Nachrichten

Kissinger - Die Stunde der Wahrheit für den Iran kommt

Mittwoch, 20. Juni 2012 , von Freeman um 16:00

Anlässlich der Überreichung der Präsidentenmedaille durch den israelischen Präsidenten Shimon Peres, was dem israelischen Verdienstorden entspricht, hat Henry Kissinger bei seiner Dankesrede gesagt, die Stunde der Wahrheit für den Iran wird in den nächsten Monaten kommen. Kissinger sagte, das Ende der Diplomatie zeichnet sich ab und er deutet an, ein Krieg könnte im Herbst stattfinden.



"Die Frage lautet, zu welchem Zeitpunkt kommt man zum Schluss, Verhandlungen haben ihre Grenze erreicht? Es ist keine Frage, die man unilateral beantworten sollte," sagte der ehemalige US-Aussenminister, Ober-Bilderberger und Massenmörder am Dienstagabend bei der Eröffnungsgala der 2012 Konferenz des Präsidenten in Jerusalem.

"Tatsache ist, die Mitglieder des Sicherheitsrats sagen seit 10 Jahren, ein militärisches Atomprogramm des Iran ist unakzeptabel. Sie haben die Notwendigkeit für Diplomatie für sich gesehen, aber auch ein Punkt wird erreicht, an dem sie definieren müssen, was sie mit unakzeptabel meinen und wie das umgesetzt wird. Und dieser Punkt wird in den nächsten Monaten erreicht und es ist etwas was wir alle zusammen tun sollten."

Peres selber hat erst vor wenigen Tagen von Präsident Obama die Freiheitsmedaille in Washington überreicht bekommen. Er sagte dazu, bei seinem Treffen mit Obama brachte der US-Präsident zum Ausdruck, "alle Optionen liegen auf dem Tisch", was den Iran betrifft. Alle Optionen schliesst Gewalt ausdrücklich ein.

Peres nannte bei der Zeremonie am Dienstag Henry Kissinger einen "Bruder" und lobte ihn wegen den "ausserordentlichen Bemühungen die du gemacht hast, um uns bei jeder Gelegenheit zu helfen, als grosser Staatsmann und als Jude."

Diese Aussage steht aber total im Widerspruch zu einer Aussage die Kissinger gegenüber Präsident Richard Nixon am 1. März 1973 als Aussenminister machte. Die vor zwei Jahren freigegebenen Tonbandaufzeichnung der Gespräche im Oval Office haben nämlich gezeigt, Kissinger hat Nixon den Rat gegeben, es wäre nicht die Angelegenheit der USA, sollten die Sowjets die Juden in Todeslager schicken.

"Die Auswanderung von Juden aus der Sowjetunion ist kein Ziel der amerikanischen Aussenpolitik. Und wenn sie die Juden in der Sowjetunion in die Gaskammern schicken, ist das auch kein amerikanisches Problem."

Kissinger ist das jüdische Volk genau so egal, wie die "Schlitzaugen" in Vietnam und Kambodscha, auf die er 2 Millionen Tonnen Bomben runterregnen lies, oder die Folter und der Massenmord an den "Latinos" in Chile, nach dem Putsch von Salvador Allende durch General Pinochet mit Hilfe der CIA. Er ist ein kaltschnäuziger Machtmensch, der für das Ziel der Weltherrschaft über Leichen geht.

Dieser totalen Hegemonie im Plan von Kissinger und gleichgesinnten Weltfaschisten steht der Iran im Wege. Die Unabhängtigkeit des Iran stört die globale Elite, weil sich Teheran nicht ihrem Diktat unterwirft, und nicht ein Atomwaffenprogramm, das gar nicht existiert. Deshalb deutet er in seiner typischen verblümten Sprache an, die Zeit für Diplomatie ist zu Ende und man muss gemeinsam in den nächsten Monaten andere "Optionen" die auf dem Tisch liegen umsetzen.

Kissinger wird wohl als Friendensengel von den Medien und dem Establishment gefeiert, ausgezeichnet und hofiert, tatsächlich ist er aber ein Todesengel. Es ist faszinierend und gleichzeitig erschreckend, wie die Handlungen so einer Person komplett ins Positive verdreht werden. Aber wir wissen ja, alles ist auf den Kopf gestellt und Krieg ist Frieden, für die welche uns regieren.

Eines der vielen Bücher über die Verbrechen von Kissinger ist "No Peace, No Honor: Nixon, Kissinger, and Betrayal in Vietnam" von Larry Bergman. Durch ausgiebige und genaue Recherchen hat Bergman bewiesen, wie Nixon und Kissinger bewusst Vereinbarungen trafen, damit Nordvietnam sie bricht und sie somit den Bombenkrieg weiterführen konnten. Ihr geheimer Plan, den Vietnamkrieg zu verlängern und die amerikanische Öffentlichkeit zu täuschen, wurde nur duch die Watergate-Affaire beendet.

Die absolute Frechheit war natürlich, Kissinger bekam 1973 den Friedensnobelpreis verliehen. Frechheit deshalb, nicht nur weil der Vietnamkrieg bis 1975 noch andauerte, sondern weil er mindestens 3 Millionen Tote in Südostasien auf dem Gewissen hat. Dieser Preis sollte sowieso in Kriegsnobelpreis umgetauft werden, denn den bekommen immer nur die Leute, die am meisten die tödlichen Produkte der Rüstungsfirma Dynamit-Nobel verwenden.

Übrigens, es sieht so aus wie wenn tatsächlich die Bilderberger Mitt Romney als nächsten Präsidenten bei ihrer Konferenz bestimmten, wie ich hier bereits berichtet habe. Denn am 12. Juli findet im Trump Tower in Stamford eine Spendenveranstaltung zu Gunsten von Mitt Romney statt. Ehrengast ist Henry Kissinger, der ihm wohl seinen Segen gegeben hat. Das „Meet & Greet“ kostet 500 Dollar pro Person und das exklusive VIP Dinner 2'500 Dollar.

Die Gelegenheit einem Massenmörder die Hand zu schütteln.

Verwandter Artikel:
Altersverbrecher loben sich bei Preisverleihung

insgesamt 28 Kommentare:

  1. IrlandsCall sagt:

    Es gibt keine irdische Strafe die angemessen hart genug wäre das zu vergelten, was Kissinger schon bis heute der Menschheit angetan hat. Wenn es eine namhaften Belzebub auf Erden gibt, so muss man wohl Kissinger als ersten Kandidaten nennen. Möge er seiner gerechten Strafe im Jenseits begegnen.

  1. Zaldure sagt:

    Soso, der Iran wird als in den kommenden Monaten angegriffen, dann wird wohl in den nächsten Wochen Syrien brennen ... Nato Truppen werden den bösen Diktator stürzen und einen Stützpunkt errichten ...

    Und wann ist endlich das Schrottpapier Euro und das Restmüllpapier Dollar kaputt?

  1. 3DVision sagt:

    Tatsache ist,so wie der aussieht,die Stunde der Wahrheit auch bald für ihn selbst schlagen wird.
    Wer wird ihn vermissen?
    Was wird mit seiner Seele passieren,sofern er denn eine hat?
    Frage auf Frage...

  1. Diese diabolische Massenmörder Fratze wird immer noch gesucht. Keiner traut sich aber, diesen Massenmörder gefangen zu nehmen.
    Im April 2002 wurde Kissinger in London erwartet. Der spanische Richter Baltasar Garzón ließ die britischen Behörden per Interpol ersuchen, Kissinger zur Operation Condor zu befragen. Garzóns Anfrage bewirkte, dass der britische Richter Tatchell gegen Kissinger Haftbefehl wegen Kriegsverbrechen in Vietnam unter der Genfer Konvention einreichte. Kissinger sagte seine Vortragsreise nach London ab.

    Und ein Assange wird wegen einer lächerlichen Bondstylekuschelrunde gejagt und in den Märtyrertod getrieben.

    Man kann diesen unverständlichen nuschelnden schleimhaufen kaum verstehen. Er spricht so, als würde die Brühe Satans aus seiner Kehle blubbern.
    Unglaublich ist, dass es ja Menschen gibt, die sich was einbilden mit ihm Kontakt zu haben bzw. mit ihm zu tun haben.
    Möge er schnellstmöglich diesen Planeten verlassen und niemals in Frieden ruhen.

  1. Peter sagt:

    Der einzige Trost ist, dass auch dieser Massenmörder irgendwann das Zeitliche segnen wird.

  1. Chang sagt:

    Schaut ihm mal genau in die Augen! Hinter Augen die etwas gutes, wahres und edles wollen ist immer ein leichter Glanz festzustellen! Hier aber sehe ich weder irgendwas klares noch etwas lichtvolles - sonders purer Egoismus der zur totalen Zerstoerung faehig ist von allem was uns wichtig und wert ist! Wir sollten lernen die Menschen anzusehen und auch nicht nur das wahrzunehmen was sie sagen sondern was sie tun - Taten luegen nie - Worte meist! Und seine Taten sprechen Baende!!!!

  1. Es wird doch hoffentlich mal auch seine Stunde der Wahrheit kommen

  1. Kayron sagt:

    und für den diktierten frieden werden wieder nur zuvilisten getötet, in irak krieg waren es immerhin 30000 ziilisten man erinnere sich an die foltergefägnisse mit den fotos wie die us soldtaten oder anders genannt auch tiere, mit den brügern umgegangen sind, zudem sollte man sich auch daran erinnern das die us soldaten berühmt wurdem mit vergewaltigungen und wahrloses töten von frauen und kindern. DIe uns die Bilder zuganglich gemacht hatten waren nich die Presse es war ja wikileaks, zudem wunderts mich das USA überhaupt in erwägung zieht da dann mitzumachen wer für mich neu das deren Tiere für umsonst dahin fahren. Na wollte nur mein Senf zugeben, schöne grüße aus Zombiland ähm Deutschland

  1. couchlock sagt:

    Kissinger sollte man dann direkt an die Front schicken, oder seine Kinder...Die, die über Krieg und Frieden entscheiden, sollten verpflichtet werden, bei einer Entscheidung für Krieg ein Familienmitglied mit in den Krieg zu schicken, vielicht würden die dann mal nachdenken.
    Widerlich, wie diese Monster sich gegenseitig Medallien umhängen, die Orwellsche Namen haben.
    Wieviele Millionen hat Kissinger auf dem Gewissen???? Osttimor, Kambodscha, Laos, Chile...Dieser Typ ist ein Krebsgeschwür, ein Verbrecher im ganz grossen Stil. Ein Mensch ohne Mitgefühl und Empathie, der einem fast schon leid tun kann.
    Ich denke, im Innersten ist er von Ängsten getrieben, die ganzen Controlfreaks sind von Angst getrieben.
    Eigentlich eine arme Sau, genau wie das ganze andere Pack, das ihn umgibt.
    Auf langer Sicht werden sie keinen Erfolg haben.

  1. Chris GG sagt:

    Warten wir doch einmal ab, für wen es die Stunde der Wahrheit wird.

    Der Iran hatte knapp zehn Jahre Zeit, sich auf diesen schicksalhaften Punkt seiner Geschichte einzustellen - der übrigens präzise von Ayatollah Khomeini vorausgesagt wurde.

    Kissinger sollte die Geschichte von David und Goliath kennen .... und auch wenn Geschichte sich nicht wiederholt .... sie variiert das gleiche Thema immer wieder gerne in verschiedenen Spielarten.
    Schaun 'mer mal.
    Der Iran ist vorbereitet - und er hat "Freunde".
    Auch wenn hierbei das Bismarck Wort gilt: "Staaten haben keine Freunde, nur Interessen!"

  1. JoeCocker sagt:

    ich denke in der Nacht vom 19ten auf 20ten Juli ist es so weit...
    Gründe:
    1) Rhamadanbeginn läßt viele Iranische Soldaten bei ihren Familien sein
    2) äußerst agressive Planetenkonstellation, viele vergangene Kriege begannen in genau dieser konstellation
    3) Neumond, alles schön dunkel
    Gott steh uns bei...

  1. Unknown sagt:

    Er kündigt jetzt also das an was wir alle schon lange sehen und spüren... sie werden angreifen, mit oder ohne der Zustimmung ihres Volkes, des Kongresses, der EU oder sonst irgendwen. Jetzt werden sicher wieder die Medien auf den Anti-Iran Kurs eingeschworen und die Mühlen der Lügenmedien beginnen wieder langsam aber stetig zu mahlen.
    Die "Qualitätsmedien" werden sich wieder überschlagen vor Meldung wie gefährlich der Iran und sein Atomprogramm sind.

    Wie ich der Internetseite von Christoph Hörstel entnommen habe, haben Syrien und der Iran gar keine bis wenig Erfahrung mit dieser Art von Medien und "Gegenpropaganda", was ein großes Problem darstellt, da sie sich nicht wirklich gegen diese Flut von Verleumdung wehren können. Am Besten steht noch Russland da mit ihrem sehr gutem Sender RT.

    Gott möge uns allen beistehen. Die lange Zeit der Dunkelheit die uns Satan beschert muss endlich enden und die Menschen müssen sich gegen diesen Wahnsinn verbünden. Wir alle müssen bei uns selbst im kleinen anfangen. Wenn jeder ein bisschen etwas ändert, können wir es schaffen.

    Brüder und Schwestern dieser schönen Welt lasst euch nicht unterkriegen!
    Wie oft dachte ich mir schon: "ich kann nichts daran ändern, die Welt ist wie sie ist. Genießen wir sie noch so lange wir können..."
    Bullshit! Wir alle können etwas
    dagegen tun.

    Ich habe es satt! Ich kann nicht länger wegsehen und schweigen!
    Ich muss aufstehen und schreien und brüllen, damit sie mich an der Spitze hören. Damit sie wissen mit mir können sie diesen Scheiss nicht mehr machen. Diese Lügen über Krieg gegen den Terror, den Iran und sein Atomprogramm, die Faulheit der Griechen und das die EU nur unser Bestes will. Schluss damit!

    Lieber aufrecht sterben als kniend leben.

    und wie ein Poster hier schon mal schrieb: Wovor habt ihr Angst? Eure Seele ist unsterblich.

  1. Kissinger ist eine aufgezogene Puppe, Kriegs Verbrecher, Auftrags Mörder und eine Peinlichkeit der Geschichte

  1. xabar sagt:

    Wie die schlimmsten Verbrecher sich gegenseitig mit Medaillen behängen! Sie füttern gegenseitig ihre unbegrenzte Eitelkeit.

    Nehmen wir Peres:

    Peres ist der Vater der israelischen Atombombe. Er wurde schon Mitte der 50iger Jahre von dem damaligen Ministerpräsidenten Israels, Ben Gurion, als junger Mann mit der Mission betraut, Israel zur Atommacht zu machen. Da die USA unter Eisenhower gegen die atomare Bewaffnung Israels waren, wandte er sich an drei Staaten: an Norwegen, an Frankreich und an das weißrassistische Südafrika.

    Diese drei Staaten verhalfen Israel zur Atombombe; Südafrika lieferte das Uran, Frankreich die Technologie und Norwegen trug auch seinen Teil dazu. Ich glaube es lieferte schweres Wasser.

    Man nennt ihn deshalb auch Mr. Bomb.

    Kissinger hat im Yomkipur-Krieg im Oktober 1973, als Israel in den ersten Tagen auf der Verliererstraße war, Israel mit Hilfe einer Luftbrücke so massiv mit Waffen versorgt, dass die Niederlage abgewendet werden konnte. Syrien war dabei, den Golan zurückzuerobern, was dann aber nicht mehr gelang und Kissinger nahm dann noch diplomatisch auf Sadat, den damaligen ägyptischen Präsidenten Einfluss und hielt ihn im Sinai zurück, worauf dieser Operettenkönig dann einging.

    Kissinger hat auch verhindert, dass die Palästinenser ihren eigenen Staat bekamen, den Außenminister Rogers unter Nixon schon zugestehen wollte. Es gelang ihn, Rogers zu verdrängen und er wurde dann selbst Außenminister und nahm dann das Versprechen gegenüber dem jordanischen König Hussein wieder zurück, den Palästinensern die damals noch unbesiedelte West Bank, Ost-Jerusalem und Gaza als eigenen Staat zu geben. Das führte dann zur blutigen Verdrängung der PLO aus Jordanien (nachzulesen bei Alan Hart, 'Der Zionismus - der wahre Feind der Juden').

    Also Israel weiß, was es Kissinger zu verdanken hat. Er war und ist ein hundertprozentiger Zionist alten Schlages.

    Erstaunlich ist, welchen Einfluss er behalten hat. Aber das liegt daran, dass er die gesamte Israel-Lobby und den Rockefeller-Clan hinter sich hat.

    Seine Drohungen gegenüber dem Iran ist reiner Psychokrieg. Sie werden es nicht wagen, den Iran anzugreifen, bevor sie in Syrien keinen Regime-Wechsel haben.

    Kissinger ist ein alter Fuchs, der dieses Spiel mitspielt.

  1. Sehr gut analisiert - besonders auch der Hinweis auf die Persönlichkeit Kissingers, der einfach über Leichen geht und wenn es Millionen sind.

    Tatsache ist, dass sie (die Angreifer des Iran) vielleicht gegen Ende Jahr den letzten 'Slot' haben. Später wird es immer unmöglicher, denn die Stimmung gegen den 'Westen' kippt sowohl in China wie auch in Russland.

  1. Solist sagt:

    ACHTUNG – WICHTIG:
    http://www.voltairenet.org/Russische-Warnschusse
    DER SYRIENKONFLIKT DROHT IN EINEN WELTKRIEG AUSZUARTEN
    Russische Warnschüsse

    von Thierry Meyssan

    Die Syrien-Krise hat sich verändert. Der Destabilisierungsprozess, der den Weg für eine legale militärische Intervention ermöglichen sollte, ist gescheitert. Die USA zeigen nun ihr wahres Gesicht und sprechen öffentlich von der Möglichkeit, Syrien auch ohne die Zustimmung des Sicherheitsrates anzugreifen, so wie sie es im Kosovo taten. Dabei geben sie vor, nicht zu wissen, dass Putins Russland nicht dasjenige von Boris Jelzin ist. Nachdem sie sich der Unterstützung Chinas versichert haben, hat Moskau zwei Warnschüsse in Richtung Washington abgefeuert. Weitere Verletzungen des Völkerrechts durch die Nato und den Golf-Kooperationsrat (GCC) können von jetzt an einen Weltkrieg auslösen……usw usw.
    Der Artikel ist vom 20. Juni 2012. Bitte Link aufrufen und verbreiten

  1. Ella sagt:

    Der Typ ist ein Astreiner Psychopath/ Soziopath.
    Dieser Typ ist unter Bankern, Politikern und Schwerkriminellen ueberdurchschnittlich vertreten.

    Googelt mal " Die 10 Merkmale eines Psychopathen " oder lest das Buch "Der psychopath next door"

    Uebrigens war nicht vor ein zwei Wochen zu lesen, das Kissinger ein Gespraech mit einem der Vorsitzenden der Piratenpartei hatte? ( Name faellt mir gerade nicht ein)
    Sehr sonderbar!!!

    Nachtigall ick hoer' dir wiedermal trapsen.

  1. drdre sagt:

    Ähnlich wie sein Treffen mit Schlömer Piraten Partei. Der kürzlich von der ARD auf seinem Feriendomizil, in Kampen auf Sylt interwievt wurde. Ja, der alte Fuchs Kissinger mischt immer noch mit. Die graue Eminenz des US Establishments.

  1. KPAX sagt:

    "Er spricht so, als würde die Brühe Satans aus seiner Kehle blubbern. "
    Treffend formuliert.
    Ich kann den gesabbel auch kaum ertragen.
    So selbstgerecht und mit absolutistuscher Verve wie nur Psychophaten es drauf haben.

  1. Dann gehts in Syrien wohl bald los, naja für den Iran bestehen ja zum glück auch schon pläne hmmm was könnten wir denen den in die schuhe schieben ah da fällt mir was ein nächsten monat is doch Olympia das wäre doch Ideal man brauch auch garnicht erwähnen das der Iran die Spiele Boykotiert aufgrund des Logos was Zion repräsentiert (was von englischer seite schon bestätigt wurde)

    der junge man der das rechachierte soll angeblich selbstmord begangen haben nach diesem radio interview und sein blog wurde auch gelöscht.

  1. Simon Putin sagt:

    Ich kenne diesen Mann nicht persönlich, also kann ich auch nicht genau sagen was für ein Mensch er ist und was Ihn zu seinen Taten bewegt. Wenn man sich aber seine Taten anschaut, dann kann man eigentlich nur noch zu dem Schluss gelangen, das dieser Mann etwas großes böses in sich hat und am liebsten alle vernichten würde, die nicht seiner Meinung sind oder einfach nicht in sein Weltbild passen! Es gab schon viele Personen die ähnliche oder gleiche Taten begangen wie es Kissinger gemacht hat und diese Personen waren einfach mehr als nur Macht besessen sondern richtig böse! Viele wünschen Ihn den Tot und/oder fürchterliche Qualen, wir Menschen haben das nicht zu entscheiden, nur Gott kann das später entscheiden! Denn sobald wir anfangen uns an solche "Menschen" zu rächen, werden wir selber zu denen, die wir verabscheuen und bekämpfen. Wir können und dürfen nicht über Tot entscheiden, denn das ist gegen Gottes Gesetze und außerdem macht das keine intelligente sowie zivilisierte Gesellschaft. Dieses ganze Töten, jagen, rächen und verurteilen schadet uns nur immer mehr, helfen können wir uns damit nicht wirklich und außerdem werden solche Mittel immer wieder missbraucht. Solche Menschen wie Kissinger wird es immer wieder mal geben, es kommt doch darauf an, was wir denen alles erlauben und was wir dagegen machen. Wenn sich die Mehrheit der Erdbevölkerung einig sein würde und solche Menschen wie Kissinger, Rockefeller, Bush, Obama uva. gleich am Anfang daran gehindert hätten Ihre Taten zu begehen oder zu verbreiten, dann würde es heute bestimmt besser für uns aussehen. Aber die Menschheit konnte sich bist jetzt nicht einigen und das ist eine Schande! Wir alle leben auf den gleichen Planeten und stammen alle vom gleichen Schöpfer ab, wie kann man da sich anmuten über andere Menschen zu bestimmen und Ihnen vorschreiben wie diese zu leben haben!? Das gilt auch für alle anderen Lebewesen. Wir haben so viele Probleme auf dieser Welt, das wir den Untergang regelrecht erwarten und sogar herbeiwünschen, aber was machen wir denn danach !? Fangen wir dann wieder an die gleichen Fehler zu begehen oder nutzen wir endlich mal unsere guten und friedlichen Möglichkeiten ? Eigentlich ist es ganz einfach, man muss sich doch nur mal endlich bewegen und etwas Mut haben, dann kann man sehr viel erreichen!

  1. LinQ sagt:

    Die Stunde der Wahrheit kommt auch für für Sir Henry und seine Mörderbande von menschenfeindlichen Kriegsverbrechern.

  1. Also wenn man diesem Typen so in die Augen schaut, läuft einem echt ein eiskalter Schauer den Rücken runter und man kriegt Gänsehaut... Ist zwar ziemlich unsachlich jetzt, aber jeder weiß bestimmt, was ich meine.

  1. ich frage mich ob die fortwährende existenz dieser nwo kreaturen der beweis dafür ist, dass es keinen strafenden gott auf diesem oder für diesen planeten gibt?!

    wie kann, wenn gott sich das "unsere diesseitige" anschaut, alles so weiter gehen?
    ich betrachte das einfach mal sehr "einfach". hatte viel hoffnung, dass im diesseits was gutes/gerechtes passieren "könnte", aber ich erkenne da nichts. keine gerechtigkeit im diesseits.

    was für ein trost, dass ich ans jenseits und der gerechten strafe glauben kann und soll und muss. oder?

    na wie dem sei, nur wir können es anscheinend richten. jeder in seinem umfeld und wenn jeder was macht, dann haben wir doch schon alles erreicht.
    falls die verrückten den iran angreifen, dann wird ein krieg ausbrechen, der wirklich irak und afghanistan in den schatten stellen wird.
    es werden schrecklich viele menschen sterben. und die medien werden hier alles verdrehen und umbiegen.
    gott wo bist? muss es wirklich ein armageddon sein?

  1. navy sagt:

    Einfach peinlich, das solche Verbrecher auch den Friedens Nobelpreis erhielten (die Verbrechen waren damals schon bekannt) auch den BAyerischen Verdienstorden usw..

  1. Idee, einer internationalen Sammelklage gegen den von der USA und NATO- Verbündeten global geführten Terrorismus.

    Bevor neue Kriege vom Steuerzahler finanziert werden können, sollte man erst für jedes verübte Kriegsverbrechen und terroristische Aktivitäten (9/11, Afghanistan / Irak Uran- Munition Verseuchung u.u.u.) gerade stehen. Wir wählen diese Politiker, wir haben die Verantwortung.

    Jeder einzelner Mord, jedes zerstörtes Haus, jedes verursachte Seelen- Leid muss analysiert und juristisch beurteilt werden. Daher rufe ich, Marcel Georg Dieling zu einer internationalen Sammelklage auf.