Nachrichten

Rainer Brüderle wirft Trittin Bilderberg-Besuch vor

Donnerstag, 14. Juni 2012 , von Freeman um 10:10

Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Rainer Brüderle hat heute in seiner Rede vor dem Bundestag die Grünen kritisiert, sie würden für die Hochfinanz arbeiten. Speziell erwähnte er den Besuch von Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin an der Bilderberg-Konferenz, denn es wäre ein Treffen der Hochfinanz.



Es ist interessant, dass damit vor dem deutschen Parlament der Name "Bilderberg" laut ausgesprochen wurde und somit alle Parlamentarier wissen, es gibt diese geheime Gruppe und Trittin war dort. Bis vor kurzem wurde diese Tatsache geleugnet und die Medien berichten praktisch nicht darüber.

Heuchlerisch ist diese Kritik von Brüderle schon, denn Merkel und auch Westerwelle waren beide in der Vergangenheit bei Bilderberg, so wie viele andere deutsche Politiker. Helmut Schmidt 1973 und Helmut Kohl 1980. Damals wurde ihre Teilnahme geheim gehalten und war kein Thema.

Brüderle fängt mit einer scharfen Kritik von Joschka Fischer an:

"Ich fand es unsäglich, was der frühere Aussenminister der Grünen letzte Woche zur Schuldenkrise erklärt hat. Er ruft 'es brennt, es brennt.' Das ist an Schäbigkeit und Selbstgefälligkeit nicht zu überbieten. Joschka Fischer hat die währungspolitischen Brandsätze selbst gelegt. Der 5 Millionen Arbeitslose Joschka Fischer. der Nullwachstum Joschka Fischer, der Stabilitätsvertragsbrecher Joschka Fischer erzählt uns grosszügig, wie die Welt funktioniert. Er hat die damalige Aufnahme von Griechenland in die Euro-Zone zu verantworten, obwohl Griechenland die Voraussetzungen nicht erfüllt hatte. Wir löschen jetzt das Feuer, das die Wachstumsfeinde von den Grünen gelegt haben.

Das schlimme ist, die Kassandra aus dem Grunewald gibt bei den Grünen immer noch die Richtlinien vor. Er fordert schuldenfinanzierte Konjunkturprogramme. Herr Trittin widerspricht nicht. Herr Trittin kuscht. Dafür war der Kollege Trittin jetzt bei einem Treffen der Hochfinanz. Ihren Parteifreunden haben Sie das verschwiegen. Sie haben offenbar Angst vor der Kritik aus dem eigenen Verein. Nach dem Motto, links unten anfangen, rechts oben ankommen, dass ist Herr Trittin.

Es ist offenbar ein langer Weg vom kommunistischen Bund Westdeutschland zur Bilderberg-Konferenz der Hochfinanz.


Zwischenruf von Renate Künast: Sie sind doch nur neidisch, dass Sie nicht eingeladen waren!

Ihre neuen Freunde von der Hochfinanz haben ihnen gleich was ins Ohr geflüstert. Herr Trittin fordert jetzt die Bankenunion für Europa. Die Einlagensicherung soll nach seinem Willen europäisiert werden. Herr Trittin will, dass die deutsche Oma mit ihrem Sparbuch für ausländische Investmentbanker haftet. Das ist ihre Politik. Das ist die grüne Politik der sozialen Kälte, nicht mehr aber auch nicht weniger.
"

Hier die Aufzeichnung seiner Rede:



Die Aussagen von Brüderle haben es in sich, von wegen "rechts oben ankommen" und "ins Ohr geflüstert". Bin ja gespannt wie lange er sich halten kann. Denn die Bilderberger mit der Hochfinanz und Faschismus in Verbindung zu bringen machen nur "Verschwörungsspinner". Er unterstellt damit, sie hätten Einfluss auf die deutsche Politik und Kissinger, Rockefeller und Konsorten hätten als Schattenmacht Trittin in Washington Befehle gegeben. So eine Aussage ist ganz klar "antisemitsch" und muss aufs schärfst verurteilt werden. Ich fordere Henryk M. Broder auf, sofort einen vernichtenden Artikel darüber zu verfassen.

Verwandte Artikel:
Jürgen Trittin bei Bilderberg
Der Beweis, Trittin bei Bilderberg
Bilderberger sehen ihr EU-Projekt durch Merkel gefährdet

insgesamt 25 Kommentare:

  1. LuckyBlade sagt:

    Hi,

    hier ist der link zum Video von seiner Rede im Plenum vom 14.06. inkl. "Bilderberg-Konferenz der Hochfinanz"

    [URL=http://dbtg.tv/fvid/1748738]Brüderle im Plenum[/URL]

    LG

  1. 111hucky sagt:

    Ein Landesverräter klagt den anderen an. Eigentlich ein Kindergarten, dieser Bundestag, aber ein gefährlicher, vor allem für uns Normalbürger.
    Jeder Abgeordnete, der den Inhalt des ESM-Entwurfes kennt und dennoch diesem Machwerk zustimmt, ist für mich ein Verbrecher, der gewissenlos die Souveränität seines Landes an eine Finanzdiktatur verschachert.
    Jeder Abgeordnete, der den Inhalt nicht kennt, sollte sich zumindest neutral verhalten, besser jedoch Nein zum ESM sagen. Wer trotzdem zustimmt, handelt unverantwortlich und macht sich des gleichen Verbrechen schuldig, wie oben beschrieben.
    Mal schauen, wie der hirngewaschene Trittin seinen "Untergebenen" den Kopf wäscht, diese willenlos macht und den Maulkorb noch fester als bisher schnürrt oder ob es noch Menschen mit Rückgrat in dieser Fraktion gibt, die sich nicht zwingen lassen.
    Das gleiche gilt für die SPD-Abgeordneten. Diese haben auch einen hingewaschenen Führer, der gute geld- und machtgierige Peer Steinbrück.

  1. Christian09 sagt:

    Herrn Brüderle halte ich noch für einen der Aufrichtigen, auch wenn der ESM eine Katastrophe ist die er womöglich sind absehen kann!! Weiter ist es eben so, dass Wall-Street schon immer die Sozialisten finanzierte, wie man in den 30er Jahren gesehen hat!!
    Merkel und Westerwelle waren dort, aber daran sieht man lediglich, dass man immer versucht die Spitzen zu besetzen, was bei Westerwelle nicht lange hielt, bei Merkel schon, mehr dazu hat Oliver Janich in seinem Buch Kapitalismus Komplott beschrieben.
    Es ist auch so, dass nicht jedem Teilnehmer dieser Konferenz böse Absichten zu unterstellen sind! Aber natürlich sollte es jeden Freiheitsliebenen aufschrecken lassen!!
    Vielmehr wäre der Sozialismus der WEg um über den Bürger zu herrschen und nicht die freie Marktwirtschaft, da kann nämlich keine Politik die Interessen irgendwelcher Gruppen vertreten und durchsetzen! Siehe EU, die hat mit Marktwirtschaft nichts gemein, da handeln Bürokraten im Interesse von irgendwem!!
    Freie Marktwirtschaft hat es niemals gegeben!!

  1. die feixen und jauchzen, als wärs ne sitzung des karnevalsvereins, als ginge es nicht um das schicksal von millionen von menschen. schlimm!
    aber wenigstens werfen sich jetzt die hyänen gegenseitig schon ihre bilderberg-besuche vor, ein großer erfolg der alternativen medien!

  1. Cauac sagt:

    "...die Wachstumsfeinde bei den Grünen..."

    Wenn die hohen Herren so einen Bockmist verzapfen, dann frage ich mich immer wieder, ob ihnen eigtl klar ist, dass uns dieser ganze Wachstumsfanatismus durch das Geldsystem der Bankster aufoktroyiert wurde. Raffen sie nicht, dass bei der Geldschöpfung ein Zins gefordert wird, der über die Gesamtgeldmenge hinaus geht und somit nie bedient werden kann, weil er exponentiell steigt? Oder sind so verblendet, dass sie diese Wahrheit bewusst leugnen und den Menschen eine riesige Lüge auftischen um sie weiterhin in Schuld und Zinsknechtschaft zu halten, nur um einen persönlichen Vorteil zu erlangen?

    Sei es wie es sei, für mich bleibt nur die folgende Erkenntnis: komische Welt, kalte Welt, traurige Welt...

  1. Parker sagt:

    "Ich fordere Henryk M. Broder auf,..." Was hab ich ebend gelacht... !!! 100 Punkte!

  1. minusmaximus sagt:

    Eine Krähe hackt der anderen die Augen aus. Lustig.
    Das ist die dunkle Seite der Macht. Jetzt fällt jeder über jeden her. Gut so. Sollen sie sich alle selbst zerfleischen.

  1. Neutrino sagt:

    Hier das vorläufige Protokoll (Ausschnitt):
    Er fordert schuldenfinanzierte Konjunkturprogramme. Herr Trittin widerspricht nicht. Herr Trittin kuscht. Dafür war Herr Kollege Trittin kürzlich auf einer Konferenz der Hochfinanz. Ihren Parteifreunden haben Sie das verschwiegen. Sie haben offenbar Angst vor der Kritik aus dem eigenen Verein. Links unten anfangen und rechts oben ankommen - das ist das Motto von Herrn Trittin.
    (Beifall bei der FDP sowie bei Abgeordneten der CDU/CSU)

    Es ist offenbar ein langer Weg vom Kommunistischen Bund Westdeutschland zur Bilderberg-Konferenz der Hochfinanz.
    (Heiterkeit und Beifall bei Abgeordneten der FDP und der CDU/CSU - Renate Künast (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Sie sind doch nur neidisch, dass Sie nicht eingeladen waren!)

    Ihre neuen Freunde von der Hochfinanz haben mir etwas ins Ohr geflüstert: Herr Trittin fordert jetzt die Bankenunion für Europa. Die Einlagensicherung soll nach seinem Willen europäisiert werden.

  1. LinQ sagt:

    Lustig, das auf Phönix die Rede vom Brüderle um einige Stellen gekürzt wurde. Ratet mal um welche Stellen es sich hier handelte. Die Rede kam gerade im TV. :)
    Ich bin enttäuscht, Phönix!

  1. Revolution sagt:

    Tritt- in denkt sich...

    Doch weil ich nicht arm bin, habe ich nicht nur eine Farce, diese Farcen breite ich vor euren Füßen aus, Tritt in leicht darauf den es sind meine Farcen. Und Ihr ! Farce t Ihr nicht auch ?



    Darwin ( selbst ein Dämon ( Hinterwäldler) hatte schon recht gehabt mit einigen aus der Menschheit, im Berliner Zoo wäre noch Platz und die Pfleger kümmern sich auch gut um die Tiere, oder die Tiere um die Pfleger, oder der Dämon um den Menschen oder das Tier, oder das Dämon Tier um den Menschen oder den Dämon, vielleicht aber auch das Dönner Tier um den Pfleger, da steckt der Teufel im Detail, ah ist ja eh alles ABM, aber mit Bspw. wirklich besserem FOOD als manch ein Mensch vor die Nase bekommt, naja für das Polit Tier ändert sich dahin wenig... sehr übersichtlich für uns, da Kamera Teams vor Ort das Spektakel ja weiter in den Nachmittagssendungen Ausstrahlen würden so hätte man das Tier aus der Politik was dem Menschen ja angeblich so ähnelt im Auge, die fortlaufende rundum Versorgung wäre mit den Eingesparten Gehältern trotzdem gewährleistet und für das Ersparte Geld kann man dann den Zoo erweitern erst Regional dann Global. Mann Mann Mann fällt mir so übermäßig viel Mist ein wenn ich mir Gedanken über diesen Schwachsinnigen Beamtenapparat mache, falls so einem doch einmal etwas gutes einfallen sollte bin ich mir sicher das es das beste für denjenigen wäre, einmal im Leben Mutig zu sein und zu sagen ich komme aus der Scheiße nicht mehr raus habe kein Schimmer was ich hier auf dieser Welt eigentlich tue, und den Spruch, Lieber Gott ich verbrauche Tag für Tag die Kostbare Luft dieser Erde, die Nerven meiner Mitmenschen, Esse die Nahrung die du mir zukommen lässt ohne Dankbarkeit und ohne Demut, Bitte oh Herr ( Lieber Gott ) Erlöse mich aus meiner Knechtschaft damit ich Neu anfangen kann dir Demütig zu dienen, in Zukunft, und du mir den rechten Weg weißt der mich der Schöpfung näher bringt und ich auf diesem Wege zu dir finde im Finsterem Tal. Aber da sollte jeder seine Worte finden...

  1. alles nur bla und blup. alles opportunisten und comfortzonen berufspolitiker.
    kein einziger setzt die wahre lehre des lebens um. keiner. der gesamte haufen dort gehört in die ewige verdammnis.
    keiner von denen sagt die reine wahrheit und keiner von denen opfert sich wirklich für die wahrheit oder wenigstens fürs volk.
    keiner von denen "kämpft" gegen den wahren feind. keiner von denen.
    mindestens die hälte von denen kann man direkt einsperren.

    will damit sagen, dass sich die probleme dort nicht mit bla und blup lösen lassen.
    die probleme werden nur mutige kleine gruppen lösen.
    denn man muss die "dinge an der wurzel" anpacken. -radix- -radikal-
    ja ein radikaler. denn wenn unten (wurzel/radix) schon der fehler basiert, bringt es nichts oben anzupacken. man muss als radikaler unten neu aufsetzen.
    so wie gandhi.
    hoffentlich erlebe ich noch den breiten und weltweiten bewusstseinssprung. sonst bringt das alles nichts. leben und sterben, in einer lügenwelt von grundauf mit lug und trug getürmten kunstwelt.

    alles opportunisten im bundestag. links und rechts eine illusion.
    und das volk, dumm wie eh und je aber geilend in comfortzonen, wählt seinen schlächter im koma.

    früher hab ich auf phoenix gespräche im bundestag angeschaut. stundenlang.
    ich dachte wirklich, da gibt es eine opposition und man hat die wahl und eine wirklich freie demokratie.
    "ach gott oh gott war ich verflucht naiv und dumm"....
    ich dachte wirklich, ich kann was lernen in der freizeit und für meine schule/leben.
    heute weiss, dass das einzige was man von dieser berufspolitikerstatusquoerhaltendenkaste lernen kann, folgendes ist:
    eloquent scheisssssssssssse sabbeln und abkassieren

  1. couchlock sagt:

    Klar, Herr Brüdele ist auch nur ein Politiker, trotzdem ist diese Rede erstaunlich.
    Das erste Mal, daß ein Toppolitiker über die Bilderberger spricht.
    Die Bilderberger als Organ der Hochfinanz flüstern Herrn Tritin ein, für die weitere Demontage vom Nationalstaat Deutschland einzutreten, auf das die EUDSSR witer voranschreitet...
    Da muss man sich ja wirklich kneifen...
    Respekt, Herr Brüdele!

  1. humanity sagt:

    Brüderle von der 3 %-partei, die aber trotzdem den aussenminister stellt (welch sarkasmus) fordert mit nuschelnder stimme die zügige umsetzung des ESM und das fiskalpaket auf den weg zu bringen.
    na danke, wenn dies ende d. m. umgesetzt wird! dann ist der weg zum dt. steuergeld frei und man macht damit alles, nur nicht das, wofür steuergelder eigentlich gedacht sind.
    zu Trittin muss ich sagen, dass ich ihn eigentl. beim einführen des dosenpfands z. b. (welche errungenschaft der grünen u was haben sie noch geschafft?!) noch relativ gut fand...

    man hat an die wichtigsten eu-positionen ex-banker gehievt, welche nicht von unten gewählt wurden und durch den ESM werden diese nun immun mit sämtlichen europäischen steuergeldern machen, was SIE wollen...
    Brüderle hin oder her, er hat sowieso nix zu sagen, genau wie seine "polit-kollegen" ;-)

  1. auch passend dazu, das fazit eines artikels auf nachdenkseiten.de von heute:
    Es ist immer wieder das gleiche Lied. Die Versager in den wohlbestallten Jobs und Ämtern leugnen ihre Mitverantwortung und verlangen von den anderen, vom Volk, von den Arbeitnehmern, von den Rentnern die Bereitschaft zum Verzicht. Sie nennen diese Angriffe auf Reste der Sozialstaatlichkeit „Reformen“ oder auch „Strukturreformen“. Immer das gleiche Lied. So hieß es schon bei Schröder und Clement und Fischer.

    Otmar Issing, Joschka Fischer, Jörg Asmussen, Jens Weidmann – das ist die kleinste aller möglichen Listen von Versagern. Es wäre leicht und vermutlich auch notwendig, diese Liste zu ergänzen: Tietmeyer, Köhler, Stark, Steinbrück, Sarrazin, Clement, Schäuble, Merkel, usw.
    Das Gemeinsame und zugleich Deprimierende: Ihr Versagen wird nicht sanktioniert, nicht bestraft. Bisher jedenfalls nicht. Und vermutlich auch nicht, solange es keine veröffentlichte Meinung in Medien und Wissenschaft gibt, die der Frage nachgeht, warum die erkennbare Zerstörungswut nicht durchschaut wird. „Europa in Not“ und „Europa steht in Flammen“ sind Hilferufe ohne Wirkung, solange die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

  1. Hans Dampf sagt:

    Freeman, vielen Dank für deine Arbeit.

  1. Chang sagt:

    Immer das gleiche Spiel seit unzaehligen Zeiten. Das Teile und Herrsche Prinzip - je mehr mann die Menschen in Dualitaet verstrickt umso weniger finden sie sich zu einem geeinten Haufen zusammen und so erschafft mann gelb, rot, blau, gruen oder wie immer es in Farb und Form aussieht der Geist dahinter ist immer derselbe!!! Draussen streiten sie sich wie die Kraehen um das Futter aber hinter dem Vorhang sind sie Brueder im Geiste der Zerstoerung von Frieden, Ordnung und Einigkeit! Aber bald funktioniert das elende Spiel nicht mehr ihr werdet sehen - bald ist das dunkle Spiel vorbei!

  1. humanity sagt:

    ps: natürlich auch gut, dass der weinliebhaber Brüderle mal etwas ausgepackt und sich zur "hochfinanz" geäussert hat...ob ers nicht schon im nüchternen zustand wieder bereut hat *g

  1. xabar sagt:

    Auch ich bin gespannt wie Freeman, wie lange er sich jetzt noch halten kann, denn so etwas sagt man nicht zu Mafiabossen. Das ist ein schwerer Regelverstoß. Das haben sie nicht so gerne und das lassen sie auch nicht durchgehen. Es ist schon fast Whistleblowing, und wie man damit umgeht, kann man jetzt wieder am Beispiel von Julian Assange sehen, der wohl bald, nach der jüngsten Gerichtsentscheidung in London, an Schweden ausgeliefert werden wird.

    Mal sehen, wann Brüderle 'aus Gesundheitsgründen' als Fraktionsvorsitzender der FDP zurücktreten muss.

  1. Ein Prosit auf die Worte des Rainer Brüderle, Kinder und Betrunkene stehen der Wahrheit am nächsten. Bestimmt schicken sie ihn jetzt zur "Entziehungstherapie" damit er zukünftig nicht so offen plappert...

  1. RicoCoracao sagt:

    Danke für dieses hier und alles andere! Die Grünen sind unter den Verlogenen die allerschlimmsten! Ich schäme mich, die mal gewählt zu haben, aber da waren ja viele noch brainwashed

  1. couchlock sagt:

    Klasse , dein Schlussatz mit Herrn Broder , ich musste so lachen .Humor ist ganz wichtig .
    Die dem EsM zustimmen , sind übelste Finanzhuren und Landesverräter .Hier hört der Spass auf .Das dürfen wir Ihnen nicht durchgehen lassen .Aber wer wehrt sich ????

  1. Bane sagt:

    Oh, ich weiß schon warum ich Bundestagsreden nicht verfolge. Okay, das Wort Bilderberger ist gefallen und alle jubeln jetzt das es in den etablierten Medien doch mal angekommen ist und sogar in der Politik.

    Aber mein Gott, was das fürn Verein ist. Die einen klatschen Beifall für ihren Helden. Die anderen lachen ihn aus. Andere regen sich künstlich auf. Und manche hören erst garnicht zu oder verstehen es nicht.

    Das ist weniger als Kindergarten was man da sieht. Nur erkennt man das nicht,weil ja mit schmucken Wörtern umsich geworfen wird und alle einen Anzug anhaben.

  1. El. sagt:

    Naid in der Politik oder die Segnung der Geheimdienste ?

    "Zwischenruf von Renate Künast: Sie sind doch nur neidisch, dass Sie nicht eingeladen waren!"

    Wenn man den Geisteszustand von Fr. Künast richtig versteht, ist für jeden auch s.g. "linken" Politiker alle grösste Ehre, vor dem Rat der Reichsten der Welt Rede und Antwort zu stehen. Somit unterscheidet sich jeder s.g. "Linke" von dem s.g. "Rechten" gar nicht.

    Man kann sich fragen warum eigentlich, da drängt sich ein Verdacht, dass die s.g. "linken" wie "rechten" Politiker nur eingeschleuste Schläfer der fremden Organisationen sind, sie führen ihren Dasein der Endospore so lange, bis die Zeit zur Wiederherstellung ihrer wahren Persönlichkeit kommt. In der Schläfer-Phase werden sie mit Hilfe ihrer Auftraggeber in die Spitze der Organisationen gepusht, Joschka Fischer ist ein Paradebeispiel solcher Existenz der Endospore.

    Entsteht die Frage, welche Organisationen sind am meistens geeignet für solche verdeckten Operationen, natürlich die Organisationen die für die verdeckten Operationen zuständig sind, die Geheimdienste, 911 ist schon ein Kassiker dieser Operationen. Die Annahme dieser Einflüsse macht auch plausibel solche steile politische Karrieren wie von Klaus Kinkel.

    Ein schönes Beispiel wäre der Held der "Solidarität" Lech Walesa, der mittlerweile auch als Agent "Bolek" in Polen bekannt ist. Ich möchte diesen sehen, der auf die Masche mit L. Walesa nich gefallen ist

    google(Walesa bolek)

    Man soll natürlich die Wirkung der fremden Geheimdienste nicht unterschätzen, wie uns das Video warnt, die enge Beziehungen Joschka Fischer zu Cohn-Bendit und dessen zu Mossad wurden mehrfach berichtet.

    Getrost können wir annehmen, dass die staatliche Geheimdienste eine grosse politische Gestaltungsmöglichkeit besitzen und nutzen, um die Aufträge des Staates auszuführen. Die letzte Massnahmen des Staates, der zu lasten der Bürger rettet das Kapitel der "Investoren" mit 700 Mrd. Euro, die von den Bilderberger vertreten sind, beweist, dass der Staat auf keinem Fall den Bürger dient, unabhängig davon was man in den staatlichen Schule darüber lernt, damit müssen die staatlichen Geheimdienste auch nicht im Dienste der Bürger stehen.

    Die Rolle der Geheimdienste wurde schon mehrfach angesprochen. Es wäre ratsam, dass wir in der Zukunft die Option der Geheimdienste immer in Auge behalten.

    Signed El.

  1. Der erste Satz trifft den Kern der Wahrheit

    Wenn das Volksnahe weiterhin so verheimlicht wird das es wie es ja ist es nur die Hochfinanz entscheidet ist das Diktatur der finanzwelt..

    In spätestens 30 Jahren erwarte ich die Quittung denn Naturgesetze sind in der Welt verankert wie ein Schiff zu Wasser hat das Schiff USA EUROPA ARABIEN ein Loch? Das kann nur Gott beurteilen also ist der komplette Kollaps des Geldes vorgezeichnet und Russland und China was sagen die eigentlich zur NWO hmm..

  1. Stephan sagt:

    Meine Frage an die Grünen: Wieso besucht Trittin die Konferenz der Bilderberger?

    Die Antwort der Grünen:
    "Lieber Stephan, Jürgen Trittin wurde von einem Journalisten der "Zeit" zur Bilderberg-Konferenz eingeladen, die Kosten der Teilnahme hat er selbst getragen. Aktuelle Themen wie die transatlantischen Beziehungen, die aktuelle EU-Schuldenkrise, Fragen zur internationalen Energiepolitik und Cyber-Security sind dort besprochen worden, wie Trittin selbst berichtet hat. Er hat dort nichts anderes vertreten als anderswo. So hat er für eine Abkehr vom einseitigen Sparkurs in Europa geworben, für eine Steuer auf Finanzgeschäfte und für eine Vermögensabgabe, um Krisenverursacher und Vermögende an den Kosten der Krise zu beteiligen. Nach seinem Eindruck unterscheidet sich die Konferenz wenig von vielen anderen Konferenzen, bei denen Manager, Wissenschaftler und Politiker zusammentreffen. Wir finden, dass grüne Überzeugungen gerade auch dort platziert werden müssen, wo sie noch nicht aktiv vertreten werden. Viele Grüße Dein 3TW-Team."

    Meint ihr diese Ausführung ist so richtig?