Nachrichten

Die Erklärung von Andrew Joseph Stack

Freitag, 19. Februar 2010 , von Freeman um 15:26

Hier die Übersetztung des "Abschiedbief" von Andrew Joseph Stack, der gestern mir seiner Piper Cherokee in das Gebäude der IRS gestürzt ist: Danke an Richard für die Fleissarbeit:

Wenn ihr dies lest, werdet ihr euch ohne Zweifel fragen: "Warum musste dies geschehen?" Die einfache Wahrheit ist: es ist kompliziert und entwickelte sich nach und nach in einer langen Zeit. Das Aufschreiben, welches vor einigen Monaten begann, sollte eigentlich als Therapie dienen im Angesicht der sich bedrohlich abzeichnenden Realität, dass es nicht genug Therapie auf der Welt gibt, die das reparieren kann, was wirklich kaputt ist. Es ist unnütz, zu erwähnen, dass dieser Wortschwall Bände voller Beispiele füllen könnte, wenn ich dies wollen würde. Ich finde den Proess des Niederschreibens frustrierend, ermüdend und - wahrscheinlich - ist es sinnlos... besonders, wenn man mein grobes Unvermögen beachtet, diese Gedanken im Licht des Sturms, der in meinem Kopf wüted, taktvoll zu artikulieren. Ich bin mir nicht sicher, was genau daran thrapeutisch ist, aber hoffungslose, verzweifelte Zeiten erfordern extreme Maßnahmen.

Als Kindern wird uns allen beigebracht, dass es ohne Gesetze keine Gesellschaft gäbe, sondern Anarchie. Es ist traurig, dass wir in diesem Land bereits im frühen Alter dahingehend gehirngewaschen werden, dass wir glauben, im Gegenzug zu Aufopferung und dem Dienst am Staat, steht dieser für "Gerechtigkeit für alle". Desweiteren wird uns eingetrichtert, dass es an diesem Ort Freiheit gibt und dass wir bereit sein sollten, unser Leben für die noblen Chefs, Kapitalisten , Schuldner, die von den Gründervätern vertreten werden, offenzulegen. Erinnert ihr euch? Eine der Aussagen der Gründerväter war: Keine Besteuerung ohne Representanz bzw. Stellvertretung oder Interessenvertretung (Anm. d. Übersetzers: dies bedeutet, dass der Steuerzahler ein Recht darauf hat, dass seine Interessen vom gezahlten Steuergeld vertreten werden). Ich habe die gesamten Jahre meines Erwachsenendaseins damit verbracht, diese Scheiße zu vergessen, die ich nur in ein paar Jahren meiner Kindheit lernen musste. Heutzutage wird doch jeder, der wirklich für dieses Prinzip eintritt, als Spinner, Verräter oder Schlimmeres bezeichnet.

Während nur sehr wenige arbeitende Menschen sagen würden, dass sie einen fairen Teil in den Steuertopf gezahlt haben (genau wie ich dies nicht sagen würde), kann ich mit höchster Gewissheit sagen, dass es zu meiner Lebzeit keinen einzigen Politker gegeben hat, der für irgendetwas gestimmt hat, dass mich betrifft oder meine Interessen verträten hätte. Sie sind auch nicht die Bohne an mir oder dem, was ich zu sagen habe interessiert.

Wie kann es sein, dass eine handvoll Diebe und Plünderer undenkabre Greueltaten begehen können (und im Fall der GM-Geschäftsführer über Jahzehnte hinweg) und wenn es dann an der Zeit ist, dass diese Dampframme unter dem Gewicht ihrer Unersättlichkeit und unermesslichen Blödheit zusammenbricht, dann hat die Macht der Bundesregierung keine Probleme damit, ihnen innerhalb von Tagen, wenn nicht Stunden, zur Hilfe zu eilen? Und auf der anderen Seite dann dieser Witz, den wir das Amerikanische Gesundheitssystem nennen, welches zusammen mit den Pharma- und Versicherungskonzernen jedes Jahr zehntausende Menschen tötet und die Leichen und Krüppel, die sie zusammen geschaffen haben, bestehlen sie dann noch und bei all' dem sieht die Regierung dieses Landes dies nicht als so wichtig an, wie etwa ihren wenigen wertlosen, reichen Spießgesellen aus der Klemme zu helfen. Und dennoch haben die politischen "Vertreter" (Diebe, Lügner und eigennützige Mistkerle wäre zutreffender) endlos viel Zeit, Jahr um Jahr rumzusitzen und über die Lage des "schrecklichen Gesundheitspflege-Problems" zu diskutieren. Es wird deutlich, dass sie keine Krise sehen, so lange sich die Toten beim Einsacken ihrer Profite nicht in ihren Weg stellen.

Gerechtigkeit? Wollt ihr mich verarschen?

Wie kann ein rational denkendes Individuum die pure Sinnlosigkeit unseres Steuer- und kompletten Rechtssystems erklären? Wie haben hier ein System, dass selbst für die intelligentesten Master-Forscher bei weitem zu kompliziert zum verstehen ist. Dennoch hält es gnadenlos jedes seiner Opfer für "haftbar", behauptend, diese müssten sich vollkommen den Gesetzen unterwerfen, die nichtmal die Experten verstehen. Das Gesetz "verlangt" eine Unterschrift am unteren Rand eines Steuerbescheids und das, obwohl niemand ernsthaft sagen kann, dass er versteht, was er unterscheibt. Wenn das keine Willkür ist, was ist es dann? Wenn dies nicht die Methoden eines totalitären Regimes sind, dann gar nichts.

Wie bin an diesen Punkt gekommen?

Meine Einführung in den wahren Amerikanischen Alptraum begann in den frühern 80er Jahren. Unglücklicherweise habe ich nach mehr als 16 Jahren Schule irgendwo auf dieser Linie die absurde, aufgeblasene Idee gehabt, dass ich einfaches Englisch lesen und schreiben kann. Ein paar Freunde machten mich mit einer Gruppe von Leuten bekannt, die "Steuercodes" lasen und interpretierten. Um genau zu sein: diese Gruppe wollte"Ausnahmen" im System finden, wie die geschmacklose, korrupte katholische Kirche eine ist, die darum so reich ist. Wir haben das Gesetz säuberlich studiert (mit der Hilfe einiger der "besten", hochbezahltesten, erfahrensten Steuer-Anwälten in diesem Geschäft) und haben dann genau das imitiert, was die "großen Jungs" tun (außer, dass wir unsere Gemeinde nicht bestohlen und der Regierung nicht im Namen Gottes unsere gewaltigen Gewinne vorenhalten haben). Wie haben uns sorgsam darum bemüht, alle Einkünfte sichtbar zu machen, uns an alle Regeln zu halten; genau so, wie das Gesetz es vorschreibt.

Die Absicht dieser Übung und all' unserer Mühen bestand darin, eine überfällige Neu-Wertung der Gesetze herbeizuführen, die es den Monstern der organisierten Religion erlaubt, Menschen zu verspotten, die einer ehrlichen Arbeit nachgehen. Wie dem auch sei, an dieser Stelle lernte ich, dass es für jedes Gesetz zwei "Interpretationen" gibt: eine für die sehr Reichen und eine für den Rest von uns... Oh und die Monster sind genau diejenigen, die diese Gesetze erschaffen und erzwingen. Die Inquisition gibt es immernoch und in diesem Land ist sie heute wohlauf.

Diese kleine Lektion in Sachen Patriotismus kostete mich mehr als 40.000 Dollar, 10 Jahre meines Lebens und brachte meinen Altersvorsorgeplan zurück auf 0. Zum ersten mal wurde mir klar, dass ich in einem Land lebe, dessen Ideologie auf einer kompletten Lüge basiert. Ich habe daraus nicht nur gelernt, wie naiv ich war, sondern wie unglaublich dumm das Amerikanische Volk ist. Dass es diese Scheiße von wegen ihrer "Freiheit" völlig glaubt und dass es dies trotz überwältigender Beweise auch weiterhin mit geschlossenen Augen tun wird und all' dies geschieht direkt vor ihnen.

Bevor ich mich von dieser ersten, schmerzenden Lektion, was Gerechtigkeit in diesem Land wirklich bedeutet, auch nur annähernd erholen konnte (dies geschah ungefähr 1984, nachdem ich das Ingenieur-Studium abgeschlossen hatte und noch weitere fünf Jahre meine Schulden zurückzahlen musste), fühlte ich, dass ich endlich die Chance ergreifen musste, meinen Traum zu starten, ein unabhängiger, selbstständiger Ingenieur zu werden.

In diesem Thema (Igenieure und Traum von Selbstständigkeit) sollte ich kurz abschweifen, um zu erzählen, dass ich die Faszination der kreativen Problemlösung von meinem Vater geerbt habe. Ich habe dies in sehr jungen Jahren realisiert.

Die Selbstständigkeit wurde mir jedoch erst viel später, während des Colleges, wichtig; im Alter von 18 oder 19, als ich als Student allein in einer Wohnung in Harrisburg, Pennsylvania lebte. Meine Nachbarin war eine ältere, pensionierte Frau (alle über 80 schienen mir zu dieser Zeit uralt) und die Witwe eines pensionierten Stahl-Arbeiters. Ihr Mann arbeitete sein ganzes Leben in den Stahlgießereien von Zentral-Pennsylvania mit den Versprechen großer Firmen und der Gewerkschaft, dass er für die 30 Jahre Dienst eine Pension und medizinische Versorgung erhalten würde, auf die er sich als Rentner freuen könne. Stattdessen war er einer von Tausenden, die nichts bekommen haben, weil das inkompetente Minen-Management und die die korrupte Gewerkschaft (ganz zu schweigen von der Regierung) ihre eigenen Diäten erhöht und die Renter um ihre Pension betrogen haben. Alles was sie zum leben hatte, war die Sozialhilfe.

Zurückblickend war diese Situation lachhaft, denn hier stand ich nun,monatelang von Erdnußbutter und Brot lebend (oder von Ritz-Keksen, wenn ich mir das Protzen leisten konnte). Als ich diese arme Person kennenlernte und ich ihre Geschichte gehört hatte, tat ihre Misere mir mehr leid als meine eigene (schließlich dachte ich, ich hätte mein Leben noch vor mir). Ich war wahrlich entsetzt, als wir Geschichten austauschten uns uns gegenseitig um unsere Situationen bemitleideten und sie mich auf ihre großmütterliche Art davon überzeugen wollte, dass es für mich gesünder sei, (wie sie) Katzenfutter zu essen, anstatt zu versuchen, meine Inhaltsstoffe allein aus Erdnußbutter und Brot zu ziehen.Dazu konnte sie mich nicht bringen aber sie hat einen Eindruch hinterlassen. Ich entschloss, dass ich großen Firmen nicht zutraute, für mich zu sorgen und dass ich die Verantwortung über meine eigene Zukunft und mich selbst tragen würde.

Zurück zu den frühen 80ern, wo ich als taufrischer Vertrags-Software-Ingenieur einen so erscheckenden Start hatte... und wo wir zwei Jahre später - dank einem wunderbaren Hinterzimmer und der mitternächtlichen Bemühungen der schlampigen Mitarbeiter von Arthur Anderson (genau die Leute, die uns später Enron und andere solcher Katastrophen bescherten) und dem gleichermaßen schlampigen New Yorker Senator (Patrick Moynihan) - den Weg geebent sahen für die 1986er Steuerreform mit ihrer Sektion 1706.

Für diejenigen, denen diese Sektion unbekannt ist, befindet sich im Folgenden der Basis-Text der IRS- (Anm. d. Übersetzers: amerikanische Steuerbehörde) Sektion 1706, die die Behandlung von Arbeitern (wie eben Vertrags-Ingenieuren) in Sachen Steuern beschreibt. Besucht diesen Link für den Besprechungs-Ausschuss-Report (http://www.synergistech.com/1706.shtml#ConferenceCommitteeReport), der die beabsichtigte Deutung der Sektion 1706 und der relevanten Teile der Sektion 530 in der berichtigten Fassung enthält. Für Informationen darüber, wie diese Gesetze Technische-Service-Arbeiter und ihre Kunden betreffen, lest unsere Diskussion hier (http://www.synergistech.com/ic-taxlaw.shtml).

SEKTION 1706. BEHANDLUNG VON BESTIMMTEM TECHNISCHEN PERSONAL.

(a) GENERELL. - Sektion 530 des Einnahme-Steuer-Gesetzes von 1978 wird berichtigt, indem ans Ende die folgende neue Unter-Sektion hinzugefügt wird:
(d) AUSNAHME. - Diese Sektion soll nicht gelten für ein Individuum, welches laut einer Abmachung zwischen Steuerzahler und einer anderen Person, dieser anderen Person einen Dienst erweist als Ingenieur, Designer, Verfasser, Programmierer, Systemanalytiker oder ähnlicher Arbeiter, beschäftigt in einem ähnlichen Arbeitsverhältnis.

(b)DATUM DES INKRAFTTRETENS. - Die Abänderung, hervogerufen durch diese Sektion, soll zur getilgten Neunummerierung und gereinigtem Service geltend sein nach dem 31. Dezember 1986.

Zugegebenermaßen müsst Ihr den Vertrag lesen, um zu verstehen, was dies bedeutet, aber das ist nicht sonderlich kompliziert. Die Quintessenz ist, dass sie einfach meinen Namen direkt in Sektion (d) hätten schreiben können. Obendrein hätten sie nur noch unverblümter sein können, wenn sie gleich zu mir raus gekommen und mich einen Kriminellen und nicht-bürgerlichen Sklaven genannt hätten. Nach 20 Jahren kann ich meinen Augen immernoch nicht trauen.

1987 gab ich annähernd 5.000 Dollar meines "Kleingeldes" aus und opferte mindestens 1.000 Stunden meiner Zeit damit, jeden Senator, Kongress-Abgeordneten, Gouverneur oder Tpyen anzuschreiben,der vielleicht zuhören könnte; keiner tat es und die behandelten mich alle als würde ich nur ihre Zeit verschwenden. Ich verbrachte endlose Stunden auf den Straßen von L.A. auf dem Weg zu Veranstaltungen und all' diesen unorganisierten professionellen Gruppierungen, die versuchten, eine Kampagne gegen diese Grausamkeit aufzuziehen. Und dies nur, um festzustellen, dass unser Zug leicht entgleist werden konnte von einigen wenigen Maulwürfen der Börsenmakler, die gerade erst anfingen, dass Fallobst ihrer neuen "Freiheit" zu ernten, dass aus dieser Deklaration resultierte. Oh und nicht zu vergessen, dass ich während der ganzen Zeit, die ich hiermit verbrachte, Einkommen verlor, welches ich meinen Kunden nicht in Rechnung stellen konnte.

Nach Monaten der Anstrengung wurde es ziemlich deutlich zu einer nutzlosen Aktion. Das beste, was wir aus all' dem rausschlagen konnten war eine Äußerung eines IRS-Sprachrohrs, dass sie die Abschreibung nicht erzwingen werden (gemeint sind die von den nervenden Ingenieuren und Wissenschaftlern). Das stellte sich jedoch sofort als Lüge heraus und die bloße Existenz dieser Regulation hatte ihren Einfluss auf meinen Reingewinn; das war natürlich genau der gewüschte Effekt.

Wieder einmal wurden meine Altersvorsorgepläne gen 0 gebracht und in den Leerlauf befördert. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich das verlassene Ingenieur-Dasein aufgeben und niemals zurückblicken sollen.

Stattdessen beschäftigte ich mich damit, 100 Stunden die Woche zu arbeiten. Dann folgte die L.A.-Depression der 90er. Unsere Führer entschieden, sie bräuchten diese ganzen Air-Force-Basen in Südkalifornien nicht mehr und so wurden sie geschlossen; einfach so. das Ergebnis war eine ökonomische Verwüstung in der Region, die dem weit bekannten S&L-Fiasko gleichkam (Anm. d. Übersetzers: http://de.wikipedia.org/wiki/Sparkassenkrise). Weil aber die Regierung dafür verantwortlich war, hat es niemanden einen Scheiß interessiert, dass junge Familien ihre Häuser verloren und Straße für Straße zugenagelt und die Häuser den reichen Kredit-Firmen überlassen wurden, die Subventionen vom Staat erhielten, um ihr Fallobst zu "stützen". Noch einmal verlor ich meine Altersvorsorge.

Jahre später, nachdem ich eine Scheidung überstanden hatte und nach dem ständigen Kampf, meinem Geschäft eine Eigendynamik zu verpassen, befand ich mich einmal mehr in der Lage, endlich ein bisschen voranzukommen. Dann kam der .COM-Einbruch (Anm. d. Übersetzers: http://de.wikipedia.org/wiki/Spekulationsblase ) und der 911-Alptaum. Unsere Führer entschieden, dass kein Flugzeug den Boden verlassen darf und es schien wie eine Ewigkeit; und noch lange danach waren "spezielle" Infrastrukturen wie San Francisco monatelang in Alarmbereitschaft. Dies machte das Erreichen meiner Kunden unmöglich teuer. Ironischerweise kam die Regierung nach ihren Entscheidungen an, um den Fluggesellschaften mit Milliarden von unseren Steuergeldern zu helfen... wie gewöhnlich ließen sie mich zum verrotten und sterben zurück, während sie ihren reichen, inkompetenten Spießgesellen aus der Klemme helfen MIT MEINEM STEUERGELD! Nach diesen Geschehnissen war mein Geschäft flöten, aber ich hatte noch ein paar Rücklagen.

Mitlerweile dachte ich, dass ich etwas ändern müsste. Wiedersehen, Kalifornien, ich versuch's eine zeitlang in Austin. Also zog ich um, nur um herauszufinden, dass dies ein Ort mit einem Sinn für höchst aufgeblasene Selbstherrlichkeit ist, an dem kaum wirkliche Ingenieurs-Arbeit geleistet wird. Ich hatte noch nie so ein Problem damit, Arbeit zu finden. Der Lohn betrug 1/3 von dem, was ich vor dem Zusammenbruch verdient habe, weil das Einkommen hier durch drei der vier großen Firmen in der Region gereinigt wurde, die gemeinsame Sache machten, um die Preise und Gehälter zu drücken... und dies geschah, weil das Justizministerium mit von der Partie ist und sich einen Scheiß darum schert, jemandem, außer sich selbst und seinen reichen Kumpels, zu dienen.

Um zu überleben war ich gezwungen, meine Ersparnisse und Rücklagen anzugreifen, die letzten aus meinem IRA (Anm. d. Übersetzers: Rentenfonds mit niedriger Besteuerung, in das ein Arbeitnehmer einen Teil seines Einkommens einzahlen kann). Dies geschah in einem Jahr voller gigantischer Ausgaben und nicht einem einzigen Dollar an Einnahmen. Ich habe der Steuerbehörde nichts angegeben, weil ich dachte, dass dies ohne Einkommen nicht nötig sei. Die schlampige Regierung entschied sich, das anders zu sehen. Aber dies haben sie mir nicht rechtzeitig mitgeteilt, um Einspruch erheben zu können, was dazu führte, dass ich diese Berechtigung verlor, als ich letztlich versuchte, beim Gericht Protest einzureichen. Wieder waren 10.000 Dollar für Justiz-Helfer weg.

Und so kommen wir nun zur Gegenwart. Nach meiner Erfahrung mit der CPA-Welt (Anm. d. Übersetzers: http://de.wikipedia.org/wiki/Certified_Public_Accountant) wegen meines Geschäfts-Zusammenbruchs habe ich mir geschworen, nie wieder das Büro eines Steuerberaters zu betreten. Aber hier stehe ich nun in einer neue Ehe und einer Bootsladung undokumentierter Einkomme, ganz zu schweigen von einem teuren, neuen Geschäftsbestand, einem Klavier, von dem ich keine Ahnung habe, wie ich damit umgehen soll. Nach beträchtlichem Nachdenken entschloss ich, dass es verantwortungslos sei, KEINE professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen; ein sehr großer Fehler.

Als wir die Bögen zurück erhielten, war ich optimistisch, dass sie in Ordnung seien. Ich hab die ganzen Informationen aus all' den Jahren zu Bill Ross gebracht und er kam mit ähnlichen Ergebnissen zurück, wie ich sie erwartet hatte. Außer, dass er es verwarf, die Einnahmen von Sheryl's Einkommen mit an zu geben; 12.700 Dollar Wert. Noch schlimmer war, dass Ross wusste, dass das alles fehlte und ich hatte keine Ahnaung davon, bis er is mitten in der Anhörung zur Sprache brachte. Zu dieser Zeit offenbarte sich auf brutalste Art, dass er sich selbst vertrat und nicht mich.

Das hat mich im Desaster zurückgelassen, Überweisungen zu verteidigen, die mit Steuern nichts zu tun haben (jedenfalls waren die Steuer-relevanten Überweisungen notdürftig dokumentiert). Dinge, von denen ich noch nie irgendwas wusste und Dinge, von denen meine Frau annahm, dass sie niemals jemanden interessieren könnten. Und das Endergebnis ist... na ja, sehht euch um.

Ich erinnere mich, vor der "großen" Depression etwas vom Börsenzusammenbruch gelesen zu haben und wie wohlhabende Bankkauf- und Geschäftsleute aus den Fenstern gesprungen sind, als sie gemerkt haben, dass sie es versaut und somit alles verloren haben. Ist es nicht ironisch, wie weit wir in 60 Jahren in diesem Land gekommen sind, dass sie jetzt auf einmal wissen, wie man dieses kleine Wirtschatfsproblem löst; Sie klauen einfach von der Mittelklasse (die dabei nichts zu sagen hat, denn Wahlen sind ein Witz), um ihre Ärsche zu schützen und es geht seinen gewohnten Gang. Wenn die Reichen es heute verkacken, müssen die Armen dafür zahlen... ist das nicht eine kluge, saubere Lösung.

So, wie Regierungs-Behörden handeln, wird auch die FAA (Anm. d. Übersetzers: http://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Aviation_Administration) oft als Grabstein-Behörde bezeichnet, obwohl sie damit nicht allein dastehen. Die letzte Presidenten-Puppe GW Bush und sein Gezuppel haben uns alle in ihren acht Jahren darin bestärkt, dass diese Kritik für alle Behörden der Regierung gleichermaßen zutreffend ist.Nichts ändert sich bis es ein Todesopfer gibt (es sei denn, es liegt im Interesse der wohlhabenden Säue der Regierung). In einer Regierung voller Heuchler von oben bis unten ist das Leben so billig wie ihre Lügen und ihre eigennützigen Gesetze.

Ich weiß, dass ich kaum der erste sein werde, der entschieden hat, dass er alles erlebt hat, was er ertragen kann. Es war immer nur ein Irrglaube, dass die Menschen für ihre Freiheit in diesem Land nicht mehr sterben und das geht nicht nur den Schwarzen so und den armen Immigranten. Ich weiß, dass es zahllose vor mir gab und es wird sicher genau so viele nach mir geben. Aber ich weiß auch, dass sich, wenn ich es nicht tue, nichts ändern wird. Ich entscheide mich, nicht länger über meine Schulter zu "Big Brother", während er meinen Rohbau einreißt, ich entscheide, dass ich nicht ignoriere, was um mich herum geschieht, ich entscheide, nicht so zu tun, als würde nicht alles weiterlaufen wie immer; ich habe einfach genug.

Ich kann nur hoffen, dass die Anzahl schnell zu groß wird, um sie zu vertsuchenund zu ignorieren, so dass die Amerikanischen Zombies aufwachen und revoltieren; das ist nötig. Ich kann nur hoffen, dass der Schlag auf den Nerv, der die unausweichliche Doppelmoral der Regierung befriedigt und somit in einer reflexartigen Reaktion der Regierung mündet, die nur noch mehr drakonische Restriktionen hervorbringt, die Menschen zum Aufwachen bringt, so dass sie die aufgeblasenen politischen Verbrecher und ihre gehirnlosen Untertanen als das erkennen können, was sie sind. Es ist traurig, dass ich mein ganzes Leben damit verbrachte, zu glauben, dass es nicht so sei, aber Gewalt ist nicht nur die Antwort, sondern es ist die einzige Antwort. Der grausame Witz ist, dass die wirklich großen Stücke Scheiße an der Spitze das die ganze Zeit gewusst und gelacht haben und dieses Wissen gegen Menschen wie mich benutzt haben.

Ich habe mal gelesen, dass die Definition von Wahnsinn ist, einen Prozess immerzu zu wiederholen und dabei zu erwarten, dass das Ergebnis ein anderes sein wird. Ich bin endlich bereit, diesen Wahnsinn zu stoppen. Also, Mr. Big Brother-IRS-Mitarbeiter, lass es uns mal anders versuchen; nimm' mein Pfund Fleisch und schlaf gut.

Das Kommunisten-Credo: von jedem entsprechend seiner Möglichkeit, an jeden entsprechend seiner Bedürftigkeit.

Das Kapitalisten-Credo: von jedem entsprechend seiner Leichgläubigkeit, an jeden entsprechend seiner Gier

insgesamt 57 Kommentare:

  1. Danke ein sehr rührender Abschiedsbrief! Das erste Mal, dass ich sowas lese.

    Noch ne News an alle!

    Der neuste Film "The Fall of the Republic" von Alex Jones endlich in deutscher Synchronfassung:

    Der Untergang der Republik

  1. Adolescent sagt:

    heftig ...


    Der hätte einfach nur mehr libertäre Literatur lesen sollen, dann hätte er möglicherweise einen Sinn im Leben gefunden oO

  1. Danke Richard für die viele Arbeit.
    Zum Textverständniss reicht es noch bei mir aber eine solche Sache in gutes Deutsch zu bringen ist eine Meisterleistung.
    Danke an der Stelle auch an Freeman: dein Blog steht in Sachen Nachrichten und guter Berichterstattung bei mir auf den täglich gelesenen Seiten.

  1. Dieser Abschiedsbrief erinnert mich frappierend an den Abschiedsbrief von Sebastian B. aus Emsedetten im Jahre 2006, bevor er in seiner Schule um sich schoß und zum Schluß sich selbst tötete. Hier das unzensierte Original:
    Abschiedsbrief von Sebastian B.

  1. der_caine sagt:

    hallo, freeman

    starke worte!!! leider werden die msm diesen brief wohl ignorieren!

    desweiteren ist anzunehmen, dass die banksta-regierung in den usa diesen vorfall nutzen wird, um gegen die "terroristen" im eigenen land vorzugehen.

    "watch out, false flag!"

    http://www.youtube.com/watch?v=k-pB90yygQI

  1. Ethik sagt:

    Danke für die Übersetzung !

  1. basking1 sagt:

    Harter Tobak, zumal es nicht mal eine gesetzliche Grundlage gibt fuer eine Einkommenssteuer in den USA. Armer Kerl... Trotzdem, seinem Steuerbeamten auf den Schreibtisch zu kacken haette auch gereicht. Beim Selbstmord andere mitnehmen ist lame.

  1. Ethik sagt:

    Jedes Wort ist wahr das er schreibt - es dürfte problematisch werden Gewaltlosigkeit weiter zu predigen während die Regierungen selbst Schwerstkriminalität (Krieg, Geheimdiensterror) an den Tag legen und das auch noch als "rechtmässig" gilt...

  1. sandro sagt:

    Rest in Peace Andrew....

    Wirklich eine sehr tragische Story.

  1. Cian sagt:

    Hy @ All,

    ich lese diesen Blog nun seit über einem Jahr und möchte mich als aller erstes bei Freeman für seine großartige Arbeit bedanken.

    Natürlich möchte ich mich auch die gesamte Leserschaft herzlich grüßen.

    Hierzu möchte ich eigentlich nur sagen:

    Ich habe geweit als ich diesen Abschiedsbrief gelesen habe.

    Namaste

    Cian

  1. Na, da haben wir sie doch, die perfekte anklage. Ich sehe keinen unterschied zu der deutschen verarschung.

  1. Jetzt kommt die Zeit, in der Regimekritiker zu Terroristen werden.
    Das kam den Mächtigen gelegen...
    Wir sollten die Gesetzgebung in nächster Zeit im Auge behalten.


    Redpill Community

    PS: Support Alex Jones, er wird zensiert!

  1. sixkiller sagt:

    Die Übersetzung hat in der Tat einige Zeit in Anspruch genommen, aber davon abgesehen hielt ich es einfach für notwendig, dass jeder Leser dieses wunderbaren Blogs den Brief auch komplett versteht.

    Jetzt können die Diskussionen weitergehen. Ich persönlich bin mir unsicher, was ich von der Aktion halten soll. Verständlich, nachvollziehbar ist sie. Gerecht? Das weiß ich nicht... Und nützen wird es und nichts, leider eher das Gegenteil.

    Trotzdem: diese Tat setzt ein Zeichen.

    ---Richard

  1. QWERTZ sagt:

    Hochachtung!

    Ja, die Hirnwäsche fängt in der Schule an. Habe mal eine Bericht gesehen wo in Amerika 8-10 Jährige in Camps militärisch gedrillt werden. Solch perverse Manipulation kannte ich bis dahin nur von den „Schurkenstaaten“.

    Ja, Steuern zahlen aber nix zu melden haben, das verstehen auch die Migranten hierzulande aber wen interessiert‘s. In der Wiege der Demokratie durften Frauen und Sklaven auch nicht wählen. Heutzutage sind Ausländer ausgeschlossen. So weit reicht die hochgelobte Aufklärung wohl leider doch nicht.

    Ja, jeder Steuerbescheid ist Willkür da gar nicht verstehbar und nicht fehlerfrei auszufüllen. Ich dachte das wäre nur in Deutschland so.

    Ja, die Inquisition gibt es immer noch, sogar offiziell im Vat….

    Ja, die Diagnose ist richtig, doch die Therapie (Selbstmordattentat) ist falsch. Die Leute in der Steuerbehörde arbeiteten haben auch wie er für ihre Rente gespart …

    SELAM / FRIEDE

  1. ali sagt:

    Hallo Freeman,

    vielen Dank für deine Aufklärungsarbeit.

    Ich lese seit ungefähr einem Jahr deinen Blog, und bin dir sehr dankbar für deine Leidenschaft, die Machenschaften der Oligarchen zu demaskieren.

    Ich bin seit langem davon überzeugt, das wir nicht in einer Demokratie leben, sondern vielmehr in einer Oligarchie.

    Platon hat Oliarchie mit der Herrschaft der Superreichen definiert, die Politiker hat Platon damals schon lediglich als Marionetten der Oligarchen gehalten.

    Es ist selten, das diese Machenschaften auch in den Massenmedien diskutiert werden.

    Vor kurzem wurde das bei der Klientelpolitik der FDP deutlich, doch im Grunde ist das lediglich die Spitze des Eisbergs.

    Doch wenn wir tatsächlich an der Demokratie interessiert sind, dann müssen wir alle dafür kämpfen, dann müssen wir die Oligarchen und ihre Marionetten aus der Politik demaskieren.

    Das Problem ist nämlich, das die Oilgarchen nach dem Zusammenbruch des Kommunismus vor 20 Jahren nicht genug kriegen können, und das auf Kosten der Mehrheit der Bevölkerung.

    Und dieser Prozess der Ausbeutung wird verschleiert, indem irgendwelche imaginären Feinde aus dem Nichts geschaffen werden.

    1789 lässt mich aber hoffen, auch damals haben sich die Hungernden Menschen in Frankreich gegen ihre Ausbeuter aus Adel und Klerus erhoben.

    Auch wir brauchen heute den Druck von der Strasse, ohne den Druck von der Strasse werden die Oligarchen und die Marionetten aus der Politik uns völlig verarmen lassen.

  1. Ein kluger mutiger Mann der Mr. Stack, meine Hochachtung!

  1. m. sagt:

    Herzlichen Dank an sixkiller für die Übersetzung des Briefes von Jo Stack.

    Und danke an Freeman das er meinen letzten Beitrag im letzten Strang nicht veröffentlicht hat.
    Freeman=Wiseman :)

    ASR←→Dignity

  1. frohnatur sagt:

    Ethik hat gesagt...
    "Jedes Wort ist wahr das er schreibt - es dürfte problematisch werden Gewaltlosigkeit weiter zu predigen während die Regierungen selbst Schwerstkriminalität (Krieg, Geheimdiensterror) an den Tag legen und das auch noch als "rechtmässig" gilt..."

    Es ist richtig: wer Gewalt sät, wird Gewalt ernten, oder actio gleich reactio! Aufgrund der entwickelten schweren Vernichtungswaffen ist es dem Poebel dieser Welt nicht mehr so leicht möglich massiv seinen Vernichtungsgelüsten nachzugehen. Denn er fürchtet sich vor seiner eigenen Vernichtung. Die Konsequenz davon ist, der Vernichtungsdrang richtet sich, wie in einem geschlossen Druckkopftopf, zuerst nach innen, auf die eigenen Bürger - bis der Topf durch den steigenden inneren Druck (die System-Widersprüche der Gesellschaft) zerplatzt. Die Völker werden weiter mit dem ansteigen solcher Meldungen konfrontiert werden.

  1. El. sagt:

    Das verrückte System

    1. Gute Arbeit von Richard und Freeman. Die ASR-Platorm hat sich schon etabliert.

    2. Die nüchterne Analyse des Zustands von A.J. Stack, gilt für Deutschland, Österreich und auch die Schweiz, er wusste nicht anders aus dem Hamsterrad herauszuspringen..

    3. Die Attentaten haben noch nie etwas bewirkt, die einzelne Aktionen sind für die Banditen nur eine bedeutungslose Glosse, falls sie sie nicht selbst ausnutzen.

    4. Die Opfer, die Finanzbeamten sind Mittäter, wie KZ-Wächter, ob das ihnen gefällt oder nicht, sonst sind sie Opfer des Systems, siehe die Untertanen von Koch, die ein Psychiater unschädlich für die Banditen gemacht hat.

    5. die Verrückte sind alle, die das System in Frage stellen, für sie sind psychiatrische Anstalten vorgesehen. Auch die s.g. "Französische Revolution" und ihre Nachfolger hat die Opposition in solchen Anstalten gesperrt, die SU bekanntlich auch. Das ist erprobte Methode aller Systeme.

    U$A natürlich auch, ihr Kritiker Ezra Pound wurde zuerst in eine Guatanamo-Käfig gesteckt, dann in einer Anstalt für die Geisteskranke, aber Pound bekämpfte das amerikanische Zins-System und den U$-Kapitalismus, den er als die Ursache des Krieges identifizierte, damit liegt er sicher auf der gleichen Welle mit manchen in diesem Blog.

    Er war auch der geistige Vater des ersten Buches über das geheim bis dahin Kartell des Verbrechens gegen die Menschheit FED. Mullins war ein Schüler von Pound.

    6. Unsere Gesellschaft ist sehr schnell beim herausfinden, wer verrückt ist, wir vernünftige Menschen müssen aber erkennen, dass das System
    a. vernichtet unsere Lebensgrundlage, unsere Umwelt, (ich meine natürlich nicht Klimawandel) und die natürlichen Ressourcen
    b. wo das Falschgeld (Fiat Money) systematisch in die Wirtschaft eingeschleust wird, kann auf die Dauer nicht funktionieren, ist verrückt
    c. wo die geheime verbrecherische Organisationen bestimmen die Politik, die immer nur zur Enteignung der Untertanen führt, ist ein System der Todes nicht des Lebens.
    d; ...

    7. Im Grunde genommen, er wiederholt nur den J. Lenon: "Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele."

    Also, wer ist hier eigentlich verrückt ?

    Signed El.

  1. Ghostwriter sagt:

    Ein eigendlich sympatischer Zeitgenosse,welcher wie Viele
    mit der Dualität (Wahrheit) auf diesem Planeten nicht (mehr) klar kommt(kam).

    Seine (wahren) Worte sprechen vielen verzweifelten Menschen aus der
    Seele.

    Sein verwirklichter Plan auf die
    Ungerechtigkeit ein Exempel zu
    statuieren indem er als
    Selbstmordattentäter in ein
    Bürokratiegebäude fliegt erzeugt
    bei vielen Leidensgenossen zusätzliche Sympatie.

    Was brachte nun die Aktion außer
    seinen leiblichen Tod und Leid
    für wahrscheinlich unschuldigen
    Personen?

    Was sollte die Botschaft dahinter
    sein?

    Vielleicht sollte es zeigen,das
    wenn man mit einer ungerechten Welt nicht fertig wird,man einfach demonstrativ ins gleiche Horn bläst und Unrecht begeht.

    Sich dabei selbst als Opfer darzustellen um damit eine Tat
    (Totschlag) gegen unbekannte Opfer zu rechtfertigen zeugt mehr
    von Verzweiflung als von Idealismus.

    Diese arme Seele tut mit leid,
    weil sie mit dem Leben in diesem
    rießigen Irrenhaus nicht klar kam
    und sie tut mir leid weil sie
    sich selber mit diesem Amoklauf
    am meisten geschadet hat nicht nur mit dem freiwilligen Ende auf dem Planeten sondern vor allem mit der Schuld (Karma) die sie sich damit aufgebürdet hat.

    Die Welt wird durch solche Aktionen
    nicht verbessert und die dunkle Seite der Dualität wird nur davon provitieren weil sie wieder eine Seele zum abstürzen gebracht hat
    und dem Chaos einen Schritt näher
    gekommen ist.

    Wer jetzt aber diesen Mann als Helden stilisiert und seine Tat
    als gerecht oder gar nützlich
    muß sich mal überlegen ob sein
    Idealismus nicht die gleichen Früchte erzeugt wie der derjenigen
    welche er anscheinend bekämpft.

    Wieder erwähne ich gerne die Szene
    aus Star.Wars als die junge Jediritter, durch die Rache durch
    kollektiven Mord aller Bewohner des Dorfes, in der seine Mutter ermordet wurde, zur dunklen Seite wechselte als Dark Vader.

    Ja ich weiß dass die Szene nur aus einem komerziellen Hollywoodfilm stammt, aber die
    Weisheit versteckt sich überall
    und nicht nur in alten Büchern.

  1. colombelle sagt:

    Da sieht man in welch krankem System wir leben müssen.
    Was dieser Mann gesagt hat ist die pure Warheit was mit den Menschen im allgemeinen gemacht wird.
    Er ist garantiert nicht der einzige dem sowas in der Form passiert ist oder noch passieren wird.
    Er hat keinen Sinn mehr darin gesehen diesen dummen billigen Stincker an der Spitze der Pyramide noch weiter zu dienen.
    Als Arbeitssklave tausende und tausende an Stunden seines Lebens für eine kleine krimminelle Bande zu opfern und zu vergeuden.
    Das ist die eigentliche Botschaft die rüber kommen soll.
    In meinen Augen war er ein Revolutionär der genug Eier in der Hose hatte um diesem perversen leben auf dieser Welt die Stirn zu bieten.Nicht wie Millionen an Idioten die dann noch sagen wenn so einer dahingetrscht kommt:Er ist der Messias er ist der messias
    Wie dumm ist sowas eigentlich?
    Die meisten Kreaturen auf dieser Welt sind dumm wie Stroh,und damit hatte er auch recht.Und das ist die Ursache wieso eine Handvoll Zecken tun und lassen können was sie wollen!!!
    Mit der kirche hatte er auch recht.Nur eine Bande von kinderf..... die so schnell wie möglich eingesperrt gehören.
    Das einzige wo ich ihm nicht recht gebe ist dass er sich sein kostbares Leben für diese monster geopfert hat.Er hätte weiter kämpfen sollen und da Krieg führen wo es was gebracht hätte.

    Für mich ist er ein Held.

  1. derblubber sagt:

    In den Nachrichten wurde nur von einem Zusammenhangslosen text gesprochen. Da sieht man mal wieder wie wir dumm gehalten werden sollen.

    Aber diese Aktion wird sicherlich dafür benutzt die Agenda ala Polizeistaat weiterzuführen.

  1. wrong23 sagt:

    Wenn man den Brief liest, versteht man warum er seinem Leben so ein Ende setzte...(und wohl leider auch noch ein weiteres)

    Aber man sieht auch, wie krank, gierig, unmenschlich und absurd die Systeme (gewollt) ausgeartet sind.

    http://www.youtube.com/watch?v=JgHnrQr6LWs

    wrong23

  1. Herzlichen Dank an richard für die Übersetzung.
    Der Brief spiegelt in unglaublicher Weise die Verzweiflung eines Einzelnen wider, der sich einem scheinbar übermächtigem Apparat gegenüber sieht. Wie oft lesen wir die zahlen ohne das menshcliche Elend dahinter wirklich zu erfassen.
    Über 50 Mio Amerikaner sind auf Essensmarken angewiesen,die Amerikaner haben $5 Trilionen (!) ihrer Pensionen und Ersparnisse verloren, über 5 Mio haben ihre Häuser verloren, bis 2014 sollen es 13 Mio werden. Die Deutsche Bank (sieh an!) erwartet bis zu 25 Mio, die ihre Häuser verlieren werden.Gleichzeitig sind 2,3 mio Amerikaner im Gefängnis, das sind 700 von 100000 Einwohner, china z.B. hat 110 von 100000, Frankreich 80 von 100000. die inoffizielle Arbeitslosenquote liegt bei über 20 %. All diese Zahlen bedeuten menschliche Schicksale. Die amerikanische Mittelklasse wird regelrecht ausgeplündert.
    http://www.prisonplanet.com/the-economic-elite-have-engineered-an-extraordinary-coup-threatening-the-very-existence-of-the-middle-class.html
    Auf der anderen Seite wächst die Wut über die Regierung und die Teapartybewegung wird immer stärker. Die MSM schießen sich jetzt darauf ein, so wird versucht,Andrew Joseph Stack eine Verbindung zur Teapartybewegung anzu dichten, die Kandidatin Medina wird in FoxNews von Glenn Beck angegriffen, Alex Jones kriegt die ersten internetsperren. Die Elite fängt diese Bewegung ernst zu nehmen, weil sie es muss.
    Bleib zu wünschen, dass der Brief von Stack weiteren amerikaner die Augen öffnet und dass Selbstmord keine Option ist.
    Die Teapartybewegung stützt sich auf die amerikanische Verfassung und schert sich einen Dreck um links oder rechts.

  1. Ich hoffe der Mann hat jetzt wenigstens seinen 'inneren' Frieden, wo immer er ist...

  1. o sagt:

    bald ist es soweit ... alle drehen langsam durch und andrew hat schon gewusst was dahintersteckt. rest in peace... ich bin sehr berührt.
    möglichst viele menschen sollten diesen brief lesen

  1. Tyra sagt:

    Die Reaktion der Deutschen Medien dazu: "Er haben einen wirren Abschiedsbrief hinterlassen".
    Eine Frechheit und weitere Desinformation.

  1. Freddy sagt:

    Der Spiegel erwähnt den sechs seitigen Brief. Verlinkt auch auf ein Pdf aber ich muss gestehen ich habs noch nicht gelesen ob es sich deckt.

    Spiegel-Online : Selbstmord-Flug in Austin
    "Nimm mein Fleisch und schlaf gut"

  1. Stricher sagt:

    Er wusste das die Aktion mit dem 11.Sep in Verbindung gebracht werden würden, diese Story weltweit Schlagzeilen macht und somit sein Brief eine deutliche Wirkung haben wird.

    ,,Das Motiv ?,,

    Er liefer das Motiv gleich mit die frage erübrigt sich alss.

    .

    Der Brief ist garnicht so wichtig
    das Motiv ist klar, er brennt sein Haus ab (?), damit die Bank es nicht bekommt und er zeigt mit dem Finger auf das IRS.


    Ich habe es heute bei RTL Aktuell gesehen und sogar meine Eltern haben den zusammenhang verstanden.

    Und ich denke es bringt mehr nutzen als es schadet, es zeigt das in diesem ,,Land,, was nicht stimmt.

    Und das muss den Menschen immer öfter klar gemacht werden damit sie aufstehen.

    Und na klar fordert der Krieg Opfer, was habt ihr den gedacht, dass die da oben so einfach aufgeben weil ein paar Demostranten Schilder hoch halten?

    *lol*

    Es werden noch viel mehr Menschen sterben, wenn wir weiter zusehen werden bald keine mehr da sein.

    Wir könnt aber nur Infokrieg, ASR usw. lesen mehr haben wir nicht drauf.

    Man kommt garnicht mehr dazu sich nen Kinofilm anzusehen weil die ,,Realität,, viel spannender und vorm Computer umso bequemer zu genießen ist.

    Manche denke vermutlich sie sein erleuchtet weil sie sich Wissen aneigenen, was sie aber vergessen ist das Wissen keine Macht hat sondern nur angewandtes Wissen Macht besitzt.

    (siehe Elite)

    Sich täglich zu belesen ist ein muss, aber man sollte sein Handeln auch ,,täglich,, in Frage stellen.

    Wer nicht reflektiert dass das Lesen von Blogs auch nur ein Form der...

    >>> Unterhaltung <<<

    ist macht was falsch.


    Also gebt nicht denen die Schuld die es nicht wissen wollen
    ( Desinteressen ) oder nicht wissen können sondern ganz allein dir....

    Jede kreative Aktion kann das Blatt wenden und wenn du Angst hat verteile Zettel mit Informationen Fakten und Tips in deinem Dorf Stadt oder Viertel.

    Z.B

    ,,Bildblog,, kläre über die Lügen der akt. Bildzeitung auf.

    Gehe auf das politische geschehen ein Hartz IV...

    ,,Guter Bulle, Böser Bulle,,
    Merkel und Westerwelle.

    Ziel:

    19. August

    Westerwelle fordert Auflösung der ARGE, (private) regionale Agenturen sollen die Aufgabe übernehmen.......

    www.bbv-net.de

    Iran was ist dran ?

    Warum Tiger Woods 5 Min. in den Nachrichten bekommt und Andrew Joseph Stack nur 1 Min.

    Wieder und wieder und wieder

    Den nicht der der böses tut hat schuld, sondern immer der der böses zulässt.

    .

  1. Nivodiwe sagt:

    @basking1
    ...würde eine irgendeine Sau danach krähen, wenn er lautlos ohne ein Opfer von der Bühne gegangen wäre?

    Sicher ist es traurig um das Opfer, aber hat sich die Elite jemals um ein Menschenleben geschert wenn es darum ging Interessen durchzusetzen?

    Wenn viele Menschen diese Erklärung lesen und dadurch aufwachen, können möglicherweise weitere Opfer durch die Eliten in der Zukunft vermieden werden.

  1. Zwiebel sagt:

    Danke Richard für die gute Übersetzung
    Es liest und versteht sich einfach besser
    ...
    Gewalt ist keine Lösung
    Nur die Polizei soll das dürfen

    Gewalt ist keine Lösung
    Nur der Staat soll dich mit Gewalt zwingen können

    Gewalt ist keine Lösung
    Nur die Regierungen sollen mit militärischer Kraft ihren Willen gegenüber schwächeren durchsetzen dürfen

    Gewalt ist keine Lösung
    hm
    oder doch ?

    Gruß

    Zwiebel

  1. Äußerst tragisch!

    Herzlichen Dank für die Übersetzung.

  1. Shiryuu sagt:

    Starke und Gute Worte. Erkennen nur wenige. Leider wird es nicht heflen selbst wenn es zu einer Revolution kommt früher oder später wird es wieder genauso sein, da der Mensch den versuchungen der Gier und Macht nur sehr selten bzw. sehr wenige Wiederstehen können.
    Dazu kommt, das es immer so sein wird, das jede Schicht alles(!!!) versuchen wird einen Abstieg im Status unmöglich zu machen (haben ja die Banker und andere Reiche geschafft)und die 2 wichtigsten Eigenschaften des Menschen die eine echte langandauernde Verbesserung verhindern sind die des Vergessens und Verdrängens. Hab das selber im bekanntenkreis erlebt, sobald einem selber es irgendwie schlecht geht und z.B. ein ernster Krebsfall auftritt wenden sich 70-80% der Leute von einem ab. Aber ich habe auch gemerkt das es Leute gibt die nicht so sind.

  1. Mindcrime sagt:

    Leute! Diese Tat inklusive diesem Brief setzt ein gewaltiges Zeichen! Spread the word!

  1. TommyHB sagt:

    Ich danke auch dafür das der Brief übersetzt wurde und für die gute Arbeit.

    Man muss sich denke ich nicht wundern, das wenn man einen immer wieder mit den Füßen tritt, nicht irgendwann einmal eine Gegenreaktion erfolgt. Und ich denke das war das letzte Mittel um zu zeigen und öffentlich zu machen, das es leider auch anders geht, sich gegen die Macht des Staates zu wehren. Nur leider ist damit nichts gewonnen, ein kurzes aufrütteln und schon sehr bald ist auch dieser Fall in Vergessenheit geraten.

    Es ist sicher auch nicht die Methode die man am wählen sollte. Denn auch ein Sachbearbeiter macht nur seinen Job unterliegt den Regeln der Gesetzgebung, Erlassen und Verfahrensbestimmungen. Es trifft letztendlich nur die ausführende Gewalt in der Hirachie.

    Nun ist es geschehen und nicht mehr rückgängig zu machen. Ob daraus auch erneute Konsequenzen gezogen werden, die Freiheit des Menschen weiter einzuschränken, bleibt abzuwarten.

  1. hallo freeman,

    danke für deine mühevolle arbeit hier!

    ich lese in deinem blog seit ca. 1. jahr mit und kann in vielen dingen zustimmen.

  1. Christian sagt:

    So fühlen wir uns doch alle?

    Wir sehen, dass eine Minderheit perverser, pseudo irrgeleiteter, selbsternannter, evolutionär agierender Parasiten die Welt nach Gutdünken regiert.

    Ein Jeder sitzt von uns in diesem Flugzeug! Und wir alle steuern wohin uns der Hass, die Verzweiflung, die Hoffnung, die Perspektivlosigkeit, das MITGEFÜHL FÜR LIEBE hin steuert!

    Das ist unser Empfinden!

    Die Frage ist:
    NUTZT ES UNS UND UNSEREN LIEBEN?

  1. Tobias1974 sagt:

    Die Inhalte des Abschiedsbriefs sind eine deutliche und realistische Systemkritik. Aber die Tat!? Verzweiflung? Finaler Aktionismus? Ich befürchte, es könnte die Waffe in den Händen der falschen Leute sein - und mögliche Legitimation demnächst noch vehementer gegen mutmaßlich fundamentalistische Systemkritiker vorzugehen (vorbeugend), Bereitschaften zur Denunziation zu wecken usw. Hier geht gerade was nach hinten los. So etwas passiert nicht zufällig.

    Die Menschen in den Industrienationen stehen an einer Schwelle. Immer mehr Menschen wird überdeutlich, dass wir von einer Horde Schwerkrimineller regiert und gelenkt werden. Sie bestimmen unsere Karrieren, unsere Lehrinhalte, die Qualität und die Verteilung unseres Essens, unsere Krankheiten und unsere Genesungschancen, unsere Religion und unser Denken. Die meisten schaffen es noch, sich darüber zu täuschen und halten sich beruhigend an den Mainstreammedien und dem etablierten System fest. Sie wollen nicht aus der Masse fallen, aus der trügerischen Sicherheit des ewig ins Weltenmeer fließenden Stroms. Wäre es anders, wäre das bestehende Wirtschafts- und Kultursystem schon vor Jahren zusammengebrochen. Eine gefährliche Situation, die für jegliche Manipulation öffnet. Die Masse der Mitläufer ist beachtlich. Wie 1933 kann es geschehen, dass sich diese Menschen nicht der aufrichtigen Analyse, Reflexion und Kritik stellen, um sich redlich zu besinnen, sondern dass sie sich in Propaganda verlieren werden. Geschlossen und einheitlich. Es ist alles vorbereitet: Säkularisierte, aber gemeinsame Religion mit vereinenden Themen wie Rettung des Weltklimas, Nahrungsgerechtigkeit, Nachhaltigkeit usw.; gemeinsame Führer und vermeintlich moralische Instanzen (selbst ernannte Weltlehrer wie der Dalai Lama und Weltrettungspropheten wie Al Gore); ein fadenscheiniges, gemeinsames, neues Währungssystem, das Sicherheit verspricht; äußere und innere Feinde, die man mit vermeintlichen Totschlagargumenten sogleich kaltstellen kann; eine Sicherheitspolitik, die den Dummen und den selbsternannten, selbstgerechten Gutmenschen Moral und Macht verspricht - und sie davor verwahrt, aus dem infantilen Status ihrer Abhängigkeit zu gelangen. Ein Szenario, das sich vor unseren Augen gerade aufbaut. Gespenstisch. In der weltweiten Dimension sogar durchaus apokalyptisch. Es geschieht gerade. Nicht einmal schleichend. Nicht einmal verborgen. Aber vehement. Schneller als ich dachte. Es bewahrt die Menschen davor, sich mit sich selber, mit ihrem Denken, ja, mit Gott in seiner Realität auseinanderzusetzen. Erwachsene, ja, verantwortliche Haftung wird tatsächlich abgewiesen - und dies in aller vorgeblichen Hafbarkeit. Ein perfides Spiel. Ein Tanz um goldene Kälber, die in ihrer Substanz aus wertlosen, inflationären Banknoten geformt werden. Der Wert des Menschen verfällt dabei ins Lächerliche. Menschen, die käuflich sind? Menschen, die ihren Wert wissen? Der Teufel muss einen unbändigen Spaß daran haben, während er zusieht, wie sich Menschen untereinander verraten. Für die Illusion von Nichts. Wer hätte das gedacht… Der Abschluss der Aufklärung mündet in der absoluten Irrationalität. Eine morbide Ouvertüre für ein Endspiel, bei dem die verbliebenen Vernünftigen der absoluten und zum Massenphänomen verkommenen Psychopathie entgegentreten.

  1. Tobias1974 sagt:

    Man kann gespannt sein, welcher Baustein Andrew Joseph Stack sein wird. Vielleicht rüttelt er einige Menschen wach. Vielleicht erinnert er daran, dass wir schon lange auch zum bewaffneten Widerstand aufgefordert sein könnten, den selbst das deutsche Grundgesetz vorsieht und im Sinne des Verfassungshochverrates unserer Regierungen plausibel machen kann. Aber vielleicht bietet dieser Mann auch nur den Anlass zur allgemeinen Kriminalisierung und Verdächtigung eines jeden ehrbaren, sich allgemeiner Vernunft bedienenden Bürgers. Wohl begründete Skepsis wird immer verdächtiger. Wohl begründete und sogar formulierte Kritik kann einen bereits aus der gemütlichen Masse drängen. Was wohl geschehen wird, wenn immer mehr Menschen des Redens müde werden? Was wohl geschehen wird, wenn immer mehr Menschen endlich handeln wollen, ja, müssen? Wir stehen wahrlich an der Schwelle. Eine Schwelle, die mir äußerst gesteuert und beabsichtigt erscheint. Gott schenke jedem von uns die richtige Entscheidung. Es geht um mehr als nur um unser Leben. Wachet und betet? Vor allem letzteres kann kaum noch einer. Der Mensch, der sich wagte, müsste sich selber enthronisieren und zugleich mannhaft genug sein, um sich den Verlockungen, die sich uns allen gerade bieten, nicht zu beugen. Ich bin mir mittlerweile sicher, dass wir allesamt noch überrascht werden. Man wird uns noch einen gemeinsamen Nenner bieten, einen klugen Schachzug, mit dem die wenigsten rechnen werden. Ich habe den Eindruck, dass Jesu Aufforderung, zu wachen und zu beten, so aktuell wie schon immer ist. Es wäre für viele an der Zeit, dies wieder zu lernen… Die tatsächlich perfiden Winkelzüge werden erst noch kommen. So etwas spart man sich immer bis zuletzt auf...

  1. drdre sagt:

    Ich denke dem ist nichts mehr hinzuzufügen.. traurig.

  1. alfonlein sagt:

    Es ist um jeden schade der die neue Welt nicht mehr erleben kann.
    Er hätte besser mithelfen sollten das alte Verbrechersystem zu beseitigen.

    Trotzdem ist seine Reaktion verständlich, es wird noch viele Opfer geben...

  1. rokahund sagt:

    Zu Joseph Stack :

    Auge um Auge – Zahn um Zahn
    Der halte auch die andere Backe hin

    Zwei Zitate aus dem scheinchristlichen
    Lügenmonster Bibel

    Das heißt doch wir müssen es uns aussuchen.

    Für die Leute, welche getroffene IRS-Banditenknechte
    bemitleiden:
    natürlich wäre es besser gewesen er wäre ins weiße Haus geflogen,
    aber die Luftabwehr war sicher nicht schon wieder auf Übung.
    Jeder kann Videos finden, wo man sehen kann wie IRS-Kommandos
    vorgehen bei Hausdurchsuchungen. Hier in Notwehr zu handeln
    wäre Bürgerpflicht. Man kann dabei nur den „Kleinen“ treffen, weil
    Obusher nicht erreichbar.
    Die Großverbrecher haben es doch vorgemacht mit 9/11 und dabei
    nicht etwa 3000 Feinde sondern Ihre eigenen Ernährer umgebracht.

    Mit solchen Leuten und dem Heer ihrer Helfershelfer Mitleid zu haben
    ist Selbstverblödung.

    Für mich ist der Mann ein Märtyrer im Gegensatz zu Staufenberg.

    Danke Freemann
    Danke Richard

    Gruß Konrad

  1. Revolution sagt:

    Es macht mich Krank und mir kommen nicht nur die Tränen, wie wir und unsere Worte in der Masse untergehen, Leute, empfindet Liebe allem gegenüber es bleibt wenig für sich selbst aber nur in der Aufopferung gegenüber eurem nächsten, werdet ihr verstehen.

    Zeit sich zu ändern, ohne zu schauen was andere tun !!!

  1. Es hilft alles nichts. Jeder stall muss einmal ausgemistet werden. Die revolution der herzen hat schon stattgefunden. Ich selbst habe mich zurückgezogen und meinen frieden gefunden. Dies ist natürlich meine lösung. Die lösung der deutschen bevölkerung ist die gesetze, hauptsächlich die steuergesetze und die kontrollwut zu boykottiern. In dem land wo ich wohnen gibt es genauso viele steuergesetze. Sie werden nicht befolgt und damit hat sichs. Dort wird wegen der ungerechten landverteilung auf die strasse gegangen. Und das heftig. Das militär will nicht mehr gegen das eigene volk losgehen. Auch die haben es kapiert. Die einzigste möglichkeit sich gegen das kriminelle gesocks zu wehren ist die mobilmachung auf der strasse. Wirksam, sehr wirksam!

  1. Justa Ment sagt:

    Eigentlich ganz einfach: wer all' das nicht will, muss den Staat so einrichten, dass er a) keine Steuern und keine Steuerbehörden mehr hat. Und zwar wörtlich genau keine, Null. Also auch keinerlei Steuerzahlungen. Ich meine Null. b) damit das Sozialstaatsprinzip gewährliestet bleibt, ohne Ansehen, d.h. ohne Bedürftigkeitsprüfungsbureaukratie ein echtes Existenminimum gewähren und c) jegliche Rechtsänderung an diesen grundlegenden Staatsstrukturen (am besten inklusive sämtlicher Verfassungs-/Grundgesetze) ausschließlich durch Volksentscheid mit einem Quorum von mindestens 66%, besser 75% aller Stimmberechtigten binden. Im Falle von z.B. dem deutschen Grundgesetz würde ich die ersten 20 Artikel an ein Quroum von mind. 95% aller Bürger ab 14 Jahren binden. Einfacher wäre sicherlich, einfach sämtliche Artikel der Allgemeinen Menschenrechte jeder Verfassung voranzustellen und an besagte 95% zu binden und zwar uneingeschränkt, d.h. ohne die Zusätze "näheres regelt ein Gesetz".

    a) und b) führen zwangsläufig zu komplett anderen Geldsystemen. c) ist bei einer komatösen Bevölkerung nicht zu erwarten - weder in der Schweiz (wo es immerhin eine direkte Demokratie gibt) noch sonst wo.

    Ich sehe einzig eine theoretische Chance, die Menschen dafür zu sensibilisieren, dass sie auch als Teil einer sogenannten Demokratie in zutiefst autoritären Systemen leben. Aber schon bei der nächsten Hürde, dass es also gerade in den sog. Demokratien Millionen Autoritätsgläubige (ich würde sogar behaupten -süchtige) gibt, stößt Aufklärung an ihre Grenzen.

    Wer jetzt meint, mit autonomer oder wenigstens teilweise autarker Lebensweise sich diesen autoritären Staaten entziehen zu können, irrt leider. Mit sämtlichen gesellschaftlichen Aktivitäten, egal welcher Art, werden schlussendlich die bestehenden Staatsformen und -wirklichkeiten legitimiert und bestätigt. Mit sämtlichen und sei es auch nur gemeinsam mit anderen Wandern und anschließen was Essen zu gehen - man denke nur allein an die Mehrwertsteuer.

  1. HOT sagt:

    Hi!
    Danke erstmal für die Übersetzung :)
    Allerdings treten bei diesem Vorfall schon wieder seltsame Nebenerscheinungen auf !?!?
    Wieso waren die Notfall-Einsatzkräfte schon vor Ort?
    Wo waren die ganzen Angestellten der Steuerbehörde, auf die es Andrew Joseph Stack angeblich abgesehen hatte??
    Bei der am Gebäude angerichteten Zerstörung hätte es doch eigentlich (zum Glück nicht) mehr Personenschäden geben sollen, oder?
    Das sieht mir schon wieder nach einer gezinkten Karte aus!

    Ich finde es gefährlich, dass in dem Abschiedsbrief zur Gewalt aufegrufen wird! Das wollen die NWO Säcke doch nur - DIE haben die besseren Waffen in Hinsicht auf Gewalt!!

    -> FRIEDVOLLE REVOLUTION!!

    Love & Peace

  1. Ethik sagt:

    Ich danke @GhostWriter insbesondere für folgende Ausführungen:

    Diese arme Seele tut mit leid,
    weil sie mit dem Leben in diesem
    riesigen Irrenhaus nicht klar kam
    und sie tut mir leid weil sie
    sich selber mit diesem Amoklauf
    am meisten geschadet hat nicht nur mit dem freiwilligen Ende auf dem Planeten sondern vor allem mit der Schuld (Karma) die sie sich damit aufgebürdet hat.


    Genau - dieser Seele fehlte entweder eine höchst wichtige Information oder sie hat sie nie ernst genommen - und genau deswegen haben die Mächtigen so leichtes Spiel.

    Letzteres gilt für alle (echten, nicht false-flag) Amokläufer.

    Die fehlende Information ist dass der Mensch nicht nur eine relativ ausgereifte "Biomaschine" ist sondern innerlich ein durch Bewusstsein höchst sinnvoll strukturiertes Energiesystem "hat" bzw. eigentlich ist, das den Körper steuert - tagsüber. Nachts geht dieses Bewusstseinssystem - "Seele" genannt - aus dem Körper hinaus und deshalb "schläft" der Mensch. Wenn dieses Bewusstseinssystem, das der eigentliche Mensch ist nicht mehr in den Körper zurückkehrt, dann ist der Mensch "gestorben" (was durch Unfälle etc. leicht provoziert wird - die Seele kann ein defektes körperliches System nicht zu korrekter Funktion anweisen.

    Oder hat schon mal jemand ein Schrottauto gefahren? (metaphorisch sehr nahe, das Auto kam nicht durch den TÜV, doch der Fahrer lebt - ist vorher ausgestiegen).

    Das ist nicht schwer zu verstehen - wenn man nur will.

    Das Problem ist nun dass die Mächtigen das ALLES wissen - aber selbst daraus Vorteil zu schlagen suchen - was natürlich bedeutet dass diese Informationen "dünn gesät" sind und mühsam unter vielen Entstellungen und Veralberungen, Verleugnungen usw. gesucht werden müssen.

    Deshalb heissen die mächtigen Oberdurchblicker nämlich auch "Illuminati", was "Erleuchtete" bedeuten soll, leider jedoch diese Informationen ausbeuterisch daher "satanisch" verwendend. So sehr "erleuchtet" sind sie nämlich nicht wirklich - es fehlt ihnen jedwede Ethik, Mitgefühl, Herzlichkeit, Wohlwollen usw.

    Fortsetzung folgt - wegen 4096 characters maximun posting size
    .

  1. frohnatur sagt:

    Ethik hat gesagt...
    „Deshalb heißen die mächtigen Oberdurchblicker nämlich auch "Illuminati",was "Erleuchtete"bedeuten soll, leider jedoch diese Informationen ausbeuterisch daher "satanisch" verwendend. So sehr "erleuchtet" sind sie nämlich nicht wirklich - es fehlt ihnen jedwede Ethik, Mitgefühl,
    Herzlichkeit, Wohlwollen usw.“

    Es ist sehr richtig, was hier von Ethik geschrieben wird. Ich möchte es einwenig untersetzen. „10.000 Zuschauer beim Nacktrodeln im Harz.“ Jeden Tag lesen wir Dutzende neue Schlagzeilen des Niedergangs menschlicher Normen und Werte. Die Menschen prügeln sich förmlich darum wieder tierischer, als die Tiere zu sein. Offensichtlich entwickelt sich das Darwinsche Evolutions-Gespenst tatsächlich vom niederen Menschen wieder zum höheren Affen. Wir können über die Zustände in dieser Welt und über die Abscheulichkeiten der Menschen klagen und anklagen wie wir wollen: SATAN ist der derzeitige (Be) Herrscher unseres Planeten und er hat viele Knechte um sich gesammelt (Ich erinnere an den Film nach 1945: Die Mörder sind unter uns). Uns Menschen wird es als Population nicht gelingen das Böse (das Verderbliche), welches sich über die Erde ausgebreitet hat, zu besiegen. Dies hat uns auch Jesus Christus eindeutig vorausgesagt. In dem nachstehendem Link steht, was zum Verständnis darüber notwendig ist.

    http://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=3583

    Die Erlösung von diesem Übel liegt nicht in unserer Macht, sondern die Macht dazu wurde von Gott dem Christus gegeben. Wir können nur entscheiden: beten wir das satanische an oder den Christus. Diese Entscheidung wird von jedem von uns zu seiner Stunde gefordert.

    „Meine Gerechtigkeit ist nicht von dieser Welt“, sagte Jesus Christus und das ist der einzige Trost und die Hoffnung in unserer entmenschten Zeitepoche, die (nach den Veden) in unserem Zeitalter, dem Kali-Yuga, bereits zu 98% aus Menschen mit niederen Eigenschaften besteht. Wir sehen diese niederen Eigenschaften überall: in den Fußballstadien, in den Discos, den Kampfsportarenen, den Love-Paraden, den Musikfesten, den Karnevalsgesellschaften, den Bürokratenstrukturen, den Billionenverschwendungen, den landesweiten Fress-und Sauforgien, den Abtreibungen von Kindern in Millionenhöhe, den Tierschlachtungen in ungeahnten Ausmaßen (die Menschheit tötet und frisst weltweit pro Jahr eine Fleischmenge von umgerechnet ca. 66Millionen Elefanten), den
    sexuellen Entartungen, den Kriminalstatistiken, den Finanzbetrügereien und an weiteren ungezählten Tatsachen und Tatplätzen tagtäglich.

    Das hat nichts mehr mit Menschsein und einem gottesfürchtigen Leben zu tun, nein, es ist der entfesselte Abschaum aus den niederen Planetensystemen, der unsere Erde seit 5.000 Jahren zu seinem Schlachtfeld macht und die Menschheit wieder zurück in die Steinzeit bomben möchte. Deswegen muss Christus wiederkommen, ansonsten wird die Menschheit von Satan aus den Händen Gottes gerissen werden. Dagegen gibt es kein Heilmittel, welches die restlichen 2 Prozent anzubieten hätten. Hier ist nur der Glaube und die Lebensweise jedes Einzelnen das einzige Regulativ und seine Hoffnung auf Errettung. Das sollten wir bedenken bei unserer Beurteilung der Weltsituation.

  1. Ella sagt:

    Ich will Euch mal eine Geschichte erzaehlen, wie man auch das System vera...... kann.
    Mein Schwager, lebt in der Inner City einer Grosstadt des mittleren Westens.

    Er hat eine Art des Widerstandes gegen das System gefunden, dass ich einfach hier darstellen muss, da es einfach zum Kaputtlachen ist.

    Vorab moechte ich erwaehnen, dass er schon oefter wegen kleinerer Delikte im Gefaengnis war und ein Alkoholproblem hat.
    Er ist inzwischen so gut bekannt, dass die Polizei ihn beim Vornamen kennt und er z.B. aus dem Gefaengnis heimgeschickt wurde, weil es ueberfuellt war und ihm gesagt wurde er solle in zwei Monaten wieder kommen und den Rest abzusitzen.

    Anyway. Von seiner Exfreundin, die in eine andere Stadt zog, bekam er ihr Haus ueberlassen und zahlte auch ein etwas Miete.
    Doch nach einer Weile ging das Haus in Forclosure, da die Frau die Raten nicht mehr zahlen konnte.
    Die Bank liess das Haus zwangsraeeumen, die seine gMoebel und restliche Habe landeten auf dem Buergersteig.
    Sobald das Raeumungskomando der Bank um die Ecke war, brach mein Schwager die Tuer auf und raeumte alles wieder hinein.
    Dies hat sich dreimal wiederholt und nun hat die Bank auf gegeben in rauszuschmeissen.
    Da Strom und Heizung abgestelt sind bezieht er die bei seinem Nachbarn und zahlt dafuer.
    Inzwischen ist er auf seine eigene Art zum Enteprenieur geworden.
    Zeitweise hat er in dem strengen Winter bis zu 30 Obdachlose im Haus wohnen die eine Anteil an Heizung und Strom zahlen und einen Dollar pro Nacht.

    Mein Schwager ist nach Amibegriffen ein "Thug", doch er weiss zu ueberleben und das System zu gammen.

    @Small is beautiful:
    Auch ich hatte grosse Hoffnung in die Teaparty gesetzt, leider sind die meisten zu naiv oder zu bloed zu merken, dass sie jetzt schon uebernommen werden.
    Sarah Palin war nicht ohne Grund Gastrednerin auf der Tagung.
    So soll der Eindruck in den Massenmedien entstehen, dass sie
    eine der Leader der Party ist.
    So kann auch die Teaparty leichter disqualifziert werden, den viele moegen Palin nicht und werden dann Intelligenz und die politschen Inhalte derer Palins gleichstellen.
    Leider.

  1. Ella sagt:

    Thomas Jefferson hat gesagt:
    "Democracy is when two wolfs and a sheep decide, whats up for dinner."
    von Benjamin Franklin stammt angeblich der Zusatz:
    " Liberty is, when the well armed sheep consists the vote.

    Von J. Stack ist heute schon nichts mehr in den Medien. In der oertlichen Zeitung nur ein Artikel, dass er " angry against big government und IRS" war.
    Ich habe das ganze Schreiben weder in den TV Sendern noch, in der oertl. Zeitung gesehen.
    Wahrscheinlich wurde der nur, wie ein anderer Kommentator schreibt nur in der Zeitung in Austin abgedruckt, weil oertlich.

    Dafuer wirkt die Ablenkung bestens Tiger Woods ( rueckratlos) ueberall und natuerlich die olympischen Spiele.

    Gestern war auch auf CNN ein zweistuendiges Symbosium mit den ueblichen Verdaechtigen wie Shertoff( Fema) und Naponte usw. ueber eine angenommene Cyberspace Attacke.
    untertitel: "We were warned, Cyber Shockwave". National security experts simulate an electronic terrorism attack"

    Da kann man auch sehr gut die Unfaehigkeit, Arroganz und Ignoranz dieser Leute bewundern, wenn es nicht so traurig waere, waere es zum Lachen.

    Heute abend noch mal zu sehen in Wiederholung.

    Ja die Leute immer schon in Angst und Stress halten, koennte ja mal sein, dass sie ausatmen.

  1. sixkiller sagt:

    Ella, interessant ist das, auch nicht außergewöhnlich für die Staaten. Aber sowas ist hier ziemlich unmöglich. Der deutsche Staat gibt nicht auf, wenn er dich vor die Tür setzen will. Nicht, dass ich das mitgemacht habe, aber ich weiß, wovon ich rede ;)

    Trotzdem unnterstütze ich natürlich den Widerstand!

  1. Ella sagt:

    @Freeman:
    Tut mir leid noch eine Verbesserung
    Ich waer Dir dankbar, wenn Du die vorherige nicht bringst.

    Es soll heissen:
    "Liberty is when a well armed sheep contests ( und nicht consists) the vote."

  1. Ethik sagt:

    eigentlich von @ella - hier auf deutsch:

    Thomas Jefferson hat gesagt:

    "Demokratie ist als ob zwei Wölfe und ein Schaf beraten was es zum Essen geben soll"

    von Benjamin Franklin stammt angeblich der Zusatz:

    "Freiheit, Unabhängigkeit besteht darin dass das gut bewaffnete Schaf die Abstimmung anfechtet"

    .

  1. El. sagt:

    Demokratie

    Ethik, À propos Demokratie,

    Natürlich auch die Wikipedia übersetzt die Demokratie als die Herrschaft des Volkes. Wie Prof. Schachtschneider hingewiesen hat, die Übersetzung ist nicht nur falsch, sie ist absurd. Der zweite Teil des Wortes stammt vom "κράτος", was sogar die gleichen Wikipedia als "Stärke", "Macht" und als wirklich die letzte Möglichkeit "Herrschaft" interpretiert, und macht deutlich, wie verstümmelt die Übersetzung ist.

    Prof. Schachtschneider erklärt, dass die Demokratie nur "Volkesstärke" bedeuten kann, d.h. nur dort, wo ein Volk stark ist, man überhaupt von der Demokratie sprechen kann, nur ein "starkes Volk" ist in der Lage die Demokratie zu bilden. Die Herrschaft kann mit der Demokratie schon deswegen nicht zu tun haben, weil die Herrschaft der Gegenteil der Freiheit ist, siehe das ASR-Video.

    Der Vortrag von Prof. Schachtschneider ist sehr aufschlussreicher Kommentar zum Operettenauftritt gewissen Westerwelle (Hartz-IV-Thema), der zu Belustigung sogar aus eine Partei stammt, die Freiheit in den Namen trägt, ein offensichtlicher Etikettenschwindel.

    Wir müssen lernen uns zu wehren, dass die herrschende Meinung, die immer die Meinung der Herrschenden ist, uns aufgedrängt wird.

  1. m. sagt:

    Das muss hier her.
    Hier wird würdevoll J Stacks Aktion in einen Politischen Zusammenhang gestellt.

    http://www.wsws.org/de/2010/feb2010/aust-f24.shtml

    "Mehrere Dinge fallen auf. Stacks bittere Erwähnung der "präsidentiellen Marionette GW Bush und seiner Kumpane" lässt vermuten, dass Stack 2008 für Obama gestimmt, oder seinen Wahlkampf sonst wie unterstützt hat. Auch wenn er es nicht direkt sagt, kann man annehmen, dass er, wie viele, viele andere Illusionen hatte, dass eine Obama-Regierung "den reichen Säuen am Trog der Regierung" Zügel anlegen werde.

    Auf ihre Weise sagt Stacks tragisch fehlgeleitete Tat einiges über die Stimmung der Bevölkerung aus, die zunehmend von Enttäuschung und Desillusionierung über die neue Regierung geprägt ist."

    (...)

    "Auf seine Weise macht Stacks Brief klar, dass breiten Schichten der amerikanischen Bevölkerung inzwischen klar geworden ist, dass trotz aller Wahlkampfversprechen und überspannter Erwartungen sich für sie unter Obama nichts geändert hat. Die Regierung, sagt er, wobei er keinen Unterschied zwischen Republikanern und Demokraten macht, ist von oben bis unten von Heuchlern verseucht, sie lügen, dass sich die Balken biegen und machen Gesetze in ihrem eigenen Interesse".

    Stacks Tat ist auch eine Anklage gegen die so genannte Arbeiterbewegung in den USA und gleichzeitig eine scharfe Warnung. Der verbitterte Ingenieur benennt völlig korrekt die Komplizenschaft der "korrupten" Gewerkschaften bei der Verelendung der amerikanischen Bevölkerung.

    Leute wie Stack sehen völlig zutreffend, dass die AFL-CIO Bürokraten und ihre örtlichen Vertreter, die man nur als korrupte, gut gestellte Bande von Parasiten bezeichnen kann, keinen Ausweg aus der Krise haben."

  1. Eibi sagt:

    Sorry aber das ist einfach nur Unsinn. Der Bursche meint irgendwo eine (undefinierte) Gerechtigkeit zu erwarten und nicht zu wissen das vieles mit Korruption und Bestechung läuft. Das einzige was man dagegen tun kann, ist selber nicht so zu handeln, zu wissen das es so etwas gibt, Kinder aufziehen und ihnen richtig beibringen wie das so läuft. Natürlich auch einen Freundeskreis haben der sich gegenseitig hilft.

    Irgendwie scheinen einige Menschen zu meinen das "der Staat" allem ein gutes Leben zu ermöglichen hat.

    Das er am Ende wegen verlorenem Geld andere ermorden wollte hat, ist ja wohl egal?

    Und ganz am Ende steht Unsinn, der Kommunismus senkt alles auf das niedrigste Niveau ab.

    /ajk

  1. Ella sagt:

    @Eibi:
    Das andere Opfer war Vernon Hunter, ein zweimaliger, farbiger Vietnam war veteran.
    Sein Sohn Ken Hunter, sagt, sein Vater hatte immer anderen Menschen geholfen und waere ein guter Mensche gewesen. Er waere der Mann gewesen, der Joe Starck haette helfen wollen.

    RIP Vernon Hunter.

    Das ist das traurige an der ganzen Geschichte, dass er einen anderen Menschen mit in den Tod genommen hat und dreizehn weitere Leute verletzt hat.

    Wie ich auch hier im Thread und in anderen Kommentaren geschrieben habe, kann ich jedoch Joe Starcks Aerger, Wut und auch Resignation verstehen.
    Auch schreibt er ja nicht nur ueber seinen fianziellen Verlust sondern auch ueber seine Verzweiflung an Big Government und den Cooperations und Banks die die USA regieren.
    Denn die Korruption, Geschaeftemacherei und das zuschieben von Posten auf "wer kennt wen Ebene" ist schlimmer als auf einem Bazar, das alltaegliche Chaos of American Life eben.

    Mit dem was er ueber den Kommunismus schreibt, bin ich auch nicht einverstanden.
    Viele Amis haben eben keinen Schimmer von Kommunismus und da sie in einer knallharten, kapitalistischen Oligarchie leben, romantisieren den Kommunismus eben und denken es wuerde dem kleinem Mann hier besser gehen.