Nachrichten

4'400 Atomsprengköpfe sind ständig einsatzbereit

Mittwoch, 6. Juni 2012 , von Freeman um 10:00

Das Stockholmer internationale Friedensforschungsinstitut (SIPRI) hat am Montag sein Jahrbuch für 2012 veröffentlicht, in dem die Anzahl Atomsprengköpfe die weltweit existieren aufgeführt sind. Im Bericht steht, obwohl die Anzahl Atomsprengköpfe in den letzten 12 Monaten reduziert wurden, werden die Nukleararsenale ständig modernisiert. Interessant ist, wer auf der Liste der Atomwaffenbesitzer steht und wer nicht. 4'400 Atomsprengköpfe sind ständig einsatzbereit, davon 2'600 der NATO.


Eine atomare Trident II startet aus einem U-Boot der US Navy

Die SIPRI wurde 1966 in Form einer Stiftung durch die schwedische Regierung gegründet und ist eine Einrichtung zur wissenschaftlichen Arbeit an Fragen von Konflikten und Kooperationen im Kontext globaler Entwicklungen bei Frieden und Sicherheit. Sie beobachtet unter anderem auch die Anzahl Atomwaffen die jedes Land besitzt, wie sie auf der Welt verteilt und in welchem Einsatzzustand sie sind.

2012 haben acht Staaten - Vereinigten Staaten, Russland, Frankreich, Grossbritannien, China, Indien, Pakistan und Israel - 19'000 Atomsprengköpfe, davon sind 4'400 auf Raketen montiert oder auf Militärbasen mit Einsatzkräften gelagert. Fast 2'000 davon werden in einem Zustand der hohen Einsatzbereitschaft gehalten, wie SIPRI in seinem Jahrbuch für 2012 meldet.



Es wird immer über die Anzahl Atomsprengköpfe spekuliert, die Israel besitzt. Laut SIPRI sind es 80 die einsatzfähig sind. Damit gibt es eine Bestätigung von einer unabhängigen Institution, Israel hat tatsächlich Atomwaffen. Dies passt zur aktuellen Diskussion über die vier U-Boote die Deutschland an Israel geliefert hat und mit Atomsprengköpfen bestückten Marschflugkörpern ausgestattet werden.

Die deutschen U-Boote für Israel, die Dolphin, Leviathan, Tekumah und Tannin, haben ein neuartiges hydraulisches Ausstosssystem, welches stark genug ist, um Flugkörper mit einem Gewicht von bis zu 1'500 kg zu starten. Es ist sehr leise und kann schwer geortet werden, da es keine Luft sondern Wasser als Treibmittel verwendet. Vier der zehn Torpedorohre sind nicht das Standardkaliber (533 Millimeter), sondern haben ein 650er-Kaliber zum Abschuss von Marschflugkörpern.

Israel setzt Marschflugkörper des Typs „Popeye Turbo SLM“ auf den von Deutschland geschenkten U-Booten ein, die von der israelischen Firma Rafael Advanced Defence System hergestellt werden. Ein Popeye flog laut Bericht der US-Navy bei einem Test im Indischen Ozean rund 1'500 Kilometer weit. Darauf wird ein 200 kg Atomsprengkopf mit 6 kg Plutonium montiert, der eine Zerstörungskraft von 175 bis 300 Kilotonnen hat, das 10 bis 20-fache einer Hiroshima-Bombe!!!

Zur Erinnerung, die Amerikaner radierten die japanische Stadt Hiroshima mit 255'000 Einwohner mit einem Atomblitz am 6. August 1945 komplett aus und am 9. August die Stadt Nagasaki mit 260'000 Einwohner.

Wer ist der wirkliche Schurke

Interessant ist, wer nicht auf der Liste der Atomwaffenbesitzer steht, aber ständig vom Westen beschuldigt wird welche zu haben, nämlich Nordkorea und Iran!!!

Diese Lügen und Doppelmoral kommt zum Ausdruck, in dem man "unliebsamen" Länder die keine Atomwaffen besitzen ständig als Bedrohung darstellt und sogar mit einem Angriffskrieg ihnen droht, während "befreundete" Länder Atomwaffen haben und nie erwähnt oder mit gleichen Massstab behandelt werden, wie Israel, Indien und Pakistan.

Das heisst, die Behauptungen über den Iran und einem Atomwaffen- programm sind reine Propaganda und Lügen, dienen nur als Ausrede für etwas ganz anderes. So wie damals die Lügen über Massenvernich- tungswaffen die angeblich Saddam Hussein gehabt hat, um den Angriffskrieg gegen den Irak zu rechtfertigen.

Um was geht es wirklich?

Es geht darum, die Vereinigten Staaten als Militärwerkzeug der globalen Elite wollen die totale Dominanz und Kontrolle über jeden Fleck der Erde. Es gibt keinerlei Einschränkung ihres Machthungers und ihrer Gier. Sie dulden kein Land welches sich dem entgegenstellt und unabhängig sein will. Wer sich nicht dem Diktat der Wall Street, City of London, der Globalisten, Finanzelite und der Konzerne unterwirft, wer sich nicht von der westlichen perversen Unkultur vergewaltigen, versklaven und ausbeuten lässt, wird platt gemacht.

Da man dem naiven und gutgläubigen Publikum diese Aggression zur Eroberung der Welt nicht direkt vermitteln kann, da wir ja "die Guten" sind (lach), werden die "widerspenstigen" Länder zu Schurkenstaaten deklariert, die Staatsführer als Monster verteufelt, welche den Frieden und die Sicherheit der westlichen Demokratien und Israels bedrohen. Diese "bösen Diktatoren" vergewaltigen Frauen, fressen Kinder und sind Schlächter, deshalb müssen sie weg. Das wird uns jeden Tag über die Medien mit Lügen eingetrichtert.

Dabei ist die Realität genau umgekehrt. Sie sind die, welche wirklich keinen Frieden wollen, die nur töten, besetzen und rauben, die sogenannten westlichen Demokratien selber, die NATO-Länder, ihre Alliierten und Israel. Sie sind die einzigen die überall Angriffskriege führen und sogar bereit sind Atomwaffen einzusetzen und es schon getan haben. Und wie wir aus der Tabelle sehen, sind sie es auch die wirklich Atomwaffen besitzen, ausser Russland und China, die dieser Welteroberungslust als einzige noch was entgegenhalten können.

SIPRI sagt dazu: "Trotz dem wiederbelebten Interesse der Welt für Abrüstung, zeigen die Staaten die Atomwaffen besitzen nicht mehr als eine rhetorische Bereitschaft ihr Atomwaffenarsenal jetzt aufzugeben. Während die gesamte Anzahl an Atomsprengköpfen vielleicht zurückgehen, zeigen die langfristigen Modernisierungsprogramme dieser Staaten, Atomwaffen sind immer noch ein Symbol für internationalen Status und Macht."

------------------------------------------------

Ein amerikanisches Ohio-Klasse U-Boot hat 24 Raketen mit jeweils acht 100 Kilotonnen Sprengköpfe an Bord. Das ist so viel Zerstörungskraft wie 1'476 Hiroshima-Bomben auf einem einzigen U-Boot. Das Pentagon hat insgesamt 14 dieser U-Boote im ständigen Einsatz, 8 im Pazifik und 6 im Atlantik. Das heisst, diese U-Boot Flotte alleine, also keine US-Bomber oder US-Raketen und keine der anderen NATO-Staaten, haben eine Zerstörungskraft von 20'664 Hiroshima-Bomben. Der totale Wahnsinn!!!

insgesamt 13 Kommentare:

  1. urantia sagt:

    Es ist schlimm genug, dass es überhaupt Atomwaffen gibt und dass die Psychopathen über unsere Existenz entscheiden können. Ich fühle mich durch die Atomwaffen in meiner Existenz bedroht, es braucht nur ein einziger Psychopath auf den Knopf drücken und wir haben die Apokalypse.

    Die Welt wird von geisteskranken, machtbesessenen Personen kontrolliert. Solchen Leuten geht es nicht ums Geld, denn davon haben sie unendlich viel. Es ist die Macht, die Kontrolle.

    Die Medien und auch die Geschichte erzeugen den Eindruck, dass politische Entscheidungen und gesellschaftliche Entwicklungen "Zufall" sind. Doch das stimmt nicht. Sogar der 2. Weltkrieg war kein "Zufall" und es war auch kein "dunkles Kapitel", denn dieser Krieg war schon vor dem 1. Weltkrieg von der Elite geplant. Politik ist wie Schach, man versucht dem "Gegner" immer einen Schritt vorraus zu sein.

    Wir sind immer noch alle unterdrückt, und wir können froh sein, dass es noch das Internet, insbesondere das Web gibt. Hier können wir uns austauschen und uns eine Meinung bilden. Um aber die Welt zu verändern reicht das nicht aus. Man diskutiert und empört sich am Stammtisch, mehr kommt aber nicht.

    Wer eine Demonstration mit singen, Gitarre spielen und trommeln veranstaltet wird nie etwas bewirken. Es reicht auch nicht aus Schilder in die Luft zu halten und Sprüche zu rufen, so kann kein Protest funktionieren. Nie.

    Es gibt keine Demokratie und es ist auch egal an welcher Stelle man sein Kreuz auf dem Wahlzettel macht, es ist immer der gleiche Dreck, nur in verschiedenen Farben. Auch von der Piratenpartei erwarte ich nichts, sollten sie doch einmal ein hohes Wahlergebnis bekommen werden die Lobbyisten dafür sorgen, dass auch diese Partei korrupt wird. Es gibt keine Partei die sich mit dem Kapital bzw. der Hochfinanz anlegt.

    Wenn Wahlen etwas verändern würden hätte man sie schon längst verboten. Die Elite gibt uns doch keine "Waffe" in die Hand mit welcher wir sie bestrafen können. Wer das glaubt, glaubt auch dass der Storch die Kinder bringt. Demokratie ist ein Theater, mehr nicht.

    Wir sind Sklaven ohne Ketten. Die Ketten sind unsichtbar geworden, es ist das Finanzsystem und die Politik. Die meisten Menschen gehen nur zur Arbeit, damit für Nahrung und Unterkunft gesorgt ist. Währenddessen wird die Elite durch nichtstun immer reicher. Ist das gerecht? Wir sind nur frei, wenn es darum geht Steuern (Schutzgeld) zu zahlen und zu konsumieren. Mehr ist nicht drin. Besteht das Sein des Menschen nur aus Essen und Unterkunft? Was ist mit der Selbstverwirklichung? Ich glaube das ist gar nicht gewollt.

    Der Elite ist es auch egal wenn Menschen wegen dem System sterben, sei es nun Armut, Kriminalität oder zuviel Arbeit. Es ist ihnen egal, denn sie wissen, das "Nachschub" kommt der ihnen Reichtum garantiert. In der Schule werden nämlich die neuen Sklaven gezüchtet, damit sie für den "Arbeitsmarkt" bereit sind und "Karriere" machen können. Einige Unternehmen bezeichnen die Arbeiter bereits als "Human Resources". Wir sind Humankapital für die Elite. Das Vermögen fließt von unten nach oben.

    Die Hochfinanz hat es auch geschafft, dass sich die Menschheit technologisch und geistlich nicht mehr weiterentwickelt. Alles was die Hochfinanz gefährdet wird unterdrückt oder beseitigt. Wir könnten technologisch und auch geistlich 200 Jahre weiter sein.

    Wie geht die Elite vor?

    1) Erschaffe ein künstliches Problem

    2) Warte die Reaktion ab.

    3) Biete eine "Lösung" für dieses Problem an.

    Dem Iran könnte das gleiche Schicksal drohen wie einst das Deutsche Reich vor etwa 67 Jahren. Ich fühle mich aber mehr von Israel bedroht als vom Iran. Wer sich dem Kapital nicht unterwirft wird "demokratisiert" und "befreit".

  1. Kayron sagt:

    ja und die Amis und israelis versuchen immer noch durch die medien ihre Lüge zuverkaufen, nach den Motto alle haben unrecht nur die nicht. Und wehe dem der dieses vorgehn kirtisiert, der ist dann prompt Antisemit

  1. Unknown sagt:

    Hallo Freeman,ich habe eine Frage an dich.

    Ich habe mehrmals in den Nachricht gesehen und gelesen,das im Falle eines Irankrieges die USA oder/und Israel vorhabe,den Iran mit Atomwaffen (Mininukes),mehrere Atomanlagen anzugreifen.

    Wenn mit ATOMWAFFEN,mehrere ATOMANLAGEN angegriffen werden,kann es denn nicht zu einer Verseuchung im ganz Mittleren Osten und vielleicht auch in Europa kommen?
    Der ganze radioaktive Regen,die Fische am persichen Golf usw...???
    Was denkst du?

  1. Freeman sagt:

    Klar, deswegen hat das Pentagon Jodtabletten für seine Soldaten im Mittleren Osten bestellt:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2012/04/us-armee-bestellt-grosse-mengen.html

  1. Nichtkampf sagt:

    @urantia,

    guter Beitrag!

    Und das mit der Selbstverwirklichung, die ist tatsächlich nicht gewollt.

    Selbstverwirklichung dient nur der Elite, denn Selbstverwirklichung ist nur in den Bahnen materieller Anhäufung und materieller Werte möglich.

    Schaut euch die ganzen Elite-Personal-Coachs an, was sie anbieten. Da gibt es Rennfahren mit einem Porsche GT oder Audi R8 mit anschließendem Coaching und Ich-Performance-Coaching. Aölles nur Macht und Phallusvergleiche.

    Wer sich verwirklichen will, ohne diesem schnöden Mammon zu huldigen, der verarmt oder wird mit dem Label *Antisemit* geehrt;-)

    Wer sich fern ab von all dem verwirklichen will, der braucht viel Ausdauer, viel Selbstdisziplin und Mut. Und nur durch eben diese Dinge wird es eine Änderung geben. Beginnen kann sie nicht im System sondern immer nur im eigenen Ich.

    LG
    Nichtkampf

  1. Flo sagt:

    @ urantia

    deterministisch geht es also wohin? richtig in den Abgrund und das Verderben itself, Krieg, Hunger, Bomben, Zerstörung, Flucht...

    ...das ist der Endeffekt für Uns Alle,...ich sag ned daß das schon morgen kommt oder dGl. ABER es ist der Endeffekt des Systems...anders gehts nicht...

    Deswegen versuch ich seit geraumer Zeit Leute für mich zu gewinnen die mit mir Europa verlassen, dabei geht es garnicht darum wohin und wie? Mir gehts einfach nurnoch ums weg, zusammenpacken und umdrehen,...da wird nix gekündigt oder sonstwas,...uninteressant - einfach gehen denn das sollte man als gebildeter Mensch mit Rückgrat machen - sich umdrehen und gehen - nur die Überlebenschancen alleine sind nicht so der Hammer und ich glaub auch daß es nicht soviel Spaß machen würde alleine!?!

    ABER die Leute, selbst die besten Freunde oder die Partnerin sind alle noch lange nicht soweit!

    Was heißt das aber?

    Das bedeutet daß die Leute so wie vor 100 Jahren schon oder Tausend Jahren von mir aus NIX WISSEN UND NUR DAS GLAUBEN WAS IHNEN EINER AUS SYSTEM ERZÄHLT,...egal wer das ist,...

    Leider gibt es hier nur digitale Bekanntschaften somit bringt das hier auch herzlich wenig in der REALITÄT!!!

    Alles nur bullsh^^

    die Leute haben GARNICHTS GELERNT UND DIE MEHRHEIT WILL AUCH NICHT

    die Leute wollen nix hören und mir ist mittlerweile egal wer was will, die Leute sind mir sowas von egal geworden seit ich Folgendes gelesen habe:

    "...ich kann schließlich nix dafür daß die Menschen die Realität ablehnen und es verweigern sich zu informieren..."

    ICH KANN FÜR DIE DUMMHEIT DIESER LEUTE NIX, SOMIT HILF DIR SELBST DABNN HILFT DIR AUCH GOTT

    damn sheeple, ich weiß jetzt schon daß Keiner von denen auch nur im Ansatz gerettet werden will, die glauben Ihr/ich, egal wer von diesen Lesern hier sind nicht ganz dicht und die gehen auch innerlich nicht von diesem Standpunkt runter,....somit^^

    unisant, ich hoffe es finden sich noch rechtzeitig Leute mit denen man sich ernsthaft von hier verabschieden kann !!!

    Das wär mal eine Reaktion aufs System,...wahrhaftig das wär eine...!!!

    Gruß

  1. bahntagebuch sagt:

    na ob da die Jod-Tabletten noch was helfen, ich glaubs eher nicht ;)

  1. 3DVision sagt:

    Wow,jetzt können sie den Planeten nicht mehr 15000 mal in eine totale Wüste verwandeln,sondern nur noch circa 10000 mal.
    Booa was müssen die untereinander VERFEINDET sein!
    Wieso baut man tausende davon
    wenn man ganz genau weiss dass eventuell hundert davon,jede einzelne mit hundert Tonnen genügen um alles zu verwüsten?Man muss die Atomzentralen ja auch noch in die Rechnung integrieren,die überall auf dem Trabanten verstreut stehen,denn die fallen nicht einfach zusammen wie beim angriff einer konventionellen Bombe.Und sogar dann!wäre es Katastrophal!
    Sind sie selber mit hoher Wahrscheinlichkeit erstes Ziel
    der Nueklearraketen.
    Wir haben nicht genug Fantasie uns vorzustellen,wenn nur eine kleine Rakete solch eine Nuklearzentrale trifft.
    Bushehr könnte das erste Ziel sein...
    Nein ich will gar nicht daran denken.

  1. heinrichfrei sagt:

    Neutrales und dem Frieden verpflichtete Schweden fällt sehr negativ auf
    Die Dokumentationen die das schwedische Friedensforschungsinstitut SIPRI herausbringt sind vorbildhaft, auch jetzt wieder über die gefährliche Atomrüstung. Diese Bomben könnten all unser Leben einmal beenden, infolge eines technischen Defektes, eines Verrückten oder eines Computervirus.

    Leider ist fällt Schweden auch negativ auf. Das neutrale Schweden ist in den letzten Jahrzehnten sehr negativ aufgefallen. Es beteiligte sich am Krieg in Afghanistan und in Libyen. In Libyen sind schätzungsweise 30-80‘000 Menschen umgekommen, hauptsächlich durch die Bombardierungen der Nato, auch durch die schwedische Luftwaffe. Dieser Krieg segelte unter der Flagge einer humanitären Intervention zum Schutze der Zivilbevölkerung.

    Sehr negativ ist das dem Frieden verpflichtete und „neutrale“ Schweden auch bei seinen Rüstungsexporten aufgefallen. Laut dem vom Stockholm International Peace Research Institute, SIPRI, veröffentlichen Zahlen exportierte Schweden gerechnet pro Kopf der Bevölkerung 2011, im letzen Jahr also, an meisten Kriegsmaterial auf dieser Welt. Israel stand in dieser beschämenden Rangliste an zweiter Stelle, Russland an dritter und die Schweiz an vierter Stelle. In den SIPRI Zahlen ist viel Kriegsgerät das die RUAG exportiert, nicht enthalten, wie Kleinwaffen Maschinenpistolen, Sturmgewehre, Munition usw. (*)

    Die Schweiz kooperiert auf dem Rüstungssektor mit Schweden. Unser bundeseigener, subventionierter Rüstungskonzerns RUAG produziert auch in Schweden, in Åmotfors, Linköping und Göteborg und kann damit Restriktionen für den Export von Kriegsmaterial in der Schweiz elegant umgehen. Kleinbestandteile werden vermutlich aus der Schweiz von der RUAG nach Schweden geliefert. Diese Kleibestandteile für Kriegsmaterial fallen dann nicht unter das Verbot der Wiederausfuhr.

    (*) SIPRI: „The Arms Transfers Database does not cover other military equipment such as small arms and light weapons (SALW) other than man-portable air defence systems (MANPADS) and some categories of guided anti-tank missiles. Neither are trucks, artillery under 100-mm calibre, ammunition, components (other than radars and engines), or repair and support services included in the database.”

  1. Jetzt steht Nord Korea doch drauf.

    http://www.sipri.org/research/armaments/nbc/nuclear

  1. Peace69 sagt:

    Spreng-Köpfe!

    Stell Dir vor keine Menschen-Seele
    produziert mehr
    Kriegswaffen!

    Einige Kreaturen
    haben zum Leidwesen vieler Menschen,
    zuviel Gehirn für Kriege
    und zu wenig Gehirn für den Frieden
    auf dem Planet Erde!

    Manchmal wünsche ich mir
    " Den Knopf "
    mit dem man ganz einfach auf
    Knopfdruck
    allen diesen
    "Kriegsverbrecher-innen"
    Ihre "Köpfe wegsprengen kann"!

  1. xabar sagt:

    Laut Artikel 6 des Nichtweiterverbreitungsvertrages für Atomwaffen haben die atomwaffenbesitzenden Staaten die Verpflichtung, ihre Arsenale abzubauen. Stattdessen tun sie nach außen so, als würden sie sie reduzieren und arbeiten gleichzeitig an ihrer Modernisierung, was Milliarden an Steuergeldern verschlingt.

    Staaten, die keine A-Waffen besitzen und besitzen wollen, haben das Recht auf die friedliche Nutzung der Atomenergie nach jenem Vertrag - ein Recht, auf das der Iran immer wieder pocht.

    Israel soll nach Angaben von James Fetzer, einem US-amerikanischen Philosophen, zwischen 200 und 600 Atomsprengköpfen verfügen, mit deren Einsatz das Land bei verschiedenen Gelegenheiten, z. B. in der Anfangsphase des Yom Kipur-Krieges (Oktober 1973) gegen Ägypten gedroht hat.

    Fetzer, der einer Sendung auf Press TV zu dem Thema Sipri-Bericht aus Madison/USA zugeschaltet war, brachte außerdem noch zwei alarmierende Einzelheiten ins Spiel:

    1. Die USA sollen im Irak nicht nur 'depleted uranium' verwendet haben wie im Kosovo und in Afghanistan, sondern auch angereichertes Uran, also regelrechte Atomwaffen, z. B. in Falluja.

    2. Nicht nur gegen den Iran, sondern auch gegen Japan habe man den Stuxnet-Wurm eingesetzt und damit das Unglück von Fukuschima erst möglich gemacht.

  1. Mumdi sagt:

    Danke Freeman, für deine gnadenlose Sicht der Dinge...@peace69: schöne Idee mit dem Knopf der den Kriegstreibern das Hirn wegbläst...da muß ich unweigerlich an Ken Jebsen denken und dieses Radio-Interview denken....ein Intellekt wie dieser wäre glaub im Stande dazu..
    http://www.youtube.com/watch?v=3wnYyb2w8JQ&feature=autoplay&list=FLlNeM5oHhiMsfO665FmUiJw&playnext=1
    und gegen die Panik an den Auswirkungen von Fukushima und dem restlichen Irrsinn der hier so am laufen ist, hab ich auch was gefunden:http://www.endalldisease.com/vitamin-c-miracle-cure-on-60-minutes/
    Wenn wir schon belogen worden sind, dann vielleicht auch medizinisch viel drastischer als wir uns das jetzt so vorstellen können...daß wir, wenn wir umdenken können, ganz abgefahrene neue Heilmethoden finden können...