Nachrichten

Der Giftgasangriff von Ghouta war ein "Unfall"

Samstag, 31. August 2013 , von Freeman um 15:00

Wie die Journalistin Dale Gavlak aus Syrien berichtet, haben Zeugen die sie vor Ort befragte gesagt, dass es sich bei dem Ereignis mit Chemiewaffen in Ghouta vom 21. August um einen Unfall handelte, der durch das unsachgemässe Handhaben von Chemiewaffen durch die Terroristen ausgelöst wurde. Die Chemiewaffen hätten die Terroristen von Agenten des saudischen Geheimdienstes auf Befehl von Prinz Bandar erhalten. Eine sensationelle Nachricht und völlig neue Erklärung. Dieser Bericht klingt sehr glaubhaft, ist doch Gavlak eine langjährige Korrespondentin für Associated Press (AP), BBC und vielen anderen grossen Medien.


In ihrem Artikel der auf MintPress News am 29. August erschienen ist schreibt sie als Überschrift: "Exklusiv - Syrer in Ghouta sagen, von den Saudis ausgerüstete Rebellen hinter Chemieangriff - Rebellen und die Bewohner in Ghouta beschuldigen Prinz Bandar bin Sultan (Chef des saudischen Geheimdienstes), er hätte die Chemiewaffen an eine Gruppe die mit Al-Kaida verbunden ist geliefert."

"Mein Sohn kam vor zwei Wochen zu mir und fragte mich, was ich denn meine was diese Waffen sind die er beauftragt war zu tragen," sagte Abu Abdel-Moneim, der Vater einer der Rebellen die gegen Assad kämpfen und in Ghouda wohnt.

Abdel-Moneim sagte, sein Sohn und 12 andere Rebellen wurden in einem Tunnel getötet, der als Lager für Waffen diente, die ein saudischer Agent geliefert hatte, bekannt als Abu Ayesha, der eine Kampfgruppe anführt. Der Vater beschrieb die Waffen als "röhrenähnliche Struktur", während andere wie eine "grosse Gasflasche" aussahen.

Die Bewohner von Ghouta berichteten der Journalistin, die Rebellen benutzten Moscheen und Privathäuser als Unterschlupf und lagerten ihre Waffen in Tunnel. Abdel-Monein sagte, sein Sohn und andere starben durch das Giftgas.

"Sie haben uns nicht gesagt was diese Waffen sind und wie man sie benutzt," beschwerte sich eine weibliche Kämpferin. "Wir haben nicht gewusst es sind Chemiewaffen. Wir haben uns nie vorgestellt es sind Chemiewaffen."

"Wenn der saudische Prinz Bandar solche Waffen an die Leute verteilt, muss er sie an die geben die wissen wie man damit umgeht und sie benutzt," warnte sie.

Wie die Journalistin Gavlak in ihrem Artikel erklärt, kooperieren die extremistischen Terroristen der Jabhat al-Nusra nicht mit anderen Rebellen, ausser das sie gegen Assad kämpfen. Sie tauschen keine Informationen aus. Sie benutzen nur die gewöhnlichen Rebellen als Materialträger und sagen nicht wie man die Waffen bedient.

"Wir waren sehr neugierig über diese Waffen. Unglücklicherweise haben einige Kämpfer die Waffen unsachgemäss behandelt und dadurch die Explosion ausgelöst," sagte ein Anführer der Rebellen.

Ärzte welche die Opfer der Chemiewaffen behandelten warnten die Interviewer, sie sollten vorsichtig sein und nicht fragen, wer genau für den tödlichen Angriff verantwortlich ist. Mehr als ein Dutzend Rebellen die befragt wurden sagten zu Gavlak, sie bekommen ihren Sold von der saudischen Regierung.

Damit geben die Terroristen zu, sie selber haben mit dem Giftgas eigene Leute und die Zivilisten in ihrer Umgebung getötete und verletzt. Bevor sie die von den Saudis gelieferten Granaten abschiessen konnten, haben sie durch ihre Unkenntnis in der Handhabung der Waffen einen schrecklichen Unfall verursacht.

Dieses Ereignis wird von den westlichen Regierungen und Medien als Angriff der syrischen Armee auf die eigene Bevölkerung dargestellt. Und jetzt will Obama und Kerry einen Angriff auf Syrien starten, wegen Giftgas das aus Saudi-Arabien an die Terroristen geliefert wurde und wegen einem Fehler explodierte. Unglaublich. So kommt die ganze verbrecherische Operation des Westens in Zusammenarbeit mit den Saudis in Syrien zum Vorschein.

Dazu vervollständigt mein Artikel „Saudi-Arabien droht Russland mit olympischen Terror“ das Bild, hinter dem Sturz der syrischen Regierung und dem ganzen Terror gegen die Bevölkerung steckt als Hauptäter und Werkzeug das saudische Regime, der arabische Alliierte des Westens im Nahen Osten.

Das bringt uns zur deutschen Beteiligung ... wer Terroristen mit Giftgas beliefert, wie das Regime von Saudi-Arabien und den ganzen Terror in Syrien veranstaltet, sollte keine Leopard-Panzer und sonstige Waffen von Deutschland bekommen. Von der Gratis-Lieferung von U-Booten an Israel die atomar bestückt sind gar nicht zu reden. Der treue US-Vasall Merkel und ihre Verbrecherbande sind ebenfalls Kriegshetzer und sollte man aus der Regierung jagen.

insgesamt 27 Kommentare:

  1. wildmieze sagt:

    Das ist großartig!! Ich tanze gerade vor Freude! Extrem knapp kam diese Meldung, aber nun weiß es die ganze Welt!

  1. freethinker sagt:

    Dann ist es für die Kriegstreiber in den USA 5 Sekunden vor zwölf und sie bekommen Angst ihre auf Lügen basierende Kriegssucht nicht mehr ausleben zu können. Offentlich überlebt die Menschheit die nächste Nacht ohne US-Angriffskrieg gegen die syrischen Menschen.

  1. kieselsteine sagt:

    Hallo freethinker

    Ich befürchte das wäre etwas zu bequem. Erinnern wir uns an eines Ihrer Konzepte;
    „Wir testen neue Schritte in Richtung NWO, wenn keine Widerstand kommt, kommt der nächste Schritt. Kommt aber Widerstand, kommt Plan B.“

    Nur weil nun diese Meldung öffentlich ist, wird das die Kriegstreiber ziemlich sicher nicht dazu bewegen den nächsten Schritt nicht zu machen.

    Sie werden in der Nacht auf Montag zuschlagen und das volle drei Tage lang, bis sie ihre nächsten 100 Tausend Tonnen Abfalluran verschossen haben und die Syrische Bevölkerung auf Jahrhunderte in ihrer Vererbung verstümmelt sein wird.

    Dem zufolge müssten wir Widerstand zeigen, dass wir wenigstens im Plan B erneut Widerstand leisten könnten.

    Widerstand, der sie beeindruckt ist unter ein paar Millionen Demonstranten morgen Sonntag nicht zu haben, fürchte ich.

    In Zürich ist noch nicht einmal eine Demo angesagt, diese Stadt fällt bereits aus.

    Ob New-York, Berlin, Paris, Madrid und andere ein paar Millionen Entschlossene zusammen bringen morgen, bin ich mir noch nicht so ganz sicher.

    Jubilieren können wir morgen Abend, wenn wir millionenfach auf der Strasse waren.

  1. Skiddoe sagt:

    Hallo Freeman,
    ich bin mal wieder überrascht, wie du der gesamten Weltpresse mal wieder einen Schritt voraus bist! Während die Propagandamaschine sich, für JEDEN sichtbar (der es sehen will), immer weiter in sich selbst verknotet, behälst du den Durchblick! Vielen Dank für deine Arbeit und deine Ausdauer!


  1. Yassin Kadi, auf der Terroristen Liste noch Ende 2012, spielt eine Schlüsselrolle nicht nur im Balkan, sondern als Partner von Recep Erdogan und als Binde Glied für den Saudi Geheimdienst ab 1991 im Balkan und heute eben in Syrien. Er hat US Pass.

    http://balkanblog.org/2013/07/29/taliban-und-terroristen-partner-recep-tayyip-erdogan-ist-verargert/

    Erdogan und Yassin Kadi vor 20 Jahren, wo er unterwürfig ist bei den Taliban

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=crerGTZi7Lo

  1. freethinker sagt:

    Also hat man den Al-Kaida Terroristen und anderen Chemiewaffen in die Hände gegeben. Vieleicht hat man ihnen noch nicht einmal gesagt, was die Terroristen behaupten, dass es Chemiewaffen waren, die sie benutzt haben.
    Und die US-Regierung hat also wieder gelogen, indem sie die Weltbevölkerung ein weiteres Mal zum Narren gehalten hat, indem sie sagte, sie habe BEWEISE das die syrische Armee diese Waffen eingesetzt habe, was jeder Logik entgegensteht.
    Mal sehen, ob jetzt die Bomben der USA auf die tatsächlichen Schuldigen fallen, Saudi-Arabien und die Terroristen?

  1. Thomas sagt:

    Mintpressnews hat Serverprobleme, schreiben sie bei Twitter:

    Tech problems are back, here's a repost of allegations that Saudi-supplied rebels were behind Syria's chemical attack http://ow.ly/orFFG

  1. Ist echt krass, wegem einem Unfall einen Krieg führen zu wollen, so kommen die Verbrecher Aktionen ans Tageslicht. Dann schwafeln die USA Vasalle wie Merkel sie hätten beweise das Assad den Angriff ausgeführt hätte, auch in den Medien Kommen sogenante Experten zu Wort die Rotzfrech meinen, es gebe Bewiese gegen Assad und man solle Syrien Angreifen. Alles Schmarotzer, Lügner, Betrüger und mitarbeiter von der NWO.

    Warum verbreiten die Medien nicht das der Angriff eigentlich ein Unfall war? Bei BBC, n-tv, RTL, ARD, ZDF, CNN etc hört mann nur das übliche Kriegs aufgegeile, sie gehen gar auf den Artikel von Gavla ein. Solche Bastarde. Ich hoffe, das viele den Krieg wie Grossbritanien verweigern und somit erst gar nicht stattfindet, so dass das Syrische Volk diese Aggression nicht erleben muss wie andere Länder. Betten wir zu Gott....

  1. Das Saudi-Arabien solchen scheiss wie die Al-Nusra sponsert, ist doch logisch. Diese Scheiss Wahabiten mögen doch für ihre Taten büssen was sie anderen Völkern antuen und in der Hölle schmoren, so wie sie es von anders Gläubigen erwarten.

    Die Ganze Welt ist doch voll von diesem Golfstaaten Geld verseucht, wer solches Geld annimmt, wird ein Vasall der Nwo.

    Es ist erbärmlich wie die Main$hitmedien versuchen es Assad auf die Schuhe verschieben, sogar die User auf 20min.ch glauben den Medien nicht mehr, also es keimt Hoffnung auf das mehr Menschen auf unsere Seite sind und kommen den NWO Medien den Rücken kehren, lest mal die Kommentare auf 20min.ch zu Assad und Giftgas Themen die Meisten sind gegen den Krieg.

    Beten wir zum Allmächtigen Lieben Gott, das dass NWO Gebilde schnell zusammen bricht.

    Schöne Grüsse :-)

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, super Deine Seite!
    Ich hoffe nicht, daß die bombengeilen Amis jetzt Saudi-Arabien bombardieren, da diese ja jetzt die rote Linie überschritten haben mit den Giftgaslieferungen an Terroristen. Als ich in Saudi Arabien vor drei Jahren war, hab ich viele nette hilfsbereite Saudis getroffen und es wäre traurig, wenn auch hier wieder, wie bei den bisherigen Strafaktionen der Amis unschuldige Leute umgebracht werden.
    Liebe Grüsse an alle die gegen hirnlose Gewalt sind!
    Heiner

  1. mo sagt:

    es ist alles so traurig, aber niemand kann es ändern.

    die werden ihr spiel weiterpielen und nicht 1% wird an licht kommen.
    auch wenn es ans licht kommt, wird es niemanden interessieren. ich verfolge schon lange ASR und finde die arbeit von freemann hervorragend.

    wie soll das alles enden? ich will das ende freiwillig nicht mitbekommen, weil das alles so krank ist.
    egal wie viele leute ich aufkläre, es interessiert niemanden. ich denke, dass ich mich langsam von allem abwenden werde, weil es sowieso keinen sinn hat.

    es ist genau umgekehrt, umso mehr ich weiss, desto trauriger werde ich. ich kann diese lügen nicht mehr hören.


    vielen dank freeman für deine arbeit

  1. Jiyan sagt:

    Ich persönlich denke , dass einfach die Drohung Putins gegenüber Saudi Arabien hier das Schachmatt gesetzt hat.

    Somit hat sich auch ebenfalls was Putin erzählt hat , über "Bandar Bush", bestätigt.

    Was die Terroristen jedoch jetzt kurzzeitig dazu bewegt hat , es zuzugeben ist die andere Frage, da diese ja auch angeblich unter den Einfluss Bandars stehen.

    Ich hab schon vor Freude gejubelt als die Briten gegen den Krieg gestimmt haben und jetzt das , super das wir wenigstens den Start zum WELTKRIEG NR 3 noch hinauszögern konnten dank Leuten wir Dir :)

  1. Lara Soft sagt:

    Ich denk mir grad. Warum legen sie die angeblichen Beweise nicht einfach auf den Tisch, anstatt darüber zu sprechen sie hätten welche.
    Weil sie nur gefälschte Beweise haben, wenn überhaupt und weil es ihr Plan vorsieht das Syriens Strukturen zerstört werden. Computerbilder , wie einst bei den angeblichen Massenvernichtungsswaffen im Irak genügen diesmal nicht mehr.

  1. Ella sagt:

    Paul Craig Roberts hat in seinem Artikel" Obama reveals his dictatorship" auf http://www.paulcraigroberts.org diesen Link:

    http://www.todayszaman.com/news-319666-report-police-foil-al-nusra-bomb-attack-planned-for-adana/

    ( vom 30 Mai 2013)

    "Sieben Mitglieder of Syriens Al Nusra Gruppe wurden verhaftet nach dem die POlizei Sarin Gas bestimmt fuer eine Bomben attacke in den Hauesern fand".



    Hat jemand von den hier im Blog schreibenden Tuerken davon gehoert oder gelesen?


    Obama will jetzt den Congress abstimmen lassen, der das erstemal nach der Sommerpause am 9.Sept zusammentritt.

    Das laesst vermuten, dass er entweder Partner im Crime haben will, die auch notfalls als Suendenboecke dienen koennen oder er will die Verantwortung letztendlich abschieben, den um einen Angriff auf Syrien zu starten , braucht er den Congress nicht.

    Bleibt zu hoffen, dass die aehnlich wie das britische Parlament abstimmen werden.

  1. m. sagt:

    Da war wohl die falsche Adresse auf der Waffenlieferung. Wer die Profis sind hätten die Lieferanten über Türkische und US-Amerikanische Stellen erfahren können...

    "Experten schulen im Auftrag der USA offenbar syrische Regimegegner im Umgang mit Chemiewaffen."

    und weiter:

    "Mehrere syrische Milizen haben kürzlich an einer Schulung in der Türkei und in Jordanien teilgenommen. Auf dem Lehrplan: der Umgang mit Chemiewaffen."

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/chemiewaffen-in-syrien-usa-bilden-rebellen-aus-a-872532.html

    ~*~

  1. Ketzer sagt:

    obama zieht nun seinen antichristlichen schwanz ein.
    diesmal war die lüge zu offensichtlich.
    die wahrheit kommt, auch dank des internet, schneller ans licht.
    dieses theater war für die usa und nicht zu vergessen israel oberpeinlich.
    man wird nun das thema syrien unter den tisch kehren.
    ab nächster woche wird wahrscheinlich kaum mehr darüber berichtet.
    vielleicht sollte man uns noch etwas ablenken, vielleicht mit einer naturkatastrophe oder einer öl-pest, mal sehen.

  1. Anonym sagt:

    Rückmeldung:

    Ich habe versucht das auf einschlägigen Community Seiten auf denen ich mich manchmal rum treibe zu verbreiten. Was soll ich sagen !?

    Es wurde Zensiert ! Einfach vom Moderator gelöscht.

    Begründung:

    Die Anzeige des Beitrags wurde durch einen Moderator unterbunden, da eine Verletzung der Nutzungsbedingungen vorlag.
    Dieser Beitrag bezieht sich auf eine ältere Version der Nachrichtenmeldung.

    Ich bin mir sicher, ich habe alle AGBs eingehalten.

  1. maggo sagt:

    Ich denke Obama hat sich gestern Abend mit seiner Einbindung des Kongresses Zeit verschafft. Zeit, mit der man einen noch grausameren false flag planen kann, der die Menscheit so schockiert, dass dann doch alle für einen Angriff sind. Denn wenn nichts Beeindruckendes passiert, steht er bei derzeitiger Lage dumm da.

  1. Athos sagt:

    Danke, Freeman, für diesen Aufsteller.
    Auch ich würde gerne vor Freude tanzen, doch mit einer am Freitag operierten Hüfte geht das noch schlecht.

  1. Giftgasangriff Syrien.
    Guten Tag Herr Freeman,
    das stimmt, ich habe den Artikel von Frau Garlak gelesen.Genau so hat sie es beschrieben.
    Ich bin gerade auf Alarabia hier ruft der Papst zum 7.September auf
    Pope calls International Day for peace in Syria.Man bekommt den Eindruck Er möchte tatsächlich was
    verändern. Grüße das Forum
    Werner Kämtner

  1. Sledgehammer sagt:

    Auch wenn es sich so zugetragen hat, wird das die USA nicht von ihren Kriegslügen und -vorbereitungen abbringen.
    Liefert dieser Vorfall den amerikanischen Falken doch den Vorwand, ihre verdeckte Geostrategie fortzuschreiben.
    Es geht in Wahrheit um Kontrolle und Einfluss über Halfort Mackinders "pivot area" bzw. über das von John Pykman benannte "rimland".
    Amerika braucht existentiell den Zugriff auf die dort reichlich vorhandenen Rohstoffe. Die dort siedelnden Menschenmassen gilt es, durch permanente Indoktrination schleichend zu unterwerfen.

  1. freethinker sagt:

    Jetzt wird es sich zeigen! Die Angriffsstaaten USA, England, (macht nun praktisch doch am Krieg mit, gibt aber erst einmal "nur" Zielobjekte für Bomben durch Spionagefotos den USA weiter), Frankreich, Israel, Türkei u. a. versuchen die eigenen Bürger über ihren geplanten Angriffskrieg z. Z. massiv zu belügen und zu hintergehen; mit der Hoffnung, die eigenen Bürger zu überzeugen, dass der Bomben- und Raketenkrieg gegen den Staat Syrien, also der Krieg gegen das syrische Volk notwendig und gut ist. Sie sprechen von der unbedingten Notwendigkeit "Assad zu bestrafen", das heißt also das syrische Volk zu bombardieren und wichtige Infrastruktur zu zerstören, die syrischen Menschen somit in ein noch größeres Chaos und Elend zu stürzen.
    An ihrer Absicht Syrien zu überfallen ändert sich natürlich auch dann nichts, wenn öffentlich wird, dass die Terroristen die Chemiewaffen eingesetzt haben und nicht die syrische Regierung und die Rebellenterroristen diese aus Saudi-Arabien, also von dem wichtigsten Verbündeten der westlichen Staaten, erhalten haben.
    An ihrer Rhetorik und an ihrem Sprachgebrauch verraten sich die westlichen Imperialisten. Diese westliche Propaganda benutzt orwellsche Begriffe. Dies sind Begriffsbildungen, die in der Realität die gegenteilige Absicht verfolgt wie das Wort bzw. die Begriffsbildung nahe legt bzw. ausdrückt. So ist z. B. “Freie syrische Armee“ ein solcher Begriff. Es handelt sich weder um eine Armee, da es sich um viele unterschiedliche Splittergruppen handelt, die sich oft sogar gegenseitig bekämpfen, noch sind diese Gruppen syrisch, da sie zum überwiegenden Teil aus ausländischen, also nicht syrischen, Personen, Rebellen, Terroristen oder Söldnern bestehen. Also handelt es sich um keine Armee, weil eine solche Zentral gelenkt werden würde. Ein weiterer wichtiger Begriff der westlichen Propaganda, also in der „westlichen Wertegemeinschaft“, (auch dies ist ein orwellscher Begriff), ist der der “Freunde Syriens“. Diesen Begriff braucht man nicht lange zu analysieren, wenn man betrachtet, was diese “Freunde“ verbrochen haben in Syrien. Millionen Menschen wurden vertrieben, 120000 Menschen wurden getötet und das ganze Land gleicht einer Ruine.
    Unter solch objektiver Betrachtung der Situation wäre es an der Zeit die Verantwortliche zur Rechenschaft zu ziehen. Aber leider ist dies das wesentliche Problem, denn es gibt zur Zeit keine Instanz die diese Verantwortlichen vor ein entsprechendes Gericht zitieren könnten..
    Dennoch sollten die Bürger, die von dieser Art Regierungen belogen und selbst bedroht werden, nicht auf diese Kriegs- und Lügenpropaganda hereinfallen und wissen wo sich der tatsächliche Feind für den Frieden befindet. Der tatsächliche Feind ist der, der sich unbedingt auf den syrischen Staat stürzen will, nachdem er schon den Irak, Afghanistan, Libyen, … ins Chaos und die Hoffnungslosigkeit durch seine Angriffskriege gestürzt hat.
    STOPPT DEN KRIEG, nur das verhindert den dritten Weltkrieg!

  1. Abu Din sagt:

    Menschen sind gestorben. Ist im Moment egal wer das war.

    Die Zukunft steht fest und niemand kann das ändern.

    Sei du die Änderung die du dir für die Welt wünschst.
    Die Präsidenten sind Spiegelbild der Gesellschaft,
    Gierig, koruppt, Mode geil, parteiisch, Lügen, Geld, Reichtum, rechthaberisch, ignorant, egoistisch.

    Es gibt 7 Milliarden Menschen auf der Welt, nur 1 Milliarde versucht ihre Vorstellung, ihre Weltanschauung anderen mit Bomben, Fernsehen etc. Aufzuzwingen.

    Jedes Land soll leben wie sie will und jedes Land sollte ihren fuhrer frei Wahlen, mehr nicht.

    Ihre globalen Pläne können die frei vorbereiten und ausführen, denn die haben soviel Gottesfurcht wie wir auch.
    Also ran an die 10 Gebote und dann wird es besser.

  1. wildmieze sagt:

    So gehts mir auch. Genau so.

  1. Eckart sagt:

    Ich kann nicht verstehen, was die Frau Dale Gavlak berichtet. Giftgasopfer hat es an 12 verschiedenen Vororten von Damaskus am besagten Tag gegeben. Schaut man sich die Örtlichkeiten auf der Karte an, so stellt man fest, dass zwischen den Orten Mu'addamiyah und dem Ort Duma (z.B.) nahezu 24 km Luftlinie liegen. Lediglich 5 Orte befinden sich innerhalb einer Kreisfläche mit einem Durchmesser von 5km. Insgesamt waren 12 Orte betroffen.

    Wie soll an so unterschiedlichen Orten nahezu gleichzeitig ein Unfallereignis statt finden.?

    Quid est Veritas? - Wen interessiert die Wahrheit denn noch?

    Fakt ist, dass die Amis mächtig aufrüsten. Sie verlegen schon mal die Carrier strike group mit der Nimitz näher an das Einsatzgebiet. Das machen die nicht aus „just for fun“. Diese Halunken sind charakterlich so gepolt, dass wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt haben, dann ziehen die es auch durch. Auf Teufel komm raus. Das ist das Übel an diesem Pack.

  1. Was CNN schreibt!!!

    http://edition.cnn.com/2013/08/30/world/meast/syria-neighbors/index.html?hpt=hp_c1

    "It is an open secret that Saudi Arabia is using Jordan to smuggle weapons into Syria for the rebels. Jordan says it is doing all it can to prevent that and does not want to inflame the situation in Syria."


    Es ist ein offenes Geheimnis, dass Saudi-Arabien Jordanien benutzt, um Waffen für die Rebellen nach Syrien zu schmuggeln. Jordanien sagt, es tue alles, um dies zu verhindern und will nicht die Situation in Syrien anheizen.

  1. Anonym sagt:

    Also Eckart, kritische Anmerkungen. Das ist aber nicht nett. Wie kannst du den Leuten hier ihr Gefühl des Triumpphes über Obama und gleichgeschlaltete Medien nehmen?

    Ironie aus: Guter Beitrag, auch wenn wohl viele nur lesen, was sie lesen wollen :/