Nachrichten

Ein US-Soldat sagt wie es wirklich ist

Sonntag, 6. Januar 2008 , von Freeman um 13:08

Ron Paul ist der einzige Präsidentschaftskandidat der die Kriege beenden will

Die ganzen kriegsgeilen Politiker und ihre Unterstützer, die sich vom Militärdienst drücken und nur das Maul aufreissen über Ehre, Patriotismus und wie schön es ist fürs Vaterland zu sterben, haben keine Ahnung wie es wirklich in einem Krieg ist.

Kein einziger der 400 Abgeordneten hat ein eigenes Kind im Krieg. Sie schicken aber junge Frauen und Männer in den Irak und Afghanistan, nicht um dort Demokratie und Freiheit der Bevölkerung zu bringen, sondern nur um für die Öl-, Waffen- und Sicherheitskonzerne gigantische Gewinne zu sichern. Deshalb sind sie dafür, sie müssen keine Opfer bringen und verdienen damit.

Hier erzählt ein Soldat was er von den Präsidentschaftskandidaten hält, die weiterhin den Krieg beführworten. Es ist gerade von einer 14 monatigen Tour im Irak zurückgekehrt. Er hat am eigenen Leib gespürt was dieser Krieg bedeutet, was sie für ein Verbrechen dort begehen und was für Dummschwätzer die Politiker sind. Sie können leicht reden, da sie keine Familienangehörigen je im Krieg verlieren werden.

Er sagt, wenn der Fall umgekehrt wäre, wenn Amerika durch fremde Truppen überfallen und besetzt wäre, dann würden die Amerikaner sich genau so verhalten wie die Iraker und die Eindringlinge und Besatzer bekämpfen. Die sogenannten "Terroristen" sind in Wirklichkeit Freiheitskämpfer die ihr Land verteidigen, die ihr Land wieder zurück haben wollen. Andersrum würden man es genau so machen.

Der Sinn seines Videos ist, die Frustration auszudrücken, welche so viele der US- Soldaten haben, in der Diskrepanz zwischen was wirklich im Irak abgeht und die Auffassung welche der durchschnittliche Amerikaner durch die Propaganda der Medien und der Lügen der Politiker erzählt bekommen.

Der einzige Politiker welche die Interessen der Soldaten vertritt, ist der republikanische Kandidat Ron Paul, weil er den Krieg sofort beenden würde, wenn er als Präsident gewählt wird. Alle anderen, einschliesslich alle aus der Partei der Demokraten (und Hillary Clinton ist die schlimmste), wollen einen endlosen Krieg. Ron Paul wird von 70% der Soldaten unterstützt. Mehr den je müssen die Amerikaner die wirkliche Situation im Irak verstehen.

insgesamt 8 Kommentare:

  1. Tim sagt:

    Man kann wirklich nur hoffen das Ron Paul Präsident der USA wird.
    Es könnte wahrlich das Ende der derzeitigen globalen Misere (Kriege, Unterdrückung, Raubtierkapitalismus...und und und) sein und das neue, glorreiche Wassermann-Zeitalter einläuten.
    Spielen wir doch mal ein Szenario durch:(RP wird Präsident und bleibt bei seinen Wahlversprechen!!)
    - dem größten Kriegstreiber unserer Zeit wird der Wind aus den Segeln genommen und es findet ein grundlegendes Umdenken bezüglich Krieg im amerikanischen Volk und im Endeffekt auf der Ganzen Welt statt. Begünstigt könnte dies natürlich werden, indem die ganze Kriegsverbrechen der USA durch selbige aufgedeckt und die betreffenden Verantwortlichen eingesperrt werden (9/11; Öl als wahrer Krieggrund; das künstliche Schüren des Hasses zwischen Arabern
    und Juden bzw. Christen)
    wobei wir schon beim nächsten Punkt angelangt wären.
    -der große Bruder im Rücken des Kriegstreiber Israel fällt weg (hatte RP angekündigt) und die Lage
    im Nahen Osten entspannd sich nachhaltig, sprich alle sind zufrieden (Palestinänser und Israel schließen endlich Frieden und einigen sich auf die territorialen Grenzen; Iran kann sein Atomprogramm für die Kraktwerke ausbauen; die Wirtschaftembargos werden aufgehoben...)
    -die Fassade des derzeitigen Währungssystems bricht zusammen, das Volk erkennt nun endlich die selbstzerstörerische Eigenschaft unseres Finanzsystems (Geldschöpfung aus dem Nichts; FED in den Händen von Privatbankiers; Zinsproblem; hierzu möchte ich allen diese Film ans Herz legen http://www.neueimpulse.org/index.php?id=80 sowie die beiden anderen Filme auf diesere Seite); es findet global ein Umdenken bezüglich dieser Art des Kapitalismus statt und man kehrt zurück zur teilweisen Golddeckung und beschränkt sich wieder auf lokale Märkte, sprich das Ende der Globalisierung...

    so das reich nun fürs erste, ich gerade immer innerlich in Rage wenn ich über diese Themen schreibe oder mit anderen, lieder meist vergeblich, darüber diskutiere.

    Es gibt sicherlich noch sehr sehr viel Sachen, die sich, wenn man das Lied weiter zu Ende singt, zum positiveb wenden werden...aber zu aller erst müssen diese gottverdammten Kriege aufhören, und diese werden mit RP gewiss aufhören, dann ist die Welt schon auf einem guten Weg in eine neue, bessere Zeit.

    Zu aller letzt möchte ich dir FREEMAN nochmals für deine Arbeit hier danken...du leistest Großartiges, bitte weiter so

    RP for America and for all people of the world

  1. Anonym sagt:

    Solange die ganze Wahrheit über
    die Drahtzieher im Hintergrund
    und deren Ziele die Welt zu versklaven wird sich nichts ändern.
    Solange die meisten Leute sogar
    bewußt die Augen verschließen weil
    sie ihre Cyberworld in der sie leben, nicht aufgeben wollen weil
    die Wirklichkeit unbequem ist wird sich nichts ändern.
    Nur wenn die kritische Masse erreicht wird kippt die Lage
    zugunsten einer neuen fairen Welt.
    So ist jeder mitschuldig an der jetzige Situation denn die Drahtzieher sind in der absoluten Minderheit und ohne Mitläufer Machtlos!

  1. Anonym sagt:

    Kampf gegen die Elite!
    http://demokratie.kilu.de/index.php?entry=entry071230-233209

  1. Anonym sagt:

    Aber das ist doch schon lange Tatsache? Der Wahnsinn des Krieges wird doch seit Jahrzenten angeprangert? Hier muss das niemandem mehr gesagt werden... Ich meine es gibt Massen von Antikriegsfilmen zu jedem Krieg den die Amerikaner führten. Der Längste Tag, Apocalypse Now!,Jarehead usw. usw. Warum muss man das hier noch betonen?

  1. SoilentGreen sagt:

    @anonym 18:52 Checkst du nicht was in Amerika abgeht und um was es in diesem Artikel geht? Die Politiker die sich für die Präsidentschaft aufstellen, sind alle bis auf Ron Paul für den Krieg. Das heisst, nach 8 Jahren illegaler Kriege mit Bush, weitere 8 Jahre Krieg mit seinem Nachfolger oder der Nachfolgerin. Das steht uns allen bevor. Wie blauäugig bist du eigentlich? Wo lebst du denn?

  1. Tim sagt:

    "Aber das ist doch schon lange Tatsache? Der Wahnsinn des Krieges wird doch seit Jahrzenten angeprangert?"
    Das ist mir auch klar, was bringen 100.000 Antikriegsdemonstraten wenn ein Kriegstreiber an der Macht ist.
    Anprangern ist ja gut und wichtig, aber der Bush oder sonst ein gesteuerter Präsident lacht sich sowas von ins Fäustchen, des ist doch dem Wurscht, ums auf gut fränggisch auszudrücken.
    USA ist nun mal die Schlüsselfigur im globalen Machtspiel...wenn dort die RNP (Ron Pul Revolution) nachhaltig früchte trägt, und nur dann seh ich eine Chance das Ruder noch rumzureißen, denn alzulange geht dieses Spielchen nichtmehr gut.
    Mir ist durchaus bewusst das es massig Kriegsgegner gibt, auch in den USA, nur die wahre Masse glaubt dann doch eher den Schwachsinn, den die Politiker proklamieren und propagieren.
    Wie gesagt, Verbrechen müssen offengelegt werden, bestraft werden und dann kann die Welt wie der Phönix aus der Asche auferstehen...denn eins ist klar.
    Entweder der Umschwung kommt friedlich, z.B. über solche Leute wie Ron Paul ODER die Hardcorevariante wenn die Weltwirtschaft (vielleicht schon demnächst) mit samst dem Dollar und der US-Wirtschaft untergeht und die westliche, verwöhnte Welt auf einmal unvorbereitet in Armut und Chaos aufwacht.
    Ich bevorzuge den VERSUCH über RP...denn die andere Variante kann ziemlich heftig werden.
    Ich kann nur jedem ans Herz legen, sich mit RP und seinen jetzt doch zahlreichen Anhängern auseinander zu setzten und die Message auch in unseren Breiten publik zu machen, denn auch Europa kommt früher oder später an den Galgen.
    Viva Ron Paul

  1. xaxl sagt:

    hmm

    ist das video schon gelöscht?

    oder geht das nur bei mir nicht mehr

    mfg xaxl

  1. BenKruft sagt:

    Hier sind noch weitere Videos von Soldaten:

    dieser joint die ron paul army
    http://www.youtube.com/watch?v=UO2RujOK43I

    dieser bringt es in den zusammenhang mit 911
    http://www.youtube.com/watch?v=VwwMF6biCJU