Nachrichten

Altersverbrecher loben sich bei Preisverleihung

Freitag, 25. Mai 2012 , von Freeman um 12:05

Jetzt wissen wir warum Henry Kissinger in Berlin war und zu welcher Veranstaltung der Parteichef der Piraten Bernd Schlömer eingeladen wurde. Es handelte sich um die Verleihung des Henry-A.-Kissinger-Preis 2012 an den ehemaligen US-Aussenminister George P. Shultz. Die Medien schreiben darüber, es wäre ein Stelldichein der Altersweisen gewesen. Für mich war das eher eine Versammlung von Altersverbrechern, denn beide haben so viel Blut an den Händen und sind Mumien. Kissinger wird am Sonntag 89 und Shultz ist 91.



Da hat wohl Schlömer sich mehr vorgestellt mit seiner Ankündung, er würde Kissinger treffen, als nur Zuschauer bei seiner Preisverleihung zu sein. Obwohl er anschliessend getwittert hat: "Eindruck bei ‪#Kissinger‬ Ich habe die Urheberrechtsposition der ‪#Piraten‬ swie den Nutzen von Beteiligung und Transparenz verteidugt". Die Tippfehler sind vom ihm übrigens. Einen eigenen Bericht über das Treffen haben wir bisher noch nicht gesehen.

Wie die Medien dieses Treffen der Atlantik-Verbrecher schönreden ist wieder typisch. Die Blöd-Zeitung titelt ihren Artikel:

"Ex-US-Außenminister Shultz mit dem Kissinger-Preis in Berlin geehrt - Verbündete für den Frieden".

Frieden? Den Frieden den die meinen kennen wir, den eines Friedhofs. Dann hat Kissinger in seiner Lobrede auf seinen Amtsvorgänger gesagt: „George Shultz sprach 1984 als Erster von politischem Terrorismus." Klar, sie haben ja auch den Terrorismus erfunden, als ihnen die Sowjetunion als Feind abhanden kam. Hey, ohne Terroristen als Feind kann man die ganzen Kriege, das Geschäft für die Rüstungsindustrie und die Eroberungspolitik der NATO in den Ländern die zufällig auf Öl sitzen nicht begründen.

Der Tagesspiegel nannte die Versammlung noch heuchlerischer:

"Verleihung des Kissinger-Preises - Die Weisheit der Demokratie"

Die Demokratie die damit gemeint ist kennen wir auch. Die wird mit NATO-Bomben gegen die Bevölkerung des Ziellandes durchgesetzt, ob sie wollen oder nicht. Die Länder die von der NATO bisher "befreit" und "demokratisiert" wurden, können ein Lied davon singen, leben in totalen Chaos und Zerstörung, wünschen sich ihren "Diktator" zurück, so schlimm ist das Leben für sie geworden.

Westerwelle musste auch seinen Lob aussprechen und sagte über George P. Shultz: "Ihre Inspiration, Ihre Vision und Ihr Rat werden noch immer gebraucht". Er hob seine Verdienste um die transatlantischen Beziehungen hervor. Das heisst im Klartext, wie Deutschland als Vasallenstaat von Washington gehalten wurde und ja nicht selbstständig handeln und nach Osten schauen darf.

Was hat Schäuble anlässlich des 21. Europäischen Bankenkongress am 18. November 2011 gesagt? "... wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen!" Er muss es ja wissen.

Weitere "illustere Gäste" die gesichtet wurden waren: Helmut Schmidt, Richard von Weizsäcker, Michael Hoffman (American Academy), Hans-Ulrich Klose mit Frau Anne, Italiens Botschafter Michele Valensise mit Frau Elena, Giovanna Stefanel-Stoffel und Ludwig Stoffel, US-Botschafter Philip D. Murphy, Botschafter Israels Yakov Hadas-Handelsman, Maren Otto von der Otto-Stiftung, Finanzminister Wolfgang Schäuble mit Tochter Juliane, Axel-Springer-Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner und Peer Steinbrück.

Wie "weise" und "aktuelle informiert" gewisse alte Herren sind, sieht man an der Aussage von Helmut Schmidt 93, der auch sein Lob über Shultz aussprach. Er sagte in einem Interview im Februar 2012, er hätte kein Handy und sehe das Internet als Bedrohung an. Und auf die Frage ob er auf Facebook wäre, antwortete er, "was ist das?".

Wer ist George P. Shultz? Na als aller erstes selbstverständlich ein Bilderberger, der bis 2008 regelmässig bei ihren Treffen dabei war. Er war auch mehrmals bei Bohemian Grove anwesend. Genau genommen war er und ist er noch der Oberfadenzieher und Präsidentenbestimmer in den Staaten, ein Teil der Schattenregierung. Er war auch mindestens Mitwisser bei der Iran/Contra Affaire (Drogen gegen Waffen), wie bei einer Kongressanhörung später herauskam. Shultz wusste Oliver North war in der Hilfe für die Contras involviert und das Raketen in den Iran geliefert wurden.

Shultz war auch einer der Gründer des "Committee To Liberate Iraq", welches zusammen mit der israelischen Regierung die Invasion des Irak und dessen "Befreiung" für US-Investitionen und Kontrolle vorantrieb. Er war Berater für die Wahlkampagne von George W. Bush 2000 und ein ranghohes Mitglieder der "Vulcans", eine Gruppe von Politikberater für Bush, wo auch Dick Cheney, Paul Wolfowitz und Condoleezza Rice Mitglieder waren.

Shultz ist Vorsitzender der International Advisory Council von JPMorgan Chase und Direktor des Institute for International Economics. Er ist Mitglied der Hoover Institution an der Stanford Universität, dem Washington Institute for Near East Policy, der New Atlantic Initiative und dem Komitee on the Present Danger. Er ist auch Ehrenvorsitzender von The Israel Democracy Institute. Shultz war früher im Vorstand der Bechtel Corporation, Charles Schwab Corporation und von Gilead Sciences.

Wenn einer Einfluss hat, dann ist es er.

Mal schauen ob die jüngere Generation der Piraten ihren Chef ausfragen, was er beim Treffen so erlebt hat.

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Nichtkampf sagt:

    Wenn die Mediensuperhelden und mediensuperheldinnen sich die Bambis und alle anderen Preis gegenseitig in die Arme werfen, wieso nicht auch die Kriegsverbrecher?

    Wäre mal eine wirklich gute Idee: Und hier, Herr Kissinger, der Friehofspreis für die meisten im Krieg begannen Verbrechen, die je jemad begannen hat (Applaus, Zurufe, Rosenwurf, Zugabeschreie).

    Und der diesjährige goldenen Widderkopf geht an...

    Vielleicht nervt es ja, aber ich muss mir immer wieder vor Augen führen, wie ich (und sehr viele nachkriegsgeboren Deutsche) mir immwer wieder von Ausländern in den späten 1970er und den 1980er Jahren den Vorwurf gefallen lassen musste, dass ich ein Nazi sei - und das aus hanebüchenden Argumenten.
    Das war eine hervorragende Propaganda für die US-Regierungen. heute weiß ich warum: Weil sie ihren Faschismus damit verschleiert haben.

    Warum wurde der Preis übrigens in Berlin verliehen?

    LG
    Nichtkampf

  1. cosmic sagt:

    Aha, unter diesen Vorraussetzungen wäre eine medienwirksame Absage wegen Kissinger sicher eine gute, bzw. eine bessere Option gewesen, als teilzunehmen. Was dort genau los war, worüber gesprochen wurde, wird Bernd Schlömer noch in einem Interview mit der Flaschenpost (Piratenmagazin) erläutern.

  1. cosmic sagt:

    ...ach da isses schon. muss selbst erst lesen: http://flaschenpost.piratenpartei.de/2012/05/25/die-alte-und-die-neue-welt-bernd-schlomer-trifft-henry-kissinger/

  1. couchlock sagt:

    Die Schlagzeilen der Mainstreampresse könnten aus Orwells Roman "1984" stammen . "Die Weisheit der Demokratie " :das ist Zynismus in Reinkultur !

  1. LinQ sagt:

    @ Nichtkampf:
    weil Berlin ein Symbol ist. Das Symbol für zionistischen Imperialismus und das Vorbild für alle nachfolgenden Kriege und Schattenregierungen. Operation Paperclip (Einbürgerung deutscher Nazi-Wissenschaftler in den USA) hat bewiesen, das man gerne mit dem Feind kooperiert, wenn es von Vorteil ist. Deutsche Technik hat die USA erst groß gemacht. Aber stehts mit einem Fuß auf Deutschland, während der Marshallplan dafür sorgte, das die Deutschen sich die Überproduktionen aus USA auch leisten konnten. Darum ist es nicht verwunderlich das die bilderberger Grabflüchter sich ausgerechnet in Berlin gegenseitig die Katheter schaukeln.

  1. drdre sagt:

    Wenn die Piraten es wirklich ernst meinen mit ihrer Klarheit und durchsichtigen Politik wird Schlömer sich wohl äussern müssen. Aber ob er wirklich alles sagt , wage ich zu bezweifeln.

  1. Elynitthria sagt:

    @cosmic: danke für den Hinweis. Das Interview gehört wohl zum ziemlich Erbärmlichsten, was ein Politiker so geben kann.

  1. Peace69 sagt:

    ASR-Preis!

    Nur so eine spontane Idee von mir
    Freeman.
    Wie wär's mit einem
    "ALLES SCHALL UND RAUCH PREIS"
    mit der dazu passenden
    "ASR-Preisverleihung"
    für alle diese Preis-Auszeichnungen-
    Orden gierig,geilen Mörder,Verbrecher
    gegen die Menschheit!

    -Preisträger
    des Henry A.Kissinger Preis

    2007 Helmut Schmidt
    erster Preisträger der American Academy in Berlin

    2008 Georg H.W. Bush

    2009 Richard von Weizsäcker

    2010 Michael Bloomberg

    2011 Helmut Kohl

    -Weiter Preise,Orden,Auszeichnungen

    -Helmut Schmidt
    2008 Osgar Medienpreis der Bild-Zeitung

    2010 Point Alpha Preis

    -Henry Alfred Kissinger

    1973 Friedensnobelpreis

    *1977 Freiheitsmedaille
    (The Presidential Medal of Freedom)
    zusammen mit "Donald Henry Rumsfeld"
    erhalten

    *1987 Karlspreis erhalten für Partnerschaft und Frieden
    (auch 1999 Tony Blair & Bill Clinton
    2000 & Wolfgang Schäuble 2012 haben
    in erhalten)

    1998 Ehrenbürger von Fürth &
    Ehrenmitglied SpVgg Greuther Fürth

    2005 Bayerischer Verdienstorden

    2007 Verdienstmedaille des Landes
    Baden-Württemberg

    2009 Ewald von Kleist-Preis
    der Münchener Sicherheitskonferenz

    -Angela Dorothea Merkel

    2006 Staatlicher Orden
    Grosskreuz des Verdienstordens der
    Italienischen ReGIERung

    *2008 Karlspreis erhalten
    für ihre "Verdienste um die Weiterentwicklung der EU"
    Die Laudatio hielt Nicolas Sarkozy-
    Merkozy

    *2011 Presidential Medal of Freedom
    höchste zivile Auszeichnung der
    Vereinigten Staaten von Amerika,erhalten vom 2009 "gekrönten
    Friedensnobelpreis-Träger
    Barack Obama"

    usw.

    And the "ASR-Preis" goes to....

    DANKE Freeman für Deine Artikel!!!

  1. der scholl-latour war auch bei der preisverleihung. na, das weiss ich ja, was ich in zukunft von dem zu halten habe.

  1. Solist sagt:

    Schade das mein Gedächtnis nicht so gut ist. also kissinger war doch schon in den 70ern für einen Geno....äh...Reduktion der Weltbevölkerung um ca.70 Prozent? Müßte in etwa hinkommen. Dann habe mal ein YoutubeVideo gesehen...am Anfang ein Tonbandausschnitt von Kissinger mit Nixon (glaub ich)...es ging darum...in einem Land ca. 200 000 oder 250 000 Tode zu verursachen...Der "Humanist" (Ironie) kissinger hatte noch etwas Skrupel, nannte diese Zahl und Nixon ermunterte Ihn in größeren Dimensionen zu denken. Es wurden 2 Szenarien überlegt... die andere Variante hätte voraussichtlich noch mehr Verluste an enschenleben bedeutet. Da sieht man jedenfalls mal, wie die ticken und Kissinger schien damals noch einer Derjenigen gewesen zu sein, der noch einen wnzigen Rest Menschlichkeit hatte. Wie es wohl heute ist? Sicher nicht besser und die Moralvorstellungen der restlichen Assozialen sind vermutlich nicht mal mehr im Ansatz vorhanden. Es gibt kein Limit nach unten

  1. lulu sagt:

    Ich finde die Idee mit einem eigenem Preis gut. Sollte man echt machen.

  1. Kayron sagt:

    ja guter artikel, bei den namen Schulz sorry da muß ich immer an den Schulz aus der serie ein Käfig voller Helden denken :D

  1. Michael sagt:

    Hallo Freeman
    Die gute Nachricht in deinem Artikel ist doch 89 und 91.
    Die biologische Lösung naht. Ich freu mich schon auf das Schwarz-weiss Bild in der Tagesschau und stelle `nen Sekt kalt.

    Bedrohlicher finde ich ihre Enkel.
    Aus deutscher Sicht Steinbrück (BB2011) und Scholz (BB2010 und 2012(?))

    Danke freeman für deine täglichen Artikel und pass auf dich auf!

  1. diese kreaturen sind unseelen.
    menschen, also säugetiere, sind sie nicht. also unmenschlich braucht man nicht sagen.krank sind und werden sie auch nicht. organhandel und die besten ärzte schützen sie noch lange auf dieser erde.
    ihre seelen haben sie definitiv dem bösen verpachtet.
    am ende werden sie sich zu ihres gleichen gesellen.
    mein gott regen mich diese biester auf.

  1. xabar sagt:

    @freemanfriend

    Warum werden die Kissingers und Rockefellers so alt?

    Auch ich empfinde Abscheu und eine abgrundtiefe Abneigung gegenüber Kissinger & Konsorten, aber auch darüber, dass ich in meiner Meyerschen Buchhandlung im Stadtzentrum Werke von Kissinger gut plaziert sehen kann neben wirklich guten Büchern. Dies zeigt wer die wirklich Mächtigen sind: Die großen Verlage, die diese Winzlinge ständig hypen.

    Aber es ist das System, unter dem wir heute leben, der Spätkapitalismus, der in eine feudale Finanzdiktatur übergegangen ist, der Imperialismus der Bankenmacht, der diese Charaktermasken (ein Begriff aus der damaligen Studentenbewegung, den ich sehr treffend finde) hervorbringt. Es sind Leute, die völlig austauschbar sind.

    Es sind keine Charaktere im eigentlichen menschlichen Sinne, sondern Masken, entpersonalisierte, entseelte Individuen, die ihren gesamten Lebenssinn daraus ziehen, dass sie Machtträger sind oder sein durften, dass sie eine Funktion hatten oder haben, dass sie Exekutoren von Finanzinstitutionen wie JP Morgan Chase oder Goldman & Sachs oder Regierungen sein dürfen, die ihren Lebenssinn darin sehen, 'wichtig' und 'angesehen' zu sein.

    Gleichzeitig sind sie Sachwalter eines riesigen militärischen Imperiums, das von den finanzstarken Gesellschaften und Korporationen und ihrem militärisch-industriellen Komplex und dessen Zuwendungen getragen wird.

    Was ihnen Wert ist, besteht darin, ständig im Rampenlicht zu stehen, sich ständig immer noch in der Nähe der größten Macht der Welt bewegen zu dürfen. Das verschafft ihnen den entscheidenden Kick, den sie brauchen wie eine Droge, das hält sie auf Trapp und das hält sie jung und lässt sie so alt werden.

    Ich glaube, dass das das Geheimnis ihres hohen Alters ist.

  1. zum glück gibt es unter den piraten auch aufgewachte: http://www.piraten911.de/

  1. Friedhelm sagt:

    Only the good die young..

  1. holzmichl sagt:

    Ganz ehrlich: Die Piratenpartei hab ich früher mal aus Protest gewählt und war auch dort im Forum ne zeitlang unterwegs um mal vorsichtig einige NWO-Themen anzuschneiden (z.B. die Macht der globalen Institutionen Nato, IWF, Zentralbanken, Lissabonvertrag, etc). Reaktion: "Es gibt eben Dinge, die vor Ländergrenzen nicht halt machen. Ist nichts ungewöhnliches." Ah ja.
    Seitdem engagiere ich mich in der Partei der Vernunft. Kennt die jemand?
    Ich hab mir grade das Video von dem "9/11-Pirat" angesehen (Post von JimmyForever). Er sagt, dass einige zwar bescheid wissen, aber einen Image-Schaden für die Piraten befürchten. Das ist feige und inkonsequent! Wenns danach ginge brauche ich mich nirgendwo zu engagieren.
    Wir haben es in unserem Programm unter dem Punkt Landesverteidigung so formuliert:
    "Abwehren von vermeintlichen Bündnisfällen, die nur wirtschaftliche Sonderinteressen
    einzelner Vertragspartner betreffen (Beispiel: Terroranschläge am 11. September 2001)" und zusätzlich nochmal unter "Grundrechte und Justiz"
    Quelle: http://www.parteidervernunft.de/sites/default/files/Parteiprogramm.pdf

  1. Kasandroo sagt:

    Danke für dein Artikel Freeman.

    Ich bin Freitag Nacht mal wieder zum Fernsehen gekommen. Gott oh Gott, dachte ich mir, das wird ja immer schlimmer. Ich zappte weiter, bis ich auf SWR Info Leute Night stehen blieb. Eine nächtliche Radiosendung mit General Walter Spindler, Vizekommandant Eurokorpos in Sraßburg. Der Radiosprecher hatte wirklich sehr kritische Fragen zum Afghanistan-Einsatz gestellt.

    Ich weiß nicht ob ihr euch noch erinnert; aber 2014 sollte die BW aus Afgh. raus. Macht sie aber nicht. Und das kann dieser Hampelmann auch unmissverständlich erklären warum nicht. Mich hats von den Socken gehauen. Da habe ich bei SWR auf der Seite diese Aufzeichnung gesucht und sogar gefunden um es euch liebe ASR-Leser zu zeigen.


    Der redet so einen Müll, dass selbst der Moderator manchmal schmunzelt. Ein wahrer Handlanger der gestörten Psycho-Obrigkeit aus vollster Überzeugung...

    Hier der Link (erst den Videoladebalken voll laden lassen, kann ein wenig dauern)


    http://swrmediathek.de/sendungverpasst.htm?show=281130

  1. hier nun der bericht der welt online zum treffen kissinger-schlömer: http://www.welt.de/politik/deutschland/article106381049/Henry-Kissinger-und-der-deutsche-Pirat-Schloemer.html

  1. Kasandroo sagt:

    Na toll und nach dieser Mitschrift, die kostruktiver denn je sein soll, darf ich wohl als Normalbürger denken, dass nächstes Jahr beim erneuten Treffen dieser Runde alles besser wird? Wo jetzt nur schon um den heißen Brei geredet wurde? Wo die "Aufzeichnung" des "Runden Tisches" jetzt schon wie ein erfundenes Gespräch klingt?

    Wer sich in dem Moment des gegenwärtigen Zeitgeist wirklich bewusst befindet, fragt sich nicht über Vor und Nachteile des Internets und dessen Zensierung im kapitalistischen Sinne, sondern fragt sich, warum die Welt so funktioniert wie sie funktionieren zu SCHEINT. Und vor allem unterhält man sich zu keinem Zeitpunkt ausgerechnet mit Kissinger darüber. Sondern mit den Leuten, die immer nboch vorm Fernseher oder im i-net hängen und sich Nervenzell-Vernichtungsmittel reinziehen.

    Tut mir echt leid aber ich ich betrachte die Piraten immer noch genau so skeptisch wie vorher - wenn nicht sogar noch mehr....

    Friede

  1. Hubermeier sagt:

    Hat man Schlömer vielleicht geplant in diese Falle tappen lassen weil man genau wußte mit der Wählerstimme von uns war es das dann?

  1. IrlandsCall sagt:

    Schade dass es keine wirklichen Terroristen gibt. Sonst hätte man mit einem Schlag die grössten Verbrecher auf Erden ihrer gerechten Strafe zuführen können.

  1. Kasandroo sagt:

    Hubermeier: Die brauchen doch bloß ihre Prozentzahlen im TV ein wenig retuschieren. Und eingeladen haben sie ihn, damit er bald zu ihnen gehört und alle Piraten samt dazu.

    Zuckerbrot und Peitsche, kennen wir ja und was der Bauer nicht kennt, will er nicht.

    Wenn wir auf Wunder warten, sollten wir lieber nach Gott suchen aber doch nicht Piraten.