Nachrichten

Was der Konflikt in Syrien wirklich bedeutet

Mittwoch, 27. Juni 2012 , von Freeman um 00:05

Was die meisten Kommentatoren hier nicht kapieren, welche die Erdogan-Regierung mit roten Kopf und Aufgeregtheit verteidigen und die Assad-Regierung verdammen, ist das grosse Bild und um was es wirklich geht. Sie sehen nicht, wer wirklich die Fäden im Hintergrund zieht und wer von dem Konflikt zwischen Türkei und Syrien profitiert. Hallo ... es ist Israhöll, darum gehts doch. Die Zionisten spielen die ganzen Länder im Nahen Osten gegeneinder aus und ihr checkt das nicht. Bibi Netanyahu lacht sich kaputt über euch!

Alle Kriege dienen nur Israhöll, ob Irakkrieg, Krieg gegen Libyen, was jetzt in Syrien abgeht und der kommende gegen Iran. Alle Länder die eine Führung haben, die sich nicht den Zionisten beugt, werden platt gemacht. Das geniale ist, die Zionisten machen sich dabei nie die Hände selber schmutzig, sondern die Drecksarbeit des Tötens erledigen die Amerikaner für sie, oder die NATO, oder die Moslems selber. Ich wiederhole, GENIAL!

Dann streitet nur so weiter und bekämpft euch, Säkulare gegen Religiöse, Sunniten gegen Schiiten, Araber gegen Türken, Türken gegen Kurden, angeheuerte "Al-Kaida" gegen Regierungen, und der lachende Dritte in Tel Aviv profitiert von eurem gegenseitigen Kampf, Verrat und Abschlachten.

Die Startegie die im Nahen Osten umgesetzt wird, wurde im Dokument der PNAC - Project for the New American Century - von Richard Perle (Darth Vader persönlich) beschrieben. Vordergründig geht es um die Vorherrschaft der USA in der Weltpolitik. Aber da Washington zu 100 Prozent von den Zionisten kontrolliert wird, und Perle ist ein Ober-Zionist, geht es um die Vorherrschaft der globalen Elite.

Perle schrieb (Auszug):

"Israel kann sein strategisches Umfeld gestalten, in Kooperation mit der Türkei und Jordanien, durch Schwächung, Eingrenzung und sogar der Rückgestaltung Syriens. Diese Anstrengung kann sich auf die Entfernung von Saddam Hussein von der Macht im Irak konzentrieren - ein wichtiges israelisches strategisches Ziel - als Mittel um die regionalen Ambitionen Syriens zu durchkreuzen.

Sehr wichtig, Israel hat ein Interesse diplomatisch, militärisch und operationell die Aktionen der Türkei und Jordaniens gegen Syrien zu unterstützen, wie die Sicherstellung von Allianzen mit arabischen Stämmen, die in syrisches Territorium hineinreichen und feindlich gegenüber der syrischen regierenden Elite gesinnt sind.
"

Das ist genau das was jetzt passiert und im September 2000, ein Jahr vor 9/11, vom Ober-Bilderberger Richard Perle geschrieben und mittlerweile umgesetzt wurde. Israhöll, die Türkei und Jordanien als Nachbarländer unterstützen die Terroristen, welche in Syrien Zivilisten abschlachten und dann alles mit Hilfe der gesteuerten westlichen Medien verkehrt darstellen, mit der Absicht: "Hallo NATO, kommt endlich und kämpf für uns, aus humanitären Gründen müsst ihr unbedingt diesen Mörder Assad entfernen."

Dieser Trick hat mit Saddam Hussein und Muammar al-Gaddafi bestens funktioniert und die ganzen Dummschafe sind darauf reingefallen, wie sie jetzt auch wieder den Lügnern auf dem Leim gehen. Wann kapiert ihr endlich, "alle Kriege basieren auf Täuschung" und "das erste Opfer eines Krieges ist die Wahrheit".

Israhöll kämpft nicht seine eigenen Kriege, sondern zieht meistens andere rein, die ihn für sie führen. Ja Erdogan, damit bist du gemeint. Tapp doch in die Falle und schick deine Panzer nach Syrien, damit die türkischen Soldaten für die Zionisten sterben. Diese Feiglinge greifen ja nur die an, die Steine schmeissen oder höchstens lächerliche selbstgebastelte Raketen haben. Dann schlagen sie mit aller Wucht zu, schmeissen tausende Tonnen Bomben und Granaten auf Zivilisten drauf und berufen sich dabei auf "Selbstverteidigung".

Spätestens seit der Ermordung von 9 türkischen Staatsbürgern auf der Mavi Marmara im Mai 2010 durch israelische Soldaten und dem völligen Versagen was dagegen als Reaktion zu unternehmen weiss ich, Erdogan ist ein feiges Grossmaul und eine Marionette der Zionisten. Der kann auch nur grosse Töne spucken und sonst nichts. Was hat er alles angekündigt? Er wird persönlich nach Gaza reisen. Er wird beim nächsten Hilfs-Konvoi an Bord sein. Er wird die Schiffs-Flotille durch die türkische Marine begleiten und schützen lassen.

Nichts davon hat er getan, sondern die armen Menschen in Gaza total verraten. Er hat sogar vergangenes Jahr das Auslaufen des zweiten Gaza-Hilfs-Konvoi verhindert und sabotiert, auf Befehl von Netanyahu, zusammen mit diesem griechischen Verräter Papandreou. Die Schweine haben die Schrauben der Schiffe absägen lassen und die Aktivisten und Mannschaften verhaftet. Dabei wollten sie nur dringend benötigte Medikamente nach Gaza liefern und die illegale Blockade brechen.

Was sind das nur für Staatsführer, die eine humanitäre Hilfe an notleidende Brüder und Schwestern verhindern? Gaza ist das grösste Opene-Air-Gefängnis der Welt und man lässt 1,2 Millionen Insassen darin verrecken. Das ist die grösste humanitäre Katastrophe überhaupt und die grösste Schande der Weltgemeinschaft auch.

Aber genau diese Verbrecher reden dann von "humanitärer Intervention" in Syrien. Erdogan hat heute gesagt: "Die Türkei unterstützt das syrische Volk mit allen nötigen Mitteln, bis es von Unterdrückung, Massakern, diesem blutdürstigen Diktator und seiner Clique befreit ist". Halt doch deine Fresse Erdogan, du bist doch selber ein Massenmörder, in dem du die Kurden im Irak massakrieren lässt, mit Flugzeugen, Panzern und Artillerie. Ausserdem unterstützt er die Terroristen die in Syrien wie Beserker wüten.

Ich frag mich warum die NATO-Staaten uns überhaupt noch diese Lügen ständig auftischen, es gehe ihnen um Demokratie und um Menschenrechte. Sie machen ja sowieso was sie wollen, halten Diktatoren an der Macht die ihnen nützlich sind und stürzen die welche nicht folgen, alles mit völlig durchsichtigen Begründungen. Warum sind sie nicht ehrlich und sagen ganz einfach, wir hauen die Regierung in Syrien jetzt weg, weil wir es können, weil wir die stärksten sind, weil es um Geostrategie und der Vormachtstellung im nahen Osten geht und Assad dieser im Wege steht.

Es würde sich sowieso niemand im Westen über diese "Ehrlichkeit" mehr aufregen, die Menschen sind so verblödet, die muss man nicht mehr täuschen und Lügen auftischen, die schlucken mittlerweile alles. "Gähn ... was gibts im Fernsehen und reich mir die Chips und das Bier." Diese Scheinwelt mit Hilfe der Medienhuren aufrecht zu erhalten, ist doch gar nicht mehr notwendig. Zeigt eure teuflische Fratze und hört auf euch zu verstecken.

Deshalb ihr aufgeregten Hühner, welche die Politik der türkischen Regierung verteidigen oder die der NATO, wacht endlich auf und kapiert um was es wirklich geht. Höhrt auf euch wegen Details in die Haare zu kriegen und gegenseitig aufhetzen zu lassen. Wir haben nur einen gemeinsamen Feind und das ist die globale Elite, welche die Weltherrschaft will. Sie versklaven uns mit ihrem Finanzsystem, zerstören unsere Lebensweise mit ihrer perversen Unkultur und lassen uns ihre Eroberungskriege führen.

insgesamt 48 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Ich stimme Dir voll und ganz zu Freeman!!
    Es freut´ mich dass du auch endlich siehst wer Erdogan eigentlich ist und wem er dient.
    Mein Land muss sich befreien von diesem Schwein und der NATO-Knechtschaft.

  1. silvasurver sagt:

    hört hört!!
    absolut korrekt und ich werde niemals müde darauf immer wieder hinzuweisen in gesprächen in foren etc.

    aber die meisten sind dann so stark in der ausgelösten emotion das jegliche fähigkeit zur änderungen der perspektive auf das größere bild, und damit das erkennen, fast unmöglich nicht vorhanden ist. erdogan weiß sicherlich was da getrieben wird, ich denke das er das spiel dennoch mitmacht weil da großmachtbestrebungen der türkei dahinter stecken.

  1. AU AU WEIA sagt:

    es ist nicht nur dieser Herd der brennt, vielen Menschen muss man erstmals die Augen öffnen wer eigentlich Politiker sind, sprich was ihre wirkliche Aufgabe ist !

    viele verstehen also ich sag mal jetzt viele nicht nur die Jungen sondern auch die Alten die nicht kapieren das die Politiker unsere Stimme ist, und wenn Beispielsweise Abstimmungen besiegelt werden in Verträgen mündet und eben dies alles in einem einvernehmen von uns eben geschieht ...
    d.h. jetzt viele meckern und nörgeln über die Politik und verstehen letzteendes nicht das die Politik also "Sie" keine Rechte besitzen, jedoch uns immer mehr einzuschränken versucht.. sagt heir und jetzt stop !

    Wacht auf, geht aufrichtig wählen !!! das war jetzt nur ein kleines Beispiel , einfach die Leute daraufhinweisen, das diese Politiker nix zusagen haben,solang ihr nicht diesen Mop erduldet der euch wiederum als Stimme vom Volk zählt und nicht anderer ...

    also verrückt diese Ansicht & Sichtweise vom Wählervieh zur Urne ab um anderen dann kapieren zu lassen , das Sie nicht nur das Spiel mit machen müsste sodnern frei mit dem Herzen sind.
    Politiker die auch viele andere als diese Furcht vor unseren Gesetzesbefürwortern darstellen sind im Grunde das letzte Glied,solang wir sie jedoch im Glauben lassen, Macht über uns zubesitzen geht das Spiel so weiter... wacht auf Leute, Wir haben die Macht!

  1. REBELL sagt:

    hallo freeman, danke für diesen artikel und danke für deine unermüdliche arbeit, bitte reg dich nicht auf, die meisten "menschen" können nichts dafür das sie verblödet sind

  1. Siddhartha sagt:

    He meine Brüder und Schwestern...WACHT AUF!!!Es ist doch ALLES so offensichtlich!!! Verliert Euch und eure kostbare Zeit doch nicht immer in nichtsbedeutenden Details!!!

    Freeman zeigt Uns allen seit Jahren auf einfache und verständliche Weise das grosse Ganze!!! Was 'SIE' vorhaben und wohin der Weg gehen soll. Ich kann es nicht fassen das Ihr zum Teil immernoch ein rechts-links denken an den Tag legt! WACHT VERDAMMT NOCHMAL AUF UND LERNT LOS-ZU-LASSEN!!! 'Ihre' Arroganz ist am Höhepunkt und nur ein Narr erkennt nicht das wahre Gesicht des Bösen!

    Ich bitte Euch, lasst Euch nicht den Kopf mit zu vielen Info's vollstopfen, lest pro Tag ein paar Nachrichten und dann geht hinaus und stellt irgend etwas damit an! Werdet kreativ aktiv! Habt Mut zu der Wahrheit zu stehen auch wenn Euch die meisten auslachen werden. Es braucht Uns ALLE und wenn Ihr Gleichgesinnte trefft und neue aufwecken könnt verspreche ich euch dann erfahrt Ihr für einen Moment Frieden in Euch. Die meisten Menschen in unserer Gesellschaft haben Ängste, das Hauptproblem ist ANGST, und wenn Ihr auf sie zugeht werdet Ihr erkennen, dass wir alle mehr mit einander verbunden sind alls wir meinen! Liebe deinen nächsten, werdet wie die Kinder, sei Du die Veränderung...

    ES WIRD ZEIT!!!

    Alles liebe für Euch...

  1. Chang sagt:

    @Freeman - Guter Beitrag! Ja die Israelis lachen sich wirklich in die Faeustchen ab dem Gezanke was wir verantstalten und noch glauben leider viele bei uns die verschiedene Parteien stehen fuer verschiedene Loesungen - das aber alles derselbe Einheitsbrei mit derselben Ideologie dahinter steht koennen die Menschen nicht ausmachen die sich von dem Mainstreammedien fett fuettern lassen. Brot und Spiele funktioniert eben schon seit tausenden von Jahren! Unterhalte und beschaeftige die Menschen so das sie nie zu sich kommen und immer im Aussen fixiert bleiben! Auch dies ist ein genialer Schachzug! Sie kommen nie nur Ruhe und bekanntlich sind nur stille Wasser tief :-)) Das ist wie du sagst der perfekte Streich - wenn sich 2 oder mehr Streiten lacht der dritte und das ist immer dieses zionistische elitaere,geistige Zwergenvolk! Tja kein Wunder haben sie auch tausende Jahre Zeit dafuer bekommen uns perfekt taeuschen zu lernen! Sie sind Meister der Taeuschung und Verats - sie kennen keine Regeln, keine Moral, keine Hemmungen und keinen Skurpel uns weiterhin in dieser Matrix gefangen zu halten - da muessen wir schon selbst heraus aus diesem Vakum der Selbsttaueschung! Manchmal muss mann eben ein wenig klopfen um gehoert zu werden :-)) Weiter so Freeman....!!!

  1. IrlandsCall sagt:

    Lieber Freeman. Man redet und schreibt gegen Ignoranz und Wände. Auch im RL. Ich habe mit soviel Menschen geredet. Über das Fianzsystem, politische System, gesellschaftliche System, Militär, Wissenschaft, Ernährung, Klima et., und die Menschen da draussen haben NULL Ahnung von alledem. Und Null Ahnung ist eigentlich noch geschönt, sie glauben meistens das Gegenteil von dem wa war ist. Und etwas zu hinterfragen interessiert sie auch nicht. Sie töten lieber den Boten als die Ursache der schlechten Nachricht. Hierzu das schöne Lied "Seid Wachsam", von Reinhard Mey in einer eingehende CoverVersion. http://www.youtube.com/watch?v=x5hFFYi-WL4

  1. xabar sagt:

    Die Pläne, Syrien anzugreifen, liegen lange schon auf dem Tisch:

    Bereits 1996 finden sie sich in dem für die Likud-Partei von Benjamin Netanyahu geschriebenen Bericht des Paten der Neocons, Richard Perle, 'A Clean Break' (ein klarer Bruch), der dann später zur Vorlage für George Bushes Außenpolitik und seine Kriege im Mittleren Osten wurde. Dort heißt es in Bezug auf die vorgesehene Rolle der Türkei:

    "Work closely with Turkey and Jordan to contain, destabilize, and roll-back some of its (Israel's) most dangerous threats. This implies a clean break from the slogan 'comprehensive peace'..."
    (David W. Lesch, 'The New Lion of Damascus. Bashar al-Assad and Modern Syria', New Haven and London, 2005, S. 107).

    Auf Deutsch:

    "Arbeitet eng mit der Türkei und Jordanien zusammen, um Israels gefährlichste Bedrohungen, einzudämmen, zu destabilisieren und zurückzurollen. Das beinhaltet einen klaren Bruch mit der Parole 'umfassender Frieden'...".

    Syrien wird ausdrücklich als 'Bedrohung für Israel' bezeichnet:

    In dem neokonservativen Papier wird behauptet, dass 'Syrien Israel auf libanesischem Boden' bedrohe.

    Zu den Unterzeichnern des Papiers, das inzwischen zur offiziellen US-Außenpolitik unter Bushbama geworden ist, gehörten:

    David Wurmser, Douglas Feith, Michael Ledeen vom American Enterprise Institute, Elliot Abrams, Frank Gaffney, Jeanne Kirkpatrick und David Steinmann.

    All diese Leute sind sog. 'Israel-Firsters', d.h. sie besitzen eine doppelte US-israelische Staatsbürgerschaft, und für sie stehen die Interessen Israels über denen der USA.

    Es sind im Grunde Spione Israels an den Schaltstellen der Macht in den USA. Es sind die Leute, die auch in 9/11 verwickelt waren, eine False-Flag-Aktion für Israel, an der der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad direkt beteiligt war, wie wir heute wissen.

    Hieraus ergibt sich, dass die Türkei für Israel durchs Feuer gehen soll, und sie hat diese Rolle unter Erdogan angenommen.

  1. Unknown sagt:

    Ein weiterer Vorteil für die Zionisten, der sich aus einem Krieg gegen Syrien ergibt, ist bisher aus meiner Sicht recht wenig betrachtet worden.
    Sollte Syrien fallen und (durch wen auch immer) kontrolliert werden, würde ein Keil in die letzte verbleibende Logistiklinie an Land für den Libanon und den Gazastreifen getrieben werden.
    Dies wiederum wäre eine Steilvorlage für das rassistisch-faschistoide Regime in Tel Aviv, den Genozid in Zeitlupe an den Palestinensern auf eine neue Ebene zu heben.

  1. Diesem Artikel kann ich nur voll und ganz zustimmen. Isreal regiert die Welt durch ihre zionisten überall in die mächtigsten Positionen zu schieben und weil der Holocaust sie beschützt kommt kein Schlafschaf auf die Idee, dass es so schon lange geplant war.
    Die Juden sagen es doch selber, alle Goyim sind ihre Sklaven. Aber die Menschen lesen ja nicht mehr....

  1. endgame sagt:

    Sehr gute und deutlich Worte lieber Freeman, Danke dafür.
    Ja etwas gegen die Zionisten oder die israelische Regierung zu sagen wird leider immer noch mit der Antisemitenkeule beantwortet. Da reagiert jeder Trottel drauf und ohne zu hinterfragen wird man dann in die rechte Ecke gestellt. Hat Israel fein eingefädelt. Leider kontrollieren die Zionisten schon fast unser ganzes System. Sie sehen sich als das auserwählte Volk, welches den Messias erwartet, und Nichts und Niemand darf sich ihnen da in den Weg stellen. Ich hoffe nur, dass die ihr Mega Ritual in London nicht durchziehen können, denn dann wirds richtig böse. Die Indizien hierzu verdichten sich schon sehr. Es wird Zeit, dass diesen Unmenschen endlich Einhalt geboten wird.

  1. 3 Käsehoch sagt:

    Vielen Dank Freeman für diesen unbedingt notwendigen Artikel. Es bringt einfach nichts uns zu streiten wegen Kleinigkeiten während die Globale Elite daraus ihren Nutzen zieht, OHNE sich die Hände schmutzig zu machen. Deshalb sage ich allen Lesern in diesem Forum: Streitet euch nicht, ob Kurden ob Türken, ob rechts ob links, ob Ausländer ob Deutsche. Im Moment sitzen wir alle im selben Boot...

  1. Marcel sagt:

    Sehr gut geschrieben, vielen Dank dafür Freeman!

  1. Marcel sagt:

    Ich wollte das hier in Facebook veröffenlichen, aber komischerweise soll ich es später erneut versuchen. Habe als Test etwas anderes gepostet und das ging sofort ^^

  1. xabar sagt:

    Zur Einschätzung Erdogans hat Necmettin Erbakan, der Ziehvater Erdogans, Güls und der APK in einem Interview mit 'Welt online' etwas Bemerkenswertes gesagt.

    Das Interview trägt den Titel:

    "Erdogan - ein Kassierer des Zionismus" (Boris Kálnoky)

    Zur Person Erbakans:

    Er gründete 1969 'Milli Görüs' (Nationale Sicht), um den Islam in der Türkei stärker zur Geltung zu bringen, und war ab 1997 selbst Ministerpräsident der Türkei, bis er vom Militär verdrängt wurde. Seine Zöglinge, Erdogan und Gül, will der 84-Jährige heute am liebsten wieder entmachtet sehen, weil sie seiner Meinung nach Helfer Israels geworden sind. Hier ein Auszug aus dem Interview:

    Erbakan auf die Frage, wer Erdogan und Gül an die Macht gebracht hat:

    "Andere Kräfte haben sie in die Position gesetzt."

    "Welche Kräfte?":

    "Die der gegenwärtigen Weltordnung des rassistischen, zionistischen Imperialismus, der die Menschen zu Sklaven macht."

    "Erdogan ist ein Helfer Israels? Aber er schimpft doch gegen Israel!"

    Erbakan: "Er ist ein unbewusster Helfer der westlichen zionistischen Weltordnung. Aber ein Helfer."

    Erbakan weiter:

    "Das meiste, was er gemacht hat, ist falsch. Er will in die EU, die ein Glied der zionistischen Weltordnung ist."

    Erbakan ist froh, dass die EU die Türkei nicht reinlassen will.

    Auch wirft er Erdogan die extrem hohe Verschuldung der Türkei vor...

    Erbakan will Erdogan wieder von der Macht verdrängen und verweist auf die nächsten Wahlen.

    Einsichten.

  1. Gehaarpt sagt:

    Vielen Dank für die wahren Worte, Freeman.

    @Unknown: Da stimme ich dir 100%ig zu. Die Türkei muss endlich aufhören den Handlanger des Westens bzw. der Zionisten zu spielen und so schnell wie möglich aus der NATO austreten.
    Aber vorher muss Marionette Erdogan zur Vernunft kommen oder sein Amt niederlegen.

  1. Kasandroo sagt:

    So sehe ich das auch. Habe schon oft Kommentare gelesen, wo Erdogan verteidigt wird, weil einige der Wahrheit nicht ins Auge schauen wollen.

    Ich meine, ich lebe in Deutschland und bin hier geboren und trotzdem finde ich, dass unsere Deutschen Politiker sich prostituieren und unserem Volk nichts gönnen. Das tut weh, aber ist eben nun mal die Wahrheit.

    Und egal wie stolz man auch als Türke auf sein Land ist, Stolz ist für mich keine Tugend und Nationalstolz schon gar nicht. Als Deutscher sollte man sich sowieso schämen. Wir müssen uns endlich mal alle gemeinsam darauf einstellen Erdenbürger zu sein, ganz ohne Nationalstolz und "Meine Nation ist besser als deine", Deutschland ist besser als Griechenland. Das kommt der Obrigkeit doch gerade recht wenn wir uns zanken und mit so sinnlosen Themen beschäftigen, wie, wo kommst du her, von wem stammst du ab - "Ach ein fauler Grieche...!?" Wir sind alle Menschen, die betrogen werden. Da müssen wir zusammenhalten, uns helfen, respektieren, tolerieren und das Leben endlich mal lernen nicht ganz so ernst zu nehmen, es soll doch schließlich ein schönes Leben sein, in Freude.

    Eines ist nämlich ganz klar, diese Politikfotzen kämpfen nicht gegen einander, nur die blöden Chaoten, die die Wahrheit nicht verkraften und durch ihnen auferlegte Feindbilder und aus Hass zur Waffe greifen, weil sie selber den Tod und nicht das Leben lieben. Und die Geschichte vom Wachstum, dem irgendein Politiker zu verdanken ist, sollte man auch keinen Glauben schenken.

    Bestes Beispiel: Angela Merkel sagte mal, dass Deutschland stärker aus der Krise hervorgegangen als es in sie rein gegangen ist. Wer das glaubt, wird sich in einem Deutschland wieder finden was wieder einmal der größte Verlierer der Welt sein könnte(ehrlich gesagt, aufgrund unserer Vergangenheit sind wir es schon wieder). Deshalb sollte man sich auf diese langweiligen "Wählt mich und alles wird besser-Geschichten" nicht mehr einlassen, sonst ist man verlassen, von sich selbst, von inneren Frieden.

    "Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin."
    "Stell dir vor es sind Wahlen und keiner geht hin."
    "Stell dir vor es ist Montag und keiner geht hin."

    "Stell dir vor, alle wollen wahren Frieden und gehen dort hin."

    In diesem Sinne...

    Friede

  1. Fatima sagt:

    Danke Freeman, dem ist wenig hinzuzufügen.
    Ja, Erdogan ist ein Riesenirrtum. Schon Necmettin Erbakan hat vor ihm gewarnt, aber niemand wollte ihm glauben. Wie ich zu meiner Schande gestehen muss, auch ich nicht. Ich dachte, Erbakan ist nur neidisch.

    Wenn ich nur daran denke, wie Erdogan vor einigen Jahren die Aschura-Zeremonie der türkischen Schiiten besuchte und lauthals "Labbaika Ya Hussain (hier bin ich oh Hussain") ins Mikro heulte...dieser Heuchler. Dass das Taktik war, war uns schon irgendwie klar, andererseits will man ja nicht immer gleich negativ denken....
    Aber immer mehr Türken, mit denen ich im Alltag so zu tun habe, sehen mittlerweile recht klar über ihn.

  1. DocWhite sagt:

    lieber freeman,

    erst einmal vielen dank für deine hervorragende arbeit. asr ist eine objektive seite, wo wir alle unabhängige berichterstattung finden können. weiter so!

    ich lese deine seite seit ca. 3 monaten. hier habe ich auch viele neue informtionen gefunden, die ich vorher nicht gewusst habe. und all die informationen gehen mehr oder weniger nahtlos ineinander über.

    bis heute habe ich eigentlich keinen grund gesehen, dass ich auch selbst mal einen kommentar abgebe, denn im grossen und ganzen werden hier schon die richtigen ansätze gefunden und erörtert.

    jetzt aber möchte ich dir und den asr-lesern folgendes nahe legen. erdogan ist, wie wir alle sehen können, eine nwo-marionette. er macht genau das, was die nwo geplant hat und führt sie dementsprechend aus. schande über ihn!

    ABER: wie du selber weisst, geht das nicht anders! jeder andere, der jetzt erdogan ablösen würde, müsste das gleiche tun! wie du schon in der vergangenheit berichtet hast, bekommen die neu gewählten präsidenten oder staatschefs einen besuch von den wahren machthabern und werden von anfang an auf 'die richtige spur' gebracht. was bringt also der aufschrei, dass erdogan so ein schlimmer mensch ist, ein heuchler und was weiss ich noch was..??

    fakt ist, dass es der türkei noch nie so gut ging, wie es jetzt der fall ist. hier im blog gibt es einige erdogan befürworter (MastaFu, Farooq und co.), die sicherlich mehr über erdogans verdienste sagen können als ich. aber als türke kann ich nunmal sagen, dass erdogan zur zeit das beste ist, was der türkei passieren kann! nur schade, dass es dafür auch gleichzeitig die interessen der nwo durchsetzen muss..

    lg an alle,

    doc white

  1. sirola sagt:

    “..ja, die Geschichte wiederholt sich immer wieder…”

    >>>Zum 30sten Jahrestag des ersten Libanonkrieges vom 6 Juni 1982
    Der Krieg der Lügen, von Uri Avnery<<<

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17903

  1. Serap Yil sagt:

    Ich kann deine Argumentation voll und ganz nachvollziehen und stimme ihr auch zu, Freeman.
    ABER: das assadische Regime hat sich all die Jahre hinweg auch keine Freunde in der sunnitischen Bevölkerung gemacht. Wie oft habe ich zu hören bekommen, dass Regimekritiker willkürlich verhaftet und gefoltert wurden. Unter allen arabischen Ländern waren/sind die syrischen Folterkammern am berüchtigsten. Warum hat das Regime die zu Beginn friedlichen Proteste so rigoros unterdrückt? Die Schabbiha und die von ihr ausgehende Brutalität ist doch kein Hirngespenst! Dass sich die angesammelte Wut in den Menschen eines Tages entladen würde, stand so sicher fest, wie die Pläne, die schon seit Jahrzehnten für den Umsturz in Syrien geschmiedet werden. Es ist ein Dilemma, aber daran sind nicht nur die Menschen schuld, die nach Jahren der Unterdrückung und Pein in ihrem Widerstand einen Weg für eine friedliche Zukunft für sich und ihre Kinder sehen. Diesen Menschen ist aufgrund ihrer schmerzlichen Erfahrung die Tragweite ihres Handelns nicht klar. Wie soll jemand reagieren, der jahrzehntelang vom Regime unterdrückt wurde?

  1. Hey Leute entscheidet nicht voreilig. Auch Freeman ist nur ein Mensch und irren ist menschlich. Bevor man irgendwelche Theorien aufstellt, sollte man einfach mal abwarten, was passiert. Denn Erdogan gehört definitiv nicht zu den Zionisten. Er pokert auch zwischen USrael hin und her.

    Türkei ist nun mal von einigen Ressourcen noch sehr stark abhängig und versucht in der Öffentlichkeit mit dem einen oder anderen klar zu kommen. Man bekommt nun mal in dieser Welt, wo fast überall die Zionisten das Sagen haben nicht was mal will, wenn man sich ausgrenzt.

    Dass auch Erdogan Fehler macht ist klar, aber er noch lange kein Zionist. Dafür habe ich sichere Quellen. Er ist weise und immer für eine Überraschung gut. Sonst wäre nicht zum 3. mal gewählt worden, obwohl er mittlerweile einen Nachfolger "erzieht" und von der Politik zurücktreten wird.

    Er kämpft für sein Land und bisher waren seine Taten meistens positiv. Egal wer irgendwo an die Macht kommt, jeder wird sich den Zionisten stellen und selbst wenn du Freeman die Schweiz regieren würdest, hättest auf kurz oder lang mit den Zionisten klar kommen müssen und kannst nicht einfach ne feinselige Einstellung an den Tag legen, vor allem, wenn man noch stark von denen abhängig ist.

    Ich will nur daran erinnern, dass kein Mitglied der AKP bisher an der Bilderberger Konferenz war und das seit mehr als 10 Jahren ihrer Amtszeit.

    In dem Sinne wünsche ich noch einen Schönen Tag und ein bisschen Optimismus.

  1. xabar sagt:

    "Erdogan ist weise und hat alles richtig gemacht."

    Dann frage ich die Anhänger des weisen Erdogan und möchte darauf Antworten haben:

    1. War es weise, den Afghanistan-Krieg mitzumachen und im Rahmen von Kafor Zehntausende Afghanen umzubringen, ein islamisches Land zu zerstören und die Menschen in die innere Emigration zu schicken für den Profit US-amerikanischer Großkonzerne und für die antichinesischen und antiiranischen strategischen Ziele der USA?

    2. War es weise, einen Antrag auf Mitgliedschaft in der EU zu stellen? Ist den Erdogan-Befürwortern klar, was eine Aufnahme der Türkei bedeuten würde? Die Einführung des Euro und eine Regierung weit weg von Ankara, nämlich in Brüssel. Ist so eine Mitgliedschaft, wie Erdogan sie anstrebt, im Sinne der Türkei und der türkischen Demokratie oder nicht eher im Sinne des diktatorischen internationalen Finanzkapitals, das die EU beherrscht?

    3. Ist es weise von Erdogan der Türkei, wie Erbakan sagt, die größte Verschuldung, die sie je gehabt hat, zu bescheren? Für diese Verschuldung werden eines Tages die einfachen Türken aufzukommen haben.

    4. Ist es weise von Erdogan syrische und irakische Terroristen zu behergbergen und mit Saudi Arabien, Qatar, Großbritannien, Frankreich, den USA und Israel zusammen Syrien zu destabilisieren und zu terrorisieren - ein Land, zu dem die Türkei noch bis vor nicht allzu langer Zeit gute Beziehungen hatte, ein Land, das auch ein wichtiger Handelspartner der Türkei ist? Ist es den Erdogan-Befürwortern klar, was ein Krieg mit Syrien, der von Erdogan und der Nato vorbereitet wird, für die einfachen Menschen, auf deren Rücken er ausgetragen wird, bedeutet?

  1. Unknown sagt:

    @Abisproduktlike
    Mein/e Bruder/Schwester, entweder weißt du es nicht besser oder du lügst einfach dreist.
    Schau' dir mal die Teilnehmerlisten der Bilderberbeg-Konferenzen der letzten Jahre an. Dort taucht immer wieder ein Name auf: ALİ BABACAN!! Wer ist dieser Mann? Ali Babacan war Außenminister der Türkei und jetziger Wirtschaftsminister oder Finanzminister. Er ist der ziehsohn und quasi der Kronprinz von Erdoğan, manche vermuten er wäre die graue Eminenz hinter Erdoğan. Das verbindungsglied zur globalen elite. Er wäre mit Sicherheit der Nachfolger von Erdoğan, Gott bewahre davor. Also hör' bitte auf die AKP-Bände in Schutz zu nehmen.

    @xabar
    Necmettin Erbakan ist vor ein paar Monaten altersbedingt verstorben. Derartige interviews hat er oft gegeben und unser Volk vor Erdoğan gewarnt. Obwohl ich ihn früher nicht leiden könnte, möge Gott seiner Seele gnädig sein. Er war ein ehrenhafter Mann.

  1. @ Freeman

    1/2
    Du verstehst da etwas falsch. Sieh dir mal die kommentare an in deinem Artikel wo es um den ABschuss des Türksichen Fleugzeugs geht.
    Ich als Türke und viele andere Türken sind der Ansicht dass Erdogan eine Marionette von der USA ist und das habe ich in meinen Kommentaren auch so geschrieben.

    Ich hatte auch erwähnt dass Erdogan Vizepräsident des großen Nahost projekts ist.
    Ich stimme dir in jeder Kritik an Erdogan zu

    Lediglich irrst du dich beim Thema der Kurden. Du unterscheidest nicht zwischen Kurden und PKK.
    Ich will dich mal sehen was du machst wenn Kurden bei dir in der Schweiz Anschläge auf zivilisten Polizisten und Soldaten verüben.

    Sie machen druck mit Terror um Land zu erobern und einen Unabhängigen Staat zu gründen.

    Die Europäer meinen eine Meinung über ein Volk bilden zu können in dem sie Nachrichten verfolgen.

    Es ist doch hinlänglich bekannt dass die Medien nicht mehr unabhängig berichten, sondern diese sich zu einem Politischen Indoktrinierungsinstrument verwandelt haben.

    Alles Schall und Rauch steht dafür dass er dinge zeigt die die Massenmedien verschweigen. Traurigerweise redest du in der Kurdenfrage haargenau das nach was die Mainstream medien sagen.

  1. Unknown sagt:

    Noch eine Anmerkung, vor 2 oder 3 Jahren haben die Erdoğan's und die Assad's zusammen ind Bodrum an der türkischen ägäis-Küste Urlaub gemacht!! I HALLO!!! Und nun? An meine Landsleute, wacht endlich auf.

    Gruß von fthcyr

  1. MastaFu sagt:

    Freeman,

    wenn es Dir recht ist, darf ich annehmen, dass Du diesen Beitrag extra nur für mich geschrieben hast? :-) Vielen Dank. Das weiß ich zu schätzen :-)

    Ich muss Dich allerdings wieder beruhigen, und sagen, dass ich mir genau bewusst bin, was ich schreibe, wofür ich stehe und wie das Weltgeschehen zu analysieren ist. Ich habe meine Augen seit 1999 bereits geöffnet (Du zeigst mir immer noch neue Wege und Bereiche auf) und erahne was die Zukunft uns noch bringen wird. Nämlich die Herrschaft der Elite!

    Mit diesem Artikel willst Du mir meine Augen öffnen. Und ich versuche jedoch Dir und den Kollegen hier die Augen zu öffnen, da Ihr in diesem einem Punkt Euch leider irrt, in dem ich mit meiner persönlichen Gegendarstellung Euch aufzeigen will, dass weder die Türkei noch Erdogan eine Marionette sind. In dem einen Punkt sind wir uns nicht einer Wellenlänge. Heißt das jetzt etwa, nur weil ich in dem einen Punkt anderer Meinung bin, dass ich komplett verblödet, blind und ein Schlafschaf bin?

    Wenn Erdogan es gewollt hätte in den Syrien einzumarschieren, dann hätte er es längst gemacht, z.B. als die syrische Armee gen Türkei geschossen hatte. Er hat es nicht getan und kühlen Kopf bewahrt. Er hat Syrien gedroht, bei einer weiteren Aktion könne er die NATO per Artikel 5 einschalten. Er hat Assad somit eine Chance gegeben. Und jetzt aktuell, nach dem Abschuss des Jets, hat er die NATO per Artikel 4 eingeladen, um die Daten über den Hergang des Abschusses mit den Mitgliedern zu teilen. Das Wichtigste ist, er hat nicht mit Krieg oder Intervention gedroht. Es werden wahrscheinlich Sanktionen geben, aber kein Krieg!

    Die NWO will aber Krieg mit Syrien! Die Türkei jedoch macht da nicht mit. Seit nun über einem Jahr dauern die gewalttätigen Ausschreitungen! Wieso wohl? Eieso gibt es da nich keine Intervention? Von Anfang an haben Russland, der Iran und ebenso die Türkei deutlich gemacht, dass eine Intervention nicht geduldet werde!

    Auf der einen Seite ist Erdogan ein "Massenmörder", wenn er die Camps der Terroristen im Nordirak bombardiert, aber auf der anderen Seite macht Ahmedinedschad das Gleiche im Iran. Kannst Du nun über Ahmedinedschad auch behaupten, dass er ein "Massenmörder" ist? Er hat im Iran den iranischen Ableger der PKK PJAK komplett vernichtet und aufgelöst, die Camps ebenfalls bombardiert. Ist das etwa richtig bzw. gerecht? Iran ist gut. Das NATO-Mitglied Türkei kann ja nur böse sein, wenn sie von "bösen" umringt ist..! Entweder... Oder... Aber bitte nicht mit zweierlei Maß.

    @Abisproduktlike
    "Ich will nur daran erinnern, dass kein Mitglied der AKP bisher an der Bilderberger Konferenz war [...]"

    Das stimmt nicht. Ali Babacan war dieses Jahr zum 2. Mal dabei. Er ist Vize-Premierminister. Völlig inakteptabel!

  1. für lanjährige leser deines blogs sicherlich keine neuigkeite, aber eine kunstschmiede wieder von dir, die zusammenhänge aufzuzeigen.
    ein HALL OF FAME artikel von dir.

    jeder depp muss das doch im zusammenhang erkennen können oder?
    aber es sind zig millionen von deppen. es tut weh, diese deppen überall zu sehen.
    wie wäre denn die reaktion der leute, auf so einen artikel als postwurfsendung in alle 41 millionen deutschen haushalte?
    :D okay, ich träum zu viel....
    vielen dank freeman, für deine beste arbeit und leistung. es sind genau diese gedankenkonstrukte, die reichweite haben. einfach und klar. besten dank und natürlich reupload...

  1. @ xabar

    Erbakan und Erdogan sind beide betrüger für mich. Das sind keine ehrenhaften Männer.

    Erdogan und Erbakan sind an die Macht gekommen in dem sie die Religion und ihre Religiösität als vorwand nutzten.

    Ich brauche allein in den letzen 30 oder 40 Jahren zurückblicken wie oft das türkische Volk von jenen betrogen wurde die die Religion als vorwand nutzten.

    Wie oft die Türken durch islamische Wohltätigkeitsvereine oder Islamgerechte Aktien und Investitionen betrogen wurden.

    Ihr Europäer hattet es viel leichter. Das Christentum stand mit der Wissenschaft im clinch. Die Aufklärung durch die Wissenschaft hat euch aus den fängen der Kirche und des Glaubens befreit und deshalb lässt ihr euch nicht aufs ohr hauen wenn jemand versucht euch durch den Glauben zu manipulieren.

    So einen prozess der Aufklärung hat die islamische Welt nie erlebt, außer der Türkei dank Kemal Atatürk.

    In der Türkei sind die Religionsfanatiker leider nicht ausgestorben. Die Religionsfanatiker lassen einige türken glauben, dass sie "moralisch" sind wenn sie eine islamische lebensweise haben und alles unmoralisch ist was unislamisch ist. Sie kommen mit pseudo wissenschaftlichen themen die im Koran vorkommen um dadurch die einführung der Sharia zu rechtfertigen. Diese psychisch instabilen meist ungebildeten Menschen merken nicht, dass sie den Religionsgelehrten dadurch macht verleihen und das Volk nach belieben kontrollieren können.

    Das Land würde nach dem Filtersystem der Sharia regiert werden. Also Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft, Bildung würde durch die Sharia geregelt.

    Alles was nicht Koran und Sunna konform ist würde gefiltert. Das bedeutet Wissenschaften die unislamisch wären, würden nicht zugelassen.
    Dies würde ein Land zum Rückstand gegenüber andere bringen.

    Deshalb ist die Lösung der Islamischen länder nicht der Glaube, sondern die entwicklung eines Nationalgefühls jedes islamischen Landes das mit anderen in sachen Entwicklung wetteifert und gleich zeitig eine Militärisch Wirtschaftliches Bündnis der Islamischen Länder.

  1. MastaFu sagt:

    Xabar,

    Zu 1: Die türkische Armee hat in Afghanistan KEINE kämpferische Mission.

    Zu 2: Der Antrag zur EU-Mitgliedschaft war sehr weise sogar. Um die Forderungen der EU zu mehr Demokratie zu erfüllen, konnte das Militär (=Schattenregierung; infiltriert durch USrael) entmachtet und umstrukturiert werden. Wenn es soweit ist, dass die EU die Türkei aufnehmen will, wird das Volk gefragt werden, ob es denn überhaupt in die EU will. Das Volk ist definitiv dagegen. Und Erdogan weiß auch ganz genau, dass due EU ein NWO-Konstrukt ist. Was hat aber Erdogan erreicht? Die Schattenregierung auch bekannt als Ergenekon wurde entmachtet (einige Gruppierungen, die weiter operieren und sabotieren sind weiterhin aktiv). Weder das Militär noch Ergenekon konnten sich offen gegen die Demokratisierung stellen.

    Zu 3: "größte Verschuldung"... Hast Du irgendwelche Zahlen?? In welcher Größenordnung sprechen wir? Was ich dazu sage ist, dass die Schulden an den IWF von 28,5 Mrd. $ Rate für Rate abbezahlt wird. Aktuell sind noch 2 Mrd. Schulden offen. Letzte Rate soll im April 2013 sein. Von welcher Verschuldung sprichst Du?

    Zu 4: Die Türkei hat syrische Flüchtlinge aufgenommen. Sie werden nicht gefragt, ob sie in terroristische Aktivitäten verwickelt waren oder nicht. Jeder, der Hilfe braucht, wird aufgenommen. Ohne Waffen versteht sich... Ausländische Medien hatten in der Vergangenheit berichtet, dass Erdogan zwar die syrische Opposition unterstützt, aber nicht mit Waffen oder Geld, sondern mit Worten! Wie Du zuvor auch gesagt hast, er kann nur labern, aber keine Taten umsetzen... Die Grenze zwischen Syrien und der Türkei beträgt ca. 910 km. Wenn sich die bewaffneten syrischen Terroristen irgendwo in den Bergen verstecken, wie soll die Türkei diese Camps finden oder feststellen? Wenn sie dies machen könnte, dann hätte die Türkei längst die Camps der PKK innerhalb der türkischen Grenzen vernichtet. Das ist allerdings nicht möglich aufgrund der topologischen Begebenheiten. Des Weiteren, die Türkei ist NICHT heiß auf ein Krieg mit Syrien. Das hat Erdogan in seiner Ansprache am Dienstag auch deutlich gemacht.

    Hast Du Beweise, die eindeutig belegen, dass die Türkei die Oppositionellen mit Waffen, Geld etc. unterstützen? Meiner Meinung nach sind das nur Gerüchte und Spekulationen.

  1. xabar sagt:

    "Erdogan hat nicht mit Krieg und Intervention gedroht." (Mastafu)

    Er vergisst dabei, dass die Türkei schon seit über einem Jahr einen verdeckten Krieg gegen Syrien führt, so wie die USA einen verdeckten Krieg, z. B. einen Cyberkrieg und einen verdeckten Terrorkrieg zusammen mit Mossad gegen den Iran führen.

    Krieg findet nicht nur dann statt, wenn ich ein Land direkt mit Panzern und Flugzeugen angreife und ihm offiziell den Krieg erkläre. Die modernen Kriege werden mit sog. Proxies, also Stellvertretern und Todesschwadronen geführt, mit Privatarmeen wie Xe/Blackwater, wie schon der Krieg des Reagan-Regimes gegen Guatemala, El Salvador oder Nicaragua in den achtziger Jahren gezeigt hat.

    Und siehe da: Selbst bei diesen verdeckten Kriegen in Mittelamerika, weit entfernt von seinem eigenen Territorium, war Israel mit von der Partie, so wie es heute in Syrien mit von der Partie ist - Seite an Seite mit Erdogan und al-Ciada.

    Die antisyrischen Terrorbanden werden von dem 'weisen' Erdogan offen in Statements unterstützt und dürfen sich organisieren, dürfen sich mit Hilfe saudischer Gelder Waffen besorgen. Er duldet das Wirken des CIA an der türkisch-syrischen Grenze, die Aktivitäten des britischen und französischen Geheimdienstes, die, ähnlich wie in Libyen, die sog. Rebellen ausbilden und ihnen die Ziele ansagen, denn sie verfügen über Aufklärung. Diese Söldner werden mit saudischen Geldern, das dem saudi-arabischen Volk gestohlen wurde, finanziert, von einem tyrannischen Regime, das mit scharfer Munition auf Demonstranten im eigenen Land schießt, Demonstranten erschießt, und in Bahrain völkerrechtswidrig einmarschiert ist. Mit diesem Regime macht Erdogan gemeinsame Sache. Offen spricht er von der Einrichtung einer militärischen Pufferzone auf syrischem Gebiet, erhebt also Gebietsansprüche gegen Syrien.

    Bei einer Gelegenheit hat ein türkisches Schiff direkt 'Rebellen' an Land geschifft, wo sie einen syrischen Militärposten überfallen haben. Ist das keine Aggression, ist das ein Wochenendausflug in das Reiseland Syrien?

    Jedes Kind, das Augen im Kopf hat und sich einen Sinn für Gerechtigkeit und Wahrheit bewahrt hat, sieht, dass die türkische Regierung (nicht zu verwechseln mit der Türkei oder dem türkischen Volk) die Pläne der Nato, die über zehn Jahre alt sind und von einem zionistischen Think Tank stammen ('American Enterprise Institute'), eins zu eins umsetzt.

  1. systemkritik sagt:

    es stimmt, wenn du sagst, dass leute gegeneinander aufgehetzt werden. das wird in der türkei schon jahrelang versucht. türken/kurden, aleviten/sunniten, religiöse/laizisten etc. etc.

    du sagst, erdogan sei ein großmaul. das mag nun stimmen, was hätte er aber machen sollen, gegen israel? in den krieg ziehen? dann wäre es der böse erdogan gewesen. und manchmal ist eben die machtelite etwas mächtiger.

    ich kann mich aber nicht damit anfreunden, dass erdogan ein handlanger von der machtelite ist.

    und diejenigen (auch türken), die ihn kritisieren sollten beachten, dass die auswüchse bis jetzt, nicht allein der akp regierung verschuldet sind.
    die akp gibt es gerade mal seit 10-12 jahren.
    wer ist denn in die nato eingetreten? wer hat in der türkei 4 militärumstürze gebracht? wer hat den kurden, die sprache verboten? wer hat "einer von links, einer von rechts" (zitat.: kenan evren) willkürlich erhängt. das sind alles verwurzelungen und politische willkür der schmierigen kemalistischen machtelite, die jetzt so langsam gebrochen wird. jedes gespräch, welches in deeskalation geht, wird sabotiert. der präsident fährt nach diyarbakir, ein tag später findet ein anschlag statt. der mp fährt nach hakkari und redet vom neuen grundgesetz, wird ein militärposten überfallen. es gibt auswüchse, die diesen frieden nicht haben wollen. ich will endlich frieden, dabei ist das mir egal, ob das ein religiöser oder ein säkulärer minister macht.
    freeman, du solltest die türkische geschichte, nicht nur auf die letzten 10 jahre beschränken, sondern die zeit nach der republik gründung ebenfalls in betracht ziehen.

  1. Freeman sagt:

    Wenn Erdogan die Türkei "nur" gegen PKK Terroristen verteigt, warum darf dann Assad Syrien nicht vor den Terroristen der sogenannten "Freien Syrischen Armee" verteidigen? Wo ist das der Unterschied? Beide Gruppen kommen aus dem Ausland um Terror unter der Zivilbevölkerung zu verbreiten.

    Ach so, die Türkei ist ein NATO-Staat und die PKK sind deshalb die Bösen. Die NATO will Syrien erobern und eine Marionettenregierung installieren, deshalb sind die Terroristen der FSA die Guten.

    NATO-Staaten dürfen alles und sind immer im Recht. Die anderen haben keine Rechte, haben sich hinzulegen und sich von der NATO vergewaltigen zu lassen.

  1. Q sagt:

    Sowohl Erdogan (oder x-politiker vorher und nachher) und die PKK sind Marionetten der NWO. Denkt mal drüber nach. Die sind schon sehr GENIAL, die Zionisten.

  1. Ich empfehle zum Thema Syrien einen Artikel von Prof. Imad Fawzi Shueibi mit dem Titel: Syrien, Zentrum des Gases im Nahost-Krieg. Der Artikel wurden von Kurzen bei voltairenet.org veröffentlich.
    http://www.voltairenet.org/Syrien-Zentrum-des-Gases-im-Nahost

  1. xabar sagt:

    @Q

    Du hast Recht. In Nordkurdistan bildet der israelische Auslandsgeheimdienst mit Billigung der Barzani-Regierung kurdische Anänger des Ablegers der PKK, PJAK, aus und schickt sie in den Iran, wo sie Terroranschläge verüben.

    In der Sendung 'Iran Today' auf Press TV wurde ein Anschlag auf einen sunnitischen Geistlichen dokumentiert, der in seinem Dorf hoch angesehen war und sich für die Aussöhnung zwischen Sunniten und Schiiten einsetzte. Er wurde von PJAK-Leuten umgebracht, um den Mord Schiiten in die Schuhe zu schieben und um dadurch die Spannungen zwischen Sunniten und Schiiten anzuheizen. Für jeden Mord erhalten sie Geld.

    Das ist ihre Taktik: die eine Gruppe gegen die andere aufzubringen und sich selbst im Hintergrund zu halten. Täuschung ist ihr Hauptgeschäft. Übrigens ist Täuschung das Motto des Mossad.

    Das schlimmste Übel, das wir heute haben, ist der Zionismus. Er ist ein richtiger Krebs. Auf ihn gilt es sich zu konzentrieren. Dass die türkische Regierung das nicht begreift! Sie lässt sich von den Zionisten um den Finger wickeln und merkt es nicht.

  1. freethinker sagt:

    Erfreulich, man wird denn Terroristen (USA+Saudis+...) nicht die Möglichkeit geben Syrien kaputtzubomben.
    http://www.muslim-tv.de/filme_2012/nachrichten-2012-06-29.htm

  1. freethinker sagt:

    Ab 18-ter Minute wird Freeman zitiert:

    http://www.muslim-tv.de/filme_2012/nachrichten-2012-06-29.htm

  1. Bosna sagt:

    Guter Text,Freeman!Ich stimme mit Dir vollkommen darin überein,dass der Zionismus die Wurzel allen Übels ist und dass er bekämpft werden muss.Auch dass die NATO Assad stürzen will,um eine Marionettenregierung zu installieren ist wahr...aber Assad hat sich doch auch selbst ins Abseits geschossen,indem er die sunnitische Mehrheit über Jahre drangsaliert hat.Dass heißt,der Unfriede kommt grossteils von innen heraus,nicht nur von den Feinden außerhalb!

    @MastaFu,
    genauso ist es,mein Freund!...die Türkei ist nicht erst seit der Erdogan-Ära NATO-Mitglied und keiner kann doch ernsthaft erwarten,dass er von heute auf morgen verkündet,die Türkei träte aus der NATO aus!?
    Und natürlich ist ihm klar (hoffentlich auch jedem anderen),dass die Türkei NIEMALS in die EU aufgenommen wird!Alleine durch eine Referendums-Entscheidung in Frankreich würde eine Aufnahme abgeschmettert werden,da laut mehreren Umfragen etwa 80 Prozent der Franzosen gegen eine Aufnahme sind!
    Auch die Sache mit der PKK ist schon jahrzehnte alt und die wenigsten Kurden können sich mit der PKK identifizieren!

    @DerIstanbuler,

    Dein letzter Kommentar,über mögliche Lösungen der islamischen Länder und dein Anti-Religionskurs sin vielleicht ein wenig fehl am Platz.Geradezu haarsträubend!

    Gruß an alle!

  1. xabar sagt:

    Bashar al-Assad hat am Donnerstag ein Interview im iranischen Fernsehen gegeben. Er geht darin auch auf die Gründe für die Krise in seinem Land ein. Er nennt hauptsächlich zwei Gründe:

    1. Die Weigerung der syrischen Regierung, der Bombardierung Libyens im letzten Jahr als einziges arabisches Land zuzustimmen. Danach habe der Westens Druck auf die Arabische Liga gemacht, um eine Kampagne gegen Syrien zu beginnen und es begannen wenig später die Unruhen in Syrien.

    2. Die fortgesetzte Unterstützung seines Landes für den Widerstand gegen Israel.

    Als Assad nach dem Sieg der Hisbollah über Israel im Sommer 2006 ihr zu ihrem Erfolg gratulierte und dem Widerstand seine weitere Unterstützung zusagte, sagte der damalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier prompt seinen Syrien-Besuch ab.

    Hier ist der eigentliche Grund für die ausländische Einmischung zu sehen: Assad unterstützt den antizionistischen Befreiungskampf gegen Israel. Dafür wird man vom Westen heutzutage brutal abgestraft.

    Seit 2000, seitdem er sich an der Macht befindet, habe es Reformbemühungen von seiner Seite gegeben, aber bestimmte politische Ereignisse und der außenpolitische Druck der auf Syrien besonders nach 9/11 ausgeübt wurde, habe diese Bestrebungen blockiert.

    Assad ist übrigens auch der Moslembruderbruderschaft, die sein Vater Anfang der achtziger Jahre noch blutig für bestimmte Anschläge bestrafte, entgegengekommen, indem er die inhaftierten Moslembrüder freiließ und eine Amnestie verkündete.

    Assad spricht von den 'kolonialistischen Bestrebungen des Westens', nicht nur dem Iran, sondern auch seinem eigenen Land gegenüber.

    Er hat Recht: Nach Meinung der westlichen Eliten ist es nicht Sache des syrischen Volkes seine eigenen Angelegenheiten zu regeln, sondern Sache des Westens.

    Das kolonialistische Denken hat nie aufgehört.

  1. Q sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. carletto sagt:

    als interessierter Beobachter der "Leit-und Qualitätsmedien"
    möchte ich hier mal kurz eine Erfahrung aus einem ARD-Tagesschau Forum mit euch teilen.
    Ich habe mehrere Kommentare zu einem Syrien Artikel verfasst, jedoch nur einer wurde veröffentlicht.
    In dem einem nicht veröffentlichten Kommentar, habe ich die auch von Freeman beschriebenen Zusammenhänge grob umrissen. Sowohl Richard Perle, Israel wie auch PNAC wurde von mir erwähnt. Keineswegs enthielt mein Kommentar auch nur ansatzweise hetzerische oder ähnliche Elemente. Allein die Erwähnung des Staates Israels oder von PNAC in diesem Kontext, reichte offenbar schon aus um bei diesen Lügenmedien zensiert zu werden.
    Ein weiterer Kommentar, in dem ich den Zensor aufgefordert habe dazu Stellung zu nehmen, warum zu viel Information in diesem Forum anscheinend nicht gewünscht ist, da der Inhalt ja der "veröffentlichten Meinung" widersprechen könnte, wurde, ihr ahnt es, natürlich auch nicht veröffentlicht.
    Dagegen können desinformierte, Unwahrheiten verbreitende, oder schlichtweg beauftragte Schreiberlinge ihren eingefärbten, teil bellizischtischen Quark dort unzensiert zum Besten geben.
    Lügen, Feigheit, Desinformation.Öffentlich Rechtlich.

  1. Gehaarpt sagt:

    Wie kommt es eigentlich dazu, dass russische Seeflotten den Bosporus durchqueren, obwohl Erdogan eine Marionete USraels und der NATO ist ?
    Das ist echt verwirrend.

    mehr dazu:
    http://www.turkishpress.de/de/news/11072012/tuerkei-schwarzmeerflotte-durchquert-bosporus/1424

  1. Freeman sagt:

    Der Bosporus gehört doch nicht der Türkei, sondern ist internationales Gewässer, wo jeder durchfahren kann, speziell selbstverständlich die Staaten am Schwarzen Meer, wie Russland. Sollte man eigentlich wissen und gehört zur Allgemeinbildung. Die türkischen Behörden können nur sanitäre oder Sicherheitskontrollen durchführen und Gebühren erheben, aber nicht die Passage verbieten.

    Für Kriegsschiffe gibt es eine besondere Regelung. Die von Staaten, die nicht zu den Anrainern des Schwarzen Meeres gehören, dürfen sich nicht länger als 21 Tage im Schwarzen Meer aufhalten, ausserdem dürfen keine fremden Flugzeugträger und U-Boote rein. Ist im Vertrag von Montreux alles geregelt.

  1. Gehaarpt sagt:

    @Freeman: Danke für die Info, daran habe ich überhaupt nicht gedacht. Wie dumm von mir, ist ja echt peinlich. :)

  1. @Gehaarpt:
    Und deswegen sage ich dir und auch anderen (Frischlingen sowieso):
    ASR ist mittlerweile eine Enzyklopädie geworden!!
    Hier gibt es einen gigantischen Pool an Wissensanhäufung und Quellen und Querverweisen. Letzteres eben, bedarf fleissiges studieren in der Freizeit über 1-2 Jahre hinweg.
    Man muss wirklich intensiv lesen und denken. Doch die meisten tuen es nicht, obwohl es ihre Lebenspflicht Nummer 1 wäre! (wie so schön oben im Blog geschrieben steht)
    Danke Freeman, für die ganzen Möglichkeiten hier, sein Leben auf den richtigen Weg zu bringen und anderen Menschen/Seelen die Augen zu öffnen.
    ASR <3 ASR

  1. DocWhite sagt:

    @Xabar, du hast gesagt:

    "Das schlimmste Übel, das wir heute haben, ist der Zionismus. Er ist ein richtiger Krebs. Auf ihn gilt es sich zu konzentrieren. Dass die türkische Regierung das nicht begreift! Sie lässt sich von den Zionisten um den Finger wickeln und merkt es nicht."

    Glaubst du allen Ernstes, dass die türkische Regierung den zionistischen Plan der NWO nicht kennt? Dass sie wie ein kleines Kind ist in Bezug auf das Thema Nah-Ost und sich 'um den Finger wickeln' läßt? Da nimmst du dir aber viel raus, wenn du solche Thesen aufstellst. Unterschätze die Türkei nicht! Auch, wenn der Gründungsvater der Türkei ein Freimaurer war, so sind die Menschen immer noch die nachkommen des osmanischen Reiches. Das soll heißen, dass wir wissen, wer Freund und wer Feind ist. Und wie ich schon einmal vorher gesagt habe, ist die Erdogan-Regierung das Beste, was in der heutigen Zeit dem Volk in der Türkei passieren kann.

    Leider kommt die Türkei immer schlecht weg hier bei ASR. Macht die regierung denn garnichts richtig unter Erdogan? wenn es um den Syrien-Konflikt geht, ist die Türkei der Bösewicht. Und die Assad-Regierung hat eine weisse Weste und saubere Hände. Und wenn xabar dann auch noch am Satzanfang ausdrücke verwendet, die auf pyschologischer Ebene das Gefühl vermitteln, jetzt kommt etwas Richtiges, wie z.b.: "Jedes Kind, das Augen im Kopf hat und sich einen Sinn für Gerechtigkeit und Wahrheit bewahrt hat", dann sollen wir spätesten jetzt alle davon überzeugt sein, dass Erdogan die Agenda der NWO umsetzt, wo immer er kann.

    Was aber immer wieder auffällt ist, dass nicht wirklich ein gutes Haar an der Erdogan-Regierung gelassen wird. An Türkei-kritischen Schreibern fehlt es ja bei ASR nicht. Freeman, Xabar und Freemanfriend leisten hier ja wirklich gute arbeit. Sie wollen unbedingt auf Teufel komm raus, dass die Erdogan-Regierung im schlechten Licht da steht. Man könnte sagen, dass ihr hier gute Lobby-Arbeit für die Koalition der AKP macht :-)

    An dieser Stelle vielen Dank an MastaFu, der sich einsam und alleine auf die Seite der Erdogan-Regierung geschlagen hat und sie eisern verteidigt.

    Fakt ist, dass ASR eben nicht eine unabhängige, neutrale und antwortgebende Enzyklopädie ist, um es mal mit den Worten von Freemenfriend zu sagen. Genau wie bei Wikipedia auch, werden hier größten Teils richtige Informationen verbreitet, um dann auf der anderen Seite Desinformation zu betreiben oder gänzlich Informationen vorzuenthalten.

    Ich hoffe, dass meine Kritik angebracht ist. Vielleicht kann sich ja der Eine oder Andere mal Gedanken darüber machen.

    Doc White

  1. Hichoo Romlo sagt:

    Genau so ist es... ich frag mich nur wann es die leute endlich begreifen!