Nachrichten

Timoschenko - Das Massaker von Odessa ist gerechtfertigt

Sonntag, 4. Mai 2014 , von Freeman um 09:00

Spätestens seit der Veröffentlichung des abgehörten Telefongespräches zwischen Julia Timoschenko und Nestor Shufrych vom 18. März wissen wir, der "Liebling des Westen" ist ein blutrünstiges Monster das alles russische hasst. Damals sagte sie, sie will Präsident Putin in den Kopf schiessen, Russland mit Atombomben dem Erdboden gleichmachen und in ein verbranntes Feld verwandeln. Sie sagte "wir sollten Waffen nehmen und die verdammten Katsaps (Russen) töten, zusammen mit ihren Anführern." Mit dem Massaker von Odessa, bei dem 46 Menschen starben, hat sich Timoschenkos Wunsch erfüllt. Sie ist sogar hergegangen und hat die Verbrennung von Menschen gerechtfertigt, als "Schutz administrativer Gebäude" und den Überfall der Nazi-Schergen auf das Anti-Maidan-Lager als "friedliche Demonstration" bezeichnet.

Folgende Fotos zeigen die Brandopfer, so wie sie tot im ausgebrannten Gewerkschaftsgebäude gefunden wurden. Wo ist der Aufschrei und die Verurteilung des Westens jetzt?




Warum sagt die Busenfreundin von Timoschenko, Angela Merkel, nichts dazu? Merkel und Obama drohen nur mit weiteren Sanktionen gegen Russland. US-Verteidigungsminister Chuck Hagel fordert alle NATO-Staaten zu höheren Rüstungsausgaben auf und es wird Militärgerät an die Grenze zu Russland aufgefahren. Ja, Moskau ist schuld wenn Ukrainer Ukrainer töten, nicht das illegale faschistische Regime und seine Nazi-Schergen.

Am Freitagabend hatten die Radikalen aus dem "Rechten Sektor" einige Dutzend Anhänger der Föderalisierung in der Ukraine im Gewerkschaftshaus von Odessa blockiert und mit Molotow-Cocktails beworfen. Rund 40 Menschen starben in den Flammen oder beim Sprung aus dem Gebäude. Insgesamt kamen bei den Ausschreitungen in Odessa 46 Menschen ums Leben.

Junge ukrainische Neonazis stellen Brandbomben her:


Eindeutig handelt es sich um Nazis die Kiew unterstützen:


Junge ukrainische Nazis laufen mit Molotow-Cocktails in der Hand zum Gewerkschaftsgebäude und die Polizei daneben unternimmt nichts um sie daran zu hindern:


Brandbomben die auf das Gebäude geworfen werden:



Die welche der Flammenhölle enkommen wollen, in dem sie sich auf dem Fenstersims stellen, werden beschossen:



Julia Timoschenko äusserte kein Wort des Bedauerns, keine versöhnlichen Töne um die Lage zu beruhigen, sondern rechtfertigte das Massaker, stellte die Ereignisse völlig falsch dar und hetzt weiter gegen die Gegner des Regimes.

"In Odessa konnten wir durchhalten und uns verteidigen, weil Stadtbewohner uns halfen, als eine friedliche proukrainische Demonstration überfallen worden war. Wir konnten auch administrative Gebäude schützen", sagte Timoschenko am Samstag nach Angaben ihrer Vaterlandspartei. Die bei einem Brand im Gewerkschaftshaus ums Leben gekommenen friedlichen Menschen bezeichnete sie als "Angehörige von Diversionstruppen, die gekommen waren, um Einwohner von Odessa zu töten".

Eine Person die das Ermorden von eigenen Landsleute als in Ordnung bezeichnet, kandidiert aber für die Präsidentschaft, will am 25. Mai zur Präsidentin aller Ukrainer gewählt werden. Wie können die Menschen der Ost- und Südukraine, welche das Regime in Kiew ablehnen nach dem was sie jetzt in Odessa gesehen und von Timoschenko darüber gehört haben, sie aber wählen? Unmöglich, denn sie wissen was mit ihnen passieren wird. Es gibt keinen Kandidaten den alle Ukrainer akzeptieren und das Land versöhnen kann.

Das Vorgehen des Fascho-Regimes gegen die Bevölkerung der Südost-Ukraine mit Panzern, Helikoptern und Soldaten, plus das Massaker von Odessa, zeugen laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow davon, dass die Bevölkerung der Krim richtig entschieden hat und Russland mit der Wiederangliederung der Krim einen richtigen Schritt getan und die Schwarzmeerhalbinsel vor einem Blutbad bewahrt hat.

"Jetzt sehen wir, dass die Handlungen von Präsident Wladimir Putin begründet und richtig waren", sagte Peskow am Samstag. Auch die Entscheidung der Krim-Bevölkerung, die für einen Beitritt zu Russland gestimmt hat, sei richtig und begründet gewesen. "Wenn Putin damals nicht so entschieden gehandelt hätte und wenn die Krim-Bevölkerung nicht so geschlossen für die Wiedervereinigung gestimmt hätte, hätte es jetzt offenbar auch auf der Krim solches Blutbad und solche Verbrechen geben können."



Die westlichen Medien verschweigen entweder das Massaker von Odessa komplett, oder wenn sie darüber berichten, dann machen sie einen auf völlig ahnungslos, niemand weiss was genau passiert ist und wer die Schuld dafür trägt. Es gab ein Feuer und Leute starben, gähn, na und? Die Ankunft der NATO-Spione in Berlin und Empfang durch Kriegsministerin Ursula von der Lügen ist wichtiger.

Man stelle sich das aber umgekehrt vor, unkrainische Nationalisten wären von Separatisten in das Gebäude gejagt und dann mit Brandbomben beworfen worden, mit anschliessend 46 Toten, die Mainshitmedien würden vor lauter Hysterie sich überschlagen, hunderte Kamera-Teams wären vorort, die Hinterbliebenen der Toten tränenrührend in Interviews gezeigt und man würde Vergeltung verlangen.

Es kommt immer darauf an wer der Täter und wer das Opfer ist.

---------------------------------------

Die Bevölkerung von Kramatorsk begrüsste die einmarschierten Soldaten des Fascho-Regimes mit der Bezeichnung "Faschisten, Faschisten!" und forderten sie auf wieder nach Kiew zu verschwinden. "Haut ab, wir brauchen euch nicht hier!"



Kiew hat die Truppen aus der Westukraine zusammengestellt, aus den Städten Lvov und Ivano-Frankovsk, und in den Südosten geschickt, benutzt die ethnischen Unterschiede für seine kriminellen Zwecke, denn die Soldaten aus dem Osten weigern sich auf die eigenen Leute zu schiessen.

---------------------------------------

Da die Medien nicht ihren Job machen brauchen wir eine professionelle Alternative. Deshalb unterzeichnet bitte die Russia Today auf Deutsch Petition:

insgesamt 39 Kommentare:

  1. krotstarik sagt:

    Odessa Chatyn
    http://vk.com/video_ext.php?oid=181542492&id=168540227&hash=1250710b4cdaeb61&hd=1

  1. Fränk sagt:

    Hier ist eine gute Dokumentation auf russisch, aber alleine die Bilder lassen genau den Verlauf der Aktion erkennen. Was wieder auffällt: viele der Rechten sind mit Stahlhelmen, Jacken, Baseballschlägern und Schilden ausgerüstet worden. Die Aktion war also genau geplant.
    http://napaki.livejournal.com/100072.html

    Der Gegenschlag ist auch in Arbeit: http://www.heise.de/tp/foren/S-unbedingt-lesenswert/forum-278994/msg-25168942/read/MD5-6f54a58028a0f8c9d2b13f79c33cfdc4/postvote-2/

  1. MuzWa sagt:

    Der Liebling von Frau Angela Merkel, welche auch deb Irak Krieg mitmachen wollte, Frau Timoschenko hat Null Chancen und niemand spricht von ihr in der Ukraine. Das kann man leicht herausfinden

  1. PAK-FA sagt:

    Man muss sich wirklich die Frage stellen warum unsere „Qualitätsmedien“ (z. B.: Spiegel-Online, Tagesschau)nicht darauf eingehen möchten, wer verantwortlich für dieses Massaker ist.

    Zum Beispiel Spiegel-Online:
    „Bei den Zusammenstößen wurden vier Menschen getötet, 38 weitere kamen bei dem vermutlich gezielt gelegten Brand ums Leben.“

    Ich habe in den gesamten Artikel von Spiegel-Online keinen Hinweis darauf gefunden, dass es sich bei den Mördern, die das Gewerkschaftshaus angezündet haben, um Faschisten von dem Rechten Sektor handelt.

    Meine Anfragen über die Kommentarfunktion werden von denen einfach nicht veröffentlicht.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-prorussische-aktivisten-stuermen-polizeizentrale-in-odessa-a-967496.html

  1. Es ist schwer, hier zu "urteilen". Die selbsternannte ukrainische "Regierung" gehört (für mich) vor ein Gericht gestellt, genau wie Obama, Merkel und Konsorten. Das wird aber wohl eher nicht passieren..wer richtet sich schon selbst???!!...leider.
    Was ich mir wünschen würde ist, das alle Kriegstreiber SELBST in einen Solchen ziehen. Bitte, Herr Obama, Frau Merkel..tun sie uns den Gefallen und machen das unger sich aus. Ich habe keine Lust, mit meinen (wohl gesinnten!!) Nachbarn in einen onflikt hinein gezogen zu werden, der NIEMANDEM etwas bringt...danke..

  1. hier noch beweis, dass die menschen in dem gebäude keine chance raus und zur seite :-(
    willste raus, schießt man auf dich! ---> HIER DER BEWEIS --->
    slotnik mykola heisst der auftragskiller. vom maidan.
    CLICK-> http://youtu.be/ypnu0vteNto

    die russen müssen das problem lösen. die usa wären schon zehnmal drin und draussen und plädierten auch offensive verteidigung und und und. alles ohne uno mandat. egal.
    ABER RUSSLAND ist so besonnen und ruhig. wahnsinn. ostukraine wird systematisch verbrannt. moralisch, politisch und militärisch.

  1. DasMotte sagt:

    Ich habe mich geschämt als ich die Fotos der Toten gesehen habe. Nicht weil es vllt Pro Russische "Terroristen" waren...oder weil es ZIvilisten waren oder proukrainische "Nationalisten" Sondern weil es tote Menschen sind. Menschen die sterben mussten weil es niemandem gelingt mit Worten zu kämpfen. Waffen ziehen Waffen schiessen, wem hilft das? Hass und Gewalt erzeugen nur neue Gewalt. Es ist nötig, dass alle Beteiligten sich zusammen setzen und friedlich reden wenn schon nicht für sich selbst, dann für die Menschen die leiden müssen.

  1. Lara Soft sagt:

    Schläft das "Internationale Strafgerichtshof" in Den Haag eigentlich?.
    Liebe Chefanklägerin Bom Bensouda aus Gambia, was muss den noch alles geschehen bis zu mal zur Tat schreiten?.
    Sie sind Zuständig seit 2012 für Delikte des Völkerstrafrechts, nämlich Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Verbrechen der Aggression. Das letztgenannte Delikt wurde durch die Änderungen des Römischen Statuts vom 11. Juni 2010 definiert, unterliegt aber noch nicht der Gerichtsbarkeit des IStGH.

    Ist dieser Gerichtshof auch unter zionistischer Kontrolle und sind auch ihre Hände gebunden als deren Marionette. Anders kann ich mir es nicht mehr erklären das sie so tatenlos zusehen können, wie unschuldige Menschen durch diese satanischen Nichtmenschen ermordet werden.

    Warum schreiten sie nicht ein, sehr geehrte Chefanklägerin Bom Bensouda

    MFG

    Ein Mensch

  1. suleikas sagt:

    Reden wird dort niemand mehr weil
    Krieg gewolt und das Ziel ist.
    Reden hilft der Amerika nicht aus der Misere,schon dies zuzugeben ist für die Weltarroganz unmöglich.
    Jeder weist das schon und Amerika weist auch das es viele wissen,deshalb wissen Sie garnicht wofon Sie sprechen sollen weil sie verhädern sich schon in ihren Lügen.
    Nur wenn Putin jetzt gleich angreift werden sie alles auf ihn schieben was in der Ukraine schon passiert.

  1. Hier die Rede von Putschpräsident der Ukraine Arsenij Jazenjuk...

    http://www.youtube.com/watch?v=808iPSIRT-4

    Und wieder ist Moskau schuld...lächerlich


  1. Das Motte *
    Das Us Imperium,hat keine Zeit mehr zum Reden, dass einzige was sie noch retten kann, ist Krieg, gegen das Einzige Hindernis, dass ihrem 1000 jährigen Reich noch im Wege steht, nämlich Russland. Dieses mal muss es klappen, sonst haben sie komplett Überreizt.

  1. Bazooka sagt:

    Lest euch das mal durch:

    Zerfallen in zwei Welten

    Chaos beherrscht die Ukraine. Viele Menschen finden durch die jüngsten Auseinandersetzungen bestätigt, was ihnen über Wochen eingebläut worden war: Die Junta aus Kiew lässt auf Landsleute schießen. Schafft es die Übergangsregierung nicht, das zu ändern, wird die Spaltung des Landes immer wahrscheinlicher.


    http://www.sueddeutsche.de/politik/krise-in-der-ukraine-zerfallen-in-zwei-welten-1.1949608

  1. Rußland schickt bald sein Heer und dann wird bis zum Rhein vorgerückt. Angeblich ja im August 2014. Momentan steht alles im Zeichen dieser Prophezeiung. Wir werdens erleben.

  1. Kiba sagt:

    Eh wo gibs sowas.
    Die Frau Timoschenkow ist doch zeit in Berlin. Vielleicht sollte man ihr mal zeigen wie es ist zu verbrennen. Für mich ist das gleich ums Eck.

  1. freethinker sagt:

    So sind die Menschenrechtsregierungen, unterstützen die Faschistenregierung bei ihren Säuberungsaktionen in der Ukraine. Die nicht gewählte Faschistenregierung darf beliebig Menschen töten, aber wenn der gestürzte demokratisch gewählte Präsident auch nur drohte einen Randalierer zu verhaften, kamen von diesen Pseudodemokraten wie Obama, gleich schlimmste Drohungen. Diese westlichen Verbrecherregierungen benutzen die Begriffe Demokratie und Menschenrechte nur um Angriffskriege führen zu können, oder um Bürgerkriege zu erzeugen, damit die Menschen in diesen Staaten sich gegenseitig abschlachten und die westlichen Imperialisten/Kapitalisten die lachenden Dritten sind. Pfui Teufel!
    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/259094-obama-unterst%C3%BCtzt-milit%C3%A4reins%C3%A4tze-in-der-ukraine

  1. Nietsewitch sagt:

    Wir haben hier den Platz des himmlischen Friedens, nur umgekehrt. Diesmal sinds nicht die Kommunisten sondern die Kapitalisten die diese Verbrechen durchführen.

  1. PAK-FA sagt:

    Unsere "Qualitätsmedien" haben wieder einen neuen Tiefstand erreicht.

    Es wird einfach behauptet, dass die pro-russischen Kräfte selber verantwortlich für den Brand des Gewerkschaftsgebäudes seien.

    Zitat vom Spiegel - Online:
    "Unklar ist, was genau den Brand auslöste. Ukrainische Medien berichten von einem Brandherd in der dritten Etage, hinter einem intakten Fenster. Möglicherweise breitete sich das Feuer aus, als die Verteidiger des Hauses selbst Molotow-Cocktails fertigten."

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/odessa-prorussische-aktivisten-erobern-polizeizentrale-a-967508.html

    Dabei gibt es ganz klare Bildbeweise (die die Lügenmedien übrigens auch vorher selber veröffentlicht hatten), dass das Gebäude von Pro-Kiew-Radikalen verbarrikadiert wurde bevor man es mit Molotovcocktails angezündet hat.

    Jazeniuk hat es tatsächlich gewagt nach dieser Katastrophe nach Odessa zu reisen und allen Ernstes Russland die Schuld in die Schuhe zu schieben.

    Besonders der IWF möchte die industriellen Ressourcen der Ostukraine schnell ausbeuten und macht daher mit seinen "Hilfszahlungen" Druck auf das Kiew-Regime mit allen Mitteln gegen die pro russische Bewegung vorzugehen, die ihre Heimat gegen die feindlichen Invasoren verteidigen will.

    "Der IWF macht Druck. Sollte sich die Situation in der Ukraine weiter verschlechtern, müsse man die in Aussicht gestellten Kredite deutlich ändern, zitiert Bloomberg den Internationalen Weltwährungsfonds. Im Klartext heißt dies, die Regierung in Kiew, die von größeren Teilen im Osten der Ukraine nicht anerkannt wird, soll dafür sorgen, dass sie die Kontrolle über diese Gebiete nicht verliert. Denn würde sich die wirtschaftlich produktive Region dem Einfluss Kiews entziehen, werde das Kreditprogramm "angepasst", "neu kalibriert"."

    http://www.heise.de/tp/artikel/41/41644/1.html

  1. suleikas sagt:

    Die Einwohner von Lugansk einem Englischen Jornalist ein Angebot verbreitet:
    Sage bitte dem Obama das wir die Julia Timoschenko im zum Heiraten verschenken.Nimmt auch bitte den Rest auch mit so wie Jazenjuk,Poroschenko,Klichko und das übrige Mist.
    Viele menschen ändern das Wort Jazenjuk zum Jajzenju(h)-das letztere bedeutet-EIERRICHER.


  1. Woher nimmst du solche Infos? Trotz dessen das die Dinge schlecht stehen und die Bedrohung da ist, wäre ich mit solchen Vermutungen vorsichtig. Immerhin sprichst du von mehr als einem Verteidigungskrieg Russlands. Ich kann nicht glauben das Putin das befehligen würde.

  1. Nomen Nescio sagt:

    @Felix Klinkenberg

    Die U$A befinden sich so oder so auf dem absteigenden Ast - wenn nicht von Russland, dann werden sie von den Chinesen wirtschaftlich plattgemacht werden, wie es ja jetzt schon teilweise der Fall ist.

    Die Kabale der Natofaschisten in der Ukraine haben übrigens nur dazu geführt, dass China sich Russland nur noch weiter angenähert hat - sollte es wirklich bis zu einem Militärbündnis kommen, werden die U$-Imperialisten weder mit militärischen noch mit wirtschaftlichen Mittel gegen den Koloss Russland-China was anhaben können: http://www.spiegel.de/politik/ausland/militaerbuendnis-china-und-russland-naehern-sich-strategisch-an-a-959430.html

  1. Fränk sagt:

    Panzer in Dresden gesichtet. Stehen wir vor einem großen Krieg? Täglich neue Meldungen von solchen Zügen aus allen EU-Ländern ...

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=870052263009749&set=a.258069454208036.84868.100000149517559&type=1&theater

  1. Safefaster sagt:

    Timoschenko gehört in eine Gummizelle.
    Ich bin immer noch fassungslos, und empört, und traurig, was dort geschieht.
    Diese presstituierten (nochmals danke für dieses Wort, freeman) die die Tatsachen bewusst so krass verdrehen sollten wirklich vor ein Gericht gestellt werden, wo sie sich rechtfertigen müssen! Mi Ring auch, denn er ist der Oberanstifter.

  1. abwarten sagt:

    ...Wenn Zwei dasselbe tun ist es noch lange nicht das Gleiche.
    Die sogenannten prorussischen Separatisten haben den "friedlichen Euromaidan Demonstranten" hervorragend den Spiegel vor gehalten. Leider sind nun etliche Opfer zu beklagen.
    Es wäre aber zu einfach dieses Gerangel inklusive Massaker nur auf russisch/ukrainische Meinungsverschiedenheiten zu reduzieren. Viele Ukrainer wollen den hochgeputschten Mob in Kiew auch nicht.
    Der nächste Schritt könnte z.B. die Einrichtung einer Flugverbotszone von russischer Seite sein. Danach wird ein Korridor zur Unterstützung der Zivilbevölkerung eingerichtet.
    Prima EU-Wahlkampf, den D und die EU da machen. 25.Mai - da dürfen die Faschos in der Ukraine ihren Präsidenten wählen(faire Wahlen wird es unter diesen Bedingungen nicht geben) - wir dürfen auch unser Globalisten-Lobbyiste-Regime in der EU wählen. Wählt das geringste Übel - ganz unten auf dem langen Zettel.

  1. Fränk sagt:

    Extremer Film! Der sprengt wirklich Alles! Natürlich auf allen Kanälen in Deutschland (GEMA) gesperrt ...
    Aber ich denke ihr wisst alle wie man da ran kommt.
    Der bräuchte nur noch in sw zu sein, dann würde man denken der ist abschnittweise 1933 gefilmt.

    http://politikus.ru/video/18331-ukraine-crisis-today-democracy-caught-on-camera-this-will-never-be-shown-on-mainstream-media.html

  1. blacky white sagt:

    Die Dame ist KEINE clevere Geschäftsfrau, sondern Lumpenproleteriat der übelsten Sorte (nachlesen bei Engels über die Pariser Comune). Ehrlich arbeitende Menschen grausamst abschlachten im Sinne des Auftraggebers.
    Gewerkschaftshäuser niederbrennen ist doch einer der faschistischen Grundübungen. Besonders wenn dieser braune Abschaum jahrelang von CIA, Konrad Adenauer Stiftung und anderen Milliardären aufgebaut wurde.
    Nach dem Motto besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende, sollte Russland diese vom westlichen Großkapital gesponserten Ratten einfach wie in Georgien liquidieren.
    Entgegen der NATO Versprechen 1990 wurden alle Warschauer Vertragsstaaten gegen Russland in Stellung gebracht. Besonders die ewigen Faschos in Baltikum / Polen jubeln. Die Flugverbotszone (tolle Wortschöpfung) in Libyen wurde zum blutigen Schlachtfest des Nato Bomben Terrors. Ebenso früher Jugoslawien; aktuell ist Syrien, Ukraine und Venezuela dran, dann Kuba. Iran, NordKorea, China werden jetzt schon permanent mit Krieg bedroht.
    Frage: Soll man - also WIR und die NichtNwo Staaten - noch mehr dem westlichen Terror weichen, oder sich dagegen WEHREN ??? Was werden die USA sagen, wenn die ersten 100 A-Bomben in NewYork und LA eintreffen ???

  1. bernd sagt:

    Ich hoffe das die normalen Menschen in der Ukraine wissen (begreifen) warum Putin so zögert ein zugreifen und die Ruhe bewahrt, auch wenn´s unendlich schmerzhaft ist diesen Fascho Treibern zuzusehen!!

    Möchte nicht wissen wie´s in Putin gerade aussieht.

  1. @Frank,
    achte bitte auf rote Armbänder was die Polizisten sowie Protestanten an hatten, so könnten sie sich in der Menschenmenge auseinanderhalten.
    Dies war sehr gut geplant!

  1. Terra sagt:

    Ich fordere hiermit den Schweizer Bundesrat Didier Burkhalter auf, den OSZE Vorsitz unverzüglich abzugeben und sich auf die Schweizer Neutralität zu berufen.

    Des weiteren ist ein weiterer Verbleib der Schweiz in der OSZE
    umgehend neu zu prüfen.

  1. Achtung, diese Bilder sind nichts für schwache Nerven!

    http://fishki.net/anti/1266149-zhertvy-odessy-dom-profsojuzov.html?mode=profile:396961:posts

    Und dieses Video, das in Deutschland gesperrt ist, zeigt, welche Kräfte nun in der Ukraine regieren.


    https://www.youtube.com/watch?v=NKuDzXAgdf4

    Später soll NIEMAND sagen, man hätte von alldem nichts gewusst!

  1. Ich hasse jegliche Form von Extremismus. Wenn ich die Biler sehe und wie Timoschenko und der ach so tolle Westen darauf reagieren erschüttert mich.

    Wir leben in einer verrückten Welt.

  1. Was machen Nato Essensrationen dort?
    http://www.independent.co.uk/news/world/europe/ukraine-crisis-mercenaries-m16-and-ready-meals--evidence-of-western-involvement-or-something-far-less-controversial-9322948.html

  1. Viktor Simon sagt:

    Hallo Leute,

    hier eine Erklärung (Beweis) wie das Massaker im Gebäude stattgefunden hat. Die Menschen wurden dort Massakriert dann mit Brennmitteln übergossen und angezünde. Es ist auf english und russisch jedoch gut für jeden Verständlich.
    http://ersieesist.livejournal.com/813.html

  1. Viktor Simon sagt:

    Und noch etwas.
    Langsam erscheinen Berichte von überlebenden, die erzählen, dass das Feuer im Gebäude nicht so doll war, und dass eine Große Anzahl an "Menschen" vom Rechten Sektor vor dem Brand in das Gebäude eingedrungen ist und viele dort einfach exekutiert hat.
    Wer Russisch versteht hier einige

    Videos

    Video 1:
    Eine Gruppe von Meschen geht in das Gebäude ohne Probleme rein:
    (hatten sie Schlüssel?)
    https://www.youtube.com/watch?v=9pUGJud91VY



    Überlebende erzählen wie dort Menschen vom rechten Sektor exekutiert wurden:

    Video 2:
    Hier erzählt die Frau, unter anderem, wie sie mit vielen Menschen sich in einem Zimmer verbarrikadiert haben ca. 10 Männer und viele Frauen. Dann kam eine Gruppe von Menschen an (an der anderen Seite) und bat um Hilfe und dass man sie reinlässt weil sie verfolgt werden, ein Mann hat die Tür etwas geöffnet und es wurde sofort auf alle von der anderen Seite geschossen. Später wurden etwea 3-4 Feuerlöscher in das Zimmer durch einen oberen Spalt entleert, damit die Menschen nicht atmen können. Als die Männer schwächer wurden und die Barrikade nicht mehr halten konnten stürmte die Mörder-Gruppe herein und erschoss sofort alle Männer, die Frauen wurden in diesem Zimmer vom Tode verschont. Die Männer wurden ins Keller getragen um sie dort zu Ende zu "Schlachten".
    https://www.youtube.com/watch?v=ovX9tVTq6KI

    Video 3:
    Hier erzählt einer wie die Nazischergen verbrannte, verwundete einfach zu Ende exekutierten mit Knüppeln, Waffen.
    https://www.youtube.com/watch?v=w7DLMvsHmcI#t=40

  1. Es geht nur noch um Kampf. Doch wenn wir in unserem Inneren keinen Frieden finden, gibt es im Außen auch keinen. DAZU einen sehr LESENSWERTEN und WICHTIGEN Link:
    http://www.mein-weg-vom-aschenbroedel-zur-koenigin.de/2014/05/03/die-montagsdemo-und-die-wahre-ursache-des-unfriedens-in-der-welt/
    "Was für den UN-bewussten Menschen sein Kampfgebiet ist,
    ist für den Bewussten Menschen sein Paradies.“ (Klaus Mehler)

  1. pacino sagt:

    ja Lars Soft, es ist unglaublich diese Matrix, aber die ganze welt ligt in der macht dessen was böse ist!
    es kann einem manchmal vorkommen wie in einem bösen traum.
    wir leben in einer Demokratie die total unterwandert ganz wenigen menschen die die kontrolle über alles und jeden haben, ob wir wollen oder nicht, es wurde auf jeden fall phantastisch organisiert. wer könnte das besser als der der uns sehr gut kennt, der satan leibhaftig. und es wird noch viel schlimmer kommen, mist!
    leute zeigt gesicht auf den montagsdemos!
    ich bin gerade in yucatan und bin in den Vorbereitungen zu einer Selbstversorger-community im jungfräulichen dschungel, ein Paradies....
    bei interresse....vivapaco@rocketmail.com

  1. Jetzt ist bekannt geworden, dass es im Haus der Gewerkschaften sich um 100 Leichen handeln soll, die 43 Tote waren nur im 1. Stock...es sollen Nacht heimlich Toten vergraben worden sein.

    http://ontimer.livejournal.com/27410.html

    Das Massaker wurde vom Management sanktioniert...alles war ein abgekartentes Spiel, auch die Reaktion vom Bürgermeister.

    http://ontimer.livejournal.com/27218.html

    Das Fussballspiel hat man verwusst zugelassen, die Fans hat man dann als Rebellen genutzt.

    Es soll auch vom rechten Sektor Giftgas eingesetzt worden sein.

  1. Ella sagt:

    @suleikas

    Gute Idee von den Bewohnern von Lugansk. Nur redden sie vom falschen Land, gehoeren die von Dir genannten Leute nicht alle nach Israhell?

    Das erblondete,bezopfte Julchen ist voellig "nuts" und dazu noch auesserst gefaehrlich, diese Frau hat keinen Scham und kein Mitleid. Kriegshetzern erster Guete und ein excellentes Beispiel fuer eine Psychopathin.

  1. Yevgeniy sagt:

    Die Wahrheit auf russisch und englisch.
    http://ersieesist.livejournal.com/813.html

  1. Moe sagt:

    Ich krieg so einen unfassbaren Hass wenn ich solche Bilder/Videos sehe!!

    Es wird Zeit für den Judgement Day!!