Nachrichten

Hat Syrien ein türkisches Kampfflugzeug abgeschossen?

Freitag, 22. Juni 2012 , von Freeman um 17:00

Nach Aussagen syrischer Stellen und Berichten syrischer Medien hat die syrische Luftabwehr einen zur Aufklärung umgebaute und mit Kameras ausgestattete Phantom F-4 abgeschossen. Zwei Flugzeuge des gleichen Typs kamen den Berichten zufolge aus der türkischen Stadt Malatya, von der Luftwaffenbasis Erhach, flogen über das Mittelmeer und drangen in den syrischen Luftraum ein. Eines der beiden Kampfflugzeuge wurde gegen 10 Uhr MESZ in der Nähe von Ras al-Baseet abgeschossen.

Eine F-4 Phantom der türkischen Luftwaffe:



Pilot und Navigator konnten sich mit dem Fallschirm retten und wurden von der syrischen Marine aus dem Meer gefischt und gefangen genommen. Anschliessend überflogen zwei weitere türkische Kampfjets langsam und in niedriger Höhe die Gegend, offenbar auf der Suche nach dem Wrack und Überlebenden. Diese Version der Ereignisse wurde von syrischen Medien berichtet.

Erste türkische Medienmeldungen sprachen davon, ein Jagdflugzeug der türkischen Luftwaffe wäre während eines Fluges über dem Mittelmeer von den Radarbildschirmen verschwunden. Die Piloten hätten das Flugzeug möglicherweise aus technischen oder anderen, noch ungeklärten, Gründen aufgeben müssen. Die Maschine sei zuletzt südöstlich der an Syrien angrenzende Provinz Hatay lokalisiert worden, teilte der türkische Generalstab mit.

Die Nachricht, die syrische Luftabwehr hätte den Kampfjet abgeschossen, wurde zuerst von AL-Mayadeen berichtet, eine neue arabische sprachige TV-Station im Libanon, die erst diesen Monat als Gegenstimme zu Al-Jazeera und Al-Arabiya auf Sendung ging. Diese beiden TV-Sender werden von den Scheichs der Golfstaaten finanziert und berichten nur einseitig zu Gunsten der vom Ausland unterstützen Terroristen und gegen die Assad-Regierung.

Wenn die Meldung über einen Abschuss stimmt, dann ist das ein Zeichen, die syrische Luftabwehr ist sehr effizient, wahrscheinlich mit russischer Hilfe einer S-300 Rakete. Dies könnte der NATO einige Kopfschmerzen bereiten, denn ihre Angriffsstrategie basiert immer auf Luftüberlegenheit. Ohne dieser sind sie hilflos. Es müssen nur einige Maschinen vom Himmel geholt werden, dann kommen keine mehr aus Angst vor Verlusten.

Spätestens seit dem Krieg gegen Serbien und nach dem Krieg gegen Irak sowieso, muss jedes Land welches im Fadenkreuz der NATO ist wissen, die beste Verteidigung ist eine massive Luftabwehr, die alles was sich in der Luft bewegt runterholt. Nur diese Sprache verstehen die Aggressoren und überlegen es sich zwei Mal. Am Boden taugen sie eh nichts als Soldaten, wenn sogar der zerlumpte Haufen an Taliban ihnen seit über 10 Jahren Widerstand leisten kann.



UPDATE: Nun ist es offiziell: Ankara bestätigt, dass Syrien einen türkischen Kampfjet über dem Mittelmeer abgeschossen hat. Das Büro von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan gab nach einer Krisensitzung des Sicherheitskabinetts am späten Abend das bekannt.

Am Freitagabend meldete die syrische Nachrichtenagentur Sana, die Luftabwehr hätte ein "nicht identifiziertes Luftziel", welches sehr niedrig und mit hoher Geschwindigkeit flog entdeckt. "Die syrische Luftabwehr reagierte mit Flak und traf direkt," meldet Sana. "Das Ziel stellte sich als türkische Militärmaschine heraus, die in den syrischen Luftraum eindrang und sie wurde nach den Regeln die dafür gelten behandelt." Der Eindringling befand sich im syrischen Luftraum nur 1 Kilometer vor der syrischen Küste und stürzte in der Nähe des Dorfes Om al-Tuyour ins Meer.

Was mich wundert, die F-4 Phantom ist eine uralte Kiste, die 1958 den Erstflug absolvierte und bis 1981 gebaut wurde. Die hat ja den Vietnamkrieg erlebt. Das solche veralteten Maschinen noch von der NATO benutzt werden ist schon erstaunlich. Die Ersatzteilbeschaffung dafür muss ja schwierig sein, damit sie überhaupt einsatzfähig sind. Die Türkei hat offensichtlich eine Flotte aus Oldtimern, denn die haben 279 (Korrektur jetzt 278) von diesen alten Mühlen.

Damit hat sich Erdogan eine blutige Nase geholt und bekommt die Quittung für seine verbrecherische Unterstützung von Terroristen die in Syrien wüten. Das kommt davon wenn man die Grenze eines souveränen Staates verletzt. Der Typ ist nur ein feiges Grossmaul und rennt bestimmt jetzt zu seiner Mami nach Brüssel und ruft um Hilfe. Klar wird jetzt die Türkei und der Westen diese Grenzverletzung ins Gegenteil umkehren und Assad als Bösewicht wieder darstellen. Es ist ja auch eine Frechheit, dass Syrien sich gegen das Eindringen von NATO-Kampfjets wehrt.

UPDATE2: In einem Interview am Samstagmorgen hat der türkische Präsident, Abdullah Gul, zugestanden, die beiden türkischen Kampfflugzeuge waren innerhalb des syrischen Hochheitsgebiet, aber es hätte keinen Grund gegeben, dies als feindlicher Akt zu interpretieren.

"Es ist Routine, dass manchmal Kampfflugzeuge rein und raus über nationale Grenzen fliegen ... wenn man die Geschwindigkeit über Meer berücksichtigt," erzählte Gul der Anatolischen Nachrichtenagentur. "So etwas ist nicht böse gemeint, sondern passiert wegen der Geschwindigkeit der Jets."

Wie lächerlich und heuchlerisch ist diese Ausrede?

Da führt die Erdogan-Regierung quasi einen Krieg gegen Syrien, in dem sie Terroristen beherbergt, ausbildet, mit Waffen versorgt und nach Syrien eindringen lässt, den Botschafter abberuft, offen Assads Sturz verlangt, die Gruppe "Freunde Syriens" anführt, die sogenannte Freie Syrische Armee ihr Hauptquartier auf türkischen Boden operieren lässt und ... sich fürchterlich aufregt und sich sogar auf Artikel 5 des NATO-Vertrages beruft, weil angeblich 2 Kugeln über die Grenze flogen, ... und dann wundert sich Gul, dass türkische Kampfjets die nach Syrien eindringen beschossen werden.

Jeder Pilot kennt doch die 12 Meilen Grenze (22 km), denn die Hoheitsgewässer an Meeresküsten zählen zum Staatsgebiet eines Staates. Die Maschine wurde 1 Kilometer vor der syrischen Küste abgeschossen, völlig berechtigt. Was Gul von sich gibt widerspricht allen internationalen Gesetzen. Ist doch klar, die Maschinen hatten den Auftrag über Syrien zu fliegen und Aufnahmen der Militärstellungen zu machen und ein Tiefflug macht man nur, wenn man das gegenerische Radar unterlaufen will. Hat nur diesmal nicht funktioniert.

Man stelle sich den umgekehrten Fall vor, dann würde Gul und Erdogan ein riesen Geschrei machen und sagen, die Türkei wurde dadurch angegriffen. Ankara müsste man eine ganz andere Lektion erteilen, diesen doppelzüngigen Lakaien und Verrätern, wie zum Beispiel alle Ausbildungslager der Terroristen auf türkischen Boden bombardieren, genau wie Erdogan es mit den Kurden im Irak macht. Aber Assad macht das nicht und hält sich zurück. Wer ist denn hier der wirklich Böse?

insgesamt 33 Kommentare:

  1. Als ob die türkei nicht genügend Probleme mit dem Kurdenproblem und der PKK hätte, wird die Türkei nun auch noch in den Syrien konflikt verwickelt.

    Sollte die Türkei Krieg gegen Syrien führen und gleichzeitig die Pkk Türkei angreifen, könnte die türkei diesem druck nicht standhalten.

    Die Türkei ist meiner Meinung noch nicht bereit für einen Militäreinsatz. Die Türkei hat vor kurzem seine Staatsschulden bei der IWF abbezahlt.
    Bevor es in der Türkei bergauf gehen konnte droht die Türkei durch diese krise wieder bergab zu gehen. Ich kann nur für die Türkei beten und wünschen sich aus diesem konflikt raus zu halten.

  1. marco sagt:

    Vielleicht wird die Türkei auch nur von der Nato-Verbrecherbande vorgeschickt um militärisch Syrien zu provozieren u.das solange bis es "endlich" gelingt über den Hebel Türkei ihre längst geplante Invasion starten zu können.Man braucht halt einen nachvollziehbaren militärischen Grund um der Bündnisverpflichtung nachkommen zu können.

  1. Turbo sagt:

    Erstens sind die Phantoms die in der brd ausgemusterten Maschinen der beiden Aufklärungsgeschwader.
    Zwotens ist die türkische Regierung das eine, und die völlig von Freimaurerei diktierte Militär-Maschinerie, die US-abhängigist, das fast entgegengesetzte!!!

    Weiß man das aus der Vergangenheit, erklärt sich das üble Vorpreschen der Luftaufklärung von selber, weil es den USA nämlich opportun ist - in ihren Kram paßt!
    Ein Abschuß ist bei "sowas" übrigens immer!!! einkalkuliert und dient ebenfalls dem Endziel der Amis auf diesem Kriegsschauplatr.
    Bitte unkonventionell denkend an sowas künftig herangehen, dann wird es erschütternd einfach bzw. schlicht. So recht nach US-Lakaien-Gusto.

  1. Gehaarpt sagt:

    Die Verwicklung der Türkei in den Syrien-Konflikt und auch in den bevorstehenden Krieg machen nur einen Teil der Ziele der NATO aus.
    Ich frage mich immer noch, wieso die Türkei zu den NATO-Mitgliedsstaaten gehört. Letzendlich wird die Türkei gnadenlos ausgenutzt und Marionetten wie Erdogan müssen es auch noch zulassen.
    Die Türkei handelt sich durch die NATO absichtlich bzw. gewollt eine Menge Ärger ein.
    Auch die Türkei ist an der Ausbildung syrischer Rebellen beteiligt.
    Und das wissen die Syrer höhstwahrscheinlich.
    Und wenn das türkische Kampfflugzeug tatsächlich von der syrischen Luftabwehr abgeschossen wurde, dann war das hier erst der Anfang.
    Auf gefälschte Videos aus Syrien können wir uns alle gefasst machen..

  1. freethinker sagt:

    Ha, ha, ha, ha, ich könnte es nicht besser formulieren. Die Wahrheit ist so einfach.
    Deshalb fordere ich schon einige Jahre, dass die Russen den Iranern genügend S-300 Systeme verkauft. Warum verkaufen sie sie nicht an den Iran? Verträge wurden bereits gemacht darüber. Aber aufgrund des Druckes des Westens wurden diese Verträge niemals umgesetzt. Dabei handelt es sich eindeutig um Flugabwehrraketen.
    Und vor allem: Russland könnte sich mit diesen Waffengeschäften am wirksamsten selbst verteidigen.

    Jedenfalls ist dies mal eine gute Nachricht, das die syrische Regierung klar macht keine Kriegsflugzeuge der internationalen Terrororganisation in ihrem Luftraum zu dulden. BRAVO!

  1. Ella sagt:

    Da zu passend heute der Artikel sogar in unserer poppligen Lokalzeitung: uebernommen von der NY Times www.nytimes.com/2012/06/21/world/middleeast/cia-said-to-aid-in-steering-arms-to-syrian-oppostion/

    Dieser Artikel erscheint nicht zufaellig, es wird stimmung gemacht.

    Ich habe ja gelegentlich ueber die Militaerbasen der US in der Tuerkei geschrieben.
    In Incirlik ist eine Airforcebase mit ca. 5000 Militaers( auch tuerk. Militaers) stationiert.
    Waehrend Desert storms starteten z.B. von da die US Jets.

    Dort sind auch Atombomben gebunkert, nicht weit davon ein Tiefseehaven sehr convinient fuer die Navy.
    In Izimir is eines der Hauptquatiere der Dienste.

  1. xabar sagt:

    @Istanbuler

    Die Türkei ist nicht souverän. Sie entscheidet nicht, ob sie sich aus dem Konflikt mit Syrien heraushalten soll oder nicht. Die Nato-Führung - und das sind die USA - entscheiden dies. Solange die Türkei in der Nato bleibt, wird sie keine volle Souveränität wie etwa Syrien oder der Iran genießen. Es gibt nur einen Weg für die Türkei wie auch für Deutschland: Austritt aus dem Massenmörderkartell.

    In Afghanistan hat die Nato übrigens wieder eine Hochzeitsgesellschaft bombardiert mit 18 Toten unter der Zivilgesellschaft.

    Das Land bezahlt den Preis für seine Nato-Mitgliedschaft. Hinzukommt, dass sie mit Erdogan einen Präsidenten besitzt, der völlig US-und Nato-hörig ist und durch jeden Reifen springt, der ihm von der Nato hingehalten wird. Er ist wirklich so, wie Freeman ihn hier beschrieben hat.

    Andere türkische Politiker verlangen im türkischen Parlament ein Ende der Komplicenschaft mit der Free Syrian Army, die für das Massaker in Houla verantwortlich war. Es gibt Demonstrationen in der Türkei, die ein Ende der Intervention der Türkei in die Angelegenheiten Syriens verlangen.

    Erdogan hat bei den letzten Wahlen eine herausragende Mehrheit erhalten. Wären heute wieder Wahlen, würde er einen erheblichen Teil der Wählerstimmen, die er bei der letzten Wahl hinzugewann, wieder an andere Parteien verlieren, die jetzt die nationalistische Karte gegen ihn ausspielen.

    Dabei ist er bei diesen Wahlen noch mit dem Slogan angetreten, gute Beziehungen nach allen Seiten herzustellen. Und jetzt??

  1. Neoklash sagt:

    Das war der Casus Belli...

    Diese Aktion ist von der Türkischen Regierung ganz klar provoziert, um der NATO endlich einen Grund für ihren Einmarsch zu geben. In den nächsten 1-2 Wochen wird dieses Ereignis medial ausgeschlachtet, um das EM-trunkene Volk auf Kriegs-Kurs zu bringen. Anschließend wird das syrische Volk mittels eines Bombenhagels "befreit".
    Diese Methodik der Provokationen ist ein altes Mittel der NATO, ein Staat wird so lange gestochen bis er einen Fehler begeht bzw. sich einfach wehrt.

  1. @ xabar

    Ich kann deine kommentare nur bestätigen. Du sprichst mir aus der seele.

    Erdogan hat des öfteren in Interviews gesagt dass er der Vizepräsident des Großen Nahost-projekts ist. Ich habe diese Videos gesehen, ich würde es euch ja zeigen damit du und diese community darüber bescheid wissen würden, aber da es auf türkisch ist und ihr kein türkisch könnt hat für euch dieses Video keinen Informationsgehalt.

    Erdogan könnte dieses Große Nahost projekt ohne die Zustimmung des türkischen Volkes nicht durchsetzen. Erdogan hat etws Wohlstand gebrach tim vergleich zu den Vorigen Regierungen. Die Türkische Wirtschaft wächst und wächst unaufhaltsam. Schenkt man den Türkischen Nachrichten glauben, hat die Türkei ihre Schulden bei der IWF bezahlt und sogar kredite der IWF angeboten.

    Hätte Erdogan diese nicht diese Vorteile für die Türkische Bevölkerung gebracht, hätte er niemals im geheimen das Nahost Projekt durchführen. Das türkische Volk denkt: Ist Erdogan weg, ist der Wohlstand auch weg.

    Ich glaube nicht dass Erdogan für den Wohlstand in der Türkei verantwortlich ist sondern die EU und die USA der türkischen Wirtschaft wachstum gewährt damit das Volk zu besänftigt wird um dann das Große Nahost projekt durch zu ziehen.

    Wie du schon sagst Erdogan und alle anderen Staaten die der Nato angehören stehen unter dem diktat der USA

    hier das Große Nahost projekt und Erdogan ist der Vizepräsident dieses Plans

    http://www.google.de/imgres?hl=en&biw=1280&bih=834&gbv=2&tbm=isch&tbnid=Tdri5SIdJdCp8M:&imgrefurl=http://www.globalresearch.ca/index.php%3Fcontext%3Dva%26aid%3D3882&docid=eaGZUAhYJN3NdM&imgurl=http://www.globalresearch.ca/articlePictures/The%252520Project%252520for%252520the%252520New%252520Middle%252520East.jpg&w=770&h=519&ei=zKHlT5uKOtHfsgaVlu3xAQ&zoom=1&iact=rc&dur=416&sig=103192661959746854941&page=1&tbnh=135&tbnw=200&start=0&ndsp=22&ved=1t:429,r:0,s:0,i:72&tx=146&ty=56

  1. Kayron sagt:

    na schätze die amis sind nich die einzigsten die moderne wafen haben und diese stehts weiter entwickeln um sein Imperium zu erweitern, ich kann mich den nur anschließen das dass als vorwandt genutzt wird um millitärisch dort einzurücken um den westlichen diktierten Demokratie aufzuwürgen, nach den motto: diene uns oder verschwinde von der bildfläche.
    wenn die Iranischen waffen auch so modern sind oder besser, wird es denn Tieren einen sehr hohen blutzoll kosten da syrien und iran nich Irak und afgahnistan ist, und ich schätze als die amis dort eingerückt sind mit den tommy(Engländer) haben die sicher schon vorbereitungen getroffen oder zumindest damit begonnen

  1. kalax kolov sagt:

    Großen Respekt für den Blog, komme öfters mal hier vorbei!

    Ich finde es sehr schade, dass auch die Türkei zu einer "politischen Nutte" geworden ist.

    Die militärischen Brandherde weiten sich einfach immer weiter aus, überall wird gezündelt, Unruhe gestiftet, quer durch die arabische Welt... Und es ist keine Besserung in Sicht, eher im Gegenteil, es wird immer schlimmer, wenn auch die westlichen Medien versuchen der breiten Masse unserer unterbelichteten Gesellschaft einzutrichtern, dass das alles schon seine Richtigkeit habe und hier im Namen der "Demokratie" gehandelt wird...

    Einfach traurig und ich wage gar nicht daran zu denken, wie es in den nächsten Jahren weitergehen wird.

  1. Unknown sagt:

    Geschickt gestrickt, die Meldung dazu heute in der Tagesschau. "Ohne Vorwarnung abgeschossen", "Ankara prüft Konsequenzen" ... Der Aussenstehnde denkt sofort "der böse Assad wieder".

  1. Killuminati sagt:

    Wirklich komisch das veraltete kampfflugzeuge auf ein land losgeschickt werden welches sich in einem KRIESENGEBIET befindet und krieg mit terroristen führt.Was sagt mir das?? Hmmm...

    Wäre jetzt krass wenn die türkischen piloten die wahrheit in syrien erkennen und desertieren =)

    Denn sie wussten bestimmt nicht das sie losgeschickt wurden um abgeschossen zu werden.

  1. 3DVision sagt:

    @Kala
    Einfach traurig und ich wage gar nicht daran zu denken, wie es in den nächsten Jahren weitergehen wird.

    Nächsten Jahre?

    Hallo,wir sind schon an dem Punkt angekommen,wo wir uns freuen müssen,jeden Monat überlebt zu haben.

  1. Unknown sagt:

    Der russische Außenminister Lawrov hat mehrmals erklärt, dass Russland im gegensatz zu vielen anderen Staaten Syrien nicht mit Waffen versorgt die den nationalen Frieden Syriens bedrohen, wie Panzerfäuste Maschienengewähre e.t.c. Er sagte aber offen, Russland liefert immer noch Waffen zur Luftabwehr, und wird auch liefern, daher kann ich die gute Luftabwehr Syriiens nachvollziehen, und das ist auch gut dass Russland liefert. Die russische Regierung hat vieles aus Libyen dazugelernt.

  1. Hubermeier sagt:

    Eben kam in den Nachrichten, die Türken wollten nur ihr eigenes Radarsystem testen und seien deshalb so niedrig geflogen. Ja nee is klar!

  1. Erkan sagt:

    Jetzt ist es amtlich.
    Laut Türkischen Nachrichtenquellen hat die Türkei darum gebeten das sich die Nato am Dienstag versammelt und über die Konsequenzen für Syrien zu beraten.

    Also ich bin selber Türke aber so eine Heuchlerei wie die Türkische Regierung sie betreibt kotzt mich an.

  1. Skeptiker sagt:

    hat der Pilot denn das Schild nicht gelesen?

    "Das Einfliegen in feindlichen Luftraum erfolgt auf eigene Gefahr!
    Eliten haften nicht für ihre Piloten"

    ggggggg

  1. Wird wohl nicht lange dauern und die NATO ruft den gemeinschaftlichen Verteidigungsfall aus wie nach 9/11. War dies die false flag ops die uns den 3. WK beschert?

  1. freethinker sagt:

    @ Unknown:
    Genau, ein ganz wichtiger Punkt; sie liefern weiterhin Waffen zur Luftverteidigung. Denn die wissen auch was Freeman sagte, die Natoverbrecher wollen morden ohne verletzt zu werden, weil dies die eigene Bevölkerung womöglich aufwecken würde. Deshalb sage ich, es ist so einfach wie genial. Die Russen und Chinesen müssen zu ihrer Verteidigung einfach ausreichend viele Luftverteidigungswaffen nach Syrien und den Iran und ggf. Pakistan und anderen geopolitischen wichtigen Staaten der Region liefern. Die Russen wissen, falls die Barbaren es schaffen sollten in Syrien einzufallen und es besetzen, dann auch der Libanon und der Iran und letztlich die gesamte Region neokolonialisiert ist. Diese "Neuordnung des nahen Ostens", also die Zerstörung der Staaten, diese zweite Welle des kolonialiserens darf nicht gelingen. Denn dann würden die Russen den Imperialisten ziemlich schutzlos ausgeliefert sein.

    Falls Syrien an die westlichen Terrornatostaaten fällt, dann fällt die gesamte Region.

  1. MastaFu sagt:

    Schade, dass "von der Masse abweichende" Meinungen nicht durchkommen.

    @Jorg Glismann

    False Flag Operation?? Verstehe ich nicht. False flag wäre doch, wenn eine Tat, die von anderen inszeniert wurde und einem anderen in die Schuhe geschoben wird?! Aber in diesem Fall hat Syrien selber zugegeben, dass sie die Maschine runtergeholt haben?! Völlig absurd von einer False Flag Op zu sprechen!

  1. AU AU WEIA sagt:

    ich finde es sehr Apstrus und Skuril, wie die Medien über die Mattscheibe es uns verkaufen wollen, was sie es imemr udn immer wieder vorhaben !!!!

    "Massenmörder" dieses Wort kennt man nur aus der Nazizeit aber irgendwie checkt keiner sorecht wenn man in Afganistan oder Irak eingreift oder eben in Lybien oder Syrien viel zuviele Opfer es geben wird ... Man hört nie etwas von den Zivilen Opfer !!!! nie niemals ich finde es sehr erschreckend !!!

    Krieg ist Frieden und keiner checkt was läuft .... so komtms mri vor, viele denken jo der Assad is ei nschlimemr, der muss irgendwie weg, ja sogar auch Syrer die noch zuvor pro Assad waren sind jetzt in dem Dilemma das sie nicht mehr hierzu lande checken das was die Nato vorhat ein Skandal ist !!!!

    eben dieses Massenmedien gehetzte finde ich ein Skandal und keiner Thematisiert es !!!! gerade zu macht es einen wütend und viele Menschen sidn am verzweifel nwenn man als Mitbürger gegen die Nato Protest einlegt ...

    Stand up !!!

  1. mikem777 sagt:

    Die Sache läuft doch so:

    Szenario 1:

    Ein türkischer Kampfjet verletzt syrischen Luftraum und wird von der syrischen Luftabwehr abgeschossen.

    Schlagzeilen der konspirativ-verfassungsfeindlichen zionistisch-faschistischen deutschen Medienhuren:

    "Friedlicher unbewaffneter Aufklärungsflieger der demokratisch-türkischen Republik wird von syrischem Terrorregime brutal abgeschossen".

    Drehen wir die Sache um:

    Szenario 2:

    Syrischer Kampfjet verletzt türkischen Luftraum und wird von der Türkei abgeschossen.

    Schlagzeilen der konspirativ-verfassungsfeindlichen zionistisch-faschistischen deutschen Medienhuren:

    "Schwere Verletzung des türkischen Luftraums durch das syrische Terrorregime. Die Bedrohung des friedliebenden Nato-Staates Türkei konnte durch den Abschuss des syrischen Kampfflugzeuges gerade noch rechtzeitig abgewendet werden."


    Die luziferischen Rothschild-Medienhuren verdrehen die Wahrheit immer so wie es ihnen gerade passt.

    Wer heutzutage immer noch Zeitungen liest, der ist doch nicht mehr ganz richtig im Kopf. Aber manche Leute wollen eben angelogen werden, um so ihre eigenen Selbstlügen über ihre Lebenslüge aufrecht erhalten zu können.

    Wer die Wahrheit nicht wissen will, der wird sie nie erkennen können, auch dann nicht, wenn man sie ihm in's Gesicht schreit. Die eitle narzisstische Selbstverliebtheit und groteske Lebenslüge der westlich-dekadenten Zivilisation hat absolut unerträgliche Ausmasse angenommen.

    You get what you give, that's the law of karma.

    Manche Menschen verdienen Jesus, und manche verdienen Luzifer.

    Die Behauptung der türkische Jet hätte syrischen Luftraum überfliegen wollen, um Luftaufnahmen machen zu wollen, ist lächerlich. Über die Nato hat das türkische Militär Zugriff auf Bilder von US-Spionagesatelliten mit einer Auflösung, die man kaum glauben würde. Wer glaubt man brauche Flugzeuge für Luftbilder, der lebt noch in Hollywood-Filmen des Zweiten Weltkrieges.

    Die Sache war so: Die Amerikaner haben den Türken gesagt: "Dringt doch mal mit einem Eurer ältesten Jetfighter in den syrischen Luftraum ein, und wenn wir Glück haben, dann wird der Jet von der syrischen Luftabwehr abgeschossen. Dann haben wir, was wir wollen, dann können wir diesen Vorfall propagandistisch aufbauschen, dann haben wir endlich einen Vorwand den Nato-Bündnisfall auszurufen und einen Angriffskrieg gegen Syrien zu führen. Dann können wir im Rahmen unseres "perception management" einen Angriffskrieg wie einen Verteidigungskrieg aussehen lassen."

    Und da die moralisch verkommenen westlichen Medienhuren dieses luziferisch-freimaurerische Spiel der Täuschung gerne mitspielen und Gewehr bei Fuss stehen, kann man so die völlig vertrottelte und geistig manipulierte Masse in die gewünschte Richtung lenken.

    Wer meldet sich freiwillig für den Krieg? Freiwillige vor!

  1. Timo sagt:

    @Masta Fu

    Ich denke Herr Glismann bezieht sich mit der FalseFlag Aussage eher auf so etwas wie damals ´64 im Golf von Tonkin passierte (Tonkin-Zwischenfall/Resolution). Hier stellte sich nachher auch raus dass es eine "False Flag" Operation war (Zumindest sehe ich es als FF, aber das wird auch wieder persönliche Auslegungssache sein).

  1. MastaFu sagt:

    In letzter Zeit registrierte die Türkei 5 Verstöße von Syrien. Syrien ist auch in den türkischen Luftraum eingedrungen, ohne dass sie abgeschossen wurden! Weder Russen noch Griechen wurden abgeschossen. Wenn der Luftraum ohne Genehmigung verletzt wird, kann man die Piloten über den Verstoß informieren, sie zum Verlassen auffordern, mit Abfangjägern zur Landung zwingen oder als letzte Option abschießen! Syren hat direkt die letzte Option gewählt. Syrien reitet sich selber immer weiter in die Sch... rein.

    - Es war ein Testflug was solo und unbewaffnet stattfand.
    - Alle F4 wurden von grundauf überholt.
    - Die F4 werden für Test- und Aufklärungszwecke eingesetzt. Kein Kampfjet.
    - Aus Versehen flogen die Piloten für 5 Minuten im syrischen Luftraum.
    - Die türkische Radarstation hat die Piloten daraufhin informiert.
    - Die Piloten haben den syrischen Luftraum verlassen.
    - Elf Minuten nach dem Eindringen in den syr. Luftraum über internationalen Gewässer wurde der Jet abgeschossen.
    - Der Jet flog unkontrolliert weiter und fiel ins syrische Gewässer (8 Seemeilen von der Küste.)
    - Die Piloten flogen mit offener Kennung. Syrien lügt, sie wüssten nicht was sie da abgeschossen haben. Aus dem syrischen Funkverkehr geht hervor, dass sie wohl genau wussten, dass es sich um einen türk. Jet handelt.
    - Syrien hat mit Absicht geschossen.

    Auf der Homepage der türk. Streitkräfte werden die Verletzungen der Lufthoheit aufgeführt. Seit Anfang des Jahres wurden 117 Verstöße festgestellt! In allen Fällen wurde lediglich das Außenministerium informiert. Zuletzt sind am 22.06. zwei griechische Jets für 14 Min. bzw. 1 Min. in den türk. Luftraum eingedrungen. Ein italienischer Jet ist für 5 Min. ohne Erlaubnis eingedrungen.

    Alle Äußerungen der Türkei werden als "lächerlich" abgetan. Die Behauptungen der Syrer sind jedoch glaubhaft. Warum? Weil die Türkei der NATO angehört und somit automatisch "böse" und "unglaubwürdig" ist. Einige sollten ihre Scheuklappen ablegen und den Tatsachen ins Gesicht schauen.

  1. MastaFu sagt:

    Timo,

    Unter False Flag würde ich verstehen, wenn die Türkei oder die USA den Jet abgeschossen hätte und Syrien damit verantwortlich gemacht hätte.

    Aber hier hat Syrien selber den Jet runtergeholt. Das ergibt kein Sinn.

    Wie gesagt, es gibt sehr viele, die die Tatsachen nicht sehen und hören wollen. Syrien und Assad werden als heiliges, undchuldiges Opfer angesehen und dementsprechend betrachtet man nur aus dieser Persektive den Vorfall.

    Echt traurig, dass angeblich aufgewachte Menschen die ganzen Zusammenhänge nicht verstehen bzw. ignorieren. Es gilt die Gleichungen: TR=NATO=böse=Zionistisch und Syrien=antizionistisch=gut und lieb. Alles andere passt nicht mehr in die Gleichung bzw. Realitätswahrnehmung.

  1. Alternativ sagt:

    MastaFu:

    Gehen wir mal davon aus, dass Syrien hier sich falsch verhält hat und im Unrecht ist. Ist das ein Grund, dass die Türkei nach dem Nato ruft?

    Wieso hat die Türkei nicht nach dem Artikel 5 gerufen, als Israel 9 Türken auf dem Marmara Schiff abgeschlachtet wurden?

    Bis Ihr merkt, dass die türkische Elite ferngesteuert wird, wird es zu spät sein. Die türkische Elite ist durch und durch zionistisch.
    Dann redest Du hier ganze Zeit von "Wachstum". Wir werden ja sehen, wo dieser Wachstum hinführt. Wächst doch bis Ihr auseinander platzt.

  1. Alternativ sagt:

    MastaFu:

    Gehen wir mal davon aus, dass Syrien hier sich falsch verhält hat und im Unrecht ist. Ist das ein Grund, dass die Türkei nach dem Nato ruft?

    Wieso hat die Türkei nicht nach dem Artikel 5 gerufen, als Israel 9 Türken auf dem Marmara Schiff abgeschlachtet wurden?

    Bis Ihr merkt, dass die türkische Elite ferngesteuert wird, wird es zu spät sein. Die türkische Elite ist durch und durch zionistisch.
    Dann redest Du hier ganze Zeit von "Wachstum". Wir werden ja sehen, wo dieser Wachstum hinführt. Wächst doch bis Ihr auseinander platzt.

  1. Think sagt:

    Man muss heute nicht mehr, wie 1941 mit Pearl Harbor folgende Verlustliste :
    2403 Mann gefallen
    1178 Verwundete
    12 gesunkene oder gestrandete Schiffe
    9 beschädigte Schiffe
    164 zerstörte Flugzeuge
    159 beschädigte Flugzeuge
    produzieren, um einen Angriffskrieg vom Zaun zu brechen !

    Es reicht ein fliegender Schrotthaufen wie eine Uralt-Phantom mit einer Besatzung, die den Schleudersitz-auslöser fest im Griff hat !!
    Dann bediene man sich noch unserer medialen Mietmäuler und Maulhuren
    und schon kann es losgehen (s.a. KOSOVO-Krieg)

  1. MastaFu sagt:

    Die Türkei hat die NATO Mitglieder per Artikel 4 einberufen, um erstens sie über die Tatsachen, den Hergang etc. zu informieren und zweitens die nächsten Schritte der Türkei rechtlich abzusichern.

    Wie ich schon vorher geschrieben habe, die Türkei hat nicht den Beistandspflicht per Artikel 5 ausgerufen. Am Dienstag sollen nur Sondierungsgespräche stattfinden und keine Kriegsentscheidung gefällt werden.

  1. Timo sagt:

    Zitat MastaFu:
    Wie gesagt, es gibt sehr viele, die die Tatsachen nicht sehen und hören wollen. Syrien und Assad werden als heiliges, undchuldiges Opfer angesehen und dementsprechend betrachtet man nur aus dieser Persektive den Vorfall.

    Ich denke nicht das hier auf diesem Blog auch nur einer annähernd so naiv ist und denkt das Syrien bzw eher Assad unschuldig ist. Assad hat genauso Dreck am Stecken, aber nach meiner persönlichen Meinung geht es hier nicht darum wer der bösere von beiden ist, sondern das einfach an zweierlei verschiedene Maß gemessen wird.

    Noch etwas Offtopic hier, gerade kommt ein Kollege auf Arbeit auf mich zu und meinte Schäuble hat gestern öffentlich in den Nachrichten über die Pläne der EU gesprochen, ein geplanter Präsident und so. Ich habs selber nicht gesehen aber doch erstaunlich dass man mittlerweile in den Medienhuren doch so offen mit dem allem umgeht

  1. xabar sagt:

    @Timo

    Welche Tatsachen wollen denn viele nicht hören oder sehen?

  1. Timo sagt:

    @Xabar

    Habe ich glatt vergessen zu markieren wo das Zitat (was ich aber angegeben habe) von MastaFu endet.

    Nocheinmal hier:

    " Zitat MastaFu:
    Wie gesagt, es gibt sehr viele, die die Tatsachen nicht sehen und hören wollen. Syrien und Assad werden als heiliges, undchuldiges Opfer angesehen und dementsprechend betrachtet man nur aus dieser Persektive den Vorfall. /Zitat Ende


    Ich denke nicht das hier auf d....."

    Das mit den Tatsachen kommt nicht von mir, ich weiss nicht auf was MastaFu hier anspielen möchte. Meine Meinung führe ich hier nicht nocheinmal auf.