Nachrichten

Erste Bestätigung über Bilderberg in den Medien

Mittwoch, 30. Mai 2012 , von Freeman um 17:00

Die Zeitung Edmonton Journal berichtet, die Premierministerin der Provinz Alberta, Alison Redford, wird an der Bilderberg-Konferenz in der Nähe von Washington DC diese Woche teilnehmen. Redford wird von Mittwoch bis Sonntag die Elite treffen und dabei Geldpolitik, nachhaltige Entwicklung der Ressourcen und Umweltprobleme besprechen. Die Reise soll 19'000 Dollar kosten, wie das Journal schreibt. Damit haben wir die erste Bestätigung, die Bilderberger treffen sich tatsächlich in Chantilly Virginia ab morgen, so wie ich es am 23. April angekündigt habe.

"Es ist wichtig für die Welt zu verstehen, dass Alberta für Geschäfte geöffnet ist. Alberta ist im Wettkampf mit Regionen der ganzen Welt und wir müssen unsere Marke setzen," sagte Redford in einer Verlautbarung.

Klar geht es wieder um Öl. Mit 1,7 Billionen Barrel lagert in der kanadischen Provinz Alberta ein Drittel der weltweiten Ölsand- vorkommen. Sie machen Kanada nach Saudi-Arabien zum Land mit der weltweit zweitgrössten Ölreserve und begründen den Reichtum der Provinz. Der Abbau ist jedoch mit grossen Umweltproblemen verbunden.

Das Büro der Premierministerin sagte, der Ausflug nach Virginia ist Teil eines "aggressiveren Vorstosses" der Premierministerin, um die globalen Entscheidungsträger zu beeinflussen und Albertas Wirtschaftsinteressen auszuweiten. Neben Öl ist die Luft-, Raumfahrt- und Rüstungsindustrie ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, sowie die Information und Kommunikationstechnologie.

Interessant, wir haben damit noch eine weitere Bestätigung von offizieller politischer Seite, die Bilderberger bestehen aus globalen Entscheidungsträgern. Wenn die Medien nämlich überhaupt etwas über Bilderberg in der Vergangenheit berichtet haben, dann haben sie das geheime Treffen als harmloses Kaffeekränzchen von alten Leuten bezeichnet, wo nichts wichtiges entschieden wird.

Die Begründung für die Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz von Reford ist selbstverständlich nur für das naive Publikum. Tatsächlich geht es darum, der globalen Elite sich vorzustellen, denn man wird ja eingeladen und kann nicht einfach so auftauchen. Es geht darum, ob sie möglicherweise für den Posten als nächste Premierministerin Kanadas von den Bilderbergern ausgelesen und bestimmt wird.

UPDATE: Der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) wird auch bereits zum dritten Mal bei Bilderberg teilnehmen.

Verwandte Artikel:
Wer steht hinter Bilderberg und bezahlt die Treffen
Bilderberg-Meeting 2012 in Washington

insgesamt 6 Kommentare:

  1. dhana sagt:

    In Österreich wurde schon vor einigen Tagen über das Bilderberg-Treffen und die Teilnahme des SPÖ-Kanzlers Werner Faymann berichtet.

    Faymann zu Bilderberg-Gipfel nach Washington
    In den USA treffen sich ab 31. Mai Top-Politiker und Industrielle zum geheimen Meeting.
    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/daniel/Faymann-zu-Bilderberg-Gipfel-nach-Washington/67251802

  1. Freeman sagt:

    Danke, nur warum bekomme ich das erst jetzt?

  1. bernd sagt:

    Die Bilderberger sind nichts weiter als ein Haufen Laberbirnen.
    Ihre Macht bekommen sie dadurch, daß WIR ihre Anordnungen ausführen.
    WIR haben die Macht.
    Wie weit kommen die Bilderberger ohne Fluglotsen, S-Bahnfahrer, Ärzte, Arbeiter und ohne Soldaten, die ihre Invasionskriege führen?
    .
    Um den Bilderbergern die Macht zu nehmen, muss man die Befehle verweigern, die ganz klar schädlich sind. Das können aber nur Menschen, die mündig sind, also ihren eigenen Verstand benutzen.
    Aus diesem Grunde können die Bilderberger nur mit unmündigen Menschen operieren und sie bemühen sich, das Volk mit Tittytainment und Fußball in einem Stadium der Unmündigkeit zu halten, bei denen die Medien ihnen sagen, was sie denken und fühlen sollen.
    .
    Die Bilderberger sind nichts. Das Volk ist alles.
    Wenn das Volk Merkel öffentlich auslacht, abwinkt, weitergeht und die Soldaten den Kriegstreibern die Gewehre vor die Füße werfen, ist im selben Moment die Macht der Bilderberger gebrochen.
    Wir sind unendlich mächtig. Denkt immer daran!

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tegH7IRkMWc

  1. boomslang sagt:

    Ich moechte darauf hinweisen, dass Peter Mansbridge der Anker von "The National' die Hauptnachrichtensendung der Canadian Broadcasting Corporation, und Gordon Campbell, der ehemalige Premier Minister von British Kolumbien, der 2010 Bilderbergkonferenz beigewohnt haben.

    Ich verstehe jetzt den Grund warum die CBC immer wortgetreu die Nachrichten der westlichen Newsagencies nachplappert.

    Gordon Campbell ist jetzt der neue Commissioner Kanadas in London.

    Hier musste er unter einer schwarzen Wolke vor zwei Jahren seinen Posten als Premierminister British Kolumbiens aufgeben.

    Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf.

  1. boomslang sagt:

    Ich moechte darauf hinweisen, dass Peter Mansbridge und Gordon Campbell des 2010 Bilderbergtreffens beigewohnt haben.

    Mansbridge ist der Anker der Hauptnachrichtensendung 'The National' der 'CBC i.e. 'The Canadian Broacasting Corporation.

    Campbell war bis vor Kurzem der Premier Minister der Provinz British Kolumbiens. Er musste seinen Posten unter einer schwarzen Wolke verlassen, aber ist jetzt auf wunderbare Weise zum Commissioner Kanadas in London ernannt worden. D. H. er ist der Gesandte in Enland.

    Die CBC ist dafuer bekannt, dass sie immer die News vollkommen gleichgeschaltet mit den anderen westlichen Medien hat.

    Den Seinen gibt's der Herr oim Schlaf.

  1. zykls sagt:

    Bisher kein deutsches "offizielles" Medium was darüber berichtet. Bei Google News (Suchbegriff "Bilderberg") die schon genannte Veröffentlicung bei oe24.at, eine weiterer Bericht bzgl. Freyman bei diepresse.com (österreich), und eine luxemburgische Pressemitteilung bei wort.lu

    http://www.wort.lu/de/view/bilderberg-konferenz-einmal-im-jahr-trifft-sich-die-geheime-weltregierung-4fc6e5cbe4b0817c552e427a

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/762006/Faymann-nimmt-an-Treffen-der-Bilderberger-teil