Nachrichten

Jürgen Trittin bei Bilderberg

Donnerstag, 31. Mai 2012 , von Freeman um 22:30

Der Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Jürgen Trittin ist bei der 60. Bilderberg-Konferenz in Chantilly im US-Bundesstaat Virginia dabei. Das zeigt wie diese Partei völlig die Agenda und Interessen der kriminellen Elite vertritt, genau wie die Schwarzen, Roten und Gelben auch.

2010 Olaf Scholz, 2011 Peer Steinbrück und jetzt Jürgen Trittin bei Bilderberg. Die zukünftige rot/grüne Regierung ab Herbst 2013.



Auf Trittins eigener Webseite steht unter Termine:

29.05.- 02.06.2012 USA-Reise, Politische Gespräch in Washington

UPDATE: Der Beweis mit Foto, Trittin bei Bilderberg

-------------------------------------------

Weiter Teilnehmer aus den drei Ländern sind:

Deutschland:
Ackermann, Josef - Deutsche Bank AG
Enders, Thomas - Airbus
Ischinger, Wolfgang - Münchner Sicherheitskonferenz
Koch, Roland - Bilfinger Berger
Löscher, Peter - Siemens AG
Nass, Matthias - Die Zeit
Reitzle, Wolfgang - Linde AG
Trittin, Jürgen - Bündnis 90/Die Grünen

Österreich:
Bronner, Oscar - Der Standard
Cernko, Willibald - UniCredit Bank Austria AG
Faymann, Werner - Bundeskanzler
Scholten, Rudolf - Österreichische Kontrollbank AG

Schweiz:
Supino, Pietro - Tamedia AG
Sheeran, Josette - World Economic Forum
Vasella, Daniel - Novartis AG

Siehe ganze Teilnehmerliste ...

Von der EU dabei:
Almunia, Joaquín - Wettbewerbskommissar
Gucht, Karel - Kommissar für Handel
Kroes, Neelie - Kommissar für die Digitale Agenda
Vimont, Pierre - Generalsekretär des Europäischen Auswärtigen Dienstes

Bemerkenswert ist Bassma Kodmani, Sprecherin des Syrischen Nationalrates (SNC). Das heisst, die Bilderberger stehen hinter den Terroristen, die in Syrien bewaffneten Aufstand und Bombenanschläge durchführen.

Interessant, David Rockefeller ist nicht dabei.

insgesamt 16 Kommentare:

  1. LinQ sagt:

    Nachdem Peer Steinbrück (nächster Bundeskanzler?) letztes Jahr mitfahren durfte, wird nun Jürgen Trittin auf die kommende rot-grüne Koalition eigeschworen.
    Der Knüller war das gestellte Foto auf dem Steinbrück mit Helmut Schmidt "Schach spielt". Günther Jauch war sich auch nicht zu Schade, die Werbetrommel für Steinbrück zu drehen. Die deutsche Medienlandschaft ist wiederlich

  1. ZEB sagt:

    .... wie sagt man so schön, interessierts die Presse, es ist doch in Kürze die EM in Ukraine ...

    das Volk wird immer wieder diese Bestien sehen in den hohen Etagen, die über uns herschen ... doch wie lange noch ? sehen wir jemals Ackermann am Balken hengen ... :)

    oder den heuchlerischen Tritt-i(h)n :) hab diesen heuchlerischen Querolant letztens mal kurz über die Flimmerkiste gesehen wo das Thema Euro stand, so markarbaer es mir erscheitn, diese Götzen die wir Wählen führen das Schiff wohlgesonnen wissens auf Grund,

    Warum sind 3/4 vom Bundestag der BRD Gmbh Rechtsvertreter ... jeder Kennt alle Gesetztesschreiben dort ... und was sie bewirken für uns fürs Volk (Abgaben & noch mehr Abgaben und immer mehr,für wen denn wohl ? :/ )
    Zum Wohle des Volkes ??? diese Überschrift soltle man direkt am Bundestag meiseln !!!

    Der Schuh drückt und sie wissen warum sie die Klappen halten doch jeder mischt fleisig mit, wie sagt man zugleich business as usually ...

    Herr ich frage dich,wissen sie was sie tun ...

    ich kann nur jeden Raten schneuigst seinen eigenen Frieden zufinden ... aufzupassen und diese heuchlerischen Vasallen an den Nagel hengen ...

  1. zykls sagt:

    "Noch nie habe ich die Nationalhymne mitgesungen und werde es auch als Minister nicht tun."
    Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 2. Januar 2005, S. 6

    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”

    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

    “Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

    Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland” von Mariam Lau.

    “Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”

    Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.

  1. drdre sagt:

    Sicherlich trifft es das was hier auch LinQ sagt. Die deutschen Parteien welche Merkel ablösen sollen werden auf die US Agenda eingeschworen. Das Abschecken von Schlömer durch Kissinger in Berlin rundet dies noch ab. Sodass es für den Wähler kein Politisches Korrektiv ausser den Linken mehr gibt. Und diese befinden sich bedauerlicherweise in der Nabelschau Phase. Ich hoffe dass diese da herauskommen. Denn ansonsten kann man sich den 40% Nichtwählern anschliessen.

  1. Irratio sagt:

    der olle roland koch is auch mit von der partie als vorstand von bilfinger und berger... interessant

  1. ist ja nur das offizielle.
    über das inoffizielle brauchen wir doch nicht reden oder? :D
    und es geht ja in den westlichen mainshithurenblutandenfingernpresse nur um einen kaffeeplausch von gigantischer bedeutungslosigkeit.
    also fussi gucken und klappe halten.

  1. Guy Fawkes sagt:

    Interessant! Vielleicht passt ja die Agenda der Grünen, was die Säuberung des Planeten angeht gut in das Konzept der Bilderberger? :-)
    Und noch so ein interessanter Kandidat, Roland Koch, der Ex Ministerpräsident von Hessen, genannt "Schlauch-Boot-Lippe" und jetzt "Rob der Baumeister", weil er ja im Vorstand der grossen Baufirma Bilfinger & Berger sitzt, die kurioserweise viele grosse Aufträge in Berlin hat! Hmmh, ein Schelmd, der böses dabei denkt!
    Da können jetzt "Dosenpfand-Trittin" und "Baumeister Rob" ihre Befehle empfangen! Vielen Dank für die Veröffentlichung der Liste, die wieder klar und deutlich zeigt, dass ja wohl ziemlich jede der sog. etablierten Parteien auch nur ein Vasall der Eliten ist!
    Und Freeman?! Haben sich viele Demonstranten dort eingefunden?
    Geniesse Deine Zeit unter den Mitstreitern und Truthern!

  1. anja sagt:

    Apropos Wahlboykott!

    Habt ihr schon mal von der "NEIN!" - Partei gehört? Aktuell ist das noch eine recht kleine engagierte Gemeinschaft mit sehr überschaubarem (aber bestimmt nicht einfachem) Partei-Programm: sie will gegen alle Entscheidungen im Bundestag stimmen! Einzige Ausnahme: Alle Gesetze und Initiativen, welche die Entscheidungsgewalt direkt dem Volk übertragen, wird die Nein-Partei voll und ganz unterstützen. Was ich persönlich so genial daran finde, ist: dieses Programm vereint die Menschen, anstatt sie zu teilen! Denn viele dürften wohl mittlerweile der Meinung sein, dass die Marionetten-Regierung - egal welche - unwählbar geworden ist ..

    Nein-Partei: Das Recht, nein zu sagen
    http://www.sein.de/news/2012/mai/nein-partei-das-recht-nein-zu-sagen.html

    Nicht wählen bringt nichts.
    http://www.nein-idee.de/nicht-wahlen-bringt-nichts/#more-168

  1. xabar sagt:

    Trittin war in den siebziger Jahren Mitglied des 'Kommunistischen Bundes'. Vom Kommunisten zum Bilderberger, von jemand, der die internationale Solidarität mit den Geknechteten dieser Welt vertrat hin zu jemand, der die internationale Solidarität mit den ganz Reichen und Mächtigen gesucht und gefunden hat, um durch sie an einen kleinen Zipfel der Macht zu gelangen, für den Platz an der Sonne, am Futtertrog der Milliardäre.

    Herzlichen Glückwunsch im Club der Superreichen, Herr Trittin. Eine steile Karriere.

    Welches Amt wird man Ihnen anbieten? Das des Außenministers?

    Joschka Trittin.

  1. Kayron sagt:

    och ich wähle nicht seid jahren ich sorge nur dafür das meine stimme ungültig ist damits keine anderen partei zugute kommt. Wer nix kann als Politiker der kann mich gern haben. Demokratie ist ja auch das ich selbst entscheide und hier hat man ja nur die wahl eines der 4 diktator partei zu wählen. Zugegeben ich war mehr Schill anhänger aber der wurd ja von den Diktatoren rausgehebelt. Demokratie ist nur ein werbeprodukt könnte man doch so sagen. Ein produkt was die gewaltsame übernahme anderer rechtfertigt, das aufzwingen des systems wenn ichs scharf sagen darf, ist das system nichts anderes als Odessa oder andere möchtegern verrückten.

  1. Hach, jetzt könnte er so viel Gutes tun, der Trittin: Die direkte Aktion: Mitten in der Elite könnte er sich opfern, vor dem Opfern noch einmal einen der grössten Verbrecher umarmen. ah welch Wohltat: Bumm! Es gab doch mal einen Wohltatsverlag, aber den hat der Trittin auf seinem Weg zur Macht wohl vergessen: Widerlich.

    Und wer noch denkt bei den Grünen: Austritt - oder eben Selbstverleugung - dazwischen gibts nichts mehr! Hört auf mit der Reform von Innen, ihr seht, was dabei rauskommt. Der Rest an Selbstachtung müsste euch doch dieses wert sein. Oder sofort den Joschka Trittin ausmerzen. Ich hör schon den leisen, aber unheimlich wichtigen Betroffenheitsfurz zischen....

  1. 111hucky sagt:

    Willkommen im Club der Bilderberger, Herr Trittin. Na, was bringen Sie uns denn Schönes mit, worauf wir uns dann gefasst machen, äh, freuen können. Sind Sie denn schon designierter Außenminister, neben Steinbrück als Bundeskanzler? Gibt es schon in diesem Jahr Neuwahlen? Sind Sie angehalten, dass die Grünen dem ESM, egal was mit Griechenland, Italien Spanien usw. passiert, auf jeden Fall zuzustimmen? Wir lassen uns mal überraschen, was die Weltherrscher bezüglich Ihrer Person beschliessen werden.

  1. marzel1274 sagt:

    Was wollen die eigendlich noch mit Trittin.Da sieht man doch schon an den Augen der kennt mehr Wiskysorten als Länder auf der Welt. Entschuldigung ich vergas hat bei Bush auch funktioniert.

  1. "Bilderberg Teilnehmerliste - was will Trittin dort?"

    Im deutschen Sprachgebrauch gibt es die schöne Unterscheidung zwischen "Unternehmer" und "Geschäftemacher". Während der eigentliche Antrieb unternehmerischen Handelns in der Erzielung von verdientem Knappheitsgewinn aufgrund selbsterarbeiteter, technologischer Innovation besteht, ist ein Geschäftemacher nur an unverdientem Knappheitsgewinn auf Kosten der Mehrarbeit anderer durch die geschickte Ausnutzung des im Kapitalismus elementaren Geld- und Bodenmonopols interessiert, weil seine Intelligenz für eigene technologische Innovation nicht ausreicht.

    Ein kleiner Wichtigtuer wie Jürgen Trittin trifft sich in der Regel deshalb mit Geschäftemachern, um irgendwo ein Manager-Pöstchen abzustauben, das etwas besser bezahlt wird als die undankbare Aufgabe, "Volksvertreter" zu spielen.

  1. Wer sich ansieht, was die Grünen in der Koalition mit Schröder veranstaltet haben (Hartz-IV, unglaubliche Steuergeschenke an die Superreichen, Abbau von Überresten des Rechtsstaates mit dem Fascho Otto Schily usw.), der braucht gar nicht mehr zu wissen, dass Trittin bei den Bilderbergern aufkreuzt.

    Auch die Laufbahn des Joschka Fischer nach Ende seiner politischen Karriere lässt doch gar keine Fragen mehr offen.

    Es muss nun darum gehen, mit neuen Mitteln der Internet-Massenkommunikation das Volk aufzuklären und zu mobilisieren - gegen die Mainstreammedien.

  1. Bilfinger und Berger? Herr Berger kenne ich Persönlich! Er war beim Bau der Mondschein-Siedlung in der Katharina-Petri-Strasse in Frankfurt Main anwesend,ich war einer der Mitarbeiter der diese Dinge am rande mitbekommen habe.Herr Berger hat dem zuständigen Mitarbeiter Anweisung erteilt alle Hochwertigen Baumaterialien von der Baustelle zu entfernen und diese durch günstigere zu ersetzen! Bilfinger und Berger haben damals an dem Bau der Siedlung mitgewirkt, sie haben Subventionen von der Stadt erhalten weil ein teil der Siedlung als Sozialwohungen gebaut wurde. Die Stadt hat die Türen, Fenster und viels mehr bezahlt. Sie tauschten alles aus gegen Minderwertiges und haben die hochwertigen Materialien und Einrichtungesgegenstände weggeschaft. Wohin? Angeblich haben sie damit andere Siedlungen gebaut, wofür sie natürlich ebenfalls Geld erhielten. Das sind alles Verbrecher! Da spielten sich noch mehr interessanter Dinge ab, das glaubt mir kein Mensch wenn ich das jemanden erzähle.