Nachrichten

Vorahnung der Medien beim Amoklauf von Washington

Dienstag, 17. September 2013 , von Freeman um 02:00

Es wird uns von den Medien erzählt, der Navy-Reservist Aaron Alexis drang am Montag den 16. September in das Hauptquartier der US-Marine in Washington ein und schoss um sich. Es gab 13 Tote, unter ihnen der Schütze. Laut Polizei war er ein Einzeltäter, obwohl es am Anfang hiess, es gebe zwei weitere flüchtige Täter die gesucht werden.

Ich will jetzt gar nicht auf die Tat selber eingehen, sondern euch zeigen was die Nachrichtenagentur Associated Press (AP) bereits am Sonntag den 15. September um 23:31 als Schlagzeile an die Medien verteilte, die zum Bespiel von der Zeitung The Daily Courier übernommen wurde:

"Polizei, FBI: Bericht über Schütze in Militärgebäude am Washington Marinehafen; mehrere Opfer"

HALLO!!! Wie konnten sie das am Sonntag melden, wenn es erst am Montag passiert ist???

Ich habe das Datum und die Uhrzeit des Artikels rot eingekreist:


Die Zeitung The Daily Courier ist in Okanagan im kanadischen British Columbia beheimatet. Der Zeitunterschied zwischen Washington DC und der Westküste beträgt 3 Stunden. Wenn die Tat zwischen 8 und 9 Uhr Lokalzeit stattfand, dann konnte frühestens die Meldung von AP von der Zeitung um 6 Uhr am Montag gemeldet werden, aber nicht um 23:31 Uhr am Sonntag den 15. September.

Hier der Link zur Seite.

Jetzt kann das ein einmaliger Fehler und Zufall sein, den ich mir nicht erklären kann. Aber es gibt noch eine weitere Seite die das Datum von Sonntag zeigt und als Quelle auch AP angibt. ABC News meldet die gleiche Schlagzeile, nur dort steht "mindestens 1 Opfer" statt "mehrere Opfer". Der TV-Sender ABC ist in New York beheimatet und liegt in der selben Zeitzone wie Washington, also kein Fehler möglich.


ABC News meldet nur die Schlagzeile und keine Details darunter. Warum? Werden Schlagzeilen im Voraus vorbereitet und dann später mit Inhalt gefüllt? Was mir auch verdächtig vorkommt, wie schnell alles über Aaron Alexis in den Medien veröffentlicht wurde, viele Fotos von ihm und seine gesamte Vergangenheit. Wo kommt das her?

Hier der Link zur Seite

Damit ist es für mich kein Zufall mehr. An dieser Geschichte mit einem Amokschützen ist doch auch wieder was faul. Wie kann die Nachrichtenagentur AP die Meldung über das Ereignis fast 9 Stunden bevor es passierte den Medien zukommenlassen? Ist jetzt wieder der vorbereitete Medienskript zu schnell abgelaufen, so wie bei der Kennedy-Ermordung und bei 9/11??? Bei diesen beiden Ereignissen meldeten die Medien auch Tatsachen bevor sie passiert sind. Ist diese Geschichte auch eine Inszenierung, der mutmassliche Täter der von der Polizei erschossen wurde ist der Sündenbock und die wahren Täter wie anfänglich gemeldet sind geflohen?

Sofort ist die Diskussion in den US-Medien über eine Entwaffnung der Bevölkerung wieder aufgeflammt. So hat einer der grösste Verfechter eines Waffenverbots, Piers Morgan, gleich eine Sendung auf CNN darüber gemacht und ist auf diesem Thema emotional herumgeritten. Dabei ist das Gelände der US Navy völlig abgesichert und jeder der dort arbeitet wird durchsucht. Niemand darf eine Waffen tragen, ausser die Militärpolizei. Es ist eine "gun free zone" und trotzdem ist es passiert, oder gerade deswegen, weil niemand sich wehren konnte.

Was wir mittlerweile wissen, Alexis stand unter psychiatrischer Behandlung. Wieder einer der mit wesensveränderten Medikamenten zum eiskaltem Killer gemacht wurde. Uns sagen aber die Medien und Politiker, die Waffen sind schuld und nicht die Drogen. Alexis soll gesagt haben, er höre Stimmen. Ja, die Stimme des Führungsoffiziers der ihn zur Tat angestiftet hat.

--------------------------------

Ich habe den Kommentar unserer treuen Leserin Ella aus den USA über den Amoklauf hier beigefügt. Sie schreibt:

Here we go again:

Schiesserei in Navy Shipyard in D.C. 13 Menschen tot , 10 verwundet.

Der Navy yard shooter soll ein US Veteran sein. Damit werden auch wieder alle Aengste geschuert, dass die zurueckkommenden Vets alle gefaehrliche Nut cases sind, die entwaffnet gehoeren. Wobei Veteranen die mit PTSD diagnostiziert werden, das Recht Waffen zu besitzen verboten wird.

Big Sis Napolitano hat die Veteranen als potientielle Homegrown Terrorists auf die Liste gesetzt.

Ist doch wieder eine super Ablenkung von dem was die in Syrien vorhaben und um weiter am Second Amendment zu saegen, dass in einigen Staaten bereits sehr eingeschraenkt ist.

BTW. Die Militarisierung der oertlichen Polizei schreitet voran. In unserer poppligen Kleinstadt und County, hat der Sheriff gerade sozusagen als Geschenk ein 600.000 Dollar teueres, 19 Tonnen schweres Anti IED Army Fahrzeug erhalten.

Die Kommentare der Lokalen, hier ist doch nicht Irak, die muessen aber viel Angst vor ihren eignen Buergern haben. Oder ist es ein Partyfahrzeug fuers Sheriffsdepartment, denn die Seitenfenster sind zum Oeffnen, damit die Cops ihre leeren Bierflaschen rauswerfen koennen?

insgesamt 37 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Hier im Video lachten die Nachrichtensprecher vor der Ansage... na toll dann...

    http://youtu.be/GS6Yzbhdyqo

  1. Denk Mal sagt:

    Die Volksverblödung via Massenmedien kennt wie eh und je keine Grenzen und das Volk ist seit Alters her auch blöd genug die Grenzen nicht zu erkennen. Gustave Le Bon kannte bereits den mit der Masse sinkenden Verstand und formulierte es. Heute können wir, sofern wir denn wollen, wenigstens nachvollziehen und uns für die kollektive Blödheit feiern. Dabei tritt die Masse allerdings wieder nicht in Erscheinung, die blökt gemäß ihrem Schafs-Naturell weiter brav vor sich hin. Nicht anders verhält es sich mit den Inszenierungen.

    Kann heute noch jemand unterschieden wenn er „Container”, „Dschungelcamp” oder einen Syrien Kriegsbericht sieht, was davon Inszeniert ist und was echte Berichterstattung ist? Solange Krieg ein Event ist, den man beim Zubettgehen abschalten kann, solange wird sich auch an der Blödheit der Menschen nichts ändern, bis der Krieg oder der Sicherheitsdienst an der eigenen Haustür stehen!

    Kriegstreiberei heute - In der Masse sinkt der Verstand mit der Anzahl der Versammelten … Link ❌

  1. Anonym sagt:

    Es scheint, als wolle man der Meinungsbildung ein bisschen mehr Tempo verleihen , um schärfere Waffengesetze durch zu bekommen, wen gleich auch das Ziel sicherlich verfolgt wird mit der Sensation's "geilheit" gewisse Dinge welche in den nächsten tagen anstehen, das rampenlicht zu nehmen .Was es auch damit Aufsich hat ,es ist wirklich traurig das Menschenleben an der Historie dran hängen. Wundern würde es mich nicht, wenn erneut durch so eine Grausamkeit , der Weltpresse fraß zugeschoben würde, um gewisse Kasten mit den Auswirkungen ,gute dienste zu erweisen.

    Danke für den Zaunpfahl

    LG da Grand

  1. Sandro sagt:

    Nachdem alle Medien in den ersten Artikeln von einem 2. und sogar 3. möglichen Täter schrieben, rudern alle Presseschlampen (gehorsam) zurück, und es soll wieder ein Einzeltäter gewesen sein, wie "praktisch". Und wieder iss es einer mit einem psychischen Problem, was haben sie dem für MkUltra-Benebelungs-Pillen gegeben?

    Interessant, sein Chef hat einen Background als Psy-Ops Doctor im Pentagon!

    "Pentagon , Washington D.C. - Directed operations of the Special Intelligence Communications Center for the Chief of Naval Operations, Director of Naval Intelligence and Joint Chiefs of Staff, including but not limited to, secure communications (DMS) , satcom and cryptography for the DOD, NSA, White House and intel agencies."

    Quelle Arbeitgeber:
    http://www.expertsit.com/home/experts-management.php

  1. Ella sagt:

    Hier noch ein paar Fakten warum dieses Shooting nach False Flag riecht.

    The shipyard navy base ist eine militaerische Basis. Nur mit gruendlichen Background check kann man als Contractor, kann als contractor da arbeiten.
    Da sind Wachen an den Eingaengen ,die jeden checken und man muss eine gueltige ID haben. Da sind Guards die regelmaessig den Parimeter der Base ablaufen und kontrollieren.
    Die haben Wachen und Kameras 24/7monitiored, ueberall auf der Base.

    Ist doch sonderbar, dass Aron Alexis mit Waffen auf die Base gelangen konnte.


  1. Ts ts ts du siehst aber überall Gespenster: Als ob jemand daran interessiert wäre, dass die Waffen eingesammelt werden? Als ob jemand daran interessiert wäre, dass die Massenhysterie mit Namen "Angst" auf kleiner Flamme immer weiter geköchelt wird? Als ob es wirklich eine Verschwörung zur NWO gäbe?
    Als ob OBAMA nicht unser Messias wäre?

    Du bist doch nur ein ganz kleiner Verschwörungstheoretiker, Freeman!

    SATIRE AUS!!
    Ich wiederhole: SATIRE AUS!!
    Lob dir Manfredo!
    Wieder ein Baustein durch deine Darstellung für uns im Hirn in "Quarantäne" und/oder "Genauere Beobachtung" verschoben. Dank dir, mein Gutster, gibt's manchmal kleine rote Pillen.

    Was mich jedoch beschäftigt:
    Es gab immer noch ein ganze Reihe von Kommentatoren, die sich nicht mehr melden. wenn man alte Einträge ansieht. Ich will keine Namen aufzählen, da sonst einzelne zu sehr hervorgehoben werden. Ich bin der Ansicht, dass das Spektrum durch die Vielzahl der Ergänzungen besser, breiter, tiefer geworden war. Wo seid ihr geblieben? Seid ihr auf anderen Seiten? Wenn ja, auf welchen? Aufgegeben? Krank geworden? Anderweitig beschäftigt?
    Schade, würde mich nämlich bei vielen echt freuen.

    Es lohnt sich und ist auf lange Frist ein Projekt der Aufklärung. Es könnte nämlich gut sein, das die Informationskanäle von einem Tag auf den andern nicht mehr nur kontrolliert, sondern auch gekappt werden - und dann ists auf diesem Weg vorbei.

    An dieser Stelle: Grüsse an die Firma: Plaudert aus, stellt bloss, ihr hattet andere Ideale in der Jugend!!

  1. http://www.liveleak.com/view?i=40d_1379343491

    Ein guter Link, zeigt Videos über den Hubschrauber Abschuss. Dafür das er genau senkrecht abstürzt, hat er es aber wieder weit zurück in syrisches Gebiet geschafft. Lächerlich. Und dir anderen Videos zeigen die Brutalität gegen die Piloten.

  1. FfmAuenz sagt:

    wow da läuft ja einiges schief bei den schweinehunden

  1. FfmAuenz sagt:

    oh wow hier die neue schlagzeile des Hetz-Blattes
    -------------------------------------
    Al-Qaida breitet sich aus
    Syrien: USA planen Drohnen-Angriffe

    Die USA wollen mit Drohnen-Einsätzen al-Qaida-Terroristen in Syrien bekämpfen. Mehrere Tausend Kämpfer sollen sich dort aufhalten.
    -----------------------------------

    jetzt ermorden sie die syrier also per drohnen. und das es den luftraum der syrer verletzt erwähnt keine sau. ist ja schon eine kriegserklärung an syrien. hier wird nur al qaida erwähnt und die denken die können in jedem x beliebigen land krieg führen. das sollen die doch mal in russland probieren oder in China!

  1. Anonym sagt:

    Da sind ja wirklich Hellseher am Werk. Wann wird das amerikanische Regime endlich entfernt?

  1. El. sagt:

    Auch die Sesselfurzer der US-Army

    konnten erkennen, falls die Nachricht überhaupt welchen Fakten entspricht, schliesslich ist für die Nachrichtendienste (darunter Medien) kein Problem unzählige synthetische Nachrichten in die Welt zu setzen, dass auch sie am Krieg tatsächlich teil nehmen und ev. streben müssen.

    Zum Mitschreiben:
    Wer sich an einem Krieg beteiligt, soll wissen, dass auch er sterben kann,

    egal wie fern er sich von dem Kriegsgeschehen aufhält, schliesslich die Globalisierung gilt auch für den Krieg.

    "die zurueckkommenden Vets alle gefaehrliche Nut cases sind, die entwaffnet gehoeren. Wobei Veteranen die mit PTSD diagnostiziert werden, das Recht Waffen zu besitzen verboten wird."

    Das ist für die Banditen (ich betrachte die Machthaber seit Jahren als eine organisierte Räuberbande, das erleichtert die Interpretation) aus den Machtkreisen in USA ein Problem, das sind die Leute, die mit der Waffe gut umgehen können, sind sie nach dem Einsatz nicht gänzlich psychisch kaputt, dann sind sie potentielle Gefahr für die Machthaber, wenn sie nicht mehr unter Drogen und Demagogie der Machthaber stehen. Mit der Waffe können sie umgehen, wie sonst niemand im Land.

    Wenn die Existenz in den vor sich taumelnden US-Wirtschaft so weit verschlechtert, dass sie zur Waffe greifen werden, haben die Banditen, die ihre Kolonie USA heute verwalten, ein Problem.

    Es gibt viele Menschen, die nach wie vor denken, dass USA die einzige Supermacht in der Welt ist, die einzige war und ist die "Finanz-Weltgemeinschaft", die immer mehr dazu tendiert, die Träger der Verantwortung für ihr Geld Dolar: USA, mit anderen zu ersetzen. Wie wir mit eigenen Augen erkennen, nach der konzertierten Aktion in Libyen, Tunesien, Egypten, ist die Operation in Syrien in Stocken geraten, und zwar in Folge der Sabotage von China (sehr diskret) und Russland (offen). Glaubt jemand, dass das ohne Weisung der o.g. "Weltgemeinschaft" passieren könnte ?

    Ich nutze die Gelegenheit, um mich an die Deutschen zu wenden, ihr habt wider die Möglichkeit die Banden, die euch für 20 Silberlinge verkaufen, wieder an der Macht zu bestätigen. Ihr seit die Sklaven (ab Min. 0:20), und ihr buckelt für sie und ihre Kriege seit Jahrzehnten, macht euch nicht lächerlich mit eure Gerede von suverenem Deutschland, wir sind ein besetztes Land, und als Kolonie hat Bundesrepublik, es gib kein Deutschland rechtlich, es gibt nur Bundesrepublik, kein Recht dem Vertrag von Lissabon zu widersprechen und die Narren, die sie wählen dürfen, werden das nie tun.

    Signed El.

  1. Hallo Freeman!
    Ehrlich, als ich zum ersten mal von dieser Schießerei im Radio gehört hab, dachte ich mir sofort: Mal sehen, was wirklich dahintersteckt - ist doch komisch: Der "Attentäter" rastet aus, und tötet X Menschen, wird dann "bedauerlicherweise" von heroischen Sicherheitskräften "ausgeschaltet" - kann also nix mehr sagen. Klappe zu - Fall gelöst. Die "Bekannten" bezeichnen Ihn in Interviews als "unauffällig". Über die "Hintergründe" ist "nichts bekannt". Kennen wir das nicht von irgendwo?

    Ich lese deinen Blog sehr interessiert. Immer wieder versuche ich, Informationshäppchen in Gesprächen mit Freunden und Familie anzubringen. Leider stoße ich oft auf Unverständnis, Spott, Hohn, manchmal sogar Wut. Ich verzweifle langsam. Gibt es hier in Österreich denn keine Community, wo man sich austauschen und ermutigen kann? Wir kämpfen doch für das Richtige! Wir wollen doch nur, dass die Menschen aufwachen und der hässlichen Wahrheit ins Auge sehen! Bin für alle Vorschläge offen!

  1. Anonym sagt:

    Paaaaa die bekommen Amerika nie wieder Waffen frei.Da können die tun was sie wollen.
    Dafür sind die Waffen den Menschen viel zu viel im Gedächnis eingebrannt.

  1. Tobel sagt:

    Eine Memorial Page gibt es anscheinend auch schon seid August 2012.Was´n da los?
    http://www.youtube.com/watch?v=HPfJdbt4SGE&feature=c4-overview-vl&list=PL035095EBEB882355

  1. Anonym sagt:

    hatte neulich ähnliches wie in nachfolgendem link schon mal von dem einflussreichen 'star' Madonna gelesen und überlegt: warum ihr dies wohl so am herzen liegt?!

    hier was dazu; hab einfach mal dies genommen:
    http://www.bluewin.ch/de/index.php/13,875968/Nun_arbeitet_Madonna_an_einem_Video_gegen_Waffengewalt/de/people/sda/

  1. Anonym sagt:

    Kann mir einer das logisch erklären mit den Memorial Pages auf Facebook? Das war doch jetzt schon oft so, das die früher erstellt waren, wie die eigentliche Tat. So blöd können die Typen doch nicht sein und immer die gleichen Fehler machen oder???

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe heute morgen erst einen "ausführlichen" Bericht über das Leben des angeblichen Täters gelesen. Wie kommt es, daß die Medien innerhalb von 24h alles, aber wirklich auch ALLES, über ihn wissen? Das stinkt doch zum Himmel.

    Ich muss auch sagen, daß die Menschen ignorant und völlig medienverzerrt durch die Welt läuft. Meine Freunde klappen beide Ohren zu, wenn man auch nur eine andere Darstellung von Ereignissen auf der Welt äussert. Da fühlt man sich schnell allein. Darum herzlichen Dank an dich und viele andere Blogger. Ihr haltet einen Teil der Wahrheit am Leben.
    Weiter so!

  1. Anonym sagt:

    Ach lass doch das grosskotzige Volk. Bin selbst Österreicher. Wir sind nur egoistische hinterfotzige gschaftler, sonst ist da nicht viel. naja, sagen wir der Korrektheit halber: nicht alle.

  1. Ella sagt:

    So der Mann hatte "Anger issues" dass haben wohl die meisten der Veteranen wen sie aus dem Krieg zurueck kommen, die Armee verlassen haben und endlich wieder klar sehen koennen bzw. die Indoktrinierung und Medikamentierung nicht mehr vorhanden ist und sie erkennen fuer was sie sich benutzen liessen.
    Die wirklichen Psychopathen unter den Soldaten haben sicher keine Probleme mit ihren Taten im Krieg und manche verpflichten sich ja gerne weiter bei XE/Blackwater als offizelle Mercenaries.


    Die Familie und Freunde sagen, dass er Buddhist gewesen sei und sehr freundlich und hilfsbereit, jedoch oft das gewaltaetige Computerspiel "Call on Duty: gespielt haette.
    Ehemalige Vorgesetzte, sagen, dass er eine Waffe mit zur Arbeit gebracht haette und dass er aus der Navy gekickt worden waere , nachdem er Schuesse in ein Nachbarapartment gefeuert hatte.

    Dass passt doch wieder als Taetermerkmal "gewaltaetige Computerspiele in Excess " gespielt, dass wurde doch auch beim Aurora und Sandy Hook shooter geschrieben.

    Mich wunderts auch wie schnell die Medien die alle Tanten, Onkels, Freunde, Arbeitskollegen usw. herausfanden und interviewen konnten.

    @Hochstaemmer juhee:

    Ich vermisse ebenfalls einige langjaehrige Kommentatoren auf Freemans Block.

    Es faellt mir auf,,dass viel mehr Leute die Anonym Funktion nuetzen und nicht unter Pseudonym posten.

    @EL:

    Volle Zustimmung


  1. Anonym sagt:

    Wieso hat eigentlich die Waffenlobby kein Interesse daran, die offiziellen Darstellungen dieser Amokläufe zu hinterfragen?

  1. Anonym sagt:

    Dass Nachrichten oder Informationen zu früh oder fälschlicherweide online publiziert werden, passiert ja eigentlich laufend, auch in der Organisation, in der ich arbeite. In vielen Redaktionen werden Nachrichten schon vorfabriziert, z.B. wenn die Geburt eines Kindes einer Prinzessin kurz bevorsteht, oder wenn eine Berühmtheit im Sterben liegt, oder wenn es ein Politiker bei einer Wahl zum Gewinner ausgerufen wird oder zum Verlierer. Dann muss man als Nachrichtenredaktion gut vorbereitet sein, d.h. den Text mit der Schlagzeile und den wichtigsten Aussagen schon vorformuliert haben, und muss diesen schon fast vollständigen Text nur noch mit ein paar konkreten Fakten füllen. So ist wahrscheinlich auch hier schon alles vorbereitet worden, um dann möglichst schnell mit der Nachricht rauskommen zu können und auf dem Nachrichtenmarkt präsent zu sein. Und dann setzt man Nachrichtenportal ein falsches Häkchen, und schwupps ist der Text plötzlich nicht mehr im Redaktionsmodus, sondern schon öffentlich. So könnte das auch hier passiert sein. Aber das ist ja nicht weiter schlimm, weil die Medien sowieso gleichgeschaltet sind und nur ein paar aufmerksame Beobachter das mitkriegen, und das sind sowieso nur ein paar Spinner, die nicht weiter zählen.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, solche Datum und andere mysteriöse Unplausiblitäten scheint es ja öfters zu geben wenn man öfters Hinweisen von ASR Lesern oft in den Kommentaren nachgeht. Danke auch für diesen Beitrag!

    Noch was anderes was mir schon seit längerem sehr Spanisch vorkommt.
    Die unentwegten und ständigen Nachrichten in den Mainstreammedien über Vergewaltigungen in Indien haben meiner nach einen bestimmten Zweck für die nahe Zukunft gegenüber Indien . Pakistan und Indien könnten zu gegebener Zeit auch wie Iran in Missgunst fallen aus der Sicht der USA. Eventuell sind Länder wie Indien( BRIISC )auf'm Weg so Stark wie China zu werden und dabei nicht unbedingt sich wie Saudi Arabien als Lakaien der USA zu verhalten sondern eher wie Iran.
    Meiner Meinung nach wird mit der Berichterstattung über Vergewaltigungen in Indien mit einem langen Vorlauf die westliche Bevölkerung programmiert und Stimmung für ein späteres eingreifen gemacht.

  1. Anonym sagt:

    Ich glaube langsam, dass diese "zufälligen" Fehler Tests sind, wie weit man Menschen täuschen kann. Solche Fehler macht man nicht zufällig. Gerade die Presse ist sehr genau und an den Hebeln sitzen keine Idioten, sondern Psychologen und -pathen. Wie weit können die Menschen verarscht werden? Wenn das schon sooo offensichtlich funktioniert, dann probiert man das nächste Mal ein paar Ticken mehr zu erreichen.

  1. Ausnahmsweise sagt:

    Hält jemand hier auch eine Desavouierung der Navy im Machtkampf zwischen Patrioten und "Israel firsters" für möglich??

    Schließlich sind die Navy und ihre Geheimdienste spätestens seit dem israelischen Angriff auf die USS Liberty patriotischer und liegen nicht so willfährig im Bett mit dem Mossad wie (Zumindest ein Teil des)der CIA.

    Sie haben ja vor einigen Jahren auch den Russen geholfen, die entführte Arctic Sea wieder zu finden und aus den Händen des Mossads zu befreien.

    Der Gedanke ist mir gekommen, weil ich mich an den deutschen "Buschpiloten" (Rust? 1987?) erinnerte, der "für den Frieden" in den sowjetischen Luftraum eindrang und auf dem roten Platz vor dem Kreml landete. Ach, wie haben wir damals alle den Schlagzeilen geglaubt.

    Erst bei einer Jubiläumssendung vor einigen Jahren wurden auch einige russische Armeeveteranen interviewt.
    Diese haben es für eine Unmöglichkeit befunden, ungesehen und als Ortsunkundiger (ohne Navi) bei einem Moskauer Einzugsgröße von 100 km den Roten Platz zu finden und hielten es heute noch für eine Intrige aus dem Politbüro. Denn damals wurde (haben wir nicht mitbekommen) das Militär gesäubert. Rund 2000 Offiziere mussten gehen- es gab sogar etliche Selbstmorde. Ich glaube mich zu erinnern, dass Gorbatschow auch den sehr mächtigen/ einflussreichen Verteidigungsminister los wurde.

    Im Nachhinein bin ich mir nicht sicher, ob Gorbatschow ohne den Gesichtsverlust und Säuberung der Armee, die UdSSR so ohne weiteres hätte auflösen können.
    Der Rust hat allerdings im Rückblick immer noch behauptet , er sei von Helsinki aus einfach über die Grenze geflogen und dann den Eisenbahnschienen gefolgt.

    Mir scheinen allerdings die Veteranenargumente logischer und wenn damals-von uns nicht gesehen- allein die Landung eines jungen "Buschpiloten" soviel bewirken konnte- wie wirkt es sich auf die Befehlsstruktur der Navy aus, wenn da einer ohne weiteres zum Massenmorden rein kann??

  1. Anonym sagt:

    Wie erwartet forder 0bama nun ein schärferes Waffengesetz, alles so offensichtlich... -rm-

  1. Anonym sagt:

    Das Datum vom Daily Courier wurde angepasst, gleiche Uhrzeit. ABC-News ist noch der 16., ohne Uhrzeit.
    Mein Vorschlag: Daten und Uhrzeiten in Zukunft bei Pressemitteilungen durch ein im Uhrzeigersinn rotierendes Bild der "quattro stagioni" (vier Jahreszeiten Pizza) ersetzen, dann passiert sowas nicht mehr und es schmeckt besser.

  1. Man bekommt beim lesen einer solchen Nachricht aus den VSA inzwischen immer einen "Pawlowschen Reflex".. und der heisst:
    False flag!

  1. Anonym sagt:

    Ich denke, daß es hier nicht um das Waffengesetz geht. Nebenbei wurde erwähnt, daß er als Einsatzkraft bei 9/11 dabei war und seitdem große psychische Probleme hatte. Ich kann mir gut vorstellen, daß er etliche Insider-Infos mit sich rumgetragen hat, vielleicht mit Drohungen gezwungen wurde, die Klappe zu halten. Und irgendwann nützen dann wahrscheinlich auch keine Beruhigungsmittel mehr, dann läuft das Fass einfach über. Und er rastet aus. Nur eine Vermutung...

  1. Anonym sagt:

    Ich glaube die Machthaber Amerikas haben angst vor einem möglichen Bürgerkrieg in naher Zukunft.
    Durch den steigenden Unmut in der Bevölkerung durch die andauernden Lügen, Täuschungen und Überwachung.
    Bei der extremen Bewaffnung der Bürger wäre dieses Szenario verheerend deshalb ist es besser die Waffengesetze jetzt zu verhärten.

  1. Wichtige Filmempfehlung! Ein Lehrfilm für black ops: http://www.broeckers.com/2013/09/15/jfk-executive-action/

  1. Anonym sagt:

    würde gerne mit anderen über die themen bei schall und rauch diskutieren gibt es da eine gruppe? oder meldet euch bei mir einfach piconic@live.com

  1. Rene Aberer sagt:

    bin auch österreicher und kann ebenfalls mit keinem reden. die leute sind so naiv, meldet euch bei mir würde mich freuen. zum tratschen

  1. Anonym sagt:

    Offensichtlich ist dieser scheinbare Fehler nur ganz wenigen Menschen. Du bist einer davon.
    Die Botschaft gilt also Dir, da Du es sehen kannst. Sie sagen Dir: "Sieh her, wir können alles erdenklich Schreckliche machen, wirklich alles, aber du kannst gegen uns nichts ausrichten."
    Je tiefer Du Dich in diese Abgründe und Enthüllungen begibst desto verwirrter und verrückter wird Deine Wahrnehmung bezüglich der Realität ausfallen. Du wirst niemandem mehr wirklich vertrauen können.
    Es ist die Zeit gekommen, dass gehandelt werden muss, sonnst werden wir noch alle samt verrückt.

  1. Anonym sagt:

    Vielen Dank wie immer Freeman für Deinen Bericht. Diesmal war's richtig spannend für mich: als ich die Meldung in den Mainstream Nachrichten sah, dachte ich bereits nach 10 Sekunden, 'jetzt wartest mal ein paar Tage und schaust dann bei ASR rein, wetten da stimmt was nicht'. Bingo! Was mich allerdings nicht loslässt, ist der Gedanke, dass z.B. tatsächlich einige Waffenlobbygegner oder "Ablenker" des Syrienkrieges weiterhin für ihre lausigen Interessen einfach einige Leute abknallen lassen können und dies wohl immer mehr zur Tagesordnung der Regierungsaktivitäten wird.

    @ella: ich vermute, die meisten, die unter anonym posten, können oder wollen (so wie ich) keine Netz-ID vorweisen. Falls ich mich richtig erinnere, war es auf ASR bis vor kurzer Zeit gar nicht möglich, anonym zu posten. Ich bin jedenfalls froh, mich nicht noch mehr bei diesen Netzwerken registrieren zu müssen, um auf ASR zu posten. Obwohl ich mich durch Nichtregistrierung wohl zur Verdächtigen in Augen der Überwachungsorgane bin...

  1. @ANONYM 18:49
    Ich behaupte mal, dass dies die beabsichtigte Schere in deinem Kopf geworden ist: Wer sich zum Allmachtsstaat aufschwingen will muss dafür sorgen, dass die Untertanen den Mut zum Widerstand verlieren, sich nicht austauschen und sich nicht organisieren. Politisch gedacht ist die Veröffentlichung der bereits bekannten NSA-Skandal-Abhör-Möglichkeiten eine Methode, Angst zu verbreiten. In der Folge posten alle über "Anonym". Ja glaubst du denn wirklich, wenn du mehr als ein Brezelibube bist, dass du dann nicht identifiziert werden würdest? Oh nein, entweder bist du ein Würstchen, dann lassen sie dich in Ruhe, aber je mehr dir Wirkung zugeschrieben wird, desto mehr geräts du ins Visier.

    Ich mach mir da z.B. ernsthaft Sorgen um diverse Menschen wie FREEMAN und andere wirklich unabhängige Journalisten. Denen wünsche ich alles Gute!

  1. Ella sagt:

    @18:49

    Soweit ich mich erinnere, war es die letzten drei Jahre nur moeglich mit Account zu schreiben , davor war anonymes Posten moeglich und nun jetzt ueberraschend wieder.

    Fuer mich macht es keinen Unterschied, den wer unter Google Synonym gepostet hat ist sowieso registriert und nun Anonym zu posten aendert auch nichts, die haben die Daten, wenn sie sie wollen und das schon lange, deswegen werde ich auch nicht anonym schreiben.

    Was soll's "Ist der Ruf erst runiert, lebt sichs voellig ungeniert".

    Dito@ Hochstaemmer

    Was sollen erst Blogbetreiber wie Freeman sagen, die sich taeglich mit ihren Artikeln "weit rauslehnen" und bekannt sind.

    NO FEAR !!!!


    Zu Aron Alexis.

    Er hatte der Polizei gesagt, dass er Stimmen hoerte, von Microwellen Signalen bombardiert wuerde, die ihn wach hielten und von drei Leuten /Killern verfolgt werde.
    Die nahmen den Bericht auf und leiteten ihn sogar an die Shipyard security weiter, wo er offenbar liegenblieb und vergessen wurde.

    Am 23. Augus haette er vom VA auf Medis gegen Insomia erhalten haben, ebenso am 28. August.
    Auf sein Shotgun soll er geschrieben haben" Better of this way" und "MY ELF Weapon".

    Elf steht bei der Navy for "extreme low frequency".

    Einige Poster meinen auch dass er Opfer der Voice to Skull oder V2K Technology geworden waere.

    http://www.washingtonpost.com/local/officals-navyyard-shooter-carved-odd-messages-in-his-gun-before-carnage/



  1. Ella sagt:

    Bob Rinear stellt logische Fragen warum, trotz aller Ueberwachung und nachdem die Regierung uns der Amoklauf des Aron Alexis nicht verhindert werden konnte.

    Gerade weil er einen speziellen security clearance hatte, um an computer der Base mit militaerischen Infomaterial zu arbeiten.

    Trotz allem Background check, haben die nichts gefunden und das obwohl er 2004 die Reifen eines Autos zerschossen hatte und wegen Laerms einer Nachbarin in die Decke schuss. Fuer solche Dinge wird man normalerweise aktenkundig und hat ein Police rap sheet sprich record. Ebenso erstaunlich dass die nicht gemerkt haben sollen, dass er wegen Problemen aufgrund seines Verhaltens in der Navy nur einen general discharge erhielt.

    Manche Firmen stellen Veteranen die general discharge erhalten gar nicht ein.

    Entweder also Patsy/Sleeper oder die haben sich im Caos ihrer eigenen Infos und gesammelten Werke , nicht zurechtfinden koennen bzw. das uebliche Chaos der Buerokraten in der Banana Republic of America, alles wie gehabt.

    http://www.silverbearcafe.com/private/war.html

    "Utter failure" by Bob Rinear

    Ditto, Beispiel fuers Chaos:

    http://www.personalliberty.com/2013/07/23/nsa-says-it-cant-search-its-own-emails/