Nachrichten

Sofortkredit für jeden zu vergeben

Mittwoch, 23. Januar 2008 , von Freeman um 20:48

Das muss ich euch einfach zeigen. Ausgerechnet heute am 23. Januar 2008, wo die Aktienmärkte auf der ganzen Welt abstürzen, weil die Banken zu leichtsinnig Kredite an Leute vergeben haben, die sie nie und nimmer zurückzahlen können, bekomme ich diese Werbung:



Genau so sind die Amerikaner geködert worden. Man hat ihnen Kredite nachgeschmissen, ohne die Bonität zu prüfen und die Leute haben natürlich das Geld angenommen. Es sind solche Firmen wie diese, welche an der Finanzmisere schuld sind, nicht die Menschen die ja dazu gesagt haben.

Hinter diesen Kreditvermittlern stecken die Banken. Die Saubande hört einfach nicht auf und macht es hier genau so weiter. Und wir sollen sie mit Steuergeldern wieder sanieren, wie die Landesbanken. Unglaublich!

Programmhinweis:
Um 22:00 Uhr GMT, also um 23:00 Uhr unsere Zeit, könnt ihr auf CNN ein Interview mit dem Oberverbrecher Henry Kissinger sehen, wie er über die Neue Weltordnung aus Davos spricht.

insgesamt 16 Kommentare:

  1. deckard2k sagt:

    Grad mal geschaut wegen "Saubermann"
    Kissinger.. Hammer ich wollts erst nicht glauben..
    Aber !! http://www.gabrial30b.com/Kissinger.html?1008536038570

    Hey freeman gute Besserung!Deine Seite ist echt ein Fels in der Brandung! God bless you!

  1. Anonym sagt:

    hallo herr mann ;)

  1. Anonym sagt:

    hier noch ein link

    Trials Of Henry Kissinger
    http://video.google.de/videoplay?docid=-2815881561030958784

  1. Danke für diese Meldung ..( der Pogrammhinweis auf CNN ) ..

    " ob der Staat angst hat zu experimentieren ?!?! " Experimente sind passiert als diverse Leute in die Welt gesetzt wurden ...

  1. Freeman sagt:

    Na ja, die CNN Journalistin Becky Anderson hat Kissinger gefragt, was er dazu sagt, dass viele die Bush-Regierung als Kriegstreiber ansehen.

    Antwort Kissinger, jede Regierung will die Welt besser hinterlassen als sie diese vorgefunden hat. Die Situation wird so oder so angesehen, manchmal meint sie ein Krieg wäre die richtige Lösung, obwohl es am Schluss nicht die richtige war. Aber sie machen nicht Kriege weil sie diese mögen, sondern weil sie es als einzige Möglichkeit gesehen haben... und dann sagt er, er würde nie danach von Politikern im Ausland auf seinen Reisen gefragt, sondern nur von Journalisten.

    Was? Ha, Ha... natürlich sagt er diese Verharmlosung, denn er hat ja selber genug verbrecherische Kriege und Umstürze veranlasst, wo Millionen dabei ermordet wurden.

  1. Anonym sagt:

    Vor einigen Jahren liefen im Fernsehen Werbespots für günstige Kredite für Jedermann ohne Schufa-Abfrage. Da hab ich mich noch gewundert, warum die so freizügig sind. Einige Zeit später waren sie allerdings wieder verschwunden.

  1. Lokari sagt:

    immer mit der Ruhe. Diese Form von Kreditwerbung hat mit der USA-Krise gleich mal gar nix zu tun. Die Schufafreien Kredite die Landläufig angeboten werden sind nichts anderes als 3500€-Schweizkredite von ein paar Kredithaien. Damit stürzt man keine Wirtschaft in's verderben.

    Wer's nicht glaub sollte sich die Angebote der diversen anbieter mal genauer ansehen.

  1. Anonym sagt:

    @lokari Ist klar, es gibt immer Leute die für jedes Verbrechen eine Entschuldigung finden und es verharmlosen.

  1. Anonym sagt:

    bzgl. Maxda könnt Ihr Euch ja mal den Test-Bericht durchsehen

    http://www.pleite-was-nun.info/Reviews-rop-showcontent-id-11.html

    ... offenbar geht es hier vorrangig nur um das Abgreifen einer Bearbeitungsgebühr mit anschließender Ablehnung des Kredits

  1. gedankenfrei sagt:

    Von Anonym 24. Januar 2008 11:45

    [/] "Abgreifen einer Bearbeitungsgebühr mit anschließender Ablehnung des Kredits" [/]

    Na wenn das so ist, sollte sich mal jemand um den lächelnden Joseph Goldman kümmern und solche Aktionen direkt im Kein ersticken. - noch etwas ist mir gerade mal wieder aufgefallen...schon zu lange beschäftige ich mich mit den Machenschaften, die nicht nur zur Zeit, sondern bis ins Jahr Null zurückreichen wo die erste Lüge vom sog. "Glauben" ins Leben gerufen wurde -, und dummerweise muss ich feststellen das die wahren Journalisten von morgen die Blogger sind. "DUMMERWEISE ?!" Weil diese Bloggerqualitäten vor der Haustüre die Menschen erreichen könnten mit denen wir im Internet, wenns hoch kommt die gleiche email addy haben...

    Die Thematik mit der wir uns beschäftigen, und die Qualität vieler Beiträge wie so oft von Freeman (sei gefeiert !), sollten einen Schritt aus dem Internet in die Öffentlichkeit machen... So viele gute Blogs und noch mehr Gleichgesinnte mit "Hirn an" könnten vielleicht gemeinsam den großen Kindern vom Bahnhof Zoo da draußen mehr Druck machen. Einen Aufruf zum Organisieren gab es vor ein paar Monaten bei Politblog. Dort ist mir die Idee gekommen, die Suche nach Leuten aus der Nähe, über die Postleitzahlen zu finden. ( PLZ ist halt ne sorgenfreie Sache, ) und kurz darauf gabs ein forum bei Politblog. Es sind sehr viele PLZ´s zusammen gekommen, aber die ein oder andere Aktion kommt einfach nicht zustande... jedenfalls... kein Blatt vor den Mund zu nehmen ist besser als sich in die Versklavung zu verlieben.

    -MFG- gedanken√erbrecher

  1. Steely sagt:

    Wahrscheinlich werde ich jetzt wieder geblockt, aber - so what!

    Freeman, ich lese hier gerne mit, deine Postings sind zum Teil klasse, die Einstellung zeugt von Seelenverwandschaft. Aber: deine dummdreisten Versuche, die Schuld für jeden Mist "den bösen da oben" zuzuschieben, ist echt unter der Gürtellinie. Jeder Mensch ist für das, was er tut, selbst verantwortlich. Jeder, für *alles*, was er macht.

    Banken sind Verbrecher, aber sie hätten keine Macht, wenn die Holzköpfe im Land nicht jeden Scheiß unterschreiben/kaufen/machen würden, ohne nachzudenken. Das lässt Du immer schön unter den Tisch fallen.

    Wenn Du Verbrecher suchst, wirst Du in Konzernzentralen und Regierungen fündig, aber wenn Du auf der Suche nach Verantwortlichen (in deinem Sprachgebrauch wohl "Schuldige") für die tausend Debakel bist - guck aus dem Fenster.

    S.

  1. Freeman sagt:

    @steely So..so nach deiner Meinung sind die Opfer schuld an dem was die Täter ihnen antun. Also nicht die welche die Macht haben, sondern die Unmächtigen sind an allen Kriegen, Ungerechtigkeiten und Problemen schuld. Das ist ja eine verkehrte Welt.

    Ok, nach dieser Logik bist du dann auch schuld an dem was Schäuble macht, an dem Polizie- und Schnüffelstaat den er einrichtet. Und du bist auch mitschuldig, dass gegen die Verfassung verstossen wird, weil Budeswehrsoldaten überall in die Welt in Kriege geschickt werden. Du musst auch daran schuld sein, das die Sparer ihre Geld verlieren, weil die Banken sie abzocken und das Geld immer mehr an Wert verliert.

    Gut, dann erlaube ich mir zu fragen, warum du das machts und zulässt? Hast du kein schlechtes Gewissen?

  1. Anonym sagt:

    Die Wahrheit liegt in der Mitte!
    Die Täter sind schuld weil sie falsches tun und die Opfer sind schuld weil sie es geschehen lassen.
    Die Opfer sind den Tätern zahlenmäßig völlig überlegen aber dadurch daß sie nicht zusammenhalten (Teile und Herrsche)
    schwächen sie sich selbst.
    Das aber rechtferigt nicht die (böse)Tat!

  1. Steely sagt:

    @freeman: falsch - nach meiner Meinung gibt es keine OPfer, nur Täter.

    Und richtig: ich bin "schuldig". Mitschuldig, zusammen mit weiteren 80 Millionen Idioten in diesem Land und 7 Mrd. weltweit.

    Ich erkläre mich schuldig, untätig zuzusehen, wie wir vor die Hunde gehen. Weil ich nicht den Mumm habe, aus meinen Denkschemata auszubrechen, weil ich bei einem Monopoly mitspiele, dessen Regeln ich nicht verstehe. Weil ich Dinge kaufe, die ich nicht brauche, und lieber dumpf vorm Fernseher sitze, anstatt für meine Rechte zu kämpfen.

    Wichtiger als die Frage nach schlechtem Gewissen ist, ob ich noch in den Spiegel schauen kann. Nein, kann ich nicht. Aber schlechtes Gewissen - mit wem? Wir alle sind Täter, darum tut mir auch keiner leid.

    Der Unterschied ist nur, daß ich mich nicht beklage, wenn ich bei meinen Verbrechen erwischt werde. Das Jammern der "Opfer" ist nichts anderes als das Eingeständnis der Unfähigkeit, Verantwortung für sein eigenes Handeln zu übernehmen.

    Ist das so schwer zu verstehen?

  1. Anonym sagt:

    Es gibt nicht nur Opfer, es gibt nicht nur Täter. In der Realität geht alles ineinander über.
    Warum z.B. nehmen Leute weitere Kredite auf, nur wegen dem Konsum, obwohl sie schon einiges abzuzahlen haben? So etwas ist unverantwortlich, wenn es schief geht, kann man wohl kaum die Banken dafür verantwortlich machen.

  1. jmeyer sagt:

    und die maxda-leute sind mit ihrer Methode bestimmt erfolgreich. Zu später Stunde werden auch TV-Spots gesendet - zumindest habe ich den schon auf DMAX gesehen.

    Der Werbespott ist wirklich erstklassig. Er lockt mit der Lösung aller Geldprobleme: schnell, unkompliziert und günstig abschließen, damit beispielsweise alte Kredite günstig umgeschuldet werden können. Da lässt sich so mancher verleiten.