Nachrichten

Merkel will an der Front in Syrien kämpfen

Sonntag, 1. September 2013 , von Freeman um 20:00

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre totale Unterwerfung gegenüber den Vereinigten Staaten wieder deutlich zum Ausdruck gebracht, in dem sie verkündete, sie will an vorderster Front für Obamas Krieg gegen Syrien kämpfen.

"Ich werde diesen Dreckskerl finden und ihn mit meinem Maschinengewehr niedermähen," sagte sie und meinte damit Syriens Präsident Baschar al-Assad. "Ich werde mit ihm kurzen Prozess machen," sagte Merkel und leckte sich dabei die Lippen.

Die Kanzlerin hat schon länger ein intensives Militärtraining absolviert, dass neben ihren Wahlkampfauftritten im Geheimen stattfand. Die Soldaten der Kommando Spezialkräfte (KSK) haben ihr in der Graf-Zeppelin-Kaserne im württembergischen Calw alles beigebracht, was man für die Kommandokriegführung wissen muss.

Merkel bei ersten Schiessübungen traf noch daneben

Der Kommandeur der KSK, Brigadegeneral Dag Baehr, sagte über die Kampffähigkeiten der Kanzlerin, "selten habe ich so einen engagierten und lernfähigen Soldaten gesehen." Geübt wurde auch der Sprungeinsatz ins feindliche Hinterland.

Laut ihr nahestehenden Personen ist Merkel so scharf darauf nach Syrien zu kommen, sie wird die Reise aus der eigenen Tasche bezahlen und sich bei ihrer Ankunft der al-Nusra-Front anschliessen.

"Ich freue mich schon mit den tapferen Kämpfern der Al-Kaida gemeinsam das syrische Regime zu beseitigen. Das Volk Syriens muss mit Terror, ich meine, vom Terror befreit werden," sagte Merkel, während sie ihre Kalaschnikow sanft streichelte.

Wie man aus Insiderkreisen aus dem Bundestag hört, wollen die Chefs der anderen Parteien, wie Peer Steinbrück, Claudia Roth und Cem Özdemir, sowie Philipp Rösler, dem Beispiel von Merkel folgen.

Özemir sagte, "auf keinem Fall werden wir der Kanzlerin die völlige Anbiederung an Washington alleine überlassen. Wenn Obama den Angriff auf Syrien befiehlt, müssen die Vertreter der deutschen Parteien selbstverständlich mit dem Einsatz des eigenen Leben den Amerikanern zur Seite stehen."

Nur Gregor Gysi lehnt seine eigene Beteiligung am Krieg gegen Syrien ab. Er sagte: "Ich finde es richtig, wenn die, welche eine militärische Intervention in Syrien lautstark verlangen, ein Gewehr in die Hand nehmen, an die Front gehen und ihren Worten auch Taten folgen lassen."

"Viel zu lange haben Politiker die Kriege wollen sich selber davon ausgenommen und andere dafür sterben lassen," fügte Gysi hinzu. "Da ich Krieg und Gewaltanwendung grundsätzlich verurteile, nehme ich natürlich nicht teil."

"Wir müssen viele Kämpfer, Waffen und Munition nach Syrien bringen. Ich kann gar nicht warten, den süssen Geruch des Todes in der Nase zu spüren, wenn ich die Bastarde der syrischen Armee wegballere," sagte die oberste Feldherrin Deutschlands.

Präsident Obama äusserte sich entzückt über die Nachricht, Angela Merkel würde sich direkt an den Kampfhandlungen beteiligen.

"Ich wusste immer schon, unter dem Hosenanzug versteckt sich eine brutale Kämpferin und ein loyaler Kamerad. Jetzt wo diese britische Lusche Cameron den Schwanz eingezogen hat und sich als Feigling entpuppt, stärkt der persönliche Einsatz der deutschen Kanzlerin meinen Entschluss, Syrien von der Landkarte zu tilgen."

------------------------------------

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Haha das würde eine tolle Live TV Sendung auf Pro7 ergeben. Deutsche Politiker im Amerikanischen Bombenhagel na das wär ein Spaß. Und wer den Bombenhagel und die Uranmunition überlebt wird Kanzler/in . Da kann man sich auch gleich die Kosten für den Wahlkampf und für fast 300 Soldaten sparen, unsere Politiker schaffen das doch mit links ;)

  1. Harald sagt:

    Einfach köstlich! :-)

  1. Lockez Balla sagt:

    Merkelwürden wird bestimmt auch von Chuck Norris und Arnold Schwarzeneier ausgebildet werden, Hastalavista Baby!

  1. Anonym sagt:

    Der ist gut. Gruesse aus Tai Po.

  1. Ketzer sagt:

    dann hoffen wir mal auf kräftiges friendly fire!

  1. Anonym sagt:

    Der Friedensnobelpreis ist ihr sicher...

  1. voglpet sagt:

    BRAVO FREEMAN, Du hast offenbar den vollen Durchblick und dem ist nichts Neues hinzuzufügen.

  1. Anonym sagt:

    Frau Merkel hat gestern mal wieder ein großes Versprechen zum Syrienkrieg gegeben, mal schauen ob Sie sich dieses mal dran hält...."Sie sagte das wir uns in keinem Fall an der Sache beteiligen." Falls sie sich doch nicht dran hält kann sie ja gerne zu unseren Nachbarn auswandern. Das Belgische Halsband trägt Sie ja schon

  1. Sledgehammer sagt:

    Merkel, die Personifizierung der "Volksintelligenz", als Freischärlerin zusammen mit den anderen deutschen Polit-Partisanen, denen vor Kriegsgeilheit Skrotum und Testikel schwellen, wären für die syrische Armee in der Tat ein grauenhafter und lähmender Schock, der folgerichtig zu Kapitulation und Überstellung ihres Oberbefehlshabers führen muss.

  1. Anonym sagt:

    FREEMAN vielen Dank für diese Darstellung in der tatsächlichen Situation was den unerklärten Krieg der westlichen Imperialisten gegen Syrien betrifft.

  1. dimak121212 sagt:

    @ Ketzer
    ja Du sagst es! :-))

  1. Anonym sagt:

    Deutschland wird sich nicht beteiligen... Das ich nicht Lache, zwangsläufig werden mir mit in den konflikt hineingezogen werden. Ich glaube nicht das die deutschen Soldaten an der syrisch-türkischen Grenze eine Grillparty abhalten, wenn Raketen über ihren köpfen und neben ihnen einschlagen werden.

  1. Anonym sagt:

    Das Perverse an der Sache ist, dass Leute wie Frau Merkel selbst zwar hemmungslose Kriegshetze betreiben. Das aber natürlich nur in dem Bewußtsein nie selbst in die Gefahr zu geraten, in eigener Person an einem Krieg teilnehmen zu müssen. Die tauchen dann irgendwann in sicherer Entfernung von der Front auf und geben in dämlicher Pose den Kriegsherren[1].

    Nichts wäre schöner, als wenn diese Leute, die so hemmungslos Kriege anzetteln, diese Kriege selbst und alleine ausfechten müssten, anstatt nur andere in den Krieg zu schicken.

    Also, wir machen daher folgendes: Obama und dessen Schoßhündchen wie Merkel und Cameron erhalten jeder eine Schießprügel und dann werden sie über einem beliebigen Kriegsgebiet abgeworfen...

    [1] http://www.taz.de/uploads/images/684x342/de_maiziere_afghanistan.jpg

  1. shadomin sagt:

    ahhahaha,
    merkel kann es kaum erwarten der al nusra front beizutreten und selber mit anzupacken...lets roll angie!!!

  1. Anonym sagt:

    Klasse. Vielen Dank.
    Das traurige an der Geschichte ist, das DE schon mitmacht, bevor es wirklich losgeht. Das FD Boot Oker (A-53)der Bundeswehr und BND Spezialisten, befinden sich bereits vor der syrischen Küste. Von diesem sollen auch die angeblichen ''Beweise'' stammen, die den Angriff rechtfertigen sollen.
    Die Bundesschlampe lügt, sowie sie den Mund aufmacht.
    Aber die Schafe werden sie wiederwählen.

  1. Anonym sagt:

    Köstlich!! Schon als Kind wunderte ich mich, warum die großen nicht einfach eins gegen eins machen, aber das wäre wohl zu einfach und durchaus amüsant! Leider ist wohl tatsächlich so, dass ein Großteil des Volkes zu sehr Schaf ist und somit der Schandfleck Deutschlands da kleben bleibt, wo er ist, oder zum mindest ihr Hinterteil, denn das was da Kopf genannt wird schaut sich in Amerikas Hinterteil um!!! Offensichtlicher kann es doch nicht mehr sein, was brauchen die Menschen, um es zu erkennen, da will Obama los rennen LASSEN und Tausende Syrer töten, um den Mord an tausenden Syrern zu rechen! In dieser "Rechnung" stimmt doch vorne und hinten nichts! Aber niemand merkt was! Und fleißig wird auch auf diesen Zug mit aufgesprungen, wir werden es noch sehen, spätestens nachdem Wahlkampf!! Weiter so Freeman, die Welt braucht Menschen wie dich!!

  1. Athos sagt:

    An Stelle von Frau Merkelwürdig sollte man Peer Steinbrück vor schicken. der würde bestimmt einiges an unversteuertem Schwarzgeld in Syrien finden ;-)

  1. kalle h. sagt:

    also es ist völlig ausgeschlossen das man frau äh ich meine natürlich es merkel in der im artikel beschriebenen form einsetzt. es ist lt der Konvention über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und Toxinwaffen sowie über die Vernichtung solcher Waffen vom 16.12.1971 verboten solche waffen einzusetzen. mfg kalle p.s. @ herr Aufklärung nicht deutsche politiker im bombenhagel sonder als bobenhagel gibt zwar ne riesen schweinerei ist aber biologisch unbedenklich.... hoffe ich mal.

  1. Anonym sagt:

    Als ich habe mir die RedeMit-Sendung jetzt ganz angehört und muss sagen, Freeman, Du hast eine Engelsgeduld mit den Antworten auf die naiven Fragen der Moderatorin. Hätte ich nicht.

  1. Schreibtischtäter wie Merkel und Co. sind schlimmer als die eigentlichen Killer.

  1. Anonym sagt:

    Freeman kann auch witzig. Habe mich totgelacht!

  1. Die ersten 2, 3 Sätze hab ich noch für wahr gehalten, aber dann hab ich's kapiert^^.

    Lustiger Artikel. :)