Nachrichten

Wenn die Amerikaner wüssten wären sie wütend

Sonntag, 8. September 2013 , von Freeman um 10:00

Der Kongressabgeordneter Justin Amash, Republikaner vom Bundes- staat Michigan, hat sich sehr lautstark gegen eine Militärintervention in Syrien ausgesprochen. Er ist schon mehrmals in den Medien mit seiner Forderung aufgetreten, die USA dürfen nicht Syrien angreifen, hat dabei die sozialen Medien für seine Botschaft intensiv benutzt und er hat seine Kollegen im Kongress gewarnt, wenn sie für die Militäraktion stimmen, dann können sie gleich ihre Sachen packen, denn die amerikanische Öffentlichkeit ist in der grossen Mehrheit dagegen.


Jetzt hat Justin Amash auf Twitter die amerikanische Öffentlichkeit informiert, wenn sie die Geheimdokumente die man den Abgeordneten gezeigt hat lesen dürften, mit denen das Weisse Haus den Angriff auf Syrien rechtfertigt, dann wären sie "noch viel mehr gegen die Syrien-Aktion". Er schreibt, "Die öffentlichen Aussagen der Obama-Regierung sind bestenfalls eine Täuschung".


Der Tweet kommt nach seinem bereits geäusserten Eingeständnis, er war nach einem zweiten Briefing durch das Weisse Haus noch skeptischer und er hätte deshalb die Obama-Regierung aufgefordert, ihre Behauptungen zu korrigieren, denn sie stünden im Widerspruch zu dem was er an Informationen bei den Briefings bekommen hätte. "Kann nicht fassen, dass der Präsident den Krieg forciert" und "Die Öffentlichkeit muss die Fakten wissen," forderte er.


Das heisst übersetzt, wenn die "Beweise" in politischer Sprache "bestenfalls eine Täuschung" sind, dann sind sie in Klartext gesprochen eine Lüge!!! Es kommt noch deutlicher aus den Dokumenten hervor, es gibt keine Beweise und es sind nur Vermutungen und falsche Behauptungen. Das ist auch der Grund warum Obama und Kerry sagen, sie können die Beweise nicht zeigen, sondern man soll ihnen einfach glauben. Schliesslich, wenn der Präsident etwas sagt, dann stimmt es auch.

Die amerikanische Öffentlichkeit, aber auch wir in Europa, werden schon wieder von den Politikern und Medien getäuscht und belogen, damit es einen Krieg gibt. Ich erlebe ein Déjà-vu und es ist wie damals 2002 und 2003 als die Bush-Regierung mit Aussenminister Colin Powell auch die ganze Welt mit gefälschten Beweisen von einem Krieg gegen den Irak überzeugte.

Der Abgeordnete Justin Amash ist fassunglos, dass Obama auf so einer Grundlage einen Krieg durchführen will. Hier noch die Aussagen anderer Kollegen, nach dem sie Einsicht in die Geheimdokumente hatten:

Abgeordneter Tom Harkin sagte: "Ich habe gerade an dem geheimen Briefing des Kongress über Syrien teilgenommen und um ehrlich zu sein hat es mehr Fragen ausgelöst als es beantwortet. Ich fand die Beweise welche die Regierung präsentierte nur nebensächlich."

Abgeordneter Michael Burgess sagte: "Ja, ich sah die Geheimdokumente. Der Inhalt ist sehr dünn."

Abgeordnete Carol Shea-Porter sagte: "Ich bin jetzt um so mehr gegen den Krieg."

Senator Joe Manchin verkündete, er wird mit "Nein" stimmen, nach dem er sich das Briefing angehört hatte.

Mit den vorgetragenen Beweisen die keine sind wird Obama nicht die Zustimmung des Kongress für einen Militäraktion gegen Syrien erhalten. Deshalb stehen die Abgeordneten unter sehr hohem Druck und werden mit Zuckerbrot und Peitsche traktiert.

So hat AIPAC, die grösste pro-zionistische und pro israelische Lobby-Gruppe und mächtigste Lobby der USA überhaupt, auf jeden Abgeordneten eine Person angesetzt, die sie von einem JA für den Angriff überzeugen soll. AIPAC droht unverhohlen mit öffentlicher Diffamierung und mit dem Entzug von Wahlspenden.

Die jüdische Tageszeitung "Forward" berichtete am Samstag, "Der einflussreiche pro-Israel Amerikanisch-israelischer Ausschuss für öffentliche Angelegenheiten wird hunderte Aktivisten nächste Woche einsetzten, um die Unterstüzung für einen Militärangriff gegen Syrien zu gewinnen." AIPAC wird mit den Worten zitiert: "Wir planen eine massive Lobby-Arbeit mit ca. 250 Aktivisten in Washington, die mit ihren Senatoren und Repräsentanten sich treffen."

Im Forward steht, die Lobbyisten Erpresser der AIPAC wollen mit ihrer Überzeugungsarbeit den Fokus auf die nationale Sicherheit der USA legen und nicht es aussehen lassen, der Angriff auf Syrien hilf Israel. Dabei, wodurch gefährdet Syrien die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten? Ist doch voll gelogen!

Gleichzeitig hat Saudi-Arabien einen dreistelligen Millionenbetrag zur Verfügung gestellt, um jeden Abgeordneten mit Geld zu überzeugen, wie sie abstimmen sollen. Es werden "Geschenke" verteilt. Was hinter den Kulissen in Washington abgeht ist unglaublich. Noch schlimmer ist die Tatsache, dass Merkel und die EU-Kommission diesen Druck aus Washington, Riad und Tel Aviv jetzt auch nachgegeben haben.

Die Bestechung der amerikanischen Politiker durch Saudi-Arabien kam Ende August zu Tage, als das US-Aussenministerium die komplette Liste der "Geschenke" die US-Offizielle 2012 bekamen veröffentlichte. So hat Hillary Clinton als sie noch US-Aussenministerin war vom saudischen König Abdullah bin Abdul Aziz mit Diamanten und Rubinen besetzten Schmuck im Wert von einer halben Million Dollar bekommen. Siehe Daily Mail die darüber berichtete.

Das Israel und Saudi-Arabien so eine massive Erpressung und Verlockung durchführen zeigt, ich habe Recht mit meiner Aussage, es gibt nur eine "Achse des Bösen" auf der Welt, nämlich die bestehend aus den verbrecherischen Regimen von Amerika, Saudi-Arabien und Israel. Sie wollen wieder mit Lügen einen Krieg gegen ein arabisches Land starten und noch mehr Menschen abschlachten!

Am Dienstag wird Obama eine "Rede zur Nation" im TV halten, um die Amerikaner von einem Krieg zu überzeugen und am Mittwoch könnte die Abstimmung im Senat erfolgen.

---------------------------------------

Bericht über ein ganz aktuelles Interview von CBS News mit Präsident Bashar al-Assad in Damaskus, das am Montag in den USA ausgestrahlt wird. Assad sagt, er hätte keinen Chemiewaffeneinsatz angeordnet und es gebe auch keine Beweise dafür. Wenn die US-Regierung das Gegenteil behaupten, dann sollen sie die Beweise der Weltöffentlichkeit vorlegen.



---------------------------------------

Bin am Sonntag ab 17 Uhr auf ASR-Fantalk und dann können wir darüber diskutieren. Geht auf "ASR-Fantalk" und bereitet in der Zwischenzeit euren PC zum Mitmachen vor.

insgesamt 30 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Falls Kriegsobama den Bombenkrieg gegen die syrischen Menschen ausführt ist er ein international anerkannter Kriegsverbrecher und vielleicht künpfen die den auf.
    England macht nicht mit:
    http://german.ruvr.ru/news/2013_09_08/Gro-britannien-verbietet-USA-seine-Militarbasen-zu-verwenden-1320/

  1. Anonym sagt:

    "Yes, we can change" - so sprach Obama in seine Präsidentenwahlprogramme. Jetzt können wir gut sehen was er damit gemeint. Er hat sich wirklich geändert. Leider nur in der falsche Richtung. Jetzt wirbt der Fridensnobelpreisträger für den Krieg in Syrien, gegen der Wille seiner Wähler die diesen Krieg gar nicht wollen. Jetzt handelt Obama nicht im Interesse eigenes Volks sondern im Interesse Istael und saudische Scheichs. Die haben Obama zum Presädent gewählt und die wollen jetzt daß Obama die Syrien angreifen würde. Und wenn Obama sie jetzt nicht zuhört, dann bedrohen sie nächsten Mal Obaba nicht mehr wählen.
    So sieht es jetzt die amerikanische Demokratie und Volkswille.

  1. Kriegstreiber, Kriegsverbrecher, Kriegshetzer, Kriegsbefürworter, sie müssen alle zur Verantwortung gezogen werden! Vor ein ordentliches Gericht damit, wie es damals den Nazischergen in Diktatur-Europa auch bereits erging. Es macht keinen großen Unterschied, ob eine pseudo-staatliche Weltmacht Kriegsverbrechen begeht oder ein "Schurkenstaat"! Mord ist und bleibt Mord, das Schlimmste was bei einer Mord-Prozedur auch noch passiert, ist, wenn die bedeutenden Menschen dieser Welt sich grüßen, sich die Hände schütteln, dabei lächeln, anschließend sich umdrehen und schizophren hinterrücks dreist die Weltgemeinschaft weiter anlügen.

    Die Perversität geht noch weiter, während die bedeutenden sich hinterrücks anlügen und gegenseitig sich der Lüge bezichtigen, werden gnadenlos und skrupellos vernichtende militärische Pläne parallel zur selben Zeit vorbereitet, welche sich gegen die Menschlichkeit und Staatengemeinschaften richten. Es wird ein Schlachtfest nach dem anderen gefeiert, der größte Teil der Weltbevölkerung will nicht mehr an diesen Schlachtfesten teilnehmen, doch sie werden immer noch gegen den Willen hinterhältig gezwungen sich an den perversen Schlachtfesten zu beteiligen.

    Wer der Gastgeber und Initiator der Schlachtfeste ist, weiß mittlerweile jedes kleine denkende Kind! Vor vielen Jahren wurde Präsident Obama als der Friedensstifter und Friedenstaube von vielen auf der Welt gefeiert und als eine Art Prophet angesehen, mittlerweile hat sich das Blatt gewendet! Obama hat sich mit seiner imperialistischen Globalpolitik auf die gleiche Stufe gestellt, wie einst Hitler, Stalin und andere Militärmachthaber aus der jungen Geschichte der modernen Menschheit. Jeder muss seinen eigenen Moral- Sündenrucksack mit sich herumtragen! Hoffentlich ist der Rucksack von Obama bereits so schwer, dass er ihn nicht mehr tragen kann und im besten Fall nicht mehr tragen will!

  1. mammut sagt:

    Also ich sage nur, Hut ab vor Justin Amash.
    So wie versucht wird die Jungs zu bestechen oder sogar zu bedrohen, gehört schon was dazu standhaft zu bleiben.

    Solche Menschen machen Hoffnung!

  1. Di Ar Ie sagt:

    Hi Mr. Freeman,

    ich lese gerne das von ihnen geschriebene. Es öffnet neue blickwinkel, aber hält andere auch verdeckt. ich frage mich schon lang... wieso zum geier, sagen putin und al assad nicht:" Leute der welt, es geht hier um macht, intriegen, rohstoffe (flüssiggaspipeline), die stellung von macht"achsen" verteilt über den globus! und nicht um demokratie und anderen moralischen dünnschiss!... und WIR, wir sind GUTEN ""

    Was denken Sie, mr. freeman? Könnten Sie vllt ihre Kämpfer verlieren. wär doch blöd, wenn die sich Ihre köpfe selber einschlagen müßten? "nö... kein bock mehr auf krieg, ballert eure raketen doch selber ab" ich denke, sobald man stellung bezieht, nimmt man teil am "Spiel"... das ist was sie wollen. Denn ohne Figuren, kein Schach... und ohne Spiel, keinen Gewinner... und noch viel besser; KEINE VERLIERER!

    freeman, ich vermisse das deeskalierende. ich kann da keinen "Guten" erkennen, solange sie uns nur auf andere art & weise uns taschen vollhauen.
    wenn du deine anhängerschaft verhundertfachst, haben wir einen Bürgerkrieg, aber darauf bereitet sich ja die BW in speziellen camps in Sachen Anhalt schon vor ;)

    ...und freeman, wie siehst du das?

  1. Anonym sagt:

    Wenn man sieht wie der US Präsident nun die amerikanisch Bevölkerung mit Schock Videos von einem Krieg überzeugen möchte ist das einfach nur peinlich. Das hat mit korrekter Berichterstattung mal gar nichts mehr zu tun. Ich frage mich wo wir leben.

    Des Weiteren steht nun das Gerücht im Raum dass die Bestandteile des Giftgases aus Großbritannien kommen sollen. Das würde aus meiner Sicht den Einsatz durch Assad noch weiter in Frage stellen. Denn warum sollte eines der verbündeten Assad mit Giftgas ausstatten!?!? Das ergibt doch keinen Sinn - außer sie haben damit die Rebellen beliefert...

    Ich hoffe diese Lüge fliegt ihnen bald um die Ohren.

  1. Anonym sagt:

    @ Di Ar Ie: Dein geschreibe wirkt eher wie eine Herausforderung als eine notwendige Einstellung zu einer bestimmten Frage. Dahinter verbirgt sich die immerwiederkehrende Kritik, dass die anderen Regierungen, als die Westlichen auch nicht besser sein können.
    Doch, können sie und sie sind es sogar. Sie haben nicht diese imperialistische Großmannsucht wie viele Westliche und sie beweisen dies auch, indem sie fairer handeln mit ihren Partnern.

    Es ist Zeit für ein anderes Denken und Handeln in der großen Politik und althergebrachte und gefährliche Verhaltensweisen, wie wir sie insbesondere von den alten europäischen Kolonialstaaten kennen, sind unzeitgemäß und gefährlich. Ob es dem Westen gelingt und wie schnell dieses humanistische Denken hier realisiert werden kann, davon wird die Zukunft der bisher noch führenden westlichen Staaten abhängen. Werden die westlichen Staaten weiterhin auf Konfrontation setzen, so werden sie verlieren. Die Erde kann sich keinen Atomkrieg leisten.

  1. Anonym sagt:

    Liebe US-Bürger,

    eure Brüder, Väter, Söhne sollen als Schlägertruppe für saudische und israelische Interessen die Schlacht führen. Die Auftraggeber operieren verdeckt im Dunkeln und sacken die satten Gewinne ein.

    Ihr bekommt Invaliden, gebrochene Menschen, oder gar nur ein gefaltetes Fahnentuch zurück in die Familien.

    Habt ihr dafür liebevoll eure Kinder großgezogen?

  1. Anonym sagt:

    Sollte Syrien von den USA angegriffen werden, ist das vermutlich der Anfang vom Ende. Nach Syrien folgen der Iran, Russland und China (WW3). Viele hoffen wohl insgeheim, dass die Kriege sich alleinig im Nahen Osten abspielen und wir nur am Fernseher partizipieren. Dem wird vermutlich nicht so sein. Aber anscheinend wird die Masse hier erst richtig wach, wenn wirklich mal die erste Atombombe auf die USA oder Europa fällt. Für die Eliten läuft alles nach Plan. Während sie Schritt für Schritt ihren jahrhundertealten Plan der NWO vollenden, liegt die Masse der Bevölkerung dank jahrzehntelangen konsumieren von Massenmedien im Tiefschlaf. Und ehrlich gesagt möchte auch kaum jemand mit Realitäten konfrontiert werden. Stört halt bei der Selbstverwirklichung. Im Enddefekt ist es den meisten Menschen im Westen ziemlich egal, ob in Syrien Menschen abgeschlachtet werden. Erst, wenn so etwas direkt vor der eigenen Haustür passiert, ändert sich etwas. Man wird sich also nicht wundern müssen, wenn in der Zukunft so etwas dann auch mal bei uns eintritt.

  1. Anonym sagt:

    Sollte Syrien von den USA angegriffen werden, ist das vermutlich der Anfang vom Ende. Nach Syrien folgen der Iran, Russland und China (WW3). Viele hoffen wohl insgeheim, dass die Kriege sich alleinig im Nahen Osten abspielen und wir nur am Fernseher partizipieren. Dem wird vermutlich nicht so sein. Aber anscheinend wird die Masse hier erst richtig wach, wenn wirklich mal die erste Atombombe auf die USA oder Europa fällt. Für die Eliten läuft alles nach Plan. Während sie Schritt für Schritt ihren jahrhundertealten Plan der NWO vollenden, liegt die Masse der Bevölkerung dank jahrzehntelangen konsumieren von Massenmedien im Tiefschlaf. Und ehrlich gesagt möchte auch kaum jemand mit Realitäten konfrontiert werden. Stört halt bei der Selbstverwirklichung, die bei den meisten Menschen im Westen oberste Priorität hat. Viele möchten in ihrer gute Laune und Selbstzufriedenheit nicht gestört werden, und dieses tut man, wenn man solche Themen anspricht. Erst, wenn so etwas direkt vor der eigenen Haustür passiert wird sich grundlegend etwas ändern. Man wird sich also nicht wundern müssen, wenn in der Zukunft so etwas in welcher Form auch immer bei uns eintritt. Irgendwann fällt der Krieg auf die Verursacher zurück. Und dazu gehören auch die, die stillschweigend jede Schweinerei abnicken...

  1. Anonym sagt:

    @di ar le
    Klappe Pinky!
    Lieber aufrecht draufgehen, als die Fresse zu halten.
    Gute Nacht!

  1. codec7 sagt:


    "Assad sagt, er hätte keinen Chemiewaffeneinsatz angeordnet und es gebe auch keine Beweise dafür."

    Wie lächerlich und absurd wirkt dann in diesem Kontext auch die Mitteilung in den Propaganda-Medien "BND fängt Beleg für Giftgaseinsatz durch Assad-Regime ab".
    Ach ja, was macht eigentlich die Bundeswehr seit einigen Monaten vor der Syrischen Küste? Die Mission des Flottendienstboots "Oker", das mit umfangreicher Ortungstechnik ausgestattet ist, dass das Boot der deutschen Bundeswehr "syrisches Territorium ausforscht und auf Umwegen eine der syrischen Bürgerkriegsparteien mit militärisch relevanten Informationen versorgt.

    Und an dieser Stelle vielen Dank an Putin, der sich nicht verbiegen lässt und der Lüge folgt wie Deutschland, Frankreich,Türkei,...sondern offiziell weiterhin daran zweifelt, dass Baschar al-Assad Giftgas eingesetzt habe. Dies sei nicht "logisch", so der russische Präsident, schließlich habe die syrische Regierung militärisch keinen Grund dafür. Die angeblichen Beweise von Kerry und Co. seien nicht stichhaltig. Ebenso gut könnten die syrischen Rebellen dahinter stecken, sagt er. Es gebe daher keine Grundlage für einen Vergeltungsschlag.

    Es ist sehr gut Putin als Gegenpol zu Obama zu haben.

    Bleibt aber auch abzuwarten, wie Russland auf einen möglichen Militärschlag reagieren würde....


  1. Freenet sagt:

    Die Sache mit den bei Nacht und Nebel von Texas an die Ostküste ohne jegliche Dokumente abtransportierten Atombomben wird abenteuerlich. South Carolina könnte einem Anschlag zum Opfer fallen!?

    > Senator Lindsey Graham has warned South Carolinians about the threat of a ‘terrorist nuclear attack’ on the same day our exclusive high level military intel revealed to us that nuclear warheads were being shipped to South Carolina from a major Texas airforce base under an ‘off the record’ black ops transfer.

    http://www.eutimes.net/2013/09/sen-graham-warns-of-nuke-strike-after-missing-warheads-report/

    Tritt jetzt genau das ein was die ganze Zeit als 2. 9/11 False Flag schon vermutet wurde, also Angriff von der Küste mit einer schmutzigen A-Bombe auf eine US-Stadt und danach will man es dem Iran als "Vergeltungstat" in die Schuhe schieben. Man muss ja den kriegsmüden Westen wieder "fit bekommen".

    Das würde dann auch zu den Youtube Warnungen (Senator South Dakota Sheldon) hin zum 1. Oktober passen bei denen es um die FEMA 3 Zone (also Ostüste rund um Washingten, Virginia ...) geht die sich auf irgendwas vorbereiten soll. Dabei hätten die Soldaten Ausgangssperre, das EAS (Alert System was wir aus dem Jericho Film kennen) soll täglich getestet werden, genauso das GPS und das alles läuft in etwa auf den 1. Oktober als Stichtag hinaus. Genauso diverse Materiallieferungen und Übungen.

    Habe mal willkürlich einen dieser Videos genommen, ab Min. 4:30
    http://www.youtube.com/watch?v=UJiQkKoIeFw

    Also generell: So Bomben können ja wohl nicht einfach "verschwinden" und keiner weiss was davon!? Am Ende erzählt man uns sie wären von Terroristen "geklaut worden" die sich falsch ausgegeben hätten oder man hätte den Kommandeur in Texas mit dem Leben bedroht und der hätte die dann den Terroristen ausgeliefert.

    Inzwischen sind die US-Geschichten ja schon so was von schräg, dass so eine Story grad noch als Gipfel des Wahnsinns fehlt.

  1. ARichelieu sagt:

    Ich erinnere mich an die Situation vor dem Irak Krieg. Dort ging es neben Massenvernichtungswaffen auch darum, dass Saddam Hussein zurücktritt. Es wurden doch seitens Irak alle Angebote und Zugeständnisse gemacht - der Krieg war aber längst beschlossene Sache.
    Es ist doch gleich, welches Ergebnis die Kommission vorlegt. Auch wenn sich ergeben sollte, dass eindeutig die vom Westen finanzierten "Rebellen" Giftgas eingesetzt haben - der Krieg ist beschlossene Sache.
    Auch wenn selbst der Papst gegen diesen Krieg auftritt. Meine Hochachtung dafür!
    Denn es kann doch nicht sein, dass ein Friedensnobelpreisträger eine rote Linie erklärt, sich so vehement für den Krieg engagiert, der dann nicht stattfindet. Wo sind dann die Glaubwürdigkeit der USA und Obamas?
    Dabei hat man in der US-Administration im Gegensatz zur eigenen Bevölkerung nicht erkannt, dass weltweit die Glaubwürdigleit der USA längst verloren ist. Oder doch - und es ist wieder ein Versuch, die Vorherrschaft in der Welt mittels Krieg und Gewalt zu erhalten? Und es ist durchaus denkbar, dass auch nicht ganz so linientreue Bündnispartner mit ein paar Bomben oder inszenierten Terroranschlägen zur Raison gebracht werden. Gemäß: "Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein."
    Übrigens, an diejenigen, die fordern, dass diese Verbrecher vor Gericht gestellt werden: Die USA stehen generell außerhalb jeglichen internationalen Rechts!


  1. humanity sagt:

    hier noch ein abgeordneter, welcher sich gegen einen syrien-angriff ausspricht...
    http://www.youtube.com/watch?v=XwkoEVdcVrA#t=169

  1. Anonym sagt:

    "Al-Assad was NOT responsible for the chemical incident" / "Assad war nicht verantwortlich für den Chemiewaffenvorfall"
    Memorandum ehemaliger US-amerikanischer Geheimdienstofiiziere an Präsident Obama / MEMORANDUM FOR: The President - FROM: Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS)


    Ein Aufsehen erregendes Memorandum ehemaliger ranghoher Geheimdienstmitarbeiter der Organisation "Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS)" bezieht entschieden Stellung gegen die Behauptung der US-Administration, wonach der syrische Präsident Al Assad die Verantwortung für den Giftgaseinsatz vom 21. August trage. Vielmehr handle es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um eine Provokation regimefeindlicher Kräfte.

    Schon einmal haben die Geheimdienst-Veteranen eine Lügengeschichte der britischen und US-amerikanischen Geheimdienste entlarvt, und zwar die Behauptung, der Irak besäße Massenvernichtungswaffen. Am selben Tag, als der damalige Außenminister Collin Powell am 5. Februar 2003 die fabrizierten "Beweise" dem UN-Sicherheitsrat präsentierte, veröffentlichte VIPS eine Stellungnahme, in der sich die früheren Geheimdienstler gegen den drohenden Irak-Krieg aussprachen (siehe: MEMORANDUM [externer Link]).

    Wir dokumentieren im Folgenden das Memorandum, das am 6. September 2013 im Internetmagazin Consortiumnews.com einer Gruppe investigativer Journalisten sowie bei http://warisacrime.org erschien und seither in verschiedenen Blogs weiterverbreitet wird, im Wortlaut.

  1. IrlandsCall sagt:

    Im Kleinen wie im Grossen wird überall Krieg "gespielt". Ich bin im Vorstand eines Kleingartenvereines. Was sich da im Kleinen zwischen den Bürgern abspielt ist bar jeglicher Beschreibung. Die würden auch Giftgas einsetzen, wenn sie könnten. Die Seele der Menschen ist so durch das System "trainiert" und verdorben, dass jegliches Mitgefühl, Respekt und Toleranz vor anderen, jegliches Menschlichkeit abhanden gekommen zu sein scheint. Das haben unsere "Führer" gut hinbekommen.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, ich bin jetzt 18 Jahre alt und lese nun seit drei Jahren täglich ihren Blog und ich muss sagen, dass Sie mir die Augen geöffnet habe. Seitdem cih verstehe welche Interessen von den Mächten vertreten wird, desto leichter ist es vorherzusagen, was als nächstes passiert. Durch diesen Punkt, das ich in meiner Familie öfter Sachen vorausschauend richtig gesagt habe, kam irgendwann auch bei denen so der Punkt, wo die ernsthaft gefragt haben, wie ich das Wissen konnte. Das hat mir Hoffnung gegeben das man die "Schafe" doch noch feinfühlig für die Realität machen kann. Ich wollte Dir einfach mal ein Danke für deine Arbeit geben.

    P.S. Ich lese deine Nachrichten immer auf Handy, aber seit gestern funktioniert deine mobile Ansicht nicht mehr bzw. gibt es nicht mehr, ist das beabsichtigt? Weil ohne die mobile Ansicht dauert es länger deine Seite und deine Berichte zu laden. Zudem sind deine "Themen", " Für Neueinsteiger" und "Videokanäle" nicht mehr anklickbar (PC Version)

  1. falseflagenwo sagt:

    @18 jähriger anon:
    hut ab, hast du ein glück, ich musste dem mainshitlügendreck ertragen, bis ich 25 war. du hast mir also einen 7 jährigen vorsprung! nutze ihn weise und klär deine kumpels auch auf. und verlier niemals den mut, immer für die Wahrheit zu stehen. wünsche dir das beste, und dein leben macht mehr sinn.

    der papst ist gegen einmischung und ausweitung des krieges, daher müssen alle christen dieser aussage folge leisten! PFLICHT DER CHRISTEN, AUF IHREN PAPST ZU HÖREN! also obomba und ach so heiligen christen in dem us Regime, HÖRT AUF EUREN PAPST!

    sie hören eh nicht auf ihn, ein klarer beweis von Satanismus, nur satan kämpft mit und für die lüge.

  1. Thomas sagt:

    Denis McDonough, Stabschef des Weißen (Schwarzen) Hauses gibt zu, dass sie keine eindeutigen Beweise haben, sondern begründet eine militärische Intervention mit "gesundem Menschenverstand". Wie krank ist das denn ???

    http://www.youtube.com/watch?v=dXRnw99Gfvs

  1. goreg sagt:

    Ich glaube (und hoffe) dass es von seitens amerika zu keinem angriff kommen wird und sie es auch nicht vorhatten.
    Die usa ist vollkommen pleite und kann sich diesen krieg nicht mehr leisten ausserdem streikt das militär in den eigenen reihen.
    Um dieses zu vertuschen (das die „weltmacht“ bröckelt) fahren sie PR mäßig jetzt vollesprogramm und es kommt tag für tag neue meldung das ein angriff kurz davor steht/ sie ein letztes ultimatum gestellt haben/ höhere flottenpräsenz/ aufrüsten etc etc.

    Meiner meinung ist das wie oben schon erwähnt alles nur PR und ablenkung damit sie nach wie vor als stark,unverwundbar und als weltpolizei darstehen mit der man sich nicht anlegen sollte. Obwohl das die usa nicht mehr ist. Ganz nach dem sprichwort ein bellender hund beisst nicht.

    Wenn jetzt der senat dagegen stimmt (was ich auch glaube ) hat obama nicht sein gesicht verloren da es „ofiziell" der Senat beschlossen hat und nicht er.
    Ausserdem können sie dann anhand der abstimmung zeigen dass die usa ein demokratisches und freies meinungsland (lach) ist und kein polizeistaat.

    Wenn die amis krieg wollen hätten sie syrien schon längst in die Steinzeit gebombt egal was der senat oder der rest der welt dazu sagt.

    Aber wie gesagt das ist nur eine theorie meinerseits.

  1. @THOMAS
    I have a "common sensetest" too:

    Wenn ich zusammenzähle finde ich
    - ein immenses geostrategisches Interesse am Gas des östlichen Mittelmeers
    - ein immenses militärstrategisches Interesse an der Schwächung des Iran
    - ein immenses Interesse am üBERLEBEN EINES KORRUPTEN Politikers named OBAMA
    - eine immense EInflussname des AIPAC, also der USRAHELLischen Kampftruppen für die öffentliche Meinung und "Entscheidungsfindung"
    - einen Fahrplan zur NWO
    - eine sehr lange Tradition der Lüge über Brutkästen, weapons of massdestruction, Sender Gleiwitz und Golf von Tonking
    - eine geifernde Brut vasallentreuer Politkasten von Merkel bis Schwesterwelle, die mit CIA-Dossiers bei Stange gehalten werden (gell Guido)
    - eine lange Vorbereitung von FEMA-Camps und der langen Vorbereitung des US-internen Aufstandsbekämpfung

    Ich zähle also schriftlich (historisch) zusammen und lande beim Ergebnis: 1+1=2! Mit dem Common sense lande ich bei einem faschistischen oder profaschistoiden oder wie auch immer, auf alle Fälle bei einem undemokratischen, machtverknüpften Imperium, welches wieder das blanke Faustrecht in den Internationalen Beziehungen zwischen Staaten einführen will.

    Macht ohne Gesetz wird zur Willkür und Tyrannei!
    Deswegen: Kampf diesen Plagegeistern der Menschheit!

  1. Anonym sagt:

    Es ist schön das hinter dem Dickicht aus Verrat,Lügen und Erpressung ein Funke Wahrheit besteht. Besonders in der westlichen Welt ist die Dichte aus falschen News, täglicher scheinheiliger Blendung (Facebook,Klatschnews & co)so groß, das man als "Normalo" kaum auf die Idee kommt das ganze zu hinterfragen. Ich hoffe das kommende Generation einen Frieden im Herzen tragen, welchen man besonders in der Führungsebene jetziger Zeit vermisst. Was ist sind all die kommerziellen Werte und Ziele unserer Welt wert, wenn man doch gleichzeitig seine Seele dafür verkauft !?

  1. weil die usa pleite sind, werden sie einen Krieg führen, die saudis bezahlen es ja, dann ist die kasse wieder gefüllt

  1. Anonym sagt:

    Leute ihr seit super... eure ideen und kommentare sind goldwert und aufschlussreich!

  1. Anonym sagt:

    Man muss da nicht mehr viel schreiben.

    Es gibt eine ganz einfache Frage:

    Was ist Moral?

    Und ganz simpel und entscheidend sollte für jeden Menschen, wo auch immer, kreuz und quer, von vorn bis hinten, von links nach rechts, von Anfang bis Ende, exakt jeden Tag, jede Stunde, Minute, Sekunde eine Antwort stehen:

    Moral ist alles - oder man ist nix.
    Perfekt ist Niemand...aber man sollte es zumindest anstreben.

  1. humanity sagt:

    hier noch ein video zu dem nicht unwichtigen us-abgeordneten Alan Grayson, der eine gute meinung vertritt:

    http://www.youtube.com/watch?v=DvY8b4qZabY

    also wenn ich die amerik/engl comments so lese, sind die sicher nicht ganz uninformiert/uninterissiert...lest die meinungen zum video bitte, dann merkt man, dass viel mehr bescheid wissen und eine klare meinung dazu haben.
    das problem von uns menschen ist auch, dass wir uns sprachlich nicht immer gut verstehen, doch da englisch eine relativ simple sprache ist, erleichtert es uns allen das gegenseitige verstehen sehr ;-)
    danke FM für deine berichte...

  1. humanity sagt:

    weil dieses syrien-thema so wichtig ist, muss ich einfach nochwas dazu äussern:
    man dachte wohl, dass das einmarschieren in syrien so einfach wäre wie vorher und man einfach so einspazieren kann, weil vorher nicht genug gegenwind von der weltbevölkerung zu vermerken war, aber langsam und sicher wachen viele auch ohne die msm sondern durch bloggs wie deinem - und das ww - auf...damit haben die "demokratisierer u frieden bringenden" wohl nicht gerechnet ;-)

    freedom for syria and the whole world! give peace a chance!

  1. Ella sagt:

    @Humanity got that right,

    Viele Amis sind sehr gut informiert und haben keine Probleme, die Drahtzieher im Hintergrund beim Namen zu nennen.
    Man muss nur die Posts auf diversen Websites, wie z.B. den auf Washington Post zum Artikel,"Where the votes stand" lesen.
    Sie haben ihr First Amendment und keinen Schuld complex, wie die Deutschen. Sie wissen auch bestens Bescheid ueber die false flag und die Verbrechen der US Regierung in den vergangenen Kriegen.

    Amerikaner sprechen jedoch nicht mit Fremden oder Leuten auf Strasse ueber Politik, da muss man sie schon gut kennen oder in diversen Organistionen wie Vets for Peace aktiv sein.

    Amerikaner sprechen ueber ihr Privatleben, Probleme mit ihren Kindern und Angehoerigen, disfunctioonal Families usw. ohne Scham, und Probleme, doch nicht ueber Politik.
    In diesem Sinne ist es ein anderer sozialer Cod als in Europa.
    Deswegen auch die vielen Stimmen von Leuten , die nur zum Urlaub hier waren, oder die ein Praktikumsjahr in US verbrachten, dass Amis unpolitisch und oberflaechlich seien. Sind sie naehmlich nicht, ur vorsischtig mit fremden Politik zu diskutieren. Das ist meine persoenliche Erfahrung.


    Frage ist nun. koennen sie ,mit ihrem Wissen und ihrem Protest irgendetwas veraendern, was die US Regierung in ihrem Namen an Verbrechen begeht und da sind sie genauso hilflos und ohne Macht, und ohne Einfluss wie die Deutschen, Even ,when sie die Congressabgeordneten mit Emails und Telefonanrufen geflutet haben.


    BTW" Wo ist XABAR????? .
    Ich vermisse seine Kommentare.


  1. "PFLICHT DER CHRISTEN"
    Recht herzlichen Dank, dass du mir eine menschliche und dazu noch politische Persönlichkeit als "Authorität" aufdrücken möchtest.

    Wahre Christen haben nur einen "Menschen", der ihre Authorität ausmacht, und das ist Jesus Christus und somit seine Worte aus den Evangelien sowie die der vielen Propheten, die ihn ankündigten - ergo die Worte der Bibel.

    Die Kirche als Institution ist eine einsturzgefährdete Ruine, die auf den Trümmern und auf dem Blut des ursprünglichen Christentums aufgebaut ist. Da kann der Alphawolf im Schafspelz noch so oft was richtiges sagen. Wie sagt man immer so schön über uns "Verschwörungstheoretiker": Auch eine kaputte Uhr hat zweimal am Tag Recht.