ungehinderter Warenaustausch" und "Rohstoffzufuhr" auch militärisch gesichert werden sollen. Immer neue Bundeswehreinsätze schaffen keine Sicherheit, im Gegenteil, die Unsicherheit wird erhöht. Der BND-Chef Uhrlau sagt sogar: "Deutschland rückte und rückt aufgrund seines markanten außen- und sicherheitspolitischen Profils verstärkt ins Zielspektrum terroristischer Anschläge." Die Auslandseinsätze bedeuten eine Militarisierung der Außenpolitik mit Rückwirkungen auf die Innenpolitik. Der Einsatz der Bundeswehr im Innern wird diskutiert und immer wahrscheinlicher. Ausgaben für Auslandseinsätze steigen. Soldatinnen und Soldaten werden immer mehr beansprucht, viele sind von Erlebnissen während der Auslandseinsätze traumatisiert - Soldatinnen und Soldaten werden getötet und müssen u.U. selbst töten. Zivile Akteure, selbst Hilfsorganisationen, werden immer stärker in militärische Planungen vor Ort eingebunden, und damit vermehrt selbst zum Ziel.

    Wir sind der Meinung: Es reicht! Stoppt endlich die Auslandseinsätze der Bundeswehr!

    Wir fordern:

    - Beendigung der Auslandseinsätze der Bundeswehr, angefangen mit Afghanistan!

    - Einstellung jeglicher deutscher Unterstützung des Irakkrieges und der Besatzung des Irak!

    - Keine Zivil-militärische Zusammenarbeit - gegen eine Militarisierung ziviler Akteure!

    - Keine Bundeswehreinsätze im Inland!

    - Abrüstung statt Sozialabbau! Armutsbekämpfung statt Bekämpfung der Armen!

    - Zivile Konfliktbearbeitung statt weltweite Militarisierung!


    Ich unterstütze diesen Aufruf!

    http://www.imi-online.de/Holt-die-Soldaten-zurueck.php3

  1. ma.elui sagt:

    Eventuell hat sich diese Zumutung noch Jemand angetan und die Bundestagsdepatte verfolgt (vor paar Tagen, als Lissabon-Begleidgesetz so durchgewinkt wurde).

    Mit einer unglaublichen Arroganz kam man auf Afghanistan zu sprechen.

    Es muss Jung persoenlich gewesen sein , der im Vorfeld jeder Demo, gegen den Afghanistaneinsatz,den Wind aus den Segeln nehmen will und in einem Nannyhaften Stil bemerkte, dass er es menschlich ja verstehen koenne, wenn man dagegen protestieren wuerde, aber es realistisch nicht begruendbar waere und wenn er sehen wuerde , dass die Menschen Plakatle mit "Raus aus Afghanistan" hochhalten, dann....

    so jetzt in meinem eigenen Wortlaut..sind wir angeblich naiv,kindlich und dumm!

    Also wir sind zu bloede (nach Meinung der Kriegstreiber) den Sinn des Einsatzes zu erkennen und fallen "unseren" Soldaten, die ja "nur" unser Land verteidigen wuerden ,in den Ruecken.

    Weil das Volk halt"so naiv und dumm ist" wuerde es garnicht erst gefragt werden.

    Das nenn ich mal "Demokratie".
    ( leider aber sind dennoch wirklich Leute naiv und dumm, die den Afghanistaneinsatz fuer unverzichtbar halten, nur dieser beschraenkt sich im deutschen Lande auf nicht mal 30 Prozent- aber die Meisten lassen es dennoch zu, auch wenn sie den Krieg nicht fuer gut heissen)

  1. Quadrillion sagt:

    Ihr Lieben,
    Weigerung und Widerstand muss nicht zwangsläufig bedeuten auf die Strasse zu gehen und irgendwelchen Polizisten aufs Hirn zu kloppen.
    Ihr könnt aufhören, euch zu beteiligen!
    Schaut mal in eure "Brieftasche". Wie viel Karten habt ihr da schon drin? Payback, EC Karte, Kreditkarte, Bonussammelprogramm? Habt ihr Kinder und regt euch auf über das, was in der Schule passiert? Werdet ihr gedrängt eure Kinder impfen zu lassen? Egal gegen was und womit der Arzt Geld machen kann? Werdet ihr aufgefordert euch im Internet offen zu legen? Durch sogenannte Commnunities? Werdet ihr aufgefordert wählen zu gehen und euch für irgendeine schwachsinnige Kasperlevereinigung zu entscheiden?
    Hört auf damit! Weigert Euch. Weigert euch das mitzumachen! Sagt einfach Nein!
    Nichts kann schlimmer sein als das was uns hier erwartet. Bald wird die Hölle los gehen und inzwischen weiß das auch jeder. Sollte jedenfalls.
    Weigert euch den ganzen Mist mit zu machen. Fangt an zu überdenken, ob es nicht Lebensformen gibt, die uns gut tun. Das geht!
    Habt ihr Angst vor Strafverfolgung, vor dem Verlust eurer Karriere!? Drauf geschissen! Jeder der sehen kann sollte jetzt anfangen den totalen Widerstand hervorzurufen. Ihr System funktioniert nur wenn wir da mit machen. Also lasst eure Kinder nicht impfen, informiert euch über die wahren Hintergründe, bekommt den Arsch hoch und weigert Euch.Für alle die Angst haben, kann ich nur sagen, ich habe viel mehr Angst davor was sie mit uns vorhaben als davor, jetzt mal den Mund aufzumachen.
    Hört einfach auf mit zu machen! Nichts wird euch passieren, außer das die, die euch Schlechtes wollen, verunsichert werden.
    Noch haben sie uns nicht und es ist an der Zeit, zu sagen das sie das niemals schaffen werden.
    Aufstehen ist nicht schwer. Es bedeuted nur sich selbst nicht mehr als das wichtigste zu sehen.
    Stehen wir also auf, heute! Weigern wir uns! Schmeißt eure Plastikkarten weg, hört auf mit zu machen. Dieser Staat ist keiner, er kann Euch also auch nichts tun, es ist alles nur hohles Gequatsche von Leuten, denen euer Leben einen Dreck wert ist.
    Hört mal auf in eurer eigenen Welt zu leben und wendet euch wieder der Realität zu.
    Ihr habt die Macht, Leuten Bescheid zu sagen, nehmt die mal endlich wahr und glaubt nicht eure Karriere wäre das Wichtigste. Die ist genauso schnell vorbei wie sie angefangen hat. Also nutzt eure Möglichkeiten einem breitem Publikum zu sagen was hier wirklich los ist und wie verlogen und geil ihr selber auf den Erfolg seid. Werdet mal wach und verweigert Euch diesem System!!!

  1. Jacktel sagt:

    Hallo Leute

    wieso macht ihr euch Sorgen ?
    Die gute Frau hat doch eine lückenlose Aufklärung versprochen....

    Reicht das nicht ??? Ich glaube Ihr auf`s Wort :-))))

    Gruß

  1. Die Firma BRD GmbH ist eine Filale des Großkonzerns USA und ihre Mitarbeiter/-innen, also alle mit Personalausweis und Staatsangehörigkeit "DEUTSCH", haben gefälligst zu tun und zu glauben, was ihre Filialleiterin Merkel anordnet. Sie ist schließĺich die "Big Sister". Wer sich weigert, erhält liebevolle Fürsorge in einer schnuckeligen "Heilkammer" - mit oder ohne Gummipolsterung. Jaa, Deutschland ist ein Rechtsstaat und verteidigt sich nuur gegen die Bedrohung von außen, was sonst.

    Schnauf!

  1. freethinker sagt:

    Sehr wichtiger Beitrag.

    Die ungeschminke Wahrheit über die Verbrecherpolitiker der Regierung.

    Ihre Medien verhindern, dass diese Wahrheit dem Volk bekannt gemacht wird.

    Viel Dank für diesen Beitrag.

  1. Gewalt ist keine Lösung - ist es eigentlich noch vertretbar, dabei zuzusehen, wie ein schmutziger Krieg auf Kosten von Zivilisten geführt, von fadenscheinigen Terror-Argumenten begonnen -und in Wahrheit eher geopolitische, strategische
    u. ressourcentransport die Gründe waren, sich in Afghanistan zu engagieren?
    Gewalt ist keine Lösung - gilt das
    eigentlich nicht auch für die Afghanistan-Kampagne?
    Wenn ich die Bilder der toten Zivilisten sehe, werde ich wütend, ohnmächtig und wütend...und ich beginne mich zu fragen, ob der
    Satz "Gewalt ist keine Lösung" nicht doch manchmal falsch sein kann.
    Auch übermäßiger Pazifismus kann schädlich sein. Es tut mir leid, sowas zu Schreiben - doch sehe ich auf Dauer nicht, wie man gegen eine
    1. willenlose, desinteressierte Bevölkerung
    2. gleichgeschaltete Medienwelt
    3. etablierte Parteienlandschaft
    die in Verquickung mit Justiz,
    Verwaltung, Presse & Hochfinanz
    steht, etwas ausrichten kann.

  1. UNPERSON sagt:

    Ich glaube nicht, daß der Angriff auf die Lastwagen durchgezogen wurde, ohne zu über die Zivilisten dort bescheid zu wissen.

    Das kann mir keiner erzählen, sie wußten es.

    Weiter würde es mich nicht wundern, wenn jetzt vor der Wahl den "EU-Bürgern aus Deutschland" erneut Angst gemacht wird, da wir ja jetzt wieder neue terroristische Anschläge zu erwarten hätten.
    Habe auch schon Artikel in diese Richtung wahrgenommen.

    Ändert dieses scheinheilige Verhalten unserer Politiker und wählt keine der großen Parteien!!!
    Wenigstens soll die Oppostion größer werden!

    Und hofft auf die Iren, sonst ist es vorbei...

    Verbreitet unserer Wissen!
    Es ist nicht zu spät, die Bewegung wächst.

    Unser Wahlkampf hat auch schon lange begonnen, klärt die Leute - mit allen Mitteln - weiter auf!!!

  1. m. sagt:

    Jean Asselborn, wird ständig im Deutschlandfunk interviewt.
    So auch heute morgen.

    Bemerkenswert finde ich an dem 9 Minütigem Interview wie er eine Trennunglinie zwischen Mensch und Politiker zieht.Zum Einen.

    Zum Anderen sagt er einen Abschließenden Satz den ich einfach nicht in meine Matrix kriege:

    "Darum glaube ich, das ist ja das Ziel was wir anstreben, um es..äh..einmal ganz forsch zu sagen..gewonnen hat die Internationale Gemeinschaft auf Grund des Mandates der UNO in Afghanistan wenn eines Tages ..die Taliban in der Regierung sind, in Kabul"

    http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2009/09/10/dlf_20090910_0717_23e52107.mp3

    Es gibt einen Spruch nach dem dieser Herr Asselborn zu verfahren scheint:
    "Wenn du möchtest das dich ein Hund mag, dann schlage ihn. Er wird dir dankbar sein wenn du dann aufhörst"

    Nur, die Taliban sind keine Hunde.
    Sie sind stolze Menschen.

    Ich habe das "Vergnügen" gehabt einer Diskussion im Rahmen der Afghanistanpolitik beizuwohnen.

    Teilnehmer waren u.a Herr Winni Nachtwei-seines Zeichens Militärspezialist bei Bündniss90/Die Grünen und mehrere ältere Afghanische Mitbürger.

    Einer davon sagte: "Herr Nachtwei, wir sind Taliban, sie sprechen von Gerechtigkeit-ich sage ihnen was Gerechtigkeit ist.

    Als vermeintliche Lybische Terroristen über Lockerbee ein Flugzeug zum Absturz brachten, musste die Lybische Regierung für jeden getöteten Amerikaner Millionen Dollar als Schmerzensgeld bezahlen - wenn ihre Verbündeten, Herr Nachtwei, eine Afghanische Hochzeitsgesellschaft bombardieren, zahlen sie für einen toten Bräutigam und seine tote Braut ein paar Lumpige Dollar.
    Warum sind Menschen aus ihrem Kulturkreis mehr wert als Menschen aus unserem Kulturkreis, Herr Nachtwei???"

    Der BündnissGrüne hatte !!! keine Antwort. Er sagte nichts daraufhin.
    Kein Wort.

    Nie wieder Krieg. Nie wieder Faschismus

  1. Paladin sagt:

    Furchtbar - vor allem die deutschen Titelseiten gestern - wie sie die Elite - und die Bundeswehr verteidigt - zum Kotzen... und die Schafe nehmen ihr das auch noch ab - Nein zum Kotzen ist, wie die Medien dieses miese Spiel mit ihrer Propaganda auch noch unterstützen.

  1. Ein Link auf diese Seite wurde von mir an annewill.de geschickt - die Mailadresse funktionierte eigentlich immer. Heute aber diese Rückmeldung:

    This is the Postfix program at host fmmailgate02.web.de.

    I'm sorry to have to inform you that your message could not
    be delivered to one or more recipients. It's attached below.

    For further assistance, please send mail to postmaster

    If you do so, please include this problem report. You can
    delete your own text from the attached returned message.

    The Postfix program

    mail@annewill.de: host cluster8.eu.messagelabs.com[85.158.139.179] said:
    553-Message filtered. Please see the FAQs section on spam 553-at
    http://www.messagelabs.com/support/ for more 553 information. (#5.7.1) (in
    reply to end of DATA command)

    Anne Wills Lebenspartnerin lehrt doch an der HSG. Vielleicht kann sich da ein Eidgenosse einmal um die Übermittlung kümmern?

    Danke!

  1. Jacktel sagt:

    Hallo,

    egal wie tief wir das Ganze analysieren , die Kernfrage die der Freeman gestellt muss zuerst beantwortet: was hat die Bundeswehr in Afghanistan zu suchen ??
    Warum verschwenden wir Abermillionen für nix und wieder nix ??
    Hier Zuhause verhungern Menschen und unser Sozialsystem wackelt stark..Wir brauchen überhaupt nicht den Amis irgend´wohin kriechen....

    Gruß

  1. m. sagt:

    Hallo, habe gerade meine Mailbox geöffnet und folgendes gefunden, denke das der Absender das i.O findet wenn ich das auf ASR (wenn nicht hier wo sonst) poste.


    PHOENIX Runde (Quelle: PHOENIX)
    "Raus aus Afghanistan? - Zerreißprobe für die Nato"

    Der Nato-Angriff auf die Tanklaster hat den Streit über die Militärmission in Afghanistan weiter angeheizt.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich heute in einer Regierungserklärung hinter die Soldaten gestellt und den Afghanistaneinsatz der Bundeswehr verteidigt.

    Zugleich wies sie die internationale Kritik am deutschen Einsatz in scharfer Form zurück. Trotzdem bleibt die Frage: Wie lange
    soll die Bundeswehr noch in Afghanistan bleiben?
    SENDETERMINE waren:
    Mi, 09.09.09, 00.00 Uhr
    Mi, 09.09.09, 09.15 Uhr

    Gaby Dietzen diskutiert in der PHOENIX Runde mit Ulrich Kirsch (Deutscher
    Bundeswehrverband), Ulrike Merten (SPD, Vorsitzende des Verteidigungsausschusses), Andrew B. Denison (amerikanischer Publizist) und
    Matin Baraki (afghanischer Politikwissenschaftler).

    Die Sendung erlaubt interessante Einblicke.
    Es ist erstaunlich, dass Phoenix eine
    derart unausgewogene Zusammensetzung der Gaeste und die manipulative
    Gespraechsfuehrung von Frau Dietzen toleriert.

    Fakten:
    1. Die entführten Fahrzeuge versuchten zu entkommen. Sie entfernten sich von
    dem Bundeswehrstandort.

    2. Ein Tanklastzug fuhr sich anschließend fest. Auch von daher bestand für die deutschen Soldaten keine Gefahr, wie mehrfach behauptet wurde.

    3. Nachts war es für die Aufklärung nicht möglich zwischen Entführern, bewaffneten Aufständischen, Benzin abzapfenden Zivilisten oder möglichen Geiseln, Erwachsenen oder Kindern zu unterscheiden.

    4. Es ist wurden keine Schaden minimierende Maßnahmen zur Neutralisierung potentieller Gefahren getroffen: z.B.: Blockierung der Fahrzeuge durch Zerstörung der Straße vor und hinter den Tanklastern oder Einsatz einer Eingreiftruppe.

    5. Ein derartiges Bombardement stellt einen Verstoß gegen die neuen
    Einsatzrichtlinien der ISAF dar.

    6. Die endgültige Klärung des Ablaufs und der Folgen steht nach wie vor aus. Von daher haben die Äußerungen des Verteidigungsministers Jung keine verlässliche Basis. Die ständig revidierten Angaben dienen erkennbar der Vernebelung und
    stellen keinen Beitrag zur Aufklärung dar.

    Hier ist wohl der Videostream zur Sendung zu finden, habe ihn noch nicht gesehen. Mach ich aber gleich.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/262990

    grüsse

  1. Der blödzeitungsgebildete und sensationsgeile Otto Normalo giert ja förmlich nach Krieg, solange dieser nicht im eigenen Land stattfindet. Paradebeispiel war der Irakkrieg 1991, bei dem die Medien nach Big-Brother-Manier live dabei waren. Mit dieser Art Krieg will sich der systemtreue Bürger wohl von seinem eigenen Krieg ablenken, den er tagtäglich mit sich selbst und seinen "Mitmenschen" führt.

    Gottseidank durchschauen immer mehr Menschen dieses teuflische Spiel.

  1. Who? sagt:

    In der Zeitung wird immer noch verzweifelt behauptet es wären 50 Taliban bei dem Angriff gestorben und ob es zivile Opfer gibt wäre noch "undbekannt". Die Menschen werden nie aus der Geschichte lernen.
    Achja ich hab eben was im Internet gefunden, könnte möglicherweiße für einige deiner Leser interessant sein.
    http://web33.cache-server.de/NWO_Plakat_.jpg

  1. Qumaira sagt:

    Wir haben eine Art Fetisch aus der manuellen Arbeit gemacht.

    Klein macht großen Mist..

  1. helferlein51 sagt:

    Es ist schon erschreckend, wie viele Menschen sich nicht mal die einfachsten Fragen stellen können.

    Da sollen also 60 oder waren es 70 Taliban zwei LKWs 6 Kilometer vom deutschen Militär geklaut haben. Und die haben sich dann um den LKW drappiert und auf die Bombe gewartet, wie?

    Und wie soll ein festgefahrener LKW für die Deutschen Soldaten eine akute Gefahrenlage darstellen?

    Und was haben die Soldaten getan, nachdem die Bomben getroffen haben? Haben sie keine Hilfe geleistet? Sind die tatsächlich erst 12 Stunden später am Ort erschienen?

    Wenn ja, dann gehören sie auch dafür noch bestraft, denn das wäre eine unmenschlische Hilfeverweigerung, die selbst im Krieg nicht erlaubt ist.

    Aber wie deine Bilder zeigen, war es ja noch viel schlimmer!

  1. m. sagt:

    Waaaaahnsinn.
    Guck Euch die Phoenixsendung an.
    Diese Ulrike Merten (SPD, Vorsitzende des Verteidigungsausschusses) ist wahnsinnig.
    Solche Leute, so ne Partei kann man unmöglich wählen.
    Die macht Matin Baraki (afghanischer Politikwissenschaftler) fertig, sie stellt ihn in den Senkel.
    Diese Sesselpupserin erzählt diesem Mann was in Afghanistan abgeht.
    Wie überheblich.
    Die Herrenrasse spricht, die NWO, das transpiriert die aus jeder Pore.
    Ekelhaft.
    Entschuldigung bitte das ich so aufdrehe.

    merde

  1. steelman sagt:

    Ich bin für die abschaffung der Bundeswehr, sollen diese Leute doch versuchen einer ehrlichen Arbeit nachzugehen wie andere das auch tun. Wer es mit seinem Gewissen vereinbaren kann es in kauf zu nehmen das durch sein handeln Menschen sterben könnenten oder auch nur verletzt der ist in meinen Augen ein Verbrecher. Frieden und Wohlstand schafft man nicht mit Gewalt auch wenn das in der Vergangenheit nur allzuoft funktioniert hat, momentan regiert aber das Faustrecht auf der Welt und nicht der Verstand.

    Zu den Taliban muss ich allerdings sagen bevor die intervention in Afganistan stattgefunden hat haben die sich gegenseitig umgebracht und wirklich gekümmert hat es niemanden.
    Da sollte man schon eher mal darüber nachdenken wieviele Säuglinge Weltweit von einem Konzern wie Nestle durch Milchpulver umgebracht worden sind.
    Geldgier wird in den meisten Fällen über Moral und Anstand siegen, und das gilt es zu bekämpfen.

  1. Saklibahce sagt:

    @ Quadrillion
    10:41


    du hast ja so recht. Viele andere hier im Blog wissen das auch. Das Problem ist die Umsetzung. Mit reinem Willen oder Aufklärung wird das nicht funktionieren. Es fehlt nämlich was grundsätzliches.

    Der Glaube. Solange viele Menschen sich von der Kirche, Moschee etc. abwenden und sich dem sogenannten "Konsumrausch" ausliefern, solange werden sie sich nicht abseilen können. Erst der Glaube kann dich befreien. Erst der Glaube gibt dir die Stärke, mit all dem Scheiss aufzuhören.

  1. Josef sagt:

    Gebt die Antwort am 27.09, geht wählen.

    http://www.youtube.com/watch?v=QnV-NDHdyeA&feature=player_embedded

  1. Gordon sagt:

    Furchtbare Bilder. Noch furchtbarer ist allerdings die Art und Weise, wie unsere Volksverleumder dieses Desaster rechtfertigen. Der Jung wagt sich sogar sinngemäß zu sagen: "Sollten Zivilisten unter den Opfern sein, wird es Entschädigungen geben."

    Aha, ein bisschen Kohle locker gemacht und dann ist die Sache gegessen? Wie bei einer Sachbeschädigung, Fenster eingeworfen, Schaden ersetzt und weiter geht's? Ganz ehrlich, mittlerweile kann ich es keinem Afghanen mehr verdenken, der nur noch Hass für Deutschland empfindet.

    Hoffentlich kommt Ch. Hörstels Partei bald, damit meine Stimme wieder Gewicht hat.

  1. helga sagt:

    hat Frau Merkel diesen Brief persönlich auch bekommen?

  1. freethinker sagt:

    Ich möchte ja mal die Deutschen sehen, wenn die afghanische Bevölkerung mit Bombenflugzeugen, Granatwerfern und Maschinenpistolen UNS auf diese Art massakrieren würde.
    Und wenn die Deutschen sich dann versuchen würden zu verteidigen, würden sie von den Afghanen als Terroristen bezeichnet werden und jeder Afghane dürfte sie erschiessen.

  1. Ch. sagt:

    @Saklibahce, was schrieb ich oben? Vorausgesetzt, denken ist keine Glücksache?

  1. Shiryuu sagt:

    so was man bei den Umfragen sehen kann, scheint die Linke nach dem Vorfall massiv zuwachs bekommen zu haben, Schwarz-Gelb, hat zum ersten mal seit Januar keine Mehrheit mehr.
    Is doch nen ganz gutes Zeichen, da die Linken die einzigen sind die sich gegen den Afghanistankrieg stellen, wie ernst sie das in der regierung dann Meinen weis ich allerdings nicht.

    Wer jetzt noch nicht glaubt das es Krieg ist, dem ist nicht mehr zu helfen, selbst Militärs sagen, dass es Krieg ist. Das Problem ist halt auch, viele sagen was mich nicht direkt betrifft im hier und jetzt interessiert mich nicht. Über mögliche Folgen denkt keiner nach, selten wird die Frage gestellt: Cui bono?

    Achja es ist normal, das viele nur Dinge gelten lassen die sie in der Zeitung und Fernsehen sehen. gibt ja so nen Spruch:
    Douglas Adams (Lachs im Zweifel):

    Ich habe ein paar Regeln aufgestellt, die unsere Reaktionen auf technische Neuerungen beschreiben:

    1. Alles, was es schon gibt, wenn du auf die Welt kommst, ist normal und üblich und gehört zum selbstverständlichen Funktionieren der Welt dazu.
    2. Alles, was zwischen deinem 15. und 35. Lebensjahr erfunden wird, ist neu, aufregend und revolutionär und kann dir vielleicht zu einer beruflichen Laufbahn verhelfen.
    3. Alles, was nach deinem 35. Lebensjahr erfunden wird, richtet sich gegen die natürliche Ordnung der Dinge.

    Das beschreibt ziemlich gut, das Verhalten über Inet und neue Kommunikationswege.

  1. Strafanzeige gegen Jung

    "Armin Fiand, Rechtsanwalt aus Hamburg, hat eine Strafanzeige gegen den Kommandeur des deutschen Bundeswehrkontingents in Kundus/Afghanistan wegen des Verdachts des Begehens eines Kriegsverbrechens und den Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung wegen der Billigung dieses Verbrechens bei der Bundesanwaltschaft eingereicht. Gerne veröffentliche ich diese Anzeige, die ich für mehr als gerechtfertigt halte."

    Ich schliesse mich Gert Flegelskamps und Freemans Worten an und unterstütze die oben genannte Strafanzeige.

    Wir werden von Kriegsverbrechern reGIERt und mit (Kriegs)Propaganda der Massenmedien bombardiert - es ist an der Zeit, dass wir diesem verbrecherischen Pack die rote Karte zeigen!

  1. Quadrillion sagt:

    Es wird immer schlimmer und keiner regt sich...

    http://www.jkcook.net/Articles3/0420.htm#Top

    Die israelischen Banken haben die Banken in Gaza von sich abgetrennt. Die alten Guthaben sind aber in Israel verblieben.

    Das bedeutet, dass Menschen ihre Rente nicht mehr bekommen, Behinderte ihre notwendigen Bezüge auch nicht mehr erhalten. Eine weitere Unmenschlichkeit wurde den schon vorhandenen hinzugefügt. Wieder einmal wird ausprobiert, was Menschen aushalten können, unter welchen extremen Bedingungen sie überleben.

  1. Ella sagt:

    Ich kann diese schrecklichen Bilder kaum anschauen, die armen Menschen, unnvorstellbar, wie sie leiden muessen.


    auf Weltoneline gestern:
    "Die Nato kritisiert den Einsatz". Langsam gibt' auch hier in USA in den Medien Kritik am deutschen Einsatz.
    Was geht da ab?
    Ihre eigenen "Kollateralschaeden " werden nicht kritisiert, sondern nur berichtet.
    Ich habe immer mehr das Gefuehl, dass die doofen Deutschen zum Suendenbock gemacht wurden ( false flag aktion a'la Lusitania 1915)

    Haben die Deutschen das REcht die amerik. und britischen Massaker zu kritisieren oder auch die franzoesischen z.B. im Algerienkrieg?

    Das soll jetzt keine Verteidigung dieses Massakers sein sondern einfache eine Frage nach Gleicheit in der Nato.
    Einige die Weltkrieg II Gewinner sind immer gleicher.

    Die Amis koennen doch sonst mit ihrer Technike jede Hund am Boden erkennen und haben angeblich die Zivilisten nicht gesehen?
    Was wird da gespielt?
    Wurde das ganze vielleicht gestartet, um dieses Massaker den Deutschen in die Schuhe schieben zu koennen. Und die dummen Deutschen sind ins offene Messer gelaufen.
    Wiedermal die beruehmte Frage, wem nuetzt es?
    Hat nicht erst vor zwei Tagen wieder eine Amidrohne 47 Menschen in Pakistan umgebracht.
    Doch davon hoert man nichts, dass ist dann bei den Amis ein Kolleteralschaden und kein Massaker.
    Orwell laesst gruessen.

  1. Alpha23 sagt:

    Ich sage nicht das die Bundeswehr aus Afganistan verschwinden soll!
    Ich sage das die Bundeswehr und jede andere Armee verschwinden soll !!!
    Wozu Armeen und Regierungen wenn sie nur sich selbst dienen. Seit Jahrhunderten lassen wir uns regieren und was war das Ergebnis...

    Nieder mit dem System wie der Phönix aus der Asche ! Peace

  1. QWERTZ sagt:

    Ich dachte die LINKE seie das kleinere Übel.

    Pustekuchen

    Bei Maybrit Illner schwafelt Herr Gysi im Bezug auf den Afghanistan Einsatz gerade was vom Internationalen Terrorismus, den man aber anders bekämpfen müsse.

    brech

    Die haben alle die 9/11 Pille geschluckt.

  1. Wahrheit sagt:

    Auf all das negative hier etwas sehr schönes, hat mich - und viele andere - zu Tränen gerührt.

    http://www.20min.ch/digital/dossier/clips/story/Kuenstlerin-bringt-TV-Jury-zum-Weinen-26097499

  1. Ich habe den link zu den Bildern über abgeorednetenwatch.de an Politiker aus meinen Bezirk weitergeleitet. Hier die von mir unkommentiert die Reaktion



    vielen Dank für Ihre Nachricht an Herrn Jerzy Montag über
    abgeordnetenwatch.de.

    WIr tun uns jedoch schwer damit, Ihre Frage freizuschalten, da diese einen
    Link enthält, der zu einer Internetseite ohne Impressum führt. Wir
    würden Sie deshalb bitten den Link zu entfernen und ggf. eine andere,
    seriösere Seite (z.B. Online-Formate von Zeitungen) als Beleg anzugeben.
    Insgesamt sollte Sie darauf achten, dass in Ihrer Nachricht eine deutliche
    Fragestellung enthalten ist, das sie sonst gegen unseren Moderations-Codex
    verstößt.



    Bitte beachten Sie, dass Sie die Frage ERNEUT auf www.abgeordnetenwatch.de
    im EINGABEFELD auf der Profilseite von Herrn Jerzy Montag stellen müssen,
    da wir sie nur auf diesem Wege bearbeiten können.



    Wir hoffen auf Ihr Verständnis und darauf, dass Sie abgeordnetenwatch.de
    weiterhin nutzen.





    Mit freundlichen Grüßen

    Leyla Pilz

    (abgeordnetenwatch.de)

  1. dontpanic sagt:

    Der Angriff sieht für mich so aus, als wenn da ein Exempel gegen die "Kaffern" statuiert werden sollte. So, wie es mal beim Kaiser war. Man fühlte sich sicher und dachte, dass alles mit einem aufgebauschten Bedrohungszenario durch den bösen Muselmann rechtfertigen zu können, aber nun glaubt man ihnen kein Wort. Dumm gelaufen. Sie sind nun offiziell auf der dunklen Seite der Macht angekommen. Himmler, Heidrich und Göbbels hätten ihre Freude dran. Da wird mit Strunk und Stiel ausgeräuchert, denn nur tote Indianer sind gute Indianer. Schuld ist die Politik, denn man kann einem Soldaten nicht wirklich einen Vorwurf daraus machen, dass er nichts anderes gelernt hat, als den Abzug zu drücken, bzw. vorschnelle Handstreichkommandos zu erteilen. Die Aufbaulüge ist damit aber nicht länger haltbar. Wer aufbauen will, schickt das Rote Kreuz und das THW, aber keine hochgerüstete Armee. Krieg in Jugoslawien: Die Technik der Tarnkappenbomber musste unter Gefechtsbedingungen erprobt werden. Krieg in Afghanistan: Drohnen müssen unter Gefechtsbedingungen erprobt werden. Dieser Einsatz zeigt sehr deutlich, dass hier die Schwellenängste für das Abschlachten von Zivilisten gesenkt werden sollen. Wenn diese Armee vom Abenteuerurlaub im Ausland wiederkommt, wird sie ausreichend entmenscht sein, dass sie im blinden Kadavergehorsam auch hier jeden Indianer niederknallen wird. Es hat eine Zeitlang nicht gestimmt, aber inzwischen sind deutsche Soldaten wieder Mörder, aber ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich meist recht ungeniert. Wenn man die inoffiziellen Verlautbarungen der militärischen Führungsetagen liest, die wieder dumpfe Killer heranzüchten wollen, dann ist dieser Mordanschlag eben kein Zufall, sondern Absicht.

  1. Ghostwriter sagt:

    dontpanic

    Keiner wird in D gezwungen Zeitsoldat oder Berufssoldat zu werden.
    Noch wird keiner gezwungen in
    Afganistan Dienst zu tun.
    Ein mindestens doppelter Sold
    und naives Abenteuerdenken sorgen für genug Freiwillige.
    Es ist falsch diese Krieger welche
    definitiv Deutschland dort nicht verteidigen von Schuld frei zu sprechen.
    Die meisten Soldaten haben vor ihrer Verpflichtung etwas gelernt
    oder eine gute Schulausbildung welche viele Möglichkeiten zugelassen hätte,darum ist das Argument der fehlenden Alternative
    auch falsch.
    Es geht,glaube ich auch nicht um Entmenschlichung sondern darum
    Deutschland (Sein Volk)mitschuldig zu machen.
    Mitgefangen gleich Mitgehangen!
    Außerdem ist Deutschland kein
    souveräner Staat sondern durch
    geheime einseitige Abkommen der
    USA verpflichet.
    Warum sonst die hohe Präsenz der
    US.Armee da die frühe (falsche)
    Erklärung der Front (Grenze zum Warschauer Pakt)ja hinfällig ist.
    Weder der Pakt noch die Udssr
    existieren noch.

  1. Ghostwriter sagt:

    dontpanic

    Keiner wird in D gezwungen Zeitsoldat oder Berufssoldat zu werden.
    Noch wird keiner gezwungen in
    Afganistan Dienst zu tun.
    Ein mindestens doppelter Sold
    und naives Abenteuerdenken sorgen für genug Freiwillige.
    Es ist falsch diese Krieger welche
    definitiv Deutschland dort nicht verteidigen von Schuld frei zu sprechen.
    Die meisten Soldaten haben vor ihrer Verpflichtung etwas gelernt
    oder eine gute Schulausbildung welche viele Möglichkeiten zugelassen hätte,darum ist das Argument der fehlenden Alternative
    auch falsch.
    Es geht,glaube ich auch nicht um Entmenschlichung sondern darum
    Deutschland (Sein Volk)mitschuldig zu machen.
    Mitgefangen gleich Mitgehangen!
    Außerdem ist Deutschland kein
    souveräner Staat sondern durch
    geheime einseitige Abkommen der
    USA verpflichet.
    Warum sonst die hohe Präsenz der
    US.Armee da die frühe (falsche)
    Erklärung der Front (Grenze zum Warschauer Pakt)ja hinfällig ist.
    Weder der Pakt noch die Udssr
    existieren noch.

  1. m. sagt:

    @ Wahrheit, Danke für das Video.

    Ich habs.
    Sie ist es. Floyd kannten diese unglaubliche Künstlerin nicht.

    Kennst du das Lied? Das ist Kseniya Simonova, nur SIE KANN ES !!!


    So, Du denkst also,
    Du könntest Himmel und Hölle unterscheiden,
    blaue Weiten und Schmerz.

    Kannst Du ein grünes Feld
    und eine kalte Stahlschiene auseinanderhalten?
    Ein Lächeln von einem Schleier unterscheiden?
    Glaubst du, dass du das kannst?

    Und haben Sie Dich dazu gebracht,
    Deine Helden gegen Geister zu tauschen?
    Heisse Asche gegen Bäume?
    Heisse Luft gegen eine kühle Brise?

    Kühlen Komfort gegen eine Veränderung?
    Und hast Du eine Statistenrolle im Krieg gegen einen Hauptpart in einem Käfig getauscht?

    Ich wünsche mir sehr, ich wünsche mir so sehr,
    Du wärst hier.

    Wir sind nur zwei verlorene Seelen,
    die in einem Goldfischglas schwimmen,
    Jahr für Jahr,
    über den gleichen alten Boden laufend.
    Was haben wir gefunden?
    Die gleichen alten Ängste.
    Ich wünsche, Du wärst hier.

    http://www.youtube.com/watch?v=fnvZ40XANMw&feature=related

    '_'

  1. Ella sagt:

    Der neue Befehlsoberhaber der US. Armee Mc Crystal ist auch kein unbeschriebenes Blatt. Er hat mit Sicherheit die Haende mit im Spiel bei der ganzen Aktion und ist nicht gerade deutschfreundlich.
    Meine These ist, dass die Amis sich bald gegen Iran wenden werden und die Deutschen als die Schutztruppe der neuen Pipeline zuruecklassen werden.
    Um sicher zu stellen, dass sie immer schoen Vasallentreue zeigen, muessen sie natuerlich auch in die Aktionen der US.Armee in Afghanistan verwickelt werden oder zu mindest kann ihnen dann die Verantwortung fuer alles was schief laeuft zugeschoben werden. Das ist ein trojanisches Pferd, die deutschen habens nur noch nicht gemerkt.
    Wie Ghostwriter schreibt, mitgefangen ist mitgehangen.

  1. KREATone sagt:

    was haben wir dort ünerhaupt verloren?was hat die usa da verloren ,wegen unseren ach so netten politikern werden hier irgenddwan anschläge stattfinden.
    warum sind unsere leute da nur wegen diesem blöden obama.
    die sollen sich verpissen da,anderer seits,warum klauen die auch benzin?selbst schuld,kann auch sein das das die taliban geplant haben um einen grund zu haben gegen uns zu kämpfen.
    Das waren meine 2 cent

  1. daniel sagt:

    merkel,die man schwarzgeldkoffer kohl aus dem arsch gezogen hat,hat keine lebens berechtigung ekelhaft,mist pack elendes.immer schön wählen gehn!!!