Nachrichten

Frankreich - Barabhebung nur noch mit Vorankündigung

Samstag, 16. Juni 2012 , von Freeman um 10:00

Folgende neuen Konditionen für Bargeldabhebungen hat ein Kunde bei der CAISSE D’ÉPARGNE in Annecy im Départements Haute-Savoie (Savoyen) in der Nähe von Genf entdeckt. Beträge über 2'000 Euro müssen mit einer Vorankündigung von 5 Tagen angemeldet werden. Als er an den Schalter ging und die Einschränkung der Abhebung von Bargeld sah, hat er den Aushang mit seiner Handy-Kamera fotografiert.



Was sind schon lächerlich 2'000 Euro? Wenn eine Bank eine Woche benötigt um diesen kleinen Betrag bereit zu stellen, dann muss es wohl sehr schlimm auch um französische Banken stehen. Offensichtlich sind nicht nur die spanischen Banken pleite und müssen mit 100 Milliarden Euro "gerettet" werden, die in Frankreich auch.

Dieses Hindernis um Bargeld zu beziehen, passt zu den bereits eingeführten Verbot von Bargeldzahlungen über 1'500 Euro in Griechenland, Italien und Spanien. Die selbstfabrizierte Krise wird genutzt, um solche neuen Einschränkungen den Bürgern widestandslos aufs Auge zu drücken. Das Ziel, alles nur noch als elektronischen Geldverkehr abzuwickeln, erlaubt dem System nicht nur alle Transaktionen zu kontrollieren, sondern jeden unliebsamen Bürger kann man dadurch "abschalten".

"Sorry, ihre Karte ist gesperrt!"

Wie ich bereits hier berichtet habe gibt es Notfallplanungen, den Bargeldbezug an den Bankautomaten in den Euroländern zu limitieren. Ausserdem Kapitalverkehrskontrollen an den Grenzen und im Zahlungsverkehr, so wie das Schengener Abkommen zu suspendieren und die Reisefreiheit einschränken.

Fazit: Rettet euer Geld, denn sonst steht ihr demnächst vor der Tür mit dem Schild "wegen zu geschlossen!". Nur Naivlinge meinen, das Guthaben auf dem Konto gehört einem. Irgendeine Ausrede von wegen "Krisenbewältigung" werden sie schon erfinden, um den Zugang zu verhindern.

South Park Episode "... und es ist weg!"



Hier kann man die ganze Episode angucken

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Anti-Slave sagt:

    Bei unserer Bank muss man auch geplante Abhebungen in größerer Höhe vorher ankündigen.... das hängt aber damit zusammen, dass die Bank die Menge an gelagerten Barmitteln aus Sicherheitsgründen begrenzt, um Banküberfälle unattraktiver zu machen!
    Könnte dies der Grund für die französische Bank auch sein??

    Verbrechen ist nicht krisenabhängig!

  1. Freeman sagt:

    Nein kann es nicht sein, denn 2'000 Euro ist ja ein Witz. Wenn es um 50'000 oder mehr gehen würde, dann verstehe ich eine Voranmeldung und so war es auch früher. Jedes bessere Auto, auch als Occasion, kostet 20'000 bis 100'000. Bargeschäfte sind doch in dieser Branche üblich. Wer geht denn schon auf einen Automarkt oder zu einer Versteigerung und zahlt mit Kreditkarte? Da muss man Cash dabei haben sonst wird man ausgelacht.

  1. KPAX sagt:

    Stimmt,früher musste man auch ankündigen,aber ab Beträgen 12.000/15.000 € und nicht 2000.

  1. m sagt:

    In Erkrath nähe Düsseldorf steht schon seit einem Monat ein Schild, dass man ab einer Menge von 10000Euro, zwei Tage im Voraus bescheid geben muss.

    Ich habe einiges auf dem Konto liegen, aber auch einiges in Bar. Ich bin bei der Sparkasse und weiß nicht, ob ich mein Konto nun plündern soll. Wenn ich das über den Automaten mache, werde ich eine Weile dafür brauchen.

    Sollte es eine Währungsreform geben und wir eine neue Währung erhalten, kann ich dann mein Bargeld problemlos wieder umtauschen? Das ist nämlich der einzige Grund, warum mein Geld dort noch liegt, da ich davon ausgehe, dass die Sparkasse eigentlich noch vertrauenswürdig ist, wegen der Landesbank Berlin.

    Mir ist natürlich klar, dass die genau solche Verbrecher sind, aber ich dachte mir, wenn auch die Sparkasse ihre Kunden abzieht, dann wird die Depression so heftig werden, dass auch das Bargeld nie wieder in andere Werte umgetauscht werden kann. Wie seht ihr das? Soll ich mein Geld wirklich abheben?

  1. Ray sagt:

    Eine bargeldlose Gesellschaft ist das Endziel dieser korrupten Dreckselite!

    Zum ersten ermöglicht es der Hochfinanz eine unendliche Geldschöpfung durch banalste Bilanzverlängerung bis zum Exzess.

    Zum zweiten können unliebsame Freigeister per Klick eliminiert werden.

    Zum dritten werden unliebsamen Schattenökonomien oder ungewünschten Wirtschaftszweigen sprichwörtlich trockengelegt.

    Zum vierten ermöglicht es dem Planungsfaschismus den totalitären Überblick.

    Zum fünften eröffnet es den totalen Steuerzugriff. Und glaubt ja nicht, dass etwa Schwarzgeldparadiese gemäht werden. Hier gibt's immer Ausnahmen für verdiente Korrupteure.

    Jeder Geschäftsmann weiß: Bargeld lacht! Jede Hauswirtschafterin weiß: Ich kann nur das ausgeben, was ich im Portmonee habe. Digicash ist nur auf dem ersten Blick eine bequeme Variante.

  1. Freeman sagt:

    @m Nein, zahl all dein Bargeld bei den Verbrechern ein (wie du sie selber beschreibst) und dann kauf damit Aktien. Am besten die von Facebook, die verlieren laufend an Wert. So dienst du den Bankstern am besten und wirst garantiert alles ganz schnell los. Wer nichts hat kann auch nichts verlieren.

  1. Geil ist auch, dass du angeben musst wenn du grössere beträge ab deinem eigenen konto abheben willst. zB. geh mal 50K abholen, die fragen dann gleich nach für was du das geld benötigst !, ist mir mehrmals passiert ! Es geht nicht um die summe sondern um die unverschämtheit nachzufragen wegen eines protokolls das die ausfüllen müssen. Genau die gleiche unverschämtheit von wegen du kannst dein PK geld nicht mehr in dein eigenes haus einbringen( das kommt noch) auf der post einzahlungen machen über 20K kommt auch gut, kannst dann gleich mal die hosen runterlassen...... Sind alles verbrecher die soviel bargeld haben !!!!

  1. mikem777 sagt:

    @m

    "Sollte es eine Währungsreform geben und wir eine neue Währung erhalten, kann ich dann mein Bargeld problemlos wieder umtauschen? Das ist nämlich der einzige Grund, warum mein Geld dort noch liegt, da ich davon ausgehe, dass die Sparkasse eigentlich noch vertrauenswürdig ist, wegen der Landesbank Berlin."

    "vertrauenswürdig" - ahhahaha!

    selten so gelacht

    Dein Bargeld abzuheben nützt Dir gar nichts, sollte es eine Währungsreform geben. Dein Geld hättest Du schon vor zwei Jahren abheben sollen.

    Wenn die jetzige Währung für ungültig erklärt wird, dann ist Dein Bargeld zu Hause oder auf dem Konto nur noch so viel Wert wie es die "Regierung" per Dekret verordnet hat.

    Die Lösung lautet also:


    gold

    Gold

    GOLD

    G O L D

    J E T Z T

    S C H N E L L !

    c a p i s c e ?


    und vor allem:

    L e b e n s m i t t e l


    Gehe davon aus, dass alle Läden für 4 Wochen geschlossen sein werden.

    Wenn es Krieg gibt gegen den Iran, dann länger.

    Vermutlich drucken sie schon Lebensmittelmarken, die Schurken.


    m - eine Stadt sucht einen Mörder

    einen Selbstmörder, einen Finanz-Selbstmörder

    SCHNELL!

  1. demos sagt:

    Natürlich mußte man große Beträge schon vor 20 Jahren avisieren; das lag aber an den Relationen von kleiner "Sparkassenfiliale"/"Volksbank" und großer Summe eines Kunden. Aber 2.000 € sind geradezu lächerlich. Die Schlinge wird enger.

  1. bernd sagt:

    Wohne in Frankreich und das ist nichts neues war schon bei uns (Post) vor einem Jahr so!!

    Aber im Grunde ist doch bei euch (BRD) alles in Ordnung, man höre sich mal folgende Kommentare der deutschen Mitbürger an:

    Euro-Krise und kein Ende - Wie bringen Sie Ihr Geld in Sicherheit?Freitag, 15. Juni 2012 01:05

    podcast-mp3.dradio.de/podcast/2012/06/15/drk_20120615_0105_84461732.mp3

    übrigens, sehr zu schmunzeln bei ca. Min. 26 weiß die Moderatorin (Journalistin!!)doch absolut nichts von den Bilderbergern, sie fragt sogar den nächsten Anrufer ob er davon schon jemals was gehört hat und der verneint auch!!

  1. britt samui sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. AU AU WEIA sagt:

    Mal was anqderes hab eben von gehoert das die Sonderbeauftragten aus Syrien schnellstens abgereist sind ...


    langsam geht's los ... Was eine scheise müssen die tun um wirklich letztenendes vor dem Euro Dollar kolla eine Eskalation heraufzubeschwoeren, so langsam aber reichts ... Das schlimme es sie verdienen alle ihr Geld mit zivile Opfer ... Ohne Moral darf man wohl alles ...

    Kapiert kein Bürger das er macht besitzt, allen schaerken den arsch zu besohlen... Mfg

  1. Kayron sagt:

    ja gabs mal im tv ne reihenfolge, irland,griechenland, Spanien, Italien und frankreich und dann Deutschland. Also die reihenfolge der Geld kriese. Man müßte diePolitiker alle imsack stecken und mit nen knüppel drauf schlagen man trifft immer den richtigen. Schön bei anderen länder die schuld suchen und am besten via medien hetze der völker verbreiten damit die sich zerfleischen, und dabei bequem von den lobby büros latte trinken und planen was als nächstes kommt. Aber der Esm kommt ja und somit wirds alle eu länder treffen

  1. IrlandsCall sagt:

    "Gebt dem König, was des Königs ist." So könnte man es auch heute wieder sagen. Das kreditbasierte Schuldgeldsystem gehört den Banken und Politdarstellern und nicht dem Volk. Dies ist schon alleine durch die (illegale Schaffung) bedingt. Ergo können diese Kriminellen damit machen was sie wollen. Wenn wir über unser Geld bestimmen wollen, müssen wir uns selber eines schaffen. Auf demokratische Weise. Lassen wir diese Psychopathen mit ihrem Geld alleine.

  1. 3DVision sagt:

    Ich hatte am zweiten Januar ein kleiner Autounfall,nichts schlimmes,also ich meine es war nur Blechschaden.
    War nicht meine schuld.Der Arbeiter der Gesellschaft,der mit mir an Ort und stelle den Papierkram erledigte sagte mir auch,das ist kein Problem unsere Versicherung wird für den schaden aufkommen.
    Die Versicherung schickte jemand der eine Expertise des Schadens machte in der Werkstatt,ein paar Tage danach am fünften Januar wenn ich mich recht erinnere,bekam ich auch schon den Brief der Versicherung dass der Schaden sich auf 1254.-Euro beläuft und sie mir das Geld in wenigen Tagen auf mein Konto überweisen.Keine große Summe also.Kein Problem.
    Dreimal dürft ihr raten wann ich das Geld bekam.
    Genau.
    Letzte Woche.
    Ich hab bestimmt 50x dort angerufen,wann denn endlich mein Geld überwiesen wird,dauernd bekam ich andere Entschuldigungen.
    Obwohl der ganze Papierkram längst in Ordnung war.
    Einmal rief ich an und fragte wütend,ob sie überhaupt noch Geld haben um die Leute zu zahlen.
    Ja sicher,war die Antwort egal wie die Leute die einen Unfall hatten werden zuerst bezahlt.
    Danach drohte ich schlussendlich mit Anwalt aber da bewegte sich nichts,gar nichts!Eine frechheit die seinesgleichen sucht.
    Meine frage..
    Machen Versicherungen auch Geldspekulationen?
    Wenn ja,dann ist wohl alles klar.

  1. Freenet sagt:

    >> erlaubt dem System nicht nur alle Transaktionen zu kontrollieren, sondern jeden unliebsamen Bürger kann man dadurch "abschalten".

    Widerspruch!

    Es geht darum auf JEDE TRANSAKTION die wir in Zukunft bekommen werden und dazu wird auch zählen eine E-Mail von Account A nach Account B

    a) Transaktionsgebühren von paar Cents und
    b) auf die Transaktionskosten auch nur Finanztransaktions- oder Umsatz- STEUERN von NUUUUUUUUR paar Cents aber ganz zufällig in milliardenfacher Form zu verlangen.

    So ultraeinfach ist das!

    Also Leute, nur keine Sorge: Alles ist perfekt im Lot! Und wir werden die Bankenkrise natürlich retten:

    Also seit hier mal bitte nicht so karitativ niveaulos. Ihr wisst doch "Deutschland rundet auf" und dann, DANN wird ja wohl jeder mit paar Cents gerettet, oder etwa nicht?

  1. Weidenfrau sagt:

    @ 3DVision
    "Machen Versicherungen auch Geldspekulationen?"
    Nein, sowas würden die nie tun.
    Deren Glaspaläste werden mit Spendengeldern finanziert und das einzahlte Geld der Kunden wird sicher in Stahlschatullen verwahrt bis es wieder ausgezahlt wird. Wahrscheinlich haben die nur Deine Schatulle verbummelt und es hat desshalb so lange gedauert.
    Oder was denkst Du?

  1. Evi sagt:

    Commerzbank
    Vor ein paar Wochen bekam ich von meiner Bank einen Merkzettel, dass der Bankensicherungsanlage-Prozentsatz ab 2013 in den folgenden Jahren herabgesetzt wird,
    und zwar auf bis zu 8,5% wenn ich mich recht erinnere...
    Da sieht man doch schon im Kleingedruckten wie sie sich einstufen, trau schau wem...
    Friedmann das ist eine Story wert!

  1. El Greco sagt:

    teil 1 ich weiß ist nicht btt, aber bitte lesen

    Lieber Freeman,

    als erste sry, dass ich nicht groß schreibe oder vielleicht rechtschreibfehler habe, aber mir ist wichtig, dass du das liest. Es wird sich nichts ändern, es ist unglaublich, seit gestern gab es wieder viele feindliche comments gegen das griechische volk auf facebook und das nur wegen fußball, ich habe dies kritisiert und das hat eine person dort geantwortet:

    "Naja, son kommentar ist schon nicht nett, aber was ich viel schlimmer finde, dass teilweise deutschlandfahnen von autos abgebrochen werden und stattdessen schilder dran gehangen werden, wo drauf steht, dass diese fahnen ein zeichen von nationalsozialistischen denkmustern sein. Aber irgendwo müssen sich die griechen auch nicht wundern, wir schieben denen unmengen an geld zu und die hassen uns trotzdem. Da ist selbst ein ziemlich guter freund von mir, auch grieche, sauer auf seine landsleute. Tun sich also beide seiten nix..."

    darauf hin habe ich diesen post dort geschrieben, mir war eh klar, dass der dort keine beachtung findet, aber ein versuch war es wert:

    "ich sage ja nicht, dass so ein verhalten in ordnung ist, egal woher man kommt, wenn man sich so verhält ist man ein arschloch, aber back to topic, weißt du was wirklich beim volk ankommt, oder für was das geld wirklich da ist, dass deutschland gezahlt hat?
    dazu gab es sogar einen artikel im öffentlichen fernsehen, omg was ein wunder, so was ist noch möglich in der heutigen zeit? der wahnsinn

    hier ein beispiel: http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/0301/griechenland.php5

    ich gebe zu, dass vieles in griechenland falsch gelaufen ist und das dort ne mafiafamilie an der macht ist, wissen wir schon seit 40 jahren, aber wenn ich höre, dass das einfache griechische volk davon profitiert und über seine verhältnisse lebt, dann kriege ich das kotzen, ehrlich, die die profitieren, die haben schon vorher profitiert, oder warum haben sich seit der krise 300000 griechen umgebracht, genau fast 0,3% der bevölkerung, ja weil die da unten so faul sind und den ganzen tag kaffee trinken und sich das geld von den deutschen in den arsch schieben und sonnencreme kaufen, alles märchen...

    wacht doch mal auf, das sind alles märchen, denkt ihr wiklich, dass die eu nichts wusste von der wahren schuldenzahl der griechen, als diese aufgenommen wurde, die da oben profitieren davon, bald wird deutschland auch hungern, aber ich weiß schon was kommen wird von euch, verschwörungsmumpitz, wenn der mensch nicht hungert, dann sieht er seine fesseln nicht, ist leider so, meinungsfreiheit, hier?
    ich bitte euch, guckt doch mal, was die mit günther grass gemacht haben...

  1. El Greco sagt:

    teil 2

    wacht doch mal auf, das sind alles märchen, denkt ihr wiklich, dass die eu nichts wusste von der wahren schuldenzahl der griechen, als diese aufgenommen wurde, die da oben profitieren davon, bald wird deutschland auch hungern, aber ich weiß schon was kommen wird von euch, verschwörungsmumpitz, wenn der mensch nicht hungert, dann sieht er seine fesseln nicht, ist leider so, meinungsfreiheit, hier?
    ich bitte euch, guckt doch mal, was die mit günther grass gemacht haben...

    ehrlich leute, wir leben nicht in einer demokratie, sondern in einer konzerndiktatur, von der wir kaum profitieren, oder es nur so aussieht, die frage ist wie lange noch, alles wird immer mehr kontrolliert, man hetzt uns gegeneinander auf, was noch schlimmer als die griechenland propaganda ist, ist die gegen den islam, deshalb schau ich auch kaum mehr tv, ein kleines beispiel von vielen, dass zeigt, dass die medien ach so frei sind:

    http://www.youtube.com/watch?v=B16jhysFptA

    nett, oder^^

    ich weiß, dieser artikel wird eh keine beachtung finde, warum, ganz einfach, die menschen werden sagen, verschwörungsmumpitz und ganz ehrlich, interessiert doch eh keinen, artikel über etwas wichtigem kriegen höchstens 2 likes und werden gelesen, aber wenn irgend ein mädel fotos mit duckface und ausschnitt macht, kommen alle gucken und schieben der 2000 likes zu, in so einer welt leben wir, deshalb wird sich auch nichts ändern, bin gespannt, ob das überhaupt hier einer liest, hoffung habe ich kaum

    ach ja, heute sind die wahlen in griechenland, warum lernt die menscheit nicht aus der geschichte, wie kann eine rechte partei so viele stimmen bekommen, bin ganz schön enttäuscht, naja ist ja überall dasselbe...
    hier in germany ja auch(pro nrw, npd)...

    ach ja, als damals gesagt wurde, deutschland hätte u-boote an israel verschenkt bzw verkauft, hat man gesagt spinner, jetzt nach drei jahren ist es tatsche, peinlich, ich weiß die quelle wird nicht als seriös angesehen, aber lesen lohnt sich:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/06/guten-morgen-schmiergel-jetzt-erst.html

    oder mit bilderberg, als vor 5 jahren darüber gesprochen wurde, hat man gesagt verschwörungskacke, so was gibt es nicht, jetzt reden politiker im bundestag darüber, peinlich...

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/06/rainer-bruderle-wirft-trittin.html

    die geschichte hat gezeigt, dass das was als wahr angesehen wird, sich oft als falsch heraustellt und das was wahr ist als mumpitz publiziert wird, ja habe doch gesagt wir lernen nicht aus unsere geschichte, ein teufelskreis

    aber schön weiter mitten im leben gucken, meine damit nicht euch, sondern die mehrzahl an menschen auf dieser welt...


    ein kleiner beweis, dieser artikel ist aus 2008
    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2008/11/israel-ber-verkauf-deutscher-u-boot.html

    der spiegel berichtet erst jetzt darüber
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/06/guten-morgen-schmiergel-jetzt-erst.html

    leute guckt euch den film WAG THE DOG an, genialer geht es nicht, de niro halt...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wag_the_Dog_%E2%80%93_Wenn_der_Schwanz_mit_dem_Hund_wedelt"

    was ich dir damit sagen will, wenn man ein bild postet wo man seine titten präsentiert, findet dies beachtung, wenn man was wichtiges postet, dann interessiert es gar keinen, ich predige schon seit über 5 jahren, damals auch mit flyern von "freiehit statt angst" in meiner schule und in der stadt in der ich wohne, geändert hat sich nichts und alle halten mich für einen spinner, echt unglaublich, ich habe keine hoffung mehr, wir gehen vor die hunde, was denkst du?
    ach ja, sry, dass ich geschrieben habe, dass asr nicht als seriös angesehen wird, aber du kennst ja die menschen, die sagen tv und zeitung sei seriös, leider...

    mit freundlichen grüßen,

    ein kleiner fan :)

  1. Paradoxxx sagt:

    Hi Leute,

    also wenn ich das alles hier so lese ....

    Wir haben grade ein Haus, mit riesen Grundstück zur Selbstversorgung, gekauft. Wir können aber erst zwischen November und Februar damit rechnen es übergeben zu kriegen weil die jetzigen Besitzer neubauen.
    Alle unsere Ersparnisse gehen jetzt für Notar- und Gemeindekosten sowie die Grunderwerbssteuer drauf (dagegen kann man sich nun ja nicht wehren).
    Ich war jahrelang ein Verfechter des S P A R E N S, aber ich habe meine Mentalität um 180 Grad geändert, jetzt habe ich eher die Einstellung "Wer jetzt Schulden hat kann nur gewinnen , wenn es so weitergeht".

    Ich hoffe es bleibt alles stabil bis wir auf unserem Besitz uns eingerichtet habe ...

    Verunsicherte Grüße

  1. @Paradoxx
    Sorry aber ich glaube Du hast da was grundlegend falsch verstanden; Schulden sind BÖSE !!

    ich habe Dir mal kurz was zusammenkopiert zum Thema warum jetzt keine Schulden:

    "Schuldanerkenntnis und Unterwerfung unter die sofortige Zwangsvollstreckung

    Neben der Grundschuld verlangen die meisten Banken ein Schuldanerkenntnis. Hat der Darlehensnehmer in der notariellen Bestellungsurkunde auch ein Schuldanerkenntnis abgegeben und sich der sofortigen Zwangsvollstreckung unterworfen, kann die Bank ohne Gerichtsprozess auch gegen ihn und sein sonstiges Vermögen vollstrecken. Vollstreckt die Bank zu Unrecht, kann sich der Darlehensnehmer vor Gericht dagegen wehren."


    Verkauf

    Weiterhin kann und darf der Kreditgeber die Schuld verkaufen sofern im Vertrag den Verkauf nicht explizit ausgeschlossen wurde (in den seltensten Fällen). Das Verkaufsverbot lassen sich die Institute durch einen erhöhten Zinssatz bezahlen (würde ich an deren Stelle auch machen).


    Tja, daraus resultiert zum Beispiel: Eine Währung crasht nur zu 80% (Kaufkraftverlust). Die Werte der Immobilien fallen von z.B. 900.000,- eines Hauses auf 400.000,- (wg. Zusammenbruch der Kreditvergabe und Steigerung der Zinssätze auf 30-50%). Aber: das Häuselchen ist die Sicherheit für das Darlehen / die Hypothek. Dann gibt es die Nachschußpflicht in Form von zusätzlichen Sicherheiten. Aber hat man z.B. ein zweites oder drittes Haus als Sicherheit für die Bank (umbelastet)?

    Gröstenteils wird die Hypothek auf das Haus dan gerade den Zeitwert glattstreichen,"und du bist raus" !

    Wenn dann keine zusätzlichen Sicherheiten vom Kreditnehmer kommen, dann kommt folgende Reaktion:

    Sofortige Fälligstellung der Restsumme und Begleichung innerhalb der nächsten 4 (vier) Wochen!

    Und wenn die Zins- und Tilgungsraten nicht mehr beglichen werden können, dann gibts die sofortige Zwangsvollstreckung. Ein Wehren ist aber dann erst nach der Vollstreckung möglich. Also wenn das Häuschen bereits weg ist. Vorher kann man es nicht stoppen da beim Notar ja bereits zugestimmt und unterschrieben hatte.


    Fazit: Der Kreditnehmer ist immer der gears..te und die Bank gewinnt immer.

    schau doch mal um dich rum, so wie bereits Freeman geschriben hat:
    Banken leihen sich für 1% Geld von der EZB nur um es zu 7% an ihren eigenen Staat weiter zu verleihen, damit dieser wenn sie sich verspekulieren dann über die Steuereinnahmen rettet. So wird das Geld verschoben und die korrupten Politiker und Banker füllen sich die taschen !!

    und Bitte glaub bloss nicht das passiert NUR in Deutschland oder den anderen 16 EU Staaten, die Schweiz ist da mit im Boot, schon seit Jahren verhalten sich unsere Volksvertreter genau nach dem Gusto und Plan der Verbrecher. es ist nur eine Frage der Zeit dann wird es uns als Notfall verkauft dass wir sozusagen dankbar sein müssen zu den restlichen Zombies in eine Reihe zu stehen.

    Gruss

  1. Paradoxxx sagt:

    Tja, aber OHNE Schulden und OHNE dass ich Geld anspare ist es auch nicht möglich sich die Grundlagen für Unabhängigkeit zu schaffen.
    Sich 300.000 € oder mehr unters Kopfkissen zusammensparen bis es für Haus und Hof ausreicht ist defacto nicht möglich,
    also bleibt im Grunde nur das Sparen oder die Kreditnahme bei einer der Banken. Ansonsten bitte her mit Alternativen.
    Da kann man rechnen so viel man will.

    Im Falle einer Hyperinflation wäre man seine Schulden schnell los, und im Falle des Pleite gehens der betreffenden
    Bank könnte man sie zumindest schmälern. (Umschuldung etc.)

    Btw. auch wenn es zu irgendwelchen Sonderfällen kommt, so ist die Bank auch defacto NICHT dazu berechtigt die noch fällige
    Summe sofort bzw. in den nächsten 4 Wochen zu fordern (auch wenn Sie Ihre Forderungen an 3. weiterverkauft.),
    diese ganze Szenario kann grundsätzlich nur dann eintreten wenn ich zahlungsunfähig werde und dieses Risiko geht
    man bei derlei Aktionen sowieso ein....

    Denn genauso wie ich mich dazu bereit erklärt habe die Summe X bis zum XX.XX.XXXX in Raten zu X zurückzuzahlen,
    genauso hat sich die Bank verpflichtet diese Termine "abzuwarten".
    Ausserdem wäre auch für die Bank eher verlustreich den aktuellen Eigentümer aus dem Objekt zu klagen und
    dann dieses Objekt wieder verkaufen zu müssen, der Wert des Objektes steigt dadurch ja nicht wieder an,
    die Bank würde dieses Objekt auch nicht über Wert wieder verkaufen können, eher noch darunter.
    Abgesehen davon steht auch in dem Vertrag der Wert der Immobilie und die Deckung durch Hypothek etc....
    Dort wird nicht der Wert zum "Streitfall" sondern zur Vertragsfestschreibung veranschlagt.

  1. Hallo Paradoxxx (Teil 1)


    ich verstehe die situation, dennoch geht es nicht darum das wir möglichst einfach und glücklich leben, es geht darum die schichten der gesellschaft möglichst voneinander getrennt zu halten und diese zu konsolidieren in unten und oben.

    wenn es alternativen gäbe dann wüsste ich die auch gerne. Es geht auch nicht um den Vertrag den Du mit dem Gläubiger abgeschlossen hast sondern nur um den möglichen Wertverlust den du erleidest und um mögliche sicherheiten die du erbringen musst in dem Fall. Die Bank wird in jedem Fall kein deut darauf geben ob die das Haus jemals wieder Verkaufen können und wenn zu welchem Preis.

    ich kann mich erinnern einen Artikel eine Familie gelesen zu haben die ein Haus gekauft hat für 100'000$ dann hat sie eine Hypothek aufgenommen weil die Immobilien damals explosionsartig im Wert gestiegen sind. Nach dem platzen der Blase war das Haus grademal noch 80'000$ wert, die Familie also stark überschuldet,die Bank hat dann Scherheiten verlangt die nicht erbracht werden konnten, so wurde das Haus Zwangsvollstreckt (Foreclosure) die Familie hat gerade mal 2500$ abfindung erhalten und steht auf der Strasse. das ist hundertfach so abgelaufen in den USA.

    check mal: http://www.businessinsider.com/satellite-tour-foreclosure-cities-2011-1#boise-idaho-1-in-21-homes-in-foreclosure-the-red-dots-show-foreclosures-1

    (wikipedia : Das Zwangsvollstreckungsrecht ist das Recht der Anwendung staatlicher Gewalt zur Durchsetzung privatrechtlicher Ansprüche des Gläubigers gegen den Schuldner auf Grundlage eines vollstreckbaren Titels (Beitreibung). Oder allgemein und das Zivilrecht überschreitend: Zwangsvollstreckung ist die mit den Machtmitteln des Staates erzwungene Rechtsdurchsetzung zur Befriedigung eines Anspruches.)

  1. (Teil 2)
    es gibt viele szenarien die man sich ausdenken könnte, bleiben wir mal kurz bei der von dir erwähnten hyperinflation.(aus dem Internet Kopiert)

    in der vergangenheit gab es dazu in deutschland ein so genanntes Aufwertungsgesetz :

    Das Aufwertungsgesetz - (Gesetz über die Aufwertung von Hypotheken und anderen Ansprüchen vom 16. Juli 1925) - nebst dem Ergänzungsgesetz vom 9. Juli 1927 und den Durchführungbestimmungen des Reichs und der Länder - von Dr. Franz Schlegelberger und Rudolf Harmening, 5. Auflage, Verlag von Franz Vahlen, Berlin 1927

    auszug : "Das Reichsgericht hat ausgesprochen, daß das Aufwertungsgesetz keine
    Enteignung, keine Entziehung wohl begründeter Rechte, sondern die Festsetzung und Begrenzung des Inhalts der durch die Geldentwertung und den Wirtschaftsverfall in ihren Grundlagen völlig erschütterten Rechtsverhältnisse bedeute. Das Reichsgericht hat weiter auch die Behauptung zurückgewiesen, daß das Aufwertungsgesetz gegen den Grundsatz der Verfassung über die Gleichheit vor dem Gesetz verstoße."

    Die Aufwertung erfolgt auf der Grundlage des Goldmarkbetrags....ins Grundbuch !

    Wer in diese Krise noch mit größeren Hypothekenschulden geht, und kein Gold und/oder Silber in ausreichender Menge besitzt, dem dürfte nur noch schwer zu helfen sein.

    Niemand sollte glauben, daß man in einer Depression - wie sie wohl ansteht - verbunden mit einer Hyperinflation dann billig mit inflationiertem Geld aus den Hypotheken- bzw. Grundschulden herauskommt. Das werden Banken und Regierung zu verhindern wissen. Der Weg dazu: Ein neues Aufwertungsgesetz. Es ist schon mal dagewesen, genauso wie das Goldverbot, auch wenn sich dieses heute schwerer durchsetzen ließe.

    aus deinem Beitrag weiter oben entnehme ich dass nicht mehr viel "luft" bleibt, zumindest könntest du profitieren von einem Szenario in dem die Gläubigerbank gleichzeitig mit dem zuständigen Staat konkurs geht, dann wird wohl keiner der aktionäre dieser bei dir anklopfen. (das wäre worst case)


    zum Schluss muss ich dir sagen ich lebe auch in einem Haus das nicht zu 100% mir gehört, so wie die meisten, ich habe auch keine lösung in der Tasche die zu 100% funktioniert, das hat keiner !! zumal es sehr einfach ist den Weltuntergang zu propagandieren, wenn nix passiert ist keiner Böse wenn er kommt dann ist es eh egal weil wir alle absaufen.

    ich denke du musst das machen was du denkst dass das Richtige ist für dich. das ist für jeden etwas anderes und jeder hat auch andere voraussetzungen.

    in dem Sinne, viel Glück

  1. Da Nil sagt:

    Hallo, ja auch in Deutschland gibt es diverse Begrenzungen.

    Bei der Sparkasse sind Abhebungen vom Sparbuch auch nur bis zu 2.000 Euro/Monat möglich. Eine Sparbuch-Auflösung bedarf 3 Wochen Vorlauf.

    Siehe unter anderem hier: https://www.sparkasse-aue-schwarzenberg.de/privatkunden/vermoegen_und_sparen/sparkassenbuch/index.html?&start=1340132716

    Auch Barabhebungen vom Giro sind häufig limitiert.

    Bereits 2008 berichtete die SZ: http://www.sueddeutsche.de/geld/zugriff-auf-gespartes-wie-viel-geld-man-holen-kann-1.538178

    Weiterhin ist mir auch in Deutschland schon häufiger aufgefallen, dass es Schilder ala: "Bargeldbeträge über 2000€ bitte 2/3 Tage vorher anmelden."

  1. tonycat sagt:

    Üblich ist bei meiner Sparkasse (aus Frankfurt) eine Vorankündigung von 2 tagen bei Beträgen über 10.000 Euro (alter Stand), was neu ist; es gibt auch Tritzerei umgekehrt: Meine Sparkasse WILL KEIN Bargeld mehr über 5000 Euro, auf hartnäckige Nachfrage nehmen sie maximal 10.000 Euro Bargeld an (guter Grund endlich mehr die Volksbank zu nutzen, bei denen sind Bargeldeinzahlungen kostenlos, bei der Sparkasse ab der 10 Einzahlung im Monat nehmen sie 2,60 Euro pro Einzahlung); ich spreche natürlich von Geschäfskundenkonditionen bzw. Problemen (wir akzeptieren überhaupt kein "Plastikgeld"...), bares ist Wahres (auch wenn es kein Geld ist...). Hartgeld nehmen sie überhaupt nur im Beutel (Gutschrift nach ca. 5 Tagen und kostet pro Beutel ca. 6,60 Euro!). Das ist für mich keine Sparkasse mehr, sondern eine Anstalt zur Verhinderung zur Nutzung von Bargeld... (siehe Schweden, Italien, also ich mag die Sparkasse nicht mehr, haben sich auch nicht mit Ruhm bekleckert mit Kreditverkäufen und speziell die Frankfurter mit Lehman"Zertifikaten" (u.a. für ältere Menschen)...