Nachrichten

John McCains Brief an die Russen

Donnerstag, 19. September 2013 , von Freeman um 12:05

Hier die Antwort von US-Senator John McCain auf den offenen Brief von Präsident Wladimir Putin an die Amerikaner vom 11. September, den ich hier übersetzt und veröffentlicht habe. McCains Antwort habe ich jetzt auch für die ASR-Leser übersetzt, die am 19. September auf pravda.ru erschienen ist:


Als der Chefredakteur der Pravda.ru, Dmitry Sudakov, mir angeboten hat meinen Kommentar zu veröffentlichen, beschrieb er mich als "einen aktiven anti-russischen Politiker seit vielen Jahren.“ Ich bin sicher, dass ist nicht das erste Mal, das Russen hören wie ich als ihr Antagonist charakterisiert werde. Da mein Ziel hier es ist, die Unwahrheiten der russischen Herrscher zu widerlegen, die benutzt werden, um ihre Macht zu verewigen und ihre Korruption zu rechtfertigen, lassen Sie mich mit dieser Unwahrheit beginnen. Ich bin nicht anti-russisch. Ich bin pro-russisch, mehr pro-russisch als das Regime, das euch heute falsch regiert.

Ich mache diese Aussage, weil ich Eure Würde respektiere und Euer Recht auf Selbstbestimmung. Ich glaube, Ihr solltet nach dem Diktat Eures Gewissens leben, nicht die der Regierung. Ich glaube, Ihr verdient die Chance Euer Leben zu verbessern, in einer Wirtschaft die langlebig aufgebaut ist und allen zu Gute kommt und nicht nur den wenigen Mächtigen. Ihr solltet durch eine Rechtsnorm regiert werden, die klar, konsequent und unparteiisch durchgesetzt wird und gerecht ist. Ich stelle diesen Anspruch, weil ich glaube, dass das russische Volk, nicht weniger als die Amerikaner, von unserem Schöpfer mit den unveräusserlichen Recht auf Leben, Freiheit und das Streben nach Glück ausgestattet ist.

Ein russischer Bürger kann keine Aussage veröffentlichen wie ich es gerade gemacht habe. Präsident Putin und seine Verbündeten glauben nicht an diese Werte. Sie respektieren nicht Eure Würde oder akzeptieren Eure Autorität über sie. Sie bestrafen Dissidenten und sperren Gegner ein. Sie fälschen die Wahlen. Sie steuern Eure Medien. Sie belästigen, bedrohen und verbieten Organisationen, die Euer Recht auf Selbstverwaltung verteidigen. Um ihre Macht zu verewigen, fördern sie die grassierende Korruption in Euren Gerichten und in Eurer Wirtschaft und terrorisieren und ermorden sogar Journalisten, die versuchen ihre Korruption aufzudecken.

Sie schreiben Gesetze, um die Bigotterie gegen Menschen deren sexuelle Orientierung sie verurteilen zu kodifizieren. Sie werfen die Mitglieder einer Punkrock-Band ins Gefängnis für das Verbrechen sie wären provokativ und vulgär und dafür, dass sie die Kühnheit haben gegen Präsident Putins Herrschaft zu protestieren.

Sergej Magnistky war kein Menschenrechtsaktivist. Er war Buchhalter bei einer Moskauer Anwaltskanzlei. Er war ein gewöhnlicher Russe, der eine aussergewöhnliche Sache tat. Er hat einer der grössten staatlichen Diebstähle von privaten Vermögen in der russischen Geschichte aufgedeckt. Er glaubte an die Rechtsstaatlichkeit und das niemand darüber steht. Für seine Überzeugung und seinem Mut wurde er im Butyrka-Gefängnis ohne Gerichtsverfahren festgehalten, wo er geschlagen wurde, krank wurde und starb. Nach seinem Tod gab es einen Schauprozess, der an die Stalinära erinnert und er wurde natürlich für schuldig befunden. Das war nicht nur ein Verbrechen gegen Sergei Magnitski. Es war ein Verbrechen gegen das russische Volk und Euer Recht auf eine ehrliche Regierung - eine Regierung die Sergej Magnistky und Euch würdig ist.

Präsident Putin behauptet, sein Ziel ist es, die Grösse Russlands zu Hause und unter den Nationen der Welt wieder herzustellen. Aber mit welchem Massstab hat er Eure Grösse wiederhergestellt? Er hat Euch eine Wirtschaft gegeben, die fast ausschliesslich auf ein paar natürlichen Ressourcen beruht, die mit den Märkten steigt und fällt. Dieser Reichtum wird nicht andauern. Und, während sie das tun, werden sie im Besitz der korrupten und wenigen Mächtigen sein. Das Kapital flieht aus Russland, da – wegen der fehlenden Rechtsstaatlichkeit und einer breit angelegten Wirtschaft – es zu riskant für Investitionen und Unternehmertum angesehen wird. Er hat Euch ein politisches System gegeben, das mit Korruption und Unterdrückung aufrechterhalten wird und nicht stark genug ist, um Widerspruch zu tolerieren.

Wie hat er Russlands internationale Statur gestärkt? In dem er Russland mit einigen der weltweit offensivsten und bedrohlichsten Tyranneien verbündet hat. Durch die Unterstützung eines syrischen Regimes, das Zehntausende seiner eigenen Leute ermordet um an der Macht zu bleiben und durch die Blockierung der Vereinten Nationen diese Gräueltaten zu verurteilen. Durch die Weigerung das Massaker an Unschuldigen zu betrachten, das Schicksal von Millionen von Flüchtlingen, die wachsende Aussicht auf eine Feuersbrunst die andere Länder in seinen Flammen verschlingt, ein geeignetes Thema für die Aufmerksamkeit der Welt. Er fördert nicht Russlands weltweiten Ruf. Er zerstört es. Er hat es zu einem Freund von Tyrannen und Feinden der Unterdrückten gemacht, und hat kein Vertrauen mehr der Nationen, die eine sicherere und friedlichere und wohlhabendere Welt zu bauen suchen.

Präsident Putin glaubt nicht an diese Werte weil er nicht an Euch glaubt. Er glaubt nicht, dass die menschliche Natur in Freiheit über ihre Schwächen steigen und eine gerechte, friedliche und wohlhabende Gesellschaft bauen kann. Oder zumindest glaubt er, Russen können es nicht. So regiert er mit diesen Schwächen, mit Korruption, Unterdrückung und Gewalt. Er regiert für sich selbst, nicht für Euch.

Ich glaube an Euch. Ich glaube an Eure Fähigkeit der Selbstverwaltung und Euren Wunsch nach Gerechtigkeit und Chancen. Ich glaube an die Grösse des russischen Volkes, die enorm gelitten und tapfer gegen das Unglück kämpfte, um die eigene Nation zu retten. Ich glaube an Euer Recht eine Zivilisation zu gestalten, die Euren Träumen und Opfern würdig ist. Wenn ich Eure Regierung kritisiere, ist es nicht weil ich anti-russisch bin. Es ist weil ich glaube, Ihr verdient eine Regierung die an Euch glaubt und Euch dient. Und ich sehne den Tag herbei an dem Ihr es habt.

Deutsche Übersetzung von Freeman - Alles Schall und Rauch

--------------------------------------

Hier ein Kommentar eines Amerikaners: "I would like to apologize to the Russian people for having to read the demented ramblings of a senile old man.It's time for his medicine." oder auf Deutsch: "Ich möchte mich bei den russischen Menschen entschuldigen, dafür das sie das debile Geschwätz eines senilen alten Mannes lesen müssen. Es ist Zeit für seine Medizin."

Ich enthalte mich vorläufig eines längeren Kommentars, denn ich muss erst den Bildschirm ersetzten, der wegen der ganzen Lügen und Tatsachenverdrehung die in diesem Brief stehen zersprungen ist.

Was er Putin und seiner Regierung vorwirft, trifft 1 zu 1 eher auf das Obama-Regime und deren Vorgänger zu. Man muss nur Russland mit USA und Putin mit Obama austauschen und McCain beschreibt Washington und die Konzerndiktatur dort, von wegen Unterstützung verbrecherischer Tyrannen (Israel, Saudi-Arabien, Katar, Bahrain, Kuwait, Jordanien etc.) der Korruption, der Wahlfälschung, der Medienkontrolle und das alles nur den Reichen zu Gute kommt.

Wo enstand die Occupy-Bewegung, die als Forderung hatte, für die 99% gegen die 1%, und die Verbrechen der Wall Street verurteilte? Woher kommt die Finanzkrise, die die Masse der Amerikaner verarmt und in Europa genau so wütet? Wer hat die Occupy-Bewegung mit Polizei- gewalt zerschlagen, die sich für mehr Gerechtigkeit fürs amerikanische Volk einsetzen wollte?

Wer führt denn alle Angriffskriege und stürzt Regierungen? Wer fliegt mit Killerdrohen über Länder und ermordet Zivilisten? Wer unterstützt die Al-Kaida und ist der wirklich Terrorist der Welt? Wer betreibt Guantanamo und sperrt Menschen ohne Gerichtsverfahren ein? Wer spioniert die ganze Welt aus mit seinen Geheimdiensten? Wer hat seine Verfassung zerrissen und keinen Rechtsstaat mehr? Wer verfolgt Whistleblower und droht ihnen mit der Todesstrafe?

Und so weiter ... die Liste ist endlos!

---------------------------------

Hier einige Artikel die ich über McCain geschrieben habe:

Kann McCain gar nicht Präsident werden?
Mich schauderts sollte McCain unser nächster Präsident werden
Der Angriff auf die USS Liberty ...
Wie McCain dein Sexleben zerstören kann
Es schliesst sich der Kreis der 9/11 Kriminellen
McCain – ein Haufen unterwürfiger Deutsche
McCain - Wladimir Putin ist der Präsident von Deutschland
Was darf es sein, Pepsi oder Coca-Cola?
Anti-Putin Bewegung von George Soros kontrolliert

insgesamt 72 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    McCain ist der Coolste ;)

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,
    es ist schier unglaublich wie diese Amis die Wahrheit verdrehen, bis Sie ihnen ins Konzept passt.
    Geldrucken, Angriffskriege führen, dass ist das Markenzeichen von Amerika, sonst können sie nichts mehr, oh sorry, falsch...Lügen können sie auch noch.
    Eine absolute Schande sind diese verlogenen Politiker, hüben wie drüben, korrupt, verlogen und absolut bösartig, eine verabscheuungswürdige
    Spezie deren wiederwärtiges Geltungsbedürfnis nur noch von stinkender Machtgeilheit übertroffen wird
    Wir sollten uns als Bürger aller Nationen einmal die Frage stellen, warum wir solche Schwerstverbrecher nicht beseitigen, wie immer dass auch aussehen mag, z.B.sibirischer Gulaag ect .
    Unsere Welt befindet sich in einem traurigen Zustand....
    d.

  1. Ich bin platt, wie der Kerl so dreist lügen kann. Nur für eine Sekunde Selbstreflektion - und er müsste rot anlaufen wie ein Krebs und still werden. Aber nein, er haut die dollsten Verdrehungen raus...

    Zum Glück hab ich bei meinem Bildschirm eine Stahlarmierung umgeschnallt, dass sie nicht platzt...

    Ungeheuerlich. Und... gute Übersetzung. Danke.

  1. laker sagt:

    spätestens bei "Sie steuern Eure Medien" konnte ich nicht mehr weiterlesen und musste lachen. Einfach nur unglaublich, mehr kann man dazu nicht sagen.

  1. Anonym sagt:

    Die beste Satire die Freeman je geschrieben hast ;)

  1. Anonym sagt:

    Ich bin echt sprachlos.Dieser dreckiger Schwein.Bin zeit 2 Monaten auf dieser Seite und bin echt sehr froh darüber.Gut dass es dich gibt Freeman. Danke

  1. Anonym sagt:

    Es haben schon andere Tyrannen versucht das Blaue vom Himmel herunterzulügen und es hat nie geklappt.

  1. Chang sagt:

    ...ich finde dieser Brief von Mc Cain an die Russen sehr aufschlussreich aus folgenden Gründen: "1. zeigt es wie gerissen diese Menschen denken und wie sie sehr geschickt mit Worten spielen können. Sie stellen sich absolut über die Rechtschaffenheit und Wahrheit. Sie können Fehler so schminken das es wieder aussieht wie eine gute Tat. Wohl zeigt uns Mc Cain ganz schon wie sie denken und ihre Taten so schönreden das es wieder wie die Befreiung von der Sklaverei am Ende aussieht. In dieser Hinsicht muss man ihnen viel Geschick mit der Beeinflussung der Menschen zollen. Ich denke Menschen ohne Euer Hintergrundwissen kann er noch gut so von seiner Rede überzeugen.
    2. Zeigt es das Putin ob Gut oder Schlecht hier einen geschickten Winkelzug gezeigt hat und der russischen Öffentlichkeit ohne Verfälschung ebenfalls zeigt wie frei seine Presse ist :-))
    und 3. würd ich hier jetzt nach den Gegenseitigen Presse Erklärungen ganz deutlich ein 2:0 für Putin geben! Ich sah in der ganzen Erklärung von Mc Cain nichts als viele uns bereits gekannte Märchen von Pussy Riots und andren Manipulationen der NGO in Amerika. Und ich denke wenn man das Wissen aus dem bereits stehenden begutachtet ohne eine Partei zu bevorzugen hat doch die überzeugenderen Argumente Putin! Auch wenn ich ihn den Weltenretter nicht abnehme - zu oft wurde schon das Gut und Böse Spiel dieser Männer gespielt auf Kosten der Menschen! Ich erinnere mich nur Allzu gut noch an die Rocky Verfilmungen wo Sylvester Stalone gegen den absolut Bösen Russen boxen musste! Da war das Bild der Russen aller Übel dieser Welt!

  1. DTown sagt:

    Einfach nur dumm, der Mann

  1. trueman sagt:

    Sehr sehenswert wie dem feigen "John Wayne Mc PAIN" hier ein echter Patriot die "Leviten" liest !!!

    "John McCain DESTROYED By True American Patriot" (bei youtube.com)

    Politiker und Politikerinnen wie McCain sind wahrhaft zu "Strichjungen & Huren" der NWO verkommen.

    Der Ruf von Poker-John ist längst ruiniert, drum lügt er ungeniert.

  1. Tertius sagt:

    Boah. McCains offener Brief ist echt der Brüller. Dieser Typ projiziert die von seinem eigenem Regime verursachten Gräueltaten auf eine freie und autonome russische Regierung, die ihm und seinen Schergen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Diese durchgeknallten Kriegsgurgeln sind sowas von sauer, weil Putin ihre Kriegslegitimation gegen Syrien (vorerst) geschickt aus den Angeln hob, indem er Kerrys "Vorschlag zur Verhinderung eines Krieges" beim Wort nahm.
    Die Verzweiflung dieser Kriegshetzer muss gross sein, einen von Saudi-Arabien finanzierten Angriffskrieg aufs Eis legen zu müssen und schäumend vor Wut nach noch so abstrusen Gründen dafür zu suchen. Mit diesem offenen Brief an das russische Volk hat sich diese verbrecherische Clique selber karikiert.

  1. Athos sagt:

    Auf den Punkt gebrach5, Freeman.
    Ich habe heute Vormittag im Tagesanzeiger.ch einen Kommentar hinterlassen, in dem ich McCain der Lüge bezichtige und - wie Du hier - klarstelle, dass seine Vorwürfe an Putin eigentlich umgekehrt an Obama zu richten sind.

    Was glaubst Du - ist meine Kommentar veröffentlicht?
    Ist er nicht - und das ärgert mich. Ich schreib mir die Finger wund und diese Zeitungsfritzen zensieren, lassen nur durch, was aus der anderen Ecke kommt.

    Gut jedoch, dass es Twitter und fb gibt. So kann ich meinen Senf dort hinterlassen mit Verweis auf ASR.

  1. Athos sagt:

    Nachtrag:_
    Ich habe dasselbe auf 20min.ch geschrieben - und siehe da, dieses Gratisblatt hat meinen Kommentar angenommen.
    *Freu*

  1. Nachlese sagt:

    leider verkommt das forum hier zu einem blinden amerika-bashing.

    Dass die us-jungs das letzte sind, ist doch schon seit jahrzehnten klar. Ihre Absichten sind hinterhätlig und zu stoppen.

    Aber nunmehr die russische Führung als heilsbringer anzusehen, ist doch ebenso daneben. die russen kümmern sich um Syrien, weil sie geostrategische interessen verfolgen, doch nicht weil sie eine altruistische regierung haben, die die ungerechtigkeiten der amis nicht sehen könnte und irgendwem helfen will. die machtzirkel der großen nationen sind allesamt verkommen.

    man sollte vielleicht mal an einer ernsthaften gesellschaftsperspektive arbeiten als vom US-Regen in die russische traufe zu wandern. eine solche wären zum beispiel regionale tauschgesellschaften, die sich unabhängig machen und ein zivilisiertes zusammenleben vorleben.

    Im Übrigen vergesst bei Euren kommentaren nicht den für jeden menschen gültigen respekt anzubringen. wenn Ihr Euch in einen Hass gegen wen auch immer steigert, hat die andere Seite schon gewonnen. Das ist natürlich oft schwierig, sich zu kontrollieren, es hilft der menschheit aber enorm, den hass gar nicht erst aufkommen zu lassen.

  1. Anonym sagt:

    Nein, Nachlese. Nicht die US-Jungs sind das letzte. Politiker in den verschiedensten Ländern, Wirtschaftsbosse & Banker in den verschiedensten Ländern, sind das letzte. Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen.

    Aber - und das ist das traurige an diesem an sich toll recherchierten Blog - hier wird immer wieder auf Menschen bzgl ihrer Nationalität rumgehackt. Womit sich viele Kommentatoren genauso verhalten wie letztlich diejenigen im System, die sie kritisieren.

    Und lösungsorientierte Ansätze, Artikel die nicht von Hass geprägt sind, findet man leider hier ... (fast) keine.

    Die Truther-Szene und die NWO - für mich inzwischen gleichermaßen abzulehnen. Es ist traurig.

  1. Freeman sagt:

    Frage an alle langjährigen ASR-Leser, stimmt diese Behauptung?

    "Und lösungsorientierte Ansätze, Artikel die nicht von Hass geprägt sind, findet man leider hier ... (fast) keine."

    Was meint Ihr dazu?

  1. Anonym sagt:

    Wenn ich so was schon lese wie "Recht auf Selbstbestimmung" und "Würde"... bedeutet in Wahrheit Balkanisierung und Zerstückelung im Jargon der imperialistischen Think-Tanks. Sieht so aus, als ob John sich seinen Brief aus dem Wörterbuch von "The National Endowment for Democracy" und "Council on Foreign Relations" zusammengeschustert hat.

    Zwei Jahre im Loch in Vietnam haben seiner mentalen Stabilität überhaupt nicht geschadet.

  1. Nachlese sagt:

    Richtige Kritik an mich . Mit us-jungs hatte ich gerade jene anführer, banker und falsche fährtenleger etc. gemeint, es allerdings zu allgemein ausgedrückt. aber man muss auch sagen (dürfen), dass natürlich dort wie hier auch eine große masse von menschen mitschwimmt und wider besseres wissen die vorteile imperalistischer politik genießen bzw. ihre existenz darauf aufbauen.

    In Bezug auf die Artikel hier sehe ich keine hassprägung. die sind manchmal ein wenig herausfordernd aber immer noch im rahmen. manche kommentare machen dann aber den richtigen ansatz - eine gegendarstellung zur propaganda zu veröffentlichen und zu diskutieren - ein wenig kaputt wenn dann nur auf die bösen draufgehauen wird und man sich selbst als erleuchteten feiert.

    bitte mich nicht missverstehen, auch in mir grolt es oftmals, wenn sich mal wieder perfide pläne offenbaren oder durchgezogen werden und die ungerechtigkeit als vermeintlich gute tat dargestellt wird. dennoch bringt die emotion hass nur den bösen menschen nahrung. daran gilt es sich zu messen und den eigenen geist zu schulen, solche emotionen schnell zu verarbeiten und diesen nicht freien lauf zu lassen.

    ob es hier lösungsorientierte ansätze gibt, kann ich als nur monatelanger leser nicht abschließend beurteilen.

  1. Anonym sagt:

    @Freeman

    Nein, es stimmt nicht, es gibt genug Artikel die Lösungen präsentieren und weichgespültes Gewäsch will ich auch nicht lesen. Hier wird sehr oft einfach Klartext geredet und das ist eigentlich fast immer auch gut so.
    Einen Vorschlag hätte ich, Artikel mit Lösungen und Hilfestellungen vielleicht gesondert verlinken oder einen gesammelten Post veröffentlichen.

    MFG

  1. Anonym sagt:

    3d-Vision
    Nein nein kommt,übertreibt es nicht und bleibt mal am Boden.
    Ich lese den Blog hier auch schon seit Jahren,bin in sehr vielen Dingen was die Amerikaner betrifft auch nicht einverstanden.
    Aber,ich kann dem Cain hier nicht in allem unrecht geben.
    Als ich vor ein paar Jahren zur Wahl ging sagte mir der Tölpel der die Zettel austeilte,es gebe keine perfekte Regierungsform.

    Und genau an seine Wörter musste ich soeben denken.
    Und wieder musste ich an meine eigenen Gedanken und die Antwort die ich ihm gab denken,dass man es
    immer besser machen kann als die aktuellen Regierungen es auf vielen Punkte der Erde momentan tun.
    Also mit den Regierungen ist es wie mit den Menschen.
    Es gibt keine perfekten Menschen,also auch keine perfekten Regierungen.
    Ich denke in dem Brief sagen wir mal 50 zu 50 ist korrekt.
    Politik ist in meinen Augen ein primitiver Beruf aus dem Mittelalter,wo Klatsch und Tratsch betrieben wird,von alten Männer die vorgehen wie alte Frauen die am Brunnen damals saßen und Klatsch und Tratsch betrieben.
    Und genau so sollte man es auch heute wahrnehmen.
    Nicht mehr.
    Ich persönlich halte nicht viel von der aktuellen Amerikanischen Politik,mehr destruktiv als sonst was.Naja vielleicht gewollt keine Ahnung.
    Was ich aber sagen will ist folgendes,
    Wäre ich an der stelle Assad gewesen,damals als die Teenager die Grafits an die Wand sprayten und so die probleme im Land anfingen.....
    Ich garantiere euch,ich wäre sofort zurück getreten beim ersten toten!
    Heute!!Nach 160000 Toten tritt dieser Höllenpolitiker immer noch nicht zurück!
    Und genau das werfe ich ihm vor.
    Wenn ich sehe dass mein Volk umgebracht wird,trete ich zurück ohne fragen zu stellen!!!
    Es scheint aber so dass ein Menschenleben diesem Herr Assad nicht sehr viel wert ist!Egal unter welchen umstaende!
    Deswegen auch mein bedenken was die Russen angeht!
    Wie gesagt,die heutigen aktuellen Regierungen haben noch sehr viel an sich zu feilen.
    Ansonsten sehe ich tatsächlich schwarz für die hiesige Menschheit.

  1. Cr62 sagt:

    Die yankees unter Ronald Reagan haben ihre Militärausgaben mit ihrem Strategic Defense Initiative (SDI) so drastisch erhöht dass die Sowjetunion nicht mithalten konnte und finanziell zusammenbrach. Danach dachten die yankees sie könnten sich alles erlauben und sich den Planeten wie ein heisser Kuchen aufteilen.

    Unterdessen sieht es so aus wie wenn sich die Situation umgekehrt hat, Russland ist wieder eine starke Nation geworden (ich rede nicht vom "Wohlstand" der Bevölkerung) und Putin (man kann denken von ihm was man will) führt den Ball an und die yankees müssen sich langsam aber sicher daran gewöhnen nur noch die "zweite Geige" zu spielen. Dem senilen McCain fehlt es anscheinend an Fantasie um Putin mit was neuem entgegenzutreten, billige Nachmache ist einfacher, lausig!


    Frage an alle langjährigen ASR-Leser, stimmt diese Behauptung?

    "Und lösungsorientierte Ansätze, Artikel die nicht von Hass geprägt sind, findet man leider hier ... (fast) keine."

    Was meint Ihr dazu?


    Die Nachforschungen von ASR sind für mich eigentlich schon ein erster Schritt in Richtung " lösungsorientierte Ansätze", es steckt viel Nachforschungsarbeit dahinter. Wie oft höre ich von Resignierten sagen "Die Welt ist sooo schlimm, zum Glück wissen wir nicht alles…", sowas von bequem, dies löst bei mir nur Kopfschütteln aus! Leider wissen wir nicht alles, Lügen haben lange Beine besonders wenn sie geheim gehalten werden. Ich bemühe mich immer wieder die ASR Informationen weiterzugeben, viele wollen nicht hören, andere sind dafür dankbar und geben diese nochmals weiter. Wer will kann dieses Wissen beim Wählen einsetzen um das geringste Übel zu bevorziehen, leider haben wir nur zu oft die Wahl zwischen Pest und Cholera.


  1. Neo sagt:

    Hallo Freeman

    um auf deine Frage zu Antworten:

    1. Doch du bietest Lösungen, dass ich diese nicht immer nutze ( ob aus bequemlichkeit oder weil mir die Lösung nicht gefällt ) dafür kannst ja du nichts, sondern nur ICH. Wer meckert, soll bessere Lösungen bieten.

    2. Ja, in deinen Artikeln steckt viel Wut ( Hass würde ich eher selten sagen ), die ich aber gut verstehen kann. Mir geht es da oft genauso. Wer bei diesem Brief von Mc Cain nicht emotional wird, der hat nichts von dem verstanden, was Freeman geschrieben hat.

    Gruß
    Neo

  1. maro sagt:

    @Freeman
    ich denke, das ist eine rhetorische frage.
    es wird hier absolut nicht "auf menschen wegen ihrer nationalität rumgehackt",
    sondern auf menschen wegen anmaßung und mißbrauchs ihrer stellung.
    aber es lohnt sich nicht, über so eine pauschalverurteilung weiter nachzudenken.
    wie dir viele hier sagen:
    deine seite trägt sehr viel zur aufklärung bei; und mach weiter so!

  1. Anonym sagt:

    Dürfte ich darauf Aufmerksam machen, dass wir hier einen ASR-Fantalk haben.

    Dort können wir das ganze auch sehr ausführlich diskutieren ;)

  1. Kayron sagt:

    Finde es nicht das man hier Hass Predigt da verdreht man tatsachen, man könnte sagen man macht die arbeit die Jurnalisten sich nicht trauen oder können. Man deckt misstände auf,die in den massen Medien keinerlei beachtung bringen, da diese nur nach bezahlung und qouten gehn. Das Putin sich als brückenbauer versuchte um eine Eskalation zu verhindern wird ihn leider kein friedensnobelpreis einspielen, wie man die reaktion von Pommes Mc Cain sieht, fühlt sich das Regim ertappt. Also das man hier Amerikanisch Hass predigt sehe ich also nicht, dafür sind Locus Und spiegel zuständig.

  1. Di Ar Ie sagt:

    Lösung wird schwierig... wir laufen nach einem programm. Der DNS! Das "Spiel" dauert schon zu lang und die vergewaltigung der gehirne ist auf einem stetig wachsenden niveau. Die Führungsriege ist uns immer einen schritt voraus und sich das ändert, daran zu glauben fällt mir schwer. Im Prinzip bin ich bei Nachlese, denn wer sich für eine Seite entscheidet (putin/obama) nimmt teil am "spiel" und das ist was sie wollen. Obama is voll bullshit und putin nur ein bisschen... grandios würde ich es finden, wenn mal einer die karten und sagt es geht um ... na??? Macht, Öl, bla bla bla....aber das macht dann wohl keiner... da würden sich die Kämpfer von beiden am kopf kratzen und fragen, was mache ich hier eigendlich? Is wohl so ne spielregel der Spiel"führer"...

    friede und "danke" für's übersetzen freeman :)

    p.s. von "hass" würde ich nicht sprechen, eher zu einer Verführung doch bitte am Spiel teilzunehmen

  1. Anonym sagt:

    Es gibt sie, keine Frage!

  1. Anonym sagt:

    Freeman argumentiert mit Tatsachen die er schwarz auf weiss belegen kann,ihm soetwas zu unterstellen finde ich nicht korrekt!
    Das Problem liegt darin das sich bei vielen Lesern bzw denjenigen die selbst recherchieren sich soviel Wut ansammelt, dass man schon das eine oder andere mal den richtigen Umgangston verliert!Jedoch gibt das niemanden das Recht Freeman mit Kriegsverbrechern Massenmördern usw zu vergleichen!
    Freeman was meinst du Russland und China(größter Gläubiger der USA) sind doch mit Sicherheit in dem Plan der NWO involviert oder?Es gibt doch genug russische Bilderbergerteilnehmer(Kasparov,Ivanov...)China (Fu Ching,Huang Chiping....)

    Lg Lurni

  1. Eins müssen wir doch mal analysieren. Was sind wir für Menschen die täglich ASR lesen ?
    1. Wir haben alle einen Sinn für Gerechtigkeit.
    2. Wir denken mit klarem Menschenverstand und lassen uns nicht von außen manipulieren.
    3. Wir sind Kritiker die alles hinterfragen.
    4. Wir sind Menschen mit Herz und Verstand und keine Psychopathen.
    Siehe http://www.pm-magazin.de/t/gehirn-intelligenz/gehirnforschung/woran-erkennt-man-psychopathen

    5. Wir sind alle Menschen mit allen Gefühlen die ein Mensch haben sollte und Hass gehört auch dazu was sehr verbunden ist mit dem Sinn für Gerechtigkeit.

    Der Sinn für Gerechtigkeit sollte eigentlich uns Menschen angeboren sein. Schon ein Kleinkind entwickelt diesen Sinn.

    Da wir mit klarem Menschenverstand denken ist unser Gehirn in der Lage schnell die Sachlage zu verstehen, ein großes Allgemeinwissen gehört dazu.
    Viele der ASR-Leser haben keinen Fernseher oder benutzen ihn nicht, so wie ich bereits seit ca. 20 Jahren.
    Somit können wir vom Mainstream gar nicht beeinflusst werden.

    Gesunde Kritik gehört immer dazu. Wer nicht hinterfragt denkt nicht. Wer nicht beobachtet ist nicht intelligent. Dazu müssen selbstverständlich beide Sachlagen beobachtet, analysiert, kritisiert werden um ein Ergebnis zu erzielen. Bestes Beispiel : USA, Israel, Russland, Syrien, Iran, China etc. etc. Man muss sich in alle Situationen hinein versetzen bei den Chinesen sogar die für uns kuriose Denkensweise. Wer weiß was die Chinesen für die nächsten 100 Jahre planen ?

    Gott hat uns einen Verstand gegeben, der ist manipulierbar. Doch unser Herz und Bauch ist es nicht. Wer gelernt hat auf diese zu hören, fragt nur noch seinen Verstand ob es richtig oder falsch ist. Meistens brauchen wir nicht mal das da unser Herz und Bauch fast immer Recht haben. Bei den Psychopathen ist diese Verbindung unterbrochen.

    So und wenn einige Leser hier mit viel Hass schreiben, tun sie das da ihr Herz gerade kotzen könnte. Ich tue das auch manchmal. Hass gehört leider dazu.
    Der eine Link vorhin war z.B. sehr gut, wie Mc Cain destroyed wurde. Klickt mal das Video an wo die eine Frau zu Mc Cain spricht. Sie spricht mit Hass, Liebe, Herz und allem was dazu gehört zu ihm. RESPECT sage ich dazu.

    Fazit, mag sein, dass einige Leser hier mit Hass reagieren aber es ist GESUNDER Hass, oder meint ihr die Psychopathen wie Obumba & Co besitzen gesunden Hass ?
    Nein tun sie nicht. Ihr Hass kommt aus einer Quelle die wir normale Menschen nicht verstehen können weil sie Psychopathen sind und für uns absolut unverständlich. Genauso ist es auch andersherum. Wir sind für sie die absolut letzten Idioten weil wir sie lassen so zu handeln.

  1. @Anonymer Antihassprediger
    Könnte ja auch sein, dass deine beklagte Moralverwirrung eine Moralverwirrungsdiskussion auslösen soll, damit sich alle um irgendwas drehen, was sie am Schluss verwirrt dastehen lässt....

    Das wäre Trolltaktik.

    Zusammenfassend: Es lohnt sich nicht, auf dich einzugehen!

    "Die Kommentatoren verhalten sich wie die im System" Whow - welch eine treffend inhaltsleere Aussage! Würde in der 5 -Klasse angestrichen werden.

    @zum Ausgangsartikel
    Als ob dies MCCain selbst geschrieben hätte!! Das ist reine Psy-op gegenüber der russischen Öffentlichkei. Es geht gar nicht um Inhalte, es geht um die emotionalen Gehalte der Begriffe. Diese werden in den kommenden Jahren ausgebaut, der Anfang war z.B. die sog. "pussy riot", anderes wird laufend folgen. Es sind die Brutkastenstories von heute. Mc Cain ist da nur der Trottel, das Schwein, der Fiesling, eben der etablierte Politiker, Schliesslich war er Kandidat fürs oberste Amt, da kommt man in den USA nur als Schwein hin.

    Grüsse an alle!! Bleibt drogenfrei und klar (so nebenbei!!)

  1. Anonym sagt:

    @freeman:
    Ich finde Deinen Blog mit Abstand zu allen anderen Blogs, am besten lösungsorientiert und aufklärend.
    Ich lese seit 2 Jahren fast alle deine Veröffentlichungen und kann nicht behaupten, das hier einseitig berichtet wird. Im Gegenteil, ohne deine Recherchen und Veröffentlichungen, wüsste man über viele Themen überhaupt nichts.

  1. Anonym sagt:

    Bäh pfui igitt ich muss mich übergeben doch ich weis nich wie weil ich glaub ich vorher sterbe vor lauter lachen....ich habs echt nicht geschafft den Müll zu ende zu lesen.....ein super eigentor und eine tolle selbstbeschreibung....Punkt für Putin....hoffentlich kommt osama obama nicht auch auf die idee nen Brief zu schreiben

  1. ochsel sagt:

    Also wenn McCain behaubtet die Russen zu lieben, hatt er das mit diesem Brief ordentlich vergeigt. Ich als "Russe" währe zu tiefst verletzt...

    @Freeman Fragen....
    Die Tatsache das es diesen und ähnliche Blogs giebt ist schon "lösungs orientiert" was der geneigte Rezipient daraus macht ist doch wohl sein Problem.
    -- der Blogger ist doch nicht die Mutti --

    Ochsel

  1. Ella sagt:

    @Freeman

    Du differznierst sehr genau zwischen den Politkern , der Besatzer regierung des amerikanischen Volkes und hast oefter geschrieben, dass Du ncht den durchschnittlichen Ami mit Deiner Kritik meinst.
    Auch erwaehnst Du ja immer wieder Initativen der Amis gegen ihre Regierung wie nun z.B. die Trucker, die Proteste der Veteranen, Occupy ec.

    Es gab ein paar, seltene Poster hier, auf Deinem Blog die "Amis " allgemein auf's Korn nahmen und ihren Hass offen posteten,doch das waren wenige.
    Sie wollen nicht sehen , dass die Amis genauso von ihrer Regierung vera.....t und von den Medien noch mehr manipuliert werden als Europaer und vom US fool system seit 50 Jahren verdummt Schweine sind, genauso wie die Deutschen.

    Die Amis durchwegs als Kriegshetzer und boese zu bezeichnen ist genaauso als wuerde man das Totschlagsargument "Nazis" auf die Deutschen anwenden.

    Purer Antiamerkianismus bringt gar nichts. Es gibt viele Menschen und Blogbetreiber hier in US , die aufgewacht sind und tun was ihnen moeglich ist.

    Deshalb habe ich in vielen Beitraegen auf Deinem Blog seit 2009 von meinem Leben hier von volunteeren in verschiedenen Gruppen wie Vets for Peace oder Move to amend bis Nachbarschaftshilfe und von meinen persoenlichen alltaeglichen Erlebnissen hier geschrieben.

    Einige Entgegnungen waren hoehnisch , wie die einer, eines Bloggers(in), der/die meinte ich wuerde im ersten Thanksgiving leben.
    Es gibt immer Leute die gerne ihre Vorurteile pflegen, da diese ja ihrem Weltbild entsprechen und sie dieses ungern umlernen wollen.

    Zu McCain: der Mann ist bekannt dafuer, dass er verrueckt ist, "crazy as a skunk" sagen die Amis ueber ihn. Ebenso ,dass er "full of him self" ist, keiner Kritik zugaenglich, selbstgerecht und sich aufgrund seiner Herkunf "entitled" fuellt und immer Sonderechte hatte.

    Kurz ein typischer psychopath.

    Seine Stories im Hotel Hanoi sind teilweise erfunden und zurechtgebogen sagen Veteranen, die ebenfalls in Kriegsgefangenschaft waren.

    Eigentlich erhielt er als Sohn des Admirals der Pacificflotte, Sonderbehandlung und gilt bei vielen Vietnam Vets asl Traitor, da er bereitwillig amerikanische Taktiken an den Vietcong verraten haette.
    Er behauptet, z.B. dass ihm die Arme in der Gefangenschaft gebrochen wurden, doch andere Quellen sagen ,dass er sie brach als er mit seinem Jet abstuerzte.

    Er hat so 5 Jets der US Marine zu Schrott geflogen, da er ein Temper hat und sehr eigensinnig ist.

    Es gibt Veteranen, die halten ihn,aufgrund seines Tempers oder short fuelled Angers und mitverantwortlich fuer die Kettenreaktion von einigen Explosionen auf der USS Forrestal, einem Aircarft carrier, 1967 waehrend des Vietnamkriegs im Gulf von Tonkin ,die 134 Matrosen auf dem Schiff toetete und 161 verletzte und nach heutiger Waehrung einen schaden von fast 500 Millionen Dollar anrichtete.


    Sein Name wurde jedoch von jeder Mitschuld an dem Disaster geklaert.

  1. Der Elsässer sagt:

    Hallo Freeman, Danke für diesen Artikel, auch wenn es geistiger Dünnschiss ist was so ein Trottel an die Russen schreibt. Er beschreibt sein eigenes Land, ich kenne einige Russen.... Ich würde liebend gerne mal Putin die Hände schütteln und sagen machen Sie weiter so. Und das kann ich sogar in meiner Muttersprache - deutsch. Grüsse aus dem Elsass

  1. Anonym sagt:

    - reporter: ach die bankenkrise macht ihnen keine probleme
    - millionär: solange es genügend dumme menschen gibt, die dafür bezahlen wieso sollten wir nicht weiter machen
    - reporter: ja wenn die menschen das irgendwann nicht mehr mitmachen, ist doch ihr geld nichts mehr wert?
    - millionär: stimmt danke für den hinweis, dann werde ich mein geld in grundstücke und gold anlegen
    - reporter: aber was machen sie wenn der mop kommt und sie mit heugabeln herausdrischt
    - millionär: dann holen wir die polizei und die armee die wie unter kontrolle haben
    - reporter: aber die armee können sie doch mit geld garnicht bezahlen, da es nichts wert ist
    - millionär: sie haben recht wir müssen die lebensmittelversorgung kontrollieren
    - reporter: aber da arbeiten doch jetzt die leute die sie ausnehmen. die leute werden dann doch also nicht arbeiten
    - millionär: stimmt wir werden ihnen dann mehr bezahlen müssen in produkten zum tauschen
    - reporter: aber wird es nicht mehr leute geben, die nichts haben und deshalb in der oberhand sind ?
    - millionär: ja aber die leben in städte und die kann man mit einer bombe ausrotten
    wählt links oder beschwert euch nicht

  1. Anonym sagt:

    Das interessanteste ist immer, wenn jemand durch Projektion seiner eigenen dunklen Seiten auf Andere am meisten über sich selbst, und seine Motive verrät:

    "Um ihre Macht zu verewigen[...]" ... wem könnte es wohl darum gehen...

    Was man der "Elite" lassen muss, sie verstehen zu heucheln, und zu täuschen.

  1. wird noch sagt:

    wozu die Aufregung? McCains belegt
    doch Wort um Wort wie am Ende das Imperialisten System ist.

    McCains Brief macht eher stutzig. Vielleicht hat der alte Mann den ja tatsächlich selbst geschrieben. Die USA haben doch Leute in Brot, die mit mehr Anspruch Demagogie können. Aber vielleicht gibt sich von den Angestellten schon keiner mehr für McCain & Co. her.

    Selbst Russen die sich als Gegner ihrer Regierung verstehen, können sich nicht ernsthaft unter solch eine "Alternative" stellen. Die Russen haben ein tiefverwurzelte Kultur, die brächten lange um zu Gespinsten wie McCain hinab zu sinken.

  1. Anonym sagt:

    Sehr fragwürdig ist, warum solche Leute eine gewisse politische Wirkung haben. Das ist für mich ein alter Mann, jeder ist Kind seiner Zeit. Der hat es schon heftig drauf. Man muss bei der Betrachtung einer Person, wie bei ihm oder Obama oder anderen auch immer sehen in welchem Sumpf diese Gestalten stecken, die befinden sich in dem schmutzigsten Mafiasumpf der Welt und das ist noch harmlos ausgedrückt. Dieses System dürfte keine Macht haben, für die Weltbevölkerung ist das eine immer vorhandene Lebensgefahr.

  1. Ich bin Russe. Musste grinsen beim lesen... So lustige Us Americaner selten gesehen. Lass den Kasper doch zappeln. Der liebt Russen))) , aber die Russen lieben dich nicht!!! Putin the Best!

  1. Anonym sagt:

    Die Absicht von diesem einfalllosen "Vogel" ist doch klar die Zersetzung der russischen Gesellschaft, doch ich glaube wenige russisch Bürger werden auf diese Propaganda herreinfallen,da die russischen Menschen kritisch solchen Kriegstreibern aus den USA eingestellt sind.

  1. humanity sagt:

    lest mal bitte die klugen worte von JFK von 1951 durch, vielleicht erhellt das den einen oder andern:

    http://john-f-kennedy.de.tl/Lage-der-Nation.htm

  1. Anonym sagt:

    Die Amis glauben an den Scheiß, und darum gehts doch nur !
    easy

  1. Anonym sagt:

    McCain möchte Syrien nach Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien RUSSLAND "demokratisieren" - "Verbündete" wie Saudiarabien und Katar (lupenreine Demokratien, natürlich) nicht.

    Besondere Highlights der Heuchelei McCains:

    "Sie bestrafen Dissidenten und sperren Gegner ein" (Snowden? Assange? Manning?)

    "Für seine Überzeugung und seinem Mut wurde er im Butyrka-Gefängnis ohne Gerichtsverfahren festgehalten, wo er geschlagen wurde"

    (Die Guantanamo-Insassen werden sehr erbost sein, wenn sie davon erfahren werden...)

    "Er hat Euch eine Wirtschaft gegeben, die fast ausschliesslich auf ein paar natürlichen Ressourcen beruht, die mit den Märkten steigt und fällt. Dieser Reichtum wird nicht andauern"

    (Das amerikanische Modell - Papiergeld aus dem Nichts zu drucken und der Welt aufzuzwingen, ist natürlich ein viel besseres Modell...)

    "In dem er Russland mit einigen der weltweit offensivsten und bedrohlichsten Tyranneien (Syrien ist gemeint) verbündet hat"

    (Die "Verbündeten" der USA - Saudiarabien, Katar und Co. - sind natürlich alles "lupenreine Demokratien"...)

  1. schalun sagt:

    Also ich fühle mich auf der ASR-Seite gut aufgehoben.
    Kritik ist ok. Aber wem es zu kritisch gegenüber Us-Regierung geht, soll lieber bei der BILD Fokus oder Welt versuchen. Da findet ihr sicher gleichgesinnte. Ich dagegen kann mit den genannten Seiten nicht viel anfangen, da meine Kommentare meistens zentriert werden.

    Ps: mc cain ist ein Spinner, dem viel zu viel Macht zusteht.

  1. Ella sagt:

    MC Cain hat sich selbst und der US Elite ungewollt den Spiegel vorgehalten, doch nicht wie Eulenspiegel mit Witz und Weissheit, sondern mit der Arroganz und Realitaetsferne politischen, elitaeren Systemlings.

    Der ist so realitaetsfern, dass er nicht mal die offensichtliche Heuchelei in seinem Brief merkt.

    Leider ist das US Wahlsystem so ausgelegt, dass solche Leute ein Leben lang im politischen POsten bleiben koennen. In Arizona den er als Senator vertritt, wurde offensichtlich Jahre lang kein ernstzunehmender Gegenkandidat sowohl bei den Demoratten als auch in der eigenen Partei in den Primaries.
    Seine Tochter steht wohl bereits in den Startloechern, zu einem politischen Amt um ihn abzuloesen und hat die Politik ihres vaters in allerlei Talkhows verteidigt.

    Die Wahl ist eine Farce, da z.B. beim Tod eines Senators oder Senatorin kann der Ehepartner bis zur naechsten Wahl den Posten uebernehmen oder der Gouverneur des jeweiligen Staates kann Senatoren selbststaendig bestimmen ohne auf die Waehler ruecksichtig nehmen zu muessen.

    Einmal im Senat ist das fast ein lebenslanger Job den es gibt keine Begrenzung. Gutes Beispiel dafuer Ted Kennedy, dem seine Skandale nicht schadeteten.

    Was schaden kann ist wenn einer aus der Reihe tanzt wie JFK und seinen eignen Weg gehen will oder gewissen Leuten gefaehrlich werden koennte,aufgrund seiner Intelligenz und Popularitaet, bevor er noch im Amt ist wie z.B. JFK jr.


  1. Ausnahmsweise sagt:

    ich kann das Wort "Amerika- Bashing" nicht mehr hören. Welches immer wieder einmal fällt, wenn einer schüchtern jammert, dass die AMIs grob waren.

    Sorry, selbst wenn sie mit nassen Fetzen aus allen Teilen der Welt nach Hause gejagt werden, ist das noch kein Bashing sondern eine längst fällige Befreiung.

    Ich bin alt genug, dass ich bereits den Vietnamkrieg politisch bewu0t miterlebt habe- in dem sie mehr Bomben runtergeworfen haben als in WK II.
    Ich habe Laos und Kambodscha miterlebt (theoretisch habe ich auch den Korea-Krieg erlebt- aber wahrgenommen habe ich ihn später erst durchs Lesen).

    Ich habe den Kampf der Sandinisten erlebt, den Umgang mit Südamerika so unmittelbar, wie die meisten hier Irak II, Libyen oder Syrien.

    Ich habe die Ermordung Schneiders und den Putsch gegen Allende bewusst miterlebt und dann noch die aktuelleren Sachen, bei denen anscheinend das Bewusstsein der meisten Leser hier erst anfängt.

    Ich habe auch genug Wirtschafts- Know How, um zu sehen, dass wir, die -angeblich- Verbündeten/ Freunde in Europa tagtäglich eine Links-Rechtskombination abfangen, wann immer Ratingagenturen, IWF, Weltbank, WTO etc sich äußern oder unsere Volksvertreter deren Agenda vertreten.

    Und ich bin es leid, immer auseinander zu dividieren, dass es auch dort nur die Herrschenden "böse" sind.

    Nichts da, wir bezahlen selbst kollektiv und die AMIs "dürfen" das auch.
    Sie leben davon (wenn mancher auch schlecht), was der Rest der Menschheit abliefert.
    Sie glauben kollektivals "Bessere" der Welt auch mit Bomben zeigen zu dürfen, wie man sich zu verhalten hat.
    Sie legen die Hand aus Herz wenn die Hymne ertönt und wacheln selbst als aussortierte Veteranen noch im Zeltlager mit der Fahne.

    Und dann das hirnlose "Befreier- Geschwätz". Mein Vater ist nach 5 Jahren Gefangenschaft aus Russland zurück gekommen-ohne ein Wort zu schimpfen (Zitat:"wir haben nichts gehabt, die Bevölkerung hat nichts gehabt und die Wächter haben auch nichts gehabt").

    Dazu darf ich erinnern, dass NACH dem Krieg Eisenhower die Deutschen ohne Kriegsgefangenenstatus+ Erfassung durchs Rote Kreuz in den Rheinwiesenlagern durch Verweigerung von Unterkunft(nicht mal Zelte), Nahrung (Todesstrafe für die Bevölkerung für das Zukommen lassen) und selbst von Latrinen GEZIELT verrecken hat lassen.
    Und haben die Deutschen,zum Schutz vor der Kälte, sich Löcher gegraben wurden die mit Bulldozern zugeschoben, ganz wurscht ob da wer drinnen war oder nicht.
    General Patton, der- als echter Soldat- sich weigerte, so mit den Deutschen umzugehen, wurde ja auch nicht alt.

    Sorry. solange schreiben um auch nur aufzuzählen, was die AMIs während MEINES Lebens Dreck am Stecken haben, kann ich gar nicht.

    Es gibt ein kollektives Verhalten und Einstellung/Sicht zur Welt und ich bin es leid, dass die Geprügelten/Ausgeplünderten/Witwen und Weisen diese Verhaltens die moralische Pflicht haben sollen, bei ihren Unterdrückern/ Plünderern/ Mördern auch noch die auszusortieren, die dieses Verhalten heimlich oder auch nicht heimlich nicht mittragen!

    Sorry, zur Zeit meines Beginns, dem Vietnamkrieg, hätte ich mir das noch einreden lassen. Da gab es im AMI-land noch echten Widerstand.
    Davon ist nicht viel geblieben- und ich bin nicht bereit, die Opfer zu verpflichten, das zu entschuldigen.

  1. Anonym sagt:

    Sowjetveteran ohne Reue: McCain in Vietnam abgeschossen
    Moskau. Ein sowjetischer Militärveteran bekennt, dass er im Vietnamkrieg John McCain abgeschossen hat. Er bereue nichts und sei froh, dass McCain die US-Wahlen verloren habe, sagt der jetzt 70-jährige Juri Truschetschkin.


    Truschetschkin war 1967 als damals 28-jähriger Hauptmann zur Feuerleitung in einer Batterie von Flugabwehrraketen eingesetzt.
    Er könne sich noch gut an den Tag erinnern, an dem er eine Phantom F-4 im Anflug auf eine Brücke in Nordvietnam abgeschossen habe, berichtet der Veteran jetzt in der Moskauer Tageszeitung "Moskowski Komsomolez".

    Truschetschkin liegt gegenwärtig krank in einem Militärhospital am Suworowski Prospekt in St. Petersburg, kann sich aber offenbar gut an die Vietnamzeit erinnern.

    Der Pilot habe sich damals mit dem Schleudersitz erfolgreich retten können, sei aber in Gefangenschaft geraten. Auf seinem Helm habe "John McCain" gestanden, sagt der russische Vietnamveteran. McCain habe Glück gehabt, dass er von den Vietnamesen nicht erschlagen worden sei, wie die meisten abgeschossenen Airforce-Piloten.

    McCain hasst die Russen. Gut, dass er die Wahl verloren hat

    Er habe McCain auf Jugendfotografien aus dem US-Wahlkampf wiedererkannt. "Die Gefängniswachen haben damals erzählt, dass er die Russen hasste. Wenn er jetzt Präsident geworden wäre, wären die Beziehungen zwischen Russland und den USA noch schlechter geworden", sagt Truschetschkin. "Ich bereue nichts und bin froh, dass McCain jetzt die Wahlen verloren hat."

    McCain war nach amerikanischen Angaben am 26.Oktober 1967 abgeschossen und erst nach 1967 Tagen in vietnamesischer Gefangenschaft freigelassen worden.

    der muss die Russen einfach über alles lieben!

  1. ARichelieu sagt:

    Ich glaube, die Russen, die zunächst hoffnungsvoll die Ära Gorbatschow begrüsst hatten und die auch die Ära Jelzin mit ihren für das Land desaströsen Auswirkungen erlebt haben, sind heute selbst in der Lage, diesen Brief richtig einzuschätzen. Auch wenn nicht für jeden sich in den letzten fast 15 Jahren alles verbessert hat, erkennt und anerkennt doch die Mehrheit der Russen die positive, stabile Entwicklung ihres Landes.
    Russland hat zunehmend auch an außenpolitischem Gewicht wiedergewonnen. Wäre es nicht so...wie viele Kriege mehr würde es heute auf der Welt geben.
    Hass gegenüber den USA - natürlich kommen auch bei mir Hassgefühle auf, wenn ich sehe, welche Politik dieser Staat betreibt. Lügen, Verdummung, rohe Gewalt gegen alles und alle, die sich dieser Politik in den Weg stellen; die Selbstgefälligkeit und Arroganz ihrer Politiker. Und man sieht, wie hilflos man dagegen ist.
    In vielen Beiträgen ist differenziert worden zwischen der US-Administration und den Menschen. Das mache auch ich. Ich habe seit Jahren eine wundervolle Freundin in den USA. Sie schrieb mir kürzlich "Ich schäme mich für unsere Regierung."
    Übrigens, ich habe diesen Brief von Mc Caine nicht zu Ende gelesen. Mir ging es dabei so, wie wenn ich im Fernsehen unsere Politclowns gerade jetzt vor den Wahlen höre und sehe: Damit ich nicht in Versuchung komme, meinen Fernseher anzuspucken, schalte ich lieber aus.
    Freeman, bleib so, wie Du bist. Und danke für Deine Recherchen und Beiträge!Das gleiche wünsche ich mir auch von (fast) allen Autoren.
    Wie immer mein Credo:
    Gott schütze Russland und Putin!


  1. Anonym sagt:

    freeman ist cool und hat den durchblick, danke vielmals, dass es den blog gibt, ich lese ihn seit jahren täglich und bin derselben meinung wie freeman, ohne diesen blog würden soviele schafe weiterschlafen und nicht checken was hier auf der welt so abgeht, also freeman weietr so, lass dich nich ärgern, alle kritiker dieses blogs sollen sich zur bild verpissen oder zu pi-news

  1. ax sagt:

    Antowort von Putin auf dieses blöde Geschwafel:
    Точно Россия заслуживает лучшей по качеству власти вообще. Есть ли такая идеальная власть в других странах, в том числе и в той, которую вы представляете и которую представляет господин Маккейн, — вопрос и очень большой и жирный

    Hier Übersetzung:

    Genau, Russland verdient qualitativ bessere Regierung überhaupt. Ob es so eine ideale Regierung in anderen Länder gibt, auch in dem Land, das Herr McCain reperesentiert - ist eine sehr große und dicke Frage.

  1. Anonym sagt:

    Mc Cain reagiert aus einem kranken Egobewusstsein heraus und ist weder realistisch noch professionell in seinem Brief. Jedoch zeigt er den leider klassischen Politiker, der in einer absoluten Wahnwelt lebt und die Realität seines eigenen Landes nicht sehen oder verschleiern will und den schwarzen Peter schnell Putin zuschiebt.
    Es geht hier nicht um die Völker der verschiedenen Nationen, den in seinem Brief wird das russische Volk aufgewiegelt und das ist ein fieses Spiel. Ich denke aber dass die Russen das durchschauen, so wie auch Amerikaner wach werden und nicht mehr alles schlucken.

    Der Kommentar eines Lesers wegen mangelnder Lösungsansätze hat mich erstaunt. Seit Jahren werden Wahrheiten auf allen Ebenen aufgedeckt und werden mehr als nur Lösungsansätze geboten.
    Viele Menschen schliessen sich zusammen und versuchen bisher vergeblich die Dinge zu verändern, nur sind es noch Minderheiten die aktiv sind.
    Wo also bleiben die großen Massen die aufstehen und die Dinge verändern?
    Warum diskutiert der Mensch jahrelang lieber, schaut sich alles an oder auch nicht und dreht dann doch den Kopf weg, nach dem Motto: was kann ich schon tun?
    Wer lässt denn zu dass wir immer mehr verarscht, belogen, ausgesaugt, kontrolliert, ausspioniert werden? Wer arbeitet und verkauft sich unter dem Wert und ist zufrieden, wenn er abands noch vor dem TV sitzen kann? Wer ißt genmanipulierte minderwertige Nahrung und schluckt chemische Pillen um gesund zu bleiben? Die Liste ist endlos, denn es gibt keinen Bereich der nicht in Ordnung ist und wer ausser dem Menschen, dem Volk hat die Verantwortung es zu verändern? Nur, das Volk wartet noch immer bequem ab ... solange es noch Brot und Spiele hat ...

  1. wird noch sagt:

    Hier bekommt McCain fett weg.
    http://de.rian.ru/politics/20130920/266916705.html

    Die Rednerin unterstreicht das Präsident Assad für eine säkulare Politik steht. Das dies in USA ausgesprochen wird passt dem Kriegstreiber McCain gar nicht.

    Und der behauptet doch tatsächlich er kenne all die Kämpfer (Terroristen) in Syrien sehr gut. ist offenbar in dem Sinne zu verstehen: klar unsere blutrünstige Allianz hat die Kerle doch angeheuert. Was erzählen sie mir hier, wir haben da Erfahrung, wir haben die gewissenlosesten Söldner die man kriegen kann da hingeschickt - und wir werden die danach in den Iran schicken, nach Russland ... irgendwo müssen die ja bleiben, also die die von denen am Leben bleiben. Jedenfalls müssen wir die fern halten von unseren Gegenden, wie gesagt, ich kenne die Lumpen ...

  1. Roman-K sagt:

    Also ich bin selbst Russe, genauer gesagt Russlanddeutscher, ich bin dort geboren und habe dort gelebt, ich kenne das Land ziemlich genau und was ich gestern da von diesem alten verschissenen Dreckshund und Russlandhasser gelesen habe, das hatte mir gestern Abend wirklich den Rest gegeben.
    Es ist unglaublich wie sehr hier über Russland geschwallt und gelogen wird.

    "Ein russischer Bürger kann keine Aussage veröffentlichen wie ich es gerade gemacht habe."

    Bitte WAS? Wo lebt dieser Typ eigentlich? Niemand hindert jemanden seine Meinung dort zu äußern, egal welche sie ist, Proteste und Massenkundgebungen sind in Moskau und anderen Städten an der Tagesordnung, protestiert wird immer wieder.
    Klar, wenn man bei Protesten, wie bei denen 2012 (bei den Wahlen) mit Steinschleudern und Molotowcocktails gegen die Beamten vorgeht, damit diese dann dienstunfähig die nächsten Tage im Krankenhaus mit Brandverletzungen rumliegen müssen, was auch tatsächlich geschah, wie ich in mehrere TV berichten damals sah, dann darf man sich nicht wundern, wenn man einen Knüppel ins Gesicht bekommt, aber dann stellt euch bitte nicht vor die am Straßenrand schon auf Kaliber wie euch wartenden, antirussischen, westlichen Kameras und heult bitte keine Krokodilstränen, weil man euch so übel zugerichtet hat, weil ihr ja nur eure "Meinung" gesagt habt.
    So wird nämlich oft die Gewalt bei Protesten in Russland verdreht.

    Es ist unglaublich wie Russlands so dermaßen mit Dreck und Hass von unseren westlichen, propagandistischen Medienhuren bespuckt wird. Syrien ist nun in den Medien etwas abgetaucht und man kehr wieder zur üblichen Anti-Russland Propaganda zurück. Gestern schon wieder die neueste Sensation: Selena Gomez hat kein Visum bekommen, wie furchtbar, schaut nur wie furchtbar dieses Land ist. Das Wegbleiben einer Selena Gomez mit ihrer Homoverherrlichung wird dort in etwa so beweint wie das Verschwinden eines Pickels!
    Heute schon wieder die nächste antirussische Propagandastory: Russland ist so streng mit Greenpeace umgegangen. Habt ihr Medienhuren überhaupt gelesen wer denn diese Provokation anfing? Wie hat das alles denn angefangen? Bei dem Versuch von Greenpeace, die Ölplattform Priraslomnaja in der Petschora See, einem Randmeer der arktischen Barentssee zu besteigen und die Förderarbeiten zu behindern, haben russische Grenzsoldaten zuerst Warnschüsse abgegeben - keine Reaktion!
    Anschließend haben dann wirklich einige Leute widerrechtlich die russische Ölbohrinsel erklimmt.
    Es liegt somit auf der Hand wer hier die Provokation los trat. Erst provozieren und sich dann wundern wenn man die Gegenreaktion bekommt.
    Aber das wurde natürlich rasch ins Gegenteil propagandisiert um Russland, natürlich, als Aggressor darzustellen. Klar, die Russen hätten einfach still dasitzen müssen und es sich gefallen lassen, dass irgendwelche verschissenen Ökofaschisten auf die eigene Ölplatform klettern und anfangen zu diktieren, wo sie fördern dürfen und wo nicht.
    Die Arroganz des Westens und ihrer Medienhuren ist einfach nicht zu fassen!

  1. Roman-K sagt:

    (Nachtrag)Während Russland sich in den letzten Wochen bzgl. der Syrien-Krise in der Weltöffentlichkeit ein sehr positives Image aufbaute, hat die Kriegstreibernation, fast erstickend an seinem Kriegsgeschrei, sich einen Hagel an weltweiter Empörung und Kritik eingefangen mit einhergehender, erheblicher Reputationseinbuße - all das macht sie jetzt wütend, ihnen knirschen die Zähne vor Wut und holen jetzt zum verbalen Gegenschlag aus, jetzt kommt die volle Ladung an Hasspropaganda gegen Russland wieder! Russlands guter Ruf muss ums Verrecken wieder zunichte gemacht werden!

    Und ja, Russland genießt mittlerweile, auch wenn es unfassbar klingt auch im Westen immer mehr Zustimmung und ein positiveres Image, gerade in den letzten Wochen, man merkt es. Egal wo man auch Kommentare liest, ob auf süddeutsche.de, welt.de, unter den Videos von Reden russischer Politiker auf youtube und anderen Seiten, überwiegend positive Feedbacks! Es ist nicht zu leugnen, dass der Hass auf Russland am Abschwellen ist und die westlichen Medien versuchen auf Biegen und Brechen diesem Kurs entgegenzulenken, koste es was es wolle! Das Weltbild der USA muss auf Teufel komm raus weiter aufrechtgelogen werden, die Nation der Freiheit, der Menschenrechte und Frieden (lach) - und Russland, dem fiesen Sauland und dem Alb der Welt! Amerika gut, Freiheit, Wohlstand, Demokratie - Russland scheiße, keine Freiheit. Das ist die Botschaft. Die ewige alte Leier, wie wir sie schon seit Jahrzehnten kennen! Der kalte Krieg ist definitiv nicht beendet! Er war nie vorbei und ist immer noch am Laufen, genauso wie damals! Der ist eine Lüge, dass der kalte Krieg vorbei ist!

    Es geht nur darum Russland bewusst zur Sau zu machen, weil sie selber merken, dass ihnen der Arsch auf Grundeis geht, sie sind wirtschaftlich am Absaufen und verlieren immer mehr ihre, sowieso durch Lügen aufrecht erhaltene Vorbildfunktion in der Welt während Russland, ihr ewiger alter Erzfeind zu den aufstrebenden Mächten und den Ländern der Zukunft gehört. Das macht sie wahnsinnig und wütend und ihnen läuft der Schaum vor Wut, deswegen versuchen sie mit allen Mitteln Russland mit dieser Lügenpropaganda zu beschmutzen.
    Wir sollen Russland gefälligst hassen und generell das Land nicht gut finden. Besonders hassen sollen wir aber Putin, der sein Land weit nach vorne brachte und seinem Land viel Gutes tat und dem Westen in Syrien einen Riegel davorschob.
    Der größte Aggressor, Terrorist, Schurkenstaat und Bandit war immer und wird auch immer Washington bleiben!

  1. altes_weib sagt:

    @Ausnahmsweise - Du schreibst:
    >Und ich bin es leid, immer auseinander zu dividieren, dass es auch dort nur die Herrschenden "böse" sind.

    Ok - d.h. dann bist du für die handlungen von mutti und schäuble verantwortlich - habe ich das richtig verstanden?

    >Nichts da, wir bezahlen selbst kollektiv und die AMIs "dürfen" das auch.
    ... und übernimmst diese verantwortung sicher gerne. wenn DIE amis das dürfen.

    >Sie leben davon (wenn mancher auch schlecht), was der Rest der Menschheit abliefert.

    ... klar doch. besonders die "fast 50 Millionen Amerikaner die am Supplemental Nutrition Assistance Programm (SNAP) teilnehmen, die vom Staat subventioniert werden, damit sie Essen auf den Tisch bekommen - wie Freemann so informativ in seinem Blog von heute schreibt.

    Im gegenteil: Man MUSS auseinanderdividieren, denn sonst gewinnt nur eines: das System. Alle menschen, die das system nicht länger mittragen wollen, müssen zusammenhalten - und das auf der ganzen welt unabhängig von Nationalität, Religionszugehörigkeit und Geschlecht. Meine Meinung dazu.

  1. Anonym sagt:

    Das grösste und gefährlichste Problem ist m.E.:
    Die glauben das tatsächlich was sie da von sich geben - geistige Invaliden in einem Informationskäfig mit Massenvernichtungswaffen bis an die Zähne (schauder)!

  1. Kasandroo sagt:

    Hallo Freeman.

    Die Medizin, die diesen Mann wieder genesen lässt wird nie erfunden werden können. Wenn der Hirntumor schon so groß ist, dass der Kopf platzt redet man eben wirres Zeugs. Da hilft auch nur noch das Fallbeil.

    Natürlich durfte die Sache mit Pussy Riot nicht fehlen, damit sich die russischen Bürger erinnern, dass so ein schrecklicher, grausamer und egoistischer Diktator, wie Putin, sie regiert. Putin ist garantiert nicht Lupenrein. Aber er ist momentan der einzige Staatsführer überhaupt, der einen Krieg abwenden zu versucht. Dazu gehört eben auch die Wahrheit auszusprechen.

    Es ist ein Witz auf welche Weise jetzt zurück gefeuert wird. Weil angesprochene Hunde eben bellen. Und wer bellt dort nun und kommt nicht klar? Wäre alles ein Lüge was Putin sagt, würde ich doch nur ein Lächeln übrig haben dafür und nicht so einen lächerlichen offenen Brief verfassen. Ergo: muss Putin genau dort getroffen haben wo es weh tut und vor allem hat er die Wahrheit gesagt über den USA.

    Friede

  1. Staat dem Putin nachzuäffeln, kann Mr. Big Mc gleich sagen was er wirklich will. Am Ende seines Briefes hat er vergessen zu schreiben, dass alle Russen ihn am Arsch lecken können, lasset uns den Krieg beginnen.

  1. Re Ella: hat mir gut gefallen dieser post,danke.Die kritischen us-buerger sind schon lange aufgewacht aber können nicht so wie sie wollen(Patriot act).Ich möchte einmal sehen wie die Kommentatoren, die sich oft hinter der Anonymität verstecken,mit so einem Gesetzes Konstrukt wie den Patriot act agieren würden? Peace

  1. Ausnahmsweise sagt:

    Ella oben mit Ihrer "Differenzierung" und nun der emotionale Ausbruch eines Russlanddeutschen, der meinem Gerechtigkeitsempfinden sehr nahegeht, lässt auch mich einen Nachtrag verfassen:

    Wie oben ersichtlich, war ich schon während des Koreakrieg am Leben und war schon im Vietnam- krieg politisch bewusst und das Weltgeschehen verfolgend.

    Und in der ganzen Zeit seither, ist todsicher kein Tag vergangen, an dem die AMIs nicht zumindest in einem Teil der Welt (wahrscheinlich an mehreren gleichzeitig ) gefoltert, gemordet, erpresst, geschändet hätten.
    UND:
    persönlich regt das mich am meisten auf:-> ihre Opfer zusätzlich durch ihre weltweite Lügenpropaganda auch noch VERHÖHNT haben.

    Der als Böse dargestellte Afghane ("Archetyp"), dessen Vater beim AMI-Überfall* getötet wurde, dessen Bruder unschuldig in Guantanamo sitzt, dessen Frau wegen eines geileren Blowjobs die Zähne gezogen bekam und danach aus dem Hubschrauber geworfen wurde (hat es auch gegeben), dessen Tochter beim Holzsammeln von einer Drohne erwischt wurde und dessen Chance auf weitere gesunde Nachkommen aufgrund der Uranmunition dahin ist, braucht nicht mehr zu differenzieren und abzuwägen, dass es im AMI-Land doch auch Blogger gibt, die für den Frieden sind.

    UND ich tue es auch nicht!
    Mit gegangen, mitgefangen, mitgehangen!
    Hymne, Hand aus Herz, Fahnen wacheln und glauben, wenn die Welt nicht mitwachelt, muss sie zu Ihrem Besten dazu gezwungen werden!

    Hat nicht der Ex-Verteidigungs-minister (als EX) ausgesagt, dass im letzten Jahr Sonderkommandos in 74 Staaten tätig waren??

    Aber es sind auch die "kleinen" täglichen Anmaßungen und Erpressungen, die mich aufregen:

    Was geht es die USA an, wenn Mercedes den Negerkönig von Taka-Tuka- Land mit ein paar geschenkten Autos besticht?
    Nein AMI-Land muss gleich verurteilen und Strafgelder kassieren (oder mit Beschlagnahmen drohen).

    Wer ist AMI-Land, um "souveränen" Staaten als "Ausnahmeregelung" gewisse Geschäfte mit "Schurkenstaaten" genehmigen zu dürfen?

    *DEM "Überfall" auf Afghanistan müssten nicht nur die ASR -Leser zustimmen. Auch wenn wirklich ein SAUDI aus Afghanistan heraus einen Terrorakt mit anderen SAUDIs veranlasst hätte, wäre das kein Kriegsgrund geg. Afghanistan!

    Und es komme mir auch keiner mit einem Vergleich zum Russisch-Afghanischen Krieg"!

    AMI-Land hat überfallen! Die UdSSR wurde nach Afghanistan gelockt, damit Brzeszinski ihr auch ein Vietnam bereiten konnte (er ist ja so stolz darauf, dass er darüber schreibt):

    AMI-Land hat damals schon die Terroristen hochgefahren und die legitime Regierung Afghanistans hat die UdSSR um Hilfe gebeten.
    Ein AMI sieht da vermutlich nicht einmal einen rechtlichen Unterschied!

    Nun hoffe ich, dass die "Seemacht" den 3. Anlauf eines Zusammen- wachsens von Deutschen mit den russischen Brüdern nicht mehr verhindern können wird und ein eurasischer Block entsteht.

    Ich habe in meiner "Sturm & Drang- Zeit auf meinen Vater nicht gehört, jetzt ist er mehr als 3 Jahrzehnte tot und mir geht's inzwischen wie ihm (selbst als ehem. ru. Kriegsgefangener):

    "Mir ist ein Russe beim Arsch lieber als ein AMI beim Gesicht!"

    Zur Zeit des Vietnamkrieges hätte ich die Forderung einer Differenzierung akzeptiert. Jetzt schon lange nicht mehr.

    Tagtäglich Verbrechen, totale Ignoranz jedes internationalen Rechtes, ein Präsident mit einer Kill list zum Lustig sein, und dazu die mediale Verhöhnung der Opfer, die zu Täter gemacht werden, sollen den "Afghanen" oder mich, der ich seit mehr als 1/2 Jhdt. ohnmächtig zusehen muss, dazu zu bringen, zu sagen:

    "JA, ABER..(.es gibt ja auch liebe, die schreiben sogar Blogs für den Frieden).."

    NEIN, es MUSS und es WIRD zu Ende gehen!!

  1. Der Idiot hat seinen Idiotenpost auf der falschen Webseite veröffentlicht! Der Typ ist voll Sch*isse und vom Hass zerfressen! Dem kann man nur noch zu seinem geistigen und mentalen Zustand kondolieren! Aber das ist eine andere Geschichte!

  1. Anonym sagt:

    Ja, Putin mag vielleicht korrupt sein und viele in Russland mögen ihn nicht (Ich komme aus Russland)

    Aber keiner jetzt im Moment kann Russland besser regieren. Es gibt keine starke Alternative (außer vielleicht Kommunisten, aber das wäre was ganz anderes). Und Obama ist nicht besser als Putin, besonders was frieden angeht...

  1. Anonym sagt:

    Der McFuck hat doch keine Ahnung was Russland angeht. Nicht zum ersten mal und leider auch nicht zum letzten mal,wird jemand versuchen ein Stück Russlands abzukriegen.ich weiß bloß jetzt schon,dass dieser Brief bei den meisten Russen im plumpsklo gelandet ist.also war der wisch für den arsch.

  1. Ella sagt:

    @Michael Huelfer

    Danke,

    Es gibt immer PC Krieger, die andere kritisieren, ohne deren Lebensumstaende und Wissenstand zu kennen.

    Gut, dass Du den Patriotact, der von Bushbama gerade wieder verlaengert wurde erwaehnst, den dass ist ein wichtiger Diskussionspunkt, ebenso wie der NDAA Act den er still und Heimlich als Presidenten Anordnung, an Sylvesterabend 2011 im Urlaub auf Hawaii unterzeichnet hat und der kaum in den BSMedien erwaehnt wurde.

    Ungefaehr folgendes behinhaltet der NDAA Act: US Buerger und andere koennen nun einfach, auch wenn sie unschuldig sind, verhaftet werden und ohne Due Process , ohne Rechtsanwalt, Anhoerung, ohne Zeugen, oder Jury im Gefaengnis verotten, mit Null Aussicht auf Appeal oder Wiederaufnahme oder Wahrnehmung von Beweisen von Seiten des Governments.

    Die US ist seit 9/11 zum Polizeistaat verkommen, doch eigentlich hat das alles schon nach dem Oklahoma bombing angefangen. als Clinton den Patriot ACT I, in sechs wochen durch den Kongress jagte.

    Hier noch ein Link passend zum Artikel von Freeman ueber "Studenten Protestieren gegen Patreus".


    so ging es weiter:

    Den Link habe ich auf der FB seite von "NowarwithSyria" gefunden. sonst sah ich dass nirgends erwaehnt hier in den BSMedien.

    http://www.sparrowmedia.net.com/2013/09/cuny6-cuny-students-arrested-protesting-general-petreus/

  1. Ella sagt:

    @Ausnahmsweise.
    Ich kann Dein Resentment einigermassen verstehen.
    Mir ging es aehnlich solange ich in D lebte und gegen den Golfkrieg demonstrierte undin der Friedensbewegung war. Ich wollte die US nicht mal besuchen , geschweige den hier leben.

    Mein Onkel war auch Soldat in Frankreich, dann an der Ost Front und viele Jahre russischer Kriegsgefangenschaft.
    Uie beste ehemalig. Kollegin und Freundin , ist Russin.

    Ich Weiss, ja nicht was Du so liest, doch ich denke, dass die Amis weit aus local politisch aktiver sind als die Deutschen.

    z.B. waren March against Monsanto Demos in vielen Staedten der US. ueber 2 Millione weltweit beteiligt. . In ueber 60 Staedten der US waren Ende August auch Demos gegen den Syrienangriff. Und was war in Deutsch?

    http://www.internetoccupy.net/blog/map-of-nowarwithsyria-protests/#

    Ueber die vielen kleinen Demos wie am Campus des oertl. Community College, hier, wird eh nicht berichtet, wenn ueberhaupt dann nur local

    Hier waren z.B. ein Sternmarsch quer durch den Staat gegen den Irak krieg zur lokalen Base und jaehrliche Wachen am Jahrestag des Irakkriegs.

    Gut,Demos bringen nicht viel, jedoch lassen sie Leute aufwachen ,nachdenken bzw. werden diese informiert. Immerhin haben die US Buerger ihre Abgeordneten mit Emails und Telefonanrufen gegen den Syrienangriff zugemuellt und auch bei den Anhoerungen demonstriert.

    In der naechst groesseren Stadt un sind Dronen stationiert, hier haben Vets for Peace und des localen Peace council, Boycott Demos organisiert. 2011 wurden 37 Demonstranten dverhaftet dieses Jahr im Fruehjahr 30 Leute von ca. 250 und auch verurteilt . Die naechste Demo gegen die Droneneinsaetze ist im Nov.
    Oder auch Occupy Wallstreet, schon vergessen?
    In Deinen Augen alles nichts?

    http://www. Adoptresidence.org.
    Ein Ueberblick ueber versch. Organisationen und Videos ueber Drohnenproteste und Policeaktion oder leah Volger von vets for peace for dem congress Protest ( runterscrollen).

    Die regierungs/NWO kritisch. Blogs die ich hier lese und auch im Blog erwaehnte, nehmen ihr first Amendment right sehr ernst, schreiben mit viel Hintergrund Wissen und ohne Restriktionen wie in D. befuerchten zu muessen.

    Du vergisst, wer hier wirklich regiert,die Medien und das oeffentliche Schulsystem manipuliert. Ich sage nur Leute mit dem Doppelpass in Senat, Kongress und Supremecourt,, Wag the dog , Rockefeller foundation, und AIPAC. .

    Btw.
    Was tust Du so persoenlich in Deutsch. um gegen die Politk dieser Regierung, deren militaerischen Involment in Afghanistan und Tuerkei, deren Verrat am deutschen Volk, durch ESM deren Sozialpolitik, die immer mehr Leute in Armut und Abhaengikeit treibt, deren Luegen ueber die NSA Ueberwachung usw.?

    Du erwartest dass der Durchschnitsami, dass alles geblickt hat und sich dass nicht mehr gefallen laesst
    .Wie schaut es mit dem Durschnitts deutschen aus?

    Deutsch bzw. die deutsche Regierung hat sich was U Boot Geschenke und international. Waffenlieferungen betrifft, auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Und was kann der einzelne Deutsche dagegen tun? oder um genauer zu sein Du z.B.?

    Schau Dich um in Deutsch, wo sind die Demos gegen die Kriegseinsaetze der Bundeswehr gegen ESM?

    @Alte Frau:

    Genauso ist es.
    "Ausnahmsweise" will bestimmt nicht mit der Kriegspolitik der BRD assoziert werden oder als Deutscher "Nazi" genannt werden.

    Der Elite gefaellt es wenn wir Normalmenschen uns zerfleischen und hassen und dabei aus den Augen verlieren, was die oben so treiben. Ja mit dieser Hassenergie, diese Oberpsychopathen noch fuettern.

  1. @AUSNAHMSWEiSE
    Du darfst nicht selbstgerecht bei deinen Gefühlen stehen bleiben! Sonst wirst du all jenen Menschen nicht gerecht, die mit dem Risiko grosser Konsequenzen sich für gegen die Machenschaften der herrschenden USRAHELISCHENelite stemmen.

    Es hilft nur die solidarisch Haltung, ein Gefühl übrigens auch, wie dien Empörung. Diese Solidarische Haltung umfasst sogar nicht nur die direkt "Unterdrückten" oder die Opfer, oder deren Angehörige, sondern sie umfasst die Opfer aller Kriege seit jeher, vielleicht sogar die der "anderen Seite"....
    Wenn du auf dem "AMI-Land-Denken" beharrst, wirst du dich immer von sehr vielen wertvollen Menschen distanzieren müssen- auch zu deinem Nachteil!

    Unbenommen bleibt das Schwein ein Schwein - und das dürfen/müssen wir offen und laut benennen.

    Sieh mal an:
    http://www.sparrowmedia.net/2013/09/cuny6-cuny-students-arrested-protesting-ex-general-petraeus/

  1. Ausnahmsweise sagt:

    1.) Bin ich kein Deutschländer, wir haben den Verteidigungsminister davongejagt, der ein Berufsheer einführen wollte

    2.) Sind bei uns nicht einmal DIE DA OBEN für eine Bombardierung Syriens

    3.) Lassen DIE die AMIs ggf. aus Angst heimlich über uns drüber fliegen- offiziell zulassen dürfen DIE das zu Kriegszwecken nicht; Nicht mit uns.

    4.) Kenne ich die mentalen Argumente, aber mir liegt der Kommentar von Herrn Sattler oben viel näher(auszugsweise.."
    So und wenn einige Leser hier mit viel Hass schreiben, tun sie das da ihr Herz gerade kotzen könnte. Ich tue das auch manchmal. Hass gehört leider dazu..

    5.)Bin ich kein Freund von Gutmenschen-ich betrachte sie eher als ein Teil des Problems- zumal ich einen extrem analytischen Geist habe und dieser ist kein "Stirnlappen- herunterklappender" wie bei 80% der Menschheit, sondern eher das andere Extrem:-> ein automatisch bis zur letzten Konsequenz zu Ende denkender/ nichts ausblendender (ist wohl vom Naturell so+ dann beruflich hoch trainiert).

    Und dieser Geist "spürt" beim STERILEN Wort "Militärschlag" die Konsequenz Blut/ Elend/ Tod bzw. heraushängende Gedärme.
    Wenn ich also so eine steril gackernde Talkrunde einen "Militärschlag" befürworten höre, habe ich den Wunsch,dass schon aus erzieherischen Gründen bei jedem zum Sonntagsfrühstück eine Granate einschlägt, damit sie auch Militärschlag mit heraushängenden Gedärmen verknüpfen lernen

    6) Habe ich von der "Verhöhnung des Afghanen" durch Verleumdung gesprochen.
    Ich finde es aber auch als- kleinere- Form der Verhöhnung, wenn die Gutmenschen dem Afghanen raten, er möge doch nur mit 1 Hand seine Gedärme zurückhalten,dafür mit der anderen "Differenzieren".

    Das mag in der sterilen Sprache oder auch Denkweise mancher hier möglich sein, aber weder psychologisch realistisch noch wirklich sinnvoll.

    7)Betrachten wir es am Beispiel:
    Ein Passant wird von einer großen Straßengang schwer verletzt. Da haben 1-2 sogar auf den Kopf getreten, ein paar halbherzig hingeschlagen oder nur fest gehalten, der Rest ist eher herumgestanden. Was juristisch steril+ eindeutig ist,ist das psychologisch realist. + nützlich??

    Soll der vielleicht Sterbende noch schnell den Herumstehenden verzeihen?
    Ganz abgesehen davon, gäbe es keine Straßengangs, ohne
    die Halbherzigen und Herumstehenden. Die Rädelsführer ziehen doch ihren Mut aus dem großen Haufen. Solo geben sie nicht viel her und der Passant wäre noch gesund und munter!!

    Steril haben Sie recht, mein Herzblut hat andere Prioritäten

    UND Wenn SIE Solidarität empfinden wollen, empfehle ich die AMI-Opfer dieser Erde vorzuziehen und sich dann erst um die "Herumstehenden der AMI-Gang" zu kümmern (falls die Kraft reicht)

    8) Lesen Sie das Mahabharata- wie sich alles auf die Schlacht von Kurukshetra zubewegt
    -Da müssen sogar, die ob ihrer Vollkommenheit unsterblichen Bishma und Drona sterben, weil sie der Seite des Bösen verpflichtet sind. Sie geben sogar Tips, wie das zu bewerkstelligen ist, weil das Gute nicht siegen kann, solange sie leben.

    Sorry, ich empfinde mit dem Afghanen, mir hängen emotional auch die Gedärme raus und ich werde keine Energie verschwenden, im AMI- Land die Guten aus zu sortieren.

  1. Ella sagt:

    @"Ausnahmsweise"

    Habe auch viele Jahre, was die Amis und deren Politik betrifft so wie Du gedacht. Am meisten hasste ich die Amis als ich davon erfuhr, dass Deutschland nur ein "wartheater"( offizeller Name der US Streitkraefte fuer Deutsch) fuer sie ist und nach dem Doppelbeschluss der uns zum atomaren Zielgebiet Europas machte. Uebrigens waren auch fraenzoesische Atomraketen auf D. gerichtet gegen die peoesen Russen.
    Die Elite der US haett auch keine Probleme gehabt zu diesen Zeitpunkt vor Grenzoeffnung, die in D. stationierten Familien der US Soldaten mit draufgehen zulassen.

    doch das nur nebenbei.


    Gut Du bist kein Deutschlaender und so what?.
    Glueck gehabt, koenntest ja auch als Deutscher oder Ami geboren worden sein. ( Ironie off)
    Egal welche Nationalitaet Du bist stehts Du auch auf und demonstrierst wenn Deine Regierung Mist baut oder sich an die Internationalen Bankster, ditto EU oder NWO verkauft oder mit ihnen klungelt?

    Gutmenschen sind fuer mich die Leute die 'blutende Herzen" und viele Worte fuer alles und jeden haben, immer entlang der offiziellen poltical correct Linie.

    Hass bringt niemand weiter, Mitleid, und "blutendes Herz" auch nicht wenn es nicht in Tun umgesetzt wird.

    Wut ist fuer mich etwas anderes, und die berechtigte Wut ueber die Machenschaften unserer jeweiligen Volkszertreter in unserem Namen anrichten, sollte uns ein Antrieb sein, entspechend unserer Moeglichkeiten aktiv zu werden.


    Das Menschen zu collateral Damage diskretiert werden, und durch "sterile Militaerschlage ermordet werden finde ich ebenfalls zum Kotzen oder und zum Heulen.
    btw. Ich nehme mal an, dass Du genauso eine Wut ueber die Morde und Folterungen der Saudi gesteuerten Rebellen an Frauen Kindern, Christen, Regierungsoldaten in Syrien empfindest.

    Deswegen sind gerade Leute, wie Manning oder Snowden erwaehnungswert.

    Mannings hat aus Gewissensgruenden die Todestrafe riskiert, um die Welt mit seinem Video "Collateral Damage " auf die Verbrechen und das eiskalte Ermorden von Zivilisten in Afghanistan. aufmerksam zu machen.
    Ist der nun ein Gutmensch?

    Was ist mit all den anderen Whistleblowern, die ihre Karriere, ihr sicheres Einkommen, ihr Leben aufgegeben haben?
    Wie Snowden oder z.B. Sybel Edmonds.

    Die Leute, die auf Demos gehen, verhaftet werden, verurteilt werden,, deshalb ein Vorstrafenregister haben, dass lebenslange Konsequenzen fuer sie hat. Ganz zu schweigen, dass sie in Visier der NSA und des Governments greaten?
    Alles Gutmenschen, nach Deiner Ansicht?

    http://www.whistleblower.org

  1. Anonym sagt:

    Mir fehlen die Worte.
    Dieser Brief ist eine einzige Anmaßung, eine Unverschämtheit sondergleichen.
    Und eine Beleidigung für das gesamte russische Volk obendrein.

    Ja, in Russland gab und gibt es Korruption.
    Und ja, es gab und gibt dort auch einige kriminelle Elemente, die sich selbst und ihresgleichen auf Kosten des russischen Volkes bereichert haben und (leider immer noch) bereichern.
    Aber in diesen Punkten ist in den letzten Jahren ein enormer Rückgang zu verzeichnen.
    Und das ist hauptsächlich Herrn Putins Verdienst.
    Er war es schließlich, der mit Verbrechern wie Chododorkowski und Beresowski sowie deren Spießgesellen aufgeräumt hat.
    Das was McCain hier macht, ist eine vollkommene Verdrehung der Tatsachen.
    Hält er die Menschen wirklich für dermaßen blödsinnig?
    Möglich, dass er von seinen eigenen Landsleuten auf den Rest der Welt zu schließen versucht. Anders ist das ja wohl kaum erklärbar.

    Für mich persönlich wäre dieser Brief Anlass genug, den amerikanischen Botschafter einzubestellen.

  1. Ausnahmsweise sagt:

    Nachtrag zu @Ella,

     Was die Leute betrifft, "die zu Demos gehen"- wie soll ich die beurteilen?
    Wer maßt sich an, die Motive einer amorphen Gruppe zu kennen?
    Da mag alles sein: Gute Menschen+ Gutmenschen, Ferngesteuerte und Orientierungslose, Frustrierte, mit dem eigenen Leben nicht Zurechtkommende, Mitlaufende und welche mit Durchblick und klarem politischen Wollen etc etc..
    Wer kann zusätzlich den Einfluss der Gruppendynamik abschätzen?

    Nichts ist so, wie es scheint:
    Eine persönliche Erfahrung habe ich hier (bei meinem ersten "Auftritt" im Rahmen einer unbeantwortet gebliebener Frage) gebracht->
    ..“.Der Gedanke ist mir gekommen, weil ich mich an den deutschen "Buschpiloten" (Rust? 1987?) erinnerte, der "für den Frieden" in den sowjetischen Luftraum eindrang und auf dem roten Platz vor dem Kreml landete.
    Ach, wie haben wir damals alle den Schlagzeilen geglaubt.
    Erst bei einer Jubiläumssendung vor einigen Jahren wurden auch einige russische Armeeveteranen interviewt.
    Diese haben es für eine Unmöglichkeit befunden, ungesehen und als Ortsunkundiger (ohne Navi) bei einem Moskauer Einzugsgröße von 100 km den Roten Platz zu finden und hielten es heute noch für eine Intrige aus dem Politbüro. Denn damals wurde das Militär gesäubert. Rund 2000 Offiziere mussten gehen- es gab sogar etliche Selbstmorde. Ich glaube mich zu erinnern, dass Gorbatschow damit auch den sehr mächtigen/ einflussreichen Verteidigungsminister los wurde.
    Im Nachhinein bin ich mir nicht sicher, ob Gorbatschow ohne den Gesichtsverlust und Säuberung der Armee, die UdSSR so ohne weiteres hätte auflösen können.
    Der Rust hat allerdings im Rückblick immer noch behauptet , er sei von Helsinki aus einfach über die Grenze geflogen und dann den Eisenbahnschienen gefolgt.. Mir scheint heute die Sicht der Armeeveteranen logischer..“
    .....
    Dann ein geschichtliches Beispiel:
    in der Schule wurde mir der Sturm auf die Bastille als „Volksaufstand zur Gefangenenbefreiung“ und damit Beginn der franz. Revolution beigebracht.
    Nichts da
    Paris hatte damals 800 000 Einwohner, 1000 haben gestürmt ,
    UND es waren dort nur mehr 7 Gefangene. und die 1000 waren nicht nur zahlenmäßig kein "Volk" sondern auch in der Zusammensetzung eher wie in Syrien gekaufte Kriminelle ("Marseiller", Italiener aber auch Deutsche )

    Das Ganze war eine geplante Waffenbeschaffungsaktion. Mit meiner Lebenserfahrung erscheint mir das auch plausibler, DENN
    Selbst im ärgsten Zorn könnte ich kaum mit meinen Nachbarn unsere Kaserne überfallen und die Buben dort abmurksen.
    Und DAS vom Charakter her noch VIEL weniger, als von den körperlichen Fähigkeiten.

    Ich hatte als Stratege für die Welt(Wirtschaft, Makroökonomie , Geostrategie) über der Tuchent ein recht gutes Gefühl und bereits im Beruf begonnen, die Parallel-Welt auch unter der Tuchent mit zu berücksichtigen.
    UND jetzt im Ausgedinge weiß ich noch besser, dass weder historisch kaum etwas so ist, wie es uns „verkauft“ wurde, sondern oft auch in naturwissenschaftlichen Dingen (was mich als TU- Absolvent stärker trifft)

    So, das war es aber auch, denn das war schon längst nicht mehr nur "Ausnahmsweise"
    mfg


    Jetzt im Nachhinein

  1. Anonym sagt:

    Ja, der Kohn hat krumme Sprüche gemacht, nicht mehr. Aber wie man sieht, führen die US-Amerikaner sich offensichtlich wie ein mafiöser Schlägertrupp auf und provozieren einen der wichtigsten Diplomaten:
    http://german.ruvr.ru/2013_09_22/Sergej-Lawrow-Amerikanische-Partner-fangen-an-uns-zu-erpressen-3266/