Nachrichten

Obama hat jetzt einen eigenen Mordminister

Donnerstag, 24. Mai 2012 , von Freeman um 00:05

Der Typ der das Weisse Haus besetzt hat John Brennan zu der einzigen Person bestimmt, der über die Ermordung von mutmasslichen Terroristen entscheiden darf. Brennan ist Obamas Antiterrorberater oder sein offizieller Titel lautet "Stellvertretender Nationaler Sicherheitsberater für Innere Sicherheit und Anti-Terrorismus und Assistent des Präsidenten". Jetzt ist er Obamas Minister zuständig für Mordaufträge, also so eine Art Heinrich Himmler.

John Brennan ist fast sein ganzes Berufsleben bei der CIA gewesen, bevor er Terrorberater von Bush und Obama wurde. Seine kalte Killermentalität erkennt man daran, er hat doch tatsächlich gesagt, das Drohnenprogramm zur Tötung von Menschen aus der Luft wäre moralisch und ethisch gerechtfertigt. Er behauptet auch, bei Angriffen durch „Killer-Drohnen“ seien noch nie Zivilisten in Pakistan getötet worden. Somit ist er nicht nur ein Mörder, sondern auch noch ein unverschämter Dreckslügner.

Prägt euch das Gesicht von diesem Verbrecher genau ein, damit er dann wenn die Gerechtigkeit siegt vor dem Volkstribunal seine Strafe bekommt.



John Brennan hat die Aufgabe erhalten auszuwählen wer für einen Drohnenangriff oder einer Kommandoaktionen in Frage kommt. Obama hat ihm die alleinige Vollmacht erteilt zu entscheiden, welche Personen unter dem geheimen Mordprogramm eliminiert werden.

Kollateralschaden, Kinder sind Opfer der CIA-Drohen:



Die verstärkte Verwendung von CIA-Drohnen um Menschen zu töten hat Obama durch die unterzeichung des National Defense Authorization Act (NDAA) sich gegeben. Mit diesem Gesetz wird auch die unbeschränkte Einkerkerung von US-Staatsbürgern ohne richterlicher Überprüfung ermöglicht.

Das heisst, es gibt bei einem mutmasslichen Feind kein rechtsstaatliche Verfahren mehr, keine Anklage, Verhaftung, Gerichtsverhandlung und Verurteilung wenn die Schuld bewiesen werden kann. Hey, mit so mühsamen und lästigen Zeug gibt man sich nicht mehr ab. Es kommt jemand auf die Todesliste und dann wird liquidiert.

Das trifft übrigens auch US-Staatsbürger, eine massive Verletzung der US-Verfassung, denn dort steht, jedem Bürger ist ein ordentliches Verfahren garantiert. Wir erinnern uns, im vergangegen September wurde der in den USA geborene Anwar al-Awlaki von der CIA aus der Luft in Jemen ermordet. Eine Drohne feuerte mehrere Hellfire-Raketen auf sein Auto. Dabei wurde auch der US-Staatsbürger Samir Khan getötet.

In ihrem jährlichen Bericht für 2012 der am Mittwoch veröffentlicht wurde, hat Amnesty International die Tötung mit Killer-Drohnen in Jemen "aussergerichtliche Exekutionen" genannt. Ausserdem kritisierte Amnesty, Präsident Obama hätte das Gefängnis in Guantanamo Bay nicht wie versprochen geschlossen. Die Bedingungen für die 171 immer noch dort gehaltenen Insassen wären unerträglich.

Nur Naivlinge fragen, sind das nicht die gleichen Methoden wie die Diktatoren Hitler, Stalin und Mao angewendet haben? Nein, wenn seine Heiligkeit und Friedensnobelpreisträger Obama das macht, dann ist das was ganz anderes. Er hat sich selber das Recht dazu gegeben und darf selbstherrlich über Leben und Tod entscheiden.

Laut Associated Press werden unter dem neuen Plan die Mitarbeiter von Brennan eine Liste von potenziellen "Zielen" zusammenstellen und die Namen den Geheimdiensten und den Aussenministerium bei der wöchentlichen Sitzung im Weissen Haus vorlegen. Dies aber nur zur Information, denn die Exekution wird so oder so ausgeführt.

Die amerikanische Bürgerrechtsunion (ACLU) hat schon mehrmals über Klagen versucht mehr Information über den Entscheidungsprozess herauszufinden, wie das Mordprogramm der Obama-Regierung abläuft. Aber die Klagen wurde immer mit der Begründung abgewiesen, das Programm wäre so geheim, die Regierung könne weder bestätigen noch dementieren ob das Programm überhaupt existiert.

Ja aber das geht doch nicht, die Vereinigten Staaten sind doch eine Vorzeigedemokratie, sagt der gehirngewaschene Medienkonsument. Ach ja, seit wann denn? Das ist ein Hollywood-Märchen. Obama und Hillary zeigen mit dem Finger immer auf alle anderen Länder und prangern Menschenrechtsverletzungen an, ja darin sind sie Weltmeister. Aber sie selber dürfen selbstverständlich entführen, foltern und morden.

Warum ist Washington nicht dem Internationalen Strafgerichtshof (ICC) in Den Haag beigetreten und verlangt Immunität für seine Soldaten? Weil sie natürlich selber dauernd Kriegsverbrechen begehen. Die frechste Begründung ist aber, Washington meint, das Tribunal kann keine angemessenen Garantien für einen fairen Prozess bieten. Dieses Eingeständnis zeigt was für eine Farce der ICC ist, eine reine Siegerjustiz, die nur für "die Bösen" gilt. Sie sind ja „die Guten“, schaffen sich rechtsfreie Räume und morden ohne dafür bestraft zu werden.

RT zeigt in folgenden Video, die US-Medien berichten nichts darüber, lenken mit unwichtigen Meldungen ab. RT nennt John Brennan den "Death Czar":

insgesamt 24 Kommentare:

  1. QWERTZ sagt:

    Ich kann mir nicht helfen aber irgendwie erinnert mich die Inthronisation Obamas an FuckBook :-)

    @ Freeman,

    Du beleuchtest immer wieder die Rolle der Medien als Wegbereiter der NWO aber ein weitaus größeres Problem sind leider die Gerichte die sich schützend vor die Bestie stellen (ein Beispiel sei die Abweisung der Klage gegen die Rettungsschirme oder wie du erwähnst die Rolle des Internationalen Strafgerichtshof (ICC) oder auch rechtsfreie Räume wie Guantanamo).

    @ Freeman,

    manchmal bleibst Du leider hinter deinen Möglichkeiten zurück. So wie Du Penibel die Ereignisse am 11.September dokumentiert hast, so würde ich mir wünsche, dass Du nicht nur aufforderst sich das Gesicht dieses Verbrechers einzuprägen sondern eine Ranking Liste dieser Verbrecher aufstellst mit ihren Verbrechen damit man sie sich täglich vor Augen führen kann.

  1. couchlock sagt:

    Dieses Arschloch hätte einen prima KZ Aufseher abgegeben!
    Es sind genau diese Menschen, die gefährlich sind. Keinerlei Mitgefühl hat er keine Skrupel. töten zu lassen.
    Sonntag geht er wahrscheinlich in die Kirche...

  1. 3DVision sagt:

    @couchlock

    ....Dieses Arschloch hätte einen prima KZ Aufseher abgegeben!

    Tatsächlich!,schau mal,passt perfekt.

    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/jb17u19nlkb35.png

  1. minusmaximus sagt:

    Müssten wir Deutsche nicht eigentlich eine Sammelklage einreichen, wegen stehlen geistigen Eigentums? SATIRE

    Ja, dieser Ungeist und Wahnsinn ist nicht totzukriegen. Alle paar Jahrzehnte kommt er frisch und fröhlich zurück.
    Ich muß sagen, diesmal sieht man es diesem Monster an der Fresse an.

  1. Quantum sagt:

    @couchlock
    Es ist nicht der erfahrene Mordauftragggeber, der zu verurteilen ist, es ist Herr Obama der diesen Herrn berufen hat, ihn bei Mordkomplotten zu beraten.
    Nicht diejenigen die etwas auf "Befehl" ausführen sind die wahren Kriminellen, es sind immer diejenigen die es den Kriminellen ermöglicht im öffentlichen Auftrag kriminell zu sein.
    Da gehört freeman wirklich dank ausgesprochen dass er die "Ermöglicher" beim Namen nennt.

  1. drdre sagt:

    Vorweg man kann keine Forderungen an einen Blogbetreiber stellen, der dieses ehrenamtlich tut. Zweitens dieser Bericht zeigt die Arroganz der Regierung Obama im Hinblich auf Menschenrechte und die Genfer Konvention. Der faschistische Tenor ,der durch die Gesetze seit Bush untermauert wurde wird nun weiter fortgeschrieben. Buisiness as usual.
    Na, da werden die Piraten ja bald das hohe Lied der US Demokratie a la Obama singen. Würg...

  1. Anonym sagt:

    Sieht a bisserl psychopatisch an, nein?
    Passt also vom Äußeren her zu den geisteskranken, fremdgesteuerten Verbrechern der US-Administration.

  1. Nichtkampf sagt:

    Man kann ja gleiches Unrecht nicht mit selbigem rechtfertigen: Du hast gemordet also wirst auch Du ermordet.

    Gewalt mit Gewalt zu besiegen ist ein Hollywood-Märchen und funktioniert nicht in der Realität, weil es immer weitere Mörder produziert.

    Das, was zu solchen *Haltungen* führt, dass sollte man hinterfragen und ändern. Es ist der Wettbewerb, der ja, wie viele meinen, der Zins ist. Ich behaupte hingegen, dass es Rassismus ist und das solchen das hamsterrad nur Legitimation ihrer Handlungen ist.

    Psychopathen kann man nur besänftigen, wenn man deren Anzahl mindert. Und das geht wiederum nur über Gesellschaftsprozesse. Und das führe ich hier an dieserv Stelle nicht weiter aus, wäre zu komplex.

    Unsere Form der gesellschaft produziert gewisen Enzymen in unserer DNS, die ein bestimmtes Gen anschalten, dass für Soziopathie und Psychopathe Steht; dadurch fördern wir den Nachwuchs psychpathischer Faschisten, die sich als unsere Herren aufspielen.

    LG
    Nichtkampf

  1. Palmbeach2 sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Palmbeach2 sagt:

    @Quantum
    Jeder Mensch ist für sein Handeln selbst verantwortlich. Der Auftraggeber ist zwar nicht unschuldig, aber der "Soldat" der auf Kinder schießt, die auf den weg zur Schule, sind die Mörder.

  1. ARISTE sagt:

    Man kann auch zynisch sein: Die Welt erträgt die Menschenmassen nicht mehr...

  1. xabar sagt:

    Sie haben viel von den Israelis gelernt, die diese Art von 'targeting killings' schon sehr lange praktizieren. Im Gaza-Streifen haben sie z. B. den Gründer der Hamas, Sheik Yassin, in seinem Rollstuhl vor einer Moschee sitzend kaltblütig durch eine Drohne umgebracht. Und das ist nur ein Beispiel von vielen. Auch Yassir Arafat wurde allem Anschein nach ermordet bzw. vergiftet. Er erlag in Paris seinen Vergiftungen.

    Die neun Mawi-Marmara-Aktivisten, darunter ein Aktivist mit US-amerikanischem Pass, wurden direkt auf Anweisung von Bibi Netanyahu und seinem Killerkabinett gezielt getötet, denn die israelischen Kommandos, die das Hilfsschiff für Gaza überfielen hatten Listen mit Teilnehmern bei sich. Einem israelischen Soldaten fiel ein solche Liste aus der Hosentasche. Sie wurde später veröffentlicht. Sie enthielt Dossiers über diejenigen Teilnehmer, die man besonders ins Visier nehmen wollte. Man wusste praktisch alles über sie. Mossad hatte sie im Vorfeld gründlich ausgeforscht.

    Die Entscheidung, das Schiff zu kapern und die Morde auszuführen wurde an höchster Stelle durch Netanyahus Kabinett gefällt. Sechs Kabinettsmitglieder waren dafür, einer enthielt sich oder war dagegen.

    Auch den Umgang mit 'enemy combatants' wie sie es nennen, haben sie von den Israelis übernommen. Was die in ihren Folterhöhlen praktizieren, sogar an Kindern, wurde in Guantánamo nachgeahmt.

    Norman Finkelstein beschreibt die Folterpraktiken, z. B. die erniedrigenden Verhörtechniken, in israelischen Gefängnissen in einem seiner Bücher - Praktiken, die dann in Abu Graib von den Amerikanern mit etwas zeitlicher Verzögerung ebenfalls angewendet wurden.

    Anscheinend findet ein enger Meinungsaustausch auf der Geheimdienstebene statt, wenn es darum geht, immer neue menschenverachtende Praktiken in den USA einzuführen und um die USA auf israelisches Niveau zu bringen.

    Nur, wer schafft sie wieder ab?

  1. LinQ sagt:

    Von dem Typen werden wir noch öfter lesen. Er lügt, mordet und schei..auf Menschenrechte. Wenn das mal nicht Terrorismus ist, was dann?

  1. Simon Putin sagt:

    Wir alle sind irgendwie mitschuldig! Denn wir lassen es doch zu das solche Psychopathen an die Macht kommen oder bleiben dürfen! Wir lassen deren Gesetze einfach zu sowie auch deren Kriege, Morde, Entführungen, Folter, Erpressung, Überwachung und, und, und! Wir gehen zwar ab und zu auf die Straße demonstrieren(eine kleine Minderheit), aber das reicht halt nicht! Da muss man schon energischer sein und vor allem müssen mehr Menschen mitmachen! Wenn man nach ein paar Demonstrationen einfach aufgibt und sich immer wieder von den Massenmedien sowie von den Lügen der Politikern täuschen lässt, kann es niemals besser für uns werden! Es gibt wirklich einige Monster in Westlichen Regierungen und wir lassen es zu das diese uns immer mehr fertig machen, zusammen mit unserer Umwelt! Nur wir können dem ein Ende setzen, ansonsten werden wir das bald bitter bereuen! Aber da viele Menschen sich immer wieder beängstigen sowie belügen lassen und lieber auf Ihr schönes Geld achten als auf Ihre Umgebung und der Natur, werden wir wohl erst groß leiden müssen! Allerdings wird es diesmal ein wenig anders ablaufen, denn jetzt haben wir ABC-Waffen und diese werden Sie gegen uns einsetzen! Diejenigen die den nächsten Krieg überleben werden, müssen dann danach für Gerechtigkeit sorgen, anders scheint es ja nicht möglich zu sein!

  1. mikem777 sagt:

    Teil 1

    Es ist an der Zeit für die Chinesen und die Russen ihre eigenen Drohnen gegen US-Territorium einzusetzen, um dort Präventivschläge zu führen gegen den US-Staatsterrorismus.

    Schon seltsam, wenn man bedenkt, dass die Russen und die Chinesen einst "die Bösen" (TM) waren im Kalten Krieg, und nun erscheinen sie uns plötzlich wie die letzte Rettung im Kampf gegen die US-faschistische Todesmaschine.

    Der Typ auf dem Bild ist so etwas wie eine Mischung aus einem Borg, einem Zombie, Frankenstein und Dr. Evil. Man könnte ihn auch als den Archetypen des neuen "American Way of Life", des Lebens in einem gesamtstaatlichen Gefängnis-Hochsicherheitstrakt sehen.

    Oder habt Ihr etwa gedacht der Dämon des Faschismus sei ein Privileg der Deutschen, habt Ihr etwa gedacht, es könne in anderen Staaten und Völkern keinen neuen Hitler geben?

    Aber was wäre Hitler gewesen ohne seine Helfershelfer, ohne seine treuen Bluthunde, die auf sein Geheiss hin gute Menschen zerfleischt haben.

    Schaut Euch doch wieder einmal den Film "Gandhi" an von Richard Attenborough an - ich habe aus dem Film unglaublich viel gelernt.

    Typen wie Hitler hat es in der Geschichte immer wieder gegeben, aber die Frage ist doch, ob man solche Typen anbetet und zu einem Gott macht, oder ob man sie in eine Klapsmühle verfrachtet.

    Die eigentliche Krankheit dieser Gesellschaft ist nicht die Elite, sondern das Volk an sich, dessen Ignoranz, dessen Arroganz, dessen Gleichgültigkeit und dessen Gottlosigkeit.

    Ich sehe diese kriminelle Elite eher als ein Symptom einer moralisch verkommenen Gesellschaft. Stellt Euch doch einfach mal vor, Euer Nachbar, Euer Schuldirektor oder Euer Arbeitgeber wäre der Welt-Diktator - wäre die Welt dann besser? Eben.

    Seid doch mal ehrlich und fragt Euch, wie viele Leute Ihr unter Euren Freunden kennt, die Ihr ehrlich als Heilige bezeichnen könntet oder wenigstens als ehrenwerte Menschen? Das Heil entspringt eben den Heiligen, und das Unheil entspringt den Unheiligen, den Sündern, so einfach ist das.

    Was man in dieser Gesellschaft doch immer wieder versucht hat, ist das "System der tausend Teufel" zu etablieren, ein System in dem jeder seine moralische Verkommenheit ausleben kann, völlig frei sein kann, so, dass es sich doch niemals negativ auf die gesamte Gesellschaft auswirken möge, damit man immer so weitermachen könne - und das ist schlicht nicht möglich. Eine heile Welt kann nur aus heiligen, tugendhaften Menschen hervorgehen, und keine Wissenschaft, keine Ideologie und kein Geldsystem der Welt wird daran je etwas ändern können. Das Böse im Persönlichen gebiert eben immer wieder das Böse im Kollektiven.

  1. mikem777 sagt:

    Teil 2

    Ist es nicht so wie beim untergegangenen römischen Imperium? Die damalige Dekadenz und moralische Verkommenheit durchzog doch sämtliche Schichten der Gesellschaft. Von nichts kommt nichts, sagt man, und das Gottlose gebiert immer nur das Gottlose.

    Wenn die Amerikaner, das heisst die einfachen Leute, auch nur ansatzweise die Ermahnungen von Jesus Christus beherzigt hätten, dann hätten solche Machtmenschen doch keine Chance gehabt je an die Macht zu gelangen, dann hätte eine einstmals so grosse und gottesfürchtige Nation niemals so tief fallen können.

    Wer das Böse in sich trägt, der wird eben blind für das Böse in der Elite, ja er befürwortet es sogar, er findet es in Ordnung, wenn Kinder von der Elite in fremden Ländern abgeschlachtet werden. Wusstet ihr zum Beispiel, dass die meisten Amerikaner den Einsatz von Atomwaffen gegen Japan im Zweiten Weltkrieg nach wie vor vehement befürworten? Was soll man bloss mit solchen Menschen machen?

    Die negativen Erfahrungen, die ich persönlich in meinem Leben gemacht habe, die habe ich nicht mit der Elite gemacht, sondern mit den Sklaven der Elite, also mit so genannt normalen Menschen ohne jede Macht, die aber Macht über mich hatten. Das Problem ist doch, dass die Elite moralisch genau so verkommen ist wie der Rest der westlichen Gesellschaft. Macht korrumpiert und absolute Macht korrumpiert absolut.

    Würde das Volk damit aufhören die Autorität der Herrschenden anzuerkennen, würden sie damit aufhören an diese falschen Propheten zu glauben, deren Macht würde über Nacht kollabieren. Ihr konntet ja sehen wie schnell die DDR damals implodiert ist - ohne jede Gewalt. Die Menschen hatten ganz einfach den Glauben an das System verloren, hatten damit aufgehört das System weiter zu stützen.

    Mensch, glauben sollst Du, aber glaube nur an Dich selbst.

  1. xabar sagt:

    @Mikem777

    "Die eigentliche Krankheit ist nicht die Elite, sondern das Volk."

    Ist das Volk krank?

    Da bin ich völlig anderer Meinung.

    Das geht in die Richtung von Goldhagen, ein US-Historiker, oder in die seines deutschen Kollegen Wolfgang Wippermann (sein Vater war mein Deutschlehrer übrigens), die 'die Deutschen' für das Naziregime und seine Verbrechen pauschal verantwortlich machen möchten mit ihrer Kollektivschuldthese.

    Was du schreibst, geht in diese Richtung einer Kollektivschuld, in die Richtung einer Kollektivkrankheit.

    'Die Deutschen' hatten sich noch in der letzten freien Reichstagswahl vom November 1932 mehrheitlich für die beiden großen Arbeiterparteien KPD (16%) und SPD (über 30%) ausgesprochen. Sie fanden nur leider nicht zusammen. Die letzte Wahl vom März 1933 stand dann schon ganz im Zeichen des Reichstagsbrandes, einer False Flag-Aktion der Nazis, um die Weimarer Demokratie zu beseitigen, um das Ermächtigungsgesetz zu verabschieden und die Opposition in die ersten Lager zu schicken. Bei dieser letzten Wahlen, die schon im Zeichen des Terrors standen, erhielten die Nazis trotzdem auch nicht die Mehrheit! Die Mehrheit des deutschen Volkes hat also die Nazis nicht gewählt, weshalb die Nazis ja auch die Wahlen abschaffen mussten, also kann man sie nicht kollektiv für den Machtantritt der Nazis verantwortlich machen. Außerdem gab es einen lebendigen deutschen Widerstand, im Land und außerhalb, wovon die regelmäßigen Gestapoberichte Zeugnis ablegen.

    Auch die US-Bürger liefen nach den Septemberereignissen von 2001, aber vor allem bei den Wahlen von 2004, die zudem noch gefälscht waren, den neokonservativen Bauernfängern hinterher, als man die Anti-Terrorhysterie mit Hilfe des inszenierten Ereignisses 9/11 auf neue Höhen trieb.

    Man kann unmöglich die Menschen, die an die Version der US-Regierung und ihrer Massenmedien geglaubt haben, verantwortlich machen, wenn sie auf die raffinierten Techniken der Massenbeeinflussung eine Zeitlang hereinfallen. Viele fallen ja auch aus ihr wieder heraus. Und zwar deshalb nicht, weil die Medien in den USA wie bei uns gleichgeschaltet sind. Deshalb kann man 'die Deutschen' auch nicht für die heutigen Zustände pauschal verantwortlich machen, weil sie größtenteils Opfer der bestehenden Zustände und der herrschenden Propaganda sind.

    Und sei ehrlich: Bist du nie auf eine Propaganda hereingefallen? Auch du hast einen Entwicklungsprozess durchgemacht, bis du zu den Erkenntnissen, von denen du hier Zeugnis ablegst, gekommen bist, aber diesen Entwicklungsprozess musst du auch einem ganzen Volk oder einem Teil davon zubilligen, nicht nur dir selbst.

    "Neue Gedanken entwickeln sich wie Bäume, nicht wie Wolken" (Ruskin).

  1. Kayron sagt:

    Ja gebe ich dir voll und ganz recht zu diesen artikel.

    Bei den Amis ist es so jeder muß deren gesetze achten aber die gesetze anderer zählen nicht für die Amis. Eigentlich müßte man eine Berliner Mauer um Amerika bauen um die Umwelt vor dennen zu schützen, Bei Wikileaks gabs auch nen Bericht über die Kriegsverbrechen auch nen video von der Bordkamera des Apache wo die Piloten mit begeisterung zivilisten und kinder erschossen mit der 30mm Kanonne. Amerika ist der Größte Verbrecher der frei rumläuft, meine meinung nach.

  1. freethinker sagt:

    Diese US-Terrorregime wäre wohl die ideale Mörderbande für die Eine-Welt-Regierung. Dann würde das Morden erst richtig losgehen. Das Ganze hat natürlich auch einen weiteren wichtigen Grund. Die Menschen sollen eingeschüchtert werden, sollen dieses verbrecherische Morden dulden, denn man könnte sonst der Nächste sein. Besonders beschämend ist der Hauptverantwortliche, Obama, unser "Friedensnobelpreisträger". Orwellscher als Orwell es sich hätte träumen können. Je mehr Menschen diese Verbrecher- und Mörderpolitik erkennen, desto weniger Menschen werden bereit sein die Menschheit ins Verderben durch ihre Unterstützung dieses Regimes zu stürzen.

  1. couchlock sagt:

    @3DVision:
    Cool, das passt genau!!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Einfach nicht zu Fassen, was USA für ein faschistischer Staat geworden ist! Freeman, Du sprichst von einem Volkstribunal! Die leise Hoffnung, dass diese Menschen wirklich einmal zur Rechenschaft gezogen werden flammt auf, wenn ich sehe, dass sich mehr und mehr Widerstand bildet! Menschen gehen auf die Strasse, Vets schmeissen dem heuchlerischen Gesindel ihre Medaillen vor die Füße!
    Wenn wir Sehen was sich dort und hier in Europa entwickelt und noch über ein bißchen Ethik und Menschlichkeit verfügen, müssen wir zu der Erkenntnis kommen: Wir werden von skrupellosen, kranken, Verbrechern regiert. Ich revidiere "krank"! Nein, den Krankheit würde die Möglichkeit implizieren, dass sie Opfer sind. Das sind diese Schweine nicht, sie sind Täter! Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit der europäischen Clique und glaubt mir, was die so Treiben entbehrt jeder Grundlage, sie noch als menschliche Wesen bezeichnen zu können! Ich gehe auf Demos! Ich informiere! Ja, es brodelt in den Völkern des Westens!! Das Ghandi-Prinzip, der totale Generalstreik will aber nicht so richtig aufkommen, noch nicht! Es müssen Millionen sein, die gemeinsam auf die Strasse gehen! Mehr noch als die 1,5 Millionen damals in Washington! Selbst diese Anzahl hat nichts bewirkt! Diese dreckigen Figuren wollen uns Versklaven, unserer Freiheit berauben uns zu deren Spielzeug machen, damit sie zukünftig z.B. auch keine lästigen Prozesse oder Medienberichte mehr ertragen müssen, wenn sie wieder mal auf ihren Parties Kinder vergewaltigt und zerstückelt haben, oder Kinder als "Kollateral-Schaden" gegrillt, zerfetzt und eingestampft haben! Wer zeigt den hier wirklich seine böse Fratze? Diese Penner habe ich nicht gewählt und fühle mich in keinster Weise denen noch verpflichtet! Im Gegenteil! Eher würde ich die Waffe gegen dieses Pack richten als dass ich für diese Mischpoke sie gegen jemand anderes richten müßte! Wo ist bei so manchen der Verstand und die Fähigkeit des kritischen Urteils geblieben? Für Niedriglohn "puckeln" gehen, sich mit hirnlosem Fernseh-Programm die Birne weich kochen lassen, ab und zu mal ein Fick? Ist das ein Leben? Ist das die Option! Hey Leute, die gönnen Euch noch nicht mal den Fick! Das dürft Ihr dann schön mit der Hand vorm Compi machen in Zukunft! Merken wir nicht, dass dieses Pack uns wirklich an die Wäsche will? Muss diese Erkenntnis erst aufleuchten, wenn vermummte vor Eurer Tür stehen und Euch mit Waffengewalt in irgendwelche Läger verfrachten, um Euch der "Endlösung" für einen sauberen Planeten für Reiche und ihre Sklaven zukommen zu lassen? Wer glaubt, dass ist eine Verschwörungs-Therorie, der hat Recht! Nur! Die Theorie stammt aus den Think-Tanks der Elite und die Arbeiten schon recht effektiv an der Praxis, eigentlich müsste das jedem klar sein, der sieht, wie viele von denen je gerichtlich belangt wurden, richtig, keiner!!!!! Und wenn dann kleinere Figuren mit kleinen Strafen! Na, wer auf das Programm "Buckeln ohne Rechte bis zum Umfallen" steht, dem wünsche ich dann mal ein angenehmes Leben! Ich meine, es ist fast so als gingen wir über die Strasse und jemand überfällt uns und bedroht uns und das Leben unserer Frauen und Kinder! Was macht man(n) den normalerweise, wenn das der Fall ist! Richtig, er sollte versuchen, diesen Räuber irgendwie auszuschalten! Die haben sprichwörtlich schon die Knarre, das Lager auf uns gerichtet! Inhaftierung ohne Prozess, ohne irgendwelche Untersuchungen!!! Die Nazis haben noch Scheinprozesse durchgeführt! Selbst diesen "Luxus" sparen die sich in USA! Na, wie heisst es so schön, irgendwann kommt ein Trend ja über den "grossen Teich" Das ist sicher! Siehe Eurogendfor, Gladio und was weiss ich noch all für ein Scheiß! Wer glaubt, dass diese vermummten Schlägerbanden uns gemeines Volk schützen soll, der macht sich definitiv die Hose mit der Kneifzange zu!

  1. xabar sagt:

    Die genaue Amtsbezeichnung für John Brennan:

    Secretary for Assasinational Affairs of the United States of the Forth Reich.

  1. Peter sagt:

    Wenn ich mir diesen Blogg sowie die Kommentare zur Brust führe, dann hat mein Freund, der Esoteriker doch recht: Der Teufel hockt in der USA!

  1. cheguevara88 sagt:

    Wer nur ein wenig Ahnung von "Physiognomie" hat, dem sagt diese Verbrechervisage alles; Verworfenheit, Brutalität, Gnadenlosigkeit - einer der vielen Stellvertreter Satans auf diesem, unserem "Planet der Lügen".

    US = Ugly Satan