Nachrichten

Versuchte Bürgerverhaftung von Lieberman

Donnerstag, 24. Februar 2011 , von Freeman um 09:00

Der israelische Aussenminister Avigdor Lieberman kam am Dienstag den 22. Februar nach Brüssel zu einem Treffen mit der EU-Kommission. Bei der anschliessenden Pressekonferenz stand ein Reporter auf, beschuldigte den rechtsradikalen Rassisten Lieberman der "Apartheid" und verkündete, er vollziehe eine Bürgerverhaftung durch, er müsse ihn zum nächsten Polizeiposten begleiten. Sofort stürzten sich Sicherheits- leute auf den Reporter und schleppten ihn aus dem Saal.

David Cronin (Foto) ist ein freischaffender Journalist und Autor der Buches "Europe's Alliance with Israel: Aiding the Occupation" in dem es um die verbrecherische Besatzungspolitik gegenüber den Palästinenser geht und wie die EU dabei hilft.

Als Lieberman die Pressekonferenz betrat ging Cronin auf ihn zu und rief: "Mr. Lieberman, das ist eine Bürgerverhaftung, sie werden des Verbrechens der Apartheid beschuldigt. Bitte kommen sie mit zum nächsten Polizeiposten." Als er aus dem Saal gezerrt wurde rief er: "Freiheit für Palästina! Freiheit für Palästina! Apartheid ist ein Verbrechen!"



Es war nicht das erste Mal, das Cronin versucht hat eine Bürgerverhaftung eines Politikers durchzuführen. Vergangenes Jahr probierte er den ehemaligen Premierminister, Massenmörder und Kriegsverbrecher Tony Blair wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Zusammenhang mit dem Irakkrieg zu verhaften.

Mitglieder der israelischen Delegation zur Europäischen Union sagten danach: "Das war völlig unzivilisiert und schlechter Geschmack. Aber Israel, wie die EU, unterstützen sehr die freie Meinungsäusserung. Es ist eine Schande, das einige Leute diese Freiheit manchmal missbrauchen."

Lieberman war in Brüssel zum jährlichen Treffen mit der EU, um den Beitritt des Landes zur Union zu besprechen. Diese kam wegen dem Krieg gegen Gaza 2009, der sogenannten "Operation Gegossenes Blei", bei der über 1'400 Palästinenser durch israelische Bomben- und Granatangriffe ermordet wurden, ins Stocken. Er traf sich mit Štefan Füle, EU-Kommissar zuständig für die Erweiterung der EU und mit den ungarischen Aussenminister János Martonyi.

Kommentar: Die reinste Heuchelei. Wie eingeschränkt die Redefreiheit ist, sieht man an der sofortigen Verhaftung von Cronin. Das einzig unzivilisierte und geschmacklose hier ist die verbrecherische Politik der israelischen Regierung gegenüber den Palästinensern. Seit über 60 Jahren werden sie vertrieben, ausgegrenzt, wird ihnen das Land gestohlen und sie werden gedemütigt, unterdrückt, geschlagen und getötet. Die ganze Welt schaut zu und hilft sogar dabei. Cronin hat völlig recht, es handelt sich um ein rassistisches Apartheid-Regime, welches die eigene arabische Bevölkerung wie Untermenschen behandelt.

insgesamt 13 Kommentare:

  1. Heinrich sagt:

    Deinem Kommentar ist nichts mehr hinzuzufügen Freeman...!!!

  1. Stärkste Luftangriffe Israels seit Gaza-Krieg

    Nach einem Raketenangriff auf die israelische Stadt Beerscheva hat Israels Luftwaffe in der Nacht auf heute zahlreiche Ziele im Gazastreifen bombardiert. Eine israelische Militärsprecherin bestätigte, es seien die schwersten Angriffe in dem Palästinensergebiet seit dem Gaza-Krieg vor gut zwei Jahren.

    In der Wüstenstadt Beerscheva war am Vorabend erstmals seit zwei Jahren eine Rakete des Typs „Grad“ eingeschlagen. Sie traf einen Haushof, die nebenan lebende Familie wurde jedoch nicht verletzt, weil sie nach Raketenalarm einen Schutzraum aufgesucht hatte.

    Militante Palästinenser hatten die Rakete abgefeuert, nachdem israelische Soldaten im Grenzbereich einen Palästinenser getötet und elf weitere verletzt hatten. Die Armee feuerte während des Vorfalls eine Panzergranate auf eine Gruppe von Aktivisten der radikalen Gruppe Islamischer Dschihad.

    Publiziert am 24.02.2011

  1. Fatima sagt:

    Wie bitte??? Les ich da richtig, dass Israel der EU beitreten soll? Ich glaub es hagelt. Dass dieser Faschist Liebermann überhaupt eingeladen wird, ist ein Skandal. Ich bin ja sonst auch für Redefreiheit und gegen Zensur, aber solche Leute sind gefährlich und gehören eigentlich nicht nach Brüssel, sondern nach Den Haag.

  1. tox92 sagt:

    Wie bitte? Den Beitritt Israels zur EU besprechen???? Was bitte hat Israel mit Europa zu tun???

  1. Mutig diese Aktion von Cronin!
    Aber er hätte es nicht alleine tun sollen.
    Israel gehört genauso wie die Türkei nicht in die EU.
    Israel steht allerdings durch die Ereignisse in Nordafrika immer mehr alleine und die EU/Brüssel werden sich gegenüber Nethanjahu und Liebermann bedeckt halten-jedenfalls öffentlich.
    Leider werden die Pro-Zionisten in der EU, Merkel und Sarkozy etc.versuchen weiterhin Israel ins EU-Boot zu holen.
    Beschämend und gefährlich...für die weiteren Entwicklungen.

  1. xabar sagt:

    @tox92

    Israel hat viel mit Europa zu tun: Der Zionismus ist Ende des 19.Jahrhunderts von dem österreich-ungarischen Theodor Herzl entwickelt worden; Israel wurde nach der Balfour-Erklärung der britischen Regierung 1917 gezielt aufgebaut; damals nannte man das noch 'Recht der Juden auf ein homeland in Palästina'; 1948, als jüdische Milizen die Palästinenser zur Zeit der 'Nakbar' (Katastrophe) aus ihren Dörfern vertrieben, darunter Tantura und Deir Yassin, wo Massaker an Hunderten von Palästinensern stattfanden, kamen die Waffen dafür aus der damaligen Tschechoslowakei.

    Deutschland hat jahrzehntelang 'Wiedergutmachungszahlungen' geleistet, nicht in erster Linie für vom Holocaust betroffene Juden, sondern für die Aufrüstung des rassistisch-zionistischen Regimes in Tel Aviv und tut es heute immer noch (kostenlose U-Boote an Israel..).

    Also Israel ist ein kolonialistische US-europäisches Ziehkind, das seit Jahrzehnten benutzt wird, um die strategischen Interessen der USA und Europas im Mittleren Osten durchzusetzen.

    Das ist der Grund, weshalb sie so Israel-besoffen sind. Es hat nichts mit dem Holocaust zu tun.

  1. Schelm sagt:

    Der israelische Aussenminister hat doch längst Rechtfertigungen für seine Gräueltaten gefunden. Wahrscheinlich schon, bevor er sie begeht. (funnktioniert auch wunderbar mit einer monotheistischen Religion) Alle Menschen verdrängen dauernd irgendwas. Wir Freeman-Fans schieben total den Absturz aufs System, da es MÖRDERISCH ist und weil mans nicht mal eben umändern kann. Aber wir lassen es verdammt nochmal nicht aus den Augen und können auch nie sagen: "Alles ist gut!" Politiker können das.

    Sie haben viel Luxus, sehr sehr viel Koks und zeigen ERNSTHAFTES Unverständnis, wenn z.B. der Herr Cronin da ausrastet. "Das gehört sich doch nicht. Diese nervige Fliege." Nur.. das nette, direkte Fragen bringt auch nichts, weil Liebermann sich raus- bzw. um die Frage rumgeredet hätte. ...er spielt das Spiel mit, ist doch klar. (Ist ja sein "Beruf") -.-

    Pro-National/Anti-Sozial-isten wie Liebermann haben mit Sicherheit eine eingefahrene, unerschütterliche Meinung. Cronins "Schrei" war ganz klar eine einseitige Kommunikation an die Zuschauer. Und dafür liebe ich ihn, obwohl ich ihn nicht kenne. :)

    Auch wenn ich in Deutschland lebe... es geht bei Aufklärung m.E. darum, die von mir oben genannten Rechtfertigungen aufzuweichen, damit man dahintersteigen kann, dass sie im Konflikt mit der eigenen, inneren Klarheit stehen und WEG MÜSSEN. UNS geht es um eine friedliche, gemeinschaftliche Welt. (Behauptung :D)

    Nur lassen sich unsere Führer, seien es Lobbyisten, Professoren oder Politiker, nicht so leicht aufweichen. Bei solchen Verbrechern kommt man, und ich bin ganz klar dafür, nicht um den Einsatz von LSD rum.

  1. IrlandsCall sagt:

    das die EU den israel beitritt herbeisehnt. und israel dieses schon längst selber verlauten liess ist doch kein geheimnis. deshalb wurden bereits gültige assoziationsabkommen der eu mit israel abgeschlossen. diese werden immer in vorbereitung einer aufnahme von staaten vorangestellt. googelt mal: http://www.google.de/search?hl=de&source=hp&q=israel+eu+beitritt&aq=f&aqi=g1&aql=&oq=

  1. xabar sagt:

    Israel unterstützt die Meinungsfreiheit! Das ist der gleiche heuchlerische Spruch wie 'Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten'.

    Die Tatsachen sprechen deutlich eine andere Sprache:

    Der jüdische Historiker Ilan Pappe (Universität Exeter-GB) beschreibt in seinem autobiografischen Buch 'Out of the Frame - The Struggle for Academic Freedom in Israel' ('Nicht im Rahmen - Der Kampf für die akademische Freiheit in Israel, New York 2010), wohin es in Israel seit etwa 2000 mit der Meinungsfreiheit gekommen ist.

    Wer als Akademiker z. B. von der 'Nakbar', der Vertreibung von und den ethnischen Säuberungen an den Palästinensern 1948 spricht, wird nicht nur an seiner Uni mundtot gemacht und isoliert und mit telefonischen Morddrohungen eingedeckt, sondern muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Pappe beschreibt den Fall des israelischen Kibbutz-Mitglieds Katz, der eine wissenschaftliche Arbeit über das palästinensische Dorf Tantura, in dem im Mai 1948 Massaker an der Dorfbevölkerung durch jüdische Milizen stattfanden. Er brach damit ein Tabu. Die Folge: Er wurde vor Gericht gezehrt wegen 'absichtlicher Geschichtsfälschung und der Fabrikation von Tatsachen'. Später ging dann auch die Universitätsleitung gegen ihn vor und er verlor seinen Job.

    Pappe beschreibt weiter, wie fast alle Medien in Israel gleichgeschaltet sind und unter der Kontrolle des Militärs stehen. Das beträfe selbst die Talk Shows.

    Es gäbe Sprachregelungen wie 'fokussierte Prävention' für die gezielte Tötung von palästinensischen Widerstandskämpfern oder Hamas-Mitgliedern. Orwellscher Neusprech auf Hebräisch.

    Es habe in den neunziger Jahren in Israel eine Art 'Perestroika' gegeben, in der es möglich gewesen sei, relativ frei über einige zionistische Tabuthemen wie die 'Nakbar' zu diskutieren, so Pappe. Inzwischen fände der Roll Back statt. Alles wird gleichgeschaltet und wenn die Nakbar nicht mehr geleugnet werde, werde sie aktiv verteidigt und für richtig gehalten. Selbst die israelische Linke unterstütze das.

    Israel sei heute ein totalitärer Militär-Staat, in dem es nicht die Spur von Meinungsfreiheit mehr gäbe, wenn es um bestimmte Themen geht.

  1. braveheart sagt:

    Ich Fasse es nicht, mir kommt die Kotze:

    "Mitglieder der israelischen Delegation zur Europäischen Union sagten danach: "Das war völlig unzivilisiert und schlechter Geschmack. Aber Israel, wie die EU, unterstützen sehr die freie Meinungsäusserung. ES IST EINE SCHANDE, DAS EINIGE LEUTE DIESE FREIHEIT MANSCHMAL MISSBRAUCHEN.""

    Das ist zum heulen; oder vielleicht doch zum todlachen ???

    Zu dem Beitritt USraels zur EU:

    Schon in den 80'ern und 90'ern als es um die Verwirklichungsbemühungen der Türkei um den Beitritt in die EU ging, da es auch als "Staatsraison" galt, hatte ERBAKAN schon davor gewarnt, der EU beizutreten, weil im Anschluss auch USrael der EU beitreten wird und wir somit mit USrael gemeinsam in der EU wären. Er bezeichnete dies, nachdem das erste Ziel der Zionisten laut Theodor Herzl, die Gründung des Staates Israel in 50 Jahren gelungen war und die Gründung von Großisrael in 100 Jahren als das letztendliche Ziel sei, als das Ziel der Zionisten bzw. der Elite, dem auf jedenfall entgegenzuwirken sei.
    Er wurde damals belächelt und ignoriert, und als islamist abgestempelt. Er prangerte auch vor allem das Globale Finanz- (Zins-)system und die die daraus resultierenden Ungerechtigkeit in der Verteilung des Wohlstands an.

    Heute sehen wir, dass die Agenda der Zionisten, der Elite, eins nach dem anderen umgesetzt wird.

    Aber Gott sei gedankt gibt es auch querulanten wie Freeman und seine Community und viele andere Wahrheitsliebende, und auch einige Politiker, wie Erdogan die das Spiel der Elite durchschaut haben, das Spiel nicht mitspielen und immer stärker werden.

  1. nmj sagt:

    Natürlich gehörrt Israel in die EU . Beide geben sich als Demokratien aus
    sind aber in Wirklichkeit faschistische okkulte wissentschaftliche Diktaturen und beide werden von Satan liebende und kontrolierte Elite regiert die denn ganzen Tag damit beschäftigt ist uns auszurauben und unseren Körper , Geist und unsere Seelen zu vergiften.
    Am Ende beten die den 3 WK überlebenen dann den Lucifer an.

  1. El. sagt:

    Apartheid

    "Das einzig unzivilisierte und geschmacklose hier ist die verbrecherische Politik der israelischen Regierung"
    Die israelische Regierung ist zweifellos eine verbrecherische Organisation, die unzähligen israelischen Politiker wurden sogar von ihren Ämtern beseitigt, wegen verschiedenen Strafvergehen, zuletzt Olmert, Weizmann und sein Nachfolger Katzav, der Kriegsverbrecher Sharon wird seit 5 Jahren in der "Kunstkomma" vor der Strafverfolgung gehalten.

    Wer sich für die s.g. "russische Mafia" interessierte, der konnte erfahren, dass diese Mafia ihre Stützpunkte in New York, London, Berlin und Tel Aviv hat. Die Besucher von den Neu-EU-Land Zypern wundern sich, warum die russische Sprache die griechische dort verdrängen versucht. Die Antwort ist simpel, Zypern ist die Geldwaschanlage der s.g. "russischen" Mafia, deswegen war so wichtig, dass das kleine Land dringend in die EU aufgenommen wird, dafür sorgten die Mafiosi aus der s.g. EU-Kommission.

    Die Nähe von Israel, 2 Std. mit dem Schiff von Zypern, wirkt wie ein Waschmittel.

    Wenn um den Apartheid geht, dann die Behandlung der Bürger in EU, in Deutschland insbesondere, z.B. die s.g. Hartz IV-er oder die Griechen, unterscheidet sich von einem Apartheid auch nicht viel. Und die Bundesregierung will sogar verhindern, dass sich die Deutsche überhaupt reproduzieren, siehe Slogan "Inder statt Kinder".

    Die Ziele der Bilderberger-Exekutive in Brüssel sind mittlerweile ziemlich klar.

    Und wenn um Israel geht, dann es wird in mehreren Massnahmen in die EU integriert, nicht zuletzt im Rahmen der s.g. Mittelmeerunion, ausgerechnet el-Gaddafi findet die Idee nicht so toll, siehe auch Bengazi.

    Tja, nie gehört von der Mittelmeerunion ? Das Thema darf nur von dem rechten Spektrum bedient werden, für sonstige Medien ist das Tabu.

    Die Opposition in Iran wurde mit 300.000.000 $ von der US-Regierung (noch Bush) finanziert, wie viel Geld haben die jüdische Diener in USA für die anderen arabischen Länder eingeplant? Es tut sich schliesslich was.

    à propos Mafia in eigenem Land: "Die Außenstände der Deutschen Bundesbank innerhalb des Euro-Systems sind zwischen 2006 und 2010 von 18 Milliarden auf 338 Milliarden Euro gestiegen.", eine Beschleunigung der Plünderung.

    Signed El.

  1. xabar sagt:

    Israel wird nicht in die EU eintreten. Es hat sich bisher immer standhaft geweigert, irgendwelchen Bündnissen mit den USA und Europa beizutreten, obwohl ihm in dieser Beziehung von den USA Angebote gemacht wurden. Der Grund: Man will sich nicht binden und in seine Politik der Landnahme und der permanenten Aggressionen gegen seine Nachbarn hineinreden lassen.

    Man bevorzugt den status quo und der hat für das Land der Apartheid viele Vorteile:

    Einerseits kommt man in den Genuss der Meistbegünstigungsklausel z. B. mit der EU oder kann Rüstungsverträge abschließen, die fast schon Schenkungen gleichkommen (Deutschland schenkt Israel U-Boote von der Dolphin-Klasse, weitere werden teilweise verschenkt), ohne sich in seine Siedlungspolitik und die der gezielten Judaisierung Palästinas, sprich der Zerstörung der arabisch-palästinensischen Kultur hineinreden zu lassen.

    Es will weitere Aggressionen im Nahen Osten, ohne irgendwelche lästigen und zögerlichen Europäer fragen zu müssen. 'Verteidigungs'minister Ehud Barak hat erst kürzlich angedeutet, dass ein neuer Krieg im Libanon möglich sei.

    Das Wesen des Zionismus besteht darin: Sich alle Vorteile anzueignen, ohne irgendwelche Verpflichtungen und Gegenleistungen zu erbringen.