Nachrichten

Hast du ein Konto bei der Shitibank?

Donnerstag, 10. Januar 2008 , von Freeman um 02:03

Die Shitibank ist voll in der … na ja, der Name sagts ja schon. Ich würde dem Ansturm zuvorkommen und überlegen ob mein Geld dort noch sicher ist, aber subito!

Wie ich schon in diversen Artikeln geschrieben habe, geht es den Banken nicht gut und speziell die welche durch die ganze Hypothekenkrise gigantische Abschreiber bereits gemacht haben und noch machen müssen, bei denen kracht es im Gebälk. Die faulen Kredite kann man nicht mehr unter dem Deckel halten, sie stinken zum Himmel.

Meint ihr ein Abschreiber von $16 Milliarden plus... kann man einfach so wegstecken. Wieso müssen die Scheichs kommen und $7.5 Milliarden "investieren" um die SB zu retten? Mann, da hat es Löcher die sind so gross und verschlingen so viel, die könnte Einstein als Beweis für seine Gravitationstheorie nehmen. Die schwarzen Löcher gibt es wirklich, nicht nur im All, sondern hier auf der Erde.

So, und wenn Steven Hawkins seinen Urknall sehen will, den kann er auch bald haben.

Die SB hat wohl Probleme. Habt ihr gewusst, dass die SB heimlich still und leise seit Dezember den Betrag welchen man überweisen kann eingeschränkt hat? Die SB hat ihren Kunden in Amerika mit einem Rundschreiben informiert, dass alle Geldtransfers aus der Bank raus auf $2'000 pro Tag limitiert sind. Nach dem die Kunden in Panik reagiert haben, wurde dann dies abgeschwächt und man sagte, man kann unbegrenzt überweisen aber es kostet Gebühren. Wie bitte? Will man damit den Geldabfluss bremsen?

Aber wartet, da kommt noch mehr. Mit der Ausrede, man würde einen Betrugsversuch mit Geldautomaten verhindern wollen, hat die SB auch ein Limit von $500 auf die Barauszahlungen an allen Bancomaten in New York verkündet.

Die wollen es offensichtlich schwierig machen, dass man an sein Geld kommt. Und die Kunden denken, das Geld auf ihrem Konto gehört ihnen. Wie naiv und lustig gell?

Natürlich kann es für all das eine völlig harmlose und glaubhafte Begründung geben. Aber die einfachste Erklärung ist meistens immer die beste. Die SB braucht dringend Kapital. Jeder Cent der von den Kunden abgehoben wird, bewirkt mit dem Mindestreservesystem eine X-fache Reduzierung der Kreditmöglichkeit.

Genau wie Banken jeden Cent 10 oder 20-fach mit dem Mindestreservefaktor verleihen können und damit Geld aus Luft produzieren, ist es umgekehrt fatal, wenn die Kunden ihre Guthaben wieder abziehen. Dann reduziert sich die Kreditmöglichkeit ebenfalls um diese Hebelwirkung. Das kann tödlich für eine Bank sein, speziell wenn sie sowieso aus dem letzten Loch pfeift.

Das Finanzsystem ist so ausgelegt, dass die Luftblase immer grösser werden muss, wie bei einem Schneeballsystem, und nicht kleiner. Diese Einschränkung der Geldflucht ist lebensnotwendig um ihr Kapital zu schützen.

Und bei anderen Banken sieht es nicht besser aus. Es wird alles nur kaschiert.

Die ganzen Zentralbanken, welche das Finanzsystem kontrollieren sollen, sind in einem Dilemma und wissen nicht was sie tun sollen. Speziell die amerikanische und britische Notenbank, denn was immer sie machen ist falsch.

Sollen die Zinsen runter?

Einerseits schreien alle Banken nach einer Zinsreduktion, um den Knoten des Credit Crunch zu lösen, denn niemand verleiht mehr Geld, ausser zu horrenden Zinsen. Alle haben Angst um die Bonität der Banken die Kredite benötigen. Wenn es mir selber schon schlecht geht, dann verleih ich ja nicht Geld an jemanden dem es noch schlechter geht.

Dann verlangt Wall Street ebenfalls von der Fed die Zinsen massiv herabzusetzen, denn schaut euch an wo der Dow Jones Index ist. Der ist wieder da wo er im Jahre 2001 war. Wer immer in den Dow investiert hat, hat einen riesen Wertverlust hinnehmen müssen, einerseits weil die Kurse nicht gestiegen sind, dann durch die Inflation und dann noch durch den massiven Kursverlust des Dollars. Die US-Aktienbörse ist eine Geldvernichtungsmaschine. Das Vertrauen der Investoren ist am Ende. Die Kurse kann man nur retten durch eine Zinsreduktion, sonst flieg der Dow Jones Index in den Keller.

Wie war das damals 1929? Da haben doch die Banker das fliegen gelernt.

Oder sollen die Zinsen rauf?

Andererseits müssen aber die sogenannten „Währungshüter“, dass ich nicht lache, die Zinsen stark erhöhen um die Inflation zu bekämpfen. Alle Preise steigen dramatisch in die Höhe, für Lebensmittel, Strom, Gas, Öl, Benzin... um 20 und mehr Prozent, ihr spürt es ja selber jeden Tag. Diese Inflation die bald in einer Hyperinflation münden wird, haben die Zentralbanker selber angerichtet, weil sie tausend Milliarden zur Rettung des angeschlagenen Finanzsystems in den letzten sechs Monaten reingeschossen haben. Damit wurde die Geldmenge unglaubliche erhöht. Höhere Geldmenge ist gleich höhere Preise, damit werden wir alle durch die Geldentwertung bestohlen.

Die Rettung hat aber gar nichts gerettet, sie verzögert nur den unvermeidlichen Absturz.

Dann müssen speziell die Federal Reserve, aber auch die Bank of England, die Zinsen erhöhen um den Kursverlust ihrer Währungen aufzuhalten. Wenn die Zinsen niedrig sind, hat kein ausländischer Investor ein Interesse Geld anzulegen. Wenn sie die Zinsen reduzieren, sackt der Dollar noch mehr ab.

Zinsen rauf oder runter, was nun? Beides geht jawohl nicht.

Die sind am Ende ihrer Weisheit. Deshalb ruft Bush das Plunge Protection Team.

Wie man hier lesen kann, hat Präsident Bush das Plunge Protection Team (Finanzrettungsmannschaft) letzen Freitag ins Weisse Haus zum ersten bekannten Meeting gerufen. Da muss ja einer wirklich ganz nervös sein, und auch zurecht. Man kann nicht Kriege führen die 1 Billion Dollar kosten, die Steuern für die Reichen senken, den Dollar abstürzen lassen, alles zusammen mit der Kreditblase und der Bankenkrise, und nicht erwarten, dass irgendwann mal die Rechnung für diese unglaubliche Misswirtschaft präsentiert wird.

Dieses „geheime“ Team bestehend aus schwarzen Gestalten, offiziell die Arbeitsgruppe der Finanzmärkte des Präsidenten, wurde nach dem Crash 1987 gegründet. Die Mannschaft wurde das letzte mal gerufen um nach 9/11 den Markt zu beruhigen. Jetzt sind sie wieder in Aktion. Warum wohl?

Laut einem gut informierten Washington Post Bericht, ist in den Rängen der US-Regierung die Stimmung auf höchster Alarmstufe.

Deshalb, macht euch auf etwas gefasst. Jetzt pfeifen die Bankster ein Liedchen, gucken ganz unschuldig in den Himmel und versuchen sich am Abgrund vorbei zu schleichen, in der Hoffnung, diese durch billige Kredite getriebenen, 10 Jahre lange Spekulationsblase, platz nicht auf einmal mit einem grossen Knall, sondern verliert sich ganz ruhig irgendwie, ohne wirkliche Konsequenzen für die ganze Weltwirtschaft zu haben.

Nur der Öl- und Goldpreis sagen uns, es gibt bereits jetzt Konsequenzen.

Wie ich schon sagte, die Shitibank ist nicht alleine die Leck geschlagen hat. Möglicherweise wird man uns zuerst das Limit was man abheben kann soweit reduzieren, gerade genug um zur Tanke zu kommen und die Lebensmittel zu kaufen... dann gehen sie sowieso unter und nehmen unsere ganzen Ersparnisse mit sich.

insgesamt 15 Kommentare:

  1. RausAusDeutschland sagt:

    Freeman, ich stimme Dir voll zu!

    Der US Dollar verliert rapide an Wert und dieses Jahr wird das Jahr der Wahrheit weil die Banken zu stark unter Druck geraten.

    Ich kann jedem nur raten sein Geld aus Europa rauszubringen solange es noch geht! Gold ist sehr preiswert in Asien wo es keine Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis gibt.

    In Deutschland musst du offiziell arm wie eine Kirchenmaus sein, dann hast du keine Probleme!

    Der Staat wird in Deutschland auch durch die Dollarkrise noch mehr Geld brauchen was er sich von den Bürgern holen wird.

    Meine Endlösung ist:
    RausAusDeutschland@gmail.com

    Mach weiter mit deinen Kommentaren, und wenn es dir dann eines Tages in Deutschland auch zu viel ist, dann sieh Dir einmal Südostasien an!


    Freundliche Grüße aus der Ferne

  1. Alex sagt:

    soso, flüchten anstatt zu kämpfen.
    das ist die lösung. alle freunde, bekannte und liebgeschätzte menschen einfach hier ihrem schicksal überlassen, und nach asien abhauen.

    dort scheint es ja besser zu sein.

    freeman ist eine seltenheit unter den menschen. sozial engagiert, das ist was nobles.

    abhauen und den globalisten europa überlassen, die menschen in der sklaverei zurücklassen.

    Dann, lieber rausausdeutschland, werden sie stark genug sei auch zu Dir nach asien zu kommen.

    die grenze, wann es in deutschland "zu viel" ist, ist doch schon lange erreicht....

    lg
    Alex

  1. Hans Wurst sagt:

    @RausAusDeutschland

    In Deutschland muss man für Gold auch keine MwSt zahlen, für Silber hingegen schon!

  1. Luminon sagt:

    Mein bischen Geld wohnt schon größtenteils nicht mehr in Deutschland. Freeman läßt grüßen ;-)

  1. leslie sagt:

    Für die,die nicht soviel Geld haben,
    empfiehlt sich Silber...

    Hab auch schon 11 Feinunzen... ;-)

    Mlg

    Geld ohne Hanf ist nicht zu brauchen,
    denn man kann es ja nicht rauchen... http://forum.hanfburg.de/fhb/index.php

  1. Anonym sagt:

    Es gibt auch hier KEINE MEHRWERTSTEUER auf Gold (Anlagemünzen und Barren)!

  1. Anonym sagt:

    Ich erinnere alle noch mals an die Titanic

  1. Anonym sagt:

    @alex - das mit der Schmerzgrenze stimmt wohl ... gestern erst hat mir ein Bekannter von Unruhen im Magdeburger Raum wegen schreiender Sozial-Zustände zwischen den Feiertagen erzählt ... in der Presse hatte ich nichts davon lesen können; regional stand wohl was von wegen "jugendlichen Randalierern" drinnen ... gehts etwa mit französichen Verhältnissen los ?

  1. Anonym sagt:

    Hallo

    auch interessant:

    http://video.google.com/videoplay?docid=5547481422995115331&hl=en

    oder

    http://video.google.de/videoplay?docid=1338572241371195960

    runterladen und die ersten 5 Minuten schnell vorlaufen lassen oder auch nicht!

    Dann fast 2 Stunden Film anschauen!
    Interessant wirds nach dem ersten Kapitel, das aber auch sehenswert ist!

    Ein Tip für alle, die gerne gespeichert werden wollen: in alle Mails, die man so durch die Lande schickt ein paar "Reizworte" indirekt verstecken und als Anhang ein möglichst grosses JPG oder pdf von irgendwas dranhängen, damit die Server von dnen bald platzen!

    weiter so!

    FK aus N

  1. Anonym sagt:

    Alle mails mit cc direkt auch freiwillig an Schäuble und Konsorten weiterleiten. Auf abgeordnetenwatch dürften die adressen stehen.

  1. Fabio Bossi sagt:

    Sehr gute Zusammenfassung der Lage!

    Ron Paul for President!!! Der ist der einzige, der versteht, wovon hier die Rede ist.

  1. Anonym sagt:

    hi,

    zur "SB" habe ich noch einen interessanten Artikel vom letzten Oktober gefunden:
    http://www.netzwerk-regenbogen.de/crashc071002.html

    Grüße

  1. Freeman sagt:

    Guter Link der es sehr treffend zusammenfasst. Danke.

  1. Anonym sagt:

    Hi, ab morgen kommen diese Woche die Zahlen für das vierte Quartal 2007 der Banken. Beginnend mit der Shitibank... es werden Abschreibungen in zweisteligen Milliardenbeträgen erwartet. Also, wer heute noch Zeit hat, könnte ja mal darüber nachdenken, vielleicht doch noch etwas Cash zu sichern... Ich habs letzte Woche schon getan, schaden kann es sicherlich nicht. Ich habe keine Lust wie die Leute bei Northern Rock in der Schlange zu stehen ;-)

  1. naturalize sagt:

    Ist sowieso erstaunlich,wie sich die ,,SB'' oder auch die Commerzbank halten können,bei den Abschreibern.
    Normalerweise müssten doch die Aktionäre in Scharen davonrennen, wenn man bedenkt, dass vor einem Jahr noch ,,Gewinnwarnungen''bereits zu ordentlichen Kursverlusten bei Standardaktien führten.

    Zum Glück bin ich Student,und kann somit nicht allzuviel verlieren,jetzt bezogen auf Bankpleiten.

    @rausausdeutschland
    wie schon in einem anderen Kommentar erwähnt,bist Du keineswegs in einer friedlichen Region in Kambodscha.Man wird sehen,ob es dort wirklich besser ist,wenns scheppert.
    Um alex zuzustimmen: Finde es feige,abzuhauen,und die anderen ihrem Schicksal zu überlassen.Sollen jetzt alle 82 Mio nach Kambodscha gehen? Dann hat Frankreich 357.000 km² mehr zum Ausdehnen nach Osten.
    ,,Tolle Idee''...
    Auswandern wäre für mich nur von Relevanz,wenn es um Leib und Leben geht.

    Grüßle

    Andi