Nachrichten

Österreichischer Verteidigungsminister sagt wie es ist

Dienstag, 22. Mai 2012 , von Freeman um 12:05

Der Österreichische Verteidigungsminister Norbert Darabos (SPÖ) hat in einem Interview mit der Zeitung "Die Presse" am vergangenen Sonntag einige Aussagen gemacht, die für einen westlichen Politiker bemerkenswert sind. Er warnt vor einem Angriff auf den Iran, kritisiert den NATO-Raketenschild und attackiert Israels Aussenminister Lieberman. So viel Mut, Ehrlichkeit und gesunder Menschenverstand sind selten, da die meisten Politiker Opportunisten, völlig korrupt und gehirngewaschen sind. Darabos ist für seine kontroversen Aussagen was das Militär betrifft bekannt und er sieht sich selber nicht als Militarist, obwohl er für die Landesverteidigung zuständig ist.

Zur Frage über die Aufstellung des NATO-Raketenschild sagte er:

"Ich halte es für wichtig, dass Russland eingebunden wird ... Die bisherigen Verhandlungen wurden nicht so geführt, dass Russland einsteigen kann. Zudem stimmen gewisse Informationen nicht, die gestreut wurden, um auf die Dringlichkeit des Raketenabwehrschirms hinzuweisen ... Die iranischen Raketen haben noch nicht die Reichweiten, um Mitteleuropa zu gefährden. Es gäbe also noch Zeit, auf die Russen zuzugehen."

Zu einem präventiven Angriff gegen die iranischen Atomanlagen durch Israel sagte er:

"Der Iran ist nicht so weit, diese Bombe bauen zu können. Israels Drohungen sind deshalb entbehrlich. Ein Angriff Israels auf den Iran würde einen Flächenbrand in der Region auslösen, der nicht mehr beherrschbar wäre ... Man muss den Druck diplomatisch und wirtschaftlich erhöhen."

Dann zur Frage über seine Einstellung zur israelischen Regierung:

"Ich bin froh, dass die Kadima-Partei in die israelische Regierung eingetreten ist. Das könnte die Radikalisierung mildern. Insgesamt ist die israelische Politik für mich schwer nachzuvollziehen ... Ich sehe Verbesserungspotenzial in der Siedlerpolitik. Zudem stellt Israel offenbar Aussenfeinde wie den Iran oder auch die Palästinenser in den Vordergrund, um von inneren sozialen Problemen abzulenken ... Und wenn Sie mich so offen fragen: Ein Herr Lieberman ist für mich als Mitglied der israelische Regierung unerträglich."

Dann zum Konflikt in Syrien und einem vom Westen angezettelten Regimewechsel sagte er:

"Nur ist die Frage, was nach Assad kommt. Mittlerweile ist klar, dass der Arabische Frühling nicht unbedingt zu Demokratisierung und Stabilität führt. In Libyen bekämpfen sich die Milizen, die Gaddafi beseitigt haben, nun gegenseitig. Auch die syrische Opposition ist nicht wirklich eine demokratische Alternative. Minderheiten wie die Christen wären nach einem Sturz Assads höchst gefährdet. Schon jetzt ist, wie mir UN-Generalsekretär Ban gesagt hat, das Terrornetzwerk al-Qaida in Syrien eingesickert."

Klar hagelte es dann gleich Kritik der Opposition.

FPÖ-Chef Heinz Christian Strache sagte am Montag: "Der einzige der hier unerträglich ist, ist Darabos selbst". Einem Zivildiener wie Darabos stehe es in keinster Weise zu, die Verteidigungspolitik Israels zu beurteilen, kritisierte Strache. Seine Äusserungen seien ein Affront gegenüber einem befreundeten Staat, der durch äussere Feinde von seiner Existenz bedroht sei.

So, so, wenn einer nicht "gedient" hat, dann darf man zu einem drohenden Krieg nichts sagen. Das heisst, die meisten Frauen haben auch den Mund zu halten, oder was? Strache disqualifiziert sich damit selber. Lächerlich ist auch seine Aussage über eine "Existenzbedrohung". Die einzigen die wirklich nicht als vollwertige Menschen und Nation existieren dürfen sind die Palästinenser.

Auch aus eigenen Regierungskreisen wurde die Kritik laut: „Die Äusserungen geben in keiner Weise die Haltung des Aussenministeriums oder der Bundesregierung wieder", hatte ein Sprecher des Ministeriums mitgeteilt. Zudem entsprächen sie nicht dem Stand der bilateralen Beziehungen zwischen Israel und Österreich.

Wer so einen Rassisten und Faschisten wie Liebermann damit verteidigt, den in Israel selber praktisch keiner will und unmöglich findet, der ist am falschen Posten und soll zurücktreten. Sogar Obama hat zum Beispiel Lieberman noch nie getroffen und boykottiert ihn.

Die Jerusalem Post griff die Aussagen von Darabos auf und bezeichnete Österreich als „einen der schärfsten Kritiker Israels in der EU.

Und? Was soll das heissen? Darf man keine Kritik an einem Unrechtsregime üben?

Bin ja gespannt wie lange es dauert bis Darabos einen "Unfall" hat.

UPDATE: Der Angriff gegen ihn ist schon gestartet:
Darabos verpulvert 66 Millionen Euro für unnötiges Personal
Simon-Wiesenthal-Zentrum fordert Darabos zum Rücktritt auf

--------------------------------------------

Folgender Bericht aus Chicago zeigt wie US-Veteranen, die im Irak und Afghanistan im Einsatz waren, sich gegen die NATO, gegen die Besatzung und Kriege äussern und ihre Medaillen in Richtung Tagungsort der Kriegsverbrecher schleudern:

"Ich entschuldige mich für das Leid und die Zerstörung die wir den Menschen im Irak und Afghanistan angetan haben!"

insgesamt 25 Kommentare:

  1. way sagt:

    also über die reaktion vom strache bin ich schon verwundert. dachte nicht, dass der so israel-hörig ist. damit ist er leider auch für protestwähler unwählbar. aber applaus für darabos. jetzt haben wir wieder eine weitere bestätigung, was hinter den kulissen abläuft.

  1. Quantum sagt:

    Mutig Herr Darabos.

    Wenn ich mir diesen Eintrag

    http://de.wikipedia.org/wiki/National_Missile_Defense

    + die Links und ein wenig Recherche im DOD mache kommt mir vor, dass hier etwas installiert werden soll was nicht funktioniert, also die europäischen Natomitglieder zur Kasse geben werden um die US-Rüstungsbetriebe zu sanieren.


    So nebenbei sind ja auch die Patriots als Raketenabwehr Totalversager.

    Wir dürfen mitzahlen, wofür eigentlich?

  1. Skeptiker sagt:

    Ich habe unserem Herrn Minister gestern bereits ein Mail gesendet:

    Sehr geehrter Herr Minister Darabos

    Ich finde ihre Aussagen im „diePresse“ Interview zu Israel sehr mutig !

    Meine Hochachtung !!!

    Ich bin schon mal gespannt, ob sie nun einem ähnlichen medialen Druck ausgesetzt werden, wie Günter Grass ;-)

    Liebe Grüße aus Tirol

  1. 111hucky sagt:

    Zu Chicago: Wenn alle Polizisten bei Demos weltweit ihre Dienstmarken wegwerfen würden, hätte dies Verbrecherelite wahrscheinlich verloren. Die meißten von denen sind jedoch zu gehirngewaschen oder haben einfach nur Angst vor Konsequenzen.
    Hut ab vor den Ex-Soldaten und Soldatinnen der USA. Diejenigen, welche sich von diesen Blutauszeichnungen, genannt Orden, getrennt haben, wissen, dass sie nur als Killermaschinen oder als Kanonenfutter zum Einsatz gegen Unschuldige verwendet werden.
    Man kann durch Töten vieler Menschen, viele Orden verliehen bekommen. Aber kein Orden schafft es, Leben zu geben. Deshalb weg mit diesem Dreck.

  1. Unknown sagt:

    solange er die wahre wahrheit nicht erzählt wird er nicht viel oder garkein druck bekommen.die wahre wahrheit ist dass iran schon garnicht israel gedroht hat.solange er die wahre wahrheit nicht sagt,bleibt die angst und die "bedrohung" vorm iran immer noch erhalten.wieso wurde ein schriftsteller(günter grass) von allen medien kritisiert und gehetzt?oder gegen den film "tal der wölfe palästina"?weil solche filme oder personen die wahre wahrheit erzählen.in der politik wird viel geredet und gesagt.iran warnt russland,russland warnt iran.usa warnt iran,iran warnt usa.china warnt usa,usa warnt china.türkei warnt iran,aber gleichzeitig verhandeln die und freuen sich.dann droht iran der türkei und dann kämpfen beide zusammen gegen pkk im irak.usw usw usw. jeder warnt jeden,aber jeder macht mit jedem geschäfte trotzdessen.reden ist einfach,reden kann man alles.und genau das tut dieser politiker.er kritisiert zwar israel,aber tut so als ob die bedrohung irans wirklich existiere und zugleich israelkritisch wäre.reden kann man vieles,aber schaut auf die taten dieser menschen.ihr seit immer auf die wahlen der usa gespannt und hofft das es besser wird.denkt ihr die lassen einen israelkritischen präsidenten an die macht?auch wenn dann wäre es wieder einer der viel reden aber nichts tun würde.die da ganz oben wissen schon was sie tun müssen,damit der imperialismus weiter exisitieren kann und werden nicht zulassen,dass nur durch einen anderen präsidenten alles anders wird.so blöd sind die auch wieder nicht.sie wissen schon was sie tun,sie haben genug gehirn,zu planen was passieren würde,wenn ein wahrer friedenspolitiker an die macht kommen würde und versuchen das zu verhindern,denn sonst sind ihre ganze pläne dahin.

  1. Marcell sagt:

    "Bin ja gespannt wie lange es dauert bis Darabos einen "Unfall" hat."


    Das war auch mein erster Gedanke.

    Immer schön aufpassen

  1. Wer so einen Rassisten und Faschisten wie Liebermann damit verteidigt, den in Israel selber praktisch keiner will und unmöglich findet, der ist am falschen Posten und soll zurücktreten. Sogar Obama hat zum Beispiel Lieberman noch nie getroffen und boykottiert ihn...

    Nicht so die Schweiz - hier wird er hofiert. Was für eine Demonstation für Israels Zionismus! Diesen Typen in Bern vorzuführen ist der Gipfel der dilettantischen, unterwürfigen Hausfrauenpolik in der untergehenden, einst stolzen und demokratischen Schweiz.

  1. xabar sagt:

    Aufstand des Gewissens in den USA und ein Österreicher, der Zivilcourage zeigt. Und die deutschen Politiker? Eine Vorladung beim Zentralrat der 'Juden' (sprich der Zionisten) und sie nehmen ihre Kritik an Israel wieder zurück.

  1. archelys sagt:

    An dem österreichischen Disput ist gut zu erkennen, welch gewaltige Pression in dieser Angelegenheit aufgebaut worden ist.

  1. 3DVision sagt:

    Raketenschutzschild???
    Mein Gooott was hier wiiiieder gespiiiielt wird unglaublich!!,mir dreht sich der Magen!,dieses falsche Rattenspiel der Amerikaner wieder!Von wem denn sonst wieder???Der kalte Krieg wird wieder aufgebaut was?
    Ich wäre sofort für ein beitritt Russlands in die Eu...
    Wenn schon dann auch die richtigen!
    Fortschritt,Aufbau,wirtschaftliche Stabilität,Frieden und vieles mehr
    kämen uns mit ihnen zusammen gut!
    Kein Hass mehr,versagen,Krieg,Mord,kurz gesagt jeden Mist und Dreck den die Amis uns seit zwei Generationen aufdrängen oder in Begleitschaft geben,könnte uns gestohlen bleiben!
    Sollen sie doch schaun dass sie klar kommen mit sich selbst,zuerst!!!
    Und ich sollte Putin nee Mail schicken und ihm meine Sympathie und liebe gegenüber Russland und dem Russischen Volk offenbaren,nebenbei den vor schlag,diesen Raketenschutzschild zu ignorieren,stattdessen mal ein paar Topol-M in Uelen zu stationieren.
    Das gäbe ein Geschrei seitens der Us-Fuehrung!Ja genau,sie benutzen ja auch Europa nur um ihre faulen Egoistischen Interessen durch zu setzen!Sie benutzen Europa mehr nicht!Und niemand sieht es,schon gar nicht die blinden EU Volkszertreter.
    Wieso müssen wir hier in Europa die in Frieden leben wollen,dafür bluten,was die Usa und Nato falsch macht?
    Soweit ich erkennen kann es sei denn ich irre mich,ist die Nato doch nichts anderes als ein verlaengender Arm der US Truppen!
    Mehr nicht!

    Nein Danke auf so was kann Europa verzichten.
    Sie sollen ihren Schutzschild einpacken und Sauer einmachen!Wir müssen nicht vor Russland beschützt werden,sondern wir müssen intensiv vor der USA beschützt werden!
    Eine bekannte Freundin von mir ist Russin,Mathematikerin und Astrophysikerin,so was von intelligentes,verständnisvolles,liebevolles,ruhiges Wesen,sucht seines gleichen,dazu noch allein stehende Mutter,Jesus wäre ich nicht gebunden würde ich sie sofort heiraten.Mit ihr kann man tatsächlich über Gott und die Welt reden.
    Ich hoffe ich trete niemandem hier auf die Fuesse,dies ist meine ganz persönliche Meinung.
    Von der aktuellen Us Führung und zukünftigen Us Führung,wenn es denn eine gibt brauchen wir uns nicht viel zu erwarten und keine Illusionen zu machen denn dort sind es eh immer gewollt und absichtlich die falschen die den Präsidentenstuhl besetzen!
    Die USa ist ein Land wegen Mangel an Vernunft und ein Überfluss an Debilität,Penibilität und Dekadenz zum Untergang verurteilt.
    Die EU wird mit den USA zusammen unter gehen!

  1. Fatima sagt:

    Ach ja, der Strache....das ist also die Stimme des "Freien Österreich" (lach) . Die FPÖ zeigt sich genau wie der deutsche Rechtspopulismus immer zionismus-höriger. Schon die sogenannte "Jerusalemer Erklärung" war ja an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten. Da hilft es auch nicht, wenn er sich statt Kippa eine Burschenschaftsmütze aufgesetzt hat.

    Ein deutscher Politiker in dieser Position hätte das nicht gewagt. Schon gar nicht Westerwelle.

  1. Freenet sagt:

    @111hucky

    >> Wenn alle Polizisten bei Demos weltweit ihre Dienstmarken wegwerfen würden ... Die meißten von denen sind jedoch zu gehirngewaschen oder haben einfach nur Angst vor Konsequenzen.

    Fast richtig, aber nicht VON DENEN, sondern VON UNS. Wir wollen hier die allgemeine Lage nicht verkennen. 80.000 sollen pro Tag ASR lesen ??? Aha!!!

    Die Mehrheit VON UNS ist so gehirngewaschen, dass sich selbst in unserem kleinen Kreise kaum ein Widerstand aufbauen oder erkennen lässt. Ich weiss, dass jetzt paar auf-fauchen werden wie ein Raubkatze und das nicht hören WOLLEN. Das bringt nichts, die Fakten sprechen gegen die Faucher. Die Fakten sind, dass 99,99 % der Menschen erst auf einen ganz grossen Knall und massive Konsequenzen FÜR SICH SELBER (nicht für die Opfer!!!) warten und DANN ERST handeln werden (und zwar nicht friedlich, sondern dann suizidal). Solange man dieser PSYCHISCH LABILEN WESTLICHEN BEVÖLKERUNG (oh ich weiss was ich sage!!!) die bei jedem strengen Wort, jeder Anstrengung inzwischen in die Knie geht, bei jedem Konflikt inzwischen nicht mehr dialogfähig und nicht mehr handlungsfähig bleibt, solange man diesem "psychisch labilen Typus" eine schöne bequeme Scheinwelt vorspielt, eine Welt in der sie ihr eigenes Schlarafenland, ihre eigene Lüge bestätigt bekommen, eine Welt in der immer DIE ANDEREN, DIE AUSSENSEITER, aber niemals sie selber an Misständen Schuld ist, so lange wird dieses Modell der Elite perfekt weiter funktionieren!!!

    So, jetzt könnt Ihr mich kommunikativ für diese Aussage die keiner hören WILL, aber vermutlich allzu wahr ist, steinigen!

    Nebenbei: Die beste Aussage in dem Video fand ich: Unsere Feinde sind nicht 7000 Milen weg, NEIN, sie sitzen hier ...

    Falsch ist dennoch die Annahme dass NUR die Superreichen und Mächtigen an der Misere Schuld seien. Richtig ist vielmehr eher:

    DIE SCHULDIGSTEN VON ALLEN WAREN (Hitler Zeit) UND SIND (HEUTE) DIE FEIGLINGE UND SCHWEIGENDEN, jene welche meinen Reden sei Silber und Schweigen sei Gold. Jene die zu feige sind die WAHRE GESCHICHTE DIE SIE SEHR WOHL KENNEN den anderen zu erzählen DIE SIE NICHT KENNEN. Und die sind die "wirklich Schuldlosen, welche es nicht besser wussten weil sie es nicht besser wissen konnten!"

    Die Handlungen in dem Video waren ein wirklich mutiger Schritt gegen dieses Schweigen! Alle Achtung!

    Die 2. SCHULDIGEN WAREN (Hitler Zeit) UND SIND (HEUTE) DIE EGOISTEN die nur an sich selbst und IHREN VORTEIL denken, denen es nur darauf ankommt, dass es IHNEN gut geht, die aber kein Problem damit haben, dass es dem Nachbarn schlecht geht, dass es den Leuten in Afghanistan oder Irak schlecht geht. Jene Menschen, die sich von allem distanzieren was nicht SIE SELBER BETRIFFT und ihr Wohlbefinden stören könnte, DAS sind die 2. Klasse derer welche die ARMEE DER WELTVERBRECHER wie Soldaten stützt und aufrecht erhält. Sie stehen in allem was sie tun den tierischen Instinkt über einen würdevollen Geist. DAS ist ihre Weltanschauung für die sie sich auch keinen Deut schämen. Geistig verkümmerte Zeitgenossen denen es nur um ihre tierische Selbstbereicherung und -befriedigung geht. Sorry, dass ich so deutlich werde, aber manchmal muss das einfach mal raus! Als zu 9/11 Zeit die Hutsis und Tutsis sich gegenseitig zu 100.000den abschlachteten un das war kein Problem, gleichzeitig aber heulend die Leute wegen 3.000 Amerikanern durch die Strassen liefen, da war mir klar: Diese Welt ist nur noch krank, das kann ja wohl nicht wahr sein! Zu dieser 2. Klasse gehören auch jene, die auf keinen Fall wollen, dass sich an ihrer Macht- und Vorherrschaftskonstellation irgendwas ändert. Und dafür sind sie bereit jedes Verbrechen zu akzeptieren und ihm (mit vorgehaltenen Händen versteht sich!) zuzuschauen.

  1. wildmiez sagt:

    Sehr guter Beitrag, Freenet!

  1. Nichtkampf sagt:

    @Freeman,
    genau so ist es und wird es bleiben.

    Ich weiß nicht ob Du schon mal Wilhelm Reichs *Christusmord, die emotionale Pes des Menschen* gelesen hast. Falls nein, dann tu es.

    Das was Du soeben beschrieben hast, geht noch viel tiefer. Es ist das Problem aller (un)menschlichen Probleme und es wird allenortens immer und zu jeder Zeit ein Kreis darum gemacht; auch von noch so intelligenten und aufgeklärten Menschen.

    Du wirst Reichs Christusmord sehr gut verstehen - und danach, wer weiß, vielleicht sogar ein anderer werden.

    LG
    Nichtkampf

  1. drdre sagt:

    Das ist schon bemerkenswert. Interressant ist auch, daß die Zentrale für das sog. Raketen Schild in Deutschland steht. Das hat Merkel einfach so abgenickt. Somit wären wir die ersten die was aufs Dach bekämen im Fall eines Konfliktes. Welche Idee das wohl war? Auch das Merkel nicht den Vorstellungen von Hollande gefolgt ist in diesem Jahr aus Afghanistan raus zu gehen ist nicht zu verstehen. Aber wahrscheinlich sollen wir ausser ein korruptes Regime zu stützen, weiter die Mohnfelder bewachen. Ein weiterer Nachfolgevertrag wurde mit Kasai nach 2014 geschlossen. Weitere deutsche Steuergelder nach Kabul.
    Schon grossartig.

  1. Kayron sagt:

    Ja guter artikel, ich schätze das sein Mut aber die Karriere kosten wird. Bisher wars im System ja so, das Wahrheit unbequem ist. Ja das Mit den Raketenschild ist schon lustig( ironisch gemeint) Na von unseren deutschen Politikern braucht man nix halten, sind in meinen Augen Politiker dennen belange des Bürgers am Hintertürchen vorbei gehn, und nur bedürfnisse von Amis und Lobbys wichtig sind.

  1. mikem777 sagt:

    Teil 1

    Dass man heute schon mutig sein muss, um wie Darabos seine Meinung zu sagen, zeigt ja bereits wie moralisch dekadent diese Gesellschaft schon ist.

    Es gab mal eine Zeit, da war es selbstverständlich, dass man seinem Gewissen folgt, und sich frei äussert.

    Das mit dem "Unfall" wollte ich eben auch gerade schreiben, Freeman. Wir sind wirklich auf der gleichen Wellenlänge.

    Jörg Haider ist gestorben worden, könnte man sagen. Ich hatte mir damals die so genannten Unfallbilder angeschaut, und da war mir sofort klar, dass es sich nicht um einen Unfall gehandelt haben konnte. Ein kreisrundes Loch in der Autodecke über dem Kopf Haiders, also bitte, deutlicher geht es nicht mehr. Offenbar hatte man eine Haftmine von einem Motorrad aus auf dem Autodach angebracht während der Fahrt und anschliessend ferngezündet - eine klassische Methode beim Mossad, was aber nicht heisst, dass die es getan haben.

    Das wirklich Unheimliche war aber nicht die Ermordung Haiders an sich, sondern die Tatsache, dass die Massenmedien bereits kurz nach Haiders Ermordung verkündet hatten, es handle sich um einen Unfall. Alleine schon die Tatsache, dass sämtliche Medienkanäle alle gleichzeitig diese Lüge verbreitet haben, ohne auch nur eine gescheite Frage zu den Widersprüchen zu stellen, beweist ja schon, dass es sich hier um eine Verschwörung handeln muss, die die höchsten Kreise Österreichs mit einbezieht.

    Wie konnten die Medien denn überhaupt wissen, dass es ein Unfall war, noch bevor man überhaupt mit den Untersuchungen begonnen hatte, noch bevor überhaupt auch nur ein Journalist die Zeit gehabt haben konnte diesen Fall sachlich zu recherchieren?

    Böse Zungen behaupten ja, dass die Medien schon wussten, dass es ein Unfall war, als Haider noch am Leben war.

    Was mir auch Sorgen macht, ist die Tatsache, dass die Österreicher diese unverschämte Medienmanipulation einfach so geschluckt haben, ohne kritische Fragen zu stellen. Aber kritisches Denken scheint ja heute nicht mehr zu existieren bei der Masse. "Denke nicht, sondern glaube", lautet wohl das Credo der Elite. Wahr ist heute, was die Elite als "wahr" definiert hat. Jeder, der eine andere Meinung hat, ist prinzipiell antisemitisch oder extremistisch, egal um welches Thema es geht.

    So gesehen muss man heute wirklich mutig sein seine Meinung zu sagen, in Anbetracht der Zustände. Man könnte sagen, das Leben Haiders wurde von der Elite einfach so ausgeknipst, weil er deren Konzepten nicht in den Kram gepasst hatte. Und das kann heute auch jedem anderen Politiker passieren, der sein Maul zu weit aufreisst.

  1. mikem777 sagt:

    Teil 2

    Wir denken ja immer, diese Politiker seien alle korrupt, aber vielleicht täuschen wir uns ja auch, vielleicht haben die einfach nur eine scheiss Angst.

    So ganz vertrottelt wie das Volk sind diese Politiker vermutlich doch nicht, und wenn die sehen wie die Elite ungestraft Haider beseitigen konnte, dann bekommen sie Angst, denn die Ermordung Haiders war im Grunde eine Warnung an alle Politiker: "Schaut her, wenn ihr nicht brav seid, dann wird es Euch auch so ergehen wie dem Haider."

    Wenn ein Politiker ausschert, dann bekommt er vermutlich einen Telefonanruf nach dem Motto "Du weisst ja, wie es Haider ergangen ist."

    Zum 9-11 WTC Inside-Job habe ich das gleiche Argument verwendet: Alleine schon die Tatsache, dass sämtliche Zeitungen die unzähligen Widersprüche und offenen Fragen ausnahmslos verschwiegen und ignoriert hatten, beweist ja schon mit hundert-prozentiger Sicherheit, dass es sich um eine Verschwörung handeln musste.

    Prinzipiell ist die Gleichschaltung der Massenmedien immer nur mittels einer Verschwörung möglich. Es gibt gewiss auch so etwas wie den Zeitgeist oder kollektive Psychosen oder den Gruppendruck oder Modeerscheinungen aber das sollte einen intelligenten Menschen nicht davon abhalten eine Situation sachlich zu recherchieren und eine eigene Meinung zu haben, die auch wirklich eine eigene Meinung ist.

    Da stehen wir nun also, wir leben nun also in einer Zeit in der ehrliche Menschen Angst um ihr Leben haben müssen, weil sie ihre ehrliche Meinung zum Ausdruck bringen. Demnächst wird es wohl bald heissen Darabos sei "antisemitisch", das übliche Totschlag-Argument für die geistig manipulierte Masse eben.

    Der Krieg gegen den Iran wird vermutlich Israel vernichten, was doch eher schon als antisemitisch bezeichnet werden kann. Wer nicht gegen diesen Krieg ist, der ist in Wirklichkeit antisemitisch.

    Mensch, die Masse hat immer unrecht, kapier das endlich.

  1. JJ sagt:

    Der Mann sollte Badewannen in der Schweiz, Fallschirme und schnelle Autos meiden, wenn er den Eintritt in die Rente erleben möchte.

  1. Skeptiker sagt:

    Simon-Wiesenthal-Zentrum fordert Darabos zum Rücktritt auf:

    http://orf.at/#/stories/2121981/

  1. 111hucky sagt:

    @freemann
    >> Wenn alle Polizisten bei Demos weltweit ihre Dienstmarken wegwerfen würden ... Die meißten von denen sind jedoch zu gehirngewaschen oder haben einfach nur Angst vor Konsequenzen.

    Danke für die Kritik. Ich hätte selbstverständlich hinzufügen sollen "die meißten von denen und natürlich auch die meißten von uns, sprich die Normalbürger, sind jedoch zu gehirngewaschen ...".

    Ich war erstaunt und erfreut über das Video (ich hatte Tränen der Freude in den Augen), habe aber andererseits drei Tage lang Frankfurt beobachtet (worüber ich sehr sauer war).

    Meine Kommentare sind in erster Linie nicht sachlich, sondern mehr emotional gehalten. Ich beschäftige mich noch nicht zwei Jahre lang, mit den "Ungereimtheiten", deren wir tagtäglich ausgesetzt sind. Ich bin über die Themen 9/11, Medien und Geldsystem von einem Bekannten aufmerksam gemacht worden. Dieser Mann hat mich aus dem Dornröschenschlaf erweckt.
    Ich habe schon immer an der offiziellen Version von 9/11 gezweifelt, habe aber nichts unternommen. Mein erster Eindruck, als ich Jeorge W. Bush zum ersten Mal gesehen hatte, war der, dass dieser Mensch irre ist, ansonsten habe ich geschwiegen.

    Abgesehen von BILD und anderer "Regenbogenzeitungen" habe ich den Berichterstattungen, z.B., der Öffentlich-Rechtlichen, Spiegel, Stern usw. stets Glauben geschenkt. Das diese sich als gleichgeschaltete Einheitsmedien entpuppt haben, habe ich innerhalb der letzten zwei Jahre genügend bestätigt bekommen.

    Um es kurz zu machen, denn ich will hier kein Buch schreiben. Ich habe in zwei Jahren mehr Informationen gesammelt, als all die Jahre davor (Ich bin 55 Jahre alt). Mein Widerstand gegen NWO, Massenverblödung, Kriegshetze, korruppte Politik, ESM, Klimawandel usw. besteht darin, dass ich Informationen, blogs und kritische Berichterstattungen (selbstverständlich auch ASR) an Freunde und Bekannte weitergebe, entweder peer Email, in Telefongesprächen oder bei Diskussionen. Es ist manchmal nicht leicht, häufig als Verschwörungtheoretiker oder Spinner bezeichnet zu werden, ich mache aber trotzdem weiter.

    Beste Grüße
    111hucky

  1. Guy Fawkes sagt:

    Ein starkes Bild! Die einstigen "Bluthunde" haben erkannt, dass die Hand, die sie fütterte zu einem bösen Kopf gehört! Es ist ein starkes Signal, wenn hochdekorierte Soldaten ihre Orden wegschmeissen! Die Auflösung des damaligen Vietnam-Krieges begann auch mit dem Aufstand der Vets! So ziemlich am Ende bringt es ein Vet auf den Punkt:" Unsere Feinde sind nicht 7.000 Meilen entfernt von uns, sie sitzen hier in ihren Büros, die Banker, Hedgefond-Manager und Millionäre! Lasst sie uns alle rausschmeissen und wieder die Gedanken der Gründungsväter aufnehmen! Ich spreche zu EUch Allen, Brüder und Schwestern! Egal ob Kommunist, Sozialist, Republikaner! Wir müssen alle zusammenstehen! Das ist es was die Gründungsväter wollten!" Wenn es in USA zu Revulotionen kommen sollte, dann ist es gut, wenn viele im Millitär und der Nationalgarde sehen, dass die ehemaligen "Helden", die Lamettaträger die Wahrheit herausgerufen haben, denn nur die, welche aus ihrem Kreis, finden ihr Gehör! Merkt Ihr das Aufwachen?

  1. milo-hans sagt:

    So ein Held ist Darabos doch auch nicht, wie er hier dargestellt wird. Er bewegt sich auch "rund um den heißen Brei" um sich die Finger nicht schmutzig zu machen. Kein Vergleich mit Haider bitte! Über Strache wundern? Der Kerl wurde ja aufgebaut: Einerseits ein Dummkpfnarzist, andrerseits ein hilfswilliger und erpreßbarer Kerl der Geld braucht, welches er selbst niemals verdienen könnte. Alles zusammen, wenn sonst nichts los ist, stopft man ein Sommerloch.

  1. Guy Fawkes sagt:

    Teil 1:

    Zitat JJ:"Der Mann sollte Badewannen in der Schweiz, Fallschirme und schnelle Autos meiden, wenn er den Eintritt in die Rente erleben möchte:" Kurz und bündig auf den Punkt gebracht, mein lieber JJ :-)!
    Und Mikem77! Auch Du hast die richtige Antenne!
    Wir können von einer "Welt-Schatten-Regierung" sprechen, die schon sehr lange existiert! Die haben Kennedy sogar "ausknipsen" können! Eisenhower warnte schon vor dem "millitärisch, indurstriellen Komples" in seiner Abschiedsrede in den 50er Jahren!
    Solange nur einzelne alleine für die Wahrheit stehen und sie öffentlich machen, ist es für diese Bande einfach, störende Leute liquidieren zu lassen! Oft schrieb ich z.B. auch an Freeman hier in den Blogs, dass er auf sich aufpassen soll! Denn Freeman ist auf den guten und aber auch gefährlichen Weg, endlich von dem Stempel des "realitsfernen Verschwörungs-Theoretikers" befreit zu werden! Es tut sich schon ein wenig, dank dieser Menschen, wie Freeman, Assange, Anonymous, etc....!
    Eines ist sicher! Es wird nicht einfach sein, den Wandel in eine wirklich demokratische, selbstkritische Gesellschaft zu vollziehen! Diese Gruppe, die Bilderberger-Weltfaschisten, haben unheimlich viel Geld und Macht! Dazu sind sie noch derart skrupellos und pervers in ihrem Denken, dass wir getrost von einem "sehr harten Brocken" sprechen dürfen! Diese Bastarde wollen uns in eine industriell geprägte Feudal-Herrschaft zwingen! Nie in der Vergangenheit habe ich bemerken müssen, dass wir öffentlich, ohne mehr die Mühe zu machen, es zu verschleiern, derart Abgezockt und Verarscht und Versklavt werden sollen!
    Mütter dürfen ihre Kinder vermissen, Ermittler finden kurioserweise, diese vermissten Kinder auf Snuff-Videos und hierbei kommen auch wieder die Namen der üblichen Verdächtigen zu Tage! Die einzige Frage, die sich ein freidenkender Mensch mit ein wenig Humanität in seinen Knochen stellen sollte ist doch die: "Will ich wirklich Teil einer solchen Gesellschaft sein?" Wenn das so weiter geht, wird es bald so Aussehen, dass die Mütter ihre "überschüssigen Kinder" gleich offiziel bei den Reichen abgeben dürfen, damit sie sie ein wenig missbrauchen und Zerstückeln können! Dies geschieht dann auch nur zum Wohle der Menschheit, weil ja ein paar CO²-Verursacher gleich sinnvoll entsorgt werden, zu dem einfach geltenden Sinn, der dann für die kommende Gesellschaft existieren soll, nämlich den, nur den "Oberen" noch zu dienen und für ALLES zur Verfügung zu stehen! Wenn wir diesen Sinn verstanden haben, erst dann werden wir wohl die Motivation finden, endlich einmal diese unfassbaren Verbrecher zu Stoppen!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Teil 2:

    Wie oft sehen wir, was der "normale" Mensch für die bedeutet! Jeder unter einem Vermögen von mindestens 4 Millionen und entsprechender Netzwerke ist Dreck für die! Was haben wir also für Alternativen? Wir könnten versuchen, mächtig Kohle zu machen und dabei gleich mal unsere Persönlichkeit mit verkaufen! Oder, wir sagen HALT und lassen wieder die Menschlichkeit und den gegenseitigen Respekt Vorrang! Die Anzeichen sind alarmierend! Alles worüber Freeman und die anderen Truther berichteten hat sich schon vollzogen! Wir werden uns auf "turbulente" Zeiten innerlich vorbereiten müssen! Manche sprechen recht prosaisch schon vom kommenden "Armagheddon" der Moderne! Ja, vielleicht gibt es noch Politiker, die dem Widersprechen, doch die sind sehr selten gesät und sterben auch langsam aus! Alternativen haben wir kaum noch! Selbst diese sogenannten Alternativen sind schon längst infiltriert! Siehe die "Piraten" in Deutschland! Eigentlich müssten die sich jetzt schon in "Freibeuter" umtaufen lassen, weil deren Führung schon den Freibeuterbrief von Kissinger erhalten hat! Werden wir, die Andersdenkenden vielleicht sterben müssen? Die Möglichkeit besteht bestimmt! Ich bin ein lebensbejahender Mensch und geniesse die Zeit, die ich hier noch verbringen darf! Sollte "dieser grosse Plan" der sog. Elite wirklich umgesetzt werden, dann kommen wir vielleicht durch irgendwie oder sind froh, es nicht mehr mitzuerleben! Anyway! Wie ich schon so oft hier geschrieben habe, hat es mich mit Glück und guter Laune erfüllt, zu Sehen, dass es noch Menschen gibt wie Ihr es seid! Brüder und Schwestern im Geiste! Freunde, die sich oft nicht in die Augen geschaut haben und dennoch auf einer WEllenlänge sind! Das ist die grosse Hoffnung, die wir haben! Schon allein damit, stellen wir uns entgegen! Mit unserer Überzeugung, dass es andere Wege als, Folter, Mord und Intrige gibt! Vielleicht kitzelt mich wieder die Sonne zu viel, weil ich diese lieben Zeilen schreibe, aber ich fühl mich sehr gut dabei :-) Ich wünsche Euch das Beste! NAtürlich Dir auch, hochgeschätzter Freeman! Passt auf Euch auf! Genießt dabei das Wetter! Ich freue mich, auf Eure weiteren Nachrichten! Lassen wir uns darauf "Anstossen", dass wir 9/11, die vermissten Kinder, die inzenierten Kriege, die toten Zeugen und die getöteten Kinder und Unschuldigen Zivilisten dieser Kriege nicht Vergessen!