Nachrichten

Michail Gorbatschow unterstützt Putin

Montag, 7. Januar 2008 , von Freeman um 23:27

Der ehemalige sowjetische Generalsekretär Michail Gorbatschow sagte, dass die US-Pläne für ein Raketenabwehrsystem in Europa gegen Russland gerichtet sind und nicht gegen den Iran.

Bei einem Besuch der Tschechei fragte ihn der Premieminister des Landes Milos Zeman „Sehen sie eine Bedrohung aus dem Iran? Dies ist ein System welches aufgestellt wird gegen Russland.“ Gorbatschow antwortete: “Ich glaube sie sehen es nicht alleine so. Wir sehen es auch so wie sie.

Die USA möchten eine Radarstation in der Tschechischen Republik stationieren und Abfangraketen in Polen, und behaupten damit, dieses System würde die europäischen Alliierten gegen einen Angriff aus dem Iran beschützen.

Gorbatschow 76 kritisierte die hohen Militärausgaben der Vereinigten Staaten.

Möchte Amerika die ganze Welt bekämpfen, möchte Amerika ein neues Imperium aufbauen? Sie werden keinen Erfolg haben.“ sagte Gorbatschow am Ende des Treffens vom World Political Forum, eine Gruppe die er im Jahre 2003 gegründet hat und viele hochgestellte ehemalige Politiker vereint.

Gorbatschow, welcher den Friedensnobelpreis 1990 erhielt, sagte, die Verhandlungen mit dem Iran müssen fortgesetzt werden, unter Beteiligung der UNO-Atomaufsichtsbehörde, um sicherzustellen, dass der Iran keine Atomwaffen baut.

Gorbatschow sagte, er hoffe die USA würden den Iran nicht angreifen, während der verbleibenden Amtszeit von Präsident Bush.

Bush hat noch ein Jahr vor sich. Hoffen wir, dass er nicht das Risiko eingeht eine Militäraktion gegen den Iran zu starten.“ Gorbatschow sagte weiter, so ein „Angriff“ würde „zumindest“ verstärkte Terrorangriffe provozieren, eine Energiekrise hervorrufen und sogar in einem grösseren Krieg enden.

Als er über Präsident Vladimir Putin gefragt wurde, sagte Gorbatschow, obwohl er am Anfang seine Zweifel über Putin hatte, ob er Russland führen könnte, unterstütze er ihn jetzt.

Putin ist eine sehr fähige Person, ein weiser Mensch, ein Mann mit starkem Karakter, der wenig Worte benutzt, aber mit guten Managementtalent.“ Gorbatschow sagte: „Jetzt ist er mehr als nur ein Manager, er ist zu einem glaubwürdigen politischen Führer geworden.

Gorbatschow fügte hinzu, dass er den russischen Präsidenten unterstütze, weil die Politik von Putin sehr mit seinen eigenen sozialdemokratischen übereinstimmen würde.

Putin verfolgt eine Politik die der Mehrheit der russischen Bevölkerung zu Gute kommt.” sagte Gorbatschow.
---
Diese Meldung ist schon etwas älter, vom 29.11.07, da sie aber nirgendswo in den westliche Medien erschien, weil diese alle positiven Nachrichten über Putin generell unterdrücken, bringe ich sie hier.

insgesamt 9 Kommentare:

  1. swisstiger sagt:

    Naja das Putin bestens geeignet ist den USA die Stirn zu bieten .. Ok ... damit komm ich klar.

    Aber hää? Ein glaubwürdiger politischer Führer der mit seinen Managementfähigkeiten während seiner Amtszeit zum Milliardär wird?? Wär ich nicht in nem Blog würd ich nach ner versteckten Kamera ausschau halten ...

  1. Anonym sagt:

    Immer mehr Menschen, die sich für diese Themen wirklich interessieren, merken wie einseitig und falsch die meisten Medien berichten.
    Zum Glück haben wir das Internet und solche Blogs wie diesen, um ein klareres Bild der tatsächlichen Gegebenheiten zu bekommen.
    Vielen Dank dafür an Freeman!
    Für die Medien wird ihre perverse Meinungsmanipulation immer mehr zum Eigentor, da sie dadurch unglaubwürdig werden und immer weniger Menschen bereit sind, für so einen Schund auch noch Geld zu bezahlen.

  1. schnarch sagt:

    putin ist sicher ein geringeres übel als die us-macht. ich mißtraue allen ballungen von macht. übrigens ist kaum jemand so verhaßt im gesamten ostblock und rußland wie gorbatschow, weil er den ostblock an den westen verraten hat und sachen wie den jugoslawischen bürgerkrieg und pogrome gegen deutsche in kasachstan möglich gemacht hat. und das bescheuerte alkoholverbot trägt man ihm auch nach.

  1. Freeman sagt:

    @swisstiger Jeder Politiker der an die Macht kommt, stopft sich die Taschen voll, das ist normal.

    Als Franz-Josef Strauss starb hinterlies er seinen Kindern ein Vermögen von 200 Millionen. Wo kamen die her? Wo er doch direkt aus dem Studium in die Politik ging und zeitlebens dort tätig war. Von seinen Diäten als Abgeordneter?

    Sogar über die Politiker in meinem Dorf in der Schweiz könnte ich eine Buch schreiben, es würde heissen "Wie werde ich Millionär".

    Wichtig ist ob sie nur an sich denken oder ob sie nebenbei auch noch fürs Volk was machen. Und mit Putin hat Russland echt Glück, egal was die westliche Presse an Schmierkampganen verbreitet.

    Die ist von der CIA als Desinformation gesteuer, haben sie ja selber zugegeben. Der ehemalige CIA-Dirketor Wosley ist Chef dieser Aktion.

  1. svente sagt:

    @freeman
    also das der jfs kohle genommen hat, ist anzunehmen. aber er hat auch reich geheiratet,der gute ;-)

  1. Anonym sagt:

    fjs ... das Wasser ist trüb, die Luft ist rein - Franz-Josef muss ersoffen sein ...

  1. Anonym sagt:

    rein aus dem Bauch raus war ich bisher der Ansicht, dass Gorbatschow von langer Hand eingeschleust wurde ... schließlich hat er den Niedergang des gesamten Ostblocks eingeläutet - einigen hat er damit sicherlich einen Dienst erwiesen, viele jedoch ins soziale Aus manovriert

    also ich weiss beim betsen Willen nicht, was ich von diesem Menschen halten soll und auch nicht, wem seine Empfehlungen wirklich nützen ...

  1. Anonym sagt:

    Religiös oder nicht sei dahin gestellt aber in der Bibel wird von einem 3. Weltkrieg gesprochen Es wird weiter von einem Antichristen gesprochen SCHALL UND RAUCH kommt mit seinen Artikeln dem sehr sehr nahe Auf die Frage ob die USA die ganze Welt bekämpfen möchte und ein (sein) Imperium aufbauen will kann sich jeder seine eigene Meihnung bilden Bitte Natürlich behaupte ich nicht das der von der Heiligen Schrift genannte Antichrist aus den USA kommt Möglich wäre auch Russland - oder irgend eine andere Nation Wie weit ist die USA diesem Bild zu entsprechen? Wenn ich an die Berichte auf SCHALL UND RAUCH glaube dann fehlt nicht mehr viel Wenn ich hier lese wie ALLES Lüge und Betrug ist so fallen solche Gedanken nicht schwer ...

  1. Anonym sagt:

    Gorbatschow ein Agent des Westens?

    Gorbatschow hat nur das repressive Korsett entfernt, das den Ostblock umschlossen hat, das Menschen vorschrieb, wo und wie sie zu leben hatten, was sie sagen und denken durften. Nachdem er es entfernt hatte, fiel der Ostblock auseinander.
    Das Problem hatte sich der Ostblock selbst geschaffen und an diesem und anderen Problemen ist er zu Grunde gegangen.
    Gorbatschow war mehr als überfällig, Ihr könnt ja mal drüber nachdenken, was ohne ihn geworden wäre.
    So einer, wie Gorbatschow, wäre auch mal im Westen nötig. Der Westen meint tatsächlich, er wäre der Sieger im Kampf gegen den Kommunismus aber leider ist er selbst verfilzt und verkrustet. Hier braucht es auch mal einen, der die alten Strukturen aufbricht und alles durcheinander wirbelt.