Nachrichten

Wehrpflicht in Amerika in Vorbereitung

Freitag, 18. Januar 2008 , von Freeman um 00:15

Folgender Gesetzestext ist zurzeit in Vorbereitung zur baldigen Abstimmung im amerikanischen Kongress und Senat:

H.R. 393: Nationales Wehrdienstgesetz von 2007

Um es zu ermöglichen dass alle Personen in den Vereinigten Staaten zwischen 18 und 42 den nationalen Wehrdienst ausüben, entweder als Mitglied der uniformierten Dienste oder im Zivildienst um die nationale Verteidigung und Sicherheit des Heimatlandes zu fördern, um den Einsatz von Personen in den uniformierten Diensten während Kriegszeiten zu verfügen um die benötigte Mannschaftsstärke der uniformierten Dienste zu erreichen, um das Steuergesetz von 1986 abzuändern um auf Dauer eine günstige Behandlung des Wehrsoldes bei der Einkommensteuer anrechenbar zu machen, und zu anderen Zwecken.

Der juristische Kauderwelsch ist etwas schwierig zu übersetzen. Hier der englische Originaltext.

H.R. 393: Universal National Service Act of 2007

To require all persons in the United States between the ages of 18 and 42 to perform national service, either as a member of the uniformed services or in civilian service in furtherance of the national defense and homeland security, to authorize the induction of persons in the uniformed services during wartime to meet end-strength requirements of the uniformed services, to amend the Internal Revenue Code of 1986 to make permanent the favorable treatment afforded combat pay under the earned income tax credit, and for other purposes.

Hier der Link zum Gesetzestext.

Kommentar:
Seit 1973 hat die USA keine Wehrpflicht mehr sondern eine Freiwilligenarmee. Warum will man aufeinmal die Wehrpflicht wieder einführen? Ist das harmlos oder sehr bedenklich? Bisher mussten sich nur amerikanische Männer zwischen 18 und 25 bei den Behörden registrieren. Eine Wehrpflicht macht nur Sinn, wenn man mehr Soldaten benötigt als man jetzt aufbringen kann. Wann benötigt man mehr? Wenn man einen grossen Krieg führen will?

Was im Gesetzestext interessant ist, es steht "alle Personen in den Vereinigten Staaten." Für mich heisst das, alle Frauen und Männer und auch alle Ausländer die in den USA wohnen.

Hier ein Artikel der dieses Thema gut erklärt (WSWS).

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Scheint etwa im Busch zu sein, über welches jeder Einzelne derzeit nur Vermutungen anstellen kann.
    Warten wir die veröffentlichte einmal ab.

  1. Anonym sagt:

    Du bist ja auch eine Form von Schall, Rauch und Nebel.
    Wie kann man mit dir Kontakt aufnehmen? Nirgends wo was gefunden.

    Ich bin in einer Studentenverbindung und möchte einige Themen von dir aufgreifen und in eine Art Referat (Wissenschaftliches Seminar (WS)) einbringen.
    Wie ich gemerkt habe, ist dieses (ausführliche) sensieble Thema unaussprechlich und nur schwer zu vermitteln. Es sind einfach zu viele Sachen die man los werden möchte und das macht die Situation nicht einfach.
    Wenn du Interesse hast mich in irgend einer Weise diesbezüglich zu unterstüzen und einen Plan hast dem "normalsterblichen" die tatsächliche Misere nahezubringen; ohne ihr Traum in Albtraum zu verwandeln.
    Ich würde dich bitten mir eine Antwort an meine Email(für alle anderen Unbekanntetn Spam Adresse) ThatsMe81-gmx-net zu schicken.

    Ich finde deinen Auftritt echt stark. Mach weiter so.

    PS veröffebtliche deine wahre Identiutät rechtzeitig, bevor du [aus welchen Gründen aucg immer]von der Bildfläche verschwinden solltest!

  1. Anonym sagt:

    Ciao Freeman,

    Jetzt geht es los. Was Mike Ruppert (Crossing the rubicon) schon vor ca. 3 Jahren vorausgesagt hat, wird jetzt in die Tat umgesetzt.

    Es werden auch viele Gefängnisse für angeblich illegale Einwanderer erstellt. Tatsächlich sind die für die aufständische Bevölkerung gedacht.

    Weshalb wird wohl auch in der Schweiz der Einzug der Taschenmunition gefordert ? Weshalb hat der Kanton Luzern erst kürzlich für 600'000 Franken einen neuen Wasserwerfer erhalten ? Weshalb sind jeder Kantonspolizei Piranias zugeteilt ? Auch unserer Cervelaz-Eliten rechnen mit Aufständen.

    Uebrigends auch der Kanton Luzern hat ohne öffentliche Diskussion oder Protest der Linken ein Antiterror-Gesetz erlassen mit drastischen Zwangsmassnahmen und Bussen bei Nichtbefolgung von ANWEISUNGEN DER BEHOERDE von bis zu CHF 20'000.-- ... Schöne NWO.

    Wir wehren uns. Freeman - Zeit für ein Kaffee. Ruf mich mal an.

  1. Freeman sagt:

    @anonym 3:21 Kontaktmöglichkeit steht unter Blog Spielregeln, musst du lesen und gucken.

  1. Anonym sagt:

    die Gesetzesvorlage ist vom 10.Januar 2007 ... also ziemlich genau 1 Jahr alt

    wieso wird das erst jetzt public und was ist in dem Jahr damit passiert ... ich meine, es reicht doch niemand eine Gesetzesvorlage ein und die kullert mal eben monate- oder jahrelang völlig unbeachtet irgendwo rum und dann findet sie plötzlich jemand in nem Mülleimer und stellt diese Idee (mehr ist sie als Vorlage ja erstmal nicht) dann als Fakt ins Netz, oder?

    also, gibts dazu einen Ausschuss oder sowas oder Beratungen und wie konkret ist das Ding jetzt, wann kommt es zur Abstimmung in die Gremien und wann soll es in Kraft treten ?

  1. Anonym sagt:

    Rangel ist da bereits seit 2003 Vorprediger http://www.wsws.org/de/2006/nov2006/wehr-n24.shtml - bisher jedoch immer ohne Erfolg

  1. Freeman sagt:

    @anonym 9:42 Berechtigte Fragen... wie wäre es wenn du das herausfindest und uns allen mitteilst. Oder erwartets du, dass dir immer alles pfannenfertig serviert wird. Die anderen sollen für dich die Arbeit machen. Hier wird nicht rumgemotzt, sondern jeder macht was und trägt seinen Teil bei. So funktioniert die Wahrheitssuche im Internet. Also, finde es heraus wenn dich das beschäftigt und lass es uns wissen.

  1. nichts ist für immer da sagt:

    Wurde wohl links liegen lassen, obwohl der Bill auch in einem anderen Bill wiedergefunden werden könnte.

    H.R. 393
    http://www.govtrack.us/congress/bill.xpd?bill=h110-393


    Charles B. Rangel
    http://en.wikipedia.org/wiki/Charles_Rangel#The_draft
    komischer Mensch dieser Rangel

  1. Anonym sagt:

    sorry Freeman ... mir fehlen da leider oder glücklicherweise die connections in den amerikanischen Kongress... aber auch einfaches Hinterfragen kann zur Wahrheitsfindung beitragen, auch wenn der Fragende keine Antworten parat hat ;-)

    übrigens: lt. http://www.radio-utopie.de/2008/01/16/pakistan-us-nato-invasion-hat-offenbar-begonnen/ sind am Mittwoch offenbar bereits NATO-Truppen in Pakistan eingefallen (ohne Gewähr)

  1. Anonym sagt:

    Warum? Weil sie sonst nicht mehr genügend Soldaten haben, für... (hier bitte zukünftiges Ereignis einsetzen) denn die anderen sind in der Welt schon genug beschäftigt.

    Oder man macht es, um in einem künftigen Ausnahmezustand genug Bürger zu binden und zu kontrollieren. Oder, oder, oder...

    Da gab es ja auch noch geheime Pläne des Heimatschutzministeriums, die nicht einmal Kongressabgeordnete sehen durften.

    In Deutschland sind auch Schäubles Abhörpläne sehr interessant, er will sogar Abgeordnete abhören lassen. Artikel 20(4) GG, ick hör dir trapsen.

    Die Eliten müssen weltweit die Hosen voll haben.

  1. Anonym sagt:

    @anonym 13:09 Wir sollten den Spiess umdrehen und Schäuble abhören und überwachen. Alles was er macht, überall wo er hingeht, alles was er sagt, wo er wohnt, wo er essen geht, wenn er aufs Scheisshaus geht, einfach alles muss wie mit einer Lupe blossgestellt werden. Big People is watching YOU Mr. Schäuble! Dann lernt dieser Faschist wie es ist überwacht zu werden. So eine Aktion läuft in Österreich gegen den Innenminister. Sollte auch in Deutschland gemacht werden. Also ihr in Berlin, macht was, dort sitzt er doch.

  1. Anonym sagt:

    Na wenigstens lässt man ihnen die Wahl ob mit oder ohne Waffe. Interessant wird die angestrebte Truppenstärke werden und ob man auch die Mittel dafür bewilligt. Eins wundert mich nur immer das die Amis den ganzen einfach nur ständig hinterher laufen. Ich mein die haben doch auch Internet und es gibt auch kritische Seiten. Wolln die nicht oder könn die nicht??? Den Älteren wird es gehn wie bei uns in Deutschland...da kommt seit Ewigkeiten die lokale Tageszeitung und was darin steht muss ja stimmen...unbedingt..aber da sind doch auch so viele junge Leute die das doch so nicht alles mitmachen können und glauben..sei es 9/11, Irak , Afganistan, CIA usw. Traurig!!

  1. Anonym sagt:

    DIE ZEICHEN SINDT EINDEUTIG DER 3 WELTKRIEG BEGINNT ICH HAU NOCH DIESEN SOMMER AB TUHT IHR DAS AUCH ?????????

  1. Anonym sagt:

    @anonym 11.20

    Ganz abwegig wäre die Meldung von radio utopie nicht, siehe Artikel der "'Zeit":
    http://www.zeit.de/online/2007/30/pakistan-usa

    In einigen österreichichen Meldungen werden islamistische Radikale für den Angriff verantwortlich gemacht.

  1. Anonym sagt:

    Hier noch ein Artikel bzw Link zu diesem Thema:
    http://www.freace.de/artikel/nov2003/usa271103.html

  1. Anonym sagt:

    @Freeman

    bzgl. Deines letzten Absatzes: "Alle in Amerika ansässigen Personen":

    Ja, das ist korrekt, es gibt in den Staaten ein Programm, welches es Ausländern gestattet, die dort studieren wollen, dies kostenlos zu tun (Übernahme der Studiengebühren erfolgt durch die US-Streitkräfte) und hinterher eine Green Card zu bekommen, wenn sie sich für den Kriegseinsatz verpflichten (und dann noch am Leben sind, natürlich), ähnlich dem Konzept der Foreign Legion in Frankreich.

    Denen geht offensichtlich wirklich langsam das Kanonenfutter aus.

  1. Anonym sagt:

    Dieser Schritt liegt seit 40 Jahren in den Schubladen des CFR. Er ist nur ein weiterer Teil in der Umsetzung des "Report from Iron Mountain" aus dem Jahr 1966 hin zur "Neuen Weltordnung", der von einer "Forschungs"gruppe des "Hudson Institute" (CFR) erstellt wurde.

    Hier der relevante Auszug:

    "Ein weiterer möglicher Ersatz für die Kontrolle durch potentielle Feinde ist die Wiedereinführung der Sklaverei in Übereinstimmung mit modernen technologischen und politischen Prozessen ... Es ist durchaus möglich, dass die Entwicklung einer verfeinerten Form der Sklaverei eine Voraussetzung für die soziale Kontrolle einer absolut friedfertigen Welt ist. Die Umwandlung militärischer Disziplin in eine beschönigende Form der Sklaverei würde erstaunlich wenig Überarbeitung bedürfen; der logische erste Schritt wäre die Annahme einer Art von >>universeller<< Militärdienstleistung."

    Selbstverständlich wird die Echtheit des Berichtes offiziell bestritten. Ebenso die Umwelthysterie ist wesentlicher Bestandteil der Strategien dieses Berichtes. Die Übereinstimmungen zwischen diesem Bericht und unserer heutigen Realität sind derart eklatant, dass es für einen normal denkenden Menschen keinerlei Zweifel an dessen Echtheit geben kann.

  1. Anonym sagt:

    [i]Was im Gesetzestext interessant ist, es steht "alle Personen in den Vereinigten Staaten." Für mich heisst das, alle Frauen und Männer und auch alle Ausländer die in den USA wohnen.[/i]

    Es ist richtig, "Permanent Residents" - also Nicht-US-Buerger als legale Einwanderer muessen sich in den USA zwecks Wehrdienst registrieren lassen. Im Ernstfall oder im Falle der Wiedereinfuehrung der Wehrpflicht duerfen sie dann eingezogen werden. Das betrifft aber nicht Nicht-Einwanderer und Besucher, illegale Einwanderer natuerlich auch nicht.