Nachrichten

Die optischen Tricks von Hollywood

Donnerstag, 18. Februar 2010 , von Freeman um 16:03

Dieser Film zeigt wie viele Aufnahmen vor einem "green screen" im Studio gedreht werden:

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Früher hies es immer lapidar: Glaub keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast. Heute...

  1. Julian sagt:

    Sehr beeindruckend, vor allem aufwendig wirkende TV-Serien wie 24 sparen sich dadurch Unsummen an Geld.

  1. Wie dumm man sich als Schauspieler fühlen muss!

    Schön zu sehen, was somit auch in der Berichterstattung möglich ist.
    "Ich stehe hier live vor dem... green screen."

  1. Hallo freeman!
    Da wird noch viel Schlimmeres(an Manipulationen) auf uns zukommen.Holographiefilme mit sublimen Stimmen , die plötzlich im Kopf zu hören sind wenn wir in Zukunft an schwebenden "Werbeholographien" vorbeilaufen.Gibts ja schon testweise mit Plakaten und Sendern in der Nähe(ich glaube da mal einen Artikel gelesen zu haben in den USA oder GB gibts das wohl schon (natürlich noch in der "Testphase"!).Wie ausgereift getrixt wird, siehe den neuen AVATAR-Film.Mit Blue- oder Grenn-screens wird ja schon länger gearbeitet...Das , was im normalen Unterhaltungs Filmgewerbe abläuft ist zum Teil schon veraltet, in den NWO-Filmlabors, da bin ich mir ganz sicher, gibts schon ganz andere "Sachen" um uns zu manipulieren. Als HobbyKomparse beim Film bekommt man ja so einiges mit, aber das ist noch recht harmlos(Bei uns in den Europäischen Studios) z.Teil auch wegen des Geldmangels...

  1. DannyS sagt:

    "Aber es ist unmöglich ein Bin Laden Video zu fälschen!"

    lass ich jetzt mal so im Raum stehn

  1. anonym sagt:

    Danke Freeman. Es überrascht mich eigentlich nicht, zumal, weil solche Techniken aus diversen "Blockbustern" bekannt sind. Was mich überrascht, ist das Ausmaß, und die Möglichkeiten, die sich damit eröffnen. Dh. die Menge der gefakten Szenen und die, durch geschickte Schneidetechnik und schnelle Übergänge, fürs Laienauge fast nicht mehr festzustellenden Unterschiede. Was ist, wenn die MSM-Huren auf die Idee kommen, einen Wahlkampfauftakt, bei 1000 anwesenden Gästen, zu einem Riesenevent, mit 10000 Gästen, vor dem "Blue-screen" zu machen?
    "Wag the dog" lässt grüßen. Verbal sind wir das von den Medienhuren schon lange gewöhnt: "Die Nation schreit auf", "ein riesen Skandal"; danach zwei NGO-Mitarbeiter und bestimmte Politikerkreise interviewt, und die restlichen 95% der Menschen, denen es am A... vorbei geht, werden nicht gefragt. Oder, ein Beispiel aus "Good old Austria": "Österreich ist für Sterbehilfe; die Österreicher sind nach einer neuesten Umfrage jetzt mehrheitlich für aktive Sterbehilfe" - ganz zum Ende der Berichterstattung, am Abspann: Befragt wurden 1000 Menschen per Telefonbefragung (kein Mensch weiß, wie die Fragen gestaltet waren etc.). Oder: "D(IE) Welt ist weiblich, ... denn Frauen können immer!" - gnade einem Gott, wenn man dies von Männern behauptet hätte; meine Gegenkreation: "Der Sport ist männlich. Wir gewinnen nicht nur immer und überall, sondern auch wann wir wollen" -

    Gruss

  1. ZevenOS-Blog sagt:

    Klasse! Die totale Manipulation! Sind wir schon im Film oder sind wir selbst der Film... ;)

  1. fips sagt:

    alles fake, selbst die banalsten dinge werden im computer produziert.

    Seit euch dessen stehts bewusst, jedes einzelne Bild ist bewusst und mit überlegung ausgewählt

  1. Peter sagt:

    Frage mich ob man diese Technik bei 911 verwendet hat und in der Zukunft geplanten Inside-Jobs noch einsetzen wird.

    Solche Illusionen scheinen richtig perfekt. Nur ein Fachmann kann da noch was unterscheiden. Aber wenn bereits Millionen Zuschauer darauf reingefallen sind, dann ist der Konsens bereits manipuliert worden.

  1. Wahnsinn, es muss ja ziemlich langweilig sein inzwischen als Schauspieler zu arbeiten wenn man nur noch vor Grünen Wänden stehen darf.....

  1. Ella sagt:

    Seit einigen Jahrzehnten gibt es ja die sublimal messages.
    Hier werden z.B. Werbebilder eingefuegt, die aufs Unbewusste wirken.Sie bewirken z.B. dass man ein bestimmtes Produkt kaufen will.
    Der Zuschauer nimmt diese Messages gar nicht bewusst war.
    Ueblich ist es auch dass die Werbung zwischen den Sendebloecken ploetzlich viel lauter wird. ( Ich denke, dies hat auch einen unbewusssten Effekt, wenn z.B. jemand vor dem TV schlaeft.)

    Eine weitere alte Manipulation und Umdrehung der Wahrheit, die schon die Nazis genutzt haben, ist es , Photos mit falschen Unterschriften zu unterlegen. Dies wird ja auch heute noch gerne getan, siehe Iranberichterstattung der MSM oder eine bestimmte sehr umstrittene Ausstellung in Deutschland.
    Auch Statistiken und Umfragen aus dem Zusammenhang zu reissen und von 1000 Befragten auf die Meinung eines ganzen Volkes zu schliessen ist bewusste Manipulation (dies koennnen vor allen Dingen die Amis gut, die ja extrem Statistik glauebig sind.

    Man kann schon in ein Photo viel hineininterpretieren, bzw. Gefuehle und Sichtweisen damit manipulieren und dass schon lange bevor es Photoshop gab.

    Diese Green screen technic ist doch nur ein weiterer Schritt auf dem Weg zur totalen Manipulation.

    So wie @Nachteule schreibt, man kann nur noch dem trauen was man selbst gefaelscht hat.

    Solange diese neuen Techniken a'la Avitar klar genannt und erkannt werden ist das ja okay und Teil der Unterhaltung.

    Schwierig wird es mit den neuen Techniken z.B. mit Holograms, wenn wir mit unserer menschlichen Wahrnehmung, Manipulationen und Beeinflussung nicht mehr erkennen koennen.

  1. colombelle sagt:

    Ihre Filme sind Fake,ihre grünen Noten sind Fake,alles ist bei denen ein Fake,sogar sie selbst sind der Fake.
    Aber was will man von einer Kulturlosen und Geschichtslosen Gesellschaft anderes verlangen.
    Die können nur etwas reales machen
    Nähmlich Krieg führen und Morden.
    Und die anderen Länder belästigen.
    Das ist kein Fake.

  1. bernd sagt:

    Nicht ganz so glamoröus wie bei der Verleihung der Film-Oscars geht es wird es bei den Technik-Oscars zu. Dr geht an Professor Reimar Lenz von der TU München, der den Filmscanner der Firma ARRI entwickelt hat, womit die digitale Abtastung analogen Materials deutlich verbessert wurde.

    Techniker stehen in Hollywood eher im Hintergrund. Aber ihre Gerätschaften machen cineastische Illusionen überhaupt erst möglich. Professor Reimar Lenz bekommt den diesjährigen Technik-Oscar für einen hochauflösenden Filmscanner, ein Gerät, das die meisten Kinobesucher nie zu Gesicht bekommen.



    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/ewelten/1127531/

  1. Heute....
    kann man mit der Technik auch "seriös" anmutende Nachrichten - ich wills mal "gestalten" nennen.
    Wo wir wieder bei Zensur sind. Dass geschnippelt und verändert wird wissen wir. Wenn ich mir aber das anseh dann drängt sich mir schon die Vermutung auf, dass dies nicht nur in Hollywood Verwendung findet. Wie ich da drauf komme? Na guckt euch mal den Mann auf dem Mond an! Waren die Ami jetzt auf dem Mond? Oder doch nur im Filmstudio?

    zwischen den Briten und Argentinien zieht wohl der nächste Falklandkrieg herauf:
    http://info.kopp-verlag.de/news/kriegsvorbereitungen-nach-28-jahren-ruesten-sich-argentinier-und-briten-vor-den-falkland-inseln-fue.html

  1. bernd sagt:

    vor Jahren noch konnte man sich einen Spass darauss machen

    in gemütlicher Runde einen Film zu schauen um die Tricks erkennen zu können.......Schatten, Übergänge, Paintmatting, alte BlueScreen

    doch heute.........Es ist sogut wie unmöglich da noch einen Fake zu erkennen.......

    und das sind nur die Sachen die wir wissen dürfen was da in den geheimen Labors entwicket wird/ist dagegen wird manch ein SF Film wohl relativ lächerlich aus sehen.

    Diese Brille müsste man haben mit der wäre es möglich unsere Politiks und Strippenfädler ganz einfach zu enttarnen (grins)


    http://www.youtube.com/watch?v=FsP4rFrnvhM

  1. leadcrows sagt:

    Es ist schon unglaublich was heute möglich ist.
    Man meint die Schauspieler erleben irgendwas und bringen Leistungen aber in wirklichkeit stehen sie meistens in irgendeinem unbedeutenden Raum mit grünen Wänden.
    Kein wunder, dass die meisten neuen Schauspieler heut zu tage krank oder gestört sind.
    Es ist auch beängstigend wie wirkliche Ereignise damit manipuliert werden können.
    Ich denke heute darf man wenig Glauben was man nicht selbst auch tatsächlich gesehen hat.

  1. Ich bin seit Jahren Webdesigner und kenne einige Tricks. Das solch perfekte Manipulationen auch von Nachrichtensendern eingesetzt werden könnten, habe ich bisher nicht in meinen Überlegungen beachtet.

    @ Freeman, Danke für diesen wichtigen Denkanstoß!

  1. ichbinsnicht sagt:

    Hmmm... das Ausmaß der Szenen, die im Studio gedreht werden verblüfft mich jetzt doch. Bei einigen Szenen hätte ich nicht gedacht, dass die so etwas einsetzen würden.
    Aber anscheinend ist es selbst bei einfachen Szenen ohne Spezialeffekte billiger, sie im Studio zu drehen und den Hintergrund auszutauschen als an der echten Location.

  1. KPAX sagt:

    Berlusconi hats doch schon eingesetzt.

    Man kann Bildmaterialien,egal woher,schlicht nicht trauen.

    p.s Schauspielern ist es wurscht vor welcher Kulisse sie spielen.

  1. Ethik sagt:

    Wer beliebige Medien konsumiert die nicht deutlichst hinterfragen ist leider zu einem fremdgesteuerten Hörigen degeneriert.

    Es dauert lange bis man wirklich duchschaut dass jegliche Information die nicht angefordert oder gesucht wurde definitiv Manipulation ist ( Propaganda -> Belästigung -> Dominanz, Beherrschung).

    Hier geht es nämlich sehr bald um Grundsätzliches - warum labern die Lehrer die Kinder den ganzen Vormittag voll mit Zeugs nach denen diese nicht gefragt haben?

    Das kann nur jemand "normal" finden der bereits selbst voll fremdgesteuert ist.

    Und der Lehrer ist fremdgesteuert, er muss den Lehrplan durchziehen - gleichgültig ob andere aktuell wichtigeren Dinge zu erklären oder zu unterstützen sind für und mit den Kindern. Der Lehrer ist selbst daher nur ein Propagandaroboter - es gibt natürlich Ausnahmen - das sind die wirklichen Lehrer.

    Literaturhinweis:

    John Taylor Gatto
    Verdummt noch mal!

    Originalfassung:

    Dumbing Us Down: The Hidden Curriculum of Compulsory Schooling (ISBN 086571231X) is a book written by teacher John Taylor Gatto

    .

  1. Nun...

    dann kommt doch alle an die Fasnacht. Dort seht ihr echte Kultur, gemalt auf Leinwand, die Kritik an den Zuständen wie sie sind und wie sie waren.

    Und vielleicht lernt ihr auch Menschen kennen, die genauso unzufrieden mit den Dingen sind, wie sie im Moment sind.

    Da ist noch viel Luft, Leute!

  1. lutz.kluge sagt:

    Holographie - Atmosphäre - Gedankenkontrolle ~ High Frequency Active Auroral Research Project (HAARP)? Wird vllt. diese und ähnliche Funkstationen, bald effektiv genutzt um uns zu lenken?
    Man darf nicht vergessen in unserer heutigen Zeit sind die Reichen auch die Mächtigen und wer von uns vermag schon zu wissen, was die Gier nach Geld erschaffen und auch gleichzeitig vertuschen kann!?
    Wir sind die Ahnungslosen über die gelacht wird.. während wir die Schulden aufarbeiten, die willkürlich in der Geschichte uns auferlegt wurden, um uns zu versklaven!

  1. kolos sagt:

    es ist faszinierend aber gleichzeitig auch bedenklich was alles seit erfindung von gpgpu alles möglich geworden ist.
    die rechenleistung einer grafikkarte ist ca. 2,7 teraflops - kosten ca. 400 teuros. zum vergleich ein supercomputer mit etwa gleichen rechenleistung, IBM eSeries p5 575-Knoten, hat 416 cpus, die anschaffungs und betriebskosten liegen geschätzt über 1 million teuros.

    fürs hacken eines 10 stelligen vista passworts hat man füher wochen bis monate gebraucht, mit einer grafikkarte gehts in sekunden bis minuten.

    erschreckend wie wir uns von der technik überrollen lassen.

    wenn z.b. eine kamera das foto verweigert, weil ihr die traurigen gesichter nicht gefallen, sollte man langsam zum nachdenken anfangen.

    willkommen in der wirklichen welt!

  1. frohnatur sagt:

    Kolos hat gesagt....
    "erschreckend wie wir uns von der technik überrollen lassen. wenn z.b. eine kamera das foto verweigert, weil ihr die traurigen gesichter nicht gefallen, sollte man langsam zum nachdenken anfangen. willkommen in der wirklichen welt!"

    Diese Welt ist nicht wirklich, sie ist eine Illusion. Die Illusion betseht solange bis man den Dramaturgen dahinter erkannt hat.
    Empfohlen sei das Buch: Das kosmische Drama (Eine perfekte Illusion), ISBN 978-3-638-95110-4

  1. Elite7 sagt:

    wirklich sehr sehr einducksvoll, vielen dank. sollte ein beweis dafür sein, dass man eine fälschung von original leider selten unterscheiden kann ( bei guter arbeit ). hat die usa beim 9/11 ja nicht geliefert:P hätten die auch mal ein studio angeheuert