Nachrichten

Die Verräter haben gewonnen, Griechenland verloren

Montag, 18. Juni 2012 , von Freeman um 00:05

So wie es vorläufig aussieht, haben die Befürworter des Sparkurses und somit die welche das Land verkaufen die Parlamentswahl in Griechenland gewonnen. Die konservative Nea Dimokratia (ND) und die Sozialisten (Pasok) können eine Koalition bilden und die Mehrheit der Sitze im Parlament einnehmen. Nach Auszählung von 60 Prozent der Stimmen wurde am Sonntag die ND mit 30,1 Prozent stärkste politische Kraft. Zusammen mit Pasok könnten beide Parteien über 164 der 300 Sitze verfügen.

Das Bündnis der Linken (Syriza), welche gegen das zerstörerische Sparpakt sich wendet, erzielte nur 26,4 Prozent der Stimmen und landete damit auf Rang zwei.

Leider haben die Griechen nicht den Mut gehabt für einen radikalen Wandel und für einen Neubeginn zu stimmen, vorausgesetzt die Wahlen sind überhaupt korrekt abgelaufen. Mit übler Propaganda und Drohungen hat man den Griechen Angst eingejagt, ja nicht den Schritt aus der Eurozone zu wagen. Dabei ist eine Befreiung aus der Zwangsjacke der Einheitswährung die einzige sinnvolle Lösung.

Wenn man dem Resultat glaubt, dann haben die Griechen Parteien gewählt, welche ihnen noch mehr Armut, Arbeitslosigkeit, Einkommenskürzungen und Steuerehöhungen versprechen. Wie bescheuert muss man sein, um das zu tun. Rational ist so eine Entscheidung nicht zu erklären. Sie wollen offensichtlich weiter Sklaven der Blutsauger sein und geben ihr Vertrauen ausgerechnet denen, die sie überhaupt erst in die Scheisse geritten haben. Kopfschüttel!

Die internationalen Finanzmärkte können aufatmen und die Verschuldung und Zerstörung des Landes kann weitergehen. Jetzt werden die Euroturbos jubeln und es wird eine Ruhepause eintreten. Was aber die Probleme nur kaschiert, die Katastrophe und den Kollaps in die Zukunft verschiebt. Wie soll Griechenland jemals auf die Beine kommen, wenn die Schulden- und Zinslast immer grösser wird und man das Land sprichwörtlich zu Tode spart?

Antonis Samaras, Chef der Nea Dimokratia, sagte am Abend: "Das griechische Volk hat seinen Willen zum Ausdruck gebracht, mit dem Euro verankert zu bleiben und seine Verpflichtungen zu honorieren. Dies ist ein Sieg für ganz Europa."

Das heisst übersetzt, die Griechen haben nicht den Mut einen Befreiungsschlag zu vollziehen, sondern bleiben lieber unter dem Rockzipfel und der Diktatur der Troika, welche sie noch mehr bevormunden und ausbluten wird. Man hat ihnen das Rückgrad gebrochen und den Glauben in die eigenen Fähigkeiten genommen. Es ist eine Niederlage für das griechische Volk und Henry Kissinger hat endgültig sein Ziel erreicht.

Folgendes soll der Griechenlandhasser einer Gruppe von Geschäftsleuten im September 1974 gesagt haben:

"Das griechische Volk ist anarchistisch und schwer zu bändigen. Deshalb müssen wir tief in ihre kulturellen Wurzeln stossen. Vielleicht können wir sie dann zur Konformität zwingen. Ich meine natürlich in ihre Sprache, ihre Religion, ihrer Kultur und historischen Reserven stossen, damit wir ihre Fähigkeit sich zu entwickeln neutralisieren können, um sich zu unterscheiden, oder sich zu erhalten, um sie damit als Hindernis bei unseren strategisch wichtigen Plänen im Balkan, im Mittelmeer und im Nahen Osten zu entfernen."

Und folgendes hat er über Chile geäussert, als Rechtfertigung für den Sturz durch die CIA des demokratisch gewählten Präsidenten Allende:

"Das Thema ist viel zu wichtig, um den chilenischen Wählern selber die Entscheidung zu überlassen."

Die Verräter haben gewonnen und Griechenland verloren!

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Petra Raab sagt:

    Die Eliten haben solche Wahlen noch nie dem Zufall überlassen. Auf der ganzen Welt werden die Wahlen von den Eliten zu ihren Gunsten manipuliert und nicht erst seit 100 Jahren.

  1. AU AU WEIA sagt:

    ich bekomme mehr und mehr das Gefühl das die Menschen blind sein wollen, die Mehrheit der Masse möchte die Systeme nicht verändern in denen sie selber eine Schachfigur mit bilden können, perfide im Grunde das die vielen Menschen auf andere Menschen herumhacke aber nicht begreifen das das System sistemathisch Familien auseinanderbringen und sie selber ein mitglieder dieses Gebildet sind und es zulassen möchten, wer nicht spuhrt bekommts mit der Keule ... ich lebe seid dem ich denken kann im Zwist, doch irgendwann wird jeder erkenne wozu er dazu beiträgt und in der Lage ist seine Kleine systemkomforme Zone zu verändern müssen ...<oder eben nicht, leider muss das jeder für sich das beste fürs finden,doch was ist das beste , jeder Mensch

    das schlimme an dem ganzen ist, wennich als deutscher nun im Griechen Trikot die EM ihnen mit Herzen gönne und sie Deutschland rauswerfen .. jeder Mensch würde mich fragen oder geschockt reagieren, wer mich versteht brauche ich kaum Worte für Gefühle zeigen und offenbaren alles, doch was ist wenn die Menschen es nicht begreifen wollen, das wir in einem Menschen Völer verzerrendem eigenem system ekzistieren, wo der Mensch eine eigene ID Nummer hat als gläsener Bürger .. Was ist wenn der Mensch das alles ausblenden will, das alles aus Furcht ... umso mehr fühle ich mich gestärkt und selbstbewusst woran ich glaube und wo ich ein Lichtbringer bin für die die Armdran sind , das dumpfe Gefühl lässt mich nicht los das wir im euro Boot sitzen und die GlobaleElite es uns im Grunde genommen zeigen, und eben uns vormachen das^wir Gemeinsam uns bis zum ausquetschen und austrockenen wie bei einer Maische des Weines hinzu zum Grappe als Rest zum verzehr Ihrer Inbrunst und Lüste als Sklaven dienen ...

    ich bin sehr traurig darüber was wirklich mit uns Menschen Weltweit geschieht und doch kann ich meine kleine Welt in meinem Umfeld zudem machen was ich Frieden nenne

  1. AU AU WEIA sagt:

    Nachtrag: "Ich entschuldige mich für die forsche nicht Berücksichtigung meiner Rechtschreibfehler" , doch ich denke jeder weiß was ich meine und fühle, konzentriert euch auf das wesentliche, was ist das wesentliche? in eurem Leben? das euch nicht manipuliert!, wisst ihr denn wirklich wer ihr wirklich seid ... ? wollt ihr es nicht wissen,? in der zeit in der wir heute Leben , gibt es viele die vieles euch zeigen, doch was ist das wesenliche das ihr auf euch zurück schließen könnt um letztenendes euer wesentliches Ich kennezulernen!, ihr erkennt sie alle an dem was ist,euer eigenes Wesen, Warum komme ich hier in diesem Artikel darauf ? weil Furcht und angst uns als Machtfaktor vorgespielt wird, von klein auf, das unsere Generatonen sowie unsere eigenen eltern davon betrifft ist das Grundmuster uneres Systems, wir alle können nur gewinnen in dem wir uns selber verstehen, bzw das wieder lernen zu verstehen er wir wirklich sind!

    vielen Dank das du meine Zeilen auch als Nachtrag,für andere weiterleitest, mir ist klar und deutlich Warum ich jetzt das euch allen schreibe ! darauf komts an, klar und deutlich Menschen aufzeigen welche Macht sie wirklich für sich und ihrem kleinen Kosmos schaffen können ...

    Vielen dank

  1. landbewohner sagt:

    mich würde es nicht wundern, wenn die wahlen manipuliert wurden.

  1. Roman-K sagt:

    Hallo Freeman,

    ich glaube Petra Raab (Kommentar vor mir) hat es so ausgedrückt wie es ist. Ich glaube auch, dass diese Wahlen manipuliert worden sind. Seit wann hat denn im Kapitalismus das Volk das Sagen? Hier haben die das Sagen, die ÜBER der Politik stehen, die global-operierenden Großkonzerne, und allem voran die Hochfinanz, das europ. Bankenkartell und ihre schwerkriminellen Drecksbanker in ihren Anzügen - DAS sind die Instanzen die hier "wählen" - nicht das Volk!

    Ein kluger Mann sagte einst: "Wenn Wahlen etwas bewirken würden, dann wären sie längst abgeschafft". Wahlen sind hier nur eine Farce um dem Pobel auf der Straße und den Medien den Eindruck zu geben, da wird etwas "gewählt". *lach* Die wirklichen Wahlen finden nicht beim Volk statt sondern intern bei der Elite und ihren treuen Laufburschen (man nennt diese Leute auch umgangssprachlich mit dem harmlosen Pseudonym "Politiker", was auch immer der Name bedeuten soll) hinter verschlossenen Türen, ABSEITS des öffentlichen Auges! Ich kann mir einfach bei meinem allerbesten Willen nicht vorstellen, dass drei Zehntel aller Wahlberechtigten diese Neo Dimokratia "gewählt" hat, welche an dem mörderischen Kaputtsparkurs festhält und das Land den schwerkriminellen Drecksbankstern aus der Hochfinanz ausliefert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet diese Partei auch noch 30% bekommen hat! Hier in Deutschland doch genauso: Das Volk hat hier gefälligst das Maul zu halten und Steuern zu zahlen.
    Und wenn ein Politiker es auch nur WAGT, etwas Gutes zu tun oder etwas fürs Volk, dann wird er ausgewechselt wie eine Glühbirne, wenn er nicht richtig spurt.

    Christian Wulff kann ein Lied davoj singen! Er hatte einmal vor laufenden Kameras den gegenwärtigen Kurs Europas Richtung Fiskalunion als kritisch betrachtet und somit indirekt zu verstehen gegeben, dass er dem ESM Vetrag nicht unterschreiben werde. Ich muss ja jetzt nicht erzählen was mit ihm passiert ist. Wenn hier Parteien oder "Politiker" nicht spuren wird eben solange medial auf ihn eingeschlagen und solange gewählt, bis jemand verdammt nocham das macht, was die Hochfinanz will, es ist offensichtlich, es kann kein Zufall sein, dass weltweit in den westlichen Ländern fast alle Gesetze zu Gunsten der Hochfiannz sind.

    Und genauso ist es gestern auch in GL gelaufen. Ich meine, du warst ja selbst in GL gewesen und hast mit Menschn vor Ort gesprochen und ihre Gesichter und ihr Leid gesehen, oder? Glaubst du dass 30% von ihnen diese Verräterpertei gewählt haben? Ich halte das für unmöglich! Wahlen bringen nichts!
    Sie funktionieren nicht, zumindest nicht in diesem System! Man muss sich nicht an die Laufburschen der Hochfinanz wenden, das sind nur die Puppen, man muss sich an die wenden, die ÜBER der Politik stehen, an die Hochfinanz, ihnen an die Eier gehen, dort wo es ihnen am Meisten wehtut, im Geldbeutel und eine Volksrevolution wie die damals in Frankreich durchführen, nur so kann dieser Wahnsinn gestoppt werden, Wahlen helfen hier nicht mehr weiter! Viele wissen immer noch nicht, dass die Partei XY, sobald sie, wenn überhaupt, an die Macht kommt, nicht die Interessen der Wähler durchsetzen wird (dazu ist sie und die Abgeordneten noch nicht einmal verpflichtet, siehe Artikel 38 - GG) sondern dass die Partei die Interessen derer durchsetzen wird, die ÜBER der Politik ist (nein das ist nicht das Volk).

  1. Unknown sagt:

    Ich habe auch bis zum Schluss noch die Hoffnung gehabt, dass die Griechen sich für ihre nationale Souveränität entscheiden und den Verbrechern den Stinkefinger zeigen. Aber nach diesem Wahlergebnis ist mein Mitleid für die Griechen endgültig verflogen...

  1. Nichtkampf sagt:

    Die Verräter an Demokratie, Menschenrecht, Freiheit und Brüderlichkeit werden in ganz Europa gewinnen.

    Die verpanzerten Seelen der Massen haben nicht den blassen Schimmer davon, weil sie zu gefühllosen Zombies geworden sind. Sie lassen es zu, wehren sich nicht, weil sie von den Medien, von Schule, Bildung und Arbeitsplatzsicherung wie Kettenhuinde gehalten werden und sich freuen, wenn der Auserwählte ihnen Mut zum Durchhalten schenkt.

    LG
    Nichtkampf

  1. Chang sagt:

    Das geht diesen kleinen Zwergen mit den riesengrossen Schatten gegen den Strich das die Griechen den Startschuss geben wuerden fuer den Fall des Euro! Das duerfen natuehrlich nur die ganz grossen Kindermenschen da oben in ihren Chefetagen entscheiden wie es weitergeht oder wie die Welt in Chaos versinkt! Daher fuer mich der eindeutige Beweiss von Wahlmanipulation. Der grosse Kracher kommt bestimmt noch aber eben wenn sie es wollen! Wie sagte schon Tacitus:"Machtgelüste sind die entsetzlichsten aller Leidenschaften!" Und diese Herren sind gerade besessen davon! Aber das wird wie gesagt so oder so enden in kuerze!

  1. CHIREN sagt:

    Die Weltregierung besteht. Europa als Teil davon, ebenso.Der Euro ist eine politische Währung.
    Alles verläuft nach Plan.
    Die Möglichkeit zur Veränderng zum Besseren für die Allgemeinheit wird von der Verantwortlichen im NATO Bereich nicht ergriffen.
    Das Szerario der Roten Himmels kommt als Nächstes.

  1. arab4justice sagt:

    Ich stimme Petra zu. Da ist etwas oberfaul im Staate Griechenland. Es kann doch nicht sein das die Griechen so brainwashed sind, dass sie nicht begreifen was mit ihnen passieren wird, wenn sie die Landesverräter ins Amt wählen. Die ganzen Kämpfe die sich das Volk
    in den letzten Monaten mit der Staatsgewalt geliefert hat bestätigen das. Bin auch der Meinung das dort kräftig manipuliert wurde.
    Damit die Wähler nicht stutzig werden verkündet man einfach es wäre eine knappe Entscheidung gewesen. Im übrigen erleben wir dieses Phänomen bei jeder Wahlentscheidung in Europa. Diejenigen Parteien die für das Volk einstehen und ihr Land aus dem Dreck ziehen wollen haben noch nie eine Wahl gewonnen, während die Banken- und Konzernlobbyisten immer und immer wieder gewählt werden. Zufall? Ich sage ausgeschlossen! Die Mehrheit der Griechen waren und sind sich weiterhin im klaren darüber das ND und Pasok den Untergang Griechenlands bedeuten.
    Sowas wie echte Demokratie gab es nie und wird es auch nie geben. Wahlen sind eine Farce, denn wie sagt Freeman immer so schön:
    Wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie schon längst verboten! Wacht auf Leute, das System kann man nicht mit Mitteln bekämpfen
    die das System uns vorgegeben hat und die Griechen werden nun die ersten sein die das herausfinden.

  1. drdre sagt:

    Ich kann deine Einschätzung nur teilen, es ist massiv im TV u. Presse von EU Politikern aus Deutschland u.a. Ländern Druck auf das Griechische Volk ausgeübt worden. Mit sog. Umfragen wurde eine Kopf an Kopf Rennen Stimmung ins Volk getragen. Massive Drohungen im Fall eines Ausscheidens aus der EU wurden dem Volk bis zur Wahl vor Augen geführt. Als ob es noch schlimmer kommen könnte. Die linke Partei wurde wie auch in Deutschland als Popanz gezeigt. Man hat richtigerweise auf die Angst der Menschen gebaut und damit wieder richtig gelegen. Ich denke, man kann es den Menschen nicht verübeln, dass die Wahl so gelaufen ist. Aber jetzt kann die Casino Politik der Banken u. Hegde Fonds weitergehen , auf Kosten der Bürger der EU. Freuen wir uns auf "neue Europäische Zeiten"

  1. SigmaEpsilon sagt:

    Hallo Freeman,
    es ist keine Niederlage. Es ist ein Sieg. Viele Hellenen glauben noch den alten Parteien. Jetzt werden sie aber aufgeweckt werden, weil der "Herr" Samaras doch auch ein Bilderberger ist. Und in wenigen Wochen/ Monaten, wenn die Nea Dimokratia sich auch die Zahne ausgebissen hat, dann wird auch der letzte Hellene endlich ueberzeugt sein. Wenn der Syriza jetzt an die Macht gekommen waere, dann wuerde in unseren Hinterkoepfen immer noch der Gedanke kreisen, ob der Samaras es nicht vielleicht doch besser gemacht haette. Jetzt fallen endlich auch die letzten Masken. Auf einen ruhigen Sommer, und einen heissen Herbst. Gruss aus Hellas, Stelios

  1. skippi sagt:

    Wie der Name schon sagt: "Nea Dimokratia - Neue Demokratie" schon sagt.
    In der alten Demokratie hatte das Volk wenigstens so etwas Ähnliches wie Mitbestimmung.
    Damit ist jetzt schluss.

    Hält Merkel bei der nächsten BT Wahl auch eine PK in Englisch ab, wie Samaras?
    http://www.tagesschau.de/ausland/griechenlandwahl136.html

    Griechenlands Ausbluten geht weiter, Deutschland ist im Viertelfinale - läuft doch alles nach Plan.....

  1. Anti-Slave sagt:

    Die Sozialisten bestehen aber angeblich darauf, dass Syriza mit in die Koalition kommt.... wie das wohl funktionieren soll??

    Ich hatte auch gehofft, dass Syriza gewinnt, dann hätte wir es endlich hinter uns!

  1. alfonlein sagt:

    Danke für den Beitrag, damit ist alles gesagt, die Propaganda der Konzernmedien ist kaum zu ertragen ("Rettung von Europa")

    Merken die Griechen wirklich nicht das es nicht um sie geht sondern im Gegenteil das sie nur mißbraucht werden damit weiter Profite gemacht werden können? (vorausgesetzt das Wahlergebnis stimmt)
    Wer die Augen nicht zum sehen benutzt wird sie zum weinen brauchen. Das werden die Griechen bald erfahren denn der Absturz geht weiter mit zunehmender Geschwindigkeit.
    Gibt es in einigen Monaten/Wochen Neuwahlen oder jagen sie das Pack gleich aus ihren Palästen?

  1. Juergen sagt:

    Waren es wirklich die Griechen den der Mut fehlt, oder waren es Diebold Wahlmaschinen die etwas nach geholfen haben?

  1. Die meisten Griechen hatten keine Ahnung, genau wie die Iren im 2. Wahlgang.
    Wachkomaphase wieder verlängert.
    Wenn die Bankster das Bargeld abschaffen wollen, wieso so ein Kampf um diese Harte Währung?
    In ein paar Jahren wird doch eh alles virtuell laufen. Da wird dann ein Devisenkurs/wechsel innerhalb von sekunden durchgeführt.
    Da der Mensch sich immer mehr auslagert in die Cloud, wird alles virtuell vernetzt werden. Es wird kein Bargeld mehr geben. Ich rede hier von 12-20 Jahren.
    Man wird das Bargeld komplett kaputt reden und die Kids werden auf dem Schulhof mit virtuellen Credits ihren Kakao bezahlen.
    Über die Bequemlichkeit wird man den Menschen ködern. Und er wird drauf reinfallen.
    Für Europa, gegen T€uro-Diktatur.

  1. 3DVision sagt:

    Da diesem Volk nun die letzte Möglichkeit geraubt wurde,einigermaßen in(Frieden)aus der EU Zwangsjacke aus zusteigen,seh ich für die Zukunft dass genau dies mit Gewalt geschehen wird.

  1. Eigentlich, wenn Griechenland noch EINE RICHTIGE (mathematisch) KORREKTE DEMOKRATIE WÄRE, müsste das Ergebnis völlig anders lauten.
    Wieso gibt es dort so eine merkwürdige verzerrende Bonus Regelung??
    Wieso bekommt der 1. platzierte 50 Sitze geschenkt?? Was ist das schon wieder für eine kranke Scheisse??
    Ohne diese Regelgung hätte ND keine 50+ Mehrheit!
    Alles schon wieder so ein Schwindel um Stimmen. Wahlen bringen nichts. Einfach nichts. Selbst im Mutterland der besten Demokratie die es je gab. Traurig...traurig.
    TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRR
    lol....KOMA
    Was für eine Spezies.... :D

  1. Genau so wird es in Holland auch kommen. Wilders wird "abgewählt" werden und Holland in der EU bleiben so wie den Sparkurs zustimmen und den Euro behalten.
    Wahlen sind etwas für naive Kinder die glauben sie hätten was zu sagen.
    Bald wird der europäische Staat ausgerufen werden und wir Alle befinden uns im komplett totalitären Systemk wieder wo wir wirklich komplett versklavt sind, ohne Rechte. Alle werden nur noch schuften gehen dürfen und müssen, ansonsten verhungern und verelenden sie ganz.

  1. urantia sagt:

    Die Wahlen sind gefälscht bzw. manipuliert. Es gibt keine freien Wahlen und keine echte Demokratie. Es ist ein Theater, das demokratisch aussieht, tatsächlich ist es aber eine Diktatur.

    Die Elite gibt dem Volk doch keine Möglichkeit sie abzustrafen. Das Wahlergebnis stand schon vor der "Wahl" fest, so ist es überall, nicht nur in Griechenland.

  1. Guy Fawkes sagt:

    Oft schrieb ich hier die Frage:"Und?! Werdet Ihr langsam sauer?!"
    So langsam lese ich Wut in Euren Zeilen! Diese Wut brauchen wir auch!
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Wahlergebnisse in Griechenland "koscher" sind!
    Auch ich habe mit vielen Griechen gesprochen von Athen bis Rhodos haben mir viele Mittelständler gesagt, dass sie die Schnauze voll von den Politikern haben! Einer auf Rhodos zeigte mir sogar mal ein Familien-Wappen von einer franzosischen Templer-Familie die einst eine Burg auf Rhodos baute und fragte lachend, ob diese Dynastie zu den mächtigen Arschlöchern gehöre, die das mit zu verantworten haben! Ich sagte ihm, er solle einfach mal das Wappen von Rothschild, einigen anderen Orden, wie Malta, Odre du Leopold und was weiss ich was noch für Pinseleien von den anderen Soziopathen, raussuchen!
    Es ist alles nur eine Show! Die Perfektion! Noch perfider als die Matrix, weil manche sogar noch der Überzeugung sind sie wären in einer freien Demokratie! Am Arsch sind wir Alle, wenn wir nicht langsam mal unsere Ärsche bewegen, so sieht es halt aus! Und wir sollten nicht glauben, dass zukünftig "Krabbelstube" und Kaffekranz angesagt ist!

  1. freethinker sagt:

    Liebe Griechen ihr habt zu einem zu großen Teil das Falsche gewählt. Ihr werdet immer mehr zu Sklaven gemacht, aber der Leidensdruck muss noch größer werden, dann werdet ihr euch aus der Tyrannei befreien oder als Volk in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

  1. Andi Imnetz sagt:

    Glaubt ihr tatsächlich, daß irgendwelche WAHLEN irgend etwas geändert hätten???
    An der Wahl-URNE kann man nur seine STIMME, FREIHEIT, WÜRDE und SELBSTBESITMMUNG zu GRABE tragen und den STARKEN FÜHRER an der SPITZE DER PYRAMIDE wählen, der allen GEZ-GOEBBELS-GLOTZEN-SCHALF-SCHAFEN die Verantwortung abnimmt, alle Entscheidungen trifft und allen zeigt, wo es lang geht.
    Damit sie schön weiter in der Adventsmarkt-Glühwein-Billigbierchen-RESTHIRN-EMESIS und ihrem Dieter BOTOX Bohlen-Lindenstrassen-Heulkrampf vor ihrer STAATSICHERHEITS-NARKO-HYPNOSE-GOEBBELS-GLOTZE vegeTIERen und MC-DRECK-GAMMELFLEISCH-WIRKVERSTÄRKER-NATRIUM-GLUTAMAT-CHIPPS fressen können!
    Um gelegentlich ihr SAURIERHIRN zum MARATHON-SHOPPEN zu bemühen!
    Die DUNKLEN und die DUMMPFEN!

    Wie sagte Georg Schramm, "Die Wirtschaft braucht VOLLIDIOTEN, sonst frisst keiner Gammelfleisch!"
    http://www.youtube.com/watch?v=jitdvJ5U3I4

  1. xabar sagt:

    Ich hoffe, dass jetzt die griechischen Kommunisten (KKE), die unter den kommunistischen Parteien als eine der wenigen kommunistischen Parteien nicht korrumpiert worden sind, jetzt mehr an Einfluss gewinnt, denn sie treten klar für den Austritt aus dem Euro, aber auch aus der EU ein und haben in ihrer langen Geschichte bewiesen, dass sie eine echte Volkspartei sind. Die Partei war ein wichtiger Faktor im antifaschistischen Widerstand gegen Nazideutschland und ist dafür prädestiniert, nun auch gegen Merkeldeutschland und seine Diktate zu kämpfen.

    Leider ist diese Partei jedoch nicht bereit, mit rechten Parteien, die auch den Austritt wollen, zusammenzuarbeiten. Aber vielleicht ändert sich das mal.

  1. matze61 sagt:

    Das stinkt mir sehr nach Wahlbetrug. Ich habe eigentlich mit sowas gerechnet.

  1. humanity sagt:

    nach dieser "wahl" habe ich mich entschlossen, meinen nick hier von "democracy" auf "humanity" zu verändern.
    mehr möchte ich zu diesem ganzen prozedere nicht dazu veräussern...
    nur:
    schade, dass dieses land, welches das wort DWEMOKRATIE prägte - sie nicht real umsetzt...das ist sehr, sehr schade, um nicht zu sagen/schreiben: fast ein verrat an der menschlichkeit!

    streicht bitte dieses wort aus dem lexikon, denn es existiert nicht mehr...baragalo