Nachrichten

Tony Blair wieder als Lügner entlarvt

Freitag, 1. Juni 2012 , von Freeman um 10:30

Am 19. Oktober 2006 wurde Tony Blair in der Fragestunde des britischen Parlaments von Norman Baker über seine Teilnahme an der Bilderberg-Konferenz 1993 in Athen gefragt. Er antwortete: "Ich habe nicht an irgend so einem Treffen teilgenommen."



Luke Rudkowski von WeAreChange.org hat am Donnerstag ein Video veröffentlich, in dem er Tony Blair mit dieser Frage konfrontierte und eine entlarvende Antwort bekam.

Rudkowski: Eine ernsthafte Frage, Sie haben abgestritten ein Mitglied der Bilderberg-Gruppe zu sein. Der Guardian hat berichtet, Sie haben 1993 daran teilgenommen. Was sagen Sie den Leute die Fragen zur Bilderberg-Gruppe haben?

Blair: Über die Bilderberg-Gruppe? Ja es ist eine nützliche Gruppe in der Tat. Ich erinnere mich zurück 1993 dort gewesen zu sein. Es ist eine tolle Art wie Leute aus verschiedenen Teilen der Welt zusammen- kommen. Ja es war gut.

Rudkowski: Ein Interessenkonflikt? Da die Mainstreammedien es mit keinem Wort erwähnen.

Blair: Ja ... (er schluckt)... es wird sich verändert haben seit meiner Zeit.

Blair gibt damit zu, 1993 dabei gewesen zu sein.

Hier der Originalauszug aus dem Parlamentstext, wo er es aber abstreitet:

Prime Minister
Bilderberg Group

Norman Baker: To ask the Prime Minister pursuant to the answer of 12 October 2006, Official Report, column 862W, on the Bilderberg Group, if he will provide the information requested in respect of himself since 1997. [95308]

The Prime Minister: I have not attended any such meetings.

"Ich habe nicht an irgend so einem Treffen teilgenommen."


Vor seiner Teilnahme bei Bilderberg 1993 in Athen war Tony Blair nichts besonderes in seiner Partei. Nur ein Jahr später war er Parteiführer der Labor Party und machte danach einen rasanten Aufstieg bis zum Premierminister 1997.

So einen Karriereschub nach einer Teilnahme bei Bilderberg haben viele Politiker erlebt, deshalb wird der Kern der Gruppe auch "Königsmacher" genannt. Sie laden "viel versprechende" Kandidaten ein und wenn sie für gut befunden werden, heisst den Befehlen gehorchen, dann in ihrer Karriere nach oben gefördert.

George H. Bush nahm 1985 teil und wurde 1988 Präsident. Bill Clinton 1991 und ein Jahr später war er auch im Weissen Haus. Obama war 2008 dabei und wurde dann zum Präsidenten "gewählt". Helmut Schmidt nahm 1973 teil und war ab 1974 Kanzler. Helmut Kohl war 1980 dabei und dann 1982 im Kanzleramt. 2005 war Angela Merkel zu Gast und im selben Jahr Kanzlerin. Und so gibts viele Beispiele.

Bereits 1998 wurde Blair von einem Parlamentarier die gleiche Frage gestellt und er gab die gleiche Antwort, dass er nie bei einem Bilderberg-Treffen teilgenommen hat.

Tony Blair hat das britische Parlament mehrmals angelogen, genau wie er die ganze Welt 2002/2003 über die Gefahr die von Saddam Hussein ausgegangen sein soll glatt ins Gesicht gelogen hat, um den verbrecherischen Krieg gegen den Irak zu begründen. Er hat das Blut von 1,4 Millionen getöteten Iraker an den Händen.

Tony Blair ist ein Lügner und ein Kriegsverbrecher!

Hier konfrontiert Luke bei einer 9/11 Veranstaltung Tony Blair:



Luke Rudkowski hat zu einer Spendenhilfe aufgerufen, damit er die Arbeit mit WeAreChange.org weiterführen kann. Siehe hier ...

-----------------------------------------------------

Noch ein Fall:

Im folgenden Video entlarvt Blair sich selber wieder als Lügner. Wir sehen wie der bekannte britische Aktivist, David Lawley-Wakelin, während einer Sitzung des Irak-Untersuchungsausschuss, die sogenannte Leveson Inquiry, Blair einen Kriegsverbrecher nennt und ihn beschuldigt, Geld von der JP Morgan Bank angenommen zu haben, damit er den Krieg gegen den Irak führt. Nach dem Tumult sagt Blair, diese Beschuldigung stimme nicht, er hätte mit JP Morgan nichts zu tun.



Tatsache ist aber, Blair bekommt 2 Millionen Pfund pro Jahr von JP Morgan als Berater, seit seinem Rücktritt als britischer Premierminister 2007, wie der Telegraf berichtet. Und die Times berichtet, Blair vertritt JP Morgan in der Golfregion und berät Länder wie Kuwait und die Vereinigten Arabischen Emirate. Der Typ lügt wenn er den Mund aufmacht und ist die Korruption in Person.

insgesamt 4 Kommentare:

  1. auch ein trojaner und smilender nwo freund.
    keine wmd´s und sie kommen mit der lüge davon?
    ich meien, es ist doch alles so offentsichtlich! aber in der breite geht es unter. kein richter der klagt, kein anwalt der klagt. keine große organisation die klagt und es durchzieht! keine..nur wir wissen das und das war´s ? das soll es sein? funktioniert so die welt? schande

  1. LinQ sagt:

    Ich mochte das Wiesel Blair noch nie. Können wir irgendwann auf eine gerechte Bestrafung dieser Lügner und Mörder hoffen? Wenn wir es nicht selbst in die Hand nehmen, nein.

  1. 111hucky sagt:

    Pack verträgt sich halt. Und wenn Pack auch noch über sehr viel Geld verfügt, verträgt sich Pack noch verträglicher.

  1. V54 sagt:

    welcher Richter welcher Anwalt soll klagen? die vertreten doch deren Gesetze. nicht nur Blair lügt.....