Nachrichten

Sarin haben andere Terroristen schon eingesetzt

Montag, 9. September 2013 , von Freeman um 14:00

Der Stabchef des Weissen Haus, Denis McDonough, hat in einem TV-Interview am Sonntag auf die Frage, wo sind die Beweise, welche die direkte Verbindung von Assad zum Einsatz von Chemiewaffen aufzeigen, gesagt: "Haben wir Fotos oder unwiderlegbare Beweise ohne begründete Zweifel? Es handelt sich nicht um eine Gerichtsverhandlung. So arbeiten Geheimdienste nicht. Was uns der Test unseres Menschenverstandes sagt, er sollte dafür zur Verantwortung gezogen werden."


McDonough sagt damit, Nein, die US-Regierung hat keine Beweise, sondern nur Vermutungen. Dann, eine absolute Frechheit ist seine Aussage, es handelt sich nicht um eine Gerichtsverhandlung, wo man den Beschuldigten ohne jeden Zweifel die Schuld nachweisen muss. Obama hat selbstherrlich entschieden, Assad ist schuldig und er will ihn mit einem Angriffskrieg bestrafen. Obama ist Ankläger, Richter und Henker in einem. Und die Vereinigten Staaten sollen ein Rechtsstaat sein?

Auf unbewiesene Behauptungen und Lügen hin könnten bald Tausende syrische Zivilisten durch amerikanische Bomben und Raketen getötet werde. Obama sagt damit, weil Assad angeblich Syrer getötet hat, wird Obama als Strafe Syrer töten. Wie völlig menschenverachtend und verbrecherisch ist das denn? Nur Psychopathen kommen auf so eine Denkweise.

Laut neuesten Nachrichten hat John Kerry dem syrischen Präsidenten einen "Ausweg" aufgezeigt, wie er den amerikanische Angriff auf Syrien verhindern kann. Assad muss binnen einer Woche alle Chemiewaffen seiner Armee an die internationale Gemeinschaft übergeben. So könnte die Krise einfach gelöst werden, sagte Kerry heute in London. In anderen Worten, eine Woche sonst knallts.

Wie durchsichtig und unverschämt ist diese Forderung? Kerry räumte nämlich gleich selber ein, "aber er wird es nicht machen und es wird nicht gemacht." Washington unterbreitet einen scheinheiligen Vorschlag, bei dem sie von vorneherein wissen, er ist nicht erfüllbar. Warum sollte Assad es auch tun? Woher nimmt das Obama-Regime sich die Anmassung her, einer Regierung ein Ultimatum zu stellen, entweder macht sie was man ihr befiehlt und entwaffnet sich, oder es wird ein Angriffskrieg gegen das Land gestartet?

Präsident Assad hat nie bestätigt, die syrische Armee hätte überhaupt Chemiewaffen. Das sind doch nur wieder unbewiesen Behauptungen und Unterstellungen der Kriegshetzer im Westen. Genau wie man behauptet hat, Saddam Hussein hätte auch solche Waffen. Wie sich nach der Invasion des Irak herausstellte, wurde nichts, aber auch gar nichts davon gefunden. Alles erstunken und erlogen!

Wenn ich Präsident Assad wäre würde ich jetzt mit der Gegenforderung antworten, zuerst sollen die USA ihre Chemiewaffen der internationalen Gemeinschaft übergeben, dann kann man darüber reden. Oder Israel und die NATO-Staaten. Die haben sie doch in ihren Kriegen eingesetzt, gegen den Irak und Gaza zum Beispiel. Sind Phosphorbomben keine verbotenen Chemiewaffen?

Israelische Phosphorbomben gegen die Zivilbevölkerung in Gaza 2009

Was ist mit den 100 Milionen Liter an Chemikalien (Agent Orange) die über Vietnam und den Nachbarländern vom amerikanischen Militär versprüht wurden? Laut einer Untersuchung wurden 400'000 Menschen dadurch getötet, 500'000 Babys sind mit Schäden geboren worden und 2 Millionen Menschen haben deshalb unter Krebs und andere schlimme Krankheiten gelitten. Ja wenn "wir" das machen ist das erlaubt.

Was in der ganze Medienberichterstattung bewusst weggelassen wird ist, wer zum letzten Mal Sarin gegen Zivilisten eingesetzt hat. Als ich gestern hörte, das Internationale Olympische Komitee hätte die Spiele für 2020 an Tokyo vergeben und der Hauptgrund wäre, weil Tokyo die sicherste Stadt der Welt sei, musste ich laut lachen. Von wegen sicherste Stadt der Welt. Haben alle schon vergessen, 1994 und 1995 fanden dort mehrere Terroranschläge in der U-Bahn mit Sarin statt? Dabei wurden 13 Menschen getötet und 5'000 verletzt.

Die U-Bahn von Tokyo wurde nach dem Terroranschlag vom Sarin gesäubert

Als Täter wurden Mitglieder der Aum Shinrikyo identifiziert, verhaftet und vor Gericht gestellt. Sie hatten in einem primitiven Labor das Sarin aus den frei erhältlichen Zutaten zusammengebraut. Sie brachten es in 11 Plastiksäcken als Passagiere in die U-Bahnwaggons, warteten bis der Zug an einem Bahnhof hielt und die Türen offen standen, stachen die Säcke mit einem Regenschirm mit Metallspitze auf und rannen davon. So einfach war das.

Die Terroristen der Aum Sekte hatten bereits vor den U-Bahnanschlägen schon Morde verübt, in dem sie das Sarin in Spray-Behälter abfüllten und damit einzelne Personen angriffen. Den Sprühnebel haben die Opfer eingeatmet und sind daran gestorben. Das zeigt doch wie einfach dieses Gift angewendet werden kann.

Das Sarin haben die Terroristen hergestellt, in dem sie Isopropylalkohol zu einer Mixtur aus Methylphosphonsäuredifluorid und Methylphosphon- säuredichlorid hinzufügten. Die beiden Stoffe hatten sie durch eine Reihe von chemischen Reaktion schrittweise zusammengekocht.

Sarin wurde übrigens 1938 von deutschen Chemikern der IG Farben Leverkusen (heute Bayer) entdeckt, als sie nach einem starken Pestizid forschten. Der Name Sarin besteht aus den Namen der Entdecker Schrader, Ambros, Rüdiger and Van der Linde.

Die Medien und Politiker die den Angriff auf Syrien vehement fordern tun aber dauernd so, wie wenn nur ein Staat Sarin herstellen kann, weil es so schwierig wäre. Sie unterstellen, nur die syrische Armee kann die Chemiewaffe deshalb anwenden. Das Terroristen das sehr leicht selber basteln und einsetzen können und bereits getan haben erwähnen sie nie.



Die Zutaten um Sarin herzustellen wurde in den Verstecken und behelfsmässigen Labors der Terroristen in Syrien mehrmals schon gefunden. Auf den Fässern und Säcken mit den Chemikalien wurde die Aufschrift "Made in the Kingdom of Saudi Arabia" entdeckt. Man kann deshalb davon ausgehen, der saudische Geheimdienst hat die Ware an die Terroristen geliefert, mit dem Rezept wie man Sarin zusammenbraut.

Jeder kann mit etwas Wissen über Chemie den giftigen Stoff herstellen. Man füllt die Flüssigkeit in den Gefechtskopf einer Mörsergranate oder Rakete und schiesst sie ab. Sehr einfach. Das ist dann eine Chemiewaffe und wie Tokyo zeigt, gerne von Terroristen benutzt.

---------------------------------

UPDATE 18:00 - Der syrische Aussenminister Walid al-Muallem hat in Moskau den Vorschlag begrüsst, die Chemiewaffen unter internationaler Kontrolle zu bringen. Er sagte aber, der Vorschlag wäre von Russland gekommen. "Ich betone, Syrien begrüsst die russische Initiative die auf die syrische Führung ihrer Sorge über das Leben der Bürger und Sicherheit des Landes beruht."

Der russische Aussenminister Lawrow sagte, so ein Plan würde helfen, "einen Militärangriff zu vermeiden", den die Vereinigten Staaten und seine Alliierten beabsichtigen. Das US-Aussenministerium sagte später, Kerry hätte nur einen rhetorischen Vorschlag gemacht, über die Möglichkeit die Chemiewaffen zu übergeben, um einen Abgriff zu vermeiden. Der wäre nicht ernst gemeint.

Es sieht so aus, wie wenn Kerry einen Freudschenfehler begangen hat, in dem er auf die Frage eines Journalisten, wie Assad den Angriff vermeiden könnte, mit dem Übergabevorschlag kam. Das war gar nicht seine Absicht, aber al-Muallem und Lawrow haben sofort mit ihrem Einverständnis zugeschlagen und damit die US-Regierung festgenagelt und ausgetrickst.

Klever von den Russen, Kerry beim Wort zu nehmen. Jetzt ist den Kriegshetzern durch einen Ausrutscher der Krieg vorläufig vermiest worden. Bin gespannt wie heute Abend Obama bei den Interviews und am Dienstag bei seiner Rede darauf reagiert.

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Das Thema ist durch. USA machen Rückzieher.

  1. Russland hat das syrische Regime aufgerufen, sein Chemiewaffenarsenal unter Kontrolle der internationalen Gemeinschaft zu stellen und zu zerstören. Er hoffe, dies werde einen Militärschlag gegen das Regime von Präsident Bashar al-Assad verhindern, fügte der russische Außenminister Sergej Lawrow hinzu.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1450317/Moskau-ruft-Assad-zur-Zerstoerung-von-Chemiewaffen-auf?_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/1445079/index.do&direct=1445079
    09.09.2013 | 16:43 Die Presse

    Hier der Link zum Interview von Kerry im "Foreign & Commonwealth Office". Er nennt darin die Briten die zuverlässigsten Partner.

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=M7At_488NHY

    (3:37 min.)

  1. Hallo Freeman,
    klasse Artikel mal wieder von dir.
    Warum sollte Assad dieses Angebot ausschlagen? Er steht doch mit dem Rücken zur Wand und wenn die ersten Bomben fallen dann werden die Amis auch nicht mehr locker lassen bis auch er aus irgendeinem Erdloch gezogen wird. Warum also nicht auf die Chemiewaffen verzichten? Auch wenn ich den Verbrecher Kerry kein Wort glaube...

  1. hallo100 sagt:

    ja und was ist mit der uran-munition die die usa im irak eingesetzt hat, die heute noch strahlt und laufend verursacht, dass viele kinder mit missbidlungen geboren wurden und werden. dasselbe zum teil auch im ehemaligen jugoslavien.

  1. Anonym sagt:

    ... und weil der böse Assad die Bevölkerung massakriert, gibt es einen Zufluchtsansturm auf die von Regierungstruppen sauber gehaltene Hauptstadt ...

    *hüst*

  1. Freeman sagt:

    Du bist ziemlich naiv und glaubst, eine Herausgabe würde den Krieg verhindern. Die machen so oder so Syrien platt, auch wenn sich Assad nackt auszieht oder ins Exil geht.

    Vor dem Angriff auf den Irak 2003 hat Saddam Hussein angeboten, er würde zurücktreten und weggehen, um seinem Land die Zerstörung zu ersparen.

    Die Amis lachten und sagten, du kapierts nicht um was es uns geht. Wir wollen Krieg und nichts was du machst wird uns daran hindern.

  1. Unknown sagt:

    Was hätte damals Hussein machen sollen, als die Amis sagten: "Hussein, geb uns die Waffen, wir wissen du hast sie. Wir haben Satellitenfotos und viele andere Beweise?"

    Sollte Syrien jetzt etwa welche bauen, um sie vernichten zu lassen?

    Man muss sich den verbalen Dünnschiss mal einen Moment mit Verstand anhören

    Das Ultimatum erinnert an das Attentat von Sarajevo, wo Ö-U ein Ultimatum binnen für 48 Stunden stellten. Es stellt sich raus: Die Attentäter waren formell Österreicher aus dem eroberten Bosnien und die Serbische Regierung bestreitet jegliche Verbindungen. Noch im selben Jahr bestritten alle Angeklagten, die im Attentat verwickelt waren die Verbindung zur Regierung. Es ging von Anfang an nur um die Entfesselung des Krieges.

  1. 09.09.2013 | 18:25 | (DiePresse.com)

    Die Krise in Syrien hat am Montag eine dramatische Wende genommen: Das Regime in Damaskus erklärte sich überraschend bereit, sein Chemiewaffenarsenal unter internationale Kontrolle zu stellen. Er begrüße den entsprechenden russischen Vorschlag, sagte Syriens Außenminister Walid al-Muallem am Montag in Moskau. Ob auch Präsident Bashar al-Assad einer internationalen Kontrolle des syrischen Chemiewaffenarsenals zustimmen werde oder bereits zustimmte, ließ der Außenminister offen.

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hatte seinem syrischen Amtskollegen zuvor vorgeschlagen, die Chemiewaffen aufzugeben Er hoffe auf eine "schnelle und positive" Antwort. Das Land müsse zudem "der Organisation für das Verbot chemischer Waffen beitreten" (OPCW), forderte Lawrow. Russland ist einer der engsten Verbündeten der syrischen Führung und hat das Land regelmäßig mit Waffen beliefert.

  1. Anonym sagt:

    Wenn irgendjemand zum Verantwortung gezogen werden muss, dann betrifft das als erste die amerikanische Generäle, die im Vietnam Krieg die Chemiewaffe gegen zivile Wolk massiv eingesetz hatte. Vielle von denen sind noch im Leben. Sowie damaliger Präsident der USA Lindon Johnson, der den Einsatz der Chemiewaffen zugestimmt hat, soll nachträglich als Kriegsverbrecher gebrandmarkt werden.
    Erst dann kann Obama etwas über Assad sprechen. Abgesehen davon, daß die Assads Beteiligung an Gasattacke in Syrien mehr als zweifelhaft ist.

  1. Anonym sagt:

    Diese Initiative könnte die Kriegspläne der US-Regierung verschieben, jedenfalls bis zur nächsten Inszinierung.
    Aus diplomatischer Sicht war es ein kluger Schachzug, da ja John Kerry wieder mal seine Inkompetenz und Kriegstreiben der Öffentlichkeit präsentierte, und Obama muss sich weitere Gründe einfallen lassen um den Angriff zu rechtfertigen.
    Das gibt hoffentlich der syrischen Armee etwas mehr Zeit, um sich auf die Rebellen zu konzentrieren.
    Bleibt zu hoffen, daß Russland und China weiterhin mit Diplomatie den Krieg abwenden/verschieben können.
    Möglicherweise ist bei den Verhandlungen indirekt das Hauptargument ein möglicher Atomkrieg.

  1. i-forest sagt:

    Hallo,

    da hat der Kerry wahrscheinlich einen riesen Bock geschossen.
    Mit dem Chemiemist ist doch eh kein Bürgerkrieg zu gewinnen. Die Entsorgung ist obendrein umsonst!
    mfg.

  1. falseflagenwo sagt:

    ...danke freeman für die ergänzung im artikel.
    uranmunition (a waffen)
    phosphorbomben (c waffen)

    usrael setzt sie immer gerne ein aktuell...kein geächtetes, kein nix. keine anklage.
    Israhellsregime greift mit diesen Phosphorbomben eine UN School an, verbrennt massig menschen am lebendigen leib bis auf die knochen! keine strafe, niemand. kein den Haag, kein gar nix.
    USA ballert immer und überall mit panzerbrechenden uran (abgereichert) müll von Atom anlagen (deswegen sollen auch Atomanlagen noch lange lange laufen, weil auch geiler geiler müll so schön ist für den M-I-Komplex)

    in syrien laufen false flags, augen auf. danke Russland nimmt dem obomba husserin baracken arschdreckskullknochenlogenwichser den FRIEDENSNOBEL PREIS WEG! dieser preis ist ein Witz und eine Farce für diesen IMPEACH bastard. möge er und seine brut qualvoll sterben.

  1. Anonym sagt:

    “Was uns der Test unseres Menschenverstandes sagt, ..."

    So einfach geht “Beweise“ heute! Selbst die Inquisition war anspruchsvoller und wollte ein Geständnis, wenn auch durch Folter zustande gekommen.

  1. robroynatur sagt:

    Das Gegenteil ist der Fall. Wenn die Chemiewaffen ohne Militärschlag abgezogen werden hat Obama bewiesen, dass nur seine konsequente Androhung dies ermöglicht hat. Wenn Assad auf seine Drohung tatsächlich reagiert und das macht was die USA verlangt, dann schwächt er das Militär. Das Einmarschieren wird erleichtert.

    Syrien zu bombardieren, war bis jetzt immer gefährlich, eben wegen der Chemiewaffen. Was ist nun, wenn diese Chemiewaffen dann vernichtet sind? Dann kann Amerika Syrien bombardieren, die Terroristen können Sarin einsetzen ohne bestraft zu werden, wie vorher (Terroristen dürfen eine rote Linie übertreten, ohne Konsequenzen) und die USA ist seinem Ziel näher gekommen.

    Warum die Russen C-Waffen Kontrolle vorschlagen haben ist schon seltsam. Sie hätten lieber vorschlagen sollen, die C-Waffen-Depots der USA, Saudi Arabien und Israels gleich mit kontrollieren zu lassen.

    Wenn Syrien abrüstet, sind sie ausgeliefert. Gaddafi hat in März 2004 sein Programm für Massenvernichtungswaffen offen gelegt und aufzugeben. (Blair geht mit Gaddafi zelten http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2004/03/26/a0124)

    Somit hat er nichts mehr womit er NATO abschrecken und die Zerstörung seines Landes verhindern konnte. Die USA hatte nichts dagegen C-Waffen gegen den Iran einzusetzen.

    Es gibt genug Beweise dass die Terroristen Giftgas eingesetzt haben. Aber, die Amerikaner brauchen Zeit um mit Photoshop Bilder, und mit Hollywood Filme zusammenzubasteln die sie dann als eindeutige Beweise präsentieren können. Wahrscheinlich brauchen sie auch Zeit um ein Paar Leute von der Untersuchungskommission zu suchen die auf Bestechung oder Bedrohung der USA reagieren und "eindeutige" Beweise plötzlich (er)finden können. Man kann vieles behaupten aber, wenn man Tage bzw. Wochen braucht um die Welt die "Beweise" zu präsentieren, stinkt das Ganze nach Manipulation. Übrigens, fremde Länder anzugreifen ist eine Kriegserklärung. Hoffentlich werden Russland und China das nicht ohne Reaktion durchgehen lassen. Der US Krieg gegen Irak war illegal. Müssen die USA Schadenersatz zahlen wie Deutschland für ihre Kriege? Fehlanzeige! Was nutzt dieses ganze Geplappe von Menschenrechten wenn man bereit ist Menschen in einem Fremdenland, die einem nicht passt, mit Bomben zu ihrem Glück zu schwingen!

    Die Mitläufer der CDU/CSU,FDP, SPD und GRÜNEN werden natürlich hinter dem wahnsinnigen OBAMA DER HAMMER stehen und unterstützen falls es soweit kommt. Was können wir wirklich tun, um ihre Mittäterschaft zu beenden? Sie abwählen!!

  1. Anonym sagt:

    Und hier die Staaten, die dieses Unrechtssystem unterstützen und für einen völkerrechtswidrigen Angrffskrieg auf Syrien sind. Schwarze Liste für die Menschheit:
    Der Erklärung traten Australien, Kanada, Frankreich, Italien, Japan, Südkorea, Saudi Arabien, Spanien, Türkei, Großbritannien, Albanien, Kroatien, Dänemark, Estland, Deutschland, Honduras, Ungarn, Lettland, Litauen, Marokko, Katar, Rumänien und die UAE.

  1. Anonym sagt:

    @ Bundesregimegegner: So würdelos wie die US-Amerikaner ihren engen Mitarbeiter, der Jahrzehnte für diese us-Verbrecher tätig war, behandelt haben, werden sie Präsident Assad nicht behandeln, da er unter russischem Schutz steht.
    Tja, wenn man für die USA ihre Drecksarbeit macht, hat man keinen Anspruch auf irgendetwas, die schlachten einen einfach ab, wenn sie dich nich mehr brauchen.

  1. Anonym sagt:

    Jetzt sitzt er ganz schön in der Tinte, der Friedensnobelpreisträger!
    Wieder nix mit Bomben! Hihi
    Heiner

  1. 91. Minute, wir befinden uns in der Nachspielzeit. Es wird Eng für Team USA...
    steiler Pass nach vorne aber Kerry kommt entgegen, Lawrow stürmt, aber den hat Kerry locker ABER DER BALL RUTSCHT IHM VOM SCHLAPPEN TOOOR TOOOOR FÜR SYRIEN... Eigentor durch Kerry in der 92. Minute... Ist das Spiel denn jetzt gelaufen??
    Trainer Obama muss jetzt handeln, er wechselt nochmal in der Schlussphase.. Er lässt nochmal seinen Trumpf auflaufen, den Spieler mit der Nummer 911: False-Flag. Ob dieser das Spiel nochmal reißen kann??

  1. Ella sagt:

    McDonough hat wohl die Katze aus dem Sack gelassen in einem Interview mit NBC, sagte er ,dass ein Angriff auf Syrien eine Message an den Iran senden wuerde.

    Im Interview sagte er auch, obwohl seit dem 1. Weltkrieg keine US Soldaten Opfer eines Gasangriffes geworden sind, ist die US Regierung besorgt, dass sie Opfer eines Gas angriffs werden koennten.

    What??????
    Ich dachte Obama, will keine boots on the ground?

    www.presspass.nbcnews.com/news/
    2013/09/08/203860-mcdonough-says-attack-on-Assad-regime-would-send-message-to-iran/

    Uebrigens fast 80% der Americaner sind gegen einen Angriff.

    Gestern sagte drr Chef der Oathkeepers Stewart Rhodes in einer Radiosendung
    "coasttocoastam" ,dass er wise, does out of 400 geschaetten Eamails an Senatoren und Congress, nur eine fuer den Angriff auf Syrien waere.
    Er sprach auch lang ueber die Militaerisiierung der Polizei, Fema ec.

    Der politsche Scientist Joel Skousen
    redete darueber ,dass es im Angriff auf Syria eigentlich um den Iran und dessen Oel handel mit Chinsa ginge, der getoppt warden solle . Un es sogar gewuenscht waere, dass der Iran in den Konflkt eingreife.

    http://www.coastocoastam.com/show/2013/09/08/

  1. Anonym sagt:

    Die ganze Welt schreit praktisch mit einer Stimme: "WIR WOLLEN FRIEDEN!!!"

    Mal sehen, was der Friedensnobelpreisträger Obama für den Frieden macht. Der wird sicherlich alles unternehmen einen Krieg zu verhindern, dass ist er ja schon seinem Freidensnobelpreis und auch der ganzen Menschheit schuldig, oder?

  1. Kane sagt:

    *bezüglich Update*

    Ach, das interessiert jetzt eh keine Sau mehr, es ist wie du sagtest Freeman, der Krieg ist beschlossene Sache, da könnte Assad sich nackig ausziehen und den Amis stellen, man würde ihn sowieso umlegen und danach trotzdem Syrien angreifen!

    Schon mal Hollywood geguckt?

    Genau, die denken sich doch sowieso die tollsten Filme aus, da wird man doch schnell den Skript umschreiben, selbst wenn man danach alles komplett verdrehen würde.

    Bei Focus heisst es schon, die Russen würden nur Zeit schinden.
    Das Angebot ist sehr zweifelhaft, blabla... Im Endeffekt würden die ein Bild auspacken, wie Assad höchstpersönlich Sprengköpfe mit Sarin abfüllt wenn es sein muss!

    Die Mehrheit verdummt doch eh wo es nur geht, wenn man nach Norwegen blickt, wo die Partei eines wahren Terroristen und Massenmörders zulegt... Das in Syrien wird solange so weiter gehen, bis ein Flugzeugträger der Amis *angegriffen* wird, oder sonstwas passiert.

    Der Krieg wird definitiv kommen, ob die Russen danach tatsächlich auf der Seite Assads stehen werden ist mehr als zweifelhaft, die Russen werden ihre Position zwar halten, aber nicht einen Weltkrieg Riskieren, wenn die ihre Basis behalten dürfen, egal wer danach kommt.

    Dann wahrt man Gesicht und hat trotzdem seinen Stück vom Kuchen behalten können.

    Ich hab die alten Nachrichten um Saddam mal wieder durchgesehen, einfach nur UNGLAUBLICH die ganzen parallelen zum heutigen Fall... Auch da hat man die Türkei gegen den Nachbarn aufgehetzt, entweder zieht man mit, oder man wird ebenfalls *demokratisiert* !!

    Wir leben in einem Zeitalter, indem Kriegsverbrecher, einen Menschenrechtler wie Edward Snowden nach belieben jagen können und andere Menschenrechtler (Bradley Manning) lebenslang hinter Gittern einsperrt!

    Das ganze ist so krass verstrickt mittlerweile, es gibt kein gut und kein schlecht mehr... was sagt denn Pussy Riot eigentlich zu Snowden?

    Was hat denn Pussy Riot so weltbewegendes gemacht, das sie mehr in den vordergrund gerückt werden, noch mehr als Snowden & Co. ?

  1. Anonym sagt:

    Die amerikanischen Regierungsvertreter sehen immer aus wie Schwerverbrecher.
    Was die Regierungen von den Amerikaner hält lässt sich schlecht verstecken.
    https://www.youtube.com/watch?v=ehZ0J-07SeY

  1. Hardy sagt:

    USA versucht mit Russen Schach zu spielen, dass ging ja wohl richtig daneben. Der Image-Verlust den die US-Kriegstreibeer mit dem Militärisch-Industriellen-Komplex im Hintergrund dem Amerikanischen Staat und seinen Einwohnern zugeführt hat ist gigantisch und ein weiterer Meilenstein für den Untergang des Imperiums!
    Danke Freeman für die interessanten Beiträge!

  1. Anonym sagt:

    Die Menschheit hofft, dass die KRIEGSusa nicht das syrische Volk bombardieren werden und das hoffe ich auch; aber wir wissen doch, um was es geht. Die USA zerstören mir ihren Terroristen Syrien und das war von Anfang an das Ziel der US-Regierung. Und dann ist die Schusslinie frei auf den Iran usw.. Und wenn das Land genügend geschwächt ist werden sie es bombardieren, mit einer Ausnahme, wenn eigene Leute sterben könnten. Wenn es also etwas geben würde, was diese Triebtäter selbst in Gefahr bringt. Doch was könnte da sein? Vielleicht könnten das die Chemiewaffen sein? Die man natürlich nicht anwendet. Klar ist, ein angegriffener Staat hat das Recht sich selbst zu verteidigen.

  1. Ella sagt:

    Anonym 19:26

    btw . ich vermisse das Leute unter Pseudomymen posteten , nicht nur unter Anonym

    wer wirklich zur Rechenschaft gezogen warden sollte fuer Agent Orange im Vietnam krieg ist Kissinger., ein Mitglied der Elite.

    Gestern in coasttoacostam. com Radio, sagte einer der Comentatoren, dass die Generaele ihre taeglichen Marschbefehle von Kissinger erhielten


    Falls die US nicht eingreifen wuerden in Syria , wuerde mich dass sehr verwundern. Die wollen den Krieg koste es was es wolle.

    In Comparison: Saddam bot den Amis an, zurueck zutreten, falls sie sein Land verschonen wuerden, doch dass interessierte die "Powers to be "nich, den die wollen einen Krieg by any means, vor allem auch mit Iran. .

    btw. Sarin hat als eines der chemischen Componenten sodium floiride, was in 75 @ der amerikanischen Wasserversorgung seit 1975 ist. Das erklaert vielleicht einiges

    25% unter anderem die Stadt Portland/Pregon , hat staendig gegen das Fluoride gestimmt.

    Deswegen gibt es doch noch viele Amis, die nocht indoktrieniert und vo nden kontrollierten BS Medien
    der US verbloedet sind.
    In Europa ist ja die Fluordierung von Leitungawasser verboten.

  1. Ed sagt:

    Die Lügen-Propaganda gegen Syrien - 1.Teil http://www.youtube.com/watch?v=vVoFLiU-AKE

    Die Lügen-Propaganda gegen Syrien - 2.Teil
    http://www.youtube.com/watch?v=D2kWyQqTgB0
    Internationale Terroristen "am Werk" in Syrien
    http://www.youtube.com/watch?v=Pxv8c-AuSXs