Nachrichten

Maurer - Schweizer Medien sind gleichgeschaltet

Samstag, 14. September 2013 , von Freeman um 00:05

Bundespräsident Ueli Maurer hat anlässlich der Schweizer Mediennacht in Interlaken BE den versammelten Verlegern deutlich die Meinung ins Stammbuch geschrieben. Er sagte, anstatt einen Wettbewerb von Ideen stattfinden zu lassen, herrsche in der Schweizer Medienlandschaft ein "Meinungskartell" und eine "selbstverfügte Gleichschaltung".


Es gebe wohl viele Zeitungstitel, aber die Meinungsvielfalt fehle, so Maurer. Die Medien verbreiteten vielmehr Glaubensbekenntnisse und legten politisch korrekte Tabuzonen fest, in denen nicht recherchiert werde: "Gute Diskussionen werden nicht gefördert, sondern verhindert."

Aus Sicht des Bundespräsidenten leisten die Schweizer Medien damit nicht mehr das, was für einen freiheitlichen Staat nötig wäre: einen Marktplatz der Ideen zu bieten, Missstände aufzudecken und der Politik klarzumachen, was die Bürgerinnen und Bürger beschäftige. Er sei "in echter Sorge", sagte Maurer den Verlegern. Als Reaktion gab es Buhrufe von den bezahlten Schmierfinken.

Es ist nicht das erste Mal, dass Maurer die Medien heftig kritisiert. Bereits 2009 hat er beim Jahreskongress der Schweizer Verleger den Medien die Leviten gelesen. Damals sagte er, er erkennen in der hiesigen Medienwelt vor allem eine Scheinwelt – eine scheinbare Vielfalt, eine scheinbare Information, eine scheinbare Genauigkeit, eine scheinbar kritische Haltung und vor allem eine zu unkritische Haltung gegenüber den Regierenden.

Ich muss sagen, Ueli Maurer gefällt mir mit der Zeit immer mehr, weil er keine Scheu hat die Wahrheit auszusprechen. Bereits bei seiner 1. August Ansprache drückt er sich deutlich aus. Er sagte, die Schweiz stehe unter Druck und werde vom Ausland genötigt.

"Die Grossen erteilen uns Befehle. Dieser Rückfall in die Machtpolitik gibt mir zu denken", sagt Ueli Maurer. Für den Bundespräsidenten ist klar: Internationale Organisationen und grosse Staaten setzen auf Macht statt Recht. Die Souveränität kleiner Länder werde verletzt. "Dies bekommt auch die Schweiz zu spüren. Wir werden verunglimpft und erpresst."

Maurer sagte, "Freiheit und Unabhängigkeit haben unser Land zu dem gemacht, was es heute ist". Weil unsere Vorfahren frei werden wollten, hätten sie die Schweiz gegründet. Und weil sie frei bleiben wollten, hätten sich die Generationen vor uns immer wieder aufs Neue für dieses Land eingesetzt. "Umso wichtiger ist deshalb, dass das Schweizer Volk zusammensteht und an seinen zentralen Werten festhält", so der Bundespräsident.

Für mich spielen die Medien die grösste Rolle in diesem Landesverrat, da sie in ihrer Berichterstattung die Interessen des Auslands hauptsächlich vertreten. Sie versuchen den Schweizern einzureden, man müsse den Forderungen der USA und EU nachgeben und sich anpassen. Die Schweizer Tugenden wären altmodisch und längst passe. Wenn man die Schweizer Medien analysiert sieht man deutlich, sie sind total amerikanisiert. Es wird ständig über amerikanische Promis, Filme, Kultur, Produkte und Trends berichtet und dieser Schrott in den Himmel gelobt.

Wenn Madonna in den USA einen Furz abgelassen hat, dann ist das ein Nachricht die wir wissen müssen. Was aber in den Regionen der Welt passiert, die nicht dem Westblock angehören, davon wird uns nichts mitgeteilt. Diese transatlantische einseitige Ausrichtung des Blickwinkels ist nicht mehr zu ertragen. Die Amerikaner machen nur 5 Prozent der Weltbevölkerung aus, aber es wird so getan wie wenn sie der Nabel der Welt und ein gutes Volbild wären. Unsere eigenes Kulturerbe, Bräuche, Traditionen, Sprachen, Musik usw. wird von den Meinungsmachern belächelt und nicht gefördert.

Auch wie man die Weltgeschehnisse interpretieren und welche Meinung man darüber haben soll, wird von den Schweizer Medien vom Ausland übernommen. Was die Globalisten sagen ist richtig. Das heisst, es ist nicht eine neutrale Einstellung, sondern die einseitige anglo-amerikanische-zionistische Weltsicht. Das sieht man daran, wie die Medien die Sanktionen gegen den Iran befürworten, oder aktuell die Kriegshetze gegen Syrien propagieren. Obama ist sowieso der grösste und die Politik der israelischen Regierung wird nie kritisiert.

Es gab mal eine Zeit, da haben die Schweizer Medien vielfältig, unabhängig und kritisch berichtet, also schweizerisch. Heute unterscheiden sie sich in keinster Weise von dem Einheitsbrei und Informationsmüll wie im Ausland. Ist auch klar warum. Aus Spargründen sind die Redaktionen erheblich reduziert worden und man hat den gleichen Copy & Paste Journalismus eingeführt. Es werden die Agenturmeldungen so wie sie alle weltweit erhalten nur noch kopiert und eingefügt.

Wenn man es genau nimmt, haben wir in der ganzen westlichen Welt einen gleichgeschalteten Medienblock, eine einheitliche mediale Propagandamaschine, die uns alle die gleiche Botschaft eintrichtert. Wenn Präsident Maurer von Meinungskartell, Gleichschaltung und politisch korrekte Tabuzonen spricht, dann trifft das nicht nur auf die Schweiz zu, sondern ist eine Tatsache in allen westlichen Staaten.

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Lockez Balla sagt:

    Ich bin sehr erstaunt das es auf diesem Planeten ein Präsidenten gibt, der mal endlich etwas gerade rückt!
    Alle Achtung !!!
    Ich hoffe das er in seinem Amt weiterhin so kritisch bleibt und es auch ausspricht.

  1. buonarroti sagt:

    Genau so ist es! Beispiele dazu:
    1) Welcher dieser Journalisten-Dummdreisten hätte schon einmal die Schweizer Waffen- und Kriegsmaterial-Exporte der CH nach Saudi-Arabien und Katar ... usw publiziert und unter die Lupe genommen ? ("Zufällig" hat vorher der SNB-Hildebrandstifter im Sept 2011 solche Exporte noch verbilligt durch drastische Abwertung des CHF, bezahlt vom Volksvermögen, aber ohne Volksentscheid!) > die ja dann in den CIA-Brutalo-Camps-ausgebildeten Nahost-Terroristen-Söldnerpool gelangen, um dort Chaos, Leid, Tod, Zerstörung und Flüchtlingsströme zu produzieren, die dann logisch nach Europa strömen, und hier die Löhne drücken und die Mieten verteuern! (Nichts gegen diese Flüchtlinge! Verbieten sollte man die Kriegstreiberei in Wort, Bild und Tat! - So hört man's leider zB auch nicht von der SVP!) Zudem steigen dadurch die Oel- und Gaspreise. Dieser Teufelskreis wird nicht im Zusammenhang in den Massenmedien thematisiert, damit die CH-"Demokraten" ruhig schlafen, Lügen und Ablenkung konsumieren ... und die Kasse der Kriegsgewinnler aller Arten klingelt! Wenn mensch etwas durchblicken will, muss mensch sich immer fragen: wem nützt es? ...
    2) Im Falle Syrien fragt kein "ausgewogener Qualitäts"-Journalist, warum weder Israel - das schon illegal ein Teil Syriens besetzt hält ! - noch die Terroristen/Rebellen offenbar auf Chemiewaffen überprüft werden sollen!? ...
    3) Es informiert keiner, dass die USA in allen Kriegen seit Vietnam Uran-Munition verschiesst, was schlimmste Kinds-Missbildungen und Leiden bis zum Tod bedeutet. ... Kein Wunder schwinden Zeitungsauflagen und das Vertrauen in Massenmedien und "Demo"kratur! ...
    Zum Glück gibts Internet und motivierte Leute wie Freeman! Hut ab!

  1. DaniJ sagt:

    Nach meiner Meinung ist Maurer der einzige brauchbare Bundesrat und die SVP die einzige noch einigermassen brauchbare Partei. Ich hätte früher nie SVP gewählt, nun wähle ich nur noch SVP.

    Weiter ist meine Ansicht dass unsere Mainstream Medien wirklich zum heulen sind, da gehört traurigerweise auch die NZZ schon dazu die ins gleiche Syrien Kriegshorn bläst wie SRF, Tagi und auch die AZ. Leider wird nur selten die Sicht von Russland oder andere Kritische Meinung Gegenübergestellt.

    Viele Personen aus meinem Personenkreis sind Unternehmer, IT und Verkaufsleute. Zahlreich ist die Skepsis geworden und glauben nicht mehr an den globalen Informationsschrott. Auch informieren sich immer mehr Personen im Internet und vergleichen es mit den Darstellungen in den Mainstream Medien.

  1. Athos sagt:

    Wie recht er hat. Ich geh einen Schritt weiter und sage: "Die westlichen Medien sind gleichgeschaltet"
    Wer Zugang zu Medien des Ostens hat, wird entweder wie wir hier bei ASR sanft lächeln oder in`s Staunen versetzt. Ich habe aus den Medien Ex-Jugoslaviens und Russland wesenlich mehr "Wahrheit" erfahren sdodass ich auf den wohl dummen Gedanken kam, Freeman würde diese Presse steuern :-)

  1. falseflagenwo sagt:

    WER DEN MASSENHYPNOSEMEDIEN GLAUBT, GLAUBT AUCH AN DEN WEIHNACHTSMANN!!
    danke freeman, immer wieder von medienlügnern, doppelstandard und gleichschaltung zu berichten.
    bravo herr maurer, aber jetzt müssen nicht nur reden geschwungen werden, sondern juristische taten folgen. wie wäre es denn, wenn man "köpfe rollen lässt" bei den medienverbreitern?!
    mir fällt direkt ein, unterstützung und vorbereitung eines angriffskrieges! die kriegsgeilen medien in bestimmten schweizer blättern liefern ja genug gründe für verurteilungen.
    es wird zeit aufzuräumen mit solchen kriegshetzern. also maurer, lass taten folgen, sonst bringt das gerede nix. buhrufe und alle vergessen es heute oder morgen.
    die macht der medien ist gewaltig.
    wenn alle menschen frei und weise wären, gerade in der schweiz mit der freiheit und direktwahl, so müsste ASR schon lange mit freeman in den besten sendezeiten auf den tv kanälen auftauchen, aber nein. TABUZONE, weil es dann ZU VIEL FREIHEIT wäre!

    AN ALLE MASSENVERKAUFTESEELENMEDIEN: HÖRT DEM MAURER ZU, ABER GANZ BESONDERS KENNEDY! ER WUSSTE DAMALS SCHON, WAS HEUTE PASSIEREN KANN, WENN MAN NICHTS MACHT....UND HEUTE WIR HABEN DAS PRÄSENT, gleichschaltung und schutzschirm für die bosheit.-------KLICK

    das effektivste wäre, keine massenmedien zu konsumieren!! damit eben diese keine werbegelder mehr erhalten können. ALSO: KEIN KLICK AUF JENE WEBSEITEN! KEINE ZEITUNG KAUFEN! KEIN GAR NIX! TOTAL BOYKOTT!! MAN MUSS DIESE SATANISCHEN MEDIEN AUSBLUTEN LASSEN! NUR SO IST MAN EFFEKTIV! ODER HALT JURISTISCH VERURTEILEN, WEGEN KRIEGSFÖRDERUNG UND VERDUMMUNG!

  1. Soviel zu "Demokratie". Ein System, in dem die Meinung von >50% der Stimmen den Verlauf des Schicksals der Gesamtheit bestimmt, kann nur funktionieren, wenn die wählenden Menschen aufgeklärt sind. Aufklärung findet nur dann statt, wenn alle Aspekte beleuchtet werden. Das passiert nicht, wenn die meinungsprägenden Medien zentral gesteuert sind.
    Diese Erscheinung ist übrigens nichts neues und gab es bereits im antiken Rom und Griechenland.

  1. Anonym sagt:

    nzz ceo polo stäheli hat firmenintern nicht umsonst den übernamen 'stalin'

  1. Ueli Maurer ist ein Politiker nach meinem Geschmack: Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Geradlinigkeit, Mut und unbedingte Heimatliebe! An ihm sollten sich die anderen Politiker in Europa mehr als nur eine Scheibe abschneiden!

  1. chaukeedaar sagt:

    An der Reaktion der Verleger sieht man, dass es nur noch um Gesinnung geht, Professionalität ist passé.

    Es gab noch eine Zeit, da schrieben zumindest in der Weltwoche noch einige unabhängige Köpfe, aber der neoliberale Schrott hat leider alles andere erdrückt, mittlerweile.

    Gruss, der Chaukee

  1. Anonym sagt:

    Und aus dieser gleichgeschalteten Presse folgt der Zerfall der westlichen Gesellschaft, da diese dann nicht mehr widerstandsfähig ist.

    Der Bundespräsident hilft also wie kaum ein anderer, die westliche Gesellschaft aufzurufen ihr Immunsystem neu zu aktivieren, da sonst ihr Tot eintreten wird.

  1. Semih Green sagt:

    endlich,ein politiker sagt was er denkt "und das öffentlich"
    OBWOHL WIR HABEN DEN HERR GYSI:DER MACHT DAS IM BUNDESTAG,aber keiner will zu hören

  1. The Gooner sagt:

    Ich bin Ausländer und finde die SVP in fast allen Bereichen eine Klasse Partei (ausser gegenüber Ausländern aber sonst echt klasse die SVP), sie will eine Unabhängige Schweiz, andere Parteien wie die SP hätte man sowas mehr erwartet, aber die SP will uns ja an die EUdSSR Verkaufen und an die NATO. Es gibt aber auch Bilderberger Leute in der SVP wie Blocher, und dann die die mich an die Ideen von Ron Paul erinnern, wie Maurer, Reimann. Aber dieses Bashing gegen Mainstream Hasser wird immer schlimmer. Solche unabhängigkeitssachen erwartet mann eher von Linksparteien wie die SP, Grüne.

    Also ich finde solche Souveränität Sachen und Liberalität Zeug (was ich durch aus Gut finde) sind eigentlich mehr Linkes Gedanken Gut. Es ist unglaublich das die SP nicht ins Gleich Horn blässt, die einzige Gute Linksorganisation der Schweiz ist die AL, der Rest alles blöd. Die Linke in Deutschland würde ich wiederum Wählen, ist die Einzige Gute Partei Deutschlands. Also Medien kritisieren und die Amerikanische Kultur und Politik kritisieren ist keines Wegs nur Links oder Rechts, ist die Frage wie sehr man dem Land etwas gutes möchte. So der so Ideologien strikt zu befolgen hift dem Land nicht, sieht man beim Kommunismus und unserer Scheindemokratie.

    Hut ab vor dir Freeman, einer der wenigen die sich gegen solch Mainstream Scheisse Wehrt.

    Und noch etwas, Über die ENIGMABOX haben die Mainstream Leute nicht berichtet.

    Liebe Grüsse euch allen Lesern und schönen Tag noch, The Gooner

  1. buonarroti sagt:

    OK, Ueli Maurer respektiere ich sehr, und ich weiss, dass er einen sehr schweren Stand hat im Bundesrat, neben den anderen 6 +- EUSrael-Hörigen die 3/4 an ihre eigenen Lügen und Lobyisten glauben (im Kern geld- und karriere-gierîg) und dann wieder - schlitzohrige Naivität heraushängend - ohne Rückgrat und Zivilcourage es jedem Mächtigen in voreiligem Gehorsam recht machen wollen (NUR NICHT DEM CH-VOLK!), dann zwischen dummdreistesten Argumentationen hin und her torkeln - ein Bild des Chaos, einer neutralen Musterdemokratie komplett unwürdig! ... in typischem Schweizerdeutsch: es isch zum Haaröl-Seiche! (etwa wie: zum .otzen, aber vielleicht nur etwa halb so viel wie in DE!).).

    ABER nun zum Thema SVP: Heimatliebe, Verlässlichkeit, Respekt und Ehrlichkeit sind klare, sehr positive Tugenden. Nur leider fehlt mir:

    a) dass die meisten dann wieder sofort neoliberal werden und z.B. unbedingt möglichst viele Waffen und anderes Kriegsmaterial exportieren wollen, obschon:
    "gemäss einer Studie des Bundes von 2008 beschäftigt die Schweizer Rüstungexportsindustrie direkt 3’335 Personen, zusätzlich schafft die Branche 1’797 Arbeitsplätze bei Zulieferfirmen. Das sind halb so viele Beschäftigte wie im Schweizer Bergbau. Oder die Hälfte der Anzahl Beschäftigten im Berner Inselspital. Die Waffenexportindustrie ist für weniger als 0.1% der Wertschöpfung in unserem Land verantwortlich – das ist vergleichbar viel wie die Gesamtheit aller Holzfenster produzierenden Betriebe. Selbst die «Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee» – eines der wichtigsten Foren der Schweizer Rüstungsindustrie – schrieb in einer Pressemitteilung: «Aus wirtschaftspolitischer Sicht sind die Kriegsmaterialausfuhren [...] bedeutungslos.»" (Quelle: kriegsmaterial.ch)
    und:
    Die Ruag AG ist unter anderem die grösste Produzentin von Kleinwaffen-Munition in Europa. Diese kleinkalibrigen Schusswaffen sind eigentliche Massenvernichtungswaffen: Rund 1'000 Todesopfer pro Tag fordern die weltweit ca. 650 Millionen Kleinwaffen (Quelle: IANSA, kriegsmaterial.ch)

    b) es ausser der Schweiz heutzutage kaum mehr Länder mit einer gefestigten demokratischen Stabilität gibt, wohin mensch Waffen liefern könnte, mit dem Vertrauen darauf, dass sie dort tatsächlich NUR für die Selbstverteidigung benutzt werden, und wo nicht schon selbst genügend Waffen hergestellt, oder anderweitig eingekauft werden?

    WAFFENEXPORT ist mE einfach langfristig KEIN GESCHAEFTSMODELL mehr für ein kleines Land wie die Schweiz, das jetzt beim Finanzplatz nur noch WEISSGELD akzeptiert, das wieder zu NEUTRALER Aussenpolitik zurückfinden muss, das ETHIK und TRANSPARENZ in den Vordergrund stellt, keine Abzocker mehr unterhalten will, viele HUMANITAERE Organisationen beherbergt ... usw.
    (es wäre wahrscheinlich sowieso günstiger und ehrlicher, die kleingejammerten Gewinne der CH- Waffenproduzenten direkt aus der Portokasse des Roten Kreuzes zu bezahlen. Das gäbe weniger Lärm, weniger Angst, weniger Tote, weniger Psycho-Traumatas bei jungen Mördern, trauernden Angehörigen und sogar noch ein saubereres Image für die Schweiz!)
    ODER: Die 4 Hersteller können sich vermehrt auf zivile Produkte wie WAFFEN-ENTSORGUNGS-Anlagen (wie bereits Entminungsgeräte ... usw), neuartige Energie-Anlagen Wasser / Wind, Bahn-Rollmaterial ... usw. spezialisieren, was passender, glaubhafter und problemloser ist für eine offiziell friedliebende Schweiz.


    c) es so auch weniger Druck gäbe durch teure Flüchtlingsströme in unser Land, wenn die Schweiz sich weltweit für Frieden und Abrüstung einsetzt, statt wie derzeit völkerrechtswidrige EUSrael-Kriegs- und Chaos-Strategien indirekt zu unterstützen (durch Waffen-Verkäufe an Diktaturen wie Saudi-Arabien, Katar ... usw).

    d) es andererseits aber mE höchst sinnvoll ist, die Schweizer Milizarmee zur Landesverteidigung (mit Militär- und Zivildienst) aufrecht zu erhalten.

    Am nächsten Wochenende dürfen wir ja immerhin darüber abstimmen!

  1. Gerd sagt:

    Das was der Präsident sagt ist Wahrheit nicht nur für die Schweiz !!
    Bezeichnenderweise wird er von den Huren ausgebuht ... Den Huren passt die Wahrheit nicht ....

    Nur , werter Präsident der Schweiz, was Sie über Ihr Land sagen, gilt für die gesamte westliche Welt ....

  1. eet sagt:

    Wunderbar der Maurer, das haben wir noch von keinem Bundeskanzler und von keinem schwedischen Ministerpräsidenten gehört. Du hättest vielleicht noch einen Vergleich aufstellen können. Wieviel % macht Israel aus? Käme ein Marsmensch zur Erde und die Gesamtheit der Medien ansehen - erwürde zurückmelden: Die größte Macht der Welt muss ISRAEL sein. Die Medien sind voll davon, aber ich konnte es auf keiner Karte finden.

  1. TruthSeeker sagt:

    Danke Freeman für den Post...Ja in der Tat hält die SVP die Fakel der Freiheit hoch, sonst wär die Schweiz schon längst nach Schlumpfine und anderen korrupten Politikdarstellern unter das Joch der EUDSSR gekrochen...die Verleger wie Rengier & Co sind die gleichen Bastarde wie Springer, Burda & Co...gehen auch zum Bilderberger Treffen! Gleichschaltung hat System...die Agenturmeldung kommt ja auch vom zionisten News-Filter Thomson/Reuters, der natürlich Lord Rothschild gehört! AP gehört David Rockefeller usw. Ted Turner ist der Chef von dieser heuchlerischen iranischen CNN-Kriegstreiberin aus dem vorausgegangenen Post...Turner ist einer der schlimmsten Illuminaten genauso wie Rupert Murdoch...selbstverständlich jedes Jahr am Bohemian Grove mit dabei im roten Talar, wo diese Schweinepriester das Baby im Feuerkelch der Eule als Brandopfer zu Ehre Molochs bei lebendigen Leib rösten, diese Satanistenbrut!

  1. Solange es immer wieder Scheinfrieden geben wird, werden sich die Medienhuren weiterhin für bares Geld prostituieren. Die Medienhuren können auch anders nicht handeln, da ihre scheinbar "freie" Meinungsäußerung von irgend welchen eigenen Interessen und fremden Machtkonstellationen massiv beeinträchtigt und damit gelenkt wird. Die wahren freien Menschen können ihre Meinung immer noch zwar teilweise unabhängig von irgend welchen Machtkonstellationen äußern, jedoch wird ihre "freie" Meinung schnell im Keim erstickt, da die breite Masse der Menschheit sich bereits mehr oder weniger im Netz der Finanzglobalmafia befindet und darin immer noch wie ein gerade gefangener Fisch zappelt. Deshalb ist es um so wichtiger, dass Menschen wie Freeman immer wieder versuchen, eine alternative Darstellung der globalen Weltstruktur aufzuzeigen. Der Gegenwind ist enorm, gegen den Strom war und ist es immer noch verdammt schwer zu schwimmen, aber aus dem Gegenstrom kann sich ja auch irgendwann ein "normaler" Strom sich entwickeln. Es gilt die Menschen genauso, teilweise wie im Mittelalter, weiterhin aufzuklären und damit wach zu rütteln.

  1. bernd sagt:

    Schön und Gut was er sagt ist richtig "Aber immerhin ist er Präsident"!!!

  1. ttornado sagt:

    Man sollte sich dazu vielleicht wieder mal den Film "Demokrat Läppli" anschauen, ein altes schweizerisches Kulturgut, welches selbst heute noch vor Aktualität und Tiefgang strotzt.

    Kann auf YT gefunden werden. :)

  1. exsuscitati sagt:

    ich bin weiss Gott kein Fan von Ueli Maurer und schon gar nicht von seiner SVP.... Aber...
    Wo er Recht hat, hat er einfach RECHT!
    Punkt, Aus, Ende! Sowas gehört einfach annerkannt!

  1. C.Joke sagt:

    wenn er so auf die medien einprügelt muss er aufpassen von wem er sich ein bobycar o.ä. schenken lässt...

  1. Anonym sagt:

    Auch ganz lesenswert. Ueli Maurer und die NSA...

    http://www.tageswoche.ch/de/2013_37/schweiz/581328/ueli-maurer-und-die-nsa-nichts-hoeren-nichts-sagen-nichts-tun.htm

  1. Sascha sagt:

    Ok, um noch aufs Thema zu kommen. Es stimmt das schweizer Medien mehr oder weniger glaichgeschaltet sind,da muss ich Ihm recht geben, wenn das auch nicht nur in der Schweiz der Fall ist. Aber Maurer würde sich wohl mehr SVP-nähere Medien wünschen, denk ich mal...

  1. Anonym sagt:

    und was soll das mit den jets?
    finde ich garnit toll!
    s300 weren wohl angebrachter!