Nachrichten

Für CNN liegt Queensland in Tasmanien

Montag, 7. Februar 2011 , von Freeman um 09:00

Bei ihrer Berichterstattung über den tropischen Sturm Yasi, der über den australischen Bundesstaat Queensland fegte, zeigte der US-Medien- gigant CNN eine Landkarte von Australien die lachhaft ist. Für CNN liegt Queensland in Tasmanien, tausende Kilometer weiter südlich. Wow, muss der Sturm gewaltig gewesen sein, um so eine Verschiebung zu bewerkstelligen.



So viel zur Genauigkeit der Profimedien.

Aber CNN sind nicht die einzigen, die einen Mangel an Geografie- kenntnisse offensichtlich haben und sich damit lächerlich machen. Die britische Zeitung Daily Mail hat auch die Grenzen von Queensland völlig neue gezeichnet und sogar Australien einen neuen Bundesstaat beschert. Er liegt nördlich von Queensland und heisst Capricornia!!!



Auf nach Capricornia, da gibt es noch was unbekanntes zu entdecken.

insgesamt 9 Kommentare:

  1. GeoChef sagt:

    Naja, das mit Capricornia ist nicht wirklich falsch. Es die eine Alternativbezeichnung für den Norden Queenslands. Dadurch kann man den Einfluss von Yasni besser regionalisieren. Der Begriff ist zwar nicht trennungsscharf, allerdings ist er nicht unüblich.
    Also, bevor hier groß rumgetönt wird, erstmal selber schlau machen.

  1. Freeman sagt:

    Ich habe mehrere Jahre in Queensland gelebt, in Townsville um genau zu sein, und habe nie diesen Begriff gehört. Der Landesteil der hier gemeint ist heisst Cape York Peninsula und nicht Capricornia. Wäre sowieso falsch, denn der Name kommt von "Tropic of Capricorn" weiter südlich am 23 Breitengrad. Es gibt einen Wahlbezirk der so heisst und am Wendekreis des Steinbocks liegt, deshalb der Name Capricorn.

  1. Dersimtrack sagt:

    Auf nach Capricornia, da gibt es noch was unbekanntes zu entdecken.

    hahahahah FREEMAN, du bist der Geilste, ich hab micht tot gelacht, und vorallem, wir satirisch du das rüber bringst. DANKE!!!

  1. Hillary Clinton ruft ALLE US-Botschafter nach Washington zurück:

    FreeConferencing.com am Dienstag letzter Woche (http://is.gd/MDQ4LW-).
    Der Inhalt kurz zusammengefasst:

    In der fast zweistündigen Sendung berichtete ein nicht näher genannte Person über dramatische Entwicklungen in Bezug auf eine neues Währungssystem in den USA (Treasury Dollar) und einen globalen Schuldenverzicht, ein weltweites Investitionsprogramm (Global Settlement Program) und ein neues Bankensystem sowie eine neue Weltreservewährung. China führt eine Gruppe von 140 Staaten an, welche die Maßnahmen unterstützen. Der Grund, warum Hillary Clinton die Botschafter zusammenkommen ließ, soll die Tatsache sein, dass (von den Chinesen?) in dem Prozess keinerlei Einmischung (interference) gewünscht wird. Im Vorfeld des Treffens fanden fanden am Samstag/Sonntag vorletzter Woche Dringlichkeitssitzungen im Schatzamt und im Pentagon mit den Chinesen statt.
    ____________________________
    Was ist dran an der Sache???

  1. hanss sagt:

    Habe mal gegoogelt nach den wort

    Capricornia ist ein für das nördliche Australien manchmal gebrauchter Begriff, war auf den Wendekreis des Steinbocks zurückzuführen. Es kann an einigen der Artikel unten gelten:

    Gebiete verkehrten mit Queensland:

    Capricornia, Queensland, ließ sich ein Gebiet der Küste um Rockhampton, Queensland nieder.
    Abteilung von Capricornia, ein Wahlbezirk im australischen um das Gebiet beruhenden Repräsentantenhaus
    Ein vorgeschlagener neuer australischer in nördlichem Queensland beruhender Staat.


    Capricornia (Roman), ein Roman durch den australischen Autor Xavier Herbert, gesetzt im Nördlichen Territorium.
    Capricornia (Album), ein Album durch Mitternachtöl
    Vögel Australien Capricornia, eine Regionalgruppe der Königlichen australasischen Ornithologe-Vereinigung.
    Eine extict Klasse von trilobite

    http://en.wikipedia.org/wiki/Capricornia

  1. Capricorna ... Unmittelbar neben Unicornia, nix wie los!

  1. Ch. sagt:

    @Götz . Diese Meldung wurde meines Wissens von Foxnews und AP am 31.1.2011 verbreitet. Ich persönlich bezweifle die Richtigkeit. Die USA planen normal keine kurzfristigen Dinge. Der Botschafter in Ägypten soll weg gewesen sein? Glaube ich auch nicht.

  1. Guy Fawkes sagt:

    Wen wunderts, lieber Freeman! Nicht nur deren moralischer Kompaß ist dermaßen im Arsch, dass sie kaum den Weg zur Tür finden, sondern auch die restlichen kognitiven Fähigkeiten!
    Kommt wohl zwangsläufig so, wenn man den Scheiß der Anderen immer ungeprüft veröffentlichen muß! Ein zynisches Hoch auf die westliche Medienwelt und ein ehrliches auf Deine tolle, informative und unterhaltsame Arbeit!

  1. erf sagt:

    Auch in deutschen sog. staatlichen Qualitätsmedien macht man geografische
    Fehler.
    Die im ZDF angezeigte italienische Insel ist nicht Lampedusa sondern Pantelleria.
    http://i287.photobucket.com/albums/ll144/ebaycom/Lampedusa-.jpg