Nachrichten

Wie man mit den Skeptikern der Klimaerwärmung umgeht

Samstag, 20. Februar 2010 , von Freeman um 09:00

Die Gläubigen der Klimareligion bringen als Entschuldigung für den weltweiten kalten Winter in der nördlichen Hemisphäre das Argument, Wetter ist nicht gleichzusetzen mit Klima. Was wir erleben hat nichts mit dem Klima zu tun und die Klimaerwärmung gibt es trotzdem. Völlig lächerlich, denn das Klima ist eine Summierung des täglichen Wetters. Das ist genau so wie wenn man sagt, Fettleibigkeit hat nichts mit dem täglichen Essen und Mangel an Bewegung zu tun. Oder der Völkermord im Irak und Afghanistan hat nichts mit der täglichen Bombardierung und den Kampfeinsätzen der NATO zu tun.

Wenn es sich um ein einzelnes Wetterphänomen handeln würde, ok, aber wir frieren uns schon seit drei Monaten den Arsch ab und von Skandinavien bis Spanien oder von Kanada bis Texas ist alles schneebedeckt und in Russland, China und Japan genau so.

Selbstverständlich umgekehrt gilt ihr "Wetter" Argument nicht, denn wenn irgendwo auf der Welt ein heisser Tag ist, dann kommen sie mit der grössten Hysterie daher und bringen es sofort als Beweis für die Klimaerwärmung. Sie drehen ihre Argumente wie es ihnen passt.

Jetzt wo sie die Natur der Lüge straft und wir überall extreme Kälte und einen schneereichen Winter erleben, der Climategate-Skandal zeigt mit welche betrügerischen Methoden die Temperaturdaten seit Jahrzehnten gefälscht wurden und sogar der oberste Klimaforscher Jones zugeben muss, es gibt seit 1995 keine statistisch signifikante Erwärmung und seit 2002 kühlt sich das Klima sogar ab, jetzt wird eine Gegenoffensive gefahren.

Deshalb greifen die Ökofreaks zu noch mehr Propaganda und produzieren Werbefilme, um ihre gläubigen Schäfchen bei der Stange zu halten, so wie dieser mit dem Titel: "Wie man mit den Skeptikern der Klimaerwärmung bei der Arbeit umgeht". Ich frage mich wo das Geld herkommt, um so teuere Werbespots zu produzieren?



Das schlimme an diesem Film ist, es wird mit den typischen Klischees gearbeitet:

Rassismus: Schwarz gegen Weiss

Unterwürfigkeit: Frau sitzt, Mann steht

Sexismus: Frau wird wütend auf Mann

Gewalt: Man darf die Skeptiker schlagen und ihnen das Herz rausreissen

Ignoranz: Die Skeptiker sind einfach zu blöd und man muss ihnen das erklären

Lebensmittel: Klare Botschaft gegen Fleischkonsum

Und wenn du den Klimawandel nicht verstanden hast, dann piss ich in deinen Kaffee, denn du bist zu dumm um es zu merken, im doppelten Sinne. Der "Idiot" sagt dann noch: "Mhm, der Kaffee ist lecker, schmeckt nach Haselnüssen!"

Wie George Orwell in seinem Buch 1984 gesagt hat:

"Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Ignoranz ist Stärke"

Jetzt heisst es: "Frieren ist globale Erwärmung!"

Um zu verstehen wie pervers dieses Video ist, muss man sich die Szene nur umgekehrt vorstellen, weisser Mann schlägt schwarze Frau und pisst in ihren Kaffee. Dann wäre die Hölle los und alle Feministinnen würden auf die Barrikaden gehen. So ist es mittlerweile gesellschaftlich völlig akzeptabel, dass Männer Idioten sind die nichts kapieren und man darf sie erniedrigen. Die NWO-Propaganda funktioniert perfekt!

Verwandte Artikel: Werbung - wie Männer kastriert werden, Die männerfeindliche Werbung der Migros

insgesamt 47 Kommentare:

  1. anonym sagt:

    Leider veröffentlichst du meine posts nicht immer, wie ich finde zu unrecht. Der Kurzclip zeigt meines Erachtens, wie schlimm es eigentlich schon um die Freiheit der Meinungsäußerung steht.

    Du hast meiner Meinung nach auch vollkommen Recht, wenn du darauf hinweist, wie lächerlich die Klischees sind, die bedient werden. Der Trend geht ganz klar in Richtung NWO.

    Stell dir eine solche Werbung 'mal gegenseitig vor? Ein weißer MANN schlägt eine schwarze FRAU und uriniert in ihr Getränk.

  1. mojo-100 sagt:

    Es ist eine leidige Tatsache, dass ALLE, die offizielle Darstellungen anzweifeln, stets in die Ecke von Spinnern, Verschwörungstheoretikern, Uninformierten und den Dummen gestellt werden. Dies war schon immer so und wird immer so bleiben, solange der Investigativer Journalismus unterdrückt wird und nur die gleichgeschaltenen Systemmedien die Breite der Masse "informieren".

    Das große Problem ist, dass der Großteil nach 8/9 Stunden Arbeit keine Lust hat, sich anderwertig zu informieren - da werden die Nachtrichten der öff.rechtlcih. oder größeren Privaten konsumiert, denn was die bereichten, muss ja auch der Wahrheit entsprechen...und dann haben es Menschen wie wir, die Dinge Hinterfragen oder sogar Gegenbeweise vorlegen können, eben keine Sekunde ernst genommen.

    Dass es jedoch genau Menschen wie wir sind, die Hinterfragen, die nicht alles schlucken, die helfen Skandale wie Watergate, Blackwater u.v.m. aufzudecken, scheint man immer wieder auszublenden.

    Beim Klima ist es jedoch besonders schlimm, zumal ja selbt große Medien über die Betrügereien, Manipulationen und Falschberechnungen berichten. EInzig die öff. recht. und anderen großen TV-Sender halten das Thema immer noch unterm Tisch, weshalb die große Masse der Menschen eben noch diese Erwärmungslüge glaubt.

  1. das ist sarkasmus!!!

    genau so wie die anderen videos von


    The Second City Network

    http://www.youtube.com/user/TheSecondCityNetwork#p/a/u/0/X6n1rnMKlcc

  1. Mathias sagt:

    Der Klimastreit: Öko gegen Eco?

    http://videoportal.sf.tv/video?id=2e41be88-5c72-4ce6-a134-1e442f9c5849

  1. Julian sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Julian sagt:

    Das Video ist ja schrecklich. Aber andererseits gehts auch aufwärts. In Österreich hat die größte Gratis-Tageszeitung eine 180° Drehung gemacht und ist von Klimahysterie auf seriöse Berichterstattung umgestiegen, zb über das Geständnis von Phil Jones, das die Daten gefälscht wurden und es seit 1995 keine Erwärmung gibt. Früher zitierten sie Hysteriker wie die Österreichische "Klimaforscherin" Helga Kromp-Kolb, die bei der Nachricht das die Erde seit 10 Jahren abkühlt trotzdem noch etwas sagte nach dem Motto "Jetzt stagniert das Klima zwar aber danach wird alles ganz so schlimm wie wir es vorausgesagt haben". Sie hat sogar behauptet das der Jänner 2010 im Weltdurchschnitt der wärmste war der jemals aufgezeichnet wurde.

  1. miami sagt:

    Zu sagen, dass Männer kastriert werden und Frauen gestärkt ist ein Witz in Zeiten der NWO-Attacke. BEIDE Geschlechter, sowohl starke Männer, als auch starke Frauen sollen gemäss Elite geschwächt werden. Das erleichtert die globale Kontrolle und die Versklavung ALLER. Die Männer indem man ihnen Schwäche und Unsicherheit durch medialen Schrott einredet und die Frauen indem NWO versucht sie in hohle, aufblasbare Puppen zu verwandeln und medial permanent als Sexobjekte (siehe Sex-Sklavenhandel)vermarktet. Wer diese Doppelstrategie nicht erkennt, der sieht nicht, dass die NWO die Geschlechter gegeneinander aufhetzt getreu dem Motto: teile und herrsche. Männer und Frauen müssen sich sowieso nochmals ganz gründlich hinterfragen um die Manipulation zu entlarven die hinter den medialen Bildern steckt.

  1. dootschi sagt:

    Hallo Freemann,
    danke für den Beitrag. (die Beiträge) Hier wird die Verdummung klar und die wenigen die aufbegehren (siehe Bericht über Mr. Stack) oder meutern sind Spinner, Idioten,Unverbesserliche, usw.
    Sollten wir uns nicht freuen dazu zugehören - su den Spinnern?
    Nehmt ein Stadion voll Menschen zeigt Ihnen diesen Clip und gebt Ihnen Kaffeetassen zum reinp.... .
    Oder lasst die Rede vom Sportpalast vom 18.02.1934 noch mal laufen.
    Egal was ihr tut. Sie füllen die Tassen - oder sie brüllen ja auf die Frage ob sie den totalen Krieg wollen.
    Es hat sich nichts verändert seither. Die Masse will etwas zum daran glauben. Die Verbrecher sind diejenigen die der Masse solche Ziele verkaufen. Denn die Masse würde ja auch andere Ziele akzeptieren.
    Sehen wir den Rattenfängern interessiert zu und versammeln die wenigen die wach werden wollen.

  1. ring of fire sagt:

    hmm, seit ich regelmässig auf dieser seite bin, ist bei meinem pc der wurm drin, kann seiten nicht mehr aufrufen, videos nicht mehr anschauen und posts verschwinden. ausserdem hängt der browser sehr oft!

    noch was zum fleischkonsum!
    ich esse seit 3 jahren nichts mehr, was schonmal gelebt hat. dazu gehört auch kopfsalat, weil er nach der ernte nicht mehr weiterlebt!
    wir haben eigene hühner ohne hahn und deshalb unbefruchtete eier.
    milch und co. ist erlaubt. wenn die tiere gut gehalten werden, geben sie die milch gerne!
    ich habe aber nicht aus gesundheitlichen gründen damit aufgehört!
    auch nicht wegen dem klima!

    die erde ist der einzige planet im universum, auf welchem tiere getötet und verspeist werden!
    dies ist eine fehlprogrammierung!
    durch das verspeisen nimmt man todesenergie zu sich, sie trennt die verbindung zur quelle woher wir alle kommen!
    die verbindung wird auch durch das rauchen, drogen oder vergiftungen (v.a. quecksilber in nahrung,impfungen und amalgamfüllungen) abgeschnitten!
    um mit der quelle in verbindung zu bleiben brauchen wir ausserdem das sonnenlicht.
    weil sonne leben ist!
    wir brauchen die verbindung, weil sich unsere erde im aufstieg in die fünfte dimension befindet.
    die schwingung wird laufend erhöht.
    dies ist auch der grund, weshalb wir das gefühl haben, dass die zeit schneller läuft!
    auch für die erde (lebewesen) ist die schwingungserhöhung eine belastung.
    sie will sich von überflüssigen balast befreien.

    die elite weiss das und will verhindern, dass wir den aufstieg schaffen und/oder erwachen, in dem sie witzige sachen erfinden wie:
    chemtrails (trübt das sonnenlicht)
    impfungen (enthalten quecksilber)
    fleischkonsum (todesenergie)
    junk-food
    medikamente
    radioaktive strahlung
    u.s.w.

  1. onlinealiens sagt:

    der spot ist ja mal echt einfach nur krank...im angesicht der wahrheit und der zunehmenden zahl an skeptikern bleiben wohl nur noch solchen ekelhaften botschaften...das sollte wirklich jeden öko und grünen wachrütteln, denn mit gewalt und obszönitäten für seine meinung zu werben ist weder grün noch öko.

  1. der_caine sagt:

    einige msm scheinen in sachen klima zurückzurudern.

    auf mallorca soll ein "brisantes" klimaarchiv entdeckt worden sein:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,677067,00.html


    grüsse aus dem "imperium"

  1. 080090 sagt:

    Peace Freeman!
    Oh Mann, die Sache mit dem Klimawandel regt mich echt auf.. Ich meine, der CO2-Aspekt und die "Erderwärmung" werden derbe hochgespielt und in den Vordergrund gestellt, wobei andere Themen des Umweltschutzes vernachlässigt werden. Nach dem Motto: "Wir zahlen eh CO2-Abgaben, dann kann ich mein von über 6000 Kilometern weit her importiertes Zeugs ja weiter kaufen! Geil, ich muss mir keine Gedanken mehr drüber machen, wie viel Ruß und Teer, Feinstaub und anderen Dreck meine Karre produziert, wird ja über Klimazertifikate ausgeglichen!" u.s.w..
    Zu dem Artikel von dir muss ich anmerken, dass der (massenweise) Konsum von Tierleichen wirklich ein riesiges Problem darstellt, für die Umwelt genauso wie für die Menschheit. Schließlich brauchen wir für tierische Nahrung 10 mal mehr Ackerflächen als für pflanzliche. Die Reduktion des Fleischverzehrs in den USA um 20 Prozent würde Ackerflächen freimachen, die ganz Afrika mit Grundnahrungsmitteln versorgen könnten (was langfristig nicht Sinn und Zweck sein kann, ich weiss..aber nur als Beispiel).
    Was wir für den Fleischkonsum an Ressourcen verballern ist einfach schlimm und dekadent.
    Die unzähligen Opfer, die ihr Leben lang eingepfercht und gefoltert werden, nur um grausamen Tod im Schlachthaus zu finden, und dutzende ausgerottete Fischarten halten uns den Spiegel vor, der eine entsetzliche Fratze zeigt: Vom Schlachthaus zum Schlachtfeld ist's ein kleines Stück.
    Na ja, musste mal gesagt werden, find ich.
    Bei der Wahrheitssuche sollte meiner Meinung nach der Gesichtspunkt des Fleischkonsums diskutiert werden, schliesslich gejt es dabei um eine Milliardenindustrie, die unsere Ernährung prägt (Impfmittel,Medikamente,Hormone,Gentechnik,Giftstoffe im Fleisch) uns verführt, kollektiven Massenmord an Tieren zu begehen, und uns damit auf Bluttaten und Gewalt jeglicher Art einstimmt.

  1. oldman sagt:

    Oldman macht Urlaub und ist ein wenig verträumt, konsumiert Olympic Winter Games in Vancouver, ist zufrieden mit sich und der Welt.
    Da kommt so ein Freeman und stört diesen Frieden.
    Warum kann dieser Freeman mich nicht in Ruhe weiter träumen lassen? Werde ja eines Tages sowieso sterben. Was hab ich davon wenn ich weiss wie ich verarscht werde? Was nützt mir das?

    Bin immer wieder hin und her gerissen zwischen weiter träumen oder Augen aufmachen.

    Danke Freeman für das Wachrütteln!
    Oldman hat wieder einen klaren Kopf.

    Mach weiter so Freeman!

  1. anonym sagt:

    @ miama
    Natürlich geht es darum, Männer UND Frauen zu entzweien. Wenn in Rekurs auf Freemans Artikel über den Feminismus, darauf verwiesen werden kann, dass mit Unterstützung der NWO, die Frauen auf Basis von kapitalistischen Grundsatzerwägungen, ideologisch in den Arbeitsmarkt gedrängt wurden, dann hat das meines Erachtens nichts damit zu tun, dass man etwas gegen die Emanzipation der Frauen hätte oder sie gar verhindern will, um weiterhin Macht über die Frauen zu haben - auch früher haben Frauen schon gearbeitet. Die Gründe liegen viel tiefer und haben mit Zerschlagung der familiären Struktur, Zerschlagung von Werten und Religion zu tun. Als Indiz für meine Argumentation kannst man ja beobachten, wie Frauen, die sich aus freien Stücken für eine Mutterschaft und einen längeren Zeitraum bei ihrem Kind zu bleiben, entscheiden, als "Hausmütterchen", "altbacken", "konservativ" oder gar "zurückgeblieben" in den MSM und vor allem von links-liberalen radikal Feministinnen (zumeist saphistischer Natur) bezeichnet werden.
    Das wäre doch kein Problem, wenn die Frauen dies von sich aus wollen. Aber der Staat will das m.M.n nicht! Der Staat will die Frauen in der Arbeit haben; der Staat will so früh wie möglich Kontrolle über die Kindererziehung. Dh. in weiterer Folge eine Trennung von Sexualität und Fortpflanzung. Es ist alles sehr viel komplizierter, wie wir es uns vorstellen. Aber immer gleich schreien: "Diskriminierung" etc.
    Freeman leistet einen guten Beitrag, diese Dinge zu durchschauen.

    Ps. Gerade ist mir noch ein schönes Beispiel eingefallen. Letztens wurde in "Good old Austria" über das Frauenministerium die Diskussion geschürt, ob Burkaträgerinnen generell!!, auch aus freien Stücken, das Tragen derselben im öffentlichen Raum untersagt werden sollte. Religiös motivierte Gewalt gegen Frauen - eh klar. Wenn eine "Lady Gaga" dies bei einer ihrer Pressekonferenzen macht, ist sie IN und die Mädchen und Frauen lieben sie. Eine emanzipierte und sexuell befreite Frau, wie selber einmal meinte.
    Denk mal drüber nach!

  1. Kane sagt:

    Verbreitet unter euren Freunden, Verwandten und bekannten die ganze Wahrheit!

    Die Verrückten haben jetzt schon zu spüren bekommen, das der Schwindel langsam auffliegt, sonst würden sie nicht so ein Video drehen.

    Das ist wie die Matrix!

    Die Maschinen wollen sich den freien Menschen entledigen und sie wollen auch einige von denen die Aufgewacht sind, wieder zu Schafen machen, damit sie wieder in die Matrix integriert werden.

    Nur sind die Maschinen unsere Regierungen, der Verräter ist das Video bei Youtube und wir sind die die aufgewacht sind.

    Nur gehen von uns nur die wenigsten zurück zur Matrix und wollen den Spuk ein Ende bereiten!

  1. Ethik sagt:

    Friedrich Lehne (1771 - 1836):
    Was heißt Freiheit. (um 1793)

    Wohl mir, ich bin ein freier Mann,
    Nur den Gesetzen Untertan.
    Drum tu ich keinem Menschen je
    Was ich nicht will, dass mir gescheh.
    Nur bin ich jedes Menschen Feind,
    Der's mit der Menschheit übel meint.
    Willkommen, wer es sagen kann
    Wohl mir! Ich bin ein freier Mann.

    Mir stört kein Fürst noch Fürstenknecht
    Mein häuslich Glück, mein Menschenrecht.
    Kein Pfaff, kein Schranze hudelt mich
    Und tränkt von meinem Schweiße sich.
    Ich bin, sei er auch noch so reich,
    Ist er nur bieder, jedem gleich.

    Zu oft nur tragen Übermut
    Und Eigennutz den Freiheitshut;
    Und mancher Bube, reif zum Rad,
    Entweiht den Namen Demokrat.
    Von Menschenrecht und Bürgerpflicht
    Schreit mancher Aff und kennt sie nicht.
    Doch wer von Freiheit schreien kann,
    Ist darum noch kein freier Mann.

    Wohl mir! Ich bin ein freier Mann,
    Nur den Gesetzen Untertan.
    Trotz jedem Schuft und jedem Tor'n
    Und sei er noch so hochgebor'n
    Und sei er Bischof oder Graf
    Und sei er König oder Sklav.
    Wohl mir! Dass ich es sagen kann,
    Ich bin und bleib ein freier Mann.

    .

  1. Wicht1 W sagt:

    Off Topic:

    Grade läuft auf N24 eine Pro "9/11 war wahr und die verschwörungstheoretiker sind verrückt"

    falls das jemanden interessiert.

  1. colombelle sagt:

    Dieses billige video ist einfach nur eines.
    SCHEISSE

  1. Semper sagt:

    Wiedermal ein toller Beitrag Freeman aber was spricht dagegen kein Fleisch zu konsumieren.Ich bin Vegetarier aber nicht wegen der Klimahysterie sondern wegen den Tieren.

    MFG

    P.S:Bester Blog ever

  1. @mojo-100
    welche Nachrichten? Vor ca 15 Jahren verdienten sie diese Bezeichnung wenigstens noch aber heute? Heute kommt eine Skandal und eine Katastrophenmeldung, dann der Sport dann das Wetter. Zur Abwechslung wird die Sendung höchstens noch mit einer Karambulage auf der A sowiso bereichert und/oder ein Wortschwall eines Politikers eingefügt damit wir auch erfahren wie sie als nächstes geplant haben uns das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und wenn dann doch mal was dran kommt was interessant wäre musst du erst mal im www auf die Suche gehen damit du die Wahrheit rausfindest über die Halbwahrheit die dir über die GEZ-Gebühren teuer verkauft wird.
    Ansonsten stimme ich dir gerne zu: die meisten, so auch mein Eindruck, sind zu bequem sich nach getaner Arbeit noch hinzusetzen und etwas anderes zu lesen als die TZ, Roman oder informative Videos und Reportagen statt Serien und 0815 Unterhaltung.

    Wie geht man mit Klimaerwärmungsbefürwortern um?
    Überleg doch mal was du in Physik in der Schule gelernt hast: wo ist denn Co2? Du findest es in jedem Treibhaus meistens unten denn die Pflanzen wachsen damit prima und brauchen das auch um Sauerstoff zu produzieren den wir wiederum verwerten und dafür wieder Co2 produzieren. Deshalb nennt sich das Amazonasgebiet z. B. grüne Lunge.

    Der Naujoks hat beim Tatort gekündigt weil er zum Waschlappen verdammt wurde an der Seite seiner Filmfrau die im Film den ganzen Kerl steht und ihn zu den Kids und zur Waschmaschine verdammt. Sowas ähnliches haben wir auch in nächster Nähe: eine sich profilieren wollende Rektorin die mit ihrer Idee der Ganztagsschulekinderabschiebestation begeistern will wo in Bremen schon lange Eltern, Kinderärzte und Psychologen zu tun hatten diese "Anschaffung" wieder loszuwerden. Ich wünschte wirklich die Leute würden wieder anfangen zu überlegen statt wie kleine Bioroboter alles zu tun was ein paar Kastenpolitiker von ihnen gerne hätten. Dann wären wir alle besser dran. Warum ich das erwähne? Weil diese sorte Schulen auch in dieses Genderprofil unseres Staates reinläuft und wenn der Stress für die Kids zuviel wird gibts ja Pillchen von den Pharmamultis: klasse Geschäft sag ich da!

  1. drdre sagt:

    Tja, weiss nicht so recht, also Gewalt ist schon mal kein Argument, selbst als makabrer Scherz ist mir das zu primitiv.

  1. Selbstdenker sagt:

    Schon mal für die Zukunft vormerken:

    Der Begriff Verschwörungstheoretiker -übrigens schon mal was von einer Verschwörungstheoretikerin gehört ??? :-) egal, jedenfalls wird der in Bälde ersetz durch den "Konspirologen"

    Keiner soll behaupten, man täte sich nicht mit "uns" befassen :-)

    PS: Konspirologin wird´s hier wohl auch nicht geben :-) :-)

  1. Schrauber sagt:

    Es ist doch vollkommen klar, das jeder, der die vorgefertigten Meinungen nicht schluckt, diffamiert wird. Die Drahtzieher im Hintergrund haben ihre Fäden bereits in jedem Lebensbereich gespannt - fängt bei der systematischen Verblödung und Umerziehung der Kinder in der Schule an - setzt sich im Berufsleben durch eine ausgefeilte jeder gegen jeden - Technik fort, die ausserhalb der Berufstätigkeit durch aufwiegeln diverser Bevölkerungsgruppen gegeneinander fortgesetzt wird, da diese Verbrecher Einigkeit fürchten, wie der Teufel das Weihwasser.
    Lasst euch von diesen Leuten nicht unterkriegen - auch wenn es manchmal zum verzweifeln ist, wie weit die Gleichgültigkeit in der Bevölkerung verbreitet ist...
    Wir führen alle einen Kampf gegen Windmühlenflügel, der es aber Wert ist fortgesetzt zu werden.....

  1. D!irtys sagt:

    Eine sehr inteligente darstellung von new speak gefällt mir freman woher bekommst du sowas blos her

  1. Michael sagt:

    Hallo Freeman und Gemeinde :-)

    Ich lese seit längerem Deine Beiträge und es würde mich viel mehr freuen, wenn Du nicht dauernd Recht hättest. Gemessen an mir muss ich sagen, dass es eine Zeitlang dauert bis man begreift, dass es eine traurige, grausame Realität ist, dass wir NUR verarscht, angelogen, beschwichtigt in Ängste gestürzt und in falscher Sicherheit gewogen werden. Ich bin soweit, dass ich kaum noch die Google News lesen kann, geschweige denn irgendeine Zeitung oder Fernsehen, weil ich die dreckigen beschissenen Lügen nicht mehr ertrage. Wir werden jeden Tag mit Blödheit gefüttert und fast alle stehen da und reissen den Hals auf und kriegen nicht genug von Bildzeitung, Frauentausch, Kochduell, Fussball oder Wold of Warcraft.
    Jeder der mehr Hirn als eine Amöbe hat, oder Kinder in diese Welt gesetzt hat, hat die verdammte Pflicht sich ein Minimum an Wissen anzueignen. Ohne Wissen kann man sich keine Meinung bilden und jemand ohne Meinung ist genau dort, wo dieses Verbrecherpack jeden einzelnen von uns sehen will. Im wiederspruchslosen Niemandsland gerade gut genug um genverseuchtes Essen in seinen kränkelnden Nachwuchs zu stopfen und Überstunden für CO2 Emissionen zu schieben. Wie sagte schon der Übergewichtigte Virus der Europakrankheit: "Der Sonntag ist keine heilige Kuh"
    An Freeman: Ich verteile fleissig Deine Website an Freunde, letztens rief mich einer an und meinte: "Meinst du die Seite wo was über Hollywood Tricks steht?" - Gerade Sachen die Du schon lange immer wieder ansprichst, und die sich jetzt ganz klar bewahrheitet haben gehören immer mit einem perma-Link ganz oben auf die Seite. Schweinegrippe und Klima. Sowas muss jedem Besucher sofort wie eine Gabel in´s Auge stechen! Der Schrei darf nicht leiser werden!!
    Ich kann auch jedem das Buch Saat der Zerstörung von F. William Engdahl empfehlen. Interessantes über die WHO:

    http://209.85.129.132/search?q=cache:bcw9wYACu2AJ:www.wk-institut.de/Volkermord_durch_Impfungen.doc+who+tetanus+philippinen&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de&lr=lang_de

    Und noch eine gute Nachricht: Die Drecksklitsche Monsanto hat deutliche Umsatzprobleme. Der Preis für Saatgut ist von 2001 an um 70% gestiegen, Die Amifarmer bekommen immer grössere Probleme, weil sich inzwischen resistente Schädlinge entwickelt haben. Die Natur schlägt zurück!!

    http://www.live-pr.com/global-2000-monsanto-gentechpflanzen-verursachen-r1048401654.htm

    http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1047820

    Weiter so!!

    Michael B.

  1. anonym sagt:

    Nachtrag:
    Freeman hat durchaus Recht, wenn er auch auf die Fleischkritik aufmerksam macht. Zwischen der Möglichkeit Fleisch zu essen, als Vegetarier oder Veganer zu leben und anderen vorzuschreiben, dass sie NICHT mehr Fleisch verzehren dürfen, obwohl Fleisch in Maßen wichtig für den Körper ist, die tierischen Eiweiße nicht durch pflanzliche ersetzbar und vor allem für schwangere Frauen und Kleinstkinder vegane Ernährung nicht vollwertig ist, besteht ein großer Unterschied. Artgerechte Tierhaltung: Unbedingt. Auch ich halte nichts von Tierquälerei und längsten Tiertransporten. Das rechtfertigt aber noch lange nicht, ländliches Kulturgut, welches sich über Jahrtausende bewährt hat, zu nivellieren. Meine Meinung dazu!

  1. retlaw sagt:

    Also mir kommt dieses Video mehr wie ein Satire vor.
    Oder es ist so schlecht, das es schon wieder gut ist. Satire eben.
    ring of fire
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß ich auf diesem Planeten irgendwas essen kann was nicht lebendig ist.
    Und die meisten Tiere würde es gar nicht geben, wenn wir sie nicht essen würden.
    Es kommt meiner Meinung nach auf den Respekt an, dem ich dem Lebewesen, dessen Energie ich mir einverleibe, darbringe. Einfach nur Respekt vor dem Leben.

  1. ring of fire sagt:

    @retlaw
    alle dinge, die ich esse wachsen nach!
    wenn einen apfel esse, dann fäll ich doch nicht gleich den ganzen baum!
    der baum bleibt ja stehen.
    das gleiche beim korn (brot)
    das wird nur geschnitten nicht ausgerissen!
    salate wachsen auch weiter. ausser kopfsalat!
    und viele pflanzen überleben den winter nicht, deshalb werden sie im herbst geerntet!

    schwangere brauchen fleisch?
    ich will anonym ja nicht zu nahe treten!
    aber wer hat dir denn sowas erzählt?
    welchen mangel soll man denn haben wenn man kein fleisch isst?
    vielleicht der mangel an todesenergie, ok!

    ich hab sogar ein bischen übergewicht, obwohl ich nie zucker zu mir nimm und auch keinen junk food!
    ich bin kerngesund und habe alle meine beschwerden verloren aber das liegt nicht am reduzierten fleischkonsum sondern an der giftfreien ernährung!
    ich habe nie behauptet, das fleisch ungesund ist!
    eine vegane ernährung hingegen lehne ich ab!
    wie gesagt, milchprodukte dürfen durchaus konsumiert werden, wenn die tiere glücklich sind.
    übrigen: artgerechte tierhaltung ist ein wiederspruch in sich!

    ihr könnt euch nicht vorstellen wie vergiftet nahrungsmittel sein können!
    und das liegt bei weitem nicht an den bauern!
    oder haben die bauern die spritzmittel erfunden?
    oder spritzen die bauern die früchte ein, bevor sie in containern aufs schiff verladen werden?

    ich befehle niemenden auf fleisch zu verzichten!
    ausser vielleicht al gore, der wird ja eh nur noch fetter, dem täte das gut!

  1. Dieter sagt:

    Vor kurzem sagten sie, es liege daran weil der Golfstrom nach lassen würde,und es deswegen zur Auskühlung und diesen Temeperaturen und Winter hier käme. Natürlich wurde das auch mit dem Klimawandel erklärt. Es wurde zwar nicht direkt das CO² angesprochen aber Fluorchlorkohlenwasserstoffe ua. Wenn denen keine plausible Begründung mehr einfällt wird wieder was anderes aus der Kiste gezaubert.
    Vieles klingt plausibel das wenn der Golfstrom abbricht es in Europa kälter wird. Aber es ist in vielen Ländern der Welt dieses Jahr wieder sau kalt nicht nur in Europa. Wie kann das sein? In Teilen der USA ist es ebenfalls bitter, bitter kalt!?!

    Klar, wir sind daran Schuld und müssen zahlen für unsere Sünden.

  1. berd123 sagt:

    Dieses Video zeigt wieder einmal deutlich in welche Richtung die Massen marschieren sollen und was mit Abtrünnigen geschieht. Alleine
    schon der massive Einsatz von Klischees und Vorurteilen mit denen dieses Machwerk aufgebaut ist, vermittelt doch gleich auf mehrere Ebenen die Ideologien der Neuen Welt Ordnung. Aggressive,"militarisierte" Propaganda, wer da wohl die Produktionskosten vorgestreckt hat?!

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

    Es ist unverkennbar das wir mittlerweile in Phase drei angekommen sind, es bewahrheitet sich, dass die Eliten ihre Ideologie in fast schon stoischer Ergebenheit nach diesem "drei Punkte Plan" verteidigen.

    Natürlich sollte jeder das Recht und die Möglichkeit haben Fleischprodukte zu konsumieren, dessen Nutzen für die Gesungheit schon oft bestätigt wurde. Es liegt in eigenem Ermessen z.B. aus ethischen, gesundheitlichen (erhöhter Fleischkonsum) Gründen den Verbrauch einzuschränken, doch sollte diese Funktion niemals durch eine Institution verwirrklicht werden oder von dieser durch manipulative PR erreicht werden.

    Wie retlaw schon sagte:"Einfach nur Respekt vor dem Leben." Aber genau das scheint heutzutage immer mehr zu verblassen, wenn Fleisch als reine Ware angesehen wird, ohne ein Bewusstsein seines Ursprungs oder versucht wird den Ursprung zu verschleiern.

    Von Zeit zu Zeit gibt es einen Nahrungsmittelskandal in dieser Branche, der größere Skandal ist aber meiner Meinung nach die industrielle Massentierhaltung an sich. Von den katastrophlalen Lebensbedingungen in Legebatterien, der mangelnden Hygiene und Gesungheit der Tiere, über die Missachtung tierischer Bedürfnisse, aber auch Transportwege von mehreren hundert Kilometern in Schlachthöfe eines anderen EU Landes gehören dazu. Nicht zu vergessen der Einsatz von Wachstumshormonen (rBGH) und genetisch verändertem Futter (z.B. RoundUp Ready-Soja), mit all ihren Konsequenzen, den Wirren des "Frei Handels" mit Schlachterzeugnissen etc. Von Themen wie der Unsitte der Monokulturen und dem Einsatz von
    Pestiziden einmal abgesehen.

    Ich schweife ab, es ist wichtig den Respekt vor der Natur und dem Leben zu erhalten und beginnte er sogleich dort wo die Wahrheit keimt, oder wenn regionale Erzeugnisste, traditionellen Ursprungs erworben werden.

    Hier noch einige Videos zu dem Thema:

    Monsanto mit Gift und Genen
    http://www.youtube.com/watch?v=gDrvFiRwWP8&feature=related

    We Feed The World
    http://video.google.de/videoplay?docid=-7738550412129841717&ei=GMeAS5Wk

    NKLe2wLWzrndBw&q=we+feed+the+world#

    Die Gen-Verschwörung
    http://www.youtube.com/watch?v=-3bJSStotvM

    Hühner für Afrika - vom Unsinn des globalen Handels
    http://video.google.de/videoplay?docid=-1641964363724088830&ei=lseAS_TnMoeq2wK4hf3CBw&q=h%C3%BChner+f%C3%BCr+afrika#

  1. o sagt:

    was für ein schwachsinn - man muß sich vor diesen fanatikern bald echt in acht nehmen

  1. o sagt:

    @ ring of fire

    mit verlaub, was du sagst ist unsinn. woher nimmst du das wissen für deine behauptungen?
    ich weiß, das sogar die erdverbundensten naturvölker jagen. ist dir das noch nicht aufgefallen? oder raubtiere?
    hmmm,
    es ist eher die frage mit welchem bewußtsein soetwas geschieht.

  1. anonym sagt:

    @ ring of fire
    ich sagte:
    "... und vor allem für schwangere Frauen und Kleinstkinder vegane Ernährung nicht vollwertig ist, ..."
    Wenn ich schreibe, dass vegane Ernährung für schwangere Frauen und Kleinstkinder bzw. Neugeborene nicht vollwertig ist, dann heißt das nicht:
    "schwangere brauchen fleisch?
    ich will anonym ja nicht zu nahe treten!
    aber wer hat dir denn sowas erzählt?
    welchen mangel soll man denn haben wenn man kein fleisch isst?"

    Hier geht es, in bezug auf die Nicht-Vollwertigkeit nicht um Fleischkonsum sondern um Milchprodukte - leg' mir bitte nichts in den Mund, was ich nicht gepostet habe.

    Und zu deiner Meinung über artgerechte Tierhaltung:
    "übrigen: artgerechte tierhaltung ist ein wiederspruch in sich!"

    Du solltest vielleicht auch auf dem Land leben, und sehen, wie echte! Landwirte, mit langer Tradition, mit ihren Tieren umgehen um solches nicht zu behaupten.

    POLEMIK

    Du kannst dich auch gerne nur von Tabletten ernähren, jedoch wer weiß, was da alles dran glauben musste, dafür, dass die Tabletten entstehen konnten - immer auf dem Boden bleiben.
    Und ob Tiere gerne Milch geben, oder ob ihnen nach Tagen, ohne gemolken zu werden nur die Euter höllisch schmerzen, das bleibt dahingestellt. Bitte vergiss nicht, dass auch die kontinuierliche Milchabgabe der Kühe eine kultivierte Leistung ist.
    Der einzige Widerspruch in sich ist, dass, um zu erkennen, dass wir keine Tiere essen "sollten", wir Tiere essen mussten, damit unser Gehirn sich überhaupt in der Form entwickeln konnte, dass wir erkennen können, dass wir keine Tiere essen "sollten" - ohne tierische Eiweiße schwer vorstellbar.
    Wenn wir alle nur Tiere sind, und wir kein Recht haben, Tiere zu verspeisen, dann solltest du das dann, wenn die "Grüne-Elite" es weltweit umgesetzt hat, auch allen anderen "fleischfressenden Tieren" mit auf den Weg geben - ob das den Löwen gefallen wird, ist eine andere Sache aber die kann man dann sicher auch umstellen, in freier Wildbahn natürlich, denn Zoos gibts dann keine mehr:)

    Nichts für ungut, ich respektiere dich und deine Meinung.

  1. retlaw sagt:

    @ring of fire
    Hühner wachsen auch nach und soweit ich mich erinnern kann, hat mein Vater das Korn geschnitten und musste es doch jedes Jahr neu ansähen.
    Ich habe ja nichts gegen Fleischverzicht, doch habe ich was dagegen, dass Fleischessen wider unsere Natur ist.
    Chemie auf den Äckern und Hühnerfabriken sind gegen die Natur.
    Und selbst wenn wir soweit kommen, dass wir unsere Energie aus dem Licht beziehen können, heißt das ja auch nur, daß Licht lebendig ist.
    Ansonsten habe ich großen Respekt vor deiner Lebensweise.Man sollte aber die Kirche im Dorf lassen

  1. freethinker sagt:

    Schneechaos in Moskau:
    http://de.rian.ru/society/20100221/125200983.html

  1. Christian sagt:

    Das Schöne ist ja, die Schockjahre 2003-2008 (Prozess Aufwachen ohne Richtung) sind vorbei. Heut haben die Truther sich bereits verknüpft, wenn auch ungeordnet. Aber das ist gut so, sonst wäre es ja kein Unterschied zu den gleichgeschalteten Medien.

    Vorbei die Zeit wo wir immer nur gejammert haben. Ich bemerke schon seit einiger Zeit hier, dass die Aufgewachten das mental verarbeitet haben, welche Situation uns umgibt und was uns noch droht. Man merkt hier viel mehr Lösungsvorschläge und weniger Angst und Panik. Kotzkrämpfe hat man trotzdem immer wieder! :)

    Schön, dass wir uns langsam organisieren und den Kampf gegen den Goliath aufnehmen, welcher sich der Werkzeuge Lügen, Blendung, Gehirnwäsche und Gewalt bedient.

    Weiter geht's! Egal wie schwach die Resonanz momentan noch ist. Wenn das alles so weiter geht, "schwappen" urplötzlich, wenn es den Leuten dämmert, die Massen in die Trutherbewegung über. Wenn wir hier eine Anti-NWO Infrastruktur aufgebaut haben (die eig. schon besteht), Pläne zur Abwehr und Bekämpfung (friedlich) haben, dann haben wir auch eine bessere Ausgangslage.

    Die Wahrheit wird uns befreien.

  1. ring of fire sagt:

    @o
    die naturvölker haben eine besondere art mit den tieren zu sprechen. sie reden mit dem tier, das sie jagen. das gleiche gilt für löwe und antiope, katz und maus. sie kommunizieren telepatisch miteinander.
    die maus gibt sich der katze hin!

    ich glaube kaum, das man dieses verhalten mit denen in schlachthöfen gleichsetzen kann!

  1. ring of fire sagt:

    @anonym
    entschuldige bitte!
    ich habe dein post in dem fall falsch interpretiert!

    zur tierhaltung:
    als wir noch in höhlen hausten (wenn das was wir in der schule lernten überhaupt stimmt?) gab es keine tierhaltung.
    da sind wir uns wohl einig?
    ergo: ursprünglich ist jedes tier ein wildtier!
    dies ist die ursprüngliche form, wie tiere leben.
    es gab damals noch keine tierhaltung und deshalb lebten damals die tiere artgerecht!
    ich hoffe du verstehst nun was ich meine!

    danach begann der mensch tiere zu halten.
    ich denke, das da wohl kühe zu der ersten gattung gehörten.
    kühe sind ganz spezielle tiere.
    sie wurden vom mensch domestiziert.
    die kuh gewöhnt sich an alles, sie ist deshalb ein gewohnheitstier.
    für die kuh ist es in erster linie wichtig, dass sie in sicherheit ist (fluchttier), deshalb find ich auch die lebendverfütterungen in chinesischen zoo's so schlimm, weil das rind keine fluchtmöglichkeit hat! zum glück gibt es universelle gesetze wonach alles auf einem selbst zurückfällt.
    an zweiter stelle, genug zu fressen und einen geschützten ruheplatz.
    ursprünglich lebte die wildkuh im wald und kam nur im morgengrauen und in der abenddämmerung schnell raus und füllte sich den magen.
    danach ging sie zurück in den wald und verdaute das gefressene (wiederkäuer).
    die kuh hat sich wie kein anderes tier daran gewöhnt mit dem menschen zusammenzuleben sie schätz die nähe des menschen,
    bauer und kuh leben sozusagen in einer symbiose.
    und es ist etwas vom schlimmsten für einen bauern, wenn er seine kühe aufgeben muss. wie es vor kurzem in amerika einen fall gab, wo ein bauer seine kühe und dann sich selbst erschossen hatte!
    für die kuh ist es ein highlight, wen 2x im tag der melker kommt um sie zu melken.
    habt ihr eigentlich gewusst, dass es biobetriebe gibt, bei denen die kühe von melk robotern gemolken werden?
    ich das melken einer kuh durch einen roboter biologisch??
    die kuh ist meiner meinung nach das bests geeignete (nutz)tier für eine tierhaltung!
    (ich sage das wort nutztier nicht wirklich gerne!)

    schweine hingegen sollten nicht in ställen gehalten werden.
    es sind zwar auch zuchttiere, aber ihr wildes temperament blieb erhalten.
    sie brauchen die freiheit.
    und wie sinnvoll zoos sind, darüber müssen wir uns wohl kaum streiten.


    heute hat artgerechte tierhaltung nat. eine andere bedeutung!
    grundsätzlich wär die mutterkuhhaltung die natürlichste art kühe zu halten.
    das problem dabei ist, das man tiere für den schlachthof produziert.
    d.h. man lebt vom tod der tiere.
    immerhin hatten die tiere ein schönes leben!
    und das man sich beim tier bedankt, das man isst war damals für mich selbstverständlich.
    nebenbei:
    wenn ich halb gegessene hamburger auf der strasse sehe, krieg ich nen brechreiz!
    das geht euch allen so denke ich!

    mit der gehirnform kann ich dir nicht folgen.
    das hab ich so noch nicht gehört.
    muss das wohl noch mals durchlesen.

    zu den pillen und den medis:
    ich verabscheue die schulmedizin.
    nehme seit jahren keine medikamente,keinen käse mit kalbslab, keine körperpflegeprodukte mit tierversuchen und wasche alles mit waschnuss.
    spritze kein gift rum, fange fliegen und lass sie frei (im gegensatz zu obama).
    nur parasiten kann man töten, mücken und zecken u.s.w. weil sie keine seele haben!
    (ich höhrs schon, "woher willst du das wissen?")

    es tut mir leid, wenn mein schreibstil manchmal aneckt und agressiv rüberkommt.
    es finde es schön, wie man sich gegenseitig in diesem blog respektvoll behandelt!

    mfg r.o.f

  1. ring of fire sagt:

    @retlaw

    das korn überwintert nicht.
    ein weizenfeld ist grundsätzlich schon abgestorben, wenn man es erntet.
    das stroh ist tot.

    ist etwa ein jahr her:
    hab mit einem mädel über ernährung gesprochen,
    sie ist vegetarier.
    neulich sah ich sie mit abgepackten lachs.
    auf meine frage ob fische keine tiere sind antwortete sie: fisch darf man essen.
    dies ist mitunter ein grund wieso ich mich nicht zu den vegetariern zähle!

    es geht auch in erster linie darum den lebewesen nicht den atem zu nehmen.

    und meine lebensweise ist nur möglich weil ich auf auf dem land wohne und in einem land (schweiz), wo man sich noch gegen gentech und co. wehrt.
    ich habe das früher nie geschätzt. dafür jetzt umso mehr!
    ich wüsste ja nicht was ich nun in nyc tun würde???

    ich glaube alle hier haben die letzten jahre eine unglaubliche entwicklung durchgemacht richtung licht!
    unser weg ist steinig aber der einzige der zum ziel führt!

  1. ring of fire sagt:

    @christian

    finde nun keine worte für deinen eintrag.
    aber du bringst es auf den punkt!
    ich sehe das genau so wie du es schreibst!
    perfekt!

    wenn wir genug sind, reicht es eigentlich schon, wenn wir alle den gleichen gedanken haben.

    GEDANKEN SIND DIE STÄRKSTE KRAFT IM UNIVERSUM!

    ich hab mal ein ellenlanges post dazu geschrieben, aber leider ging es bei der übertragung verloren!

    habe bis jetzt noch nicht die motivation erhalten mir das nochmals aus den fingern zu saugen.
    werde das dann mal nachholen..
    wir haben noch genug zeit!

  1. miami sagt:

    Liebe/r Anonym,
    Schnallst Du denn nicht, dass die allgemeine mediale Schlampenkultur à la Lady Gaga und die Burka-Kultur um Frauen wortwörtlich unsichtbar zu machen die zwei Seiten der gleichen Medaille sind ? Der gleiche Scheiss doppelt. Und die Medaille heisst: Null Respekt gegenüber denjenigen Menschen die die Basis der Familie und der Gesellschaften weltweit ausmachen: den Frauen. Und wenn dumme Frauen sich so verarschen lassen und bei dem Ganzen mitmachen so ist das aus dem gleichen Grund aus dem dumme Männer sich verarschen lassen dumme sinnlose Kriege zu führen im Namen der Menschenrechte (siehe Berufsarmee Deutschland, U.S.A. in Afghanistan etc.) und nebenbei noch zu Mördern und Vergewaltigern mutieren und dann auch noch glauben dass sie Helden sind wie in den CIA-entwickelten Killer-Spielen. Das Böse wird nach wie vor unterschätzt - vor allem im deutschsprachigen Raum.

  1. Ella sagt:

    Ich finde dass Video offensiv und habe es meiner (farbigen ) Schwaegerin gezeigt, die zu Besuch ist.
    Sie sagte, dass sei wieder die typische Bedienung der ueblichen Vorurteile , die farbige Frau als kalte, knallharte, besserwissende
    B...h., und weisse Maenner als die Dummies, die nichts koennen und nichts wissen.
    Umgekehrt haetten sich bestimmt schon Al Sharpton und Jesse Jackson, die ueblichen Rassismusempoerunginterviews gegeben, denn sie muessen ja im Geschaeft bleiben, da sie blendend daran verdienen sich zu entruesten und heftig den Rassenhass schueren.

    Soweit ist das Ganze ja politisch korrekt.

    Denn weisse Maenner ( nicht Frauen) kann man so darstellen ohne eine Klage am Hals zu haben.

    Das selbe gilt uebrigens fuer Deutsche in den Staaten auch hier gilt keinerlei politische Korrektheit. Auf unsere Kosten kann man jederzeit bloede Witze machen oder auch beleidigend sein.( Gestern hat mich erst wieder mal jemand aus heiteren Himmel in einer Konversation als Nazi bezeichnet)
    Das geht z.B. nicht mal mit den Chinesen, denn da protesiert das Konsolat oder die chinesischen Amerikaner.
    (gestern musste ich mal wieder als Nazi bezeichnen lassen)

    @Miami:
    Das sehe ich auch so wie Du.
    Frauen waren schon immer stark, denkt nur mal an die Baeuerinnen oder Truemmerfrauen oder all die Kriegswitwen in allen Laendern der Erde die sich und ihre Kinder irgendwie durchbringen muessen.

    Stark sein hat doch nichts damit zu tun, ob man Hausfrau und Mutter oder berufstaetig ist, sondern ob man HerzensIntegritaet hat und im Einklang mit sich und seinem Leben ist und auch wie man in extrem Situationen reagiert bzw. sein Leben lebt.

    Dies gilt fuer mich auch fuer Maenner.

    Nach NW sollen die Maenner verweichlicht ( verweiblicht) und die Frauen verhaertet( vermaennlicht ) werden.
    Gleichzeitig werden sie noch zu Sexobjekten gemacht und den Geschlechtern ihre komplexe Menschlichkeit abgesprochen.
    Es spricht ja nichts dagegen vom anderen Geschlecht zu lernen, vor allem von den Herzensqualitaeten, doch nicht sollte man nicht im Sinne der NWO sein Frau sein, Mann sein aufgeben.
    So ganz im Nebeneffekt ( jedoch gewuenscht) wird dann gleich die Familie mitzerstoert und von Anfang an Konfusion der Kinder geschaffen. An was sollen diese sich denn noch orientieren?

  1. anonym sagt:

    @ miami
    Du hast ganz Recht. Ich meinte dies, um die zwei Seiten einer Medaille ja aufzuzeigen. Die gleichen Menschen, die im Sinne der NWO für ein Burkaverbot sind, und nicht aus den Gründen die du nanntest, da bin ich mir sicher!, sind auf der anderen Seite für die "Schlampenkultur a la Lady Gaga", auch wieder im Sinne der NWO. Das war nur ein Beispiel zur Veranschaulichung. Denen geht es nicht um die Frauen, die schon immer großartiges geleistet haben!
    Da bin ich ganz bei dir.

    Danke für deinen Repost, auch an rof.
    Dein Hinweis auf die Symbiose zwischen Bauer und Tier finde ich wundervoll, und zeigt mir, dass deine Einstellung ähnlich zu meiner ist.

  1. n0exlst sagt:

    Hallo Freeman,

    Ich wollte nur etwas zu dem Video anmerken:

    Wie Kommentar #3 bereits sagte handelt es sich hier um Sarkasmus, gegen Propaganda.

    Das erkennt man an den Kommentaren auf YouTube unter diesem Video, sowie wenn man sich mal genauer ansieht, was "The Second City Network" eigentlich noch so veröffentlicht / macht.

    Naja wollt das nur anmerken weil doch ziemlich viele Kommentatoren auf diesem Video rumhacken.

    Liebe Grüße

  1. freethinker sagt:

    Es ist schon schlimm wie in Lettland die Palmen wachsen:

    http://de.rian.ru/society/20100223/125214632.html

  1. freethinker sagt:

    Es scheint tatsächlich eine globale Abkühlung zu geben:

    http://de.rian.ru/world/20100226/125264355.html

  1. Elite7 sagt:

    so ein spot ist wirklich der gipfel der unverschämtheit.