Nachrichten

Merkel will Kanzlerin auf Lebenszeit sein

Mittwoch, 27. Juni 2012 , von Freeman um 12:05

Merkel hat am Dienstag in der Sitzung der FDP-Bundestagsfraktion an der sie teilgenommen hat gesagt: "Keine Euro-Bonds, solange ich lebe." Das berichten Teilnehmer der Runde laut mehreren Nachrichtenagenturen. Einige FDP-Abgeordnete sollen der Kanzlerin daraufhin zugerufen haben: "Wir wünschen Ihnen ein langes Leben!" Die Medien haben dann gemeldet, Merkel hätte damit einer gemeinsamen Haftung für die Schulden der Kriesenländer eine klare Absage erteilt. Ich habe aber ganz was anderes damit verstanden. Entweder rechnet sie mit ihrem baldigen Tod, oder sie will Kanzlerin auf Lebenszeit sein.



Die Einführung von Eurobonds kann spätestens Ende 2013 erfolgen, wenn die CDU/FDP Koalition keine Mehrheit bei der Bundestagswahl mehr bekommt und ein neuer Kanzler dies durchsetzen kann. Sie wird ja nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt immer noch leben, nehme ich an. Deswegen, was soll der Spruch? Sieht sich Merkel als Diktatorin, die noch lange regieren wird? Findet keine Wahl im Herbst 2013 statt? Oder wenn ja, meint sie, die jetzige Regierungskoalition bekommt wieder die Mehrheit? Sie träumt wohl.

Leider gibt es in Deutschland keine Amtszeitbeschränkung für Kanzler. Nicht so wie in Amerika und anderen Ländern, wo ein Präsident nur zwei Mal hintereinder regieren darf. Ist halt ein anderes System. Merkel kann theoretisch tatsächlich bis zu ihrem Ableben das Bundeskanzleramt besetzen. Na Mahlzeit!

Aber der Spruch von Merkel hat mich noch an eine andere "niemals" Aussage eines deutschen Politkers erinnert. Der Staatsratsvorsitzende der DDR Walter Ulbricht sagte bei einer Pressekonferenz am 15. Juni 1961: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ Zwei Monate später, am Sonntag, den 13. August 1961, begannen nachts gegen 1 Uhr Streitkräfte der DDR mit dem Mauerbau zwischen Ost- und West-Berlin, der dann "antifaschistischer Schutzwall" genannt wurde.

Ja, so schnell kann eine feste Absicht sich ändern (lach). Das gleiche wird wohl Merkel auch erleben. Denn der Druck vom EU-Politbüro, vom IWF und von der EZB ist viel zu gross. EU-Ratspräsident Van Rompuy, EU-Kommissionspräsident Barroso, EZB-Präsident Draghi und der Euro-Gruppen-Chef Juncker wollen Eurobonds, Bankenunion und Fiskalunion. Deutschland wird für die Schulden aller Länder der Eurozone haften MÜSSEN! Spezielle wenn sie ihren anderen Spruch einhalten will, "Scheitert der Euro, scheitert Europa". Also wird es Eurobonds geben, möglichweise noch in diesem Jahr.

Man kann ja dem Kind einen anderen Namen geben, wie "antiinflationäre Schutzpapiere" und schon ist es passiert. Im Ändern ihrer "festen Überzeugung" ist sie ja geübt, wie zum Beispiel der Austieg vom Austieg aus der Atomenergie, hin zur Energiewende innerhalb von nur sechs Monaten wegen der Fukushima-Katastrophe. So ein "Abwenden" einer Finanzkatastrophe kann sehr schnell notwendig sein.

Nur, viel schlimmer als Eurobonds ist die Verabschiedung des ESM, der am Freitag durchgepaukt werden soll. Denn damit verliert das deutsche Parlament massiv an Mitspracherecht, was den Staatshaushalt und die Finanzen betrifft. Diese Eurobonds-Diskussion ist nur Ablenkung von dem was wirklich nicht passieren darf. #StoppESM. Trotzdem, der Spruch "solange ich lebe" ist schon sehr anmassend.

Es gab schonmal eine "eiserne Lady", die sich auch quergestellt hat und sagte, nur über meine Leiche! "Ich werde mich auf die Schienen stellen und den Zug aufhalten," mit ihrem Veto gegen die Währungsunion. Sie stand dann auf dem Gleis und wurde von der EMU-Lokomotive plattgefahren.

Weil Margret Thatcher sich gegen eine volle Integration Grossbritanniens in die EU, speziell im Währungsbereich, gestellt hat und den EURO nicht einführen wollte und weil sie immer gegen einen europäischen Superstaat gewarnt hat und den Maastricht Vertrag nicht unterzeichnen wollte, beschloss Bilderberg sie zu stürzen.

In ihrer Abwesenheit bei einer Reise nach Frankreich wurde sie im November 1990 als Parteivorsitzende der Konservativen abgesetzt und John Major als Nachfolger und dadurch auch als neuer Prämierminister bestimmt. So kann es einem gehen, wenn man es wagt, der "dunklen Seite der Macht" zu widersprechen.

Verwandter Artikel:
Bilderberger sehen ihr EU-Projekt durch Merkel gefährdet

insgesamt 20 Kommentare:

  1. Iwax sagt:

    toller Beitrag Freeman.....

    Laut Politischen Vorkommnissen in letzter Zeit, wird der Deutsche-Otto-Verbraucher nicht nur Fussball-Europameister sondern auch Europaszahlmeister (beides wohl zur gleichen Zeit).

    Ich glaube Frau Merkel ist sehr wohl bewusst das sie 2013 nicht mehr Regieren wird, deshalb auch wahrscheinlich das rumbocken bei Euro-Bonds. Nach dem Motto wenn ich nicht mehr darf (ab 2013) dann dürft ihr mit mir auch nicht mehr.

  1. drdre sagt:

    Ja, ich habe mich auch gewundert, zumal es mir vorkommt, als wenn ein Angeklagter einen Schwur abgibt und hinten die Finger kreuzt. Denn wenn der ESM Vertrag unterschrieben wird, geben wir unsere Fiskalhoheit an einen nicht demokratisch wählbaren Gouverneursrat ab. Der ohne Erklärungen Gelder abrufen kann, die innerhalb sieben Tagen gezahlt werden müssen. Eine Art Ermächtigungsgesetz. Dies ist nichts anderes als die Gemeinschaftshaftung und die Verarmung weiter Bevölkerungsteile im Mittelstand. Die Verelendung und Negation von Löhnen u. Gehältern wird die Folge sein. Schon jetzt müssen viele Vollzeitjobs vom Job Center alimentiert werden, weil die Menschen davon nicht mehr leben können. Dies wird sich mit dem ESM in grösserer Weise fortsetzen. Die Zeit der modernen Sklavenarbeit im Sinne der Konzerne wird dann die Folge sein. Frage mich nur was diese nach dem Zusammenbruch des Binnenmarktes hier dann noch grossartig verkaufen wollen. Nein, Frau Merkel hätte sich diesen Spruch sparen können. Da sich der deutsche Wähler ohnehin fragen wird, warum er noch eine Regierung wählen soll, wenn die wirklich wichtigen Dinge schon in Brüssel entschieden werden. Da hat die deutsche Regierung eh nur noch einen repräsentativen Stellenwert.

  1. AVIREX sagt:

    Zu dumm nur, das die anderen Parteien ebenfalls Hochverräter sind!
    In der Tat wäre eine Volksabstimmung über eine neue Verfassung, wie Peer Steinbrück sagte, ein Novum, denn die Bürger der BRD durften weder über das Grundgesetz noch die Wiedervereinigung noch den Euro abstimmen.
    Wenn es jedoch Millionen von Menschen einige Zeit lang wirklich richtig schlecht geht, dann besteht zumindest theoretisch die Chance, dass sie Veränderungen bereitwillig zustimmen, welche sie weitestgehend ihrer verbliebenen Rechte berauben.
    Tschüß Souveränität!

  1. drdre sagt:

    Ja, ich habe mich auch gewundert, zumal es mir vorkommt, als wenn ein Angeklagter einen Schwur abgibt und hinten die Finger kreuzt. Denn wenn der ESM Vertrag unterschrieben wird, geben wir unsere Fiskalhoheit an einen nicht demokratisch wählbaren Gouverneursrat ab. Der ohne Erklärungen Gelder abrufen kann, die innerhalb sieben Tagen gezahlt werden müssen. Eine Art Ermächtigungsgesetz. Dies ist nichts anderes als die Gemeinschaftshaftung und die Verarmung weiter Bevölkerungsteile im Mittelstand. Die Verelendung und Negation von Löhnen u. Gehältern wird die Folge sein. Schon jetzt müssen viele Vollzeitjobs vom Job Center alimentiert werden, weil die Menschen davon nicht mehr leben können. Dies wird sich mit dem ESM in grösserer Weise fortsetzen. Die Zeit der modernen Sklavenarbeit im Sinne der Konzerne wird dann die Folge sein. Frage mich nur was diese nach dem Zusammenbruch des Binnenmarktes hier dann noch grossartig verkaufen wollen. Nein, Frau Merkel hätte sich diesen Spruch sparen können. Da sich der deutsche Wähler ohnehin fragen wird, warum er noch eine Regierung wählen soll, wenn die wirklich wichtigen Dinge schon in Brüssel entschieden werden. Da hat die deutsche Regierung eh nur noch einen repräsentativen Stellenwert.

  1. start190263 sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Thomas sagt:

    Merkel ist nunmal ein großer Wendehals, Beispiele wurden ja angeführt. Daher ist ihre Aussage von gestern schon morgen nichts mehr wert. Vielleicht wird sie sie zurücknehmen und als missglückter Versprecher abtun aber wie wir sie kennen, schweigt sie sowas aus. "Veränderte Situationen erfordern veränderte Maßnahmen" sind auch ihre Worte (oder so ähnlich). Das ist doch eigentlich ein Thema für den Stammtisch in der Kneipe. Aber gut, warum nicht auch mal hier. Entscheidend ist doch was Politiker tun, nicht was sie sagen. Und da sollte man am Freitag ganz genau hinschauen, wer für den ESM-Diktatur-Vertrag mit JA stimmt. Notiert euch ihre Namen und merkt euch die Gesichter gut.

  1. Lara Croft sagt:

    Ho mei. Frau Merkel lebt schon lange weltfremd und hat nichts dafür übrig für ihr eigenes Volk zu dienen. Mag sein das Sie in etwa weis wie ihre Bürger denken, aber kümmern tut Sie es nicht. Nun Sie hat schon lange ausgsorgt wenn Sie mal von der Bühne abgetreten wird. Und als Marionette hat man halt nicht selber die Fäden in der Hand. Und das Politiker ihr Geschwätz von gestern nicht kümmert ist der Normalfall.
    Wir werden von geistesgestörten Menschen regiert und erniedrigt.
    Sie haben die Hosen voll. Weil SIe genau wissen das ihre Zeit abgelaufen ist. Es rumort ja gewaltig hinter dem Gebälk der Menschen. Mich würde nicht wundern wenn es in den nächsten Monaten ein Lauffeuer ausbricht und die Menschen alle Blutsaugen zum Teufel jagen werden. Jeder Druck erzeugt Gegendruck, dies geht gar nicht anders und so wird es gewaltig Krachen wenn der Tropfen im Fass überläuft.

    Alles Liebe

  1. Tobias1974 sagt:

    Freeman, ich schätze Deine Seite hier ja absolut. Aber lässt Du Dich jetzt wirklich von dem Getue der Kanzlerin ablenken... ;-)

    Die Frau spielt doch nur ihre Rolle. Eine Rolle übrigens, die auch schon ihr Vorgänger, Schröder, gespielt hat. Man erinnere sich an sein Gehabe während der berühmten 'Elefanten-Runde'. Tja, und nun muss Merkel eben die (B)Rüssel-Dame geben. Sie muss derzeit die 'Verteidigerin deutscher Finanz-Souveränität' darstellen. Aber wir wissen doch, dass im Grunde schon alles unter Dach und Fach ist. Schäuble hat doch im letzten Jahr bereits den Bänkern die Fiskal-Union angekündigt. Angesichts des breiten Widerstands muss man den Wahl-Schafen hier jetzt halt noch was vorspielen. Solche Züge haben wir doch schon häufiger erlebt. Am Ende wird man dann behaupten, dass man sich ja 'stramm gehalten' habe, aber dass man ja einen praktikablen Weg gehen musste. Und zugleich wird doch hier bereits für anstehende Volksabstimmungen geworben. Nein, keine differenzierten - sondern eine, wo es im Grunde darum geht, den letzten Schritt in die absolute EU-Abhängigkeit zu tun. Da läuft hier im Deutschen Fernsehen derzeit eine Manipulations-Welle, die ist so unterschwellig wie jetzt bereits erfolgreich... Nur von vermeintlichen 'Haltungen' oder 'Äußerungen' dieser Polit-Schweine - da sollte man sich nicht von ablenken lassen. Die haben alles bereits in trockenen Tüchern. Es geht nur noch darum, uns die hohe Schule der Manipulation vorzuführen.

    Ich zitiere Jean-Claude Juncker, einem der EU-Macher: "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."
    (Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html)

    Und hier Schäuble zur Umsetzung des Fiskal-Pakts. Da hat man keine Fragen mehr... Schon gar nicht bzgl. Merkels 'Theater':
    http://www.youtube.com/watch?v=_R3B1ffHVQE

  1. IrlandsCall sagt:

    Unsere ewige Kanzlerin: "Remake von Quo Vadis" www.browse.npage.de
    Permalink: http://file1.npage.de/006690/51/bilder/quo_vadis_poster1.jpg

  1. Kayron sagt:

    Na mit den ESm geht ja auch ein teil der wenigen demokratie verloren, den Bürger wird immer nur Mundtot gemacht, und das Schäuble und rot grün die Grundgesetze verändern möchte damit die m brüssel mehr spielraum haben stößt auch bei mir auf ablehnung. Zudem betont schäuble das immer damit man müsse das so machen wie das vorbild amerika, ich frage mich in was sind die nen vorbild? Man müßte das doch sehn, wie man es bene nicht machen soll bei den Amis, aber uns Bürger fragt man nicht!

  1. Kassandra sagt:

    Das heißersehnte Ziel dieses
    Chamäleons ist Deutschlands end-
    gültige Fesselung u. Entrechtung,
    d.h. die Übertragung der kümmer-
    lichen Restsouveränität an den EU-
    Kunststaat u. die Haftung mit dt.
    Steuergeld (!) für die durch den
    Euro hochverschuldeten u. durch die
    kriminelle Hochfinanz ruinierten
    Volkswirtschaften.
    Sie befolgt im Endeffekt immer nur,
    was ihr von ihren USraelischen
    "Freunden" u. Führungsoffizieren
    befohlen wird.
    Dafür gibt's dann eine Auszeichnung
    von der B'nai Brith-Loge.
    Der ESM (Enteignungs-Saug-Mechanis-
    mus) wird natürlich durchgepeitscht
    Das ist der letzte große Nagel zu
    unserem Sarg!
    Da wünscht man sich nur noch den
    ganz großen Crash u. den Einsturz
    des babylonischen Diktatur-Turms
    in Brüssel. Nur dann haben die zur
    Sklaverei gezwungenen Völker die
    Chance,unabhängig ein völlig ande-
    res System mit am Volkswohl orien-
    tierten u. darauf verpflichteten
    Führungen aufzubauen.
    Also: Auf den Knall, damit der
    Wahnsinn ein Ende hat!

  1. MastaFu sagt:

    "Entweder rechnet sie mit ihrem baldigen Tod, oder sie will Kanzlerin auf Lebenszeit sein."

    Oder, es wird die Vertrauensfrage gestellt - wie bei Schröder damals - und es kommt noch dieses Jahr zu vorgezogenen Wahlen.

    DER Nächste wird dann in SEINER ersten Amtshandlung die Eurobonds durchs Parlament durchwinken.

  1. loldebi sagt:

    Zwar schweift das schon wieder vom Thema ab, aber die Frage kommt mir immer wieder auf wenn Kanzler, Politiker etc. ihren Mund aufmachen:

    Warum sind solche Leute noch im Amt?
    85% von all denen sind Ü65 wenn nicht sogar 70. Der normale Bürger würde früher oder später zwangspensioniert werden, und trotzdem lässt man das Schicksal eines ganzen Bundesstaats durch ein seniles altes Pack bestimmen. Ich glaub es hackt!

    Deshalb kann ich immer wieder nur den Kopf schütteln, weil die meisten davon offensichtlich gar nicht mehr logisch denken können. Merkel hat da noch einmal Glück, aber eh..

    So ganz nebenbei muss ich bedauerlicherweise von meiner Seite zugeben, dass ich den ESM bereits als verabschiedet betrachte. Der Aufschrei ist nicht weit gekommen, geschweige denn die Petition dagegen.
    Vielleicht hätte ein Protest als Placebo-Aktion auf Facebook funktioniert, die sind ja schliesslich so wahnsinnig beliebt. Und wirksam. Nicht.

    Tja Deutschland: Good night, sweet prince

  1. Palmbeach2 sagt:

    "
    Leider gibt es in Deutschland keine Amtszeitbeschränkung für Kanzler. Nicht so wie in Amerika und anderen Ländern, wo ein Präsident nur zwei Mal hintereinder regieren darf. Ist halt ein anderes System. Merkel kann theoretisch tatsächlich bis zu ihrem Ableben das Bundeskanzleramt besetzen. Na Mahlzeit!"

    Kurze Nebenmerkung: Auch in Deutschland kann der Präsident nur für 2 Amtszeiten gewählt werden.

  1. terrek sagt:

    Ich empfinde den "Kampf" von Merkel gegen die Schuldenunion als geheuchelte Inszenierung.

    Wie kann man gegen eine Schuldenunion sein und gleichzeitig hintenrum den ESM abnicken, wie bereits im Artikel erwähnt wurde?

    Für mein Verständnis erfüllt der ESM doch letztendlich genau denselben Zweck. Staaten, die ihre Schulden/Kredite nicht mehr bedienen können "schlüpfen" (toller Ausdruck der MM) unter den Rettungsschirm und der Rest, welcher noch zahlen kann, allen voran natürlich Dumm....ähhhh Deutschland wird zahlen MÜSSEN.

    Und alles sogut wie ohne Mitsprache vom Parlament.

    Auch klar, dass jetzt alles schnell noch während der EM über die Bühne gehen muss, um den Michel nicht unnötig zu beunruhigen.

    Wobei die Masse ja eh nicht schnallt, worum es beim ESM geht. Dieser wird dann eher mit einer gemeinsamen Transaktionssteuer in Verbindung gebracht, was von den MM ja immer gerne erwähnt wird, wenn vom Fiskalpakt die Rede ist.

    "Fiskalpakt?? Ka was das ist, is aber glaube ich was gutes......."

    armes Deutschland!!

  1. Peace69 sagt:

    Termin-Weltmeisterin Angela Merkel!

    Lieber Freeman,liebe ASR-Leser

    Diesen unglaublichen SF-Propaganda
    Pro Merkel Artikel
    solltet Ihr Euch unbedingt ansehen!

    - www.tagesschau.sf.tv

    Termin-Weltmeisterin Angela Merkel
    International:

    Ist ja echt
    "voll Wahnsinnig"
    was diese
    "EU-NWO Superwoman-€uro-Retterin
    Angie"
    so alles kann & macht!

    -Rio Umweltgipfel 2012 lässt Grüssen!
    In den letzten 11 Tagen
    standen 8 Flüge mit insgesamt
    25'500 Kilometer
    auf dem PROgramm der ReGIERungschefin!
    (CO2 Ausstoss durch Flugzeuge)
    =
    "Sie ist äusserst zurückhaltend
    unterwegs"
    Zitat SF Propaganda Pro-Merkel Artikel
    &
    "Am Sonntag schaut sie Tatort"

    -Also ich finde sehr,dass
    Sie Merkel für Ihre
    "Weltmeisterlichen-Taten"
    unbedingt einen
    "Preis,Medaille,Pokal,Orden usw.
    verdient hat,vielleicht den
    "Tatort-Preis"
    für all die "Merkel-Leichen"
    auf dieser Welt für die
    Sie Frau Angela Merkel
    verantwortlich sind!

    Ja,die Angie macht das schon!

    Grüsse aus der
    EU-Schweiz ;(

  1. 111hucky sagt:

    Sprechblasen Angie. Was die sagt, platz genauso schnell, wie eine Seifenblase. Deswegen ist alles, was sie sagt, völlig unwichtig. Wichtig ist, was sie macht und das erfahren wir meißt erst dann, wenn es zu spät ist.
    Hat sie doch bei der Fußball EM Deutschland gegen Griechenland wieder eine PR per exellence abgehalten. Alle deutschen Spieler sind Merkel-Fans, schreiben begeistert alle Medien. Und sie fieberte und jubelte mit den deutschen Fans gemeinsam - eben eine Kanzlerin des Volkes. Besser kann man es nicht machen. Sag mal einem begeisterten Fan, dass Merkel dabei ist, die Souveränität Deutschlands an eine Finanzelite zu verschleudern, dann mußt man noch aufpassen, nicht verprügelt zu werden, weil man schlecht gegen Merkel spricht.
    Morgen ist also Schicksalstag. Schäuble kann sich seinen Rollstuhl schon mal schmücken lassen, denn das wird sein großer Sieg werden.

  1. Keine Euro-Bonds, das klingt ja gut, aber der ESM wird heute trotzdem abgenickt. Wie schon bei der EU-Verfassung, wird dem Kind einfach ein anderer Name gegeben.
    PS: Propaganda heißt heute Öffentlichkeitsarbeit

  1. 38noemis sagt:

    @2-Beiniges-Steuervieh

    Stimme ich voll und ganz zu.

    Kasperltheater für die Medienzombies.

  1. holzmichl sagt:

    "Keine Eurobonds" ist eine Lüge. Der ESM selbst IST die Vergemeinschaftung der Schulden. Mit dem ESM haben wir also quasi Eurobonds.