Nachrichten

Bush kommt für ein Gala-Diner nach Genf

Donnerstag, 3. Februar 2011 , von Freeman um 00:05

Am Samstag den 12. Februar folgt George W. Bush einer Einladung der jüdischen Organisation Keren Hajessod nach Genf. Bush nimmt mit rund 600 anderen Personen an dem Gala-Diner im Hotel Président Wilson teil. Es wird eine Kundgebung erwartet, um gegen seine Anwesenheit zu protestieren. Die Organisatoren der Demonstration sind der Meinung, ein Kriegsverbrecher und Massenmörder hat in der Schweiz nichts zu suchen und sollte verhaftet werden.

Der Keren Hajessod (oder Basisfonds) ist die zentrale Finanz- organisation für den sogenannten Palästina-Aufbau der zionistischen Bewegung. Sie wurde 1920 in London am Zionistenkongress gegründet, um die Kompensation der Kosten jüdischer Einwanderung und der landwirtschaftlichen Siedlungen sicherstellen. Dazu gehört auch der Erwerb von Grund und Boden. 1926 wurde das Hauptquartier nach Jerusalem verlegt. Seit 1929 ist der Keren Hajessod Teil der Jewish Agency. Hauptaufgabe des Fonds ist Spenden zu sammeln und der grösste Teil kommt aus den USA, was zu Israels wichtigsten Quelle des Kapitaltransfers zählt.

Keren Hajessod hatte im Dezember 2002 bereits den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton für einen Vortrag vor den Mitgliedern der Organisation eingeladen. Sie ist die einzige Organisation, die von der Knesset zum Sammeln von Spenden für den Staat Israel durch ein Gesetz beauftragt wurde (1956) und ist heute weltweit in über 46 Ländern mit 58 Niederlassungen vertreten.

Linke Gruppen planen den Protest und hoffen Tausende nehmen daran teil. Jeder soll einen Schuh mitbringen, um an den irakischen Journalisten zu erinnern, der bei einer Pressekonferenz in Bagdad seine aus Protest auf Bush warf. Muntasser as-Saidi, der seit dem als „Schuhwerfer von Bagdad“ bekannte ist rief dabei: „Dies ist dein Abschiedsgeschenk, du Hund!



Der Koordinator der Demonstration in Genf, Paolo Gilardi, Mitglied der Bewegung für den Sozialismus sagte, einige Gruppen versuchen die Verhaftung von Bush wegen Kriegsverbrechen zu erwirken.

Seit dem 1. Januar 2011 verfügt die Schweiz über eine neue Gesetzgebung (StGB Art. 264), die es ihr erlaubt, Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen wirksam zu ahnden. Es präzisiert die Definition von Kriegsverbrechen und beauftragt die Schweizer Staatsanwaltschaft, diese Verbrechen zu verfolgen. Das neue Gesetz gibt der Schweiz grössere Kompetenzen, diese schwersten aller Straftaten zu ahnden, selbst wenn sie im Ausland ausgeführt worden sind.

Laut Art. 264a fällt darunter auch Freiheitsberaubung, Verschwinden- lassen von Personen und Folter, alles Straftaten die sich Bush mit dem CIA "Rendition" Programm und seiner Genehmigung des "Waterboarding" schuldig gemacht hat.

Es ist bemerkenswert, das eine jüdische Organisation, die sich als gemeinnützig und unpolitisch gibt und humanitäre Projekte in Israel und in der Diaspora finanziert, sich einen Massenmörder, der über 1 Million Iraker auf dem Gewissen hat, als Ehrengast holt. Bush hat ja selber zugegeben, der Irakkrieg wurde mit Lügen begründet und es gab keine Massenvernichtungswaffen. Somit muss er wegen Führung eines Angriffskrieges und wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag sich verantworten.

insgesamt 18 Kommentare:

  1. appe sagt:

    wo du das alles her saugst lieber FREE("dom")MAN
    Das Organisierte Verbrechen ist Tief in unseren politischen Wurzel verankert !!!
    "ICH FINDE ES ÜBERAUS BEMERKENSWERT"
    das in den letzten hunderten von Jahren "keine" westlichen führenden Politiker bestraft wurden , warum denn auch ?!
    Der Westen ist doch Gut, der Westen ist der alleinige Herrscher, die alleinige Wertorientierte Weltmacht die völlig und alleine das sagen hat

    Solange dieses Machtverhältniss wir als Bürger in eigen Initatieve nicht in Griff bekommen, werden die tausendsasser Funktionäre sprich die Komparsen der Industrie Orchevellen Gesellschaft mit Kriegstreiberischen Angriffen sowie Übergriffen schwacher Völker/ Menschen ohne mit der Wimper zu zucken todschlagen zuschlagen, um reihnes Machtergötzen zu verspühren gegenüber schwächeren, solange diese Tyrannen da oben wir sie alle walten lassen, wird da sich niemals was ändern,ran an den Speck, Schein Demokratie wir sagen dir den Kampf an, "Bush you are dissmissed"

    also seid ein heller Stern auf Erden ich drücke die Daumen das ihr zeichen setzt in die Welt :),
    ihr lieben Schweizer erstattet ein Exempel, wenn der Verbrecher dort bei euch zu Gast ist !!!


    "Interview mit PeterScholl Latour"
    Das Ende der weißen Weltherrschaft

    http://www.youtube.com/watch?v=QJdbtWsADtk

    schaut rein

  1. sosmsos sagt:

    USA behält sich vor, kein Amerikaner darf in Den Haag vor Gericht gestellt werden. Sie drohen mit Militärischen Mittelen deren Freihet zu erwirken wenn andere Abhilfe nicht ausreicht.

  1. xabar sagt:

    Es gibt zwei Gründe, weshalb sich die zionistische Lobby - und bei dieser Gruppe handelt es sich um eine solche - George W. Bush so innig verbunden fühlt:

    1. Wie kein anderer US-Präsident, mit der möglichen Ausnahme von Harry Truman, hat dieser Präsident, die Agenda der Israel-Lobby in seiner Amtszeit zu seiner eigenen gemacht.

    Schon 1996 formulierten die Berater von Benjamin Netanyahu klar die Ziele, die sie verfolgten: Den Mittleren Osten völlig neu zu gestalten, im Sinne Israels. Dieses Papier nennt sich 'A Clean Break.' Die gleichen Leute, die damals dieses Papier für die israelische Regierung verfassten, darunter Richard Perle, David Wurmser und Douglas Feith (damals noch allesamt Berater der israelischen Regierung) wurden dann nach dem Amtsantritt von Bush II über Dick Cheney auch die Berater von Bush II, fortan auch die 'Neocons' genannt, eigentlich 'Ziocons', weil sie Israels Interessen über die Interessen der USA stellten - einige darunter mit doppelter israelisch-amerikanischer Staatsbürgerschaft.

    2. Bush, Cheney, Rumsfeld und Konsorten lieferten dann mit 9/11 das Ereignis, das man brauchte, um die US-Bevölkerung für diese zionistische Agenda (Krieg gegen den Irak, völlige Neugestaltung des Nahen Ostens..) psychologisch zu präparieren: Man brauchte ein neues Pearl Harbour und dieses neue Pearl Harbour war 9/11 - ein Ereignis in das übrigens gleich mehrere Familienmitglieder der Bush-Family verwickelt waren, darunter Marvin Bush ('Bush III'). Dieses Pearl Harbour war direkt von einem proisraelischen Think Tank ('Project for A New American Century', PNAC, 1997 gegründet) schon 2000, also ein Jahr vor 9/11, eingefordert worden. Und schon 1998 hatten die gleichen Neocons und Mitglieder jener zionistischen Denkfabrik vom damaligen Präsidenten Bill Clinton gleich in zwei Briefen verlangt, einen Krieg gegen den Irak zu führen und Saddam Hussein abzusetzen. Unter den Leuten, die diese Briefen unterzeichnet hatten, waren alle wichtigen Männer zu finden, die dann mit Bush II zusammen den Irak-Krieg organisierten und die auch in die Planung zu 9/11 eingeweiht sein dürften, ein Ereignis, das wahrscheinlich schon seit Mitte der 90iger Jahre in Planung war, darunter:

    Donald Rumsfeld, Paul Wolfowitz, John Bolton und Richard Perle.

    Bush trug am 11. September abends bezeichnenderweise in sein Tagebuch ein:

    "The Pearl Harbour of the 21st century took part today"
    (Das PH des 21. Jahrhunderts hat sich heute ereignet).

    Damit hatten sie ihre Kriege, vor allem ihren Irak-Krieg - ein Krieg, den die USA für Israel, nicht für die Ölgesellschaften, geführt haben und weiter führen.

    (Quellen: 'The New Pearl Harbour', by David Ray Griffin, sowie 'The Transparent Cabal', by Stephen Sniegoski).

  1. Cajo sagt:

    Das lasse ich mir nicht entgehen! Wann und wo muss ich am 12.2 sein???

  1. ill.usion sagt:

    Danke einmal mehr für diese Information Freeman.
    ------------------------
    Off Topic:
    Ich interessiere mich seit nun fast 4 Jahren für all die Lügengeschichten die uns Tagtäglich aufgetischt werden.
    Ich habe aber das Gefühl sie erst seit einem Jahr verstehen zu können. (vllt war ich zu jung um das gleich zu verstehn und es gab personal issues...)
    Und das vorallem wegen deiner sehr gut geschriebenen Artikel und deiner fleißigen sehr wissenden Leser. Eure Kommentare helfen oft Unklarheiten zu beseitigen.
    Ich hoffe ich bin eines Tages auch so weit um andere Leute überzeugen zu können.. noch habe ich das Gefühl nicht so gebildet zu sein wie Ihr.
    Mit anderen Worten: Danke und macht allesamt weiter so!:)

  1. basti77pm sagt:

    Hallo Freeman, schön dass du doch noch drüber berichtest. Wie ich dir am 11. Jan. geschrieben habe ist die Bundesrätin Simonetta Sommaruga verpflichtet George W. Bush bei seiner Einreise in die Schweiz verhaften zu lassen.

    http://www.shortnews.de/id/870729/Schweizer-Bundesraetin-muss-George-W-Bush-bei-seiner-Einreise-verhaften

  1. Mollari sagt:

    Das passt zu solch eine Extremisten-Ansammlung, ein Enkel von einem der obersten Nazi Finanzier ist Ehrengast der Juden (google: Prescott Bush)! Ein Massenmörder, Staatsterrorist und Kriegsverbrecher, ihr bekommt was ihr verdient!

  1. skywalker sagt:

    ohne Worte, danke Freeman!

    @ appe, sosmsos, xabar
    absolut einig mit Euren comments!

  1. kingroyal90 sagt:

    Ich glaub das will sich niemand entgehen lassen.. vorallem die blendende Idee mit dem Schuh. wer will schon kein Schuh nach dieser Person werfen? Wäre intressant ein paar Informationen über diese Demonstration zu bekommen.
    Dazu stellt sich für mich die Frage: Wie kommt "Otto-NormalBürger" an vertrauliche Dokumente welche belegen können, dass eine Klage gegen Bush und Co vorhanden ist? wer kann das prüfen? Sodass wir es Schwarz auf Weiss haben, damit sich auch die Polizei nicht mehr wehren kann es gäbe keine Anklage oder ähnliches.

  1. du brauchst nicht gebildet seien... nur INTUITION, und den Mut die richtigen Fragen zu stellen.

    Und bei all dem immer Positiv bleiben, den nur positive Emotion folgen positive Action:)

    Im Dialog liegt die Kraft! Nur lässt euch nicht von emotionalen Titel und Schmierigen Journalismus ablenken.
    Es gibts viel zu lernen... das meiste davon hat man vor tausenden Jahren gewusst, man muss es also nur auffrischen:)

    bye und schönen Tag
    PS: auf yout. Die Psychologie der Schulden sehr genialer Radiomitschnitt vor allem Teil 7!!! Umbedingt gucken!

  1. Kama sagt:

    @appe
    'das in den letzten hunderten von Jahren "keine" westlichen führenden Politiker bestraft wurden , warum denn auch ?!'

    Ich erinnere mich an wenigsten zwei: Hitler (bzw. seine netten Kollegen) und Napoleon sicher auch.

    Es werden halt nur die Verlier bestraft, immerhin, die sind ja auch (von der Gewinnerseite aus) die Bösen.
    Und die Gewinner, warum sollte man die bestrafen, die sind Helden, haben das Böse zerschlagen und die Menschheit gerettet, zumindest im eigenen Land. ;)

  1. appe sagt:

    @kama thats it !!! die Siegermächte haben das sagen. fuck off !!! was ein "IST ZUSTAND" ist das denn, der uns probagierd wird !!! Das erinnert mich an die eigene Schulzeit

    böser Schüler "Sitzen Sechs",
    bzw guter Schüler "sehr gut", weiter so aus dir wird mal ein ganz großer! Man kann sich nur von diesem Banalen Weltbild selber befreien,
    ein BEISPIEL:wenn man z.b. charakterisch schon immer aneckt, fragt man sich selbst >>> ticke ich nicht mehr richtig oder was !? und letzten endes sucht man nach ausgebildeter Hilfe und wird voll gepumpt mit Medikamentöserbehandlung, am Ende zuguter Schluss,gibts den Gnaden Schuss, Welcome in der NWO Agenda

    finde es sehr Interessant wie man selbst auf die Schliche kommt,
    das man selber zudem geformt worden ist wie es andere Leitfiguren es einem vorleben, doch wenn eines tages "nur du selbst" bemerkst "STOP" <<< What de hell is das" kommt dieses "AHA" Erlebniss wo du dir sagst hier und nicht weiter in diesem System von gut und böse, Stark und Schwach, für mich gibts da nur eins der Mensch ist Mensch,aus und fertig "nix gut nix schlecht" am Ende gehen wir dahin wo wir alle her kommen, ob Teufel oder Engel.
    d.h. es kommt auf das hier und jetzt, was du drauß selber machst, udn doch ist alles richtig, wir gehen alle dahin wo wir alel her kommen.

    hab heute z.b. in meiner eigenen Familie eine Lüge aufgedeckt im zusammenspiel mit meienr "MOM",

    Wie war das nochmal, eine Lüge geht um die Welt als die Wahrheit doch es gibt noch eine Wahrheit hinter der Wahrheit die einem eine neutrale Sichtweise sprich Überblick gewährt !
    einganzes Leben kann die eine Wahrheit probagiert werden !! doch ich kann euch sagen, wer Sucht der findet :) so ist das, maacht klar schiff mit allem was ihr vermutet, die Erlösung naht in Frieden für euch :) und man kann sein eigenes Leben formen aus dem man stammt, denn man ist das was man ist, ein Ahn aus dem eigenem Familien System. lasst euch nicht beirren vor allem nicht vo neuch selsbts, bleibt eurem ich treu, der Rest kommt auf euch zu- die Wahrheit hinter der Wahrheit über euch selbst und die Welt

    - - - - - schon gewusst ??
    "Ahnenvorschung Astrologisch" bei google eingeben, kann euch das nur raten aus Selbsterfahrung !!!

    Wenn eine Lüge in deinem Leben bestand hält, und du checkst es ist irgendwas faul, bleib am Ball
    eines Tages machts "klick"
    "nur ein aufmerksamer Tip"wie man manche ungelösten Probleme für sich selber löst in Eintracht mit sich selbst und dem JETZT ist ZUstand dem Leben aus dem stammt

    liebe grüße

  1. tdblog sagt:

    Danke, Freeman, für die erneute Veröffentlichung des Schuh-Attacke-Videos auf diesen Massenmöder und Hurensohn G. W. Bush, ich kann es mir nicht oft genug ansehen und bewundere den mutigen Werfer.

    Daß SO ein Lügner und Kriegstreiber wie Bush weiterhin fröhlich und vollkommen unbehelligt durch die Welt reisen kann, ist ein SKANDAL sondergleichen.
    Aber, wie auch bereits vorher schon richtig geschrieben wurde:
    A l l e Politiker sind in Wahrheit nichts anderes als willfährige Marionetten der (selbst ernannten) Elite dieses Planeten. Ob nun Bush, Mubarak oder unsere ehemalige FDJ-Bratze - alles das selbe, ruckgratlose, geldgeile und daher korrupte Gesindel. Durch und durch.

  1. xabar sagt:

    Linke Gruppen zielen auf Bush, nicht auf die hinten ihm stehenden zionistischen Gruppen. Das ist typisch für die Linke. Sie durchschaut nicht, hier nicht, und auch nicht in den USA, dass Bush von der Israel-Lobby und christlich fundamentalistischen Kräften, denen er sich nach seiner Alkoholkrise angeschlossen hatte, instrumentalisiert wurde.

    Die Karen Hayessod ist beileibe keine humanitäre Organisation, auch wenn sie sich so bezeichnen sollte. Vorsicht! Sie tarnt sich wie viele dieser Gruppen, die schon seit über 80 Jahren dabei sind, den Palästinensern das Land zu rauben, als 'gemeinnützig', um jede Kritik an ihnen zu unterlaufen.

    Der Autor Alfred M. Lilienthal erwähnt diese Organisation ebenfalls in seinem Buch 'The Zionist Connection !!' und schreibt dazu:

    " ...the Karen Hayesod ... and almost all Jewish public and private institutions made it a rule that no Arab was to be employed."
    (Seite 116 aaO).

    Nach der Enteignung des arabischen Landes und seiner Übertragung auf jüdische Siedler, sorgte diese Organisation, neben anderen, dafür, dass kein Araber von den neuen, jüdischen Landbesitzern beschäftigt werden durfte.

    Das heißt: Erst nimmt man den Palästinensern das Land weg und vertreibt sie, und dann setzt man noch einen drauf und verbietet ihnen, als Landarbeiter auf dem Land zu arbeiten. Man wollte sie nicht mehr im Blick haben, man vertrieb sie. Man nennt so etwas auch 'ethnische Säuberungen'.

    Keren ist also eine rassistisch-kolonialistische Organisation. Und genau in diese Kreise passt der Massenmörder Bush. Aber komischerweise hat die Linke nie diese netten, jüdischen, gemeinnützigen, humanitären Organisationen im Blick.

    Aber es wird höchste Zeit, dass wir uns nicht nur um die Werkzeuge wie Bush kümmern, sondern um die Kräfte, für die er seine Kriege geführt hat: die Israel-Lobby.

  1. arcu sagt:

    He's not coming...........toobad eigentlich. Wäre toll gewesen zu sehen wie man ihn abführt, bevorzugt in Handschellen!

  1. arcu sagt:

    P.S Habe auch Keren geschrieben und gefragt wtf ihnen eigentlich einfällt

  1. Semi sagt:

    Einer der irreführendsten und verlogensten Slogen der Zionismus ist "Ein Land ohne Volk für ein Volk ohne Land" Man darf nicht vergessen, dass Keren Hajessod eine zionistische Organisation ist und wurde gegründet für den sogenannten Palästina-Aufbau. Der ukrainische Essayist schrieb 1891 als er Palästina besuchte "Im Ausland glaubten wir, dass Palästina Menchenleer sei, dass in Palästina nichts wachsen würde und dass jeder, der hier Land zu kaufen wünscht, hierher kommen und kaufen kann, was sein Herz begehrt. In Wirklichkeit sieht die Situation ganz anders aus. Es ist schwierig im ganzen Land kultuvierbares Land zu finden was nicht kultuviert ist". Also dieser Zionistischer Staat "Israel" wurde auf eine Lüge gegründet, die Keren Hajessod Organisation basiert ebenfalls auf eine Lüge und ich finde, dass dieser Bush genau dahin passt als Lach-Nummer denn wie bekannt G. Bush hat die Kriegsbefehle erteilt, aber die Entscheidung wurde von dem zionisten Dick Cheney und co. getroffen.
    Das organisierte politische Verbrechen hat in den zionistischen Bewegungen eine lange Tradition.